Wahnvorstellungen der Grünen?


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 18.02.20 04:36
Eröffnet am: 16.01.20 16:44 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 29
Neuester Beitrag: 18.02.20 04:36 von: zeidavesplon. Leser gesamt: 975
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 >  

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtWahnvorstellungen der Grünen?

 
  
    #1
5
16.01.20 16:44
1. Der deutsche Wald stirbt. Inzwischen durchlöchern die Grünen den Wald in Hessen und
Baden-Württemberg für Windenergie-Industrieparks, wo sie in der Regierung sind.
2. Tausende Menschen sterben durch Fukischima-AKW. Tatsächlich ist kein einziger Toter auf
Fukuschima-AKW zurückzuführen, sondern auf Erdbeben und Tsunami.
3. Deutschland muss "humanitäre Kriege" führen (Nie wieder Auschwitz!, Joschka Fischer)
Tatsächlich war der Krieg gegen Jugoslawien ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg und
vollkommen überflüssig und sinnlos, dem weitere völkerrechtswidrige Krieg folgten.
4. Deutsche nationalistische Klimapolitik rettet das Weltklima (genauer gesagt: gründeutsche Klimapolitik). Tatsächlich ist menschengemachtes CO2 nicht das Hauptproblem und der
Anteil Deutschlands ist lächerlich gering.
5. Eine mittelalterliche Energiegewinnungstechnik mit gigantischem Flächenbedarf, nämlich
Opas Mühle soll als Windpark-Industrie den ständig zunehmenden Energiebedarf einer ständig
wachsenden Erdbevölkerung decken.
6. Im Entstehen begriffen: Demokratie ist nur Diktatur zur Rettung der Menschheit vor der
Klimakatastrophe (andeutungsweise bei Habeck sinngemäß: Bayern ist keine Demokratie,
Thüringen ist keine Demokratie)
Weitere Einzelheiten später auf diesem Thread.
 
3 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtOhne die billig-schäbigen,

 
  
    #5
1
16.01.20 20:20

aber leicht durchschaubaren Propaganda-Tricks insbesondere von Joschka Fischer (Grüne)
hätte der Jugoslawien-Krieg mit den vielen Toten und Vertriebenen vermutlich gar nicht
stattgefunden.

Quelle Heise, # 4:

"Wenn wir die öffentliche Meinung in Deutschland verloren hätten, dann hätten wir sie im ganzen Bündnis verloren." (NATO-Pressesprecher Jamie Shea)

 

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtDie Grünen sind aber nicht nur an vorderster Linie

 
  
    #6
1
16.01.20 20:46

mitverantwortlich für den Jugoslawienkrieg, sondern - da sie den Präzendenzfall schufen -
auch für die völkerrechtswidrigen Kriege  im Irak, in Libyen, Syrien, Jemen (siehe # 1)
mit ihren Tausenden Toten und Millionen Flüchtlingen.

 

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtGrüne Tradition: Diffamierung als Nazi

 
  
    #7
1
17.01.20 07:23
Anscheinend seit Jahrzehnten verfolgen Grüne diese Masche bis auf den heutigen Tag. Damit
lassen sich primitive Emotionen schaffen, die den Verstand weitgehend ausschalten. Wie
frau sieht, ist es damit anscheinend auch gelungen, einen verheerenden völkerrechtswidrigen
Krieg in Europa auszulösen mit Tausenden Toten und Hunderttausenden Vertriebenen.  

14710 Postings, 438 Tage Laufpass.commanchmal muss

 
  
    #8
17.01.20 07:27
der Westen auch mal den Verstand einsetzen,also ruff auf die Verbrecher Mi und Ma  

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtDabei ist festzuhalten:

 
  
    #9
17.01.20 07:29
Der Begriff Nazi trifft fast nie zu. Er wird anscheinend bewusst dazu verwandt, andere Ansichten zu
diffamieren und sofort eine primitive emotionale Ebene zu schaffen.  

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtManipulierer und Manipulierte

 
  
    #10
1
17.01.20 07:50
Aufgrund der Texte oben ist anzunehmen, dass Joschka Fischer genau wusste, was er tat, dass er
selbst nicht an den offensichtlichen propagandistischen Blech glaubte, den er von sich gab,
sondern dass er auf diese billige Weise die Bevölkerung in Deutschland manipulierte. Zahlreiche
Gesinnungsgenossen in den Medien halfen ihm dabei. Bei vielen grünen Politikern könnte jedoch
noch etwas dazu gekommen sein: Aufgrund eines moralischen in sich geschlossenen Phrasen-
systems, das manchmal wahnhafte Züge anzunehmen scheint, könnten sie nicht mehr in der
Lage gewesen sein, die Realität ausreichend wahrzunehmen. Einige Jahrzehnte nach der Nazi-
herrschaft ist es Joschka Fischer (Grüne) dadurch gelungen, deutsche Soldaten wieder an einem
völkerrechtswidrigen Angriffskrieg teilnehmen zu lassen, der zudem gegen Grundgesetz und
Parteitagsbeschlüsse der Grünen verstieß. Nur 3 bzw. 4 grüne Abgeordnete stimmten gegen
diesen Angriffskrieg, die übrigen waren anscheinend willige Helfer von Joschka Fischer.  

14710 Postings, 438 Tage Laufpass.comich glaub du wirst alt

 
  
    #11
17.01.20 07:54

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtDieses in sich geschlossenene moralische

 
  
    #12
1
17.01.20 08:03

Phrasensystem der Grünen, das von der Realität abschirmt und manchmal wahnhaft erscheint,
ist auch heute noch bei Grünen wirksam, z. B. bei Göring-Eckardt.
Die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Göring-Eckardt, empfahl den Bundeswehr-Einsatz
sowohl gegen die Truppen Assads in Syrien als auch gegen den den Islamischen Staat.

(Quelle: Lüders, Die den Sturm ernten, S. 165) Auch hier scheint ein aufgeblasenes Größenselbst,
abgespalten vom Real-Ich, Ursprung dieser ungeheuerlichen Aussagen zu sein. Typisch für
Göring-Eckardt nicht nur in diesem Fall scheint die exhibitionistische Darstellung eines
phrasenhaften Moralsystems, das wenig bis gar nichts gemein hat mit der Realität: Zum
einen ist das Material der Bundeswehr zum großen Teil gar nicht einsatzbereit, zum anderen
darf bezweifelt werden, dass sich Großmächte von einem Bundeswehreinsatz beeindrucken
lassen. Und dann noch einen Zweifrontenkrieg?

 

43122 Postings, 4507 Tage Rubensrembrandt# 12

 
  
    #13
1
17.01.20 08:07
Das verwechselst du: Ich zitiere auch ältere Quellen, während einige nur die Gegenwart sehen.
Dadurch wird die Gesamtentwicklung deutlicher: 40 Jahre Grüne - 40 Jahre Wahnvorstellungen?  

14710 Postings, 438 Tage Laufpass.comda hast du Recht

 
  
    #14
17.01.20 08:08

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtHysterie, insbesondere Klimahysterie

 
  
    #15
17.01.20 08:14
soll frau ja anscheinend nicht mehr verwenden (Unwort des Jahres, anscheinend eine weitere
Zensur-Schiene). Deshalb muss frau sich überlegen, ob nicht Wahnvorstellungen die angemesse-
nere Bezeichnung ist.  

43122 Postings, 4507 Tage Rubensrembrandt# 13

 
  
    #16
17.01.20 08:28
Frau kann nur von Glück sagen, dass Göring-Eckardt nicht verantwortliche Ministerin in einer
Regierung war. Möglicherweise hätten sich deutsche Soldaten dann in einem Zweifrontenkrieg
in Syrien befunden aufgrund eines moralischen Phrasensystems, das anscheinend "humanitäre
Kriege" nach allen Seiten erlaubt. Klar ist, dass die Defintion von "humanitär" nach Ansicht der
der Grünen vor allem den erleuchteten Grünen zukommt. Klar ist ebenfalls, dass nach Ansicht
der Grünen ebenfalls die Definition von "demokratisch" vor allem von erleuchteten Grünen
vorzunehmen ist, z. B. von Habeck (sinngemäß: Bayern ist keine Demokratie, ein halbes Jahr
später: Thüringen ist keine Demokratie)  

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtWer anderer Ansicht als die Grünen ist,

 
  
    #17
1
17.01.20 08:39
läuft Gefahr als Nazi, Rassist, Klimaleugner, islamophob oder homophob bezeichnet zu werden,
alles Kampfbegriffe der Grünen und ihnen nahestehender Medien, um das Ganze auf eine
primitive emotionale Ebene zu bringen und sachliche Diskussion weitgehend auszuschalten.
Diese Begriffe sind zum Teil erheblich diffamierend und frau muss sich fragen, inwieweit
die Grünen eine Partei der Spaltung und Hetze sind.  

42073 Postings, 2199 Tage Lucky79Rubens...

 
  
    #18
1
17.01.20 08:44
ich denke, die Grünen konnten damals die Tragweite des Balkankrieges nicht
erkennen...
ob es ihnen um die getöteten Menschen ging...
oder ob sie, so vermute ich, mehr Angst um durch den Krieg zerstörte Bäume hatten.

 

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtInteressant ist, was ein Brigadegeneral Loquai,

 
  
    #19
17.01.20 10:59

der die Verhältnisse vor Ort kannte, zu den ungeheuerlichen Vergleichen von Joschka Fischer
(Grüne) und Rudolph Scharping (SPD) sagte:

Hier muss ich mich wirklich beherrschen, weil der Vergleich mit Auschwitz und der Situation im Kosovo eine ungeheuerliche Behauptung ist. Man muss sich als Deutscher schämen, dass deutsche Minister so etwas getan haben, denn ein normaler Mensch, ein normaler Deutscher, wird vor Gericht zitiert, wenn er in derartigem Ausmaße Auschwitz verharmlost. Und dass ein deutscher Minister von KZs im Kosovo sprach, ist auf der gleichen Linie, denn KZs sind Einrichtungen einer bestimmten historischen Situation, nämlich der nationalsozialistischen Zeit in Deutschland. Und ich finde es im Grunde genommen ungeheuerlich, dass gerade Deutsche diese Vergleiche gewählt haben.“

Quelle # 4 wikipedia

 

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtAber den Grünen geht es anscheinend nicht um

 
  
    #20
17.01.20 11:07
Historizität, sondern um Diffamierung, auch heute noch oder soll man sagen: Heute noch mehr
denn je?  

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtFazit:

 
  
    #21
1
18.01.20 13:32
1. Die Grünen sind entscheidend mitverantwortlich für den verheerendsten Krieg in Europa
nach 1945. Dieser Krieg war ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg, der sowohl gegen UN-Charta,
gegen das Grundgesetz und gegen Parteitagsbeschlüsse der Grünen verstieß. Ohne die
propagandistische Hilfe von deutschen Politikern (insbesondere Joschka Fischer) und dt.
Medien hätte der Krieg mit tausenden Toten und hunderttausenden Flüchtlingen wahrscheinlich
nicht stattgefunden (siehe oben).
2. Dieser Präzedenzfall war Vorbild für weitere (völkerrechtswidrige) Kriege im Irak, in Libyen, Syrien, Jemen. Die Grünen sind damit auch in gewissem Maße mitverantwortlich für diese Kriege.
3. Die Grünen sind in gewissem Maße mitverantwortlich für die Toten und die Millionen Flücht-
linge aufgrund dieser Kriege, die auch nach Deutschland gekommen sind.

 

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtFazit:

 
  
    #22
1
18.01.20 14:14
4. Die Grünen haben eine menschenverachtende Ideologie extra für den Jugoslawien-Krieg:
nämlich die Ideologie von sogenannten "humanen" Kriegen, um die UN auszuschalten.
Dazu kann man nur sagen: Die UN ist gerade dazu da, dass nicht vormalige Schläger wie
Joschka Fischer (Grüne) entscheiden, ob ein Krieg gerechtfertigt ist oder nicht.
5. Die Grünen haben keine Vergangenheitsbewältigung hinsichtlich ihres Versagens vorge-
nommen. Deshalb verwundert es nicht, dass von Grünen immer noch - für Außenstehende
wahnhaft erscheinende - Vorstellungen geäußert werden, beispielsweise von Göring-Eckardt.
So empfahl die Fraktionsvorsitzende Göring-Eckardt  den Bundeswehr-Einsatz sowohl gegen die
Truppen Assads in Syrien als auch gegen den den Islamischen Staat.
Quelle: Lüders, Die den Sturm ernten, S. 165  

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtFazit:

 
  
    #23
1
18.01.20 15:47
6. 20 Jahre Diffamierungspolitik der Grünen, vermutlich noch länger. Zunächst einmal Nazi und
Nazivergleiche. Die Kampfbegriffe wurden jedoch zunehmend ausgeweitet von Grünen bzw.
Umkreis und umfasst z. B.: Nazi, Rassist, Klimaleugner, islamophob, homophob usw. Damit
wird die Diskussion auf eine primitive emotionale Ebene gehievt und der Andersdenkende diffa-
miert, sodass eine sachliche Diskussion enorm erschwert wird. Gleichzeitig wird die Gesellschaft
dadurch von den Grünen gespalten und Teile der Gesellschaft stigmatisiert und z. T. auf übelste
Art beschimpft bzw. es wird gehetzt. Teilweise erreichen die "Diskussionen" dabei Kindergarten-
nivau. Mit den Grünen ist die Politik - zum großen Teil bewusst - emotionalisiert, hysterisiert
infantilisiert worden, um ihre zum Teil höchst fragwürdigen Ziele durchzusetzen.  

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtFazit

 
  
    #24
20.01.20 10:30
7. Missbrauch von Jugendlichen und Kindern
Grüne haben ein an sich ernstes Thema auf die emotionale Schiene gehoben und tragen damit zur
Entsachlichung bei. Kinder und zum Teil auch Jugendliche überblicken nicht die Komplexität
des Themas und werden instrumentalisiert.
Das Ergebnis hierbei ist wieder - wie bereits gehabt - die Diffamierung von Personengruppen,
die anderer Meinung sind als die Grünen, beispielsweise ältere Menschen (alter weißer Mann,
Oma) oder von denen geglaubt wird, sie hätten nicht die gleiche Ansicht. Tatsächlich ist schon
2011 ein falscher Eindruck erweckt worden, AKW Fukuschima sei für die zahlreichen Toten
verantwortlich, die aufgrund des Erdbebens und Tsunami starben. Auch hinsichtlich
der Klimadebatte wird der Eindruck erweckt, menschengemachtes CO2 sei das Hauptproblem,
tatsächlich ist das Hauptproblem die unaufhörliche Zunahme der Erdbevölkerung, zusätzliches menschengemachtes CO2 ist nur ein - aber nicht das einzige - Problem, das daraus resultiert.
 

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtFazit:

 
  
    #25
1
20.01.20 11:19

8. Irrationale Politik der Grünen, die tatsächlich die Klima-Katastrophe fördert.
Wenn menschengemachtes CO2 tatsächlich das Hauptproblem wäre, dann ist völlig unverständlich,
wieso die letzte Hälfte der AKWs demnächst abgeschaltet wird. Was wenig bekannt: Die Klima-
ziele Deutschlands - 40 % weniger CO2 seit 1990 bis 2020 - sind mit 35 % erreicht. Das aber
nicht mit irgendwelchen Klima-Paketen von SPD, CDU oder Grünen, sondern vor allem
über europäische CO2-Emissionszertifikate. Die Klima-Pakete dienen tatsächlich nur der
Ausplünderung der Bevölkerung, die vermutlich stetig weiter geht, weil die Klima-Pakete
für das Weltklima so gut wie gar nichts bringen. Also noch mehr sinnlose Belastung für
Arbeitnehmer-Pendler und Familien, die überhaupt keine Lenkungsfunktion mehr erfüllt. Das
Ziel von 40 % weniger CO2 hätte bereits heute erreicht sein können, wenn 2011 nicht die
Hälfte der AKWs abgeschaltet worden wäre, denn der Energieausfall musste zum Teil durch
Fossilkraftwerke ersetzt werden, da der Wind nicht immer weht. Auch zukünftig ist es
höchst zweifelhaft, ob das Klima-Ziel erreicht wird, denn die Abschaltung der restlichen
AKWs wird wiederum zu mehr CO2-Freisetzung führen. Windparkenergie ist zudem aus-
gereizt, da ein gigantischer Flächenverbrauch stattgefunden hat und keine Flächen mehr
zur Verfügung stehen, was auch die Grundstückspreisexplosion entscheidend mit beein-
flusst hat. Wenn Grüne nun in Hessen und Baden-Württemberg nun Teile des Waldes für
ihre miese und minderwertige Windparkindustrie-Energie abholzen, so setzt das ebenfalls
CO2 frei und trägt zur Bodenerosion, Versteppung und Artensterben bei. Was vielleicht
noch wichtiger ist: Gegen die gigantische Rodung des Regenwaldes in Südamerika, Asien
und Afrika insbesondere durch Brandrodung, die unwiderruflich ist und die die größten
Auswirkungen auf das Weltklima hat, kann von seiten der Grünen nicht mehr argumentiert
werden, weil sie selbst an der Waldrodung teilnehmen. Deshalb: Wer Grüne wählt,
wählt die Förderung der Klima-Katastrophe.

 

15968 Postings, 5877 Tage cumanaNicht jeder,

 
  
    #26
3
20.01.20 11:31
 
Angehängte Grafik:
gr__n_w__hlen.jpg (verkleinert auf 92%) vergrößern
gr__n_w__hlen.jpg

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtWas in Vergessenheit geraten ist

 
  
    #27
1
20.01.20 11:56
Die Endlagerun des Atommülls ist immer noch nicht gelöst, spielt aber heute keine Rolle, weil
es sich gegenwärtig nicht im Zentrum einer Hysterie-Blase befindet. Doch frau darf sich nicht
täuschen: Das Umschwenken auf Windparkindustrie löst nicht das Endlagerproblem, sondern
schafft neue Probleme: Plastik-Sondermüll zu hauf. AKW oder nicht: Hätte ganz zu anfang
entschieden werden müssen: Heute ändert sich durch die Umstellung nichts an der Problematik,
der Weiterbetrieb von AKWs würde auch nicht so großartig mehr Atommüll verursachen, da
wiederverwendbare Stäbe verwendet würden.  

43122 Postings, 4507 Tage RubensrembrandtMein neuester Thread

 
  
    #28
11.02.20 08:23
zur Grünen-Liste Hamburger Bürgerschaftswahl 23. Februar 2020 wird anscheinend ausgeblendet.
Deshalb möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen.

https://www.ariva.de/forum/...ste-gruene-liste-der-inkompetenz-567771  

8 Postings, 105 Tage zeidavesplon2014Löschung

 
  
    #29
1
18.02.20 04:36

Moderation
Moderator: dhe
Zeitpunkt: 18.02.20 07:58
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: SPAM

 

 

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gonzodererste, hokai, qiwwi, SzeneAlternativ