Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Uniper mit Volldampf voraus


Seite 4 von 30
Neuester Beitrag: 12.11.19 12:59
Eröffnet am: 09.09.16 13:03 von: goldfather Anzahl Beiträge: 738
Neuester Beitrag: 12.11.19 12:59 von: neymar Leser gesamt: 287.679
Forum: Börse   Leser heute: 43
Bewertet mit:
9


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 30  >  

17263 Postings, 4292 Tage TrashWürdest

 
  
    #76
1
13.09.16 08:10
du deine wirschen Ansätze vielleicht auch mal ausführen ?  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

Optionen

12254 Postings, 3865 Tage goldfatherAnalühsen

 
  
    #77
13.09.16 11:14
Commerzbank startet Uniper mit 'Buy' - Ziel 11,80 Euro
                    §
JPMorgan startet Uniper mit 'Overweight' - Ziel 13,10 Euro
                    §
HSBC startet Uniper mit 'Hold' - Ziel 11 Euro
                    §
Macquarie startet Uniper mit 'Outperform' - Ziel 16 Euro  

6222 Postings, 4050 Tage flippIst schon nett Pendulum, wenn

 
  
    #78
13.09.16 13:35
Du so schnell Schwatte vergibst. Jedoch ist es Fakt, daß erstmal völlig egal ist, ob E.ON in ihrem Papier etwas von "steuerneutral" schreibt. Wenn Du den von Dir genannten Absatz einmal weiterverfolgen würdest, dann stehen da noch viele wenn, aber und sollte! Fakt ist einfach, wenn Du jetzt die UNIPER abstößt, dann wird da Steuer fällig. Ob Du das in Zukunft noch drehen kannst (z.B. über die SE), sei dahingestellt und darf wohl hinterfragt werden. Das dies dann in den Divi-Topf fällt. da ist man sich dann wohl einig?! Oder hat hier jemand eine andere Erfahrung gemacht? Kann wer bestätigen, daß die UNIPER Anteile MIT Anschaffungspreis eingebucht wurden und bei E.ON der Anschaffungspreis reduziert wurde (siehe Aussage Pendulum)?  

Optionen

7304 Postings, 5347 Tage Pendulumob beim Uniper-Verkauf Steuern fällig werden

 
  
    #79
3
13.09.16 13:45
........... hängt von deinem ehemaligen E.ON Kaufkurs ab !!!

Beispiel:

Nehmen wir an, du hast vor 3 Jahren 1000 E.ON gekauft zu 15.000 €

Gestern hast du 100 Uniper zugeteilt bekommen.
9,09 % von 15.000 = 1363,50 €
Dein (fiktiver) Einstandskurs für die 100 Uniper ist 1363,50 €

Dein neuer Einkaufskurs für die verbleibenden 1000 E.ON ist jetzt  13636,50 €

Wenn du zum beispiel heute deine 100 Uniper verkaufst, machst du steurlich knapp 300 € Verlust.
Dieser Verlust wird in deinen Verrechnungstopf Aktien eingebucht.

-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

314 Postings, 2500 Tage Iceman1982@mm41

 
  
    #80
13.09.16 14:55
Das sehe ich nicht so.....

Siehe z.b die Abspaltung Lanxess von Bayer  

6144 Postings, 4567 Tage relaxed#78 Bestätigt, Pendulum hat dazu

 
  
    #81
13.09.16 15:15
alles geschrieben.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

10260 Postings, 1727 Tage MissCashEinfach nur Geil

 
  
    #82
13.09.16 15:28
 

10260 Postings, 1727 Tage MissCash5%

 
  
    #83
13.09.16 21:15
morgen gehts weiter =))))  

7304 Postings, 5347 Tage PendulumZielzone 15 € bis Jahresende ist realistisch

 
  
    #84
13.09.16 22:02
............. davon bin ich zu 100 % überzeugt

Langfristig auch 20 € und mehr   :-)
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

584 Postings, 1333 Tage Börsianer-80Was

 
  
    #85
13.09.16 23:15
macht dich da so sicher?? vllt sind wir ja auch bald bei 6-8? Ich wünsche mir natürlich auch plus.. Bin heute eingestiegen  

755 Postings, 2327 Tage YoniBörsianer

 
  
    #86
1
14.09.16 09:38
Naja, ein Kurs von 6€ würde ein MarketCap von 2,2 Mrd bedeuten...

Dann wären wir bei einem KBV von 0,2, bei aktuell 1,4 Mrd EBITDA

Ich persönlich sehe bei einem Kurs von 10,50€ schon mehr Chancen auf +4,5 € als das Risiko auf -4,5 €, aber das muss jeder selbst wissen.  

Optionen

7304 Postings, 5347 Tage PendulumUniper - kaum PR Arbeit in den Medien ?

 
  
    #87
1
15.09.16 13:34
........ wie bei der neuen grünen E.ON Aktie so kommt auch bei Uniper fast nichts an medialer PR-Arbeit

Sie ist faktisch in den Medien so gut wie nicht präsent. Gerade jetzt in der ersten Handelswoche, wo es wichtig wäre.

:-(
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

17263 Postings, 4292 Tage TrashDa

 
  
    #88
15.09.16 13:54
stimme ich zu...hatte ich der IR heute auch so gesagt, dass sie in Sachen Launch ziemlich geschluddert haben und dadurch ordentlich Potential verschenkt.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

Optionen

4269 Postings, 4907 Tage albinoViele Directors Dealings und ziemlich grosse...

 
  
    #89
15.09.16 15:26
..Betraege.   Habe ich da was uebersehen?   Ist doch eigentlich positiv oder gibt es da einen Haken?  

7304 Postings, 5347 Tage PendulumDividendenrendite 5,5 % und 50 % Kurspotenzial

 
  
    #90
15.09.16 15:28
.............. heute ein interessanter Tag zum Einsteigen

Oder habt ihr euch auf die 9,99 € fixiert ?
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

148 Postings, 2017 Tage Inv3st.

 
  
    #91
15.09.16 15:39
Ich spekuliere noch darauf, dass die Aktie kurzfristig unter die 10€ fällt. Werde bei 9€ einsteigen.  

Optionen

10260 Postings, 1727 Tage MissCash9 wäre schon geil zum nachkaufen

 
  
    #92
15.09.16 17:26
 

4020 Postings, 3119 Tage Der TschecheDirector D. unerheblich, AKW-Risiken nicht?

 
  
    #93
1
15.09.16 17:33
Die DD-Kaufsummen finde ich zu niedrig als dass sie etwas aussagen würden.
Was mich hingegen gerade zum nachdenken gebracht hat beim Lesen des Wertpapierprospektes ist der Passus auf S. 22, wo es darum geht, dass man eventuell mit für Entsorgungskosten der deutschen AKWs nachhaften könnte, jedenfalls auf dementsprechende Risiken hingewiesen wird. Kann das eventuell jemand genauer einordnen?

 

1 Posting, 1186 Tage 228989573AUniper In

 
  
    #94
15.09.16 19:55
alle flüchten ins aus. Ich denke aber, dass morgen wird wieder Erholung rein kommt.
Zinsen werden aller Voraussicht nach nicht steigen, heißt auch wieder mehr Mut an den Märkten  

755 Postings, 2327 Tage YoniTscheche, zu den AKW-Risiken

 
  
    #95
1
16.09.16 00:46
Hier meine (natürlich unverbindliche) Einschätzung:
Es gibt in Deutschland ein Nachhaftungsgesetz, das verhindern soll, dass sich die EVUs um ihre Haftungspflichten drücken indem Sie ihre Filetstücke abspalten und eine "Atomgesellschaft" zurücklassen, die man im Haftungsfall einfach pleite gehen lassen könnte.

Die abgespaltenen Gesellschaften bleiben also aus Perspektive der Haftung mit im Boot. Aber: Es gibt im Spaltungsbericht eine Freistellungsvereinbarung zwischen Eon und Uniper, die Uniper quasi den Rücken frei hält. Uniper bekommt mE dann "Probleme", wenn diese Vereinbarung unter bestimmten Bedingungen verjährt (ich meine frühestens ab Ende 2026) oder Eon selbst nicht in der Lage sein sollte, die Verpflichtungen selbst zu erfüllen.  

Optionen

7304 Postings, 5347 Tage Pendulumkeine einzige positive Firmennews von Uniper

 
  
    #96
1
16.09.16 09:02
............ in der gesamten ersten Handelswoche

So kann man keine neue Aktie am Markt einführen.

"Amateure"

-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

694 Postings, 2008 Tage AeromanticLöschung

 
  
    #97
16.09.16 09:10

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 16.09.16 11:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

3514 Postings, 1396 Tage poolbaye.on

 
  
    #98
16.09.16 09:22
& Uniper werden beiden in absehbarer Zeit vom Horizont verschwinden!

Der SpinOff war ein Schuß ins Knie!

Die Vorstände haben die letzte Hoffnung im Keime erstickt!

Blickt man die letzten Jahre zurück, war auch nichts anderes zu erwarten!

Hauptsache die Gehälter und Boni fließen reichlich!

 

Optionen

4020 Postings, 3119 Tage Der Tscheche@Yoni - danke

 
  
    #99
16.09.16 09:59

Hier auch für andere Interessenten die Ziffer 7.4 aus dem Spaltungsbericht:


"Haftung der Uniper SE nach dem Umwandlungsgesetz für die Erfüllung der Verpflichtungen
aus dem Kernenergiegeschäft in Deutschland
Gemäß § 133 Abs. 1 und Abs. 3 UmwG haftet die Uniper SE gesamtschuldnerisch mit der
E.ON SE für die Erfüllung der bei der E.ON SE verbliebenen Verbindlichkeiten, die vor dem
Wirksamwerden der Abspaltung begründet worden sind, wenn sie innerhalb von fünf Jahren
ab Bekanntmachung der Eintragung der Abspaltung in das Handelsregister der E.ON SE fällig
und daraus Ansprüche gegen die Uniper SE gerichtlich oder in einer anderen in § 133 UmwG
beschriebenen Weise festgestellt werden (siehe Abschnitt 4.3.1(ii) „Nachhaftung gemäß § 133
UmwG der Uniper SE als übernehmender Rechtsträger"). Die Haftung der Uniper SE nach
§ 133 Abs. 1 UmwG betrifft nur eigene Verbindlichkeiten der E.ON SE und nicht solche Verbindlichkeiten
der Tochtergesellschaften der E.ON SE. Dementsprechend besteht gemäß
§ 133 Abs. 1 und Abs. 3 UmwG insbesondere keine unmittelbare Haftung der Uniper SE für
die Erfüllung der Zahlungsverpflichtungen mit Blick auf die Stilllegung und den Rückbau von
Kernkraftwerken sowie die Entsorgung und die Endlagerung der radioaktiven Abfälle in Bezug
auf das im E.ON-Konzern verbleibende Kernenergiegeschäft in Deutschland. Diese Verpflichtungen
treffen nicht die an der Spaltung beteiligte E.ON SE, sondern deren mittelbare Tochtergesellschaft
PreussenElektra. Lediglich soweit gegenwärtige und zukünftige atomrechtliche
Verpflichtungen zu einem Verlust bei der PreussenElektra und in der Folge auch zu einem
Verlust bei ihrer unmittelbaren Muttergesellschaft, der E.ON Energie AG, führen und die E.ON
SE für diesen Verlust aufgrund des zwischen der E.ON SE und der E.ON Energie AG bestehenden
Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags gemäß § 302 AktG haften muss, besteht
innerhalb der dargestellten Fünfjahresfrist (§ 133 Abs. 3 Satz 1 UmwG) eine mittelbare
Haftungsverpflichtung der Uniper SE gegenüber der E.ON Energie AG in Höhe der Verlustausgleichspflicht.

Die E.ON SE hat sich gemäß Ziffer 8.2 des Abspaltungs- und Übernahmevertrags verpflichtet,
die Uniper SE von sämtlichen vorgenannten Verpflichtungen freizustellen (siehe dazu nachstehend
Abschnitt 10.1.8 „Gläubigerschutz und Innenausgleich (Ziffer 8)“)."

 

755 Postings, 2327 Tage YoniPendulum

 
  
    #100
16.09.16 10:38
Mein Gott, was erwartet ihr denn bitte für Firmennews? Dass Uniper unsexy und ein Auslaufmodell (was natürlich trotzdem einen Wert hat) ist, ist wohl jedem klar - Fantasie und Potentiale gibts mE trotzdem: kurzfristig eine MDAX-Aufnahme, Upside aus steigenden Market Spreads bei steigenden Strompreisen und ein wider Erwarten positiver Ausgang von Datteln zum Beispiel.

Aber das alles eignet sich doch überhaupt nicht um medial ausgewalzt zu werden. Die Insider haben ein bisschen gekauft, mehr habe ich nicht erwartet. Zumal ich persönlich Uniper aktuell zwar für eher günstig halte, aber Megaschnäpphenkurse bei denen man blind zugreifen kann sehe ich persönlich gerade auch nicht.  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 30  >  
   Antwort einfügen - nach oben