Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wiedergeburt der Heilandin spricht Wahrheit?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 22.02.19 13:46
Eröffnet am: 21.02.19 17:58 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 24
Neuester Beitrag: 22.02.19 13:46 von: waschlappen Leser gesamt: 706
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 

40205 Postings, 4133 Tage RubensrembrandtWiedergeburt der Heilandin spricht Wahrheit?

 
  
    #1
1
21.02.19 17:58
Ausnahmsweise einmal?

https://www.welt.de/wirtschaft/article189170629/...inen-Schurken.html

„In dem politischen System, das Sie aufgebaut haben, geht es nur um Wettbewerb. Sie betrügen, wenn Sie können, denn das einzige, worauf es ankommt, ist es, zu siegen und Macht zu bekommen. Das muss enden“, so Thunberg. Kein Wunder, dass sich der EU-Kommissionspräsident das nicht lächelnd anhören will.  

40205 Postings, 4133 Tage RubensrembrandtJuncker: Politik des Betruges?

 
  
    #2
1
21.02.19 18:06
Eine Politik der Täuschung
der Bevölkerung wird vom obersten Repräsentanten der EU, Juncker, anscheinend als
hohe Politik angesehen. Anscheinend ein Prinzip, das nicht auf Juncker beschränkt ist.
Das Täuschungsmanifest des obersten Repräsentanten der EU, Juncker:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-15317086.html

"Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert", verrät der Premier des kleinen Luxemburg über die Tricks, zu denen er die Staats- und Regierungschefs der EU in der Europapolitik ermuntert. "Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."    

40205 Postings, 4133 Tage RubensrembrandtAngeblich hat sich Juncker beim Rasieren

 
  
    #3
21.02.19 18:27
geschnitten. Der Autor scheint Juncker aber nicht so recht zu glauben. Soll der Eindruck
vermittelt werden, dass May ihm das Gesicht zerkratzt hat?  

6471 Postings, 782 Tage SzeneAlternativRubens, Rubens....OMG

 
  
    #4
21.02.19 18:34
Du weißt schon, dass das nicht ganz der Norm entspricht, was du seit vielen Monaten hier betreibst?  

40205 Postings, 4133 Tage RubensrembrandtDenkanstoß von Greta:

 
  
    #5
21.02.19 18:53
Könnten die gegenwärtigen Politiker eher bei Nichtbefolgen einer striktesten Klimapolitik
als die größten Versager der Geschichte oder als die größten Verbrecher aller Zeiten angesehen
werden?

 

40205 Postings, 4133 Tage Rubensrembrandt# 4 Wieso?

 
  
    #6
1
21.02.19 19:28
Gender-Regel habe ich doch beachtet.  

20795 Postings, 6787 Tage modDie deutsche Norm

 
  
    #7
3
21.02.19 19:32
"Du weißt schon, dass das nicht ganz der Norm  entspricht, was du seit vielen Monaten hier betreibst? "

ist immer noch das, RR:
(bitte beachten)

-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

40205 Postings, 4133 Tage RubensrembrandtKindermund tut

 
  
    #8
21.02.19 19:38
Wahrheit kund?  

20795 Postings, 6787 Tage modJuncker

 
  
    #9
5
21.02.19 19:45
War da nicht etwas mit
systematischem  Steuerbetrug in Luxemburg als er dort von 1995 bis 2004
Premierminister war?

http://www.taz.de/!5410212/

https://de.wikipedia.org/wiki/...rvorteile_f%C3%BCr_Gro%C3%9Fkonzerne

Der Mann ist eben ein echtes Vorbild oder?  
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

40205 Postings, 4133 Tage RubensrembrandtJuncker hat als Premierminister und

 
  
    #10
22.02.19 08:48
Finanzminister Luxemburgs in Personalunion dafür gesorgt, dass internationale
Konzerne ihre Gewinne zum Teil mit einem Steuersatz von unter 1 % besteuerten.
Dadurch wurden dem Fiskus jedes Jahr Milliardenbeträge vorenthalten.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...iarden-an-steuern-1.2206997

Deutsche und internationale Konzerne drücken sich mit Unterstützung der Luxemburger Regierung vor Steuerzahlungen in Milliardenhöhe. Das zeigt die Auswertung von fast 28 000 Seiten bislang geheimer Unterlagen, die der Süddeutschen Zeitung vorliegen.

Die Luxemburger Behörden haben in Hunderten Fällen zum Teil äußert komplizierte Modelle genehmigt, die das Beratungsunternehmen Pricewaterhouse-Coopers (PwC) für die Firmen entwickelt hatte. Davon profitieren Dax-Konzerne, aber auch ausländische Firmen wie Amazon, Pepsi und FedEx. Teilweise versteuern die Konzerne Gewinne mit weniger als einem Prozent.
 

40205 Postings, 4133 Tage RubensrembrandtWarum musste Juncker in Luxemburg zurücktreten?

 
  
    #11
22.02.19 09:13
Politische Verantwortung für Bombenattentate des Geheimdienstes

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...eback-erwartet-a-910520.html

Anlass für das Auseinanderbrechen der Regierung ist der Bericht eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses, der nach 50 Sitzungen zu dem Fazit kam: Die politische Verantwortung für die Zustände im Service de renseignement de l'Etat luxembourgeois (SREL), dem Geheimdienst des Landes, trägt der Regierungschef. Und das ist eine schwere Last, denn was sich die Miniaturausgaben von James Bond und Co. über viele Jahre erlaubten, ist bester Stoff für Agententhriller.

Schon in den achtziger Jahren waren Luxemburgs Schlapphüte in eine rätselhafte Serie von Bombenattentaten verwickelt, die bis heute nicht aufgeklärt ist. Sie waren mit von der Partie, als Militärs und Geheimdienstler aus mehreren europäischen Ländern die illegale paramilitärische Geheimorganisation "Gladio" aufbauten. Sie arbeiteten als eine Parallelpolizei, die machte, was ihr gefiel, zum Beispiel, wen auch immer abzuhören, wann sie wollte.  
 

5222 Postings, 981 Tage 007_BondTrump hat es auf Deutschland abgesehen

 
  
    #12
1
22.02.19 09:20
Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat bei seinem USA-Besuch mit Präsident Donald Trump auch über das deutsch-amerikanische Verhältnis gesprochen. Präsident Trump sehe "Deutschland und Kanzlerin Merkel sehr kritisch", sagte Kurz der "Bild"-Zeitung. Trump habe "es auf Deutschland abgesehen".

https://www.n-tv.de/politik/...schland-abgesehen-article20869428.html  

40205 Postings, 4133 Tage RubensrembrandtJuncker trat 2013 wegen Gladio zurück

 
  
    #13
22.02.19 09:29
https://jasminrevolution.wordpress.com/2013/07/11/...r-gladio-affare/

Luxemburg: Juncker stürzt über Gladio-Affäre
von JasminTeam

Gerd R. Rueger 11.07.2013 Wappen Luxemburgs

Europas dienstältester Staatschef Juncker tritt zurück -die große Überraschung dabei: Bertelsmann lässt sein Polit-Flaggschiff “SPIEGEL” endlich darüber berichten: Die NATO-Geheimarmee Gladio wird erwähnt! Immerhin. Die Tagesschau traute sich das gestern nicht. Aber die Verwicklung des BND wird dem SPIEGEL-Leser weiter verschwiegen, ebenso das Gladio-Ziel: Linksextremisten als Terroristen hinstellen. Stattdessen wird eine James-Bond-Posse daraus gemacht -aber das haben sich die Geheimen vom luxemburgischen SREL mit ihren Machenschaften auch verdient.
 

2402 Postings, 5721 Tage Versäger#11

 
  
    #14
1
22.02.19 09:40
Im Gegensatz zum Spiegel-Bereicht konnte Gladio nie eine Beteiligung an einem Bombenattentat nachgewiesen werden. Gleichwohl war der italienische Geheimdienst, Rechtsradikale und die Geheimloge P2 involviert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Strategie_der_Spannung_(Italien)

Quellen, die die Verantwortung eines Pressebüros in Bologna, über die einige Anschläge in Spanien und Italien organisiert und finanziert worden sein sollen und unter dessen Finanziers sich auch FJS befunden haben soll, sind heutzutage im Internet nicht mehr zu finden. Unter falscher Flagge Terror-Anschläge zu begehen, um sie den Linken unterzuschieben, scheint eine Domäne der Ultra-Konservativen bis Rechtsradikalen zu sein. Ob nun Juncker dazu gehört, wage ich zu bezweifeln.

 

40205 Postings, 4133 Tage RubensrembrandtOperation Gladio

 
  
    #15
22.02.19 09:48
https://en.wikipedia.org/wiki/...liament_resolution_concerning_Gladio

Operation Gladio (Italian: Operazione Gladio) is the codename for a clandestine NATO "stay-behind" operation in Europe during the Cold War. Its purpose was to continue armed resistance in the event of a Soviet invasion and conquest. Although Gladio specifically refers to the Italian branch of the NATO stay-behind organizations, "Operation Gladio" is used as an informal name for all stay-behind organizations. The name Gladio is the Italian form of gladius, a type of Roman shortsword. Operating in many NATO and even some neutral countries,[1]
 

2402 Postings, 5721 Tage Versäger#13

 
  
    #16
1
22.02.19 09:48
"Bertelsmann lässt sein Polit-Flaggschiff “SPIEGEL” endlich darüber berichten"

Der Spiegel ist nicht das Polit-Flaggschiff von Bertelsmann. Bertelsmann hält über die Gruner + Jahr lediglich eine Minderheitsbeteiligung von etwas über 25% und hat damit höchstens das Recht eine Berichterstattung zu verhindern, nicht aber zu protegieren!

Außerdem war die Berichterstattung der ARD mit Recherchen zum Bombenattentat in Bologna im Jahre 1980 deutlich detaillierter. Da rückte nicht Jean-Claude Juncker in Mißkredit, sondern Franz-Josef Strauß, der zum Zeitpunkt der Recherchen allerdings bereits verstorben war.  

40205 Postings, 4133 Tage Rubensrembrandt# 16 Diese Beteiligung bedeutet eine

 
  
    #17
22.02.19 09:52
Sperrminorität.  

2402 Postings, 5721 Tage Versäger#17

 
  
    #18
22.02.19 09:56
und eine Sperrminorität eröffnet lediglich ein Veto-Recht, mehr aber auch nicht!  

40205 Postings, 4133 Tage RubensrembrandtWenn nichts dran gewesen wäre

 
  
    #19
22.02.19 09:58
an den Ermittlungen des Untersuchungsausschusses, dann wäre Juncker auch nicht zurück-
getreten. Soviel steht fest.  

2402 Postings, 5721 Tage VersägerNur stellt es sich da Ganze anders dar:

 
  
    #20
22.02.19 11:01
https://de.wikipedia.org/wiki/Bombenlegeraff%C3%A4re

Eine Verbindung zu Gladio ist gelinde gesagt Quatsch!  

40205 Postings, 4133 Tage RubensrembrandtBombenleger gedeckt

 
  
    #21
22.02.19 12:05
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/...gedArticle=true#pageIndex_2

Junckers Abwehrstrategie in der „Chamber“ war ganz danach, denn er leugnete gar nicht erst, an den Gesetzen vorbei übereifrige Geheimdienstler gedeckt zu haben; er wies nur völlig korrekt darauf hin, dass alle Kollegen es ebenso gemacht haben: Augen zu und „Holz auf die Akte“, wie ein inzwischen zum Bonmot gewordenes Schlagwort des Expolizeichefs besagt.  

40205 Postings, 4133 Tage RubensrembrandtSteuerschlupflöcher mit Juncker

 
  
    #22
22.02.19 12:35
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...ergesetze-a-1061459.html

Luxemburg, die Niederlande und Belgien haben im Rat der Europäischen Union jahrelang die Beseitigung von Steuerschlupflöchern blockiert, mit denen sie sich unfaire Vorteile gegenüber anderen EU-Mitgliedern verschafft haben. ..."Es handelt sich vornehmlich um die Lizenzboxregelungen von Luxemburg und den Niederlanden." Mit deren Hilfe können Konzerne Steuern in Milliardenhöhe sparen.
...Die Dokumente belasten EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, der zuvor langjähriger Regierungschef in Luxemburg war. Kritische Fragen muss sich jedoch auch der niederländische Finanzminister Jeroen Dijsselbloem gefallen lassen.  

40205 Postings, 4133 Tage RubensrembrandtJuncker mit Alkoholproblemen?

 
  
    #23
22.02.19 13:00
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/...ker-einen-trinker/

Im niederländischen TV bezeichnete der aktuelle Euro-Gruppenführer Jereon Dijsselbloem Juncker als einen „starken Raucher und Trinker“. Er sprach damit, wie der EUObserver berichtet, öffentlich aus, was in Brüssel viele Insider sagten: dass nämlich Juncker – einer der größten Verfechter des Euro als einer politischen Vision – ein Alkoholproblem habe. Der EUObserver schreibt: „Gerüchte über Junckers schlechte Angewohnheiten sind in Brüssel seit Jahren zirkuliert. Aber Dijesselbloem hat als erster das Tabu zu diesem Thema gebrochen.“ Dijesselbloem sagte, dass die Atmosphäre der Sitzungen der Finanzminister „calvinistischer“ geworden sei, seit Juncker an den Sitzungen nicht mehr teilnimmt.  

21011 Postings, 2310 Tage waschlappenDas EU Tribunal

 
  
    #24
22.02.19 13:46
 
Angehängte Grafik:
pic91648910_.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
pic91648910_.jpg

   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, hokai, Radelfan, SzeneAlternativ, Versäger