Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"


Seite 1 von 10207
Neuester Beitrag: 22.03.19 13:44
Eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 256.172
Neuester Beitrag: 22.03.19 13:44 von: goldik Leser gesamt: 16.777.215
Forum: Börse   Leser heute: 4.254
Bewertet mit:
344


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10205 | 10206 | 10207 10207  >  

5866 Postings, 4146 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
344
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
255147 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10205 | 10206 | 10207 10207  >  

15109 Postings, 1936 Tage Galearis....

 
  
    #255149
6
21.03.19 22:35
wenn die EU DssR auseinanderbricht wird die Achse Paris- Berlin -Moskau -Bejing gebaut. Sie wird ohne Merkler und Reserve MacroN-apoleon   usw zustande kommen, sie wird sehr erfolgreich werden. Es schreit förmlich danach, es wird einen Wachstunsschub für viele auslösen, Transatlantiker sind dann Geschichte.
Ich werde dann hoffentlch gut russisch sprechen , Immos in Ru bauen , dort investieren, verkaufen  und im Bestand halten.
( Zukunft) Ob dann ein Kayser oder neuer Zar da ist, ist mir so ziemlich egal.  

13307 Postings, 2219 Tage NikeJoeDer Fortschritt der Menschheit

 
  
    #255150
3
21.03.19 22:56
More People, More Ideas, More Innovations, More Value Created

https://humanprogress.org/article.php?p=1180

Rohstoffe werden immer billiger, auch wenn viele das Gegenteil behaupten!

Hier von 1960 bis 2016:  Preisanstieg bereinigt um den US Einkommensanstieg und um die Inflation.
Nur Silber,  Öl und Gold wurde in dieser Zeit auch REAL teurer.
Gold ist kein Rohstoff, der konsumiert wird. Das ist der wesentliche Unterschied.  
Angehängte Grafik:
190321-humanprogress.gif (verkleinert auf 47%) vergrößern
190321-humanprogress.gif

10038 Postings, 3225 Tage TrumanshowDa wird getrickst was das Zeug

 
  
    #255151
2
21.03.19 23:41
schon weil es eh und je kein Versprechen hält. In der digitalen Mixküche, farb - geruchlos wird der Punk abgehen und gerockt werden. Außerdem muss der Sessel sich so drehen das die Etablierten ihr Gesicht waren. Wie soll denn eine Erfolgsstory aussehen wenn die Schauspieler und Redner weg bzw verschwunden sind? Wenn sie vom Feuer erzählen, gehe ich von einem Funkenschlag aus.  

6574 Postings, 3629 Tage Akhenatezum Brexit

 
  
    #255152
2
22.03.19 06:32
Offenbar geht es May nur noch darum, daß nicht sie sondern das britische Parlament den Schwarzen Peter hält, wenn es zur letzten Entscheidung kommt.

Ebenfalls möchte Brüssel nicht der Buhmann sein und hat den Briten deshalb nochmals einen Aufschub von  2 Wochen gewährt, bevor es zu einem Brexit ohne Deal käme, um May die Chance zu geben ihren Soft Brexit doch noch in einer dritten Abstimmung vom Unterhaus bestätigt zu bekommen, woran sie jedoch scheinbar selbst nicht so recht zu glauben scheint.

Aber dann könnte niemand sagen, daß sie nicht alles  versucht hätte und auch Brüssel ihr hierbei soweit wie irgend möglich entgegengekommen wäre.

Würde das Parlament den von May ausgehandelten Vertrag erneut und zum dritten Mal ablehnen, dann käme es am 12. April zu einem harten Brexit ohne Abkommen und der Schwarze Peter läge eindeutig beim Parlament, welches für das sich dann ergebende Chaos auch die Verantwortung übernehmen müßte, insbesondere die gegen den May Deal stimmenden Abgeordneten. Würde es dann nicht durch ein Zurücknehmen des Artikels 50 einen Exit vom Brexit vollziehen, nähme die britische Griechische Tragödie ihren Lauf.

Es handelt sich also um ein Pokerspiel mit May, dem britischen Parlament und der EU als Mitspieler und Kontrahenten. Sowohl May als auch die EU haben bislang die Nerven behalten und nicht geblinzelt. Der Schwarze Peter liegt nun, wie beabsichtigt, beim britischen Parlament und dort insbesondere bei den Eton boys, angeführt von Boris Johnson und Rees-Mogg.

Auch wenn nicht ausdrücklich und verbal vereinbart kann man davon ausgehen, daß es zwischen May und der EU eine dementsprechende stille Vereinbarung gegeben hat.

Das Gambeln mit hohem Einsatz liegt wohl in der britischen Seeräubernatur, insbesondere bei den dortigen Eliten. Hat auch bis zur Suez Krise 1956 ganz gut funktioniert bis Big Brother den Briten die Karten aus der Hand nahm. Trotzdem setzte Cameron nochmals alles auf eine Karte und verlor.

Ob das Parlament jetzt ebenfalls bereit ist in dieser unverantwortlichen Weise das Schicksal des Landes aufs Spiel zu setzen bleibt abzuwarten.
-----------
Signaturen über Manipulationen des Goldpreises sind nicht erwünscht :)))

2043 Postings, 1879 Tage dafiskosALLE EU Granden

 
  
    #255153
7
22.03.19 07:01
machens uns vor: was heute gilt, gilt morgen nicht mehr.
Sie drehen sich, sie winden sich, und tricksen hin und her. Letzten Endes lehnen sich sich selbstgerecht zufrieden zurück, sie haben ja hart gearbeitet ;-)
Was sie dabei nicht (mehr) schnallen: Die Zukunft ist im Eimer. Es gibt gar keine realistischen Ziele mehr.

Offensichtlich bin ich schon ein ziemlich museumsreifer Einzefall in Europa: Ich treffe Vereinbarungen, halte sie ein, trage die Verantwortung dafür und fordere diese dann auch ein, auch immer öfter und härter. So sieht MEIN Alltag aus. Komischerweise macht das immer mehr von denen, mit denen ich zusammentreffe in alltäglichen Situationen, immer mehr große und größere Probleme .... mir wirds auch immer mühsamer und anstrengender ... die Zeit wird knapp ...

Weltseidank kann ich das noch. Und ich habe sogar noch Kapazitäten frei, meinen Fokus darauf zu richten, die zu unterstützen, die das selbst nicht mehr können, denn es werden IMMER MEHR, und die Ziele immer weniger.  

6574 Postings, 3629 Tage AkhenateHeinrich Heine und Karl Marx

 
  
    #255154
3
22.03.19 07:15
lernten sich in Paris kennen und waren dann eng befreundet. Eine Tatsache, die in der DDR bekannt aber in der BRD verschämt unter den Teppich gekehrt wurde.

Wer von den beiden den anderen mehr beeinflußt hat, darüber kann man sich streiten, jedoch waren beide Hedonisten, der eine, Heine, ein bekennender:

“... Ihr verlangt einfache Trachten, enthaltsame Sitten und ungewürzte Genüsse; wir hingegen verlangen Nektar und Ambrosia, Purpurmäntel, kostbare Wohlgerüche, Wollust und Pracht, lachenden Nymphentanz, Musik und Komödien.

Seyd deßhalb nicht ungehalten, Ihr tugendhaften Republikaner! Auf Eure censorische Vorwürfe entgegen wir Euch, was schon ein Narr des Shakespear sagte: meinst du, weil du tugendhaft bist, solle es auf dieser Erde keine angenehmen Torten und keinen süßen Sekt mehr geben?“

Ein Ausspruch, wie ihn Akhenaten sehr schätzt :)

Mit dieser Verbindung des Dichters zum Philosophen muß ich mich noch eingehender beschäftigen. Sie fasziniert mich.

Während meines Besuchs in der DDR 1965 konnte ich mir die Gesamtausgaben aller Schriften von Heine und auch Schiller, gut gebunden, für ein Appel und ein Ei, für mein schwarz getauschtest Ostgeld, charly, kaufen. Im Zug sagte zwar einer Deiner Kollegen zu mir: Gänsefleischmal .... aber er hat es nicht gefunden :))

Damals wurde ich auf die Bedeutung Heines im kommunistischen Umfeld aufmerksam, obwohl Heine niemals ein Kommunist im Sinne der DDR war, weder war es Marx, der heute wiederentdeckt wird. Dazu mehr in einem zukünftigen Beitrag.
-----------
Signaturen über Manipulationen des Goldpreises sind nicht erwünscht :)))

2043 Postings, 1879 Tage dafiskosDU Träumerle.

 
  
    #255155
3
22.03.19 07:17
 

2043 Postings, 1879 Tage dafiskosGeh raus, mach was. Aber laber nicht.

 
  
    #255156
4
22.03.19 07:18
 

5070 Postings, 2933 Tage toni1111was ist vom Wohlstandsversprechen Europas gebliebe

 
  
    #255157
7
22.03.19 08:44
Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: Frau Merkel, was ist vom Wohlstandsversprechen Europas geblieben?
“Die Politik in Europa stellt das Gegenprogramm zu den Werten der Aufklärung und der französischen Revolution dar.” So antwortet Sahra Wagenknecht auf die Regierungserklärung der Bundeskanzlerin zur EU. “Aus der Freiheit wurde die Freiheit des Marktes und der großen Unternehmen, an die Stelle der Gleichheit trat die Rechtfertigung wachsender Ungleichheit, und das solidarische Miteinander wurde ersetzt durch die politische Legitimierung von Egoismus, Rücksichtslosigkeit und Gier. Die EU ist nicht deshalb krank, weil immer mehr Menschen antieuropäische Parteien wählen. Die Antieuropäer werden gewählt, weil die EU krank ist.”
Quelle: DIE LINKE. im Bundestag

https://www.nachdenkseiten.de/?p=50369  

15651 Postings, 3031 Tage charly503gestern gab es noch einen Feiertag

 
  
    #255158
4
22.03.19 08:57
Akhenate frei, war das schön!  

10038 Postings, 3225 Tage TrumanshowVielleicht wird der 23.5.19

 
  
    #255159
2
22.03.19 09:17
da draußen ein Anderer sein, da kann ich mein Ariva Geburtstag feiern✨ Akhenate. Mutter Natur ist dann bestimmt auch grün.  

6574 Postings, 3629 Tage AkhenateTrumanshow, Du bist einer der wenigen hier,

 
  
    #255160
1
22.03.19 09:26
die sich Gedanken machen. Ich werde Dir zu Deinem Geburtstag ein kleines Gedicht im besten Stil von Heinrich Heine widmen.

Erinnere mich ein paar Tage davor an mein Versprechen.
-----------
Signaturen über Manipulationen des Goldpreises sind nicht erwünscht :)))

2556 Postings, 896 Tage agronauterix@Akhenate - #255154

 
  
    #255161
2
22.03.19 09:29
Zitat: "meinst du, weil du tugendhaft bist, solle es auf dieser Erde keine angenehmen Torten und keinen süßen Sekt mehr geben?"

Wow, auch das genau mein Humor, denn was wäre denn das Leben ohne Kuchen, wenn man des Brotes überdrüssig geworden ist....?!

Balance und Einklang sind die Stichworte eines glücklichen und zufriedenen Lebens, und um dieses Ziel zu erreichen, muss man nicht (immer) Teil der ganz großen Party sein, was dann u.a. auch den Kater am nächsten Tag zu einem eher seltenen Besucher macht......

#brain_for_future


Skinhead
Deadhead
Everybody

Gone bad
Situation
Speculation
Everybody

Litigation
Beat me
Bash me

You can never
Trash me

Hit me
Kick me
You can never
Get me

(Michael Jackson - They Don't Care About Us"
 

6574 Postings, 3629 Tage AkhenateZu Marx empfehle ich die Lektüre

 
  
    #255162
22.03.19 09:37
des Buches “Marx der Unvollendete“ von Jürgen Neffe. Es lohnt sich.

Darin analysiert er u.a. warum Marx seit Anfang dieses Jahrhunderts wieder hochaktuell geworden ist nun, da sich die Ära des Raubtierkapitalismus ihrem Ende entgegengeht, wie von ihm vorausgesagt, während die Ära des wahren Kommunismus bisher noch nirgendwo eintrat.

Dazu mehr nach dem Frühstück.
-----------
Signaturen über Manipulationen des Goldpreises sind nicht erwünscht :)))

6574 Postings, 3629 Tage Akhenateihrem Ende naht

 
  
    #255163
22.03.19 09:39
-----------
Signaturen über Manipulationen des Goldpreises sind nicht erwünscht :)))

7221 Postings, 2991 Tage farfarawayDer Mann aus Würselen

 
  
    #255164
5
22.03.19 10:16
hat Dir lieber Akhe sicher den gestrigen Tag vermiest, falls Du ihn bei Maischberger hast erleben dürfen. Immer die gleichen Plattitüden, immer die anderen, die die EU ausbeuten (Polen, Ungarn, ...) aber ansonsten nicht gehorchen wollen, immer Wasser predigen und Wein saufen (Achtung Akhe!), mit diesen ewig alten Floskeln konnte er genau Null punkten, insofern er die anderen oft unterbrochen hat wie die Steger (FPÖ nicht die Blondie), auch Tichy und Sina haben ihm gezeigt, wo der Hase lang läuft. Sie waren aber allesamt höflich und nicht anmaßend.

Auf die Frage von der Maischberger, der er auch ihre Hände streicheln musste (bitte sei gnädig mit mir), was er denn aus der miserablen Akzeptanz der EU von den Nationalstaaten gelernt hätte, wieder nur Häme. Die Bösen sind doch die anderen, die machen sein geliebtes Europa kaputt. Dass es auch ein Europa - ein friedliches auch nach der Ära Juncker-und CO geben könne, hmmm. Alles was nicht auf Schulzes Linie liegt, seien Populisten, Nationalisten, Sektierer... Keine Antwort auf die Fragen der Maischberger und der anderen, wie man es besser machen könnte. Und warum er und Juncker so maßlos versagten.

Der Mann vermisst halt die Goldenen Zeiten, wo er täglich in der EU vor Einladungen überflutet wurde, die Entscheidungen waren ja auch nicht einfach, welches Sterne Restaurant beliefert, wo schmeckt der Kaviar und die Trüffel besser, wo laufen die hübscheren Hasen rum. Wenn ein Mann wie Akhenate so oft in der Welt unterwegs war, müsst er er wissen, wie das so ist. IHKs, Botschaften, Goethe Institute, Fairs, da hageln die Einladungen nur so. ..

https://www.daserste.de/information/talk/...-erst-der-anfang-100.html  

2556 Postings, 896 Tage agronauterix(Fahnen-)Mastbruch.....

 
  
    #255165
2
22.03.19 10:18
"Neunjährige Bundesanleihen rentieren bei minus 0,12 Prozent, am tiefsten im negativen Terrain notieren sechsmonatige Schuldtitel mit minus 0,614 Prozent. In Deutschland steht die Zinswelt damit quasi auf dem Kopf. Und die Fed-Entscheidung hat nun dafür gesorgt, dass sich die Lage noch verschärft."
https://www.welt.de/finanzen/article190642967/...ung-fuer-Sparer.html

#run - whatever_it_takes

Und multipliziere mit 1.000.....

"Nach einem Aufruf auf YouTube ist es auf dem Berliner Alexanderplatz zu einer Massenschlägerei gekommen. "Am frühen Donnerstagabend versammelten sich auf dem Platz rund 400 Leute", sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag."
https://www.focus.de/panorama/welt/...alexanderplatz_id_10489423.html
 

6574 Postings, 3629 Tage AkhenateDa nimmt man sich nur einen Tag frei, charly,

 
  
    #255166
22.03.19 10:29
... und schon begibt sich der  Trödelladen profaner Gedanken auf neue Talfahrten.

Der harcoon schreibt nicht mehr, warumist, weil er seine Perlen nicht gerne vor die Säue wirft.
Kannst Du sicherlich gut verstehen.

Seid froh, daß ihr an mir einen habt, auf den ihr nicht bauen könnt.
Stellt Euch vor ich würde in Eure Kassandragesänge mit einstimmen, mir unverdiente Sterne einfangen. Wie öde, trüb und langweilig wäre dann dieses Forum für Euch. Bedankt Euch artig beim Akhe statt ihn zu kritisieren.  
-----------
Signaturen über Manipulationen des Goldpreises sind nicht erwünscht :)))

6574 Postings, 3629 Tage AkhenateDie Marx Analyse muß warten

 
  
    #255167
22.03.19 10:32
Ich habe jetzt keine Zeit mehr.
-----------
Signaturen über Manipulationen des Goldpreises sind nicht erwünscht :)))

2043 Postings, 1879 Tage dafiskosEs gibt aber auch gute Geister

 
  
    #255168
3
22.03.19 10:54
die wissen, wo der Kampf für unsere Freiheit beginnen muss: so auch beim Thema facebook als oberste Massenverblödungs-, Mitläufer- und Nachmacher- und Entfreiungsmaschine:

Der Link führt zu bussines insider.de, Nachricht von heute:
https://www.businessinsider.de/...um-loeschen-von-facebook-auf-2019-3

Danke liebe Vera, ich liebkose Dich, mach bitte bitte weiter so.
 

276 Postings, 620 Tage goldikdafiskos #facebook löschen

 
  
    #255169
22.03.19 11:14
Ich bin dabei (nein,hatte ich noch nicht, und werde ich nie haben(vielleicht kennen sie ja auch Den: Warum 5 min telefonieren,wenn man es per Whats App in 8 Stunden klären kann?)Aber im Ernst,Technik muss mir nützen (das mag bei anderen anders aussehen ) dann nutze ich Sie auch.Ich nutze auch kein Smartphon,meine Zeit hier auf Erden ist begrenzt.Zur Frage,Hedonismus ja oder nein,da gibts nicht nur SCWARZ +WEIß sondern auch GRAU (oder Bunt ?)  

276 Postings, 620 Tage goldikAkhe welcome back,

 
  
    #255170
22.03.19 11:17
..5152. witzig, 5166.. intressant,(auch keine Tiet mehr,mein Wochenend -Einkauf steht an.  

5070 Postings, 2933 Tage toni1111Ukraine: Es ist Zeit für ein Resümee

 
  
    #255171
3
22.03.19 11:38
Ukraine: Es ist Zeit für ein Resümee
In Leipzig stellen vier Ost-Experten ein Buch über den Brand im Gewerkschaftshaus in Odessa vor
Ulrich Heyden
Erinnern Sie sich noch? Im Mai 2014 jettete der damalige Außenminister Frank-Walter Steinmeier überraschend nach Odessa. Er wollte vor dem ausgebrannten Gewerkschaftshaus einen Kranz niederlegen. Viele Menschen in Deutschland waren besorgt, angesichts der Nachricht, dass in der ukrainischen Hafenstadt 42 Menschen beim Brand im Gewerkschaftshaus von ukrainischen Ultranationalisten getötet worden waren. Und Frank-Walter Steinmeier fühlte sich bemüßigt irgend etwas zu tun.
Aber den Kranz hat er dann doch nicht niedergelegt. Der Gouverneur von Odessa hatte ihm von dem Vorhaben abgeraten. Eine Kranzniederlegung könne “zu neuen Unruhen führen”, hatte der Gouverneur erklärt.
Der Opportunismus deutscher Politiker und Medien gegenüber den faschistischen Tendenzen in der Ukraine hat sich seitdem noch gesteigert. Deutschland berief Botschaftsangehörige aus Russland ab, weil angeblich Russland hinter der Skrypal-Affäre steckt. Doch gegenüber der Ukraine wurden keinerlei Zwangsmaßnahmen verhängt, obwohl diejenigen, die 42 Tote auf dem Gewissen haben, bis heute nicht ermittelt, geschweige denn vor ein ukrainisches Gericht gestellt wurden.
In Deutschland gibt es ein Schweigekartell zu dem Massaker in Odessa. Dieses Kartell wollen vier Buchautoren aufbrechen. Am Sonnabend den 23. März 2019 um 20 Uhr wollen sie im Leipziger Kulturzentrum “Monopol”/Atelier Brückner (Haus 4) das Buch “2. Mai Odessa – Fünf Jahre danach” vorstellen.
Quelle: Ulrich Heyden [PDF]

https://www.nachdenkseiten.de/?p=50369  

276 Postings, 620 Tage goldik..5148..Galearis kein Rat,

 
  
    #255172
22.03.19 13:43
doch,wie ich finde ein guter, ich schaue mir auch einige an z.B.A1HFEV ,A1HFLY aber auch A0NUWV.Bin auch schon lange in Gazprom .(Kleiner Einsatz)  

276 Postings, 620 Tage goldik+jetzt ab in den Garten.

 
  
    #255173
22.03.19 13:44
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10205 | 10206 | 10207 10207  >  
   Antwort einfügen - nach oben