Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

WM in Katar zweifelhaft


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 12.06.14 08:37
Eröffnet am: 18.03.14 17:59 von: 007Bond Anzahl Beiträge: 3
Neuester Beitrag: 12.06.14 08:37 von: Gummikuh Leser gesamt: 592
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 

24273 Postings, 7224 Tage 007BondWM in Katar zweifelhaft

 
  
    #1
1
18.03.14 17:59
Eine Million vom Freund des Emirs

Die seit 2010 anhaltenden Diskussionen über Korruption bei der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 an den Wüstenstaat Katar erhalten eine neue Qualität. Die Londoner Zeitung "The Telegraph" berichtet von mehreren Überweisungen - insgesamt mehr als zwei Millionen US-Dollar - an den langjährigen Fifa-Vizepräsidenten Jack Austin Warner (Trinidad & Tobago) und dessen Söhne Daryan und Daryl, die derzeit im erzwungenen Exil in Miami leben. Erstmals wären damit Millionentransfers aus Katar an ein Exekutivmitglied des Fußball-Weltverbandes belegt.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/...tar-jack-warner-a-959404.html

Saubande - elende!  

7567 Postings, 2471 Tage ProletariusPolitikosder österreichische gewerkschaftsbund

 
  
    #2
12.06.14 08:29
meinte was von 1400toten bisher.

..würden die wenigstens nen paar pyramiden für die ewigkeit bauen. aber nee, is nur fürn 6wochen happening..unklar

wie mans dreht dat bleibt dreckig. zieht mans durch, werdens weit mehr tote bis 2022.
entzieht man die vergabe, warens ma eben 1400 für nüscht und wieder nüscht.

 

240 Postings, 4027 Tage GummikuhJohn Oliver lays out all reasons to hate Fifa

 
  
    #3
12.06.14 08:37

   Antwort einfügen - nach oben