Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"


Seite 1 von 9153
Neuester Beitrag: 22.09.17 11:49
Eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 229.81
Neuester Beitrag: 22.09.17 11:49 von: Alraune ten . Leser gesamt: 16.777.215
Forum: Börse   Leser heute: 13.094
Bewertet mit:
336


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
9151 | 9152 | 9153 9153  >  

5866 Postings, 3600 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
336
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
228785 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
9151 | 9152 | 9153 9153  >  

2779 Postings, 1255 Tage Robbi11Julian

 
  
    #228787
9
22.09.17 09:04
Bitte hör doch auf, das Wort Weltgemeinschaft zu verwenden, welches nichts anderes meint, als das Hoheitsgebiet Amerikas. Aber bei durchprogrammierten Hirnen wird wohl jeder Hinweis sowieso sinnlos sein.
Gestern Abend bei Phönix: 40 % Leben am Rande der Armut oder darunter. 30 Milliarden Flüchtlingsinvestition hat zwar dem Konsum in D geholfen, aber nicht den Gefühlen, in D besser oder gut leben zu dürfen., Wir schaffen das, bezieht sich auf die Ruhigstellung der Hälfte der  Deutschen oder ?
 Die Drohung Trumps, den mit N Korea handelnden Banken den Ausschluß aus dem Dollarraum zu bewirken,ist interessant. China handelt Öl bereits in eigener Währung.
Langsam scheint sich das Weltgefüge zu verändern mit Konsequenzen,die wir nicht erahnen.  

1129 Postings, 350 Tage agronauterix#228773

 
  
    #228788
2
22.09.17 09:13
Na bambekerbriet, Nerven verloren ob deiner aussichtslosen Position?

Mit Unterstellungen, Provokationen und Beleidigungen kommt man nicht weiter. Das solltest du eigentlich so allmählich gelernt haben. Und da wunderst du dich noch, wieso ich dich nicht ernst nehmen kann...?
Du steckst offenbar noch immer in der pubertären Trotzphase fest, welche du aufgrund deiner Unfähigkeit zu vernünftiger zwischenmenschlicher Kommunikation vermutlich noch nie verlassen hast.
Beleidige mich ruhig weiter, ist es doch nichts anderes als der Ausdruck deines Hasses gegen alles und jeden, der anders ist, als du es bist. Das bürgerlich-konservative Lager wirst du so aber ganz sicher nicht (für die AfD) gewinnen können. Ekel macht sich da sicherlich nicht nur bei den vernunftsbegabten Menschen des deutschen Mittelstandes breit. Und ausgerechnet DU sprichst von erhaltenswerter deutscher Kultur...?
 

4626 Postings, 3083 Tage AkhenateTrumpl als senil und geistig umnachtet

 
  
    #228789
1
22.09.17 09:20
zu bezeichnen, weist den Jungen mit dem flotten Haarschnitt zumindest als einen guten Beobachter und Analytiker aus. Sicher investiert auch er in Physisches.

Aber, im Ernst, die Rede Trumps vor der UNO, in der er Nordkorea mit totaler Vernichtung droht kann jeden kritischen Beobachter zu keinem anderen Schluß bringen, als daß wir es hier mit einem Psychopathen zu tun haben. Einem Psychopathen mit dem Finger auf den nuklearen Knopf.

Wenn datt man jutt jeht.  
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.

1578 Postings, 1602 Tage Timmy906Flüchtlingskrise wird noch viel Geld kosten

 
  
    #228790
5
22.09.17 09:20
Zitat:
Die Bewältigung der Flüchtlingskrise wird nach Ansicht von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) „in den kommenden Jahren noch viel Geld kosten“. Schäuble sagte der Mainzer „Allgemeinen Zeitung“ (Freitag), zugleich „können wir noch in Jahrzehnten unseren Enkeln stolz erzählen, wie hilfsbereit die Deutschen waren und sind“.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...-Geld-kosten.html#Comments

Eine Kommentierung meinerseits ist hier nicht mehr erforderlich.
Langsam kommt man mit den Wahrheiten ans Licht.
Aber warum jetzt schon? Sonntag ist doch nicht mehr lang hin.
 

1129 Postings, 350 Tage agronauterixSG70 - #228764

 
  
    #228791
1
22.09.17 09:25
Zitat: "Mit Fundamentalopposition und einem nach rechts offenen Rand? Da bleibt halt der typische Protest(wähler) mit 10% +/- 2 bis 3 Prozent."

Ja. Wobei der Großteil der Protestwähler imo nach der Wahl sehr schnell erkennen wird, dass ihr Protest bei der AfD in schlechten Händen ist. Was bleibt dann noch...?!
 

1835 Postings, 2013 Tage farrierJa, Weltgemeinschaft....

 
  
    #228792
4
22.09.17 09:35
M. M. n. müsste sich tatsächlich die Welt zusammentun, um die großen Probleme, wie illegale bzw. "halblegale" Finanztransaktionen, sowie die unglaubliche Umweltverschmutzung in den Griff zu bekommen.
Hier gibt es 3 grundlegende Probleme:
1. Die "Machthaber" (nachdem sie ermittelt wurden ;-)  möchten keine "Macht" abgeben.
2. Die Bürger der Nationalstaaten wollen ihre "Identität" und "Kultur" nicht verlieren.
3. Die übliche Methode der Menschen, andere durch Gewalt zum Umdenken zu zwingen.

Man sieht ja in Europa schon die Dimension dieser Egoismen.
Wie sollte das WELTWEIT geregelt werden können ?

Dann gibt es überall Kims, Trumps usw. Wie diese Art Menschen überzeugen ?
Heiligt der Zweck ALLE Mittel ?

Muss erst alles "Alte", "Traditionelle" zerstört werden, damit eine Besinnung eintreten kann ?
Ich glaube auch, dass sich das "Weltgefüge" verändern wird. Ob zum Guten oder Schlechten, ist zwar offen, aber es gibt Wahrscheinlichkeiten...

Dennoch könnten wir im Thread damit anfangen. Beleidigungen und Anfeindungen zu lesen macht keinen Spaß und bringt Nichts.
Lasst uns während des Untergangs der Titanic nicht jede Kultur vergessen ..
Prost !

 

4172 Postings, 863 Tage Vanille65also, ich wähle das, was

 
  
    #228793
3
22.09.17 09:39
90% aller Polizisten und deren Angehörige wählen, die werden schon wissen was sie tun. Da Verlass ich mich doch voll auf die ausführenden Organe des Staates, nicht mehr und nicht weniger.  

1578 Postings, 1602 Tage Timmy906Bsp. für verordnete Demokratie

 
  
    #228794
3
22.09.17 09:39
Zitat:
Bis jetzt ist die Rechtsgrundlage, auf der die Einreise von Asylsuchenden im Herbst 2015 genehmigt wurde, nicht geklärt.
Das haben Juristen der Wissenschaftliche Dienste des Bundestages festgestellt.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...ge-fuer-Grenzoeffnung.html

Antwort:
Das Dokument des Wissenschaftlichen Dienstes stammt vom 24.05.2017 und ist auf der Internetseite des Bundestages als pdf-file zugänglich.

Warum hat der Bundestag darüber bisher nicht debatiert? Nur ein Kontrollverlust?

Für mich ein klarer Beleg verordneter Demokratie.
 

4626 Postings, 3083 Tage AkhenateDie "gute" wirtschaftliche Situation

 
  
    #228795
1
22.09.17 09:42
in der 60% der deutschen Arbeitnehmer sich befinden hat nicht viel mit Merkelscher Politik zu tun, aber sehr viel mit Schröders Hartz IV. Der ganze Erfolg trug und trägt sich auf dem Rücken der 40% prekär Beschäftigten aus. Merkels Aufgabe wäre es gewesen, die von der SPD geschaffene Situation so bald wie möglich zurückzufahren, nachdem Deutschland vom europäischen Schlußlicht wieder zum Musterknaben Europas gedieh aber das hat sie nicht gemacht. Hat in Kauf genommen, daß die Armen immer ärmer wurden, obwohl wir durch Überschüsse die Mittel hatten hier Abhilfe zu schaffen.

Merkel zu wählen ist ein Verrat der 60% gut bezahlten an den 40% sehr schlecht bezahlten. Ein Mangel an Solidarität mit denen im Dunkeln in unserem ach so "reichen" Land. SPD, FDP, Grüne zu wählen ist es auch, denn es ist eine Wahl für Merkel. AfD ist nicht gesellschaftsfähig also bleibt als einzige funktionierende Opposition - Nase zu und durch - Die Linke, die mit Sahra Wagenknecht die einzige deutsche Politikerin hat, die den Etablierten heimleuchtet.

Klar kann Die Linke nicht  gewinnen. Soll sie auch nicht aber ... vielleicht besinnt sich das noch unentschlossene deutsche Stimmvieh, 50% soll es sein, darauf die Linke so stark zu machen, daß die SPD mit ihr koalieren kann und muß, will sie denn nicht durch eine weitere GroKo in den nächsten vier Jahren zerrieben werden und in der Versenkung der Geschichte verschwinden.
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.

1835 Postings, 2013 Tage farrierTimmy, man nennt das "Strukturen"...

 
  
    #228796
1
22.09.17 09:52
Nie trägt Jemand Verantwortung. Nie ist Jemand Schuld.
Aber das die Flüchtingskrise Geld kosten wird, viel Geld, egal WO man es ausgeben muss, ist unausweichlich.
Also nicht meckern, besser organisieren. Vor Ort helfen.  

1264 Postings, 2018 Tage Alraune ten Veer"Blaues Wunder am Sonntag"

 
  
    #228797
10
22.09.17 09:58
Ich will es so  kurz machen und bündig wie es geht bei so einem wichtigen Thema . Denn hier wird einfach zu viel mittlerweile geschrieben ohne viel zu sagen von einigen Leuten. Posting jagt im Minutentakt auf Posting. Wer mehr postet hat Recht oder was?!  Panik herrscht im Mainstream! Man hat wohl in Berlin Angst vor Sonntag. Man weiß wohl um andere Prognosen. Siehe Hr.Altmeiers Aussage bezüglich AfD und das man nicht wählen soll statt AfD.  So nicht mehr. Ich brauche keine Anleitung. Siehe Kommentare auf Welt Online. War Nichtwählerin. Aber jetzt reicht es mir. Ich werde wählen und zwar so wie er das nicht will. Ich werde AfD wählen. Klare Kante. So geht es nicht mehr weiter. Das geht so einfach nicht mehr. Solche Aussagen rütteln an den Grundfesten der Demokratie und sind gefährlich. Sehen auch viele andere so. Die sollen ihr "blaues Wunder" haben wenn sie es so regelrecht fordern. Und ja das hat mit Gold zu tun, ergo hat es mit dem Thema zu tun. Falls Fr.Merkel Sonntag aus dem Amt fliegt ,wird es den Euro nach unten befördern und Gold nach oben, das ist zumindest wahrscheinlich. Eines der unglücklichen Szenarien also warum hier seit Jahren für Gold geworben wird von vielen als reine Absicherung und nicht um Geld zu machen. Soviel auch  dazu. Da braut sich Sonntag was zusammen und das weiß man in Berlin. Ich lag schon mit Brexit richtig und mit Trump. Gute Chancen das ich auch dieses mal richtig liege. Kommentare lesen unter dem Artikel. Immer mehr angesehen Menschen im Alltag "outen" sich. Von wegen das der untere Rand der gesellschaft AfD wählt. So ein Quatsch. Kenne so viele die es tun. Sehr gut situierte Leute sind das.  Die Fr. Kanzlerin wackelt, das ist alles. Die Etablierten haben Angst. Ich will sie nicht mehr und so viele andere auch nicht mehr. Und so wird die AfD alternativlos dem es genauso geht. So einfach ist das manchmal.

www.welt.de/politik/deutschland/article168779118/...echtfertigen.html

Muss ich von der AfD überzeugt sein um sie sie zu wählen?! Nein! Sie ist aber nicht das böse als das sie hingestellt wird. Eher die junge hübscher Tochter der CDU ist sie geworden, die nun der alternden Mutter den Rang abläuft. Ist auch real mit Fr.Weidel so der Fall. Zumindest für mich subjektiv und auch rational.  Und wie sagte der grosse Staatsmann und dritte US Präsident Jefferson das eine Demokratie und Wahlen nicht nur dazu da sind eine Regierung zu wählen sondern um diese bequem los zu werden. So ist das. e Notwehr gegen eine Regierung die die Interessen der Bürger vergessen hat. Nicht mehr ein weiter so. Wer am Sonntag die Chance nicht nutzen wird, der wird es bereuen in den 4 Jahren, da bin ich mir mittlerweile ganz sicher. Ich wähle AfD. Lässt uns was bewegen. Unfassbar. Vor 1 Jahr hätte ich nie gedacht das ich die mal wähle. Und ich mache es nun aufgrund dieses Statements und weil es echt reicht jetzt. Dieses Bashing. Auch hier im Forum. Überall wohin man schaut in den Medien. Übelst. Bei mir und vielen anderen hat man das Gegenteil erreicht. Die Etablierten sollen endlich mit Argumenten kommen. Mir reicht es. Es werden viele am Sonntag so handeln. Mehr als die Prognosen sagen. Die werden sich wundern. Reine Notwehr ist das.  

1578 Postings, 1602 Tage Timmy906@farrier

 
  
    #228798
2
22.09.17 10:08
D sollte ein Rechtsstaat sein.
Das beginnt für mich mit der Einhaltung von Gesetzen für alle!!
Wenn es um das Thema Ordnungswidrigkeiten geht, da kennt der Staat kein Erbarmen und greift hart durch.
Grundsätlich nicht verkehrt, jedoch macht dies allein!! nicht einen Rechtsstaat aus.  

4172 Postings, 863 Tage Vanille65Akhenate,

 
  
    #228799
3
22.09.17 10:18
Du hasst prinzipiell recht. Jedoch ist es noch zu früh für die Linken. Jetzt ist Protest angesagt, dafür taugt die Linke nicht mehr. Die nächsten vier Jahre werden maßgeblich für die Politik danach sein. Die AfD gewährt somit den Etablierten eine Gnadenfrist.
Sollte die nicht genutzt werden und, oder dazu noch ein Wirtschaftsabschwung einsetzen, dann wird es ruppig in diesem Land, sehr ruppig.  

534 Postings, 327 Tage QasarTrump geisteskrank?

 
  
    #228800
4
22.09.17 10:22
gibt es eigentlich noch jemanden, der ihn aussenpolitisch ernst nimmt?

Die 'Weltgemeinschaft' lässt ihn einfach unwidersprochen gewähren, seine Drohungen aussprechen und neue Konflikte mit NK oder Iran heraufbeschwören.

Den Iran beschuldigte er, ein heruntergewirtschafteter Schurkenstaat zu sein, der den Terror fördere.
Es kommt von offizieller Seite nicht eine Widerrede. Die Tatsachen bzgl Syrien wurden auf den Tisch gelegt von vielen mutigen Journalisten: Die Bewaffnung der syrischen IS-Rebellen erfolgte durch Waffenkäufe und -Schmuggel der Staaten Jordanien, Katar, Saudi-Arabien und der Türkei. Kein Wort dazu von niemandem aus der ach so sauberen 'Weltgemeinschaft'.

Trump hat sich sehr seltsam verändert, und das schon innerhalb der ersten 100 Tage. Beteuerte er vor der Wahl, keine Konflikte mit Russland, NK oder Iran zu suchen, tut er es jetzt umso bestimmter. Sind ihm die grauen Männchen im Weissen Haus begegnet, oder was brachte diese Eskalationsmaschine in Gang?

Die 'Weltgemeinschaft' sieht entspannt zu, wenn es um die Aggressionen Amerikas geht, lediglich Trump als Person wird lächerlich gemacht. So niedlich ist das aber nicht, und Diplomatie sieht wirklich anders aus.

NK wird weiterrüsten, der Iran hat heute angekündigt, dass er sein Raketenprogramm weiterführen will, als Reaktion auf die Bedrohung durch die USA. Sie können ja nicht anders.
Oder was würde ein Julian machen, wenn ihm sein Nachbar droht, sein Haus einfach platt zu machen?

Merkel hat er als insane bezeichnet, jetzt hat es ihn auch erwischt.

Dass Gold in diesen Zeiten so schlecht dasteht, kann man sich auch nur durch Plattmachen erklären, so wie die Aktienkurse angeblich an der Mauer der Angst hochklettern.  

7044 Postings, 2679 Tage TrumanshowSieben Mythos Julian g.?

 
  
    #228801
1
22.09.17 10:25
Also errechnet man nach 7 Jahren irgendwo einen großen Krieg? Der Hosenanzug scheint sich durch ihre Hintermänner schon siegessicher zu fühlen?  

4172 Postings, 863 Tage Vanille65Robi

 
  
    #228802
4
22.09.17 10:33
dieser eine Satz impliziert so viel

"Die Drohung Trumps, den mit N Korea handelnden Banken den Ausschluß aus dem Dollarraum zu bewirken,ist interessant"

Jedoch nur für Jene, die zwischen den Zeilen lesen können.  

7044 Postings, 2679 Tage TrumanshowVielleicht will Trump den$ decken?

 
  
    #228803
22.09.17 11:11
Die Briten kaufen sich jetzt schon selbst frei.  

4626 Postings, 3083 Tage AkhenateAlraune, "Blaues Wunder"? Na ich weiß nicht

 
  
    #228804
3
22.09.17 11:25
Die hoi polloi hockt vor der Glotze und wählt Gesichter und bella figura und da haben sich weder die Weidel noch der Gauland in den Talk Shows gut dargestellt. Das wird sich rächen.

Die AfD ist eine ARBEITGEBERPARTEI. Ich hoffe, das ist Dir klar.

Sie steht wirtschaftspolitisch rechts von der FDP, will die Mietpreisbremse abschaffen, ist gegen die Frauenquote, den Mindestlohn, will eine Steuerquote von 20-25% auch für höhere Einkommen, das heißt die Gutverdienenden werden nicht zur Kasse gebeten und die prekär Verdienenden kriegen noch größeren sozialen Druck  ... und, und, und.

Ich nehme an Dir ist das bewußt, da Du keine Person bist, die so etwas nicht im Blickfeld hat.

Trotzdem AfD??  
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.

1578 Postings, 1602 Tage Timmy906Beschämend

 
  
    #228805
1
22.09.17 11:25
Folgen einer einmaligen Selbstüberschätzung unserer deutschen Politik. Statt die Folgen der politischen Versäumnisse anzuerkennen und zu handeln, schwafeln die Politiker vom „reichen Deutschland“ ohne auch nur eine Sekunde daran zu denken, dass die deutschen Privathaushalte zu den Ärmsten in der Eurozone gehören.

Folgen unserer deutschen Politik, was wir uns eben nicht alles leisten können:

- Renten, Pensionen und Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft
- Versorgung von Millionen Zuwanderern mit geringer Produktivität,
- Verwirklichung politischer Wunschprojekte ohne Rücksicht auf die Wirtschaft,
- eine Finanzierung der Eurozone als Fass ohne Boden.

Mehr dazu:
http://www.wiwo.de/politik/deutschland/...r-vermoegen/20352902-4.html

Das Aufwachen wird heftig werden.
Wir sind und werden auf dem Weg in einen noch größeren Umverteilungsstaat.

Ähnlich der DDR (2) in einer verordneten Demokratie.

 

1458 Postings, 286 Tage H123strump startet

 
  
    #228806
22.09.17 11:35
leider auch kompromisse einzugehen, wahrscheinlich wird ihm ganz klar gemacht, willst du dieses, gib mir das.
jedoch allzu ernst nehme ich das geschwätz von totalvernichtung nicht, meine, das ist so seine art.

ob sich der verrückte in nordkorea wirklich auf ein selbstmordkommando einlässt, bezweifle ich noch mehr. der besitzt doch nicht die eier dazu.  

1835 Postings, 2013 Tage farrierAkhenate...

 
  
    #228807
1
22.09.17 11:38
"....und da haben sich weder die Weidel noch der Gauland in den Talk Shows gut dargestellt. Das wird sich rächen."

Ich bin mir nicht sicher. Einerseits hast Du Recht. Andererseits sind die Wähler es vielleicht leid, dass die Selbstdarstellung derartige Ausmaße annimmt ?
SPD und CDU waren an der Regierung. Jetzt werfen sie sich gegenseitig Untätigkeit und Blockadepolitik vor.
Ob man AfD wählt oder nicht, selbst ich (als Nicht-AfD-Anhänger) finde es mitunter peinlich, wie "Moderatoren" und Führungskräfte anderer Parteien mit ihr umgehen.
Wer weiß was passiert wäre, hätte man der AfD MEHR Bühne gegeben ?
Ich persönlich finde es nicht schlimm, wenn man (noch) kein Konzept für die Rente hat.
Ob es das EINE Konzept überhaupt gibt, wage ich zu bezweifeln.
Bürgerversicherung wäre ein Anfang...
Panta rhei.

 

1549 Postings, 1520 Tage barmbekerbriet@ farrier zu 792

 
  
    #228808
2
22.09.17 11:44
Recht hast Du , ich weiss auch nicht was mich geritten hat mich darauf einzulassen .

Kleiner Lacher am Morgen .
Wie nennt man in Pforzheim (über 40% AfD-Stimmen von den enttäuschten
Rußland-Deutschen) die CDU-Wahlkämpfer, die von Tür zu Tür gehen?
''Die Zeugen Angelas''.

Gruß in die ___Runde
barmbekerbriet  

1129 Postings, 350 Tage agronauterix#228804

 
  
    #228809
22.09.17 11:47
Mensch, Akhenate, die AfD hat nur eine Kernaussage, und diese lautet kurz und knapp: "Ausländer raus".
Sämtliche für einen erfolgreichen Staat und eine zufriedene Gesellschaft relevanten Arbeitsfelder wie bspw. Wirtschafts-, Finanz-, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik sind dort personell nicht kompetent besetzt.
Also nix da mit einem "blauen Wunder". Pöbeleien im BT werden uns sicher über die nächsten vier Jahre ein wenig den Alltag versüßen, alles andere aber bleibt dann doch eher wie gehabt. Was das dann bedeutet.....hier mal zum nachlesen....

"Flüchtlingskrise 2015: Gutachten sieht unklare Rechtsgrundlage für Grenzöffnung"
https://www.welt.de/politik/deutschland/...ge-fuer-Grenzoeffnung.html

Goodbye my love, goodbye

   

534 Postings, 327 Tage QasarSteuerquote in D

 
  
    #228810
1
22.09.17 11:47
ist rekordverdächtig hoch. Warum wohl? D ist ein Sozialstaat der übelsten Sorte, in der jeder Ankömmling, der nur 'Asyl' sagen kann, rundumversorgt wird. Ein Schlag ins Gesicht derjenigen, die in die Systeme einzahlen und im Notfall nicht einmal eine vergleichbare Leistung erhalten, weil sie erst ihr Erspartes aufbrauchen sollen.
Selbst DeMaiziere musste zugeben, dass die Ungleichheit der sozialen Absicherung in Europa bzgl der Ziele der Flüchtlinge ein grosses Problem darstellen.
Er hat nicht ausgesprochen, was die Lösung dafür ist, jedoch ist sehr unwahrscheinlich, dass andere Länder auf das Niveau von D, Schweden oder Österreich aufstocken werden, noch dazu, wenn sie ohnehin keine Flüchtlinge aufnehmen wollen.
Rechnet man sich die Ausgaben für die neuen Sozialhilfeempfänger in D hoch, kommt man auf einige Mrd€, die man sich bei den Steuern sparen könnte.
Überhaupt ein Unding, dass die Sozialkassen von Steuern gefüllt werden. Solche Betrügereien ermöglichen den linken Umverteilern ja erst ihre überbordenden Phantasien der Rettung des Prekariats und der Welt insgesamt durch zB bedingungsloses Grundeinkommen.

Ich höre auch immer wieder von angestellten Bekannten, dass sie lieber weniger Steuern zahlen wollen und deshalb die AfD wählen. Weil es sonst keine Partei gibt, die dies fordert.  

1264 Postings, 2018 Tage Alraune ten Veer@ Akhenate - alles bewusst-

 
  
    #228811
22.09.17 11:49
Ja, ist mir alles bewusst und das sind sicherlich Punkte an denen man sich reiben kann. Allerdings sind solche Punkte lediglich Aufhebungen von Regulierungen von denen ein Staat generell die Finger lassen soll. Der Rest der Welt kommt wunderbar ohne Mietpreisbremse zurecht. Hat man eine einheimische sicher beschäftigte Menschen, hat man keine Mieter, dann hat man Eigentümer. Exakt das will die AfD. Zwei Fliegen mit einer Klappe. Weg mit der Planwirtschaft und eine echten Immomarkt. Mir ist das lieber als wie das jetzt läuft. Da lässt man den kleinen Mann für die Unterbringung von Migranten bezahlen via Sozialversicherungskassen seine Konkurrenz bezahlen. Ist das denn Gerecht Akhenate?! Und eine Frauenquote!? Bin ne Frau und diese Quote bringt doch nur Frauen was in den Spitzenjobs.

Das muss alles der Markt regeln. Ich bin z.b. Nicht für eine Quote von Frauen in der Armee z.b. Frauen eignen sich in der Regel nicht für die Armee. Ausnahmen gibt es und die packen es auch so. Ich will die besten für meine Steuergelder, keine Quote. Fertig. Und was deine 25% Steuer angeht. Das selbe wollte ein Merz etwas anders zwar, aber vereinfachen ist ein guter erster Schritt, ergo Gemeinsamkeit. Dafür hat man den guten Merz damals fertig gemacht. Steuer auf nem Bierdeckel?! Nicht in Land der Steuerberater. Guter Mann der von eben jener Frau weg gebissen wurde die uns den Herbst 2105 bescherte. Alleine schon deshalb AfD. . Es ist ein langer Weg bis dahin so das alles wirkt was die AfD fordert. . Du gehst vom hier und heute aus. Die AfD will einen modernen schlanken Staat, da braucht es auch weniger Steueraufkommen, z.b. für die Art Gäste die kommen aber nicht mehr gehen. Du bist ein japanophiler klassisch gebildeter Mann Akhenate. Soll ich die dort verbreiteten Metapher vom Gast nennen und was er mit Fischen gemeinsam hat?!  Die gibt es in abgewandelter Form überall auf der Welt. Sogar hier gab es die mal. Noch garnicht so lange her da war das auch hier Konsens. Bis diese Frau anfing zu machen was sie will.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
9151 | 9152 | 9153 9153  >  
   Antwort einfügen - nach oben