Verbio preiswert


Seite 1 von 4
Neuester Beitrag: 19.09.10 09:21
Eröffnet am: 28.09.07 21:01 von: valutasam Anzahl Beiträge: 99
Neuester Beitrag: 19.09.10 09:21 von: oh Heidi Leser gesamt: 29.389
Forum: Börse   Leser heute: 7
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

17 Postings, 4672 Tage valutasamVerbio preiswert

 
  
    #1
2
28.09.07 21:01

Verbio musste seine Produktion zwar drosseln, wird darunter aber nicht sehr leiden müssen.
Dies rechtfertigt meiner Meinung nach nicht diese starke Unterbewertung.

+ hohe Eigenkapitalquote
 500 mio. Eigenkapital geteilt durch 61 mio. Aktien ist ...
+ Biosprit wird trotz zwischenzeitlicher noch-Überproduktion
 angesichts der hohen Ölpreise weiter attraktiv/alternativ bleiben.
+ Bei fallenden Euro (ist wohl auch bald absehbar) werden Kraftstoffimporte
 teurer, was für die heimische Produktion spricht.
+ Angesichts der langen Talfahrt des Aktienkurses rechne ich mit einer
 kleinen Erholung des Kurses in den nächsten 3 Wochen, auch wenn keine
 Bodenbildung in sicht ist.

- Ungünstig, die niedrige Streuung der Aktien

Moderation
Moderator: Egozentriker
Zeitpunkt: 30.09.07 03:09
Aktion: -
Kommentar: Bitte den etablierten Thread nutzen: http://www.ariva.de/VERBIO_Vereinigte_BioEnergie_t270967

 

 
73 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

21324 Postings, 5269 Tage Jorgos...das hoffe ich doch. Ich habe mich in den letzte

 
  
    #75
19.03.09 16:28
n Wochen sehr gut eingedeckt ! Hoffe nur, dass mein Bauch hier nicht irrt.
Aber ich werde Geduld haben........

21324 Postings, 5269 Tage Jorgos..ich glaube, Geduld wird sich hier

 
  
    #76
23.03.09 22:09
auszahlen......

23.03.2009 21:26
DGAP-Adhoc: VERBIO Vereinigte BioEnergie AG (deutsch)

VERBIO VERBIO konnte in 2008 den Umsatz um knapp 260 Mio. Euro steigern und ein positives Ergebnis erwirtschaften. Belastbare Prognose für Gesamtjahr 2009 derzeit nicht möglich.

VERBIO Vereinigte BioEnergie AG (News/Aktienkurs) / Sonstiges

23.03.2009

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Leipzig, 23. März 2009 - Im Geschäftsjahr 2008 erzielte VERBIO einen Konzern-Umsatz in Höhe von 666,6 Mio. Euro (2007: 408,0 Mio. Euro) Die Umsatzerlöse lagen nachfrage- und preisbedingt um 63,4 Prozent oder 258,6 Mio. Euro über dem Vorjahreswert. Zwar hat die in 2008 weiter gestiegene Besteuerung des reinen Biodiesels (B100) von 9 Cent/Liter auf 15 Cent/Liter den Biodieselmarkt stark belastet, insgesamt verhielt sich die Nachfrage nach Biokraftstoffen aber stabil, so dass VERBIO von den gestiegenen Verkaufspreisen und den relativ festen Rohstoffpreisen profitieren konnte.

Das Konzern-Betriebsergebnis beträgt 13,9 Mio. Euro (2007: -257,5 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) beläuft sich auf 11,2 Mio. Euro (2007: -259,7 Mio. Euro), das Ergebnis nach Steuern liegt bei 9,1 Mio. Euro (2007: -246,4 Mio. Euro). Daraus resultiert ein Ergebnis je Aktie (verwässert und unverwässert) von 0,15 Euro (2007: -3,91 Euro je Aktie). Im Vorjahr war das Betriebsergebnis des Konzerns durch einmalige, nicht liquiditätswirksame Wertminderungen im Segment Bioethanol in Höhe von insgesamt 257,0 Mio. Euro belastet.

Ausblick Eine nachhaltige und deutliche Verbesserung der Situation der Biokraftstoffbranche und des Geschäfts der VERBIO erwartet der Vorstand ab dem Jahr 2011 nach Inkrafttreten der Nachhaltigkeitsverordnung. Dies insbesondere deswegen, da VERBIO bezüglich der Erfüllung der voraussichtlich geforderten Treibhausgasminderungs-Vorgaben bereits heute bestens vorbereitet ist.

Das erste Quartal 2009 ist in beiden wesentlichen Segmentbereichen von einem starken Nachfragerückgang und erheblichem Preisdruck gekennzeichnet. Aus diesem Grund kann derzeit für das Gesamtjahr 2009 hinsichtlich Umsatz und Ergebnis keine belastbare Prognose getroffen werden.

Kontakt: VERBIO Vereinigte BioEnergie AG Augustusplatz 9 04109 Leipzig

Anna-Maria Schneider Investor Relations Tel: +49(0)341/30853094 Fax: +49(0)341/30853098 E-Mail: ir@verbio.de

Sandra Haacker Public Relations Tel: +49(0)341/30853063 Fax: +49(0)341/30853099 E-Mail: pr@verbio.de

Informationen zur VERBIO Vereinigte BioEnergie AG (VERBIO) VERBIO ist einer der führenden Hersteller und Anbieter von Biokraftstoffen und zugleich der einzige großindustrielle Produzent sowohl von Biodiesel als auch von Bioethanol in Europa. Die Nominalkapazität beträgt derzeit rund 450.000 Tonnen Biodiesel und 300.000 Tonnen Bioethanol pro Jahr. Das Unternehmen setzt bei Biodiesel und Bioethanol selbst entwickelte Produktionsprozesse und innovative Technologien ein. Es liefert seine Produkte direkt an die europäischen Mineralölkonzerne, Mineralölhandelsgesellschaften, freie Tankstellen und Speditionen. Darüber hinaus vertreibt die VERBIO hochwertiges Pharmaglyzerin für die Konsumgüter- und Kosmetikindustrie (Glyzerin entsteht als Beiprodukt bei der Biodieselherstellung). Innerhalb des Konzerns agiert die VERBIO Vereinigte BioEnergie AG als Management-Holding. Das operative Geschäft betreiben die Tochtergesellschaften VERBIO Diesel Bitterfeld GmbH&Co. KG, VERBIO Diesel Schwedt GmbH&Co. KG, VERBIO Ethanol Schwedt GmbH&Co. KG sowie die VERBIO Ethanol Zörbig GmbH&Co. KG.

Wichtiger Hinweis Diese ad-hoc Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der VERBIO Vereinigte BioEnergie AG beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der gesetzlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen in Deutschland und der EU sowie Veränderungen in der Branche gehören. Die VERBIO übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in diesem Zwischenbericht geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden. 23.03.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

21324 Postings, 5269 Tage Jorgos...endlich fliegt hier der Deckel weg !

 
  
    #77
07.04.09 11:02
Jetzt beginnt nach langem Warten die Zeit des zurücklehnens.
Habe mir einen Einstiegskurs von knapp unter 1 € zusammengekauft ! Aber musste auch lange warten.....

955 Postings, 5180 Tage MobydickDOIMWahlen 2009 nicht vergessen

 
  
    #78
1
28.04.09 14:15
Biokraftstoffgesetz verabschiedet – Mineralölkonzerne haben sich durchgesetzt

Gestern haben Union und SPD das Biokraftstoffgesetz verabschiedet. Das Gesetz sieht vor, dass die Steuern für Biokraftstoffe weiter ansteigen und der Biokraftstoffanteil zu Gunsten des Erdölanteils zurück gehen soll. Die Mineralölkonzerne haben sich erneut durchgesetzt. Wie zu erwarten, hatte auch die Unionsfraktion dem Gesetz zugestimmt. Weder die Union noch die SPD hatten vor der letzten Bundestagswahl ihren Wählern etwas von ihrer Weg von den Biokraftstoffen-Strategie gesagt. Folgerichtig legt die Union bis auf Weiteres gar kein Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2009 vor. Da kann ihr auch niemand mehr den alten Merkel Spruch vorwerfen „versprochen – gebrochen“. Einen neuen Rekord stellt hingegen die SPD auf. Nur fünf Tage nach Verabschiedung ihres Wahlprogrammentwurfs und ein knappes halbes Jahr vor dem Wahltag begeht sie bereits Wahlbetrug. In dem Entwurf setzt sie sich vehement für eine Weg-vom-Erdöl-Strategie ein. Jetzt hat sie im Bundestag beschlossen, den Erdölanteil bei den Kraftstoffen anzuheben. Das ist wohl real existierende Sozialdemokratie.

Übrigens hat die Bundesregierung in dieser Woche bestätigt, dass der Anteil der Biokraftstoffe bereits 2008 deutlich zurück gegangen ist und zwar von 7,3% auf 6,1%.

http://www.hans-josef-fell.de/cms/content/view/410/1475559/


Anlässlich der heute im Bundestag verabschiedeten Novelle des Biokraftstoffgesetzes erklärt Hans-Josef Fell, Sprecher für Energie- und Technologiepolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen:

Merkel, Seehofer und Gabriel setzen ihre skrupellose Politik fort

Im Deutschen Bundestag wurden heute die weiteren Steuererhöhungen für Biokraftstoffe bestätigt und zusätzlich eine Senkung des Anteils der Biokraftstoffe am Spritverbrauch beschlossen. Hans-Josef Fell: "Merkel, Seehofer und Gabriel sind die Totengräber der Biokraftstoff-Branche in Deutschland." Es reiche ihnen offensichtlich noch nicht, was sie an "Verheerungen" bislang schon angerichtet hätten, nun machten sie den Biokraftstoffen endgültig den Garaus, so Energieexperte Fell.

http://www.hans-josef-fell.de/cms/content/view/401/1475559/  

21324 Postings, 5269 Tage JorgosIN der aktuellen Börse Online wird

 
  
    #79
29.04.09 16:12
Verbio zum Kauf empfohlen. Kursziel: 2,20
#78 ist doch alles in dem Kurs eingepriesen. Verbio ist das einzige Unternehmen der Branche, das 2008 schwarze Zahlen geschrieben hat, außerdem sitzt es auf ausreichend liquide Mittel.
Börse Online nennt Verbio auch einen potentiellen Übernahmekandidaten.

174 Postings, 4826 Tage BörsentaucherStoppkurs ?

 
  
    #80
28.05.09 18:32
Hatte Börse Online einen Stoppkurs um 1,05 Euro angegeben? Was diese Woche verkauft wird ist nicht nachvollziehbar. War vor kurzem in der Anlage Schwedt und fand alles ok. Wer weiss genaueres zur aktuellen Verkaufslage?  

220 Postings, 4252 Tage BananenJoeIch hätte es wissen müssen, ... !

 
  
    #81
1
20.08.09 15:20
VERBIO verarbeitet günstige Lebensmittelprodukte (Soft Comodities, "SCs": Getreide, Zuckerrüben, ...) zu Treibstoffen.
In den letzten 2 Jahren - besonders im letzten - haben diese Firmen stark zu kämpfen (es ging ums Überleben!) gehabt, weil
- Einkaufspreise der SCs extrem nach oben schossen
- das Konkurrenzprodukt Rohöl (oder eher Preisgeber)  für das Verkaufsprodukt Treibstoff 2008 nach unten stürzte.

Nun haben wir umgekehrte Vorzeichen!
SCs sind günstig - nein absolut BILLIG: Roggen kostet nur 750 Euro pro t!! Rohöl ist relativ teuer. D.h. man kann dort gutes Geld verdienen.
Es sollte mich nicht wundern, wenn VERBIO den Aktienpreis bis zum Jahresende verdreifacht!

Ab einer Kursverdoppelung bis Verdreifachung sollte man aber schnell wieder raus aus dem Invest, denn diese Ausnahmestellung zwischen Einkaufs- und Verkaufspreisen wird nicht lange Bestand haben, da beides (1. SCs = Getreide etc. und 2. Treibstoff/Rohöl) eine Energie(speicher)form darstellen. Wenn man das auf €/ kWh bezieht, sind SCs momentan extrem günstig! Das wird nicht lange vorhalten. Der Markt ist jetzt stark verzerrt und wird wieder  seinen Weg finden und somit wieder für Preisgerechtigkeit sorgen!!!  

220 Postings, 4252 Tage BananenJoeEs gab wohl "Probleme" mit folgender Aussage:

 
  
    #82
1
22.08.09 11:58
"Roggen kostet nur 750 Euro pro t!!"

In der Tat hat sich ein Fehler eingeschlichen! Das Komma beim Roggenpreis ist leider verloren gegangen! Richtig muss es heißen "Roggen kostet nur 75,0 Euro pro t!!"

Wer diesem Preis nicht traut, kann bei seinem örtlichen Landhandel gern nachfragen, wie die Einkaufspreise dort sind.
In der Fachzeitschrift "Land und Forst" (www.landundforst.de) werden wöchentlich Preise für landw. Produkte veröffentlicht. In der aktuellen Ausgabe 34/2009 auf Seite 108 kann dieser Preis nachgelesen werden!

D.h. der Landhandel kauft Roggen an der ABLADESTELLE für 75,0 Euro pro t ein. Für den Lieferanten (Landwirt) ergibt sich somit ein tatsächlicher Preis der noch darunter liegt. Es ist von ca. max. 70,0 Euro pro t auszugehen. Denn es muss ja noch der Transport ( ca. 3,5€/t), die Reinigung (-sverluste) ca. 2% (1,5 €/t) und evtl. die Trocknugskosten (inkl. Schwund, 0-20,0 €/t!!) bezahlt werden.  

21324 Postings, 5269 Tage Jorgos...ab 2010 speist Verbio Bio-Methan ins Erdgasnetz

 
  
    #83
25.08.09 17:16
ein.
Ich habe mir einen Durschnittskurs von unter 1€ zusammengekauft und hoffe, dass ich in den nächsten Jahren ernten kann.....

25.08.2009 17:09
VERBIO will ab 2010 Bio-Methan produzieren
Leipzig/Zörbig (BoerseGo.de) - Der Biokraftstoffhersteller VERBIO Vereinigte BioEnergie AG will spätestens Anfang 2010 sowohl in Zörbig als auch in Schwedt/Oder mit der Produktion von Bio-Methan beginnen. Ein Produktionsbeginn sei unter Umständen auch schon Ende dieses Jahres möglich, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

"In der ersten Ausbaustufe werden unsere Anlagen jeweils eine Größe von 30 MegaWatt haben und pro Jahr rund 480 GigaWatt pro Stunde produzieren", sagte der Vorstandsvorsitzende Claus Sauter auf der Hauptversammlung des Unternehmens. "Die erste Einspeisung von Bio-Methan ins Erdgasnetz soll im dritten Quartal 2010 erfolgen. Mittelfristig ist geplant, die Leistungskapazität auf 125 MegaWatt zu erhöhen", so Sauter.  

21324 Postings, 5269 Tage JorgosVerbio zuckt schon länger,

 
  
    #84
16.09.09 10:25
bin sehr optimistisch, dass dieses Jahr hier noch einiges geht.  

116 Postings, 4787 Tage rabiat321hoch interessant momentan!!

 
  
    #85
1
16.09.09 11:00

ich denke wir können gespannt sein was die Zukunft bringt. Bin hier sehr optimistisch.

 

21324 Postings, 5269 Tage Jorgos..irgendjemand hält immer wieder den Deckel

 
  
    #86
16.09.09 11:07
drauf, wahrscheinlich sind noch nicht alle drin......  

21324 Postings, 5269 Tage Jorgos...hier fliegt bald der Deckel weg....

 
  
    #87
16.09.09 15:14
...sieht kurzfristig schon wieder sehr gut aus.....

http://www.ariva.de/chart/...3&boerse_id=6&kx=s&t=quarter  

7615 Postings, 4896 Tage HighMasterjorgos :-) langfristiges Ziel über 10Euro

 
  
    #88
04.12.09 18:04

7615 Postings, 4896 Tage HighMasterjorgos was glaubst du wird Verbio in Zukunft inner

 
  
    #89
04.12.09 18:15
halb 1Jahr kosten?  

7615 Postings, 4896 Tage HighMasterjorgos eingeschlafen :-)?

 
  
    #90
04.12.09 19:36

18 Postings, 3773 Tage Wini128Hallo

 
  
    #91
11.05.10 16:22

bin neu hier und wollt wissen ob jetzt ein guter Einstiegsmoment ist.

Gruß wini

 

89043 Postings, 3948 Tage windot@Wini128, In diesen Zeiten kann man nie sagen

 
  
    #92
11.05.10 16:28
ob jetzt der gute Einstiegsmoment ist!
Was sagt Dein Gefühl?
Dann handle danach!  

18 Postings, 3773 Tage Wini128OK

 
  
    #93
11.05.10 17:30
habs schon kapiert ;)
 

289 Postings, 3749 Tage Karl Marx 3000im widerstandbereich

 
  
    #94
12.05.10 14:37
aktuell würde ich nicht kaufen. der kurs ist im widerstandsbereich (schau dir mal den 10-tages-chart an, da siehste das ganz deutlich!). wenn der nicht überwunden wird, gilt der abwärtstrend.  

89043 Postings, 3948 Tage windot@Karl Marx, Widerstände gilt es zu Überwinden!

 
  
    #95
12.05.10 16:07
Danach brauchst Du auch nicht mehr einsteigen. Heute gab es Zahlen - die Besten seit langem und Aussichten - die besser nicht sein können!
Es gibt immer ein Widerstandsbereich, nach dem Widerstand ist vor dem Widerstand.  

19 Postings, 3989 Tage mysunshineVerbio....come back

 
  
    #96
08.06.10 19:40
Hey @all
bin jetzt mit 165k in Verbio investiert.
Der Preis der Aktie ist niedrig, die Stimmung im Unternehmen super
und die Pronosen sind spitze!
Was will er mehr der Aktionär?  

25 Postings, 4635 Tage oh Heidikleines Update zu Verbio

 
  
    #97
2
18.09.10 23:55
ich war vor kurzem in Sachsen - Anhalt bei Verbio. Zur Frage, wie die Einnahmen aus dem Verkauf der Windanlagen verwendet werden, konnte ich leider keine verbindliche Aussage bekommen. Aber was neu für mich (und vielleicht für einige von Euch) war:
Verbio ist für den asiatischen Markt zertifiziert worden - aber der Reihe nach:
Die Welt der erneuerbaren Energien fiebert dem 10.11.2010 entgegen. Dann beginnen
die Bioenergy Asia International expo & conference und die Tank Storage Asia. Natürlich
in Kuala Lumpur / Malaysia - mittlerweile dem Zentrum für Zukunftstechnologien ( die Werke von Solarworld und Q-Cells mal stellvertretend genannt - geht ja um alle Technologien ). Verbio hat sich seine Produkte für den asiatischen Raum zertfizieren lassen ( das Zerti für Pharmaglycerin häng ich am Ende des Textes mal stellvertretend an). Was heißt das nun: Verbio wird keine Produkte nach Asien exportieren. Hier geht es um den lizensierten Verkauf von Technologien und um Kooperationen. Die Rohstoffe für Verbio können in Asien natürlich zu ganz anderen Kosten pro Hektar bereitgestellt werden wie in D. Die effizientesten Technologien und mittlerweile auch die Erfahrungen im praktischem Betrieb dieser Anlagen kommen aus Deutschland. Wenn bei dieser Conferenc eine langjährige Kooperation mit einem asiatischer Firma und einige Lizenzverkäufe gelingen hat sich die Anreise mehr als gelohnt.
Ich sehe nach der Inbetriebnahme erster Biogaspipelines (nächstes Standbein) und der nun endlich auch praktischen internationalen Ausrichtung die Verbioaktie auf dem richtigen Weg. So, genug geplaudert - jetzt noch das Dokument:  

25 Postings, 4635 Tage oh HeidiZerti

 
  
    #98
1
19.09.10 00:07
 
Angehängte Grafik:
p260710_12.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
p260710_12.jpg

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  
   Antwort einfügen - nach oben