Wells Fargo


Seite 1 von 6
Neuester Beitrag: 15.01.21 19:36
Eröffnet am: 16.01.07 22:19 von: utimacoSecu. Anzahl Beiträge: 138
Neuester Beitrag: 15.01.21 19:36 von: FrankNStein Leser gesamt: 58.154
Forum: Börse   Leser heute: 12
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

1094 Postings, 7373 Tage utimacoSecuritieWells Fargo

 
  
    #1
3
16.01.07 22:19

Für eine der ehrwürdigsten Adressen im US-Bankensektor ist Wells Fargo nach wie vor sehr behände. Im vierten Quartal ist die Netto-Zinsspanne um 0,09 Basispunkte zum Vorjahr gestiegen. Zwischen dem Kredit- und dem Einlagenzins liegen damit 4,93 Prozentpunkte. Im Vergleich zu den Rivalen kann sich das sehen lassen, denn im Sektor lastet die flache Zinskurve langsam auf den Margen. Das geht teilweise darauf zurück, dass die Bank niedrigverzinsliche Kredite wie variable Hypotheken verkauft und dafür einträglichere Kredite an Schuldner niedrigerer Bonität gekauft hat.

Auch scheint die Bank die damit verbundenen Risiken verhältnismäßig gut zu verstehen. Dazu noch das annualisierte Einlagenwachstum von elf Prozent berücksichtigt, wird deutlich, warum die Analysten die Bank so lieben.

Das mag verdächtigt klingen. Jedoch hat die Aktie den Sektor tatsächlich nachhaltig und eindrucksvoll geschlagen, seit die alte Bank letztlich durch Norwest übernommen wurde. Dafür gibt es gute Gründe. So hat die Bank die Vorteile des Quervertriebs von Anfang an erkannt, und bis heute dient sie ihren Kunden immer neue Produkte an. Das zeigt, dass Wells Fargo gute Ideen auch umsetzen kann.

Auch der jüngste Verkauf des kleinen Konsumgeschäfts sowie die Zukäufe vor allem im Westen der USA sind ermutigend. Sie deuten darauf hin, dass Wells Fargo die Gefahren versteht, vor denen größere potenzielle Übernahmeziele im Falle steigender Kreditausfälle stehen. Der Haken ist, dass die Bank selbst mit dem 2,7-fachen Buchwert notiert und sich damit keine Enttäuschungen erlauben kann.

Gruß

uS  
112 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

1221 Postings, 2531 Tage OGfoxwar absehbar

 
  
    #114
1
30.06.20 08:43

, dass WFC die Dividende kürzt. Spätestens nachdem die FED alle Großbanken aufgefordert hat, dieses Jahr keine Dividendenerhöhungen durchzuführen und die Ausschüttungspläne neueingereicht werden mussten. Allerdings ist eine Kürzung für diesen Titel auch überhaupt nicht schlimm.

Auch in der Finanzkrise (2009) wurde die Dividende von WFC auf 5 Cent pro Aktie gekürzt. Vorher lag die Dividende übrigens bei 34 Cent pro Aktie. Bereits 2011 wurde die Dividende wieder angehoben und zwar sogar zwei mal in einem Jahr (was eher unüblich ist). Am ende stand sie bei 12 Cent. 2012 wurde sie fast verdoppelt und auf 22 Cent angehoben, 2014 wurde wieder der Vorkrisenwert überschritten.

Aktuell ist WFC wesentlich besser kapitalisiert, als zur Finanzkrise weshalb nicht davon ausgehe, dass wir einen ähnlich starken Schnitt sehen. Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass WFC auf Nummer sicher geht damit es im viertel Quartal nicht nochmal kürzen muss (falls das Virus länger und stärker bleibt als gedacht) und deshalb auf 30-35 Cent pro Aktie senkt.

Trotz dieser Annahme habe ich die Aktie diesen Monat nochmal aufgestockt. Denn für mich überwiegen die Chancen hier deutlich. Auch sehe ich die Dividende in den nächsten 5 Jahren deutlich höher, als aktuell was für mich eine zweistellige Dividendenrendite von einem halbwegs sicheren Blue Chip bedeutet.

Auch wenn die Aktie in den nächsten Woche stark abgestraft wird kaufe ich hier erst nach den q zahlen nach um zu überprüfen, ob meine Einschätzungen richtig sind. Gerade die neuen Rückstellungen und wie hoch die Kreditausfälle aktuell sind werden interessant.

------------------
Mein Depotupdate mit allen Neukäufen im Überblick.

 

547700 Postings, 2441 Tage youmake222Wells Fargo-Aktie fällt vorbörslich deutlich: Coro

 
  
    #115
1
14.07.20 15:36

48 Postings, 250 Tage MoodieBuy

 
  
    #116
14.07.20 16:40
Aktuell bei 23.80.
Ich denke, ein guter Moment nachzukaufen. Auch wenn die Q3 Dividende auf $0.10 gesenkt wird.
Der Verlust kommt ja von den (sehr hohen) Rückstellungen für Kreditausfälle.
Braucht wohl etwas Geduld aber sollte sich langfristig auszahlen.

 

2901 Postings, 4049 Tage ZeitungsleserMit Verlust verabschiedet

 
  
    #117
14.07.20 17:04
Ich lass erstmal von Banken die Finger. Ich hab nur Pech mit den Dingern. Wer weiß, was da noch kommt.  

1996 Postings, 702 Tage Mesiasich nehm dir deine Anteile ab

 
  
    #118
14.07.20 17:09
ich habe Zeit und werde schön kaufen zum Spottpreis  

1061 Postings, 1910 Tage stksat|228920714Bin seit gestern

 
  
    #119
15.07.20 14:00
mit OS dabei.
Sehe noch einen kurzen Rebound und dann sollte es u20 gehen
 

3697 Postings, 2450 Tage BrennstoffzellenfanWechsel im Trend hin zu Grossbanken?

 
  
    #120
21.07.20 17:43
Wechsel von New Economy (Tech) hin zu Old Economy (Banken)?

Man möge gemäss Marketwatch kräftig in Grossbanken investieren........ wegen den nahmhaften Dividenden:

https://www.marketwatch.com/story/...-21?siteid=yhoof2&yptr=yahoo

Mein Tip ist www.bankofamerica.com (Grossinvestor Warren Buffet hält 10,66% an BAC, und der weiss, wie Geld verdient wird, zzgl. 3,10% Dividende):

https://finance.yahoo.com/quote/BAC?p=BAC

Steht ein Präferenzen-Wechsel in den Märkten an? Weg von New Economy (Tech) hin zu Old Economy (Banken)?  

1846 Postings, 3468 Tage Flaterik1988Unterstützung hat scheinbar gehalten

 
  
    #121
22.07.20 09:43
Bin auch dabei mit EK 22,80. Hatte vor den Q zahlen gekauft, also im nachhinein ein bisschen zu Früh.

Solange die Unterstützung hält werde ich erstmal halten. Denke schon das hier luft nach oben ist  

3697 Postings, 2450 Tage BrennstoffzellenfanWarrenBuffet erhöht massiv bei US-Grossbank

 
  
    #122
23.07.20 10:59
Starinvestor Warren Buffet erhöht diese Woche seinen Anteil an der Bank of America (BAC) auf neu 11,30%:

https://markets.businessinsider.com/news/stocks/...2020-7-1029423425#

Zitat:

"The famed investor and Berkshire Hathaway CEO snapped up nearly 34 million shares at an average price of about $24 between Monday and Wednesday, meaning he spent about $813 million."

und

"Buffett's increased bet on Bank of America signals he's actively hunting for bargains again, and willing to add to his existing holdings at the right price."    

3697 Postings, 2450 Tage BrennstoffzellenfanUS Grossbanken sehr gefragt

 
  
    #123
24.07.20 15:07

3697 Postings, 2450 Tage BrennstoffzellenfanGrosse Nachkäufe in US-Grossbanken

 
  
    #124
28.07.20 16:13

124 Postings, 1274 Tage RomansNatureDividendenkürzung um fast 80%

 
  
    #125
1
30.07.20 12:46
Wells Fargo senkt die Dividende für das nächste Quartal von 0,51 $ auf nun 0,1 $  

124 Postings, 1274 Tage RomansNatureHier noch die Quelle

 
  
    #126
1
30.07.20 12:47

3697 Postings, 2450 Tage BrennstoffzellenfanUS-Grossbank wird gross eingekauft von W.B.

 
  
    #127
31.07.20 15:07

3697 Postings, 2450 Tage BrennstoffzellenfanUS Grossbanken Kurstreiber und Dividenden

 
  
    #128
18.08.20 12:32
Bank of America (BAC): Der nächste Dividenden-Stichtag ist am Mittwoch, 2. September 2020:

https://finance.yahoo.com/quote/BAC?p=BAC

Kurstreiber werden hier folgende sein:
- Umbuchung der (sehr hohen) nicht benötigten COVID-Reserven in die Erträge
- Erhöhung der vierteljährlichen Dividenden
- Wiederaufnahme des massiven Aktienrückkauf-Programms (wegen COVID zwischenzeitlich auf Eis gelegt)
- Weitere Beteiligungsmeldungen von Grossinvestoren wie Warren Buffett
- Mittelfristig Normalisierung an der Zinsfront und Erholung der Wirtschaft  

2901 Postings, 4049 Tage ZeitungsleserFalsches Forum?

 
  
    #129
1
18.08.20 12:39
Davon haben die Wells Fargo Aktionäre aber ziemlich wenig.  

2901 Postings, 4049 Tage ZeitungsleserAuf der Flucht

 
  
    #130
18.08.20 14:30
Wells Fargo compliance chief Mike Roemer steps down

Das ist doch nicht mehr normal.  

3697 Postings, 2450 Tage BrennstoffzellenfanUS-Grossbank - Warren Buffett bis 24,90%

 
  
    #131
19.08.20 16:04
Warren Buffetts Berkshire Hathaway hat von der US-amerikanischen SEC das grüne Licht erhalten, seine Beteiligung an Bank of America (BAC) bis auf 24,90% (aktuell 11,90%) auszubauen:

https://marketrealist.com/p/bank-of-america-stock/

Ein bisschen runterscrollen im Artikel:

But Bank of America stock has emerged as a Buffett favorite. Berkshire recently bought an additional $2.1 billion in Bank of America stock, boosting its holding to a 12 percent equity stake. Berkshire has received the green light to raise its Bank of America stake further, to 24.9 percent.

Giddy-up giddy-up wenn Onkel Warren massiv dazukauft:

https://finance.yahoo.com/quote/BAC/  

1221 Postings, 2531 Tage OGfoxWarren Buffet reduziert weiter

 
  
    #132
05.09.20 14:41

Aus einer Pflichtmitteilung vom Freitag geht hervor, dass Warren Buffet seinen Anteil an Wells Fargo weiter reduziert hat und nun nur noch knapp über 3 % hält.

Er scheint also persönlich deutlich besseres Chancen bei der Bank of America zu sehen als hier.

Es bleibt also spannend wie sich seine anderen Finanztitelpositionen weiter entwickeln. Persönlich bleibe ich bei Wells Fargo investiert überlege aber noch eine dritte amerikanisch Bank mit in das Depot aufzunehmen. Aktuell halte ich Wells Fargo und die kleine Bank OZK.

-----------------
Mein aktuelles Depotupdate

 

1221 Postings, 2531 Tage OGfoxnächste Woche

 
  
    #133
09.10.20 17:08

stehen uns die Quartalszahlen der Großbank ins Haus. Damit erfahren wieder mal wirklich wie es um die US Bevölkerung und das Abarbeiten der Krise steht. Es wird sehr interessant zu sehen wie viele Kredite in den letzten Monaten wirklich ausgefallen sind und ob die gebildeten Rückstellungen reichen oder ob nochmal neue gebildet werden müssen.

Meiner Vermutung nach werde zwar weitere Rückstellungen gebildete aber diesmal bleibt die Großbank deutlich in den schwarzen Zahlen.

Meine aktuelle Depotübersicht

 

547700 Postings, 2441 Tage youmake222Gewinn von Wells Fargo mehr als halbiert

 
  
    #134
1
14.10.20 22:55

1221 Postings, 2531 Tage OGfoxFreitag kommen frische Zahlen

 
  
    #135
11.01.21 14:44

bei den Q3 Zahlen wurde ein Gewinn von 0,47 $ je Aktie erwartet geliefert hat WFC 0,73 $

Nun stehen die Q4 Zahlen an und es werden 0,61 $ je Aktie erwartet. Persönlich erwarte ich, dass sogar die Zahlen vom q 3 übertroffen werden und der jüngste Anstieg der Zahlen untermauert wird. Ebenfalls erwarte ich bereits erste Aussagen zum Thema ARP und zukünftige Dividende.

Seitens Fed sind die Beschränkungen ausgelaufen, da diese nur für das jähr 2020 gegolten haben.

Selbst wenn nur 25 % der Gewinne ausgeschüttet werden dürfen stehen wir irgendwo bei 0,15 $ bis 0,20 $ Dividende was eine Erhöhung von 50 bis 100 % gleichkäme.
---------------------
Mein ganzes Dividendendepot im Überblick.

 

15995 Postings, 7046 Tage NassieUpgrade von UBS

 
  
    #136
1
12.01.21 15:45

1221 Postings, 2531 Tage OGfoxErwartungen geschlagen

 
  
    #137
15.01.21 14:44
und dennoch geht es Abwärts mit der Großbank Wells Fargo.

0,64 USD liegt Wells Fargo 7 Cent über den Analystenerwartungen. Allerdings sind die Großbanken heute durch die Bank nicht gefragt.

JP Morgen und Citigroup konnten die Erwartungen sogar um 40 % übertreffen und auch diese Werte verlieren vorbörslich.

Für einen langfristigen Anleger wie mich ist das aber nur eine Tagesschwankung. Was bleibt ist die Erkenntnis, dass man sich zeitnah deutlich höhere Dividenden leisten kann als 0,10 USD.

Des Weiteren wurde das Aktienrückkaufprogramm wieder aufgenommen und deutlich ausgeweitet. 667 Mio Aktien sollen in den nächsten Jahren zurückgekauft werden. bei 4.100 Mio ausstehenden Aktien ist das eine beachtliche Summe die den Gewinn je Aktie ordentlich nach oben bringen dürfte.

Ich schätze, dass wir in 2021 noch die erste Dividendenerhöhung sehen dürften.  

411 Postings, 1951 Tage FrankNSteinLangfristig

 
  
    #138
15.01.21 19:36
ist hier sicherlich einiges Potential vorhanden.
Daher Chance genutzt und fast am heutigen Tief zugeschlagen.
Mal sehn wie es sich entwickelt.
Allen Investierten ein schönes Wochenende und viel Erfolg hier.
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  
   Antwort einfügen - nach oben