Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Frage zu Zukunftsaktien. Wer kennt mir zu den Bereichen...


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 22.09.14 09:19
Eröffnet am: 23.07.00 13:37 von: ML2711 Anzahl Beiträge: 15
Neuester Beitrag: 22.09.14 09:19 von: telebim Leser gesamt: 18.252
Forum: Börse   Leser heute: 0
Bewertet mit:


 

754 Postings, 7262 Tage ML2711Frage zu Zukunftsaktien. Wer kennt mir zu den Bereichen...

 
  
    #1
23.07.00 13:37
Biotech ( Nur Unternehmen die an Nahrungsmitteln forschen )
Windmühlen
gute Aktien.

Wenn man bedenkt das in Indien am Tag ca. 45.000 Menschen neugeboren werden
haben die 2045 China an der Bevölkerung überholt. Daher wird Nahrung in Zukunft knapp und nur Biotechs können dies in Griff bekommen.
Man munkelt ebenso das die Menschheit in den nächsten 30-40 Jahren um  ca. 2. Milliarden Menschen steigen soll.

Weiter zur Energiegewinnung, da werden Windmühlen, wie wir diese in manchen Bundesländern schon stehen haben eine wichtige Rolle spielen.

Also wer kann mir zu meinen Fragen etwas Empfehlen.  

Optionen

21160 Postings, 7518 Tage cap blaubärRe: Frage zu Zukunftsaktien. Wer kennt mir zu den Bereichen...

 
  
    #2
23.07.00 14:08
frassbiotech=Monsanto+Aventis
Vergiss Windmühlen wenn Solar und Brennstoffzelle
blaubärgrüsse  

10680 Postings, 7332 Tage estrichIch habe gehört, daß

 
  
    #3
23.07.00 14:08
in Indien jede Sekunde eine Frau ein Baby zur Welt bringt. Ich finde man sollte versuchen diese Frau zu finden und ihr sagen, daß sie damit aufhören soll. (stammt nicht von mir).
Aber mal ernsthaft: Was Du von der Biotechnologie erwartest halte ich für naiv. Daher keinen Tip von mir.
Zu ökölogischer Energiegewinnung weiß ich spontan keine Windenergieaktie (außer Plambeck neue Energien). Aber schau Dir doch mal grüne Aktien zur Solarstromerzeugung an wie:
    510840§SOLARWORLD AG
    702100§SAG SOLARSTROM AG
    724630§SOLON AG FÜR SOLARTECHNOLOGIE  

2001 Postings, 7158 Tage jgfreemanRe: Frage zu Zukunftsaktien. Wer kennt mir zu den Bereichen...

 
  
    #4
23.07.00 14:20
ich glaube man sollte eher auf wind- als auf solarenergie setzen! zumindest mittelfristig kann man mit solarzellen nur kleinstgeräte betreiben. eine 25000DM anlage bringt nicht mal 600W und das in der spitzenzeit im sommer!!!
natürlich ist da noch ein fortschritt möglich, aber niemand sollte denken mit solarenergie könnte man irgendwann unseren ganzen energiebedarf decken. "windparks" z.B. in der nordsee oder im flachland sind hier in deutschland wesentlich besser zur energiegewinnung geeignet!  

2001 Postings, 7158 Tage jgfreeman und nochwas....

 
  
    #5
23.07.00 14:24
dass die brennstoffzelle immer wieder "aufgeladen" werden muss ist klar, oder?! solange die dafür verwendete energie immer noch vom kohlekraftwerk kommt ist die sache nicht so umweltfreundlich wie es auf den ersten blick scheint ("nur wasser als abfall"). hier findet nur eine verlagerung statt und der wirkliche durchbruch wäre erst geschafft, wenn man keine fossilen brennstoffe mehr zur energiegewinnung verwenden würde.  

10680 Postings, 7332 Tage estrichjgfreeman

 
  
    #6
23.07.00 14:36
Was heißt: Die Brennstoffzelle muß immer wieder aufgeladen werden? Erkläre es einem Laien. In unseren Breiten sind Solarstromanlagen tatsächlich nicht so effektiv. Es ist aber so, daß Solarstrom AG´s in Südeuropa tätig sind.

Ich habe neulich auf einer Party einen SmallTalk gehabt, dabei wurde erwähnt, daß Windkraftunternehmen eine Art Platform auf der Nordsee errichten, die den Vorteil haben, ästhetisch nicht landschaftschädigend zu sein, (was von der CDU immer als Grund genommen wurde, auf sie zu verzichten; Zerstörung des  deutschen Landschaftsbildes). Außerdem ist die Enegieausbeutung viel größer.  

21160 Postings, 7518 Tage cap blaubärRe: Frage zu Zukunftsaktien. Wer kennt mir zu den Bereichen...

 
  
    #7
23.07.00 14:37
als erstes fehlt allerdings Wasser(Vivendi/Suez Lionaese)
die kombination Solar/Brennstoffzelle wär schon ok am Wirkungsgrad wird ja geschraubt.
allerdings macht keiner Biotechflanzen für den Hunger in der Welt eher den Dividendenhunger der Finanzwelt,das gilt natürlich auch für alle andern Bereiche.
blaubärgrüsse
 

754 Postings, 7262 Tage ML2711Zunächst vielen Dank.

 
  
    #8
23.07.00 15:30
Cap: Du hast es erkannt. Doch der Hunger der Welt wird ein Problem und vorallem in Asien. Daher Biotech mit Genforschung am Getreide, weil die Ausbeute höher sein wird und die Vitamine die fehlen ( Provitamin A + Eisen )eingebaut werden können. Wasser ist natürlich das nächstfolgende Problem.

Zu Estrich: naiv ist etwas anderes. Ich spreche von einem Problem der Ernährung für unsere Zukunft bei einer Überbevölkerung. Heute ist Hunger schon ein Problem. Was also denkst Du was es in 20-50 Jahren sein wird, bei  + ca. 2 Milliarden ?.

Eins sollte klar sein. Asien ( Indien, China ) hat Cash, Afrika nicht ( ausser ein paar Ausnahmen )nicht.

Zur Familienplanung, da sei Dir ( estrich ) gesagt, das in Indien zuviel für Rüstung ( Atomforschung )ausgegeben wird.  

Optionen

58284 Postings, 7297 Tage KickyGuck Dir mal Paradigm Genetics PDGM an.Die arbeiten an einem Gen gegen die Reiskrank

 
  
    #9
23.07.00 16:02
heit zusammen mit -ich glaube -Bayer.                                 RESEARCH TRIANGLE PARK, N.C. (CBS.MW) -- Paradigm Genetics said it’s altered the genes of two fungi that cause damage in rice and wheat crops, which could eventually lead to better products to protect them.






The company said it’s “knocked out” the genes of Magnaporthe grisea, or rice blast fungus, which significantly damages rice crops worldwide. Paradigm (PDGM: news, msgs) also said it completed alterations in 70 percent of the genes of the pathogen Septoria tritici, which causes serious damage in wheat.

Understanding the genes’ role may aid the development of targeted and environmentally friendly fungicides for the two major food crops, the company said.

Pacific Equities analyst Tom Dietz said that crop damage costs hundreds of millions of dollars in the U.S. and Europe each year. Greater understanding of gene function could lead to safer, more effective alternatives to what he called the “spray-and-pray” fungicides currently in use.

Shares of Paradigm rose 1/4 to 14 1/16 in recent trading.

“In the post-gene-sequencing era, efficiently determining gene function will be crucial to developing improved products,” John Ryals, Paradigm’s chief executive officer, said in a statement.

The role that genes play in health and disease has been an area of intense focus recently. On Monday, scientists unveiled a blueprint of a complete set of human genetic material. Researchers expect that a comparison of the genomes of a mouse, fruit fly, human and other model organisms, such as yeast, will open many new avenues of research that will lead to a greater apprehension of disease.

North Carolina-based Paradigm assesses the function of specific genes, primarily for agricultural purposes. It studies gene function in four major sectors of the global economy: nutrition, crop production industrial products and human health. The company’s GeneFunction Factory uses an assembly-line approach to determining gene function, while its FunctionFinder database is a repository for such discoveries.

Paradigm’s revenue sources include an agreement with Bayer to develop herbicides and a grant from the U.S. Department of Energy.

The company said the global market for crop protection fungicides is an estimated $6 billion.


--------------------------------------------------
Stephanie O'Brien is a reporter for CBS.MarketWatch.com.

Was die Windmühlen angeht,müsste hier ja wohl Plambeck erwähnt werden,aber als alter Naturschützer halte ich von den die Landschaft verschandelnden und nur auf Grund der Subventionen von den Landwirten gern auf ihren Grundstücken geduldeten Anlagen gar nicht viel.So effektiv sind sie ja nun auch nicht,dass man damit mehr als  5% einsparen könnte.Und Plambeck dümpelt im Übrigen so vor sich hin....

 

Optionen

1564 Postings, 7158 Tage stiller teilhaberRe: Frage zu Zukunftsaktien. Wer kennt mir zu den Bereichen...

 
  
    #10
23.07.00 16:13
astropower wkn 912953 fehlt(e) noch bei den solar-aktien
ich setze auch auf solarenergie. auch wenn heute möglicherweise die ausbeute dafür noch zu gering sein sollte.
wir reden hier auch nicht (unbedingt) von deutschland, wenn es um mögliche energieprobleme der zukunft geht. dritte welt länder haben jedoch zumeist eines im überfluß - sonne (indien, afrika....)
inzwischen forschen / beschäftigen sich meines wissens z.b. nahezu alle großen ölkonzerne (shell, bp + siemens etc.) mit solarenergie und haben eigene abteilungen dafür. warum wohl ?
wasser wird ebenfalls ein sehr wichtiger faktor sein.
nahrung (ib gentechnik, chemie) halte ich ebenfalls mehr für einen wirtschaftlichen aspekt. ich denke, daß schon mit heutigen mitteln die weltbevölkerung gut ernährt werden könnte, wenn es gerechter verteilt wäre.
und auch hier ist der wohl größere faktor nicht nahrung(s erzeugung), sondern wasser.

grüße
stiller teilhaber  

643 Postings, 1902 Tage Dr.SantoHier ist das SAG Solarstrom-Forum zu Ende

 
  
    #11
04.09.14 14:29
Kursziel : 0,002 EUR
Delisting: März bis Oktober 2015  

Optionen

118 Postings, 1965 Tage Markus777Wie wer es mit 1 EURO Zock mit der SAG

 
  
    #12
04.09.14 18:24
 

643 Postings, 1902 Tage Dr.SantoUltrasonic = Shunfeng ? .. Let´s go ...

 
  
    #13
17.09.14 09:30
Was zum nachdenken :

http://boersengefluester.de/ultrasonic-alarmstufe-rot/

ha,ha,ha,  

Optionen

643 Postings, 1902 Tage Dr.SantoStreng monoton fallend...

 
  
    #14
17.09.14 13:54
Der S.A.G.- Kurs geht ja langsamer unter als ein Öltanker.Dafür gibts aber auch nicht das geringste Zucken
nach oben.Die Verkaeufer freuts!Im Prinzip koennen nur noch 2 badnews kommen: bla,bla,..Widerruf der Boersenzulassung am Xx.2015 oder :Zahlungsschwierigkeiten bei der SF-Gruppe.Letztere koennte den Kurs
aber evt. ansteigen lassen.Der finalisierte Abschluss2013/2014 koennte ganz Vielleicht noch für ein gruenes
blinken sorgen, aber der dauert noch.  

Optionen

14 Postings, 2316 Tage telebimWenn schon

 
  
    #15
22.09.14 09:19
der ehemlige oder noch Scheffe der SAG Bude seine Aktien verkauft hat, dann ist wohl klar wohin die Reise geht.
Siehe Artikel bei http://img.der-sonntag.de/dso-epaper/pdf/DS_frs_07.09.2014.pdf  ( Seite 13 ).  

Optionen

   Antwort einfügen - nach oben