Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Willkommen? Hier? Arivakultur in 2015.


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 22.09.15 21:57
Eröffnet am: 22.09.15 17:30 von: Pummelwurs. Anzahl Beiträge: 4
Neuester Beitrag: 22.09.15 21:57 von: Pummelwurs. Leser gesamt: 1.006
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
4


 

11522 Postings, 4643 Tage PummelwurstWillkommen? Hier? Arivakultur in 2015.

 
  
    #1
4
22.09.15 17:30
Dieses zur Belehrung an alle, die sich hier bei ariva willkommen heißen möchten, aber nicht in der Lage sind, sich die Hände zu reichen.

<1> Seit Weltengedenken -also schon immer- gilt ohne Einschränkung das Selbstreinigungsprinzip der Systeme. Das ist hier nicht anders.

<2> Es gibt ein endliches Recht auf vorlaute Etablierung, auf laute Selbstinszenierung, auf nachhaltigen Kontrollverlust zur Bestimmung des eigenen Wertes.

<3> Etwas gibt es aber, etwas, das nie endet, das frei ist von alledem: Verbundenheit, Herkunft, Treue und Liebe zu der Gemeinschaft, Hingezogenheit zu den Betschwestern und ~brüdern eines Lagerbündnisses.

<4> (Auch) der verschwundene Feigling wird die neue Ära sehr wohl erleben, trotz scharfer Blockwächter, trotz ausufernder Meldeorgie, trotz rührender Grabrede, trotz stummer Beisetzung in der virtuellen Realität, trotz  schallendem Abgesang seiner potenten Virtualität. Ein Aber bleibt ausgespart.

<5> Kein Lösch-Pogrom im Talk, keine düstere Diaspora und keine Wiederkehr in der schizoiden Einmaligkeit, die Einsamkeit des unverstandenen Mehrfachgespaltenen in der Isolation wird aufhören, im guten Sinne und mit bestem Gefühl für das, was nie enden wird:

<6> Go Ariva 2015! Geschworen und Getragen und Forever !

Die plumpe Polarisierung des bisher Erreichten, Geschaffenen und Geschehenen misst der idealen Schönheit blass die Ansicht ihres Vorübergehens (resp. Vergehens) zu, weil sentimentales Rückbeschauliches nicht bleibt.
Erweckte Schönheit, auch nach satyrischer Lesart, folgt der Emotion, die sich in keinem Posting widerspenstig fangen lässt, weil jenes enthält, was nicht „drin“ sein darf.

Wie schafft es die Mondgöttin Luna, oder wie schön die Meeresgöttin Galatee, die unerklärlich Liebe erregt und den gemeinen, ungebetenen Verehrer an ihrem Muschelwagen zerschellen lässt.

Wenig bemittelt sind jene Autoren, die es nicht schaffen, in ihren Postings eine Deutungsvielfalt anzuzünden.
Noch weniger bemittelt sind jene Leserschaften, die es nicht schaffen, die unzweifelhaft vorhandenen Deutungsvielfältigkeiten zu erkennen.

Deshalb nochmal: Go Ariva 2015! Geschworen und Getragen und Forever !
-----------
Was überrascht? Arivakultur in 2013 ?

14042 Postings, 4842 Tage NurmalsoDon't write and drink!

 
  
    #2
1
22.09.15 17:31

192 Postings, 1523 Tage Asylant_19Alte Wursthaut :-)

 
  
    #3
22.09.15 17:35

11522 Postings, 4643 Tage Pummelwurstehrlich, Hr. oder Frl. R. Bärmlich.

 
  
    #4
22.09.15 21:57
No need to disguise :-)
-----------
Was überrascht? Arivakultur in 2013 ?

   Antwort einfügen - nach oben