Umweltbank mit positivem Halbjahresergebnis


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 05.06.14 13:53
Eröffnet am: 03.08.05 17:21 von: Mecki Anzahl Beiträge: 15
Neuester Beitrag: 05.06.14 13:53 von: später_Wurm Leser gesamt: 9.223
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
3


 

2234 Postings, 6315 Tage MeckiUmweltbank mit positivem Halbjahresergebnis

 
  
    #1
3
03.08.05 17:21
ariva.de
     
Bin erst seit wenigen Tagen investiert. Unter 9 EUR gab es im Mai und Juli massiven Nachfrageüberhang, aber bei 10 EUR ist momentan der Deckel zu. Ob die heutige ad-hoc was bewegt?
Die UmweltBank AG freut sich über ein positives Halbjahresergebnis. Die Bilanzsumme ist   auf über 625 Millionen Euro gewachsen (plus 17,7 Prozent gegenüber den Halbjahreszahlen 2004). Die Kundeneinlagen sind innerhalb eines Jahres um 21,8 Prozent auf 420,7 Millionen Euro gestiegen. Das Kreditzusagevolumen belief sich auf 481,5 Millionen Euro (plus 27,3 Prozent). Der größte Teil davon entfiel wie auch im letzten Jahr auf Solarkredite, so die UmweltBank. Insgesamt wurden bisher über 4.000 ökologische Projekte gefördert.

„Die inzwischen mehr als 42.000 Kunden der UmweltBank zeigen, dass das Thema Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien in breiten Schichten unserer Bevölkerung angekommen ist. Die Menschen haben erkannt, dass wir selbst für die Zukunft unserer Kinder verantwortlich sind. Deswegen wird der Markt für ökologische Geldanlagen unabhängig von politischen Stimmungen auch weiterhin stark wachsen“, meint der Vorstandsvorsitzende Horst P. Popp.

 

Über die UmweltBank AG

 

Die UmweltBank, die Anfang 1997 die Vollbanklizenz erhielt, ist im Bereich der ethisch-ökologischen Geldanlage etabliert. Nach Kapitalerhöhung und Börsengang Mitte 2001 weist die UmweltBank einschließlich Genußrechtskapital eine Eigenkapitalausstattung von 41 Milionen Euro aus. Heute verwaltet die UmweltBank ein Vermögen von über 600 Millionen Euro und beschäftigt circa 120 Mitarbeiter.

Die UmweltBank ist nach eigenen Angaben unabhängig und ist seit 2001 im Freiverkehr der Deutschen Börse notiert. Sie gehört keinem Konzern, sondern inzwischen rund 5.000 privaten Aktionären und Teilhabern, bundesweit, aus allen gesellschaftlichen Schichten.
Die UmweltBank hat den Umweltschutz als Unternehmensgegenstand in ihrer Satzung verankert. Ziel der UmweltBank ist es daher, durch ihre Geschäftstätigkeit in jeder Hinsicht zum Schutz der Umwelt beizutragen. Nachhaltigkeit versteht das Institut als Strategie und Trend der Zukunft, welche die auf kurzfristigen Gewinn basierende Wegwerf-Gesellschaft ersetzen muss und wird. Nur durch nachhaltiges Handeln und Wirtschaften könne eine saubere Umwelt auch auf lange Sicht erhalten werden, so das „grüne Unternehmen“. (dnu)


         

2234 Postings, 6315 Tage MeckiDie 10 EUR sind nun Vergangenheit

 
  
    #2
05.09.05 16:26
die Umweltbank-Aktie überwindet heute den massiven Widerstand bei 10 EUR nachhaltig...  

1423 Postings, 5381 Tage Stock FarmerWas ist der "faire" Wert der Umweltbank?

 
  
    #3
19.10.05 11:05
Dass die Aktien dieses profitablen und ausgezeichneten Unternehmens nach abgeschlossener Konsolidierung (zur Zeit laufend, nach extrem steilem Anstieg die letzten Wochen)wieder nach oben schießen ist sonnenklar. Nur wohin?
Mich wundert bei solchen Outperformern immer, warum sie nicht bei > 20 EURO, > 30 EURO usw. stehen, wenn ich mir die Zahlen, dass Geschäftsmodell, die Seriosität des Managements usw. anschaue und das mit anderen Unternehmen vergleiche.
Offenbar haben die Anleger doch nicht genug Phantasie oder sind seit 2000 mit irgendwelchen zwielichtigen Investments noch nicht genug auf die Schnauze gefallen.  

172 Postings, 6183 Tage LOBOWOLFMein Ziel...

 
  
    #4
19.10.05 11:18
sind 20 Euro bis zum Jahresende.

Ich denke (und bin überzeugt), dass diese Bank noch eine große, positive Zukunft vor sich hat.
Sonnige Grüße,
lobowolf  

1423 Postings, 5381 Tage Stock FarmerHallo Lobowolf,

 
  
    #5
19.10.05 11:34
mein Ziel geht darüber hinaus. Ob allerdings schon bis zum Jahresende, bezweifle ich.

Was ich sagen wollte ist lediglich folgendes: Beobachtet man lange die Aktienmärkte, kann es nicht mehr so schwer sein die Spreu vom Weizen zu trennen und einzuordnen, wo die Umweltbank dazu zählt.  

1423 Postings, 5381 Tage Stock FarmerDie Umweltbank hat mal wieder

 
  
    #6
01.02.06 13:46
ausgezeichnete Zahlen vorgelegt und einen hervorragenden Ausblick gegeben. Wo für sie heute bezahlt, vielleicht auch noch morgen. Aber spätestens nächste Woche geht ein Aufwärtstrend los wie bei den letzten Halbjahreszahlen. Darauf kann man Gift nehmen.


Öko-Geld gefragt
Nürnberger Umweltbank setzt das Wachstum fort — Mehr Kunden
 
NÜRNBERG (Eig. Ber./nn) — Die Nürnberger Umweltbank hat ihren Wachstumskurs im vergangenen Jahr fortgesetzt.

Das auf ökologische Finanzprodukte spezialisierte Geldhaus hat nach vorläufigen Zahlen die Bilanzsumme 2005 um 106 Mio. € auf 686 Mio. € gesteigert. Allein das Anlagevolumen ist um 21 Prozent auf 453 Mio. € gewachsen, teilte die Direktbank mit. Als Grund nennt das Institut das „große Interesse an ethisch-ökologischen Geldanlagen“. Immer mehr Kunden verknüpften ihre Finanzplanung mit dem Gedanken des Umweltschutzes.

Ein Plus verzeichnete die Umweltbank auch bei den Krediten für Ökohäuser und Solaranlagen. Die in Anspruch genommenen Darlehen erhöhten sich um 29 Prozent auf 469 Mio. €. Ende 2005 zählten 45 000 Menschen zum Kundenkreis — 5000 mehr als im Vorjahr. Der Personalstand hat sich nach Angaben der Bank um sechs Prozent erhöht — auf insgesamt 127 Mitarbeiter „in Voll- und Teilzeit“.

Vorstandschef Horst P. Popp rechnet mit einem Ergebnis vor Gewinnverteilung und Steuern von rund sieben Mio. €. Im Vorjahr waren es 5,1 Mio. €.
1.2.2006 0:00 MEZ  

2310 Postings, 5620 Tage Energie(Mit) Gründer Heinz Hess leider

 
  
    #7
14.04.06 15:33

540 Postings, 7171 Tage dagoduckAlternative

 
  
    #8
12.05.06 15:45
scheint eine gute Alternative zu Solar und Co zu sein oder was meint ihr  

540 Postings, 7171 Tage dagoduckkennt die einer

 
  
    #9
13.08.06 19:03
hat da einer eine meinung  

7145 Postings, 5514 Tage cziffraIch habe UBK auf meinen Traderschirm am Fr.

 
  
    #10
1
13.08.06 19:28
angezeigt gekommen.

Könnte einen Breakout aus einer flachen Box-Range geben!  
Angehängte Grafik:
ubk.gif (verkleinert auf 73%) vergrößern
ubk.gif

17100 Postings, 5474 Tage Peddy78Glückwunsch Umweltbank,10 Jahre für die Gute Sache

 
  
    #11
01.02.07 05:45
ots: 10 Jahre UmweltBank  

07:01 29.01.07  


10 Jahre UmweltBank

Nürnberg (ots) -


Vorläufige Zahlen 2006: Bilanzwachstum um 125 Mio. auf 810 Mio.
Euro / über 6.695 Umweltprojekte gefördert / Jahresergebnis rund 4
Mio. Euro


Heute vor zehn Jahren startete die UmweltBank mit Eintrag der
Vollbanklizenz ins Handelsregister als ökologische Direkt-, Förder-
und Beraterbank mit 35 Mitarbeitern. Voraus gingen gut 2 ½ Jahre
Vorbereitungs- und Emissionsphase für den Initiator und Gründer Horst
P. Popp und sein junges Team. Das in der Eröffnungsbilanz
ausgewiesene Geschäftsvolumen von rund 20 Mio. Euro entsprach dem
haftenden Eigenkapital der Bank, das 3.302 Aktionäre und 733 stille
Gesellschafter als Risikokapital zur Verfügung stellten.

Inzwischen hat die UmweltBank 135 Mitarbeiter, eine Bilanzsumme
von 810 Mio. Euro und ein Geschäftsvolumen von 899 Mio. Euro. Im
Emissionsprospekt 1995/1996 waren für das zehnte Geschäftsjahr 520
Mio. Euro prognostiziert. Wie geplant wurden die stillen
Beteiligungen zum Jahresende 2006 beendet und in Aktien getauscht.
Von den Gründungsaktionären sind noch rund 1.700 dabei. Insgesamt hat
die seit 2001 im Freiverkehr der Frankfurter Börse notierte Bank über
5.000 Aktionäre, das haftende Eigenkapital beläuft sich auf über 50
Mio. Euro. Seit Gründung hat sich die Aktie von umgerechnet 5,11 Euro
auf derzeit rund 18 Euro entwickelt. Inklusive Dividenden entspricht
das einer Wertsteigerung von 281 % in 10 Jahren oder 28,1 % pro Jahr.
"Die Aktie der UmweltBank war und ist ein lohnendes Investment für
Aktionäre und die Umwelt", folgert Popp.

So wuchsen die verbuchten Kreditzusagen für Umweltprojekte um 22,6
% oder 126 Mio. Euro auf 682 Mio. Euro, von denen bereits 604 Mio.
zum Jahresende ausbezahlt waren. Dies entspricht einer Steigerung
gegenüber dem Vorjahr von 28,8 Prozent. Die Zahl der geförderten
Kreditprojekte erreichte 6.695, eine Zunahme um 38,4 Prozent. Den
Förderkrediten stehen Spareinlagen von 516 Mio. Euro (Vj. 453 Mio.)
gegenüber.

Die UmweltBank verzeichnete im Jahr 2006 über 7.000 neue Kunden,
die Nachfrage nach den grünen Produkten boomt. Wurde noch im
September der 50.000ste Bankkunde begrüßt, waren es zum Jahresende
bereits über 52.000. "Die an der Kundenzufriedenheit orientierte hohe
Qualität unserer Bankdienstleistungen und das gesellschaftliche
Bewusstsein für nachhaltiges Wirtschaften tragen zum ökologischen und
ökonomischen Erfolg der Bank bei", erklärt der Vorstandsvorsitzende
Popp.

So erwirtschaftete die grüne Bank ein Betriebsergebnis von 8,6
Mio. Euro (Vj. 7,4 Mio.) und einen vorläufigen Gewinn von rund 4 Mio.
Euro (Vj. 2,7 Mio.). Die testierten Zahlen werden voraussichtlich
Anfang Mai veröffentlicht.

"Wir wollen als Förderbank für die Umwelt 100 Jahre alt werden und
auch die nächsten zehn Jahre weiter kontrolliert wachsen. Deshalb
bieten wir demnächst wieder ein attraktiv verzinstes Genußrecht mit
einem Volumen von 5,5 Mio. Euro zur Zeichnung an", kündigt Popp an.

UmweltBank AG Der Vorstand

Über ein Belegexemplar freuen wir uns.

Originaltext: UmweltBank AG
Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=16424
Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_16424.rss2
ISIN: DE0005570808

Pressekontakt:
UmweltBank AG, Kommunikation, Laufertorgraben 6, 90489 Nürnberg
Tel.: 0911/53 08 - 265, Fax: 0911/53 08 - 269,
E-Mail: presse@umweltbank.de, www.umweltbank.de


 

17100 Postings, 5474 Tage Peddy78Öko Invest - UmweltBank kaufen

 
  
    #12
11.02.07 19:37
Öko Invest - UmweltBank kaufen  

10:43 06.02.07  

Wien (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Öko Invest" empfehlen die UmweltBank-Aktie (ISIN DE0005570808/ WKN 557080) weiterhin zum Kauf.

Die UmweltBank habe Ende Januar die vorläufigen Zahlen für das vergangene Jahr präsentiert: demnach habe sich die Bilanzsumme um 125 Mio. Euro auf 810 Mio. Euro erhöht, das Jahresergebnis um rund 50% auf rund 4 Mio. Euro. Die UmweltBank habe im letzten Jahr die Kundenzahl um mehr als 15% gesteigert, so dass es nun 52.000 seien. Das Unternehmen habe in den vergangenen 10 Jahren rund 6.700 Umweltprojekte unterstützt. Die Kreditzusagen hätten sich in 2006 um 23% auf 682 Mio. Euro erhöht. Den Kreditauszahlungen von 604 Mio. Euro hätten Ende 2006 Spareinlagen von 516 Mio. Euro (Vorjahr 453 Mio. Euro) gegenüber gestanden.

In der Eröffnungsbilanz Anfang 1997 habe sich das Geschäftsvolumen von rund 20 Mio. Euro aus dem haftenden Eigenkapital der Bank zusammengesetzt, das von rund 3.300 Aktionären und über 700 stillen Gesellschaftern gezahlt worden sei. Jetzt beschäftige das Unternehmen 135 Mitarbeiter/innen und habe ein Geschäftsvolumen von rund 900 Mio. Euro, also weit mehr als seinerzeit (mit 1 Mrd. DM bzw. 520 Mio. Euro) für das 10. Geschäftsjahr geschätzt worden sei. Nach dem Umtausch aller stillen Beteiligungen in Aktien - die seit 2001 gelistet seien - habe die UmweltBank über 5.000 Aktionäre und ein haftendes Eigenkapital von über 50 Mio. Euro.

Auch die Entwicklung des Kurses könne sich sehen lassen: vom Ausgabepreis 5,11 (damals DM 10) auf zurzeit rund 18 Euro sei der Kurs um rund 250% bzw. mehr als 280% geklettert, wenn man auch die Dividenden berücksichtige. Die Bank biete momentan laut Gründer und Vorstand Popp wieder "attraktiv verzinste" Genussrechte mit einem Volumen von 5,5 Mio. Euro zur Zeichnung an.

Die Experten von "Öko Invest" raten die Aktie der UmweltBank unverändert zu kaufen. (Ausgabe 3 vom 05.02.2007) (06.02.2007/ac/a/nw)



Quelle: aktiencheck.de
 

113 Postings, 4841 Tage HyperactivemanDividendenerhöhung?!

 
  
    #13
11.04.07 09:40
Habe gestern kurz mit der IR telefoniert und wegen Dividende nachgefragt. Offizielles gibt es tatsächlich noch Nichts, aber der Mitarbeiter meinte es sieht sehr gut aus. Scheint so, als ob wir mit einer höheren Div. als letztes Jahr rechnen können.

MfG

Hype  

113 Postings, 4841 Tage Hyperactiveman38% Dividendenerhöhung - Zahlen 2006

 
  
    #14
05.05.07 10:35
Quelle: www.umweltbank.de


03. Mai 2007

UmweltBank schützt das Klima

6.695 Umweltförderprojekte sparen rund 1,3 Mio. Tonnen CO2 ein / Bilanzwachstum von 18 Prozent auf 810 Mio. Euro / über 52.000 Kunden

Nürnberg, 03. Mai 2007 – Die grüne Direktbank aus Nürnberg blickt auf ein erfolgreiches zehntes Geschäftsjahr zurück. Die testierten Zahlen 2006 belegen den gesunden Wachstumstrend. So stieg die Bilanzsumme um 18,3 Prozent auf 810,3 Mio. Euro (Vj. 684,7 Mio. Euro). Das Geschäftsvolumen erhöhte sich um 15,4 Prozent auf 909,0 Mio. Euro (Vj. 787,6 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Steuern (ebt) konnte um 16,5 Prozent von 7,4 auf 8,6 Mio. Euro gesteigert werden. Aufgrund des Tauschs der stillen Beteiligungen in Aktien stieg der Jahresüberschuss um 57,2 Prozent auf 4,3 Mio. Euro (Vj. 2,7 Mio. Euro). Der Vorstand schlägt eine Dividende in Höhe von 69 Cent pro Aktie vor, nach 50 Cent im Vorjahr.

Die hohe Kreditnachfrage, vor allem im Bereich der Solarprojekte und ökologischen Baufinanzierungen, ließ das Kreditzusagevolumen um 23,3 Prozent auf 685,9 Mio. Euro (Vj. 556,3 Mio. Euro) anwachsen. Ausbezahlt waren zum Jahresende davon 603,9 Mio. Euro (Vj. 469,0 Mio. Euro). Photovoltaikanlagen haben nicht nur stückzahlenmäßig, sondern auch auf das Volumen bezogen, mit 33 Prozent inzwischen den größten Anteil, gefolgt vom ökologischen Bauen mit 31 Prozent des gesamten Kreditvolumens. Der Anteil von Wind- und Wasserkraft lag in 2006 bei 20 Prozent. Die restlichen 16 Prozent verteilten sich auf Biomasse und Biogas sowie die ökologische Landwirtschaft und weitere Umweltprojekte. Im vergangenen Jahr wurden 1.859 Vorhaben neu gefördert, so dass sich die Gesamtzahl auf 6.695 Projekte belief. Alle diese von der UmweltBank finanzierten Projekte zusammen haben in 2006 eine CO2-Ersparnis von 1.305.013 Tonnen bewirkt. Das entspricht etwa den jährlichen CO2-Pro-Kopf-Emissionen durch den privaten Stromverbrauch von rund 1,23 Mio. Bundesbürgern.

„Diese CO2-Einsparung ist aktiver Klimaschutz, den unsere Kunden durch ihre Projekte voranbringen“, so der Vorstandsvorsitzende Horst P. Popp.

Dem Kreditvolumen standen zum Jahresende 2006 Spareinlagen in Höhe von 515,8 Mio. Euro (Vj. 453,2 Mio. Euro) gegenüber, ein Zuwachs von 62,6 Mio. Euro. Der Umsatz vermittelter Finanzprodukte betrug zusätzlich 60,6 Mio. Euro. Mit einem Anteil von 30 Prozent und einem Gesamtvolumen von 18,1 Mio. Euro waren drei ökologische Projekt-Genußscheine und das vierte UmweltBank-Genußrecht beteiligt. Fast gleichauf lag das Interesse an den im UmweltBank-AktienIndex (UBAI) vertretenen Umweltaktien mit einem Anteil von 28 Prozent. Auf die UmweltBank-Aktie entfielen davon wiederum 75 Prozent.

Durch die dynamische Geschäftsentwicklung lag der Nettokundenzuwachs in 2006 erstmals über der Zahl von 7.000. Das waren 2.000 mehr als jeweils in den Jahren zuvor. Die UmweltBank betreute zum Jahresende insgesamt 52.564 Kunden.

Ende 2006 gab es in der grünen Förderbank 135 Teil- und Vollzeitarbeitsplätze. Flexible Arbeitszeitmodelle ermöglichen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren. In der UmweltBank ist Gleichberechtigung gelebte Realität. Der Frauenanteil in der Bank liegt bei 43 Prozent. Das Durchschnittsalter der fest angestellten Mitarbeiter liegt bei 35,2 Jahren.

„Die UmweltBank trägt Verantwortung für die Umwelt und leistet einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft. Deshalb wollen wir das kontrollierte Unternehmenswachstum fortsetzen. Dazu ist der weitere personelle Aufbau der Bank in 2007 unser Schwerpunkt“, kommentiert der Vorsitzende Horst P. Popp.

Nürnberg, den 03. Mai 2007
UmweltBank AG
Der Vorstand



Den Geschäftsbericht für das Jahr 2006 mit den ökonomischen Zahlen der UmweltBank finden Sie hier. Der komplette Jahresbericht mit den grünen Zahlen wird im Mai veröffentlicht.



Die UmweltBank im Überblick – Zahlen zur Geschäftsentwicklung 1997 – 2006  
Angehängte Grafik:
GeBe_2006_ueberblick.jpg (verkleinert auf 98%) vergrößern
GeBe_2006_ueberblick.jpg

3074 Postings, 2964 Tage später_WurmUB ist sexy!

 
  
    #15
05.06.14 13:53
http://www.youtube.com/...ure=player_detailpage&v=qx2IKrmtHo8#t=0

Zinssenkung aber wohin mit der Kohle?? Na zu einer sicheren Bank!

(ich missbrauche mal diesen verebten Thread um meiner Freude Ausdruck zu verleihen, will den anderen Thread für sinnvollere Beiträge erhalten künftig)



 

   Antwort einfügen - nach oben