Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wer traut sich Volkswagen zu kaufen?


Seite 104 von 106
Neuester Beitrag: 01.04.16 18:37
Eröffnet am: 06.02.11 23:15 von: Boersiator Anzahl Beiträge: 3.64
Neuester Beitrag: 01.04.16 18:37 von: thomas0212 Leser gesamt: 498.980
Forum: Börse   Leser heute: 43
Bewertet mit:
17


 
Seite: < 1 | ... | 102 | 103 |
| 105 | 106 >  

3789 Postings, 4875 Tage naivusman sollte wirklich

 
  
    #2576
02.10.15 17:57
den Fall der Aktie von 260€ aus aufklären.

Hier steckt leider System dahinter und es würde mich nicht wundern wenn jemand durch diese Software die installiert wurde noch Boni erhalten hat für
" erfüllte Planzahlen ".
Die ZECHE müssen jetzt wie immer andere Zahlen,

und ich kann mir bei weitem noch Tiefere Kurse vorstellen.

Uns das das alles an den Arbeitnehmern bei VW spurlos vorbei gehen wird glaube ich nicht, leider.

Auch wenn hier in Deutschland keiner einzeln gern klagt, in USA und anderen Staaten ist man da weniger kulant  

25 Postings, 3363 Tage Joe1955Pedro36

 
  
    #2577
02.10.15 18:15
was meinst du weshalb VW wieder gefallen ist ß

Die Amis steigen am Wochenende und nächste Woche wieder rein.......

und noch was..........

die Schadensforderungen sind utopisch..........wer setzt da mit dickem geld auf PUT ?  

261 Postings, 1014 Tage sh4dowVW schaltet Service-Seite frei

 
  
    #2578
02.10.15 18:43

835 Postings, 1771 Tage keepitshortVerkaufssignal bei VW

 
  
    #2579
1
03.10.15 07:25

price and volume
// der Chart zeigt eindeutig
Verkaufssignal



ein Rechtsstreit mit nichtwägbaren Schadensersatzforderungen

ein über mehrere Monate sich hinziehender Rechtsstreit

Betrug mit Vorsatz

hedge-fonds die short-signale wittern

 

835 Postings, 1771 Tage keepitshortVW-Kennzahlen

 
  
    #2580
2
03.10.15 07:47
Eigenkapitalquote       25,62%
Fremdkapitalquote      74,38%
Verschuldungsgrad    290,2

mit der hohen Fremkapitalquote hat VW dann
keine Möglichkeit mehr weiteres Fremdkapital
durch Bankkredite zu erwerben
um mit diesem zusätzlichen Fremdkapital
eine Aktienrückkaufprogramm zu starten

VW hat kein Geld für eine Kursstabilisierung ???

http://www.ariva.de/volkswagen_vz-aktie/bilanz-guv  

835 Postings, 1771 Tage keepitshortGeschäftsanteile verkaufen /// Kerngeschäft

 
  
    #2581
2
03.10.15 07:58
http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...Abstufung_Aktienanalyse-6754199

Zwölf Marken aus sieben europäischen Ländern gehören zum Konzern: Volkswagen Pkw, Audi, SEAT, SKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN.

Es wird Zeit gewisse Geschäftsanteile zu verkaufen
und sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren.

Was mir auffällt:
Ducati
Bugatti, Lamborghini  

1228 Postings, 3247 Tage Martin.Cr.Fremkapitalquote

 
  
    #2582
03.10.15 08:26
wieviel Schulden hat den VW?
und was ist mit den Autokrediten?  

164 Postings, 3982 Tage rudim.Abgasvorschriften

 
  
    #2583
1
03.10.15 09:04
Nicht VW ist schuld an dem Scherbenhaufen sondern die Politik die permanent Grenzwerte verschärft, ohne Ahnung von der Technik. Als nächstes fordern sie das 1 Liter Auto, das keine Abgase ausstößt und dann wundern sie sich, wenn noch mehr geschummelt wird.
Aus diesem Grund wird VW überleben und der Kurs langfristig wieder steigen, weil man auch langfristig zur Realität zurück muss.  

835 Postings, 1771 Tage keepitshortKlagewelle

 
  
    #2584
3
03.10.15 09:11



   1. Teil: Welt vs VW - Wo die große Klagewelle schon überall rollt
   2. Teil: USA: Landkreis in Texas verklagt VW - wegen Luftverpestung
   3. Teil: Frankreich: Justiz startet Ermittlungen gegen VW
   4. Teil: Italien: Umweltverband zerrt VW-Manager vor Gericht
   5. Teil: Spanien: Regierung will Subventionen zurück
   6. Teil: Schweden: Volkswagen droht Steuernachzahlung
   7. Teil: Schweiz: Möglicher Zulassungsstopp für VW-Diesel
   8. Teil: Österreich: Verbraucherschützer hoffen auf Einigung mit VW
   9. Teil: Australien: VW droht Strafe von 700.000 Euro - pro verkauftem Auto
   10. Teil: Südkorea: Für VW-Dieselautos ist auch Verkaufsstopp denkbar
   11. Teil: Deutschland: Erste Klage eingereicht



http://www.manager-magazin.de/unternehmen/...-gegen-vw-a-1055774.html  

217 Postings, 2617 Tage Börsenknechtdas Kursziel sinkt auf 78,00 Euro.

 
  
    #2585
03.10.15 14:47
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=96585  

183 Postings, 821 Tage McRibJa heftig aber war abzusehen

 
  
    #2586
03.10.15 16:35
der Kurseinbruch startete bei ca. 170€.
Der Abschlag sollte bei ca. 50-60% angesetzt werden also Kurse zwischen 68-85€.
Werde mich mal bei 70€ positionieren  

183 Postings, 821 Tage McRibDie Shorter werden den Kurs sicherlich schnell

 
  
    #2587
03.10.15 16:45
weiter drücken, was nach so einer Rückstufung sicherlich auch nicht schwer wird  

6729 Postings, 3119 Tage steven-blnRealität muss aber auch in Bezug auf die Bericht-

 
  
    #2588
03.10.15 17:01
erstattung in den Medien zur Ursache des derzeitigen Skandals herrschen. Der Skandal betrifft nur die Software, die den Abgaskatalysator steuert und nicht die Abgasmenge oder gar den Verbrauch des Fahrzeuges. Der Verbrauch des Fahrzeuges wird nicht durch die fehlerhafte Software geregelt, sondern die Software regelt, inwieweit unvollständige Verbrennungsprodukte des Abgases zu vollständig oxidierten Abgasen oxidiert wird. Und somit ist Winterkorn wegen etwas zurück getreten, dass er wohl nicht verbockt hat.      

711 Postings, 2439 Tage fenfir123#2583

 
  
    #2589
4
03.10.15 17:16
Die Autolobyisten treffen sich im Durchschnitt einmal pro Monat mit Merkel  (letzte Heute Show).

Wenn man so etwas nicht bauen kann, dann muß man das eben
einstellen und nicht mogeln.

Die Deutsche Autoindustrie wollte alles über den Motor regeln
und hat sich jahrelang gegen den kat gewehrt.
Bis der Kunde nicht mehr gekauft hat.

Wenn der Kunde das 1 Liter Auto will, dann müssen die Ings.
das entwickeln.

Wenn der Kunde E-Autos will, dann muss man sie entwickeln,
nur bei VW und Co wird geblockt ohne Ende.

Die sind genau wie Eon und RWE  man wehrt sich solange gegen den
Willen der Leute
bis alles den Bach runter geht.
Das habe ich schon in vielen Firmen erlebt.
Wir sind Weltmarkt führer, wir sind die Größten, uns kann keiner.

Was passiert den mit den Zulieferern wenn der E-Motor kommt?
Dann fallen aber viele auf die schnauze.
Was da alles Wegfällt

 

266 Postings, 839 Tage stksat|228879666E-Motor

 
  
    #2590
1
03.10.15 18:29
Ein Auto mit einem E-Motor macht keinen Spaß. Für mich muss das Auto brummen. Von E-Motoren halte ich gar nichts, nichts. Solange Japan jahrelang radioaktives Wasser ins Meer leitet, muss man sich über Dieselmotoren nicht den Muss zerreißen.  

711 Postings, 2439 Tage fenfir123E-Motor

 
  
    #2591
2
03.10.15 20:41
man kann den Motorsound dazu schalten.
nachts in Wohngebieten ist das lautlos ein Vorteil
In Umweltzonen  ohne probleme
Beschleunigsschnell
Vom verschleiß her müssten die auch günstiger sein.

Reichweite und statt tanke akku tausch
Statt reservekanister  handkurbel :-)
Oder Autodach aus Solarzellen :-)

 

2608 Postings, 1398 Tage kuras15Nach Kurssturz

 
  
    #2592
1
03.10.15 21:03
Finger weg von der VW-Aktie!

Der Abgasskandal bei Volkswagen hat die Aktie massiv einbrechen lassen. Lohnt jetzt der Einstieg und die Hoffnung auf eine kurzfristige Erholung? Nein, sagt Jessica Schwarzer, Chefkorrespondentin Börse.

http://www.handelsblatt.com/video/...avi=FINANZEN_2_TOP-NEWS_12400634  

1180 Postings, 2536 Tage RobertControllerIch war am überlegen...

 
  
    #2593
2
03.10.15 22:31
... habe aber doch wieder DB zugekauft.
Und der ist bestimmt kein Wert, wo Leute sagen: Guter Kauf.

Bei VW sind die Risiken nicht nur hoch, sie sind gigantisch!
Mir ist immer noch ein Rätsel, woher die Presse Minuten nach Bekanntgabe wusste, dass alleine die Strafe der USA-Umweltbehörde 18 Mrd. betragen wird... aber hoch wird sie sein.... und andere Staaten werden auch die Hand aufhalten, weil man schon dabei ist.

Der grosse Brocken werden aber die Nachrüstkosten bzw. Schadenersatzansprüche (auch nach deutschen Recht möglich) wegen Wertminderung  sein... auch hier ist die USA mit seinen "nur" 500 Tsd. Autos kostenmäßig ganz weit vorne.... einige Käufer werden wohl Traumas und gesundheitliche Schädigungen angeben... das reicht meist schon!
1000 Euro im Schnitt werden bei weitem nicht reichen für die 11 Mio Autos... ich mag gar nicht dran denken.

Und dann hätten wir da noch die Folgen des Vertrauensschwundes!
Weniger Autos zu günstigeren Bedingungen für den Käufer sind keine gute Voraussetzung für steigende Gewinne.

Und es ist nicht anzunehmen, dass in ein paar Monaten das Ganze verdrängt ist... das ist eine langfristige Sache... ich bin DB-Aktionär ... ich weiß, von was ich rede!

Mich würde es nicht wundern, wenn die VW-Aktie noch weiter stark nachgibt.... eigentlich gehe ich davon aus.  

34 Postings, 2352 Tage vitesseVW-Kurs Aussichten

 
  
    #2594
2
03.10.15 23:42
Es ist wirklich sehr schade wie man mit so einem TOP-Unternehmen zur Zeit umgeht, aber höchstwahrscheinlich wird der VW-Kurs (und wahrscheinlich auch andere Autowerte) in den nächsten Monaten noch stärker runter geprügelt. Bis sich die Lage komplett beruhigt hat, wird es noch Jahre dauern. Ich fürchte es war nur die Spitze des Eisbergs. Mit jeder Klage kommt die Ungewissheit immer wieder hoch und wird den Kursanstieg verhindern (siehe Porsche vor ein paar Jahren). Ich würde mich also nicht wundern, wenn VW in einem Jahr unter 50 € steht.

Aber, gut ist, dass zur Zeit fast alle DAX-Werte auf einem Tiefstand sind. Daher kann man noch ohne Bedenken auf andere DAX-Werte umschichten und warten bis sich die Lage bei den Automobilwerten beruhigt hat. Prozentuell gesehen ist der Tausch in Etwa gleich. Mit etwas Glück (Herbstrallye) hat man schon bald die meisten Verluste rausgeholt und kann dann wieder bei VW einsteigen (wenn sich die Lage beruhigt hat). Und für die Nerven ist es wahrscheinlich auch besser.

Es gibt viele DAX-Werte mit großem Potenzial. Ich würde aber nicht in die Energiewerte umschichten ;)

Ich persönlich halte z.B. sehr viel von der Lufthansa (kurz-, mittel- und langfristig). Der Kursverlust der letzten Monate war total übertrieben (natürlich nicht ohne Beihilfe unserer anglo-amerikanischer "Freunde" - die Short-Seller). Das Unternehmen hat im September mit einer Meldung stark überrascht und wird dieses Jahr die Ziele übertreffen. Bald kommen die Q3-Zahlen raus und die werden TOP sein. Der Trend hat bereits eingesetzt. Der Aktienkurs wird meiner Meinung nach in den nächsten Tagen/Wochen explodieren, bzw. ist bereits dabei, performt also viel besser als DAX. Auch die Analysten melden sich plötzlich mit positiven Kaufempfehlungen zu der Aktie wieder. Aber macht euch selbst eine Meinung und liest die Unternehmensmeldungen, Forumsbeiträge, etc. der letzten Wochen und Tagen gut durch! Wenn ihr vom Unternehmen überzeugt werdet, dann könnte sich eine Umschichtung schnell lohnen, um die Verluste der VW-Aktie rauszuholen.

Die Herbstrallye kann schon nächste Woche beginnen ;)

--------------------------------------------------
Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung.


 

2435 Postings, 4399 Tage smexvw wird wie GM gehen, eine Frage der Zeit

 
  
    #2595
1
04.10.15 02:41
spätestens 2016 wird die VW Aktie so gut wie nichts mehr wert sein, vielleicht wird eine Trennung die Audi und Lamborghini Sparte , die immer noch die besten Autos von VW sind, vollzogen werden...
Verkauf wird langsam gehen, 96->80->77->65->55->...bis man irgendwann 2016 die 0,01 sehen wird.  

835 Postings, 1771 Tage keepitshortimmer neue Argumente

 
  
    #2596
2
04.10.15 04:44
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...angst-und-arroganz-1.2675660

In einer "Executive Order" fordert im Juni 2008 die kalifornische Umweltschutzbehörde CARB eine Erklärung, dass keine "Defeat Device" in die Motorsteuerung eingebaut sei. Andernfalls, so steht es in dem Schreiben, drohe der Entzug der Zulassung und eine Strafzahlung von 5000 US-Dollar pro Auto.
(..)
"Sehr abweisend", seien die VW-Ingenieure gewesen, erinnert sich Stanley Young, Abgasspezialist der CARB. Ein ums andere Mal hätten die Leute von Volkswagen gesagt: "Ihr wisst nicht, wie man richtig misst!"
------------------------------
Diese Unsicherheit lässt den Aktienkurs
weiter sinken  

835 Postings, 1771 Tage keepitshortNichts gewusst, da lachen ja die Hühner

 
  
    #2597
1
04.10.15 04:55
die Hälfte der Aufsichtsräte, also der Unternehmenskontrolleure, stellt die Gewerkschaft. Im Präsidium des Aufsichtsrats, der Macht-zentrale, entscheiden der langjährige IG-Metall-Boss Berthold Huber, Betriebsratschef Bernd Osterloh und sein Stellvertreter Stephan Wolf; dazu noch der gewerkschaftsnahe Ministerpräsident von Niedersachsen, Stephan Weil.

Nur Wolfgang Porsche vertritt das Kapital. Vier zu eins für die Gewerkschaft und Politik. Die IG Metall ist Herr im Hause VW – regiert von unten, über die Betriebsräte, und kontrolliert sich selbst von oben, über den Aufsichtsrat. Damit ist VW nicht nur schlecht gefahren. Etwa als in den 90ern der Konzern

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/roland-tichy/...42880368.bild.html  

767 Postings, 869 Tage silfermanneuer Gesetzentwurf

 
  
    #2598
05.10.15 10:28
für abgasfreie Dieselmotoren wird von "grüner" Politik demnächst vorgelegt. Einem grünen Politiker sagte ich kürzlich, dass mann physkalische Gesetze nicht so einfach umgehen kann (zB. Ohmsches Gesetz) er meinte dann sollte mann dieses Gesetz per Gesetzesänderung abschaffen. Das was hier momentan bei VW abläuft ist medienpolitischer Wahnsinn. Alle reden mit und keiner versteht den Zusammenhang, was ich allerdings nicht verstehe, dass VW nicht aufklärt. Oder dürfen die Fakten per Order im Hause VW nicht veröffentlicht werden. Was wirklich hinter dem Abgasskandal steckt, weiß wohl keiner.  

1 Posting, 781 Tage 228896089jVolkswagen Aktie

 
  
    #2599
05.10.15 21:11
Hallo Zusammen,

meines Erachtens ist die momentane Finanzsituation in Hinsicht auf die Aktienlage eine übertriebene Reaktion, welche den Medien zu verdanken ist.

Es steht außer Frage das VW die Kunden getäuscht hat, aber tricksen nicht alle Autohersteller bei den Verbauchswerten? Meiner Meinung nach sollte das tricksen mit Verbrauchswerten doch viel gravierendere Auswirkungen haben, nicht nur weil der Verbraucher pro Km mehr zahlt, auch der Schadstoffausstoß ist doch damit schon pro 100km drastisch manipuliert.

Ausgehend von den Medien wird nun wieder ein Thema gesucht, welches bis ins Detail analysiert und dabei auch noch überbewertet wird.
Nach ein paar weiteren Wirtschaftshighlights in den kommenden Monaten, wird der VW Abgasskandal weitestgehend aus den Medien draußen sein.

Deshalb sehe ich eine klare "Kaufen" Option für die Aktie.    

14883 Postings, 2685 Tage duftpapst2es geht nicht um den Betrug

 
  
    #2600
1
09.10.15 17:25
sondern wie viel Substanz und Umsatz werden bleiben !
Aufgebrauchte Rücklagen könnten zu einer KE führen.
Die Gewinnwarnung zeigt negative Umsätze !
Entscheidend für den Kurs werden die Gesamtbeträge der Strafen und Entschädigungen sein !
Käme eine Erstattung der Euronorm Steuerermäßigung hinzu, wäre dies vermutlich ohne KE nicht zu stemmen.
Es wird VW um Jahre zurückwerfen !
Daher halte ich Kursstände unter 80 € in Kürze für möglich.  

Seite: < 1 | ... | 102 | 103 |
| 105 | 106 >  
   Antwort einfügen - nach oben