Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Short auf Amazon?


Seite 4 von 16
Neuester Beitrag: 11.01.19 17:29
Eröffnet am: 28.01.08 10:28 von: permanent Anzahl Beiträge: 393
Neuester Beitrag: 11.01.19 17:29 von: Roecki Leser gesamt: 163.725
Forum: Börse   Leser heute: 32
Bewertet mit:
15


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16  >  

18637 Postings, 6269 Tage jungchenoehm

 
  
    #76
24.03.08 20:18
"erwaege" heisst das ;-)
-----------
Ich brauche einen Balkon - damit ich zum Volk sprechen kann.

20752 Postings, 5693 Tage permanentIch bin aus meinen Short per SL mit nur noch

 
  
    #77
27.03.08 09:57
25 Cent raus. Somit ist ein Drittel des mit Amazon Trades in diesem Jahr verdienten Geldes wieder verloren.
Nun gut so ist das nun einmal.

Überlege auch wieder einzusteigen.
Der US Konsum wird weiter abschwächen.


Gruß

Permanent  

20752 Postings, 5693 Tage permanentKGV jenseits des Horizont

 
  
    #78
27.03.08 14:58
 
 Fiscal Quarter2007
(Fiscal Year)
2006
(Fiscal Year)
2005
(Fiscal Year)
 
    
March   
   Revenue$3,015(m)$2,279(m)$1,902(m)
   EPS0.26 (3/31/2007)0.12 (3/31/2006)0.18 (3/31/2005)
   DividendsN/AN/AN/A
June   
   Revenue$2,886(m)$2,139(m)$1,753(m)
   EPS0.19 (6/30/2007)0.05 (6/30/2006)0.13 (6/30/2005)
   DividendsN/AN/AN/A
September   
   Revenue$3,262(m)$2,307(m)$1,858(m)
   EPS0.19 (9/30/2007)0.05 (9/30/2006)0.07 (9/30/2005)
   DividendsN/AN/AN/A
December  (FYE)   
   Revenue$5,672(m)$3,986(m)$2,977(m)
   EPS0.48 (12/31/2007)0.23 (12/31/2006)0.46 (12/31/2005)
   DividendsN/AN/AN/A
Totals   
   Revenue$14,835(m)$10,711(m)$8,490(m)
   EPS1.120.450.84
   DividendsN/AN/AN/A
 

18637 Postings, 6269 Tage jungchenso allmaehlich

 
  
    #79
19.05.08 19:35
ist wieder zeit fuer nen short
-----------
Ich brauche einen Balkon - damit ich zum Volk sprechen kann.

139 Postings, 4371 Tage die_total_gute_Luis.Gegenteil

 
  
    #80
16.06.08 12:05
Ihr Lieben,

Luischen hat ein wenig gemalt.
 Kurs: ca. 79,00
 Stop: 76
 Ziel: 90

Up: 11
Down: 3

Chance/Risiko von 3 bis 4.

Gruß

Die-total-gute-Luise  
Angehängte Grafik:
amazon.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
amazon.png

139 Postings, 4371 Tage die_total_gute_Luis.Die Godmode-Buben

 
  
    #81
1
16.06.08 20:46
Die Die Godmode-Buben haben es auch schon gesehen.
Irgendwie sind die pfiffig...

http://www.godmode-trader.de/de/boerse-analyse/...os,a888875,c65.html

Eure

Total-ebenso-pfiffige-Luise  
Angehängte Grafik:
amazon.jpg (verkleinert auf 77%) vergrößern
amazon.jpg

3030 Postings, 5290 Tage ORAetLaborahat jemand von euch,

 
  
    #82
16.06.08 21:27
einen Amazon Expresszertifikat für mich parat?

Oder einen guten long?  

139 Postings, 4371 Tage die_total_gute_Luis.Bete und arbeite

 
  
    #83
2
16.06.08 21:32
und suche selber und
Du wirst finden!


Das-die-Faulheit-nicht-unterstützende-Luischen  

1471 Postings, 4668 Tage omega512Amazon meldet Rekordweihnachtsgeschäft

 
  
    #84
2
29.12.08 14:38
... widerspricht zwar irgendwie dem (bearishen) Titel dieses Threads; aber wahrscheinlich ist mir permanent (als Bestimmt-NICHT-Perma-Bäre) kaum bös. Ich hab mir noch ein paar Restbestände von Amazon "übers Jahr" behalten, eben auf dieses Nachweihnachts(zwischen?)hoch hoffend. [Eigentlich find ich schade, dass es von zweitausendeins.de keine Aktien gibt - die würd ich mir ja noch viel lieber halten ...]
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Amazon meldet Rekordweihnachtsgeschäft

US-Einzelhandel bricht dagegen massiv ein

Der Onlinehändler Amazon meldet trotz Finanzkrise "Rekordweihnachten" für die USA und Deutschland. Angaben zum Umsatzvolumen macht Amazon jedoch nicht. Einzelhändler in den USA klagen über 4 Prozent Rückgang im Weihnachtsgeschäft.

Der US-Konzern Amazon hat das beste Weihnachtsgeschäft seit seinem Bestehen verzeichnet. Am besten Verkaufstag, dem 15. Dezember 2008, wurden in den USA 6,3 Millionen Artikel bestellt, das entspricht 72,9 Artikeln pro Sekunde. Amazon.de verkaufte hierzulande 1,2 Millionen Produkte an dem Tag, und damit 37 Prozent mehr als am Spitzentag des Vorjahres.

Für die deutschen Logistikzentren in Bad Hersfeld und Leipzig bedeutete der 15. Dezember 800.000 zu versendende Artikel. Dafür wurden 3.000 zusätzliche saisonale Arbeitskräfte eingestellt, so das Unternehmen weiter. Amazon ist für seine extrem harten Arbeitsbedingungen bekannt: Der Onlineversandhändler kann in Großbritannien Angestellte nach sechs Tagen Krankheit entlassen, selbst wenn sie ein ärztliches Attest vorlegen. Verfehlt ein Mitarbeiter die Vorgaben beim Arbeitspensum, wird sein ganzes Team bestraft, indem Amazon den Bonus streicht. Im letzten Quartal stieg der Gewinn des Unternehmens um 48 Prozent auf 118 Millionen US-Dollar.

"Wir hatten dank unserer Kunden das erfolgreichste Weihnachtsgeschäft aller Zeiten", sagte Ralf Kleber, Geschäftsführer von Amazon.de. Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr waren hierzulande das Videospiel-Add-on "World of WarCraft: Wrath of the Lich King" und die DVD "Mamma Mia".

Angaben zum erzielten Umsatzvolumen machte Amazon nicht. Seit dem Jahr 2002 macht der Konzern geltend, dass sein Feiertagsgeschäft das "beste aller Zeiten" oder das "geschäftigste aller Zeiten" sei. Am 22. Oktober 2008 hatte Amazon die Umsatzerwartungen für das vierte Quartal auf 6 bis 7 Milliarden US-Dollar reduziert und damit die Analystenerwartungen leicht unterschritten.

In den USA klagte der Einzelhandel indes über ein extrem schwaches Weihnachtsgeschäft. Um 4 Prozent gab der Umsatz nach, so die Marktforscher von MasterCard Advisors (SpendingPulse), die mit dem wahrscheinlich schwächsten Feiertagsgeschäft in der modernen Wirtschaftsgeschichte rechnen.

Der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) erklärte dagegen, dass sich "die Geschäfte auf dem Niveau der vergangenen Jahre" bewegten. Der von vielen befürchtete Einbruch sei ausgeblieben. Der Heimelektronik-Herstellerverband GfU (Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik) kann für 2008 mit rund 2 Prozent sogar zum fünften Mal in Folge eine Umsatzzunahme ausweisen. (asa)

Quelle: http://www.golem.de/0812/64306.html  

7123 Postings, 5175 Tage PendulumShort auf Amazon - für Zocker !

 
  
    #85
28.10.09 19:13
Als kurzfristige Spekulation auf eine Gegenbewegung nach dem unglaublichen Anstieg von 95 $ auf 125 $

bietet sich dieser Put Schein an :

DB4ZR8

Basis 120 $ - läuft aber nur 6 Wochen, also Vorsicht !
-----------
"Markets can remain irrational for far longer than you can remain solvent" (John Maynard Keynes)

7123 Postings, 5175 Tage PendulumAmazon Put OS mit Laufzeit bis 06/10

 
  
    #86
11.11.09 15:03
................ gleiche Basis , also 120.00 $

Laufzeit bis 11.06.2010

WKN: DB4ZS1

Die Amazon Aktie ist aktuell stark überkauft. Irgendwann im Laufe des nächsten halben Jahres sollte sie noch mal die 100 $ Marke sehen.

Bzw. noch mal zweistellige Dollarkurse sehen. Börse ist keine Einbahnstrasse.
-----------
"Markets can remain irrational for far longer than you can remain solvent" (John Maynard Keynes)

1471 Postings, 4668 Tage omega512Amazon, der letzte überlebende InternetDinosaurier

 
  
    #87
3
13.11.09 16:22
Ich hab mir - dem Zocker Pendulum gleich für Basis 120 USD - erst gestern diesen Put (OS) CM31VN in Apotheker-Spiel-Dosis gelegt; läuft noch länger bis 12.2001. Mit meinen Amazon-Aktien nehm ich noch (!) keine Gewinne mit (bereits 2008 gekauft, also will ich die Steuerfreiheit noch ein bisserl, ganz langfristig gedacht ;-) behalten/vererben ...)

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Amazon: Der letzte überlebende Internet-Dinosaurier
9. November 2009 – Stephan W. Heibel

Amazon gehört schon zu den Internet-Dinosauriern: Riesengroß und uralt. Die meisten Dinosaurier sind inzwischen ausgestorben: Altavista, Excite, AOL, Infospace, Inktomi, ... Ein paar letzte kämpfen noch ums Überleben, wie beispielsweise Yahoo! und eBay.

s. http://www.aktienboard.com/content/200911/...rnet-dinosaurier-n557815

Der größte Teil des Jahresumsatzes wird auch bei Amazon in der Weihnachtszeit erzielt. Nachdem Amazon in den letzten Quartalen regelmäßig die Erwartungen der Analysten um über 30% übertreffen konnte, rechnet man auch für das laufende Quartal mit einem guten Ergebnis.

FAZIT

Bezos wird Amazon auch in den nächsten Jahren weiter ausbauen, das heutige Kursniveau wird sich sicherlich in ein paar Jahren als günstig herausstellen. Doch mittelfristig ist der Kurs zu stark angesprungen: Ein KGV 2010e von 50 ist selbst für einen Branchenführer zu hoch.

Kurzfristig hat Amazon die Trader-Gemeinde hinter sich, denn das Unternehmen bringt all das, was sich ein Trader wünscht: Umsatzwachstum und eine wachsende Wachstumsgeschwindigkeit. Gewinnwachstum und auch dort eine wachsende Geschwindigkeit. Und auch die Gewinnmarge, wenn sie auch klein sein mag, wächst derzeit etwas an. So stehen die Zeichen auf Wachstum. Doch wer den Markt des Einzelhandels kennt, der weiß, dass die Margen nicht zu stark wachsen können und somit wird diese Entwicklung schon bald ein Ende haben. Kurzfristig kann man gerne in der Aktie spekulieren. Doch nach Weihnachten, vielleicht schon ein paar Wochen zuvor, dürfte der Kurs seinen Wachstumspfad verlassen. Es stehen dann zumindest ein paar Quartale mit einer Seitwärtsbewegung bevor, wenn nicht sogar eine Korrektur folgt.  

20752 Postings, 5693 Tage permanentAmazon ist teuer, überbewertet..................

 
  
    #88
30.11.09 17:02

dennoch könnte es zunächst weiter laufen.

  • Amazon, Best Buy Up After Black Friday Weekend
  • Amazon's Kindle Sales Hit Monthly Record in November
 

287 Postings, 6663 Tage NiraznazAMAZON.COM bei über 142 US-$ - Das is gut =)

 
  
    #89
02.12.09 22:05
"Der weltgrößte Online-Einzelhändler teilte am Montag mit, dass sein E-Book-Reader Kindle das meistverkaufte Produkt auf seiner Internetseite sei, und zwar kategorienübergreifend."

Diese Meldung is ja wohl der größte Witz des Jahrhunderts.
Ich glaube net, dass selbst die Amis so doof sind und sich so einen nutzlosen Schrott kaufen.
Da hat Amazon wohl schön die Zahlen getürkt, um den Dreck abzustoßen.

Kann man dem Boss nur gratulieren zu dieser Glanzidee, seine Aktienoptionen sehen bestimmt net schlecht aus
aktuell =)

Blechen wird das Ganze wieder einmal nur dumme Kleinanleger, der bei diesen Kursen noch reingeht.
Bin mal gespannt, wie lang das noch gut geht. Kleiner Tipp für alle Amazon-Besitzer:
Haut diese EXTREMST überbewertete Aktie aus Euren Depots!!!

An alle anderen: Hände weg von Puts, damit machen nur unsere sanierten Banken fette Gewinne!

Schönen Abend u. Horrido  

22764 Postings, 4131 Tage Maxgreeen#89 - das ist kein witz die Kaufen den Kindle

 
  
    #90
03.12.09 04:45
wirklich. Überteuertes Elektronischen Spielzeug jeder Art ( wenn auch mit fragwürdigem Nutzen ) wird doch gerne gekauft ( siehe auch iphone ). Ich würde es nicht kaufen, ein echtes Buch ist mir doch lieber.
Die Amis verstehen es aus einer Produktentwicklung eine Hysterie zu entwicklen. Die Menschen fühlen sich "unter Druck gesetzt" das Gerät zu kaufen ( der Nachbar, der Kollege usw. hat es auch )

Der Kindle wird bestimmt denmächst zum Universalgerät werden: Buch, Bild, Video, Sound, Navigation, TV , email, usw. Maybe
-----------
Jeder hat ein System, reich zu werden, das nicht funktioniert.

Die moderne Medizin und immer bessere Analysemethoden führen dazu das es kaum noch Menschen gibt die gesund sind.

287 Postings, 6663 Tage NiraznazKindle? tststs

 
  
    #91
03.12.09 08:44
....warum sollten die jetzt son s/w-Schrott kaufe, wenn Apple next year ein farbiges Tablett rausbringen wird, ebenso Microsoft?
Da ist der Kindle doch ne Totgeburt!!!  

235 Postings, 3626 Tage jenwoNiraznaz: Kindle? tststs

 
  
    #92
03.12.09 14:59
Naja, wer auf Bilderbücher steht.
Ich für meinen Teil lese schwarzen Text auf weißem Blatt, also genau das was mir der Kindle gibt.
Sowohl der Apple als auch der Amazon E-Book Reader werden ihre Abnehmer haben.  

Optionen

287 Postings, 6663 Tage Niraznaz@jenwo

 
  
    #93
03.12.09 17:44
Hat nichts mit Bilderbüchern zu tun.
Ich lese ein Buch nicht in sechs Stunden am Stück !! Da will ich ein richtiges Buch und net son Digitalscheiß.
Farbig ist doch interessant für Zeitschriften, wo man nur ma so zwischendurch ma blättert.
Aus diesem Grund wird sich der Kindle net durchsetzen und Apple wird next year Amazon auf diesem
Gebiet platt machen !!!
Vor zwei, drei Jahren war genau das Gleiche mit mobilen TV. Boah.....das sollte DER Renner werden....
Genauso ein Blödsinn, wo ich gleich gesagt hab: BRAUCH KEIN MENSCH!!!
Jetzt isses der Kindle-----Ein Groschengrab-Spielzeug wie der Dino "Pleo" =)

FG

PS: NICHTS, aber auch GAR NICHTS rechtfertigt 145 $- Leider sind die Puts VIIIIEL zu teuer :-/  

1 Posting, 3439 Tage BullsaiLöschung

 
  
    #94
24.01.10 13:57

Moderation
Moderator: digger2007
Zeitpunkt: 25.01.10 14:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Werbung - Werbung ist untersagt. Bitte künftig unterlassen.

 

 

Optionen

98 Postings, 3848 Tage Bernard RieuxAmazon, das Kindle und Apple

 
  
    #95
1
27.01.10 21:31
das iPad, als Begründer einer Klasse von günstigen HandheldPCs, dürfte den jungen Markt für digitale Bücher, damit Amazons Kindle, bereits wieder einschränken.

Eine mögliche Produktgruppe der Handhelds lehnt sich wohl technisch an die Netbooks an und sollte auch preislich mit ihnen konkurrieren, bieten diese doch heute schon in reicher Auswahl die Grundausstattung für Surfen, Video, Musik. Steigen hier die üblichen Verdächtigen des Note und Netbookbereichs ein, sollten die Preise weiter unter Druck geraten (das Kindle DX aktuell $489). Nicht jeder zahlt das Extra für den blass leuchtenden Apfel und dem Kindle ist schwerlich ein gleicher Kultfaktor beizumessen.

Neben der Weiterentwicklung der passiven Bildschirme zu größerer Auflösung, Farben sehe ich Amazons Stärke nur durch seinen Kontakt zu Anbietern von Inhalten.
Doch auch in diesem Bereich könnte Appel mit seinem angekündigten iBook Store einiges an Druck aufkommen lassen. Zumal sich Bücher sicher in die bestehende Bezahlplattform iTunes einbinden lässt.

Schwerer könnte die neue Alternative auf der Seite der Inhalteanbieter wiegen und die Margen für Amazon verkleinern. Kommt doch erstmalig Konkurenz mit ernstzunehmender Größe und Reichweite in den Markt. Sicherlich sind Preise nur knapp unter denen von gedruckten Büchern für eine fast kostenfreie Distribution (Papier, Druck, Versand) von Inhalten nur schwer zu rechtfertigen und auf Dauer nicht haltbar.

Ich fühl mich gut mit Shorts auf Amazon.  

568 Postings, 3582 Tage rp75ich hab

 
  
    #96
29.01.10 10:09
gestern mal eingeshortet hier. ich bin mir der sache aber nicht so sicher  

Optionen

22764 Postings, 4131 Tage Maxgreeendenkt dran der Kindle ist wie der iPod

 
  
    #97
29.01.10 10:11
Auch wenn die "normalen" Umsätze nicht so starkt steigen so verzerrt der Kindle das Bild.

78% Performance seit threadbeginn sprechen eine deutliche Sprache.
-----------
Dieses Posting wurde elektronisch erstellt und enthält deshalb keine Unterschrift.
Bei berechtigten Einwänden email an be@schwer.de

98 Postings, 3848 Tage Bernard Rieuxsicherlich nicht der letzte Disput

 
  
    #98
31.01.10 13:00
mit Verweis auf Apple.


Amazon.com Inc. has removed all e-book titles published by Macmillan from Amazon and its Kindle e-reader site in a battle over pricing, according to a statement issued by Macmillan late Saturday.

The move follows this week's launch of Apple Inc.'s new iPad device, which is expected to shake up the publishing industry by competing directly with Amazon's Kindle reader and by enabling publishers to set their own retail prices on their books.

Macmillan CEO John Sargent said he visited Amazon on Thursday in Seattle to discuss "new terms of sales for e-books" and that by the time he returned to ...

http://online.wsj.com/article/...3513529030.html?ru=MKTW&mod=MKTW

und auch:
http://www.thestreet.com/story/10670704/1/...lan-books-from-site.html  

2605 Postings, 3557 Tage Rabbit59E-Books - I pad - kindle usw

 
  
    #99
01.02.10 18:21
ich denke, die pads sind gut für schulen, unis,  um schnellen zugriff auf literaur/fachbücher/forschungsergenissezu haben - man stelle sich vor, du sitzt statt mit der zeitung - mit einem I-pad auf dem pott...und am strand liebe ich es ein buch oder ne zeitung zu lesen - und nicht schon wieder in einen bildschirm zu glotzen, machen wir doch das ganze jahr...deswegen wird amazon weiter bücher und cd's verkaufen - ich liebe cd-hüllen um darin rumzulesen - mach das mal mit deinem mp3-player - viele alte dinge bleiben einfach - also nach starlem rücksetzter durch das apple-theater, wird es wieder einen einstieg für anleger geben...irgendwann...  

46 Postings, 3441 Tage SteinbrettAmazon

 
  
    #100
01.02.10 23:03

Ich kann mir auch keine wirklich große Zukunft des Kindle vorstellen, Amazon versucht zwar gerade Entwickler für Apps zu gehen, aber damit begeben Sie sich auf Apple´s Terrain und da hat Amazon nicht viel zu bieten. Das interessanteste an Amazon sind die 100 Millionen Accounts und die Beziehungen zum den Verlegern. Der Kindle war ein netter Versuch wird jetzt aber vom iPad platt gewalzt.

 

Grüsse

 

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 16  >  
   Antwort einfügen - nach oben