Verluste begrenzen,Altbier laufen lassen


Seite 1 von 4
Neuester Beitrag: 09.10.08 11:39
Eröffnet am: 26.02.06 13:35 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 93
Neuester Beitrag: 09.10.08 11:39 von: diplom-oekon. Leser gesamt: 36.086
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 8
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

17100 Postings, 5909 Tage Peddy78Verluste begrenzen,Altbier laufen lassen

 
  
    #1
4
26.02.06 13:35
Verluste begrenzen, Altbier laufen lassen.
Das dürfte wohl das Motto für viele Närrinnen und Narren in den nächsten Tagen sein.
Danke für diese und weitere „Börsenregeln“ an die Düsseldorfer Börse.
Auch nach Aschermittwoch sollte man sie in abgewandelter Form durchaus berücksichtigen.

Optimismus bei Dax und Co sollte anhalten,
Bis Jahresmitte wird mit einem Durchmarsch des Dax bis 6200 Punkte gerechnet,
dem kann ich mich nur anschließen.
Gute Zahlen demnächst sollten weiter Auftrieb geben.
Und nach einer Korrektur sollten die 6500 Punkte bis Jahresende nicht ausgeschlossen sein.

Doch kein Preisverfall bei Stahlpreisen
Preise stabilisieren sich.
Stahlaktien könnten sich jetzt auf einmal doch besser entwickeln als von der Euro vor einer Woche noch angenommen.
Das wäre dann wohl noch ein Tor für mich.
Allerdings wer zu spät wach wird, zahlt mehr.

Jetzt aber zu den Tops und Flops der nächsten Woche:

Tops sollten (könnten) werden:

Falls die Pandemie kommt
LANXESS:
Als Wette auf Vogelgrippe Pandemie,
falls Sie kommt, aber ob es soweit kommt,
hoffentlich nicht.

Noch immer unterbewertet.
CAPITAL STAGE:
Trotz Conergy Anstieg um 70 % bisher „nur um 45 %“zugelegt.
Also die Unterbewertung noch deutlicher geworden.
Kursentwicklung hängt klar von Entwicklung von Conergy Aktien ab.
Aktuell wären 2,10 € fair.
Conergy wird die weitere Entwicklung vorgeben,
aber aktuell „Strong Buy“

Läßt Zapf die Puppen tanzen?
ZAPF CREATION:
Wette auf Tournaround,
aber der muß erstmal gelingen.
Zapf hat bisher oft genug enttäuscht.
Aber Interesse an Zapf wächst.
Wenn Tournaround gelingt,
günstig,
aber hochriskant.

ALLGEIER:
Kurse deutlich über 10 € sollten demnächst drin sein.

„vernachlässigter Solarwert“
CENTROSOLAR:
Centrosolar rückt immer mehr in den Blickpunkt,
als Aktie die zu unrecht bisher relativ wenig zulegen konnte.
Wenn man aktuell noch in Solarwert investieren will,
dann Centrosolar.
Andere Werte sollten vor Korrektur kaum noch lohnen,
da zwar noch kurzfristig hübsche Gewinne möglich sind,(Dienstag wissen wir mehr),
aber die Gefahr einer Korrektur einfach zu groß ist.
Einstieg in andere Solarwerte zu spät/zu früh.

Film ab
STUDIO BABELSBERG:
Dank guter Roadshow sollte ein Kursgewinn von 30 % drin sein.
Ziel 4 €

7,5 % Dividende?
HCI:
Dividendenhammer,
aber Kursanstieg wird Dividende „schmälern“
7,5 % vom aktuellen Kurs sollen im Mai ausgeschüttet werden,
unter 20 € klarer Kauf „Strong Buy“.
Kursziel 28 €

Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?
BKN:
Wer keine Angst vor Zorro hat,
der könnte um 4 € zuschlagen,
mit einer Chance auf 30 % Kursgewinn.

Noch warten was passiert, evtl. bald interessant:

DEUTSCHE TELEKOM:
Noch überwiegen die schlechten Nachrichten,
aber sollten gute Nachrichten kommen, noch sehe ich keine,
könnte der Wert interessant werden.
Und die Hohe Dividendenrendite sichert Kurs ab.
So Hohe Dividende gibt es sonst wohl nur noch bei HCI oder GRAMMER,
dort mit guten Aussichten, aber Kurs hat „leider“ auch schon stark zugelegt,
aktuell steigt Aktie im Gleichschritt mit einer THYSSEN KRUPP.

CONERGY:
70 % Gewinn in 2 Monaten, über 400 % bis Ende 2006, wohl eher nicht.
Allerdings könnten Zahlen von QCells am Dienstag wieder für Kursfeuerwerk sorgen,
oder für eine Euphoriebremse.

Unentdeckte Perle
GCI:
Aktuell dümpelt Kurs vor sich hin,
Gute Zahlen sollten bald folgen,
und dann sollte Kurs nur eine Richtung kennen,
aber langer Atem ist gefragt.
Sobald gute News da, „Strong Buy“

Weitere Kursgewinne erstmal abschminken
L OREAL:
Super gelaufen,
mit engem Stop Gewinne absichern.

DEUTSCHE BÖRSE:
Bewertung zu hoch,
genau wie bei LOREAL drohen Rückschläge.

CDV:
Beobachten,
dank günstigem KGV sobald gute News „Strong Buy“

DRILLISCH:
Ausblick schwammig,
warten bis klare Aussichten.

PRIMION:
Gute ?Zahlen nächste Woche,
warten wie die Zahlen ausfallen.

FLOPS, Verluste sollten warscheinlich sein:

PSI:
VERKAUFEN!
Zahlen enttäuschten,
wer noch 5,50 € bekommt,
sollte zufrieden sein und dürfte ja sogar noch einen hübschen Gewinn eingefahren haben.
Ob die allerdings noch jeder bekommt? Wohl eher nicht.

WASH TEC:
Altaktionäre trennen sich von ihren Aktien.

JACK WHITE:
Jack trennt sich von seinen Aktien.
Macht man das wenn man weiter von seiner Firma überzeugt ist (und Aktien weiter steigen sollten?)

Alternativ zu aktuell relativ hohen Kursen bei unklarer Lage,
wie weit die Kurse noch steigen:

Neue Anlagemöglichkeit in
TWIN WIN ZERTIFIKATE:
Gewinnen egal in welche Richtung die Kurs gehen, solange es im Rahmen bleibt.
Möglich durch einbehalten der Dividenden.
Gerade auf NIKKEI und EURO STOXX sehr interessant.
Informationen in der Euro oder bei Ihrer Bank.

Auf eine Gute Börsenwoche,
und hoffentlich viele Meinungen dazu von euch,
Peddy78
 
67 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

147 Postings, 5324 Tage Istanbul34longe macht man nichts falsch

 
  
    #69
31.07.07 07:05
4,5 kurzfristig gut möglich aber auf long gesehen ist die Aktie eine gute attraktive Gelegenheit zum einsteigen.....bleibe weiterhin drin und Überwachung der Aktie  

147 Postings, 5324 Tage Istanbul34nächste tage

 
  
    #70
09.08.07 17:44
sehr turbulenter Tag heute zeitweise über 10%- bei Kursen von 4,40...bleibe weiterhin dabei und denke das es die nächsten tage wieder aufwärts geht....da sie den Kurs der Ausgabepreis im tageschart erreicht hat

mittlerweile notiert sie wieder über 5,-  

17100 Postings, 5909 Tage Peddy78Beteiligungen im Baltikum AG:Ergebnis und Prognose

 
  
    #71
22.08.07 11:04
Ein bißchen was geht noch.

News - 22.08.07 10:00
DGAP-News: Beteiligungen im Baltikum AG (deutsch)

Beteiligungen im Baltikum AG: Positiver Geschäftsverlauf im 1.Halbjahr 07

Beteiligungen im Baltikum AG / Halbjahresergebnis/Prognose

22.08.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------



Beteiligungen im Baltikum AG: Positiver Geschäftsverlauf im 1.Halbjahr 07

Die Beteiligungen im Baltikum AG blickt auf einen positiven Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2007 zurück.

Der Inventarwert konnte zum 30.06.2007 im Halbjahresverlauf geringfügig auf einen neuen Allzeit-Rekordstand iHv. EUR 5,95 (Stand: 31.12.2006: EUR 5,85) je Aktie der Gesellschaft ausgebaut werden.

Aus Ergebnissicht beschloss die Gesellschaft nach vorläufigen Berechnungen die erste Hälfte des Geschäftsjahres mit einem Überschuss von leicht über EUR 200 T (EUR 0,22 / Aktie), der überwiegend auf Dividendenerträgen beruhte.

Der Vorstand erwartet nach derzeitigem Kenntnisstand eine deutliche Ausweitung des bilanziellen Jahresüberschusses bis zum Jahresende auf ca. EUR 0,5 Mio. (EUR 0,57 / Aktie).

Der Vorstand fühlt sich durch die jüngsten Kapitalmarktturbulenzen in der von ihm schon seit geraumer Zeit verfolgten defensiven Anlagestrategie nachhaltig bestätigt. Ein unverändert dem Value-Gedanken verpflichteter Investmentansatz bei der Portfolioauswahl, Schuldenfreiheit und ein Bestand an liquiden Mitteln iHv. fast 40% Prozent des Gesellschaftsvermögens gibt die Sicherheit, dass die Gesellschaft auch für den Fall von deutlichen Korrekturen an den Aktienmärkten bestens positioniert ist.

Rostock, im August 2007

Der Vorstand



Die Aktien der Beteiligungen im Baltikum AG werden im Freiverkehr der Börse München gehandelt (WKN 520420; ISIN-Code: DE0005204200). Die Gesellschaft hat ein Grundkapital iHv. EUR 877.500, welches in eine gleichlautende Zahl an Inhaber-Stückaktien eingeteilt ist. 22.08.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News drucken  

17100 Postings, 5909 Tage Peddy78Willkommen zurück bei 4 €.O(ut)-Zapft is.Nicht nur

 
  
    #72
1
02.10.07 08:33
in München auf dem Oktoberfest.

   67. Zapf Vorsicht! Kapitalerhöhung,Aktie dürfte 4,50 €   Peddy78   26.07.07 05:27  

bald wieder erreichen,
zu diesem Kurs sollen schließlich die neuen Aktien ausgegeben werden.

Also Verluste begrenzen und lieber um 6 € verabschieden solange man diese nach dem kurzfristigen Höhneflug noch sieht.

News - 01.10.07 22:59
euro adhoc: Zapf Creation AG (deutsch)

euro adhoc: Geschäftszahlen/Bilanz / Zapf Creation AG: Aufsichtsrat stellt Jahresabschluss 2006 nach Erteilung des uneingeschränkten Bestätigungsvermerks fest



--------------------------------------------------

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

01.10.2007

Rödental, 1. Oktober 2007 - Der Aufsichtsrat der Zapf Creation AG, Europas führendem Hersteller von Spiel- und Funktionspuppen, hat heute den Jahresabschluss der Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2006 festgestellt. Zuvor war der Gesellschaft von der KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Nürnberg, der uneingeschränkte Bestätigungsvermerk für den Jahresabschluss und den Konzernabschluss 2006 erteilt worden. Der Geschäftsbericht 2006 soll im Lauf dieser Woche veröffentlicht werden.

Gemäß dem testierten Abschluss weist der Zapf Creation-Konzern für 2006 ein Periodenergebnis (Ergebnis nach Steuern) von -12,7 Mio. Euro aus (Vorjahr: -27,7 Mio. Euro). Die Abweichung gegenüber dem vorläufigen, am 8. März 2007 publizierten Periodenergebnis von -11,3 Mio. Euro ist auf Belastungen aus einer zwischenzeitlich abgeschlossenen Steuerprüfung für die Jahre 1999 bis 2002 sowie auf Forderungswertberichtigungen aus den zum Jahresende 2006 eingestellten US-Aktivitäten zurückzuführen. Das um Restrukturierungskosten und Einmalaufwendungen bereinigte operative Konzernergebnis (EBIT) konnte von -6,2 Mio. Euro auf 5,4 Mio. Euro verbessert werden. Der Konzernumsatz erreichte 116,1 Mio. Euro (2005: 120,7 Mio. Euro: -4 %).

Der Vorstand strebt nun die zügige Umsetzung des am 20. Juli vereinbarten Konzepts zur langfristigen Konzernfinanzierung an. Es sieht einen neuen Konsortialkredit über 65 Mio. Euro sowie eine von wesentlichen Aktionären garantierte Eigenkapitaleinlage von 30 Mio. Euro vor. Die dafür vorgesehene Frist bis zum 31. Oktober ist von den Konsortialbanken bis zum 30. November 2007 verlängert worden. Zugleich haben die Altbanken zugestimmt, dass die Stundung des alten Konsortialkredits über 45 Mio. Euro bis zum 30. November 2007 erfolgt (bisher: 31. Oktober). Die Eigenkapitalzufuhr soll unter anderem durch vollständige Ausnutzung des bestehenden genehmigten Kapitals in Höhe von 3,2 Mio. neuen Aktien mit Bezugsrecht der Aktionäre erfolgen. Weitere Details zur Kapitalerhöhung werden in Kürze bekannt gegeben.

Rückfragehinweis: Frank Elsner Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH Tel.: +49 (0) 54 04 - 91 92 0, Fax: +49 (0) 54 04 - 91 92 29

Ende der Mitteilung euro adhoc 01.10.2007 22:24:31

--------------------------------------------------

Emittent: Zapf Creation AG Mönchrödener Straße 13 D-96472 Rödental Telefon: +49 (0)9563 7251-0 FAX: +49 (0)9563 7251-387 Email: info@zapf-creation.com WWW: http://www.zapf-creation.de Branche: Konsumgüter ISIN: DE0007806002 Indizes: CDAX, Classic All Share, Prime All Share Börsen: Amtlicher Markt/Prime Standard: Börse Frankfurt, Freiverkehr: Börse Berlin, Börse Hamburg, Börse Stuttgart, Börse Düsseldorf, Börse Hannover, Börse München Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ZAPF CREATION AG Inhaber-Aktien o.N. 3,95 -7,06% XETRA
 

134 Postings, 5261 Tage gladiatorZapf jetzt kaufen?

 
  
    #73
30.10.07 14:16
Zapf jetzt vor dem Weihnachtsgeschäft und der HV ein Kauf? Hätt gern eure Meinung gehört!  

120 Postings, 5360 Tage daniel08??

 
  
    #74
30.10.07 15:24
muss jeder selber wissen!
jeden fall habe ich bei der kapitalerhöung mit gemacht, weil ich an zapf glaube.
früher gab es sogar 1€ div.
also ich meine das sie es geschaft hat mit dem tief.  

17100 Postings, 5909 Tage Peddy78Titel des Threads beachten: 3. Jahreszeit hat

 
  
    #75
2
13.11.07 09:45
begonnen,

und Hammonia Shipping ist an der Börse.

Allzeit gute Fahrt und "Dont drink and drive".

News - 12.11.07 18:38
DGAP-News: HCI Capital AG (deutsch)

Erfolgreiche Platzierung der HCI Hammonia Shipping AG

HCI Capital AG / Produkteinführung/Produkteinführung

12.11.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Eigenkapital von 150 Mio. Euro bei institutionellen Investoren platziert Erstnotiz an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg am 27. November 2007 Acht Containerschiffe bereits im Portfolio

Hamburg, 12. November 2007 - Die Aktien der HCI HAMMONIA SHIPPING AG sind bei den institutionellen Anlegern auf große Nachfrage gestoßen. Insgesamt konnten Aktien im Wert von 150 Mio. Euro platziert werden, womit das angestrebte Mindestvolumen von 75 Mio. Euro deutlich übertroffen werden konnte. Die von der HSH Nordbank AG und dem Hamburger Emissionshaus HCI Capital AG entwickelte börsennotierte Schifffahrtsgesellschaft wurde gegründet, um institutionellen Investoren die Investition in den boomenden Bereich der Containerschifffahrt zu ermöglichen. Der Großteil des Eigenkapitals wurde dabei vornehmlich von Pensionskassen, Versicherungen, Stiftungen und Banken in Deutschland und Österreich gezeichnet. Die Emission wurde begleitet von der HSH Nordbank, dem weltweit größten Schiffsfinanzierer, und der NordLB.

In Deutschland waren es bislang hauptsächlich Privatinvestoren, die sich über geschlossene Fonds am wachsenden Schiffsmarkt beteiligten. Die HCI Capital AG erweitert nun mit einer Schiffs-AG ihr Produktportfolio und bietet institutionellen Anlegern einen maßgeschneiderten Einstieg in die Containerschifffahrt: 'Die erfolgreiche Platzierung der HCI HAMMONIA SHIPPING AG zeigt die Attraktivität dieser neuen Verpackung gerade für institutionelle Investoren', sagt Wolfgang Essing, Vorstandsvorsitzender der HCI Capital AG. 'Mit einer solchen kapitalmarktfähigen Struktur profitieren die Investoren von der täglichen Handelbarkeit, der einfachen Verbuchung im Depot und den steuerlichen Vorteilen der Tonnagesteuer', erläutert er weiter. 'Durch die Anwendung der Tonnagesteuer können Erträge der einzelnen Schiffsbeteiligungen nahezu steuerfrei an die Schiffs-AG ausgeschüttet werden. Die an die Aktionäre ausgeschütteten Dividenden sind wiederum für Körperschaften wie Banken und Versicherungen in Abhängigkeit von der Rechtsform aufgrund der Anrechenbarkeit der Kapitalertragssteuer vorteilhaft, was die Anlage in einer Schiffs-AG gerade für solche Investoren besonders interessant macht.' Das Listing der Aktie an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg ist für den 27. November 2007 vorgesehen. Das Papier wurde den Investoren in der Zeichnungsfrist mit einer Mindestanzahl von 500 Stück zur Zeichnung angeboten.

Acht Schiffe schon zu Emissionsbeginn im Portfolio

Die HCI HAMMONIA SHIPPING AG fungiert als Führungsholding mehrerer Schiffskommanditgesellschaften, die wiederum in Seeschiffe investieren. 'Anders als bei den bislang notierten AG-Strukturen steht bei der HCI HAMMONIA SHIPPING AG bereits zu Emissionsbeginn fest, in welche Schiffe sie investieren wird. Wir haben bereits sechs Containerschiffe mit einer Transportkapazität von 2.500 TEU geordert, von denen das erste noch im 4. Quartal 2007 abgeliefert werden soll. Zwei weitere, bereits beschäftigte Containerschiffe der Größenklasse 3.100 TEU werden ebenfalls bereits 2007 in das Eigentum der AG übergehen', so Dr. Karsten Liebing, Geschäftsführer der Hammonia Reederei GmbH & Co. KG und Vorstand der HCI Hammonia Shipping AG. 'Aufgrund des erfolgreichen Platzierungsverlaufes sind wir jetzt sogar in der komfortablen Situation, weitere Schiffe für das Portfolio zukaufen zu können', so Liebing weiter. Angesichts volatiler Charterraten und der im Schiffsmarkt möglichen Beschäftigungsschwankungen sind alle Schiffe in Einnahmepools unter dem Management der Reederei Peter Döhle Schiffahrts-KG eingebunden, die so eine hohe Einnahmesicherheit gewährleisten. 'Wir planen, eine regelmäßige Dividende in Höhe von 6,5 Prozent an unsere Aktionäre auszuschütten', so Jens Burgemeister, Vorstand der HCI HAMMONIA SHIPPING AG. 'Das Interesse der Investoren an einer gut kalkulierbaren Investition ist groß, so dass trotz der derzeit herrschenden Verunsicherung an den Finanz- und Aktienmärkten ein Volumen von 150 Mio. Euro platziert werden konnte. Die Gespräche haben gezeigt, dass die Assetklasse unter normalen Rahmenbedingungen ein großes Potential für die Zukunft bietet', ergänzt Burgemeister.

Über HCI (per 30.09.2007): Die HCI Gruppe wurde 1985 gegründet und konzipiert geschlossene Fonds und strukturierte Kapitalanlagen in den Bereichen Schiffe, Immobilien, Private Equity Dachfonds, Zweitmarktlebensversicherungen sowie Aufbaupläne. Mehr als 97.500 Kunden haben seitdem in 457 Emissionen und einem Gesamtinvestitionsvolumen von 12,77 Mrd. Euro annähernd 5,0 Mrd. Euro Eigenkapital investiert. Damit ist HCI eines der führenden bankenunabhängigen Emissionshäuser in Deutschland. Die HCI Capital AG ist seit Oktober 2005 börsennotiert. Seit dem 19. Dezember 2005 ist die Aktie der HCI im SDAX und seit 1. September 2006 auch im Hamburger Regionalindex HASPAX gelistet.



Presseanfragen: Ingo Pfeil HCI Capital AG Leiter Öffentlichkeitsarbeit Tel: +49 40 88 88 1 236 ingo.pfeil@hci-capital.de

Investor Relations: Dr. Olaf Streuer HCI Capital AG Leiter Investor Relations Tel: +49 40 88 88 1 125 olaf.streuer@hci-capital.de

12.11.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: HCI Capital AG Bleichenbrücke 10 20354 Hamburg Deutschland Telefon: +49 (0)40 88881-0 Fax: +49 (0)40 88881-109 E-mail: ir@hci.de Internet: www.hci.de ISIN: DE000A0D9Y97 WKN: A0D9Y9 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HCI Capital AG Namens-Aktien o.N. 14,60 -0,68% XETRA
 

17100 Postings, 5909 Tage Peddy78Bet. im Baltikum AG: Quartalsergebnis/Prognose

 
  
    #76
13.11.07 12:27
News - 13.11.07 11:00
DGAP-News: Beteiligungen im Baltikum AG (deutsch)

Beteiligungen im Baltikum AG: Bericht über Verlauf des 3. Quartals

Beteiligungen im Baltikum AG / Quartalsergebnis/Prognose

13.11.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Beteiligungen im Baltikum AG: Bericht über Verlauf des 3. Quartals

Die Beteiligungen im Baltikum AG konnte im zurückliegenden 3. Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2007 das von ihr verwaltete Gesellschaftsvermögen dividendenbereinigt nur unwesentlich steigern.

Der auf Basis der Stichtagskurse der Depotwerte ermittelte Netto-Inventarwert belief sich zum 30. September 2007 auf 5,70 EUR je Aktie der Gesellschaft ggü. 5,95 EUR zum 30.06.2007.

Bereinigt um den im 3.Quartal zu verzeichnenden Mittelabfluss durch die Dividendenzahlung (0,30 EUR je dividendenberechtigte Aktie) lag der Substanzwert damit nur geringfügig oberhalb des Niveau des Vorquartals.

Nach vorläufigen Berechnungen beschloss die Gesellschaft die ersten 9 Monate des laufenden Geschäftsjahres 2007 mit einem Jahresüberschuss iHv. leicht über 200 T EUR.

Für das Gesamtjahr 2007 erwartet der Vorstand nach derzeitigem Prognosestand unverändert einen Jahresüberschuss iHv. ca. 0,5 Mio EUR (0,57 EUR / Aktie).

Rostock, im November 2007

Der Vorstand

Die Aktien der Beteiligungen im Baltikum AG werden im Freiverkehr der Börse München gehandelt (WKN 520420; ISIN DE00052042000). Die Gesellschaft hat ein Grundkapital iHv. 877.500,00 EUR, welches in eine gleichlautende Zahl an Inhaber-Stückaktien eingeteilt ist.

Beteiligungen im Baltikum AG, Strandstr.25, 18055 Rostock, Tel.: 0381-4934584, Fax: 0381-4934544, bibag@baltikum.de, www.baltikum.de 13.11.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News drucken  

17100 Postings, 5909 Tage Peddy78Zapf???

 
  
    #77
12.06.08 11:15
 

17100 Postings, 5909 Tage Peddy78Beteiligungen im Baltikum AG: Jahresergergebnis

 
  
    #78
1
03.07.08 10:05
Hier konntet ihr eure Verluste begrenzen,

woanders habt ihr es hoffentlich per SL getan.

Schöner Gewinn und nette Dividende,
auf gehts...

www.comdirect.de

News - 03.07.08 10:00
DGAP-News: Beteiligungen im Baltikum AG (deutsch)

Beteiligungen im Baltikum AG: Jahresergergebnis

Beteiligungen im Baltikum AG / Jahresergebnis

03.07.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------



Der testierte und von dem Aufsichtsrat abschließend festgestellte Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2007 weist einen Jahresüberschuss iHv. EUR 650.521,69 aus. Dies entspricht einem Gewinn iHv. ca. EUR 0,74 je Aktie der Gesellschaft.

Das ausgewiesene bilanzielle Eigenkapital der Gesellschaft belief sich zum 31. Dezember 2007 auf EUR 4.325.710,65 bei einer Bilanzsumme iHv. EUR 4.382.918,80.

Vorstand und Aufsichtsrat werden der diesjährigen ordentlichen Hauptversammlung die Zahlung einer Dividende in Gesamthöhe von EUR 0,40 je dividendenberechtigter Aktie vorschlagen. Die Dividendenhöhe setzt sich aus einer Basisdividende iHv. EUR 0,30 und einem nicht wiederkehrenden Jubiläumsbonus iHv. EUR 0,10 anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Gesellschaft zusammen.

Die diesjährige ordentliche Hauptversammlung wird am Donnerstag, den 21. August in Rostock stattfinden.

Der vollständige Geschäftsbericht unserer Gesellschaft wird in Kürze auf Internetseite www.baltikum.de veröffentlicht werden.

Rostock, im Juli 2008

Der Vorstand



Die Aktien der Beteiligungen im Baltikum AG werden im Freiverkehr der Börse München gehandelt. Die Gesellschaft hat ein Grundkapital von EUR 877.500,00 welches in eine gleichlautende Zahl an Inhaber-Stückaktien eingeteilt ist 03.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX
 

26616 Postings, 5962 Tage Terminator100wann wird HCI Capital übernommen ?

 
  
    #79
14.07.08 14:09
schon die ersten Interessenten ausgemacht ?  

1893 Postings, 6377 Tage Cadillacdie Frage lautet: wann fällt HCI einmal nicht?

 
  
    #80
1
15.07.08 16:15
an sich fällt HCI seit mindestens einem Monat täglich, allein in den letzten Tagen weitere 11%.  

1893 Postings, 6377 Tage CadillacHCI klemmt an Tiefständen fest

 
  
    #81
16.07.08 10:10

3 Postings, 4808 Tage horst37Fall ins Bodenlose?

 
  
    #82
22.07.08 12:44

Hallo,

 nachdem mehrere Analysten die Aktie auf "buy" einstuften, mit Kursziel von etwa 15 kommt nach dem täglichen Fall die erste drastische Rückstufung.

Gibt es für das Papier noch einen Lichtblick?

 

Gruß, horst37

 

 

 

3576 Postings, 5947 Tage ByoersolanyAllmählich beginnt es doch nach

 
  
    #83
28.08.08 15:58
Turnaround zu riechen. Heute spannender Artikel im Extradienst vom Nebenwerte-Journal. Das Fazit lautete:

"Schwarze Zahlen für 2008 im Visier
Für Zapf kommt es im zweiten Halbjahr
2008 und insbesondere im starken vierten
Quartal 2008 mit dem Weihnachtsgeschäft
darauf an, mindestens die Vorjahresumsätze
von 88.1 Mio. Euro wieder zu
erreichen. Allein 53.6 Mio. Euro entfielen
2007 auf das vierte Quartal.
Gelänge es, die Umsätze aus H2 2007
wieder zu erreichen, wäre ein Umsatzzuwachs
um 6 Mio. auf 116.5 (110.5)
Mio. Euro möglich. Bei einer leicht auf 6
% verbesserten EBIT-Marge entspräche
das einem EBIT von 7 Mio. Euro, womit
Zapf erstmals wieder ein positives
Ergebnis nach Steuern ausweisen dürfte.

Zunächst beobachten

Anleger sollten daher die Zapf-Aktie auf
Beobachtungsstatus setzen. Sollten sich
die Zahlen, wie oben hergeleitet, einstellen,
kann die Sanierung als abgeschlossen
angesehen werden, was der Aktie in
einem ersten Schritt einen gewissen
Spielraum nach oben geben würde."  

325 Postings, 5355 Tage 5555cZapf - Hundertprozenter

 
  
    #84
28.08.08 18:01
Der Wert wird bald im Focus einer größeren Gemeinde stehen.
Da schielen mit Sicherheit eine ganze Reihe von Redakteuren drauf.
Gibt ne gute Story.

Wenn die KAM´s jetzt nen guten Job machen - übrigens auch in
Russland, werden wir im nächsten Jahr mit Zapf  einen Hundertprozenter zur Strecke bringen.

 

17100 Postings, 5909 Tage Peddy78Zapf,100%VERLUST maximal,O zapft is und FRÜHER

 
  
    #85
19.09.08 11:12
VERKAUFEN WÄRE sicherlich sinnvoll gewesen.

Nicht nur hier.

Nur jetzt wo es aufwärts geht sollte man sich von schlechten WERTEN trennen und mit GUTEM Stockpicking schnell wieder aus dem Minus kommen.

http://www.finanzen.net/analyse/...eation_verkaufen-Wertpapier_303788
(Wenn es ginge ! würde ich diese Links immer so anzeigen).

18.09.2008 16:48

Zapf Creation verkaufen (Wertpapier)Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Wertpapier" raten zum Verkauf der Zapf Creation-Aktie (ISIN DE0007806002/ WKN 780600).

Derzeit werde MGA Entertainment, zu dem auch Zapf Creation gehöre, von seinem Hauptkonkurrenten im Puppengeschäft - Mattel - auf Schadensersatz verklagt. Streitpunkt seien die Rechte an den Bratz-Puppen. Diese Rechte klage Mattel bereits seit Jahren ein.
...
Bald könnte der Kampf zwischen den beiden Unternehmen im Gerichtssaal entschieden werden. Bekomme Mattel Recht, verliere MGA sein Hauptgeschäft. Dies würde auch die Tochter Zapf Creation betreffen, da diese die Puppen in Deutschland vertreibe. Die Aktie dürfte dann einen Sturzflug hinlegen.

Die Experten vom "Wertpapier" empfehlen Anlegern rechtzeitig auszusteigen und raten deshalb zum Verkauf der Zapf Creation-Aktie. (Ausgabe 19) (18.09.2008/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 18.09.2008
Kommentare zu diesem Artikel
Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.

Analysen zu Zapf Creation AG
18.09.2008 Zapf Creation verkaufen Wertpapier  
26.11.2007 Zapf Creation besser meiden SdK AktionärsNews  
25.07.2007 Zapf Creation buy HypoVereinsbank  
17.07.2007 Zapf Creation Downgrade HypoVereinsbank  
09.07.2007 Zapf Creation akkumulieren AC Research  
 

17100 Postings, 5909 Tage Peddy78Insiderkäufe bei HCI,aber KEINE Kaufempfehlung.

 
  
    #86
01.10.08 09:30
Vielmehr wäre das "Verluste begrenzen" sinnvoll gewesen.

Jetzt geht es woanders wieder aufwärts,

dabei?  

17100 Postings, 5909 Tage Peddy78KEIN KAUF@Post.86,hoffe ihr habt stattdessen

 
  
    #87
06.10.08 10:54
EURE VERLUSTE begrenzt und habt demnächst wieder Cash für die wirklichen Werte?

Viel Glück...  

528 Postings, 4839 Tage Salim54Bei diesen Preisen habe ich einfach zugeschlagen!

 
  
    #88
06.10.08 12:21
Sieht Ihr es gibt Käufer.Mut nicht verlieren.bis neulich!
 

278 Postings, 5893 Tage wolf333Mut nicht verlieren

 
  
    #89
08.10.08 09:39
88::
Viel Glück!  

1893 Postings, 6377 Tage Cadillacein schlimmer Rückgang

 
  
    #90
1
08.10.08 12:27
und eine Frechheit, was das Management macht: keine Information zur Situation der Gesellschaft  

866 Postings, 5005 Tage Duc916Vivacon

 
  
    #91
08.10.08 13:54
Ziel ist jetzt erstmal das Gap zu schließen bei 5,16
der Kurs sollte jetzt zügig erreicht werden
die Zinssenkung sollte auch die Immobilientitel beflügeln können  

866 Postings, 5005 Tage Duc916Vivacon

 
  
    #92
08.10.08 15:17
Ziel wurde erreicht
es ging sogar bis 5,44 hoch  

3726 Postings, 7091 Tage diplom-oekonomSchuldenbude

 
  
    #93
1
09.10.08 11:39
100 Mio Marktkap. -> 700 Mio Schulden  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  
   Antwort einfügen - nach oben