Weizen - Tiefstand bald vorbei?


Seite 9 von 16
Neuester Beitrag: 23.08.16 08:47
Eröffnet am: 21.02.05 21:27 von: ER2DE2 Anzahl Beiträge: 396
Neuester Beitrag: 23.08.16 08:47 von: halbfinne Leser gesamt: 158.895
Forum: Börse   Leser heute: 14
Bewertet mit:
19


 
Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 16  >  

866 Postings, 4570 Tage Duc916Jetzt weitere Aufwärtswelle!?

 
  
    #201
1
01.07.08 19:00
Sollte die Unterstützung bei 8,47 $ standhalten, dann kann Weizen jetzt eine neue Aufwärtswelle starten bis 10,08 $.  

29411 Postings, 4882 Tage 14051948KibbuzimIch hoffe doch weiterhin sehr auf das sommerliche

 
  
    #202
2
08.07.08 17:17
Einstiegs - Loch,also auf weitere Kurskorrekturen aufgrund der US Meldungen,die zwar fundamental auf Sicht einiger Monate zwar meiner Meinung nix ändern,aber vorserst wohl für etwas Entspannung sorgen und die Kurse anderer Agrar Rohstoffe steigen laßen...

Will endlich rein mit nem MiniFuture,um dann später im September weitere Positionen aufzubauen,noch ist mir das ganze nicht geheuer,auch wenn ich von steigenden Kursen bis Frühjahr 2009 fest ausgehe...

866 Postings, 4570 Tage Duc916Bullisch oder Bärisch?

 
  
    #203
11.07.08 13:44
Die Ausgangslage im Moment sehe ich wie folgt:
Der Markt dürfte heute von dem USDA-Bericht beeinflusst werden.
Analysten gehen von höheren Weizenendbeständen aus.
Das könnte sich negativ auswirken.
Mal sehen wie der Bericht auch tatsächlich kommt.
Sollte sich herausstellen, daß die Endbestände doch niedriger sind als erwartet, kann das eine explosive Stimmung am Weizenmarkt auslösen.
Andersherum wären wohl starke Ausschläge nach unten zu sehen.

Der Chart verläuft sich derzeit in einen bullischen Keil.
Ein Ausbruch nach oben wäre sehr bullisch für die nächsten Wochen zu werten.  

139 Postings, 4525 Tage pefowe.deNeu-Einstieg

 
  
    #204
15.07.08 15:20
ich bin mal mit einer Mini-Tranche in den Weizen-Long ABN0PJ (KO-Barriere=524) eingestiegen

KK 22,11

fällt der Weizenpreis doch noch weiter kann ich das aussitzen - sobald der Preis anzieht kaufe ich nach ...

die Ernten in Australien und USA fallen aber wohl ganz gut aus, daher der Kursverfall der letzten Zeit - die Nachfrage bzw. die steigende Nachfrage wird aber sicherlich mittel- u. langfristig wieder für steigende Kurse sorgen  

866 Postings, 4570 Tage Duc916@pefowe.de

 
  
    #205
15.07.08 18:36
Denke das hier kurzfrsitig wieder satte Gewinne möglich sind.
Trotz höherer Ernten sind die Lagerbestände bei Weizen immer noch auf einem extrem niedrigen Niveau.
Das kann sehr schnell wieder nach oben drehen.
Ich bin deshalb immer noch sehr bullisch eingestellt bei Weizen.
Der Bedarf nach dem Getreide ist eben mal sehr hoch.  

139 Postings, 4525 Tage pefowe.deAcker-News

 
  
    #206
1
16.07.08 21:19
München (aktiencheck.de AG) - Erkenntnisse über das Wachstum der diesjährigen Ernte belasteten in der letzten Woche die Preise für Soja, Weizen und Mais, so die Experten von "BörseGo" in ihrem Update zum "Rohstoff-Report".

2,461 Milliarden Scheffel (1 Scheffel entspreche ca. 24 kg) Weizen würden in diesem Jahr geerntet. Diese neue Schätzung des US-Landwirtschaftsministeriums USDA bestätige, dass sich die Erntemengen in diesem Jahr erhöhen würden. Das Ministerium gehe davon aus, dass die US-Ernte bei Winterweizen um 6% und bei Hartweizen um 25% zulegen werde.


mehr hier:

http://www.stock-world.de/nachrichten/aktien/..._Rohstoff_Report.html  

139 Postings, 4525 Tage pefowe.deMehr Weizen, weniger Mais

 
  
    #207
1
18.07.08 14:56
Die weltweiten Ernteaussichten für Weizen werden laut jüngster Prognose des Internationalen Getreiderates (IGC) noch höher eingeschätzt als bisher. Demnach könnten 2008/09 statt 650 fast 658 Mio. t geerntet werden (nach 608 Mio. t 2006/07). Besonders gute Weizenernten werden für die Schwarzmeerregion, die USA und China vorhergesagt.
Zurückgenommen wurde dagegen aufgrund der Überschwemmungen im Maisgürtel der USA die Prognose für Mais, und zwar von 763,2 auf 756,4 Mio. t.

Quelle:
http://www.bauernzeitung.at/?id=2500%2C34706%2C%2C  

139 Postings, 4525 Tage pefowe.deAusstieg

 
  
    #208
1
21.07.08 13:48
bin vorerst wieder aus dem Weizen-Long raus ...  

866 Postings, 4570 Tage Duc916Weizen

 
  
    #209
1
21.07.08 17:54
sieht heute gar nicht so schlecht aus im Vergleich zu Mais und Soja.
Das könnte durchaus bald wieder in die andere Richtung laufen, denn da ist bereits vieles
eingepreist und ob es nun 650 oder 658 mio. t werden (#207) ist mE nicht relevant, da die Endlagerbestände weiterhin auf extrem niedrigem Niveau sind.

 

6023 Postings, 4872 Tage TommiUlmWeizen immer noch Long

 
  
    #210
1
21.07.08 19:38
Hallo,

solange der Preis nicht unter die Kreuzunterstützung von 750 fällt halte ich
meinen Long SG03LE .
Die Prognosen sind ja nur eine Schätzung keiner kann wirklich einschätzen wie
die Ernte tatsächlich ausfallen wird, da muss man schon ein Wetterhellseher sein
ein paar Unwetter kurz vor der Ernte und der Preis steht wieder bei über 900.

 

866 Postings, 4570 Tage Duc916MAIS

 
  
    #211
1
23.07.08 17:37
Bei Mais könnte bald ein Dreh nach oben erfolgen.
Mais ist extrem überverkauft.
Kurs des Future aktuell: 5,51 $
Das Openendzertifikat GS5HH5, aktuell 44,00/44,20 Euro erscheint attraktiv
Ziel 48,00 Euro
Stopp: 43,00 Euro  

6023 Postings, 4872 Tage TommiUlmWeizen wird wohl noch die 750 antesten

 
  
    #212
23.07.08 23:08
Hallo,

hat heute bei 770 nach oben gedreht wird aber wohl noch die 750 folgen.
Ich hoffe mal dass die 750 hält und dann aber ein zugiges Up Richtung 900.

Mais ist auch interessant muss mal schauen wo dort eine stärkere Unterstützung liegt.

Ciao

Tommi  

139 Postings, 4525 Tage pefowe.degünstige Einstiegsmöglichkeit

 
  
    #213
24.09.08 11:16
Weizen steigt ja saisonal zum Jahresende hin tendenziell immer an

aktuell sehe ich daher eine günstige Einstiegsgelegenheit!

ABN0PJ
KK 17,28  
Angehängte Grafik:
20080924_weizen.png
20080924_weizen.png

952 Postings, 6192 Tage GlücksteinDen Leuten bleibt der Bissen im Hals stecken

 
  
    #214
06.10.08 20:15
Weizen läuft derzeit eher parallel zum Dow als zu allem anderen. Sowas erstaunt mich, denn man würde ja meinen, dass es da kaum einen Zusammenhang gibt. Noch ist die Wirtschaftskrise nicht da und wenn sie demnächst kommt, dann werden die Brötchen auch nicht so viel kleiner sein.  

139 Postings, 4525 Tage pefowe.deNiedrigere Transportkosten

 
  
    #215
21.11.08 11:25
Niedrigere Transportkosten halten Weizenpreis unten

Von Arnd Hildebrand

21. November 2008 Am Weizenmarkt dauert die Stabilisierung der Preise nun schon vier Wochen an. Dieser Trend lässt sich besonders deutlich an den amerikanischen Terminbörsen beobachten. Technisch orientierte Analysten sprechen von einem Boden, der inzwischen solide genug sein dürfte, um einen ausgedehnteren Aufschwung tragen zu können. Ein wichtiger Test dieses Bodens steht mit dem Beginn der Liquidationsphase der Dezember-Kontrakte bevor. Sollte es, was Händler für möglich halten, zu massiven Andienungen physischer Ware kommen, könnten die Notierungen wenigstens vorübergehend doch noch einmal stärker unter Druck geraten.

Mehr:
http://www.faz.net/s/...4290F524B539143A7D~ATpl~Ecommon~Scontent.html  

11 Postings, 4257 Tage Hr.JensWeizen...

 
  
    #216
21.11.08 17:51
anbei ein guter Artikel aus dem aktuellen LRT Investment Newsletter. Ich hoffe ich darf den link hier reinstellen? Schau mer mal. Ist ja kostenlos!
Weizen
ist nach Mais und Reis die Getreideart, die am dritthäufigsten auf allen Kontinenten angebaut wird. Verwendet wird Weizen vorwiegend als Grundnahrungsmittel (z.B. Brotwaren), als Hartweizen zur Herstellung von Nudeln und als Tierfutter. Der heutige Weizen ist eine Kreuzung mehrerer Getreidearten. Ursprünglich kam der Weizen aus dem Orient. Auf Jahressicht betrachtet hat Weizen eine beeindruckende Bewegung hingelegt. Die Rallye nach oben begann vor ca. 12 Monaten als ein Scheffel Weizen noch um die 600 ct kostete. Bis Mitte März 2008 hatte sich der Preis in der Spitze auf über 1250 ct pro Scheffel mehr als verdoppelt. Im folgenden möchten wir einmal diese beeindruckende Bewegung anhand fundamentaler Gründe genauer beleuchten. Einer der Hauptgründe für den Anstieg waren...
http://www.lrt-finanzresearch.de/...d/156/language/de-DE/Default.aspx
Greetings from the US!  

8 Postings, 4247 Tage FMerxxDanke für den Link.

 
  
    #217
25.11.08 13:48
In der Tat ein guter Newsletter. Hast du dich auf deren Seite für einen kostenlosen Futures Test Account registriert?
Ich werde es mal probieren, die scheinen wirklich was drauf zu haben.
Zum Weizenchart: seit ca. 5-6 Wochen macht er eine schönen Schiebezone von ca. 520 - 620, vielleicht könnte man hier einen Ausbruch aus dieser Zone traden? Mal sehn. Nur so eine Idee, ist halt momentan ein bischen schwer bei dem Marktumfeld!  

3817 Postings, 5634 Tage SkydustAlle Rohstoffe ziehen

 
  
    #218
08.05.09 19:12
an :-(  

5866 Postings, 4624 Tage maba71Neue Chance bei Weizen!

 
  
    #219
1
21.08.09 17:49
Ticker-Symbol: W
Kontraktumfang: 5000 pounds (Scheffel) WEIZEN Kontraktmonate: März, Mai, Juli, September und Dezember
Tick-Größe: US-¢ 0,05 (= US-$ 0,0005) (US-$ 12,50/Kontrakt); alle Preisangaben in US-Cent und Viertel eines Cent pro Scheffel
Handelszeiten: Parkett ("open outcry"): Montag - Freitag, 9:30 - 13:15 Uhr Chicage Zeit (CST), elektronischer Handel (a/c/e): Sonntag - Freitag, 19:32 - 6.00 Chicage Zeit

Future auf Weizen im Endloskontrakt - Kürzel W - ISIN: US12492G1040

Börse: CME in US-Cent/bushel / Kursstand: 467,20 US-Cent/bushel

Der Future im Endloskontrakt auf Weizen läuft jetzt bereits seit mehreren Wochen exakt im Fahrplan. Bitte vergleichen Sie dazu die unten angehängte Analyse. Weizen sollte bis 675,00 US-Cent/bushel ansteigen. Das finale Ziel lag bei 677,00 US-Cent/bushel.

Weizen befindet sich in einer übergeordneten impulsiven Abwärtsbewegung (1-2-3-4-5). Aktuell in der dazugehörigen Welle 5. Diese Welle 5 düfte noch einige Handelswochen laufen.

Der präzise Verlauf im Weizen wurde im Musterdepot leider nicht weiter verfolgt.

Warum rückt Weizen in den Blickpunkt?

Mit dem Ende der Welle  5 ,die in einigen Handelswochen beendet sein dürfte, biete sich dann im uture auf Weizen eine 100 % Chance. Der Basiswert dürfte von dann ca. 400,00 US-Cent/bushel auf 800,00 US-Cent/bushel ansteigen. Es erfolgt ab sofort ein engmaschiges Coverage in diesem Basiswert.
Angehängte Grafik:
abc12396.gif (verkleinert auf 70%) vergrößern
abc12396.gif

92 Postings, 4092 Tage AufhockerMister Dax

 
  
    #220
21.08.09 21:09
hat letztens in einer Talk Show Seine Ansicht kundgetan!
Ich teile seitdem Seine Meinung zu 100%
Leute .....wisst Ihr was Ihr tut......Ihr unterstützt Hungersnöte usw. wenn Ihr mit solchen Werten spekuliert........wir haben momentan genügend Möglichkeiten zum Geld verdienen! Aber nicht auf Kosten der Ärmsten der Armen!!!!!!!!!!  Ich werde nie in solche Werte investieren!
Ihr solltet umdenken!

Glück auf  

822 Postings, 6462 Tage Feedbackaufhocker

 
  
    #221
3
01.09.09 19:26
da sieht man wieder wie wenig manche von den rohstoffmärkten verstehen.
laut WHO (und die sollten sich damit auskennen) leiden "dank" der niedrigen preise bereits jetzt mehrere millionen pro jahr MEHR hunger als bei max. preisen 2007/8.
was sich noch verschlimmern wird wenn die preisen so niedrig bleiben.

stell dir mal die frage warum und betrachte es aus den augen eines bauern. der dünger etc. einkaufen muss.

take care

feedback

ps: lebensmittel müssen endlich wieder das kosten was sie wert sind dann hört sich auch die verschwendung auf.
pps: nur  meine meinung *G*  

220 Postings, 4251 Tage BananenJoe@ Aufhocker: zu #220

 
  
    #222
3
11.09.09 12:00
Jaja... mit solchen Aussagen kann man gut das Gewissen beruhigen, wenn man sagt "ich handle / spekuliere nicht mit Lebensmitteln."

Leider muss ich dir sagen, es kann nicht mehr nur nach schwarz und weiß  (böse und gut) bei Investitionen unterschieden werden! Weizen (Zucker und dgl.) haben ihre reine Lebensmittelfunktion verloren! Traurig, aber es ist so:
- Weizen konkurriert heute auch als Brennstoffersatz (d.h. man kann ihn wie Holz in den Ofen "stecken"; bei heutigen Erölpreisen von ca. 75 $ pro barrel hat Weizen einen Gegenwert von 220 Euro pro t, bzw. 800 US-cent/Bushel!!) in Heizungen, mit Benzin als Bio-Sprit in Autos, und als Einsatzstoff in Biogasanlagen (zur Bio-Erdgas und Stromgewinnung) konkurriert er mit anderen landw. Produkten.
- Zuckerrüben/Zuckerrohr werden mittlerweile für die Gewinnug biologischer Kraftstoffe verwendet, sowie ebenfalls in Biogasanlagen verwertet, sogar Alkohol wird mittlerweile draus produziert.
- Mais ist nicht mehr nur ein Lebensmittel. Jahrelang ist es schon aus der Tierfütterung nicht mehr wegzudenken. Gleiches gilt auch für die Fütterung von Biogasanlagen.

Natürlich ist diese Entwicklung sehr schmerzhaft, aber dennoch sollte man die Augen vor der Realität nicht verschließen! Sollte Erdöl wieder über die 150$/Barrel springen, werden Lebensmittelpreise den Weg nach oben 1:1 mitgehen - weil sie eben heute auch Energielieferant sind! Der Preis an der Börse wird scheinbar nur auf eine Tonne oder ein Bushel gehandelt. Tatsächlich wird der Preis aber auf Euro oder Dollar pro Energieeinheit (z.B. kWh, Kalotien oder Joule ) bestimmt! An der Börse findet man lediglich den umgerechneten Kurs pro Gewichtseinheit.  

2 Postings, 4289 Tage Moneysac-1Funktionsweise?!

 
  
    #223
11.09.09 16:58
Wie funktioniert das mit Weizen Rohstoffen generell? Sind das Terminkontrakte zB WKN 031643 oder ist das wie eine Aktie? Klärt mich mal auf... Ich möchte auf eine Erhöhung der weizenpreise setzen. Gibt es hier Laufzeiten wie bei Ölkontrakten? Ich habe bisher nur Aktien...  

623 Postings, 5720 Tage uno1962BananenJoe:

 
  
    #224
11.09.09 17:28
220 Euro pro t
Das wäre schön.Der Landwirt bekommt zur Zeit knappe 100€/t bei Herstellungskosten von ungefähr 150€/t.
Nur mal schnell zur Energienutzung.Vor etwas mehr als 100 Jahren wurden 30% des Getreides zur Energiegewinnung angebaut,nähmlich als Hafer für die Pferde.
Nur mal so:Den Kilo Weizen den ich heute energetisch nutze steht nächstes Jahr wieder auf dem Feld.Den Liter Erdöl wird auf alle Ewigkeit verbrannt und vernichtet sein und kehrt nie wieder zurück.Das Geschenk,das man sich nur bedienen kann(Erdöl) ohne Leistung einzubringen ist schon ein Stück aus dem Tollhaus.

220 Postings, 4251 Tage BananenJoeNa hört sich ja so an, als treiben sich

 
  
    #225
11.09.09 22:34
hier auch Berufskollegen rum...
@ Moneysac:
Hier findest du einige Zertifikate:
http://www.ariva.de/search/...k=1&searchname=weizen&wptyp=ZER
Du hast einen Future vorgeschlagen. Da kenn ich mich nich so genau aus.

Jetzt nich erschrecken, wenn du "Zertifikate" hörst! Das ist alles sicher, sofern der Emittent (Bank) nich Pleite geht.
Der Vorteil der Zertifikate ist, dass sie meist Währungsgesichert sind (Dollar soll ja weiter fallen!) und sie meist eine unendliche (openend) Laufzeit haben - also kein Verfallsdatum. Das kannst du aber bei den einzelnen Zertifikaten ablesen...
Die Entscheidung von dir ist aber goldrichtig!!! Jetzt einsteigen. Viel tiefer kanns nich mehr gehen! Und nach oben ist noch vieeeel Luft!
Ich hab mich gleich für den obersten entschieden:
ABN3HS  

Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 16  >  
   Antwort einfügen - nach oben