Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Von nun an ging´s wieder bergauf...


Seite 1 von 65
Neuester Beitrag: 07.12.19 11:58
Eröffnet am: 30.03.12 22:20 von: proxima Anzahl Beiträge: 2.606
Neuester Beitrag: 07.12.19 11:58 von: zen001 Leser gesamt: 382.674
Forum: Börse   Leser heute: 60
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
63 | 64 | 65 65  >  

4728 Postings, 5001 Tage proximaVon nun an ging´s wieder bergauf...

 
  
    #1
11
30.03.12 22:20

Aktuell dürften wir dann das Tief hoffentlich verlassen:

  • am 24.  Mai 2012 Hauptversammlung
  • Vorschlag bei HV Jahresdividende in Höhe von  1,75 Euro je Aktie, die am ersten Bankarbeitstag nach der  HV ausgezahlt werden soll
  • Geschäftsbericht für 2011 veröffentlicht
  • Guter Jahresstart in 2012
  • EBIT-Marge von über 20% für 2012 erwartet
  • Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2011: 26,6 Mio. Euro (i. Vj. 22,1 Mio. Euro)
  • EBIT-Marge 17,5% (i. Vj. 20,9%) - Rückgang resultiert im Wesentlichen aus Umsatzverschiebungen, Verzögerungen bei Verkaufsabschlüssen sowie einmaligen Sondereffekten
  • Konzernjahresüberschuss 3,1 Mio. Euro (i. Vj. 3,2 Mio Euro)
  • Ergebnis je Aktie somit 2,64 Euro (verwässert und unverwässert)  entspricht (i. Vj. 2,81 Euro)
  • Für Gesamtjahr 2012 hält der Vorstand an seiner  Prognose einer Umsatzerhöhung von mehr als 20% zum Vorjahr fest
 

Optionen

1581 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
63 | 64 | 65 65  >  

88 Postings, 1285 Tage kimg29puhhh.

 
  
    #1583
08.11.19 20:27
tolle woche und bin gespannt was kommt... aber leider nichts mehr zum nachlegen... bin echt gespannt wohin die reise gehen wird und welche bomben platzen...  

Optionen

139 Postings, 1421 Tage RomanovaMargen

 
  
    #1584
08.11.19 21:28
Die Entwicklung Richtung hauptsächlichen Software-Unternehmen ist in vollem Gange mit den Aufträgen von IBM und jetzt T-Systems. Sofern die Auslastung der Service-Sparte auch stimmt, hat man in 1-3 Jahren problemlos EBIT-Margen von 20%. Dazu besteht auch weiter Potenzial durch verstärktes Value-Billing bei großen Transformations-Projekten.

Die Entwicklung bleibt für die nächsten Jahren weiter spannend und hat ordentlich Kurspotenzial. Schön, dass man nach den operativen Totalversagen (Mit Kapitalerhöhung zu niedrigsten Kursen) in den letzten Jahren, es vermehrt schafft, das Know-How in Umsätzen auf die Straße zu bringen.  

Optionen

2784 Postings, 4848 Tage allavistaMan wandelt sich zum Softwareunternehmen

 
  
    #1585
08.11.19 23:16
mit Support

Bisher war der Umsatzanteil mit Partnerunternehmen minimal ca. 5 %, Ziel ist es die nächsten Jahre diesen Anteil Richtung 80 % zu treiben. IBM hat sich ganz klar für den Einsatz von SNP Software entschieden, es gilt jetzt dies auf die unteren Ebenen auch entsprechend mit Überzeugung zu leben.

Cristalbridge wird als offene Plattform entwickelt, mit der Möglichkeit Softwareapps von Partnerfirmen zu integrieren. Für IBM, hat man schon ein o. zwei tools eingebaut. Dies sollte die Akzeptanz erhöhen.

Accenture ist auch mit Eifer dabei und Eberhard bringt hier wirklich sehr gute Connections mit.

Klar noch genug Arbeit voraus, aber die Fortschritte haben jetzt ordentlich Traktion und Tempo aufgenommen. Wir werden ein starkes Q4 sehen und ebenso Q1.

Wenn man die Auslastung jetzt mit dem Partnergeschäft dauerhaft gewährlseistet, sieht man welchen Einfluss das auf die Marge hat. Momentan wird durch das schwache 1.HJ das noch nicht so offensichtlich. Mit jedem Quartal wird das aber deutlicher werden.

Wie man an den Umsätzen und anziehendem Kurs sieht, haben das die ersten verstanden.

Man will hier eine Marke aufbauen, alla intel inside bzw. SNP zertifizierter Ingenieur...

Wir sind noch ganz am Anfang..aber gerade das ist das tolle daran..  

Optionen

88 Postings, 1285 Tage kimg29was ist euer kursziel innerhalb der naechsten

 
  
    #1586
09.11.19 04:13
zwei jahre...  

Optionen

2784 Postings, 4848 Tage allavistaAlso probiers mal, wenngleich

 
  
    #1587
1
09.11.19 09:18
mein Mindesthorizont 5 Jahre beträgt

Umsatz 240 Mio. , Ebit 20%

Bewertung 3-4 facher Umsatz

Cashflow starkes Geschäftsmodell

Wichtig wäre zu zeigen, daß man Cristall Bridge dauerhaft beim Kunden lizensieren kann, Folge aufbau von Big Data, Analyse etc...   dann würde noch ein starkes Softwaregeschäft dazukommen auf laufender Basis. Dann sehen wir hier noch ganz andere Größenordnungen

Aber in 2-3 Jahren, sind wir eigentlich erst richtig positioniert. Denn dann hat man die Partner geschult, die Prozesse sind eingeschwungen und der Name und die Anwendung im Markt bekannt.
Hana wird die letzten 2-3 Jahre bis 2025, richtig beschleunigen...

 

Optionen

2784 Postings, 4848 Tage allavistaSNP bringt die Zielrichtung, in der letzten

 
  
    #1588
10.11.19 08:03

Eldung zu T-Systems, sehr schön auf den Punkt

Mit dem einzigartigen BLUEFIELDTM-Ansatz und der weltweit führenden SNP Business Transformation Plattform sind die Voraussetzungen geschaffen,

einen Industriestandard für automatisierte Businesstransformationen zu setzen
. Änderungen in IT-Systemen werden mit SNP automatisiert analysiert, umgesetzt und nachverfolgt.

Das bietet klare Qualitätsvorteile, gleichzeitig werden Zeitaufwand, Kosten und Risiken bei komplexen Transformationsprojekten signifikant reduziert unter Einhaltung höchster Compliance und Sicherheitsstandards.

T-Systems und SNP vereinbaren Zusammenarbeit zur Nutzung von SNP-Software (7959485) - 08.11.19 - News - ARIVA.DE
Nachricht: T-Systems und SNP vereinbaren Zusammenarbeit zur Nutzung von SNP-Software (7959485) - 08.11.19 - News
https://www.ariva.de/news/...n-zusammenarbeit-zur-nutzung-von-7959485
 

Optionen

2784 Postings, 4848 Tage allavistaGroßauftrag Mahle, es läuft...

 
  
    #1589
1
12.11.19 08:55
Somit dürfte auch zunehmend der Service Bereich wieder stark ausgelastet sein und nicht mehr das Geschäft belasten.
Wäre noch schön zu wissen, wie sich das Projekt zeitlich streckt. So wie es sich liest, hat es Mahle aber durchaus eilig..

SNP begleitet MAHLE bei der Umstellung auf S/4HANA

Dienstag, 12.11.2019 08:40 von DGAP - Aufrufe: 17
 

DGAP-News: SNP Schneider-Neureither & Partner SE / Schlagwort(e): Vertrag SNP begleitet MAHLE bei der Umstellung auf S/4HANA 12.11.2019 / 08:35 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

SNP begleitet MAHLE bei der Umstellung auf S/4HANA

- Umfangreiche Modernisierung der ERP-Landschaft: Alle SAP-Systeme werden auf ein zentrales SAP S/4HANA-System migriert

- Rahmenvertrag für SNP-Software und -Services mit Laufzeit bis Ende 2025

Heidelberg, 12. November 2019 - Die MAHLE GmbH in Stuttgart hat die SNP Deutschland GmbH, einen der weltweit führenden Anbieter automatisierter Datenmigrationen und digitaler Geschäftstransformationen, mit der Transformation und Modernisierung ihrer globalen SAP- und Non-SAP-Systeme beauftragt. Ziel von MAHLE ist es, eine sichere, flexible und leicht zu wartende IT-Landschaft im ERP-Umfeld zu schaffen. Die dazu mit der SNP geschlossene Vereinbarung hat eine Laufzeit bis Ende 2025. Vertragsgegenstand ist ein Softwarepaket ergänzt um passende Serviceleistungen. Die Enabling-Phase versetzt das MAHLE Kernteam in die Lage, auf Basis der SNP-Software für Analyse und Datenmigration Rollouts eigenständig umzusetzen. Über das Projektvolumen wurde Stillschweigen vereinbart.

MAHLE harmonisiert und standardisiert seine betriebswirtschaftlichen Prozesse auf Basis einer global einheitlichen SAP S/4HANA-Plattform als einen wesentlichen Teil der Digitalisierungsstrategie. Insgesamt sollen acht SAP-Systeme auf ein zentrales SAP S/4HANA-System und Daten von 20 Non-SAP-Systemen migriert werden.

SNP hat sich bei der Auftragsvergabe mit seinem flexiblen SNP BLUEFIELD(TM)-Ansatz durchgesetzt. Unterstützt von der digitalen Transformationsplattform CrystalBridge(R) mit den Modulen Analysis, Transformation, Shell und Interface Discovery findet der Wechsel nach SAP S/4HANA schnell, sicher und kostenminimiert statt.

Entscheidende Vorteile waren die sofortige Verfügbarkeit bewährter Softwareprodukte und die Möglichkeit, auf dieser Basis eine kostenoptimierte MAHLE Migration Factory aufbauen zu können.

"Der Auftrag unterstreicht unsere technologische Kompetenz im Bereich der SAP S/4HANA-Einführungen produzierender Unternehmen", so Dr. Andreas Schneider-Neureither, CEO der SNP SE. "Globale Konzerne erkennen zunehmend den Mehrwert unserer Software hinsichtlich Zeit- und Kostenersparnis bei komplexen Großprojekten im ERP-Umfeld und vertrauen auf unseren technologischen Ansatz und unser Know-how."

Markus Bentele, CIO von MAHLE: "Von der Zusammenarbeit mit SNP erwarten wir uns die Geschwindigkeit und Qualität der Datenmigrationen, die zur Erreichung unserer herausfordernden Zeitschiene notwendig ist."
SNP begleitet MAHLE bei der Umstellung auf S/4HANA (7966552) - 12.11.19 - News - ARIVA.DE
Nachricht: SNP begleitet MAHLE bei der Umstellung auf S/4HANA (7966552) - 12.11.19 - News
https://www.ariva.de/news/...e-bei-der-umstellung-auf-s-4hana-7966552
 

Optionen

2784 Postings, 4848 Tage allavistaDas schöne an solchen Aufträgen, ist auch das

 
  
    #1590
2
12.11.19 09:32
hier ein schöner Anteil über Nearshoring abgearbeitet werden kann, also Südamerika und Polen.

Damit kriegen wir hier die Unterauslastung dieser Bereiche vom Tisch und hebeln gleichzeitig den Gewinn, da hier natürlich die Löhne deutlich unter den europäischen und amerikanischen liegen.

Wenn man liest wie groß Mahle ist (MA , Niederlassungen etc.), dürfte dies wohl der größte Einzelauftrag für SNP bisher sein (IBM Deal mal außen vor)  

Optionen

248 Postings, 2208 Tage worodaNach dem fulminaten

 
  
    #1591
12.11.19 14:27
Kursanstieg und heutigem 52 Wochenhoch würde ich mich nicht wundern wenn einige ihre Gewinne in den nächsten Tagen mitnehmen würden.  

Optionen

2784 Postings, 4848 Tage allavista@woroda, Konsolidierungen gehören dazu

 
  
    #1592
2
12.11.19 14:39
und werden uns auf dem Weg nach oben begleiten. Da wird auch mal ne heftige dabei sein.

Nur kann man diese nicht wirklich traden, wird mal klappen, mal nicht. Die Gefahr ist das man sich rauskegeln lässt. War auch bei Hypoport so. Da kommen dann natürlicher weise, auch immer gleich Spekulationen etc. auf. . Natürlich werden auch die Quartalszahlen mal schwanken ohne das dies den Ausblick trüben muß.

Die Neigung Gewinne mitzunehmen und Verluste laufen zu lassen, ist das größte Hinderniss zu großen Gewinnen.

So, möchte hier aber nicht zum pushen neigen. Nur manchmal fügt sich alles zusammen zu einem stimmigen Bild mit enormen Chancen. Ist leider ganz selten so, zumindest bei mir. Aber wenn, dann will ich auch ordentlich dabei sein. Kursschwankungen bei durchwachsener Unternehmensentwicklung machen mich schon nervös, wenns aber so brummt, mit der Dynamik, kanns konsolidieren wie es will, oder auch nicht..

Allen investierten, good luck (die meisten schaun wohl eher zu, ist ja auch verdammt ruhig hier, was mir auch nicht für ne Übertreibung spricht).  

Optionen

32 Postings, 421 Tage jakobjrNeue Kursziele

 
  
    #1593
1
12.11.19 16:03
gem. heutigem Update vom Sven Lorenz Report hat Metzler sein Kursziel  Für SNP auf 52 € erhöht.
Der Wikifoliotrader Junolyst sogar auf 78 €.  

Optionen

2784 Postings, 4848 Tage allavista@jakobjr, wobei beide vor dem heutigen

 
  
    #1594
12.11.19 16:48
Großauftrag waren und Metzler für 2020 ein Ebitda von 19 Mio. und 2021 von 22 Mio. Euro zugrunde gelegt hat.(2019 Ebitda 15 Mio)  

Haha. Wenn wir nach dem grotten 1 HJ und den jetzigen Koops etc. nächstes Jahr nicht mehr wie 19 Mio. Ebitda schaffen, fress ich 5 Besen..

Umsatz 2021  196 Mio. Metzler..  

Optionen

2598 Postings, 2250 Tage Benz1Sehr schön

 
  
    #1595
12.11.19 16:54
Dieser Auftrag ist wirklich klasse (Mahle)
T-System ist ja auch gut, ist ja die Tochter von Telecom..

Also ich bleibe dabei............  

Optionen

287 Postings, 2060 Tage keule16Allavista

 
  
    #1596
1
12.11.19 19:54
du bist nicht allein, gibt genug stille Mitleser, ich geniesse deine tollen Analysen und bin auch deshalb noch investiert, für mich bist du der Rufer in der Wüste, das der Wert der Aktie seit Wochen so kontinuierlich steigt hatte ich nicht im Plan, seis drum, alles kommt zu dem der warten kann  

Optionen

9 Postings, 978 Tage H 3 1 1 0ALLAVISTA

 
  
    #1597
13.11.19 11:56
auch von mir, einem stillen mitleser, vielen dank für deine sehr informativen posts!  

Optionen

3500 Postings, 3842 Tage AngelaF.keule16

 
  
    #1598
3
13.11.19 12:26
Wenn ein Anleger warten kann ... dann gibt es keine Zufälle mehr, sondern nur Dinge die ihm zufallen.  ;-)  

Optionen

2598 Postings, 2250 Tage Benz1Die Aktie SNP

 
  
    #1599
1
19.11.19 11:31
hält sich wirklich gut, kaum große Rücksetzer...........  

Optionen

2538 Postings, 2727 Tage cesarAngelaF.: so wie Deutsche Bank :) und Commerzbank

 
  
    #1600
26.11.19 11:24
:)))))))))))))

Wer hier im forum ist , kann einiges aber nicht Warten , warten bedeutet eigentlich Kaufen und 2-5 Jahre nicht mehr hinschauen  

Optionen

3500 Postings, 3842 Tage AngelaF.cesar

 
  
    #1601
1
26.11.19 12:02
Lieber cesar,

kann es sein, dass du nur das siehst, was du sehen willst?

Wenn ein Anleger - hinsichtlich einer Aktie in seinem Depot - warten kann ...

dann kann er darauf warten, dass der Kurs sich in die Region aufmacht, in der er den Kurs sehen möchte ... und an der Aktie festhalten

oder!!

er kann darauf warten, dass Einsichten zu ihm gelangen, die ihm zeigen dass es besser ist, von der ein oder anderen Aktie loszulassen.

Beides - das Festhalten, bzw. das Loslassen - sind keine Zufälle, sondern das Ergebnis dessen, was ihm im Laufe der Zeit zugefallen ist.

Den Besitzern von Aktien wie DeuBa oder Coba, die auf hohen zweistellig-prozentualen Verlusten sitzen, ist anscheinend das zugefallen was gemeinhin als Starrsinn, Besserwisserei, Unachtsamkeit, Verschlossenheit, etc. bezeichnet wird. Alles Dinge, die es angeraten erscheinen lassen, mal darüber nachzudenken, ob es da noch andere Dinge gibt, die einem hinsichtlich eines Aktieninvests zufallen können.  ;-)
 

Optionen

2784 Postings, 4848 Tage allavistaKonso

 
  
    #1602
1
29.11.19 09:26
So jetzt haben wir die Konso doch noch. Kann die Aktie sicher vertragen und dem Chart tuts auch gut.

Bin mal gespannt wann der nächste Großauftrag reinkommt, spätestens dann dürfte die Konso ein Ende finden.

Durch das schwache 1 HJ sieht die Bewertung halt auch noch recht sportlich aus. Mit dem Q1, spätestens Ende 1 HJ , dürften wir dann nochmal ne Neubewertung sehen. Da die Auslastungsprobleme künftig nicht mehr auftreten sollten und der Umsatz immer mehr Softwarelastig wird.

Zudem sieht man auch schon an den Deals, T Systems, Mahle, Google das man immer mehr dauerhaft bei den Partnern eingesetzt wird und dies zu einem stetigen Anstieg der Umsätze und Gewinne führt.

Vlt. schafft es auch der ein oder andere Privatanleger, der den Einstieg verpasst hat, noch auf den Zug aufzuspringen...

Wünsche allen gute Kaufkurse..  

Optionen

350 Postings, 2371 Tage MäusevermehrerKonso

 
  
    #1603
29.11.19 17:37
wird allgemein überbewertet - eher sauberes Intraday Reversal bei hohem Volumen :-)  

2784 Postings, 4848 Tage allavistaJo, war wohl eher Stop loss fishing

 
  
    #1604
29.11.19 18:03
auch egal..was der Kurs kurzfristig treibt. Das große Ganze ist wichtig..und das passt  

Optionen

2784 Postings, 4848 Tage allavistaHeute ganz nette Kursentwicklung

 
  
    #1605
1
05.12.19 16:41
vlt. kommt man ja bei Bayer, Capgenimi auch zum Einsatz...bei einer Milliarde sollte für SNP doch auch ein paar Flocken drin sein. Schließlich muß man den Laden digital neu aufstellen, vlt. auch gleichzeitig auf Hana migrieren. Würd in meinen Augen Sinn machen..

Schaun mer mal, ist auf jedenfall schön anzusehen, wie man hier beherzt zu langt (das abtauchen zuvor, passt auch ganz gut dazu)  

Optionen

248 Postings, 2208 Tage worodaam 11.11. Helau

 
  
    #1606
1
05.12.19 16:59
wurde zum letzten mal über das ARP welche gekauft. Wurde wohl zu teuer in den letzten Tagen.  Ist mir auch recht solange der Kurs nach Norden läuft. Geduld macht sich manchmal doch bezahlt.  

Optionen

2 Postings, 1 Tag zen001@woroda

 
  
    #1607
07.12.19 11:58
Ich glaube auch, dass hier beim ARP ein Rücksetzer abgewartet werden soll, der bisher nicht eingetreten ist (und auf dem derzeitigen Niveau eventuell auch nicht in nennenswerter Form kommt).
Was ich nicht verstehe ist, dass SNP bei der Transformation World eine Invstorenveranstaltung durchführt und beim Eigenkapitalforum in Frankfurt vertreten ist. Das kann sich doch bei der extrem guten Ausgangslage des Unternehmens doch nur weiter positiv auf den Aktienkurs auswirken.
Somit schießt sich doch mit den o.g. Maßnahmen SNP doch nur selbst ins Knie, weil sich damit ihr ARP verteuert.  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
63 | 64 | 65 65  >  
   Antwort einfügen - nach oben