Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Löschung


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 26.02.19 18:26
Eröffnet am: 25.02.19 22:54 von: seemaster Anzahl Beiträge: 49
Neuester Beitrag: 26.02.19 18:26 von: Panamalarry Leser gesamt: 4.664
Forum: Börse   Leser heute: 10
Bewertet mit:


 
Seite: <
| 2 >  

2739 Postings, 1816 Tage seemasterLöschung

 
  
    #1
25.02.19 22:54

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 26.02.19 21:03
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen
Kommentar: Regelverstoß

 

 

2739 Postings, 1816 Tage seemasterTesla

 
  
    #2
25.02.19 22:57
Tesla ist eine strukturell unrentable Produktionsfirma, die sich sehr prekär auf einen Berg von Schulden mit Junk-Rating ausrichtet.

Consumer Reports hat gerade vor paar Tagen anerkannt, was ich und alle rationalen Akteure schon länger bereits wissen: Das Modell 3 ist ein schlecht gebautes Auto, mit dem niedrigen Wertversprechen im Autosektor, das Tesla für 60.000 Euro auf gläubige Poseure schürt!

Das Unternehmen handelt zum 11-fachen Buchwert, während die besser geführten, besser kapitalisierten und qualitativ besser produzierenden Automobilunternehmen zu oder unter dem Buchwert gehandelt werden.

Teslas CEO ist ein pathologischer Täuscher und ein Typ der ständig manipuliert. Er wird immer noch vom Justizministerium, vom FBI und wahrscheinlich von der SEC untersucht.

So zu tun, als wäre Tesla eine Tech-Bude die plötzlich selbsfahrende oder fliegende Autos auf die Strasse bringt, ist nur phantasievoll. Musk ist gut darin die Wahrnehmung zu erzeugen, dass Tesla ein High-Tech-Konglomerat ist ... mit i-Autos, Giga-Fabriken und Solardächern.

Ablenken, manipulieren und täuschen - das ist sein Mantra.

In den letzten 12 Monate fand ein Massenexodus der Führungskräfte statt.

Wer das ganze einfach ignoriert wird einen hohen Preis für diese Selbstfälligkeit zahlen, wenn die Wahrheit endgültig entdeckt wird!  

2739 Postings, 1816 Tage seemasterUnfall

 
  
    #3
25.02.19 23:01
Das gestern verunglückte Wrack hat sich 3 MAL, seit gestern Abend auf den Abschleppgelände entzündet. Das Auto ist bis zur Unkenntlichkeit verbrannt

https://up.picr.de/35156370oz.jpeg  

2739 Postings, 1816 Tage seemasterDaimler

 
  
    #4
25.02.19 23:04
EQC Daimler

Der finale Test in Schweden:

[img]https://up.picr.de/35156670ge.jpeg[/img]
 

2739 Postings, 1816 Tage seemasterLink

 
  
    #5
25.02.19 23:06
https://up.picr.de/35156670ge.jpeg  

2739 Postings, 1816 Tage seemasterSchweden

 
  
    #6
25.02.19 23:13
Artikel in einer der größeren schwedischen Zeitungen über den schrecklichen Service und die Qualität von Tesla

https://www.svd.se/jag-ar-ett-stort-tesla-fan-men-ar-jattebesviken  

2739 Postings, 1816 Tage seemasterWieder Unfall

 
  
    #7
25.02.19 23:30
Diese Autos bringen die Menschen um entweder durch Feuer oder durch ein gefährliches unausgereiftes Fahrassistenzsystem namens Autopilot:

https://youtu.be/C2Pxg5UMTtI

https://www.zerohedge.com/news/2019-02-24/...lames-and-killing-driver

Eine Augenzeugin welche helfen wollte sagte,Die Türgriffe waren bündig mit der Tür und es gab keine Möglichkeit, sie zum Öffnen.Mein Mann hat versucht, das hintere Fenster herauszureißen. Die Airbags wurden nach dem Absturz nicht entlüftet und die Person war drin eingeschlossen.

Wir hatten nur ein paar Minuten Zeit.  Mehrere Leute suchten nach Wegen, um zum Fahrer zu gelangen, aber die Autotüren und Taschen hielten den Fahrer fest und hinderten uns daran, zu ihm zu gelangen, bevor das Auto von Feuer erobert wurde. Es war, als hätte das Feuer einen Brandbeschleuniger gehabt.  

2739 Postings, 1816 Tage seemasterModel S

 
  
    #8
25.02.19 23:33
https://www.iihs.org/iihs/sr/statusreport/article/52/4/4

Tesla Model S hat höhere Versicherungsschäden als andere große Luxusautos  

2739 Postings, 1816 Tage seemasterNur Verluste

 
  
    #9
25.02.19 23:38
Tesla KANN KEIN GELD DRUCKEN!

Elon Musk ist ein Serien-Zerstörer des Kapitals.

2003: Verlust
2004: Verlust
2005: Verlust
2006: Verlust
2007: Verlust
2008: Verlust
2009: Verlust
2010: Verlust
2011: Verlust
2012: Verlust
2013: Verlust
2014: Verlust
2015: Verlust
2016: Verlust
2017: Verlust
2018: Verlust
2019: PROJEKTIERTER VERLUST.

Musk gelang es, diese spektakulären Verluste zu orchestrieren, genoss ein wirksames Monopol und profitierte von den massiven staatlichen Subventionen.

Jetzt laufen die Subventionen aus und Musk muss sich zu jedem Preispunkt mit einem Konkurrenzkampf auseinandersetzen.

Tesla verfügt nicht über die Bilanz, um durch diese Wettbewerbslandschaft zu navigieren.

Das Unternehmen ist massiv verschuldet und strukturell unrentabel.

Insider wissen das, weshalb sie in Scharen aus Tesla geflohen sind.  

2739 Postings, 1816 Tage seemasterExodus

 
  
    #10
25.02.19 23:41
Massenexodus von Tesla-Angestellten in den letzten 12 Monaten

https://up.picr.de/35075015kj.jpeg

2018 schieden mehr als 40 Führungskräfte aus dem Unternehmen aus, laut einer von Jim Chanos erstellten Liste . Er wies darauf hin, dass Tesla im Juni 2018 9% der Belegschaft abgebaut hatte, im selben Monat verließen 13 Führungskräfte das Unternehmen.

Trotz zwei aufeinander folgenden Quartalen der Profitabilität erzielte Tesla im vierten Quartal ein unter den Erwartungen liegendes Ergebnis . Das Unternehmen hat noch keinen Jahresgewinn erzielt und im Jahr 2018 976 Millionen US-Dollar verloren. Dennoch wurde die Finanzlage vor kurzem durch die Ankündigung vom 30. Januar überschattetm , dass der langjährige CFO Deepak Ahuja endgültig verlassen würde.

Also nochmal zur Klarstellung , Tesla steht in großartiger Verfassung und steht kurz davor, riesige Gewinne durch die unbegrenzte Nachfrage nach dem Hoffnungsträger Model 3 zu erzielen, und doch Direktoren und leitende Angestellte verkaufen alle.

https://up.picr.de/35079449lo.jpeg

Auch Gracias:

http://ir.tesla.com/board-directors/antonio-gracias

https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1318605/...45X03/edgardoc.xml

Insider verkaufen, Ark verkauft. T Rowe verkauft. Managerexodus.

Die Aktie wird auf 4000$ steigen, laut Ark, ich muss falsch liegen.

Leute bleibt lieber in Sicherheit  

2081 Postings, 1684 Tage Eugleno@ seemaster

 
  
    #11
25.02.19 23:45
Danke für deine Verlustaufstellung.Kommt mir allerdings bekannt vor. Oder habe ich da was verpasst?  

Optionen

2739 Postings, 1816 Tage seemasterTesla

 
  
    #12
25.02.19 23:45
Tesla ist eine Autofirma die qualitativ schlechte Fahrzeuge herstellt.

So zu tun, als wäre Tesla irgendeine Tech-Bude, ist nichts anderes als nur phantasievoll.

Musk ist ein Gesetzbrecher und ermutigt nachdrücklich die Wahrnehmung, dass Tesla ein High-Tech-Konglomerat ist ... mit i-Autos, Giga-Fabriken und Solardächern.


Ablenken, manipulieren, täuschen - das ist sein Mantra.

Das lächerliche Meme, dass Musk Tony Stark ist, wird langsam enträtselt ... ebenso wie dieser Unsinn, dass Tesla eine Art Tech-Budel ist.

Teslas CFO und General Counsel haben gerade gekündigt.

Das einflussreiche US-Verbrauchermagazin Consumer Reports hat seine Empfehlung für das Tesla Model 3 nach weniger als einem Jahr annulliert.

Die Zahlung der Anleihe in Höhe von 920 Mio. USD ist in wenigen Wochen fällig.

Tesla ist sehr schlecht darin, qualitativ gute Autos zu entwerfen, zu bauen oder zu warten . aber das ist ihre Sache. Alles andere ist Lärm, Täuschung und Hype.

Andere Autofirmen handeln zum Buchwert oder darunter. Tesla handelt zum 12-fachen Buchwert, hauptsächlich wegen dieses Unsinns über Tech-Bude.

Diese völlig ungerechtfertigte Prämie schmilzt wie jetzt der Schnee im Frühling und der Buchwert von Tesla beträgt keine 30$.
 

2739 Postings, 1816 Tage seemaster@ Eugleno

 
  
    #13
1
25.02.19 23:47
Die Liste wird fortgesetzt.

Ergänzt wird sie durch Space-X und Solar City. Sieht nämlich gleich aus.

Tesla hat in letzten 4 Jahren 0% Rendite gebracht und ich sehe auch dieses Jahr keinen Grund dass die Aktie steigen kann. Wofür soll man dieses Risiko eingehen?

Die Nachfrage sinkt, das Wettbewerb nimmt zu, Subventionen laufen aus. Es gibt immer noch eine einzige Fabrik:

EINE FABRIK=KEINE KAPAZITÄTEN =KEIN WACHSTUM

Elon Musk hatte einen Vorsprung von sechzehn Jahren, zig Milliarden Kapital und massive staatliche Subventionen.
Er baute ein strukturell unrentables Unternehmen ohne nachhaltige Wettbewerbsvorteile auf.

Nemmt das Telefonbuch wählt einen Namen daraus nach Zufallsprinzip, gebt dem Typen 20 Milliarden und 15 Jahre Zeit.

Ich könnte wetten dieser Typ wird fähig sein ein rentables Geschäft aufzubauen.

Nicht aber Elon Musk.

Er ist ein wahrer Zerstörer des Kapitals.  

2739 Postings, 1816 Tage seemasterTesla Geschichte

 
  
    #14
1
25.02.19 23:52
Elon Musk ist ein Zauberer und wohnt in einem Luftschloss. Um die Anhänger bei der Laune zu halten zaubert er aus seinem Zauberhut immer wieder kleine, süsse, weisse Häschen.


Teslaquilla oder Raketenautos sind so kleine süsse weisse Häschen.

Aber es gibt Dinge die er unter seinen Zauberhut nicht verstecken kann, wie z.B. China Fabrik, Autonomes Fahren oder unzählige Modelle wie Semi, Pickup, Y, usw.


Er hat über 20 Milliarden UDS erhalten und hat über 16 Jahre lang Zeit gehabt um einen Burggraben um seinen Schloss zu machen.


Das ist ihm nicht gelungen. Die Konkurrenz hat den Burggraben überwunden und steht nun vor dem Tor und stürmen bald hinein.

Er hat versucht aus dem Schloss durch die Hintertür zu fliehen indem er den Reichen Saudis das Schloss für einen astronomischen Preis von 420$ andrehen wollte.

Die Saudis liessen sich nicht übers Ohr hauen und haben ihm das Luftschloss nicht abgekauft. Wahrscheinlich habe die Saudis Teslas Bücher genauer angesehen und haben seitdem Ihre ganze Position gegen fallende Kurse abgesichert.


Nachdem der Versuch gescheitert ist geht nun Elon Musk nach China und möchte den Chinesen das Geld aus der Tasche ziehen. Er hofft dass sie für ihn eine 3-5 Milliarden Fabrik bauen. Bisher bewegen nur die Bagger den Dreck hin und her auf dem Gelände.

Lassen sich die Chinesen von seiner Zauberei verführen?


Fortsetzung folgt....  

2739 Postings, 1816 Tage seemasterAuslieferungstermin Frankfurt verschoben

 
  
    #15
25.02.19 23:59
Eine Hotline Mitarbeiterin erklärte mir, dass mein Auto laut Standard Auslieferungsdatenbank "Ready for Delviery in Frankfurt" sei, es aber dennoch nicht da ist. Per GPS Lokation des Autos, würde man immer wieder feststellen, es ist in Duisburg... Und zwar seit letzter Woche Mittwoch. Mein Auto ist seit Montag letzte Woche zugelassen, versichert und mein altes seit diesem Tag weg und verkauft...

Kein Plan wo deren Problem ist.

https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=73&t=25758&start=10  

1439 Postings, 786 Tage LupinInteressanter Thread

 
  
    #16
26.02.19 00:01
Gibt es Untersuchungen bezüglich der Brandentwicklung beim Unfall? Also bezogen auf Tesla/E-Auto allgemein vs. Verbrenner?

Ich frage mich wie schnell der Brand sich entwickelt, ob man überhaupt ne Chance hat raus zu kommen. Mein Gefühl sagt mir dass die Wahrscheinlichkeit eines Fahrzeugbrandes bei E-Autos Im Unfall viel höher ist als bei Verbrennern.

Was muss passieren damit der Tesla Kurs nachhaltig einknickt? Für mich unverständlich dass Tesla nicht schon längst die Rutsche nach unten angetreten ist (ich rede nicht von kleinen 50% Schwankungen).  

Optionen

1439 Postings, 786 Tage LupinDie Autos...

 
  
    #17
26.02.19 00:08
...sind trotzdem cool. Leider kommt da kein Deutscher Hersteller zzt. dran. Einfach mal die wichtigen Daten vergleichen (Reichweite & ganz wichtig bei E-Autos der kWh Verbrauch auf 100km). Ist traurig aber wahr.  

Optionen

14965 Postings, 2449 Tage börsianer1Die Reichweite

 
  
    #18
26.02.19 01:05
Reicht hoffentlich bis zur nächsten Werkstatt, um das neue halbfertige Fahrzeug auf Vordermann zu bringen.

Übrigens wurden die in der Fabrikhalle vorgefertigten Karosserien per Gabelstapler ins Zelt gehoppelt
Möchte nicht wissen, welche Biegungen und Kratzer sich die Karosserien auf diesem Holperweg eingefangen haben.  

14965 Postings, 2449 Tage börsianer1@Lupin

 
  
    #19
26.02.19 01:11
Der Verbrauch ist ok, weil die M3 Limousine extrem flach und windschlüpfig ist.

Deutsche Autofahrer wollen mehrheitlich andere Karosserieformen, und die kosten eben CW Werte...

Und die Reichweite des M3 ist für verbrennerverwöhnte Autofahrer mickrig, 400 km ist zu wenig.  

2739 Postings, 1816 Tage seemasterNicht der einzige ÄRGER

 
  
    #20
26.02.19 08:34
Neuer Ärger für Elon Musk

Die Vorliebe für Botschaften über Twitter bringt Tesla-Chef Elon Musk erneut Ärger mit der US-Börsenaufsicht ein - und der Tesla-Aktie nachbörsliche Verluste.

https://boerse.ard.de/aktien/neuer-aerger-fuer-tesla102.html  

2739 Postings, 1816 Tage seemaster@Lupin

 
  
    #21
26.02.19 08:38
Ich sehe keinen Burggraben oder irgendeine proprietäre Technologie.. weder in der Batterie, noch in der Herstellung der Autos. Das letztere zeigt sogar dass Tesla überhaupt nicht an die Deutschen herankommt was Qulität und Zusammenbau angeht.

Auch nicht die Supercharger Geschichte. Wenn jemand glaubt dass etablierte Hersteller mit ihren Milliarden an Bargeld und Nettogewinnen nicht einige Ladestationen bauen können, liegt grob - und leider - falsch.

Ich sehe Tesla vor allem als einen Autobauer (der grösste Umsatz wird auch dort generiert), und Tesla entwickelt sich immer mehr zu einem Autobauer.

Autobau ist eine kapitalintensive, äusserst wettbewerbsfähige, zyklische Industrie. Es gibt einen sehr guten Grund, warum Autohersteller in der Nähe von Buchwert handeln.

Tesla handelt 11x Buchwert

Wenn Tesla Kurs wie bei den anderen HErstellern ähnlich handeln würde, wäre der Kurs keine 30$ wert.  

2739 Postings, 1816 Tage seemasterAuch Bild berichtet

 
  
    #22
26.02.19 08:39

2739 Postings, 1816 Tage seemasterLa Times berichtet

 
  
    #23
1
26.02.19 08:44
Es ist möglich, dass Musk als CEO abgesetzt werden kann und als Offizier eines börsennotierten Unternehmens ausgeschlossen werden kann.

Das würde mich nicht wundern.

Ich glaube auch nicht, dass Musk ein schlechter Mensch ist: Er lügt und manipuliert, weil er eine Persönlichkeitsstörung hat, nicht weil er grundsätzlich böse ist. Die Geschäftswelt sollte jedoch nicht zulassen, dass eine Person dieser Art eine Aktiengesellschaft betreibt, in die Geld von Menschen investiert wird, die hart im Leben gearbeitet haben (Tesla wird von vielen Pensionsfonds gehalten). Daher ist es einfach das Richtige, Tesla-Verbrechen aufzudecken.  

2739 Postings, 1816 Tage seemasterSEC

 
  
    #24
1
26.02.19 08:47
Ist doch egal was SEC sagt


https://up.picr.de/35157817ik.jpeg
 

2739 Postings, 1816 Tage seemasterMusk Antwort

 
  
    #25
1
26.02.19 08:50
SEC vergaß, das Tesla-Verdienstprotokoll zu lesen, in dem eindeutig 350.000 bis 500.000 angegeben sind. Wie peinlich …

https://up.picr.de/35157826iy.jpeg
 

Seite: <
| 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben