Vivendi-Universal, Take Two, ATI und NVidia


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 19.11.04 19:07
Eröffnet am: 19.11.04 19:07 von: RainMan Anzahl Beiträge: 1
Neuester Beitrag: 19.11.04 19:07 von: RainMan Leser gesamt: 1.116
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

734 Postings, 7832 Tage RainManVivendi-Universal, Take Two, ATI und NVidia

 
  
    #1
19.11.04 19:07
Nach Release von Half-life 2 steht fest: Die Game Industrie könnte jetzt richtig abgehen;)
Ich habe bisher noch nie erlebt, das so viele Leute ein Spiel KAUFEN. Mit Doom 3 und HL 2 wird die gesamte Industrie einen immensen Auftrieb erhalten. Nicht zuletzt weil geschickte Strategien verfolgt werden, um das immense illegale Downloaden einzuschränken. Es scheint zu funktionieren, und das wäre ein Durchbruch. Direkt profitieren sollte der Entertainment Gigant Vivendi Universal (591068) - derzeit bei 22.5 €. Sie haben mittlerweile verstanden, welche Chancen sich in dieser Branche eröffnen. Dadurch lässen sich die Verluste in der Musik Sparte wahrscheinlich mehr als kompensieren. Zur Vivendi Group gehören zwei der renommiertesten Spielesoftware Entwickler: Sierra (mit Valve) und Blizzard. Der Profit von Blockbuster Games wie Halflife2 und Warcraft3 geht also direkt in deren Kasse.
Ein Blick auf den 5 Jahres Chart - und man sieht, das da verdammt viel Luft nach oben ist.
Auch Take Two Entertainment (2122117) ist mit Games wie GTA gut im rennen. Mit GTA verkaufen sie nämlich nicht nur ein Spiel, sondern ein Stück "life style". Aufgrund des hohen Wiederverwertungswertes von GTA habe ich Take Two auch im Depot (KK 33.1 $)
Was die beiden Grafikkartenhersteller ATI und NVidia betrifft braucht man nicht viel zu sagen. Die sind schon gut gelaufen - aber bei ATI habe ich dennoch zugeschlagen. NVidia könnte besonders kurzfristig eine gute Performance bringen. Sie stehen grad bei 19,25 $, aber 25$ innerhalb des nächsten Monats ist sicherlich drin.

cheers

RM  

   Antwort einfügen - nach oben