Weyerhaeuser Company (WKN: 854357) WY


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 23.03.20 15:48
Eröffnet am: 22.12.18 13:30 von: Tamakoschy Anzahl Beiträge: 6
Neuester Beitrag: 23.03.20 15:48 von: G.Metzel Leser gesamt: 2.425
Forum: Börse   Leser heute: 3
Bewertet mit:
1


 

2246 Postings, 3833 Tage TamakoschyWeyerhaeuser Company (WKN: 854357) WY

 
  
    #1
1
22.12.18 13:30
https://www.marketscreener.com/WEYERHAEUSER-COMPANY-14932/
https://www.weyerhaeuser.com/
Weyerhaeuser Company specializes in the manufacture and marketing of wood products. Income breaks down by family of product as follows: - wood products (69.1%): boards, panels, profiles, etc. The group is also involved in construction material distribution; - forestry products (27%): trees, logs, woodchips, etc. The remaining sales (3.9%) are from management and exploitation of forestry and natural resources assets activities. Income breaks down geographically as follows: The United States (85.7%), Canada (6.6%), Japan (4.9%), China (1.5%) and other (1.3%).  

57 Postings, 418 Tage segratemal wieder leben in die bude bringen mit news;)

 
  
    #2
1
17.09.19 16:43
Weyerhaeuser to sell Michigan timberlands

Sep 16, 2019

SEATTLE, Sept. 16, 2019 /PRNewswire/ -- Weyerhaeuser Company (NYSE: WY) today announced an agreement to sell its 555,000 acres of Michigan timberlands to Lyme Great Lakes Holding LLC, an affiliate of The Lyme Timber Company LP, for $300 million in cash. The company expects to recognize a gain on the sale and anticipates no tax liability in conjunction with the transaction.

Weyerhaeuser Company logo. (PRNewsFoto/Weyerhaeuser Company)

"This transaction in our Northern region encompasses a diverse mix of hardwood and softwood acres and is part of our ongoing effort to strategically optimize our timberlands portfolio," said Devin W. Stockfish, president and chief executive officer of Weyerhaeuser. "Lyme will also welcome our exceptional team of highly skilled employees."

"Weyerhaeuser's Michigan timberlands have been managed for decades by an expert team of professionals, and we look forward to working with them," said Jim Hourdequin, managing director and chief executive officer of The Lyme Timber Company LP. "We're excited to be investing in a region known for the quality of its hardwood timberland, mill capacity, and logging and trucking infrastructure."

The transaction is subject to customary closing conditions and is expected to close in the fourth quarter of 2019.  

470 Postings, 3176 Tage D5000So, Krise genutzt

 
  
    #3
04.03.20 11:02
Aktien gekauft. über 5% Dividendenrendite p.a. und Ausschüttung schon in ein paar Tagen find' ich super;)  

592 Postings, 442 Tage MrTrillionDKB lässt den Handel mit Weyerhaeuser nicht zu:

 
  
    #4
12.03.20 23:54
"Aufgrund der Regelungen im Kapitalanlagegesetzbuch (Kurz: KAGB) wird seit Dezember 2013 bei Investmentfonds zwischen "Organismus für gemeinsame Anlage in Wertpapieren" (Kurz: OGAW) und "alternative Investmentfonds" (Kurz: AIF) unterschieden.

Den Handel von AIF-Fonds können wir, zum Schutz unserer Kunden, bis auf Weiteres für Privatanleger nicht gestatten. Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass Sie den von Ihnen angefragten Fonds derzeit nicht über die DKB AG erwerben können."

Schade.

Eine Alternative könnte allerdings dieser Etf hier sein, der hat einen hohen Anteil auch an Weyerhaeuser mit im Portfolio: ISIN: IE00B27YCF74 (iShares "Global Timber & Forestry UCITS"). Er ist mit ca. USD 76 allerdings recht klein und schrumpft in der aktuellen Marktlage natürlich noch mehr. Daher riskiert man hier, dass er womöglich eines nicht mehr allzu fernen Tages mit einem anderen EtF verschmolzen oder schlicht beendet wird. Der Fonds ist übrigens ausschüttend und hat 0,65% laufende Kosten pro Jahr, was für einen EtF relativ stramm ist. Leider bietet die DKB keinen Sparplan dafür an.
 

470 Postings, 3176 Tage D5000Spannend ist doch die Frage

 
  
    #5
1
19.03.20 19:20
Ob die Amis auch bald so viel Klopapier kaufen werden und ob WY davon nicht mächtig profitieren kann?  

992 Postings, 3282 Tage G.MetzelIst das wirklich spannend?

 
  
    #6
23.03.20 15:48
Die Leute sche1ssen ja nicht mehr, weil ein Virus grassiert. Relativ kurzfristig gesehen ist die Sonderkonjunktur von heute nur das Absatzproblem von morgen.

Viel eher stellt sich mir die Frage nach der Baukonjunktur während und nach Corona. Anders als den Bedarf an Klopapier, kann man den Konsum von Neubauten nämlich auch  mehrere Jahre lang rauszögern....  

   Antwort einfügen - nach oben