Vodafone, schnelles Geld mit schnellem Netz


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 31.03.14 00:36
Eröffnet am: 03.03.14 08:22 von: bembelboy Anzahl Beiträge: 9
Neuester Beitrag: 31.03.14 00:36 von: Hodri1 Leser gesamt: 12.041
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:


 

862 Postings, 5467 Tage bembelboyVodafone, schnelles Geld mit schnellem Netz

 
  
    #1
03.03.14 08:22
Ich bin erstaunt über das Sonderdividenden-Gejammer und hoffe, dass hier nur positive Beiträge landen. Für mich bedeutet die Investition in Vodafone:
1. positive Kursentwicklung in den letzten Jahren
2. zwei mal im Jahr Dividende von zusammen ca. 7 %
3. Sonderdividende von Verizon Wireless
4. Erhalt von Verizon Aktien (Vier mal im Jahr Dividende)
5. Barabfindung
Jetzt ist für mich die Frage, wo investiere ich die Barabfindung. Vodafone, Verizon oder vielleicht Telekom?
Das Thema Steuerabzüge ist eher ein Thema beim nächsten Tankstellenbesuch.

wünsche einen sonnigen Rosenmontag
Helau und Alaaaf  

13 Postings, 6286 Tage powerwastverizon

 
  
    #2
03.03.14 09:38
ich seh das auch positiv und investiere die barabfindung in verizon - helau  

1 Posting, 2516 Tage kostoleinixSonderdividendengejammer ?

 
  
    #3
03.03.14 15:12

Sorry Bembelboy, ich kann das schon verstehen. Schaut man sich aus Anlegersicht den Depotstand der zusammengelegten Vodafone-Aktie nach der Abspaltung von Verizon und Einbuchung auf das Depot an, so ergibt sich zunächst einmal glattes Minus für den Anleger.

Die Einbuchung der Verizonaktien wird steuerlich wie eine Dividende betrachtet und entsprechend Kapitalertragsteuer direkt abgebucht. Gleichzeitig steht dem ein entsprechender Kursverlust der neuen Aktie gegenüber.

Ok, hat man anderweitig Kursgewinne, kann man bei entsprechenden Umsätzen kompensieren, aber ein Ertrag sehe ich noch immer nicht. Nun bin gespannt auf die Barabfindung, die das noch drehen kann. 

Schaun mer mal..

Alaaf !

 

862 Postings, 5467 Tage bembelboynachgerechnet

 
  
    #4
03.03.14 17:51
Hätte ich vor der Sonderdividende alle Vodafonies verkauft und dafür jetzt nach der Sonderdividende wieder Vodadafone und Verizon gekauft, dann hätte ich wesentlich mehr Steuern gezahlt.
Das liegt aber am Einstiegspreis. Bisher ist Vodafone unterm Strich kein Verlustgeschäft. Die Barabfindung wir bestimmt auch versteuert. Das ist aber Politik und hat mit Vodafone erst mal nix zu tun :-).
Ich werde das Bare in Verizon investieren.

Helau  

57 Postings, 2547 Tage mucXXXHast recht,

 
  
    #5
08.03.14 05:49
wenn du schon länger investiert bist: Allein die Auschüttung deckt schon mehr als die Kosten beim Kauf: Aber nur für die Aktionären die schon länger dabei sind, und einige Splits mitgemacht haben. Somit eine gute *weitere Rendite* bei Verkauf von VZ & Vodafone Aktien, oder im Depot liegen lassen und in der Zukunft weitere Dividende von VZ & VOD kassieren.  

862 Postings, 5467 Tage bembelboyHat sich gelohnt

 
  
    #6
19.03.14 19:09
Hab den Teilbetrag der Verizon-Aktien mit Steuer und Soli-Erstattung erhalten. Meine Vodafone hatte ich letzte Woche verkauft und wieder gekauft. Dadurch habe ich ein Teil der Steuerabzüge wieder erhalten.
Ich warte jetzt auf die nächste Dividende im August. Das müßte auch im Verhältnis 11:6 ca. 14,5 €-Cent sein. Bin gespannt.
 

46 Postings, 2860 Tage blueboy486zum Thema Spin Off und Steuern ;-)

 
  
    #7
1
26.03.14 19:44
Verkauf der Verizon-Sparte
Steuerkniff für Anleger
Vodafone hat die Verizon-Wireless-Beteiligung an den US-Konzern Verizon verkauft - die Aktionäre ­erhielten daraus eine Dividende: 17,2 Milliarden Euro in bar oder 36 Cent pro Aktie plus 26,3 Verizon-Papiere pro 100 Vodafone-Aktien. Die Verizon-Aktien in den Depots der Vodafone-Aktionäre ziehen komplexe steuerliche Konsequenzen nach sich. In der Vergangenheit hat der Bundesfinanzhof neu zugeteilte Aktien als Firmenabspaltungen (Spin-offs) behandelt. Der Kurswert dieser Papiere musste als Sachdividende versteuert werden (Az. I R 117/08). Im Dezember 2013 wurde die Gesetzgebung geändert: Aktien ausländischer Spin-offs, die nach dem 31. Dezember 2012 ins Depot gebucht wurden, werden jetzt behandelt wie die alten Anteilscheine - Verizon-Aktien also genauso wie Vodafone-Papiere. Weil es dazu bisher aber keine klare Anweisung an die Depotbanken gibt, ziehen die Institute wie bei Spin-offs die bisher fällige Steuer ein. Vodafone-­Aktionäre müssen sich die zu viel gezahlte Steuer über ihre Steuererklärung für 2014 zurückholen.  

7 Postings, 2567 Tage Hodri1Spinn off Vodafone

 
  
    #8
31.03.14 00:29
Richtig, bis auf 26,3 Verizon zu 1000 Vodafon Aktien.  

7 Postings, 2567 Tage Hodri1Vodafone

 
  
    #9
1
31.03.14 00:36
Habe am vergangenen Freitag erneut Vodafone gekauft, hoffe auf AT&T Phantasie.Ansonsten ist es ja auch ein Top Divi Wert.  

   Antwort einfügen - nach oben