Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wacker Construction Equipment -low vib


Seite 1 von 8
Neuester Beitrag: 27.10.10 17:47
Eröffnet am: 04.07.06 08:49 von: nightfly Anzahl Beiträge: 183
Neuester Beitrag: 27.10.10 17:47 von: gvz1 Leser gesamt: 36.128
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 1
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  

54891 Postings, 5760 Tage nightflyWacker Construction Equipment -low vib

 
  
    #1
11
04.07.06 08:49
einer der weltweit führenden Anbieter von Maschinen zur Boden- und
Asphaltverdichtung.Börsengang sollte am 07.07.06 stattfinden,nun leider
verschoben.
Ausgegeben werden sollen 20,1 von 47,5 Mio Aktien,bei einem erwarteten Gewinn
von 44,2 Mio/2007 wären das 0,93€/Aktie,bei einem Kurs  von 12€ ergibt das ein
KGV von 12,9.Das würde ich für angemessen halten.
2007 Umsatz soll 642,5Mio € betragen,ergäbe ein KUV von 0,89 bei 12€/Aktie.
Ich schätze mal,die Firma will mindestens 15€ sehen.
Dafür ist das Umfeld momentan zu schlecht.
Eigentlich schade,wäre ein schönes Schnäppchen gewesen.
mfg nf
 
157 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  

7440 Postings, 6501 Tage gvz1Das Kursziel wurde von 4,50 Euro auf 9,00 Euro ang

 
  
    #159
01.03.10 14:02
01.03.2010 12:41
Deutsche Bank stuft Wacker Neuson hoch

Die Analysten der Deutschen Bank haben die Aktien von Wacker Neuson von "Sell" auf "Hold" hochgestuft.
Das Kursziel wurde von 4,50 Euro auf 9,00 Euro angehoben.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

7440 Postings, 6501 Tage gvz1Diesmal ein Kaufsignal?

 
  
    #160
16.04.10 18:25
WACKER NEUSON mit neuem Jahreshoch - Diesmal ein Kaufsignal?
von André Rain
Freitag 16.04.2010, 12:39 Uhr

Wacker Neuson - WKN: WACK01 - ISIN: DE000WACK012

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 9,50 Euro

Rückblick: Im Oktober 2008 markierte die Aktie von Wacker Neuson das Allzeittief bei 4,01 Euro und startete nach einer langen Bodenbildung 2009 schließlich zu einer mittelfristigen Aufwärtsbewegung. Im Bereich von 9,50 Euro wurde im September 2009 dann ein Jahreshoch markiert und eine mittelfristige Konsolidierung eingeleitet.

Diese Konsolidierung verläuft seitwärts zwischen 7,85 und 9,50 Euro und ist innerhalb des Aufwärtstrends als bullische Fortsetzungsformation einzustufen. Aktuell attackiert die Aktie das obere Ende der Range bei 9,50 Euro und bricht intraday sogar darüber aus. Das kurzfristige Chartbild ist bullisch zu werten

Charttechnischer Ausblick: Die Wacker Neuson Aktie versucht aktuell einen Ausbruch nach oben hin, der dieses Mal auch glücken sollte. Steigt die Aktie per Tagesschluss über 9,60 Euro an, dürfte weiteres Kaufinteresse aufkommen. Dann wird ein Kaufsignal aktiv und Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis 11,01 - 11,30 Euro möglich. Oberhalb davon läge bei ca. 13,00 - 13,50 Euro das nächste Aufwärtsziel.

Prallt die Aktie hingegen signifikant nach unten hin ab und fällt per Tagesschluss unter 8,23 Euro zurück, werden Longpositionen kurzfristig uninteressant. Abgaben bis 7,85 und ggf. 7,21 - 7,53 Euro könnten dann folgen. Unterhalb von 7,00 Euro entstehen größere Verkaufsignale.

Kursverlauf vom 20.04.2009 bis 16.04.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

7440 Postings, 6501 Tage gvz1BÖRSE am Sonntag

 
  
    #161
2
26.04.10 17:24
Wacker Neuson spekulativer Kauf

26.04.2010
BÖRSE am Sonntag

Bad Nauheim (aktiencheck.de AG) - Für die Experten von "BÖRSE am Sonntag" ist die Wacker Neuson-Aktie (ISIN DE000WACK012 / WKN WACK01) ein spekulativer Kauf.

Das Wertpapier des Produzenten von Baugeräten und Baumaschinen habe in der letzten Woche kräftig zugelegt. Es habe damit an den dynamischen Aufwärtsimpuls seit Anfang April angeknüpft. Neue fundamentale Nachrichten habe es aber nicht gegeben. Was also treibe den Kurs jetzt an? Vielleicht würden angesichts des strengen und langen Winters 2009/2010 die unzähligen Schlaglöcher auf den Straßen für Fantasie sorgen. Der Reparaturaufwand sei immens, weswegen auch Verkehrsminister Ramsauer letztlich eine Soforthilfe zur Beseitigung von Schlaglöchern im Umfang von 100 Mio. Euro für Autobahnen und Bundesstraßen in Aussicht gestellt habe.

Allein mit Schlaglochfantasie dürfte das Aufbäumen in den letzten Wochen aber nicht zu erklären sein. Die Anleger dürften vielmehr auf einen schnellen Turnaround spekulieren, nachdem Wacker Neuson 2009 zum ersten Mal in der Firmengeschichte einen Verlust habe ausweisen müssen. Bei Vorlage der Bilanz Ende März habe sich das Unternehmen jedoch verhalten optimistisch für das aktuelle Geschäftsjahr gezeigt und möchte operativ wieder schwarze Zahlen schreiben.

Außerdem sei von einer Nachfragestabilisierung zum Jahresende 2009 die Rede gewesen, die sich in den ersten beiden Monaten 2010 fortgesetzt habe. Die Zuversicht sei kürzlich auf dem Capital Market Day der Gesellschaft bekräftigt worden. Für Hoffnung auf eine weitere Geschäftsbelebung könnte die bauma in der letzten Woche sorgen. Auf der größten Messe der Baubranche habe Wacker Neuson eine Reihe neuer Produkte präsentiert.

Die globale Wirtschaftskrise habe auch bei der Gesellschaft Spuren hinterlassen. Die Tendenz habe letztlich aber erneut aufwärts gezeigt. Der Auftragseingang sei in den letzten Monaten nach oben gedreht und der Vorstand erwarte insbesondere für das zweite Halbjahr dieses Jahres eine Geschäftsbelebung. Erklärtes Ziel für 2010 sei ein Umsatzplus von wenigstens 5%. Sollte es zudem keine derartig großen Firmenwertabschreibungen wie 2009 geben, dürfte sich die Ertragslage merklich freundlicher gestalten.

Im Hinblick auf die zuletzt sehr positive Kursentwicklung scheinen auch die Investoren auf einen schnellen Turnaround zu setzen, so die Experten von "BÖRSE am Sonntag". Vielleicht habe dabei jüngst die Annahme guter Geschäfte im Zusammenhang mit der Beseitigung von Schlaglöchern eine Rolle gespielt, in erster Linie dürften jedoch wohl Spekulationen auf eine erfolgreiche Messe für die beschleunigte Aufwärtsdynamik des Papiers gesorgt haben, das damit ihre mehrmonatige Konsolidierung nach oben verlassen habe.

Dies könnte für weitere Zuwächse sprechen, sodass spekulative Käufe der Wacker Neuson-Aktie erwägenswert sind, so die Experten von "BÖRSE am Sonntag". (Ausgabe 16 vom 25.04.2010) (26.04.2010/ac/a/nw)

-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

4 Postings, 3439 Tage MartinHawkinDie Bullen wieder an der Leine.

 
  
    #162
27.04.10 16:35
Bei Wacker Neuson hat es sich heute ganz schön ausgelaufen, was bei diesen hohen Kursgewinnen in letzter Woche jedoch nicht wunderlich ist. Außerdem ist die Stimmung heute an der Börse besch***en. Fürs erste sind die Shortys raus - dann kanns ja morgen wieder schön langsam rauf gehen.  

1071 Postings, 3424 Tage leeroy.kincaidschöner ausbruch

 
  
    #163
1
24.06.10 11:21
aus der konsolidierung, gegen die gesamtmarktstimmung. könnte heute sogar noch ein neues 52W hoch geben.  

1071 Postings, 3424 Tage leeroy.kincaidund wieder abverkauft

 
  
    #164
24.06.10 22:20
schade, sah so gut aus heute mittag, volumenexplosion, fast neues hoch. gesamtmarkt war nicht in rallye stimmung. sollte der dax zu neuen hochs aufbrechen wirds hier auch neue geben.  
Angehängte Grafik:
2010_06_24_wacker.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
2010_06_24_wacker.jpg

4139 Postings, 5243 Tage martin30smFür mich ein klarer Kauf

 
  
    #165
05.07.10 10:25

7440 Postings, 6501 Tage gvz1Wacker Neuson übertrifft die Erwartungen

 
  
    #166
1
26.07.10 09:17
26.07.2010 08:11
Wacker Neuson übertrifft die Erwartungen
München (BoerseGo.de) - Der Baugerätehersteller Wacker Neuson hat im zweiten Quartal die Markterwartungen deutlich übertroffen. Auf Basis vorläufiger Zahlen wurde der Umsatz von 156,5 Millionen Euro im Vorjahresquartal um 31,2 Prozent auf 205,3 Millionen Euro gesteigert, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Nachdem der Absatz im ersten Quartal von einem strengen Winter in USA und Europa geprägt war, belebte sich die Nachfrage wieder. Dabei habe sich insbesondere der positive Trend im Geschäftsbereich Baugeräte (Light Equipment) bestätigt, erläuterte das Unternehmen.

Die bereits 2008 eingeleiteten Sparmaßnahmen führten zu einem überproportionalen Ergebnisanstieg. Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) vervielfachte sich von 3,2 Millionen Euro im Vorjahresquartal auf 17,2 Millionen Euro. Das vorläufige Quartalsergebnis nach Steuern und Minderheiten verbesserte sich auf rund 10,9 Millionen Euro (Q2 Vorjahr: 1,4 Millionen Euro). Im ersten Quartal hatte das Unternehmen noch einen Verlust in Höhe von 5,7 Millionen Euro verbucht.

Der kumulierte Auftragseingang bei kompakten Maschinen (Compact Equipment) - getragen von der Bau- und Landwirtschaft - hat sich im ersten Halbjahr 2010 laut Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdoppelt. Der Auftragsbestand lag Ende Juni 2010 sogar um 350 Prozent über dem Vorjahr. Maßgeblich für den Anstieg waren auch Lieferschwierigkeiten seitens einzelner Zulieferer, die die gesamte Branche prägten.

Der vollständige Halbjahresbericht wird am 13. August 2010 veröffentlicht. Händler halten nach den jetzt vorgelegten Zahlen eine Prognoseanhebung für möglich.

(© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Baron Oliver, Redakteur)


© 2010 BörseGo


Klicken Sie hier, um weitere aktuelle Nachrichten zum Unternehmen zu finden:

 WACKER NEUSON SE Aktienkurs + Xetra-Orderbuch WACKER NEUSON SE Aktienkurs / News
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

7440 Postings, 6501 Tage gvz1Lust auf mehr

 
  
    #167
28.07.10 13:13
Wacker Neuson vorläufiges Ergebnis macht Lust auf mehr

28.07.2010
BetaFaktor

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "BetaFaktor" sehen das Kursziel für die Wacker Neuson-Aktie (ISIN DE000WACK012 / WKN WACK01) bei 15 Euro.

Auf Basis vorläufiger Zahlen für das zweite Quartal 2010 sei es gegenüber dem Vorjahr zu einem Umsatzanstieg um 31% gekommen und das EBITDA habe sich auf 27 Mio. Euro verdoppelt. Schon vor zwei Monaten hätten die Experten in Ausgabe 23/10b auf den Turnaround bei Wacker Neuson hingewiesen. In der Zwischenzeit habe auch die Kooperation mit Caterpillar für positive Impulse gesorgt. Aktuell sei der Titel daran, das Jahreshoch aus April zu überwinden.

Schafft die Wacker Neuson-Aktie dies, rückt das Kursziel der Experten von "BetaFaktor" von 15 Euro klar in Reichweite. (Ausgabe 30/10a vom 27.07.2010)
(28.07.2010/ac/a/nw)
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

7440 Postings, 6501 Tage gvz1Über +50 % wären jetzt noch drin...

 
  
    #168
1
28.07.10 13:58
WACKER NEUSON - Über +50 % wären jetzt noch drin...
von André Rain
Mittwoch 28.07.2010, 13:17 Uhr

Wacker Neuson - WKN: WACK01 - ISIN: DE000WACK012

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 11,57 Euro

Rückblick: Die Wacker Neuson Aktie pendelte innerhalb der mittelfristigen Aufwärtsbewegung von September bis April seitwärts zwischen 7,85 und 9,50 Euro, bevor Mitte April wieder größerer Kaufdruck aufkam. Die Aktie schoss dynamisch aus der Seitwärtsrange hinaus und kletterte bis ans Kursziel bei 11,01 - 11,30 Euro.

Es folgte wiederum eine mehrwöchige Seitwärtsbewegung, wobei die Aufwärtstrendlinie getestet und bestätigt wurde. In dieser Woche kommt starker Kaufdruck auf, die Aktie sringt auf neue Jahreshochs. Damit wird nun ein neues Kaufsignal aktiv.

Charttechnischer Ausblick: Sofern jetzt kein größerer Verkaufsdruck aufkommt und sich die Wacker Neuson Aktie oberhalb von 11,01 - 11,20 Euro etablieren kann, sollte die Rally jetzt beschleunigt werden. Die mittelfristigen Aufwärtsziele liegen bei 14,15 und 17,61Euro.

Rücksetzer sollten idealerweise nicht mehr tiefer als 10,40 - 10,50 Euro gehen, um das Kaufsignal nicht zu gefährden. Unterhalb von 10,00 Euro wird ein Rücksetzer bis 9,09 - 9,50 Euro möglich. Fällt die Wacker Neuson Aktie allerdings unter 9,00 Euro zurück, werden Longpositionen kurzfristig uninteressant. Abgaben bis 7,85 und ggf. 7,21 - 7,53 Euro könnten dann folgen.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

7440 Postings, 6501 Tage gvz1Kein vergleichbares Unternehmen

 
  
    #169
30.07.10 13:36
30.07.2010 13:18
Wacker Neuson: ''Kein vergleichbares Unternehmen'' Analyse von Jens Jung: Das Kursziel liegt bei 12,40 Euro
Wacker Neuson hat in der Baubranche eine einzigartige Aufstellung. Das Unternehmen deckt zwei Bereiche ab. Zum einen vertreibt Wacker Neuson kleinere Baugeräte. Zum anderen ist es auch im Bereich mittelgroßer Baumaschinen tätig. Kein anderes deutsches Baumaschinen-Unternehmen verfügt über ein vergleichbares Produktsortiment. Das Kursziel für die Aktie liegt bei 12,40 Euro.  
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

7440 Postings, 6501 Tage gvz1Trade des Tages: Wacker Neuson

 
  
    #170
1
02.08.10 08:41
02. August 2010 07:33
Begleitet von steigenden Umsätzen konnte die Aktie in der vergangenen Woche ihre Seitwärtsbewegung seit April nach oben verlassen und markierte neue 52-Wochen-Hochs. So auch am Freitag, sie konnte das Tageshoch aber nicht halten. Zudem testete das Papier die am Montag überschrittene nun als Unterstützung fungierende Hürde, setzte sich davon aber wieder nach oben ab. Damit könnte der Ausbruch bestätigt worden sein, was für kurzfristige Longpositionen sprechen könnte, die knapp unter 11,10 Euro abzusichern sind.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

7440 Postings, 6501 Tage gvz1Wacker Neuson hebt Prognose

 
  
    #171
1
09.08.10 18:09
09.08.2010 17:36
DGAP-Adhoc: Wacker Neuson SE: Wacker Neuson hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2010 an

09.08.2010 17:35

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

-------------------------------------------------- -------

Wacker Neuson hebt Prognose für das Geschäftsjahr 2010 an

(München, 9. August 2010) Der Wacker Neuson Konzern hat vor dem Hintergrund eines positiven ersten Halbjahres die Prognose für das Gesamtjahr 2010 erhöht. Auch die starke Auftragslage im Bereich Compact Equipment wird sich in den kommenden beiden Quartalen positiv auf die Umsatz- und Ergebnisentwicklung auswirken.

Bei einer weiterhin positiven Marktentwicklung geht der Vorstand für das Gesamtjahr nun von einem Umsatzwachstum von mindestens 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr (bisherige Prognose: mindestens 5 Prozent Wachstum) und einer EBITDA-Marge (d.h. Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen zu Umsatz) von mindestens 9 Prozent aus (bisherige Prognose: Rückkehr in die Gewinnzone auf operativer Ebene). Im Jahr 2009 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 597,0 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge belief sich auf 4,6 Prozent.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

7440 Postings, 6501 Tage gvz1Auf zu neuen Höhen

 
  
    #172
1
10.08.10 14:50
14:33 Uhr
Wacker Neuson: Auf zu neuen Höhen

Markus Bußler
Mit dem Deal mit Caterpillar sorgte der Baumaschinenhersteller Wacker Neuson für Furore. Jetzt kommt der nächste Paukenschlag: Der Konzern hebt die Prognose für das laufende Jahr an. Statt einem Umsatzplus von fünf Prozent sollen jetzt zehn Prozent möglich sein.

Auch in Sachen Gewinnmarge gibt es Neuigkeiten. Ging das Unternehmen bislang lediglich davon aus, in die Gewinnzone auf operativer Eben zurückkehren zu wollen, spricht man jetzt von einer Gewinnmarge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von mindestens neun Prozent.

Gutes zweites Quartal

Die Voraussetzungen sind gut, dass dieses Vorhaben gelingt. Im zweiten Quartal hatte Wacker Neuson den Umsatz um 31,2 Prozent gesteigert, der Gewinn lag bei 10,9 Millionen Euro. Das Krisenjahr 2009 dürfte für den Konzern damit endgültig abgehakt sein. Die Kooperation mit Caterpillar, für die Wacker Neuson künftig Minibagger herstellen wird, wird sich erst in den kommenden Jahren positiv bemerkbar machen und die Gewinne des in München ansässigen Unternehmens weiter voran treiben.

DER AKTIONÄR hält an seiner positiven Einschätzung zu Wacker Neuson fest - die selbst gesteckten Ziele dürfte der Konzern leicht erreichen und sogar übertreffen. Vor allem mit Blick auf die immer besser werdenden Zukunftsaussichten ist die Aktie ein Kauf. DER AKTIONÄR sieht das erste Kursziel bei 14,00 Euro.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

7440 Postings, 6501 Tage gvz1Gewinn nach Steuern lag bei 10,9 Millionen Euro

 
  
    #173
2
10.08.10 18:04
10.08.2010 16:09
Wacker Neuson hebt Prognose an
München (BoerseGo.de) - des Der Baumaschinenhersteller Wacker Neuson hat seine Prognosen für Umsatz- und Gewinn nach oben angepasst. Das positive erste Halbjahr erlaube diesen Schritt, gab die Konzernführung des SDAX-Konzerns am Montagabend in München laut Unternehmensmitteilung mit. Der Umsatz soll danach um mindestens zehn Prozent gesteigert werden. Bisher war Wacker Neuson von fünf Prozent ausgegangen. Bei der EBITDA-Marge (Anteil des operativen Ergebnisses vor Abschreibungen am Umsatz) geht der Vorstand von mindestens neun Prozent aus, nachdem bislang von einer Rückkehr in die Gewinnzone auf operativer Ebene die Rede war. Im Jahr 2009 hatte der Konzern einen Umsatz von 597,0 Mio. Euro erwirtschaftet. Die EBITDA-Marge hatte sich auf 4,6 Prozent belaufen.

Im zweiten Quartal hatte Wacker Neuson von der allgemeinen Belebung in der Baubranche profitiert und den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 31,2 Prozent auf 205,3 Millionen Euro gesteigert. Der Gewinn nach Steuern lag bei 10,9 Millionen Euro (Vorjahr: 1,4 Millionen Euro).
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

12 Postings, 4026 Tage PS52Auf zu neuen Höhen

 
  
    #174
24.08.10 17:18
Der Aktionär sieht das erste Kursziehl bei 14 Euro und ich glaube an das Christkind. Die Zukunftsaussicht scheint mir doch etwas weit weg zu sein! Aber " kommt Zeit - kommt Rat, wächst Gurken und Salat".
Wir werden sehen, wie tief die Aktie noch fällt, 9,67 Euro ist noch nicht das Ende! Werden dies spätestens mit den Zahlen fürs 4te Quartal mitgeteilt bekommen, dass es wieder anders ist, als man gedacht hat.  

7440 Postings, 6501 Tage gvz1Marktidee: Wacker Neuson

 
  
    #175
1
15.09.10 13:29
15.09.2010 11:06
ideas daily:  Marktidee: Wacker Neuson
Die Marktidee ist heute Wacker Neuson. Nach einem desaströsen Geschäftsjahr 2009 mit dem ersten Verlust in der gut 160-jährigen Firmengeschichte bei Wacker Neuson schaffte der Baumaschinenhersteller im zweiten Quartal 2010 den Turnaround. Denn für die Baumaschinenbranche sieht es wieder gut aus. Ein nahezu euphorisches Bild zeichnet zuletzt der neue Chef des US-Riesen Caterpillar. Wacker Neuson schraubte kürzlich die Zielsetzung für das laufende Geschäftsjahr nach oben. Der Umsatz soll um mehr als ein Zehntel vorankommen. Gleichzeitig plant das Management beim EBITDA eine Marge von mindestens neun Prozent. Sonderlich ambitioniert ist diese Planvorgabe nicht. Obwohl im Auftaktquartal nur ein kleiner operativer Profit übrig blieb, lag die Marge zum Halbjahr bereits bei 8,6 Prozent. Gleichzeitig verbuchten die Münchner ein Umsatzplus von mehr als einem Fünftel. Analysten gehen davon aus, dass Wacker Neuson die eigene Messlatte übertrifft und eine deutlich zweistellige EBITDA- Marge einfährt. Zuversichtlich stimmt dabei das stark angeschwollene Auftragsbuch. Interessant macht die Aktie zudem die kürzlich verabredete Kooperation mit Caterpillar.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

8335 Postings, 4580 Tage rekiwiAm Bau wird wieder kräftig gebaut

 
  
    #176
1
14.10.10 12:03
da tut sich was. Bilfinger ist schon in den letzten Tagern nett gestiegen.

http://www.ariva.de/news/...estaetigt-positiven-Trend-deutsch-3543321

Hoffentlich sind die Projekte auch alle koscher.
-----------
"Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht."

98 Postings, 3535 Tage celle303leider ist in den foren nicht viel los

 
  
    #177
14.10.10 12:47
die diskussionen zum potenzial der WN sollten mal wieder in gang kommen, das wäre wünschenswert, scheint aber nicht sehr realistisch zu sein, der heutige tag gibt eigentlich mal wieder anlass hierzu, es gibt mMn ein deutlich neues jahreshoch in den nächsten tagen, mir fehlen so langsam mal paar nette zahlen zu den möglichen zukünftigen umsätzerlösen die aus der kooperation mit caterpillar resultieren könnten, oder der heutige ausbruch rührt bereits daher, dass einige leute schon wieder mehr wissen und die nachrichtenlage der nächsten tage positives für alle investierten ausfallen wird, ich würde sagen qualität setzt sich am ende durch, viel glück allen shareholdern, stay long ....  

374 Postings, 3924 Tage burton01Mich würde interessieren...

 
  
    #178
14.10.10 13:35
wie das Forum den realistischen Wert dieser Aktie einschätzt, oder ob Ihr lediglich einen kurzen Push durch die Aktionärmusterdepotaufnahme seht... Für den Fall einer pos. Entwicklung in der Baubranche sieht es doch gar nicht unrealistisch aus, dass der Kurs und die Unternehmensergebnisse sich gut entwickeln, oder?

Habt Ihr zusätzliche Studien, die eine Bewertung des Unternehmens besser ermöglichen, als die wenigen Aussagen, die am Markt auffindbar sind?
-----------
Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu. (Danny Kaye)

340 Postings, 3279 Tage greed_is_goodAufnahme in der Musterdepot

 
  
    #179
14.10.10 14:07
vom Aktionär heute morgen zu 10,89 € (2000 Stück) ...  

340 Postings, 3279 Tage greed_is_goodmein gott

 
  
    #180
14.10.10 14:08
soll natürlich "in das Musterdepot" heißen ...  

98 Postings, 3535 Tage celle303nähere informationen

 
  
    #181
14.10.10 19:53
ich kann dir nur empfehlen dich grundsätzlich vor einem investment mit den jahresabschlüssen (mindestens den zum 30.12.2009) und den zwischenberichten auseinander zu setzen, zeigt dir zwar nicht genau die gegenwärtige vermögens-, finanz- und ertragslage auf, aber ist ein guter anhaltspunkt z.b. bzgl. dem reinvermögen (eigenkapital), eigenkapitalquote und dem erzielten jahresüberschuss/fehlbetrag etc., im lagebericht solltest du dir die beschrieben chancen und risiken genau anschauen usw., gegenwärtig sind m.m.n. weitere informationen zur kooperation mit caterpillar relevant, mal schauen wann hierzu etwas neues publiziert wird.  

7440 Postings, 6501 Tage gvz1Wenn diese Meldung nicht hilft!

 
  
    #182
1
21.10.10 13:54
Caterpillar kann Gewinn deutlich steigern, hebt Prognose an

13:42 21.10.10

Peoria (aktiencheck.de AG) - Der US-Baumaschinenhersteller Caterpillar Inc. (Profil) konnte im dritten Quartal mit einem deutlichen Gewinnplus aufwarten.

Wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, lag der Umsatz im Berichtszeitraum mit 11,13 Mrd. Dollar deutlich über dem Vorjahreswert von 7,30 Mrd. Dollar. Der Nettogewinn nach Anteilen Dritter wurde auf 792 Mio. Dollar bzw. 1,22 Dollar je Aktie gesteigert, nach einem Nettogewinn von 404 Mio. Dollar bzw. 64 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Neben der starken Absatzentwicklung in den so genannten Emerging Markets habe man vor allem von den umgesetzten Kostensenkungen profitieren können, so Caterpillar. Analysten hatten zuvor ein EPS von 1,09 Dollar sowie einen Umsatz von 10,48 Mrd. Dollar erwartet.

Für das laufende Quartal liegen die Analystenschätzungen bei einem EPS von 1,16 Dollar sowie einem Umsatz von 11,11 Mrd. Dollar.

Im Gesamtjahr gehen Marktbeobachter von einem EPS von 3,71 Dollar aus. Der Konzern selbst erwartet für das laufende Fiskaljahr ein EPS von 3,80 bis 4,00 Dollar, nachdem man zuvor ein EPS von 3,15 bis 3,85 Dollar in Aussicht gestellt hatte.

Die Aktie von Caterpillar notierte zuletzt bei 80,32 Dollar. (21.10.2010/ac/n/a)
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

7440 Postings, 6501 Tage gvz1Doppeltes Wachstumstempo

 
  
    #183
1
27.10.10 17:47
Wacker Neuson nach Prognoseerhöhung im Rallyemodus

Markus Horntrich
Der Baumaschinenhersteller Wacker Neuson hebt aufgrund der guten Entwicklung im dritten Quartal seine Prognose für das Gesamtjahr an. Die Aktie gehört damit zu den Spitzenreitern im SDAX am heutigen Handelstag. Der Kurs ist jedoch noch nicht ausgereizt.

DER AKTIONÄR hat die Aktie von Wacker Neuson erst vor wenigen Tagen als Tipp des Tages zum Kauf empfohlen. Die Spekulation dabei: Im Zuge der Erholung der Bauaktivitäten weltweit und in Erwartung eines guten dritten Quartals hat DER AKTIONÄR auf eine Erhöhung der Prognosen gesetzt.

Doppeltes Wachstumstempo

Heute hat das Unternehmen die erwartete Nachricht veröffentlicht. Vor dem Hintergrund der weiterhin positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung des dritten Quartals (auf Basis vorläufiger Zahlen) hebt

Wacker Neuson die Prognose für das Gesamtjahr 2010 erneut an: Der Vorstand erwartet nun ein Umsatzwachstum im Konzern von mindestens 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr (bisherige Prognose: mindestens 10 Prozent Wachstum) und eine EBITDA-Marge (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von mindestens zehn Prozent (bisherige Prognose: mindestens neun Prozent). Die bisherige Prognose stammte von August dieses Jahres. Die Zielmarke beim Umsatz liegt somit bei 716 Millionen Euro sowie 71,6 Millionen Euro beim EBITDA und sollte bei einem normalen Konjunkturumfeld gut zu erreichen sein.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Laufpass.com