Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Tesla: Eine nicht nur automobile Zeitenwende


Seite 3 von 123
Neuester Beitrag: 29.07.19 11:40
Eröffnet am: 12.06.17 15:48 von: DocIngwer Anzahl Beiträge: 4.064
Neuester Beitrag: 29.07.19 11:40 von: Romeo237 Leser gesamt: 332.738
Forum: Börse   Leser heute: 163
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 123  >  

481 Postings, 954 Tage certaraUnfassbar!

 
  
    #51
13.06.17 07:53
Euro am So schreibt, GM wäre die Nr 1 der Autobranche.

UNFASSBAR, wie man so einen Blödsinn schreiben kann.
Haben die von Wirtschaft überhaupt keine Ahnung ???

www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-und-extrem-gefaehrlich-5521559s

 

Optionen

2231 Postings, 4281 Tage didiiiguten morgen

 
  
    #52
2
13.06.17 08:04
https://ecomento.tv/2017/06/13/...fast-komplett-auf-oekostrom-setzen/  

Optionen

27388 Postings, 2783 Tage OtternaseVorbörslich stimmt ...

 
  
    #53
13.06.17 08:38
... die Richtung. Ob sich heute die Erkenntnis durchsetzt, dass das eine übertriebene Reaktion war? Dann geht es schnell wieder aufwärts.

Viel Rauch um Nix.  

11573 Postings, 2445 Tage XL___@Otternase

 
  
    #54
13.06.17 08:45
erstman abwarten. Irgendwann kommen die Techs deutlicher runter. Donald wird sich irgendwann auch noch negativ auf die Börsen auswirken.  

Optionen

2231 Postings, 4281 Tage didiiiMorgan Stanley Analyst Adam Jonas

 
  
    #55
13.06.17 08:49
Morgan Stanley: Tesla könnte eines Tages mehr wert sein als Apple


http://www.it-times.de/news/...tages-mehr-wert-sein-als-apple-124409/
 

Optionen

2231 Postings, 4281 Tage didiiitesla

 
  
    #56
13.06.17 08:51
koennte jetzt aber noch ein paar Wochen laufen.........  

Optionen

8552 Postings, 1174 Tage SchöneZukunft@didiii: Merhwert duch Datendienste?

 
  
    #57
1
13.06.17 09:00
Morgan Stanley sieht in den gesammelten Daten den größten Mehrwert von Tesla. Es mag ja nett sein, wenn mir das Auto ein Restaurant oder Hotel vorschlägt, aber wenn das nur gekaufte Werbung ist ... Ich halte das Szenario für nicht realistisch und hoffe, dass Tesla nicht zu stark darauf setzt.

Interessant könnte natürlich das Car-Sharing werden. Mal schaue wie sich das entwickelt, wobei das von der Entwicklung des autonomen Fahrens abhängen dürfte.

Ich denke mit gute Autos, den Solarziegeln und der Stromspeicherung haben sie auch so genug Potential.  

2231 Postings, 4281 Tage didiiija

 
  
    #58
13.06.17 09:04
wenn jetzt noch ein guter Analyst  etwas von 500 Dollar schreibt,
sind wir schnell bei 400 :)  

Optionen

1408 Postings, 1790 Tage DocIngwerSZ, jepp

 
  
    #59
13.06.17 09:05
nix mit überschäumen. Denke, man wollte bei MS nach dem GS-"Zeilen" was pos. dagegen setzten. So ist halt die Börse auch...  

2231 Postings, 4281 Tage didiiiwenn

 
  
    #60
1
13.06.17 09:09
sich die goldman geschichte beruhigt hat,
koennte es mal drei bis vier tage um 3 bis 4 % nach oben gehen.........  

Optionen

2231 Postings, 4281 Tage didiiihabe gerade

 
  
    #61
13.06.17 09:28
20 stueck fuer 323,60 dazu gekauft
schaun wir mal.........  

Optionen

2231 Postings, 4281 Tage didiiiwie gesagt

 
  
    #62
13.06.17 09:33
ich brauche ja noch solar und die powerpack...
und die kaufe ich mit sicherheit dann bei tesla.  

Optionen

1766 Postings, 1465 Tage Lerzpftz@Zeugs

 
  
    #63
7
13.06.17 10:32

All Superchargers are being converted to solar/battery power. Over time, almost all will disconnect from the electricity grid.

— Elon Musk (@elonmusk) June 9, 2017

Hhhhmmmm ...

- ~50 kwh pro Ladevorgang
- 10 Ladesäulen am Standort  
- 10 Ladevorgänge pro Station pro Tag = 100 Ladevorgänge am Tag
- 5.000 kwh am Tag Energiebedarf
- 365 Tage also 1.825.000 kwh im Jahr
- Sonneneinstrahlung ~1000 kwh / m²
- mit 20% Modul-Wirkungsgrad also etwa 200 kwh / m² / Jahr
- Flächenbedarf wären also 9125 m²

- 1 Kwp-Leistung bringt pro Jahr etwa 1000 kwh Ertrag
- müssten also ~1800kw Peak-Leistung der Anlage sein
- Kosten / kwp in der Größenordnung ~1000€ = 1.8 Millionen €

Mit ein paar Batterien (so 2-3 Mwh Kapazität) kommen wir also mindestens auf 2-3 Millionen €, ohne Pacht oder Kauf der benötigten Fläche. Das funktioniert dann 8-9 Monate im Jahr. Außer wenn Urlaubssaison ist oder mal 3 Tage bedeckt oder Winter oder ...


Elon müsste das eigentlich wissen, immerhin ist er überaus schlau und Vorreiter in Sachen nachhaltiger Energiegewinnung und Speicherung. Warum behauptet er es dann trotzdem? Und wie kommt es, dass niemand hier das einfach mal überschlägt und als das bezeichnet was es ist? Ich finde den ganzen Prozess ziemlich faszinierend. Herr Musk twittert ziemlich offensichtlichen Unsinn, der von ecomomento.tv ohne jegliche Gegenprüfung unreflektiert wiedergegeben und in der Fangemeinde verbreitet wird und sich dann hier in einem Forum wiederfindet, in dem Leute über Geldanlagen diskutieren. Das spielt ungefähr in der Liga von wegen Tesla hätte Bestellungen bzw. feste Kunden für den Semi-Truck ...

Euer verwundertes Milchmädchen ...

 

Optionen

1280 Postings, 2097 Tage flappadap@didiii : solar equipment

 
  
    #64
5
13.06.17 10:46
So toll ich ja Tesla Autos und die Akku Geschichte finde.
Aber bei dem Thema Photovoltaik, insbesondere Wechselrichter, Module aber auch bei Photovoltaikakkus ist leider die amerikanische Technik, grob gesagt, Schrott.
Da gibt es viele Europäische und Deutsche oder gar Freiburger ;-) Firmen, bei denen Innovation und Qualität statt findet. Und bei den Modulen sind auch die Chinesen einfach nicht zu Schlagen bei so "commodity" Proukten, wie Solarpannels. Und effizienz und Formfaktor, tut mir Leid, da sind "Dachziegel mit Solar" einfach kompletter Nonsens. Wozu derAufwand ? Pannels sind viel effektiver und können je nachdem genauso gut aufs Dach integriert werden.
ISt meineserachtens ein Rohrkrepierer, insbesondere in den USA, wo die meisten ja gar keine solchen Dächer haben, wo man so Ziegel bräuchte, oder die Dachneigungen zu gering sind, so daß man sowieso Aufständern muß.

Der Knackpunkt an einer Solaren Anlage sind weder die Solarmodule noch der Akku.
Sondern der Controller, der all das Steuert und den Strom effizient einspeist.

Das sage ich schon seit "Jahren", daß die Lade und Entladetechnik von Tesla der eigentliche Technologische Vorsprung ist, beim Auto. Das bekommt nur Tesla im Moment so hin. Das ignorieren die meisten.
Akkus, ok, auf Grund vielleicht der erwarteten Masse an Akkus, hat hier Tesla noch den Vorteil der Gigafabrik. Das halte ich aber eher für einen kurzfristigen Vorteil, das ist wie bei den Solarpannels, das können die Asiaten effizienter mit Massenproduktion irgendwo in China.

Beim Thema Solar sieht es aber anders aus. Da hat Tesla KEINE vergleichbare Steuerungstechnik, sondern da sind Andere MEILEN vorraus, im Breisgau ;-)

Also, in Europa eine Tesla Solaranlage zu kaufen, kann man machen, wenn man sich mit drittklassiger Technik und schlechter Software und Qualität zufrieden geben will, zu überteuerten Preisen.  

1280 Postings, 2097 Tage flappadapGmbH

 
  
    #65
13.06.17 10:49
Dummerweise sind die Freiburger eine GmbH und man kann keine Aktien kaufen.
Oder Glücklicherweise, die sind kein Knecht der Börsen und Quartalsweisen Aktionärserwartungen und können noch richtig langfristig arbeiten und Planen ;-)  

7296 Postings, 2761 Tage kleinviech2Lerzpftz # 63

 
  
    #66
2
13.06.17 11:00
gut durchgerechnet. freilandanlagen schlüsselfertig sollte es aber auch schon unter 1000,-- pro kwP geben - vor allem wenn man das zeug tlw. in house selbst herstellen kann. dann wäre da noch die frage des ersparten strombezuges. nehmen wir vorsichtig an, dass von den ca. 1,825 Mio kwH 60 % nicht mehr zugekauft werden müssen, dann wären wir bei knapp 1,1 Mio KwH. watt kosten die tesla im einkauf ? bei 10 cent geht die rechnung nie auf, bei 25 cent reden wir über ca. 275 k euro ersparnis im jahr im vergleich zu 2 bis 3 mio investitionen. nun ja ... das rechnet sich zumindest derzeit allenfalls in strom-hochpreis-ländern und auch da nur bei erstellungskosten von max. 750,-- pro kwP für die freilandanlage.  

2231 Postings, 4281 Tage didiiiflappadap

 
  
    #67
13.06.17 11:12
ich denke nicht an die ziegel, nur an eine normale solaranlage
mit powerpack, ich habe da auch kaum Ahnung von........

hinten habe ich noch ca 600 qm ungenutzt
und bei der sonne hier braucht die wohl nicht soo gross sein ?  

Optionen

1766 Postings, 1465 Tage Lerzpftz@kv2

 
  
    #68
3
13.06.17 11:20

bei 10 cent geht die rechnung nie auf, bei 25 cent reden wir über ca. 275 k euro ersparnis im jahr im vergleich zu 2 bis 3 mio investitionen

Bei 25 Cent als Privatnase ziehst du erstmal 20 Prozent Mehrwertsteuer ab, auch als Kleinunternehmer ;-) ...  Als Großabnehmer bezahlst du auch deutlich weniger. Mit EEG-Umlage kostete der Strom 2015 im Schnitt 12,5 Cent pro kwh ... und ohne EEG-Umlage 4,3 cent / kwh. Ich gehe davon aus, dass Tesla derzeit nicht von der EEG-Umlage befreit ist und die höheren Kosten zahlt. Eventuell auch ein bisschen drauf, da sie hässliche und eher unvorhersagbare Lastspitzen verursachen, was kein Netzbetreiber gerne hat.

Quelle: https://www.rostock.ihk24.de/blob/hroihk24/...n-Deutschland--data.pdf

 

Optionen

1408 Postings, 1790 Tage DocIngwernur zur Info wegen der Ausblendung

 
  
    #69
13.06.17 11:27

der Ausblendug der Einleitung. Habe vorhin die Erklärung vom Meta-Adim lth bekommen - kooperativ.

...die Ausblendung passiert autom. ab einer bestimmten Textlänge. Sie müssten ggf. den Text ab der Ausblendung wegkürzen, sodass es nicht passiert. Leider kann man so was manuell nicht übersteuern.



Ich habe dann gleich mal angefragt, wie man einen eingestellten Text kürzen kann.
Bin mal gespannt...

LG  

7296 Postings, 2761 Tage kleinviech2richtig, lerzpftz

 
  
    #70
13.06.17 11:30
keiner weiß genau, was tesla der strombezug je nach land, region oder tageszeit kostet. deswegen auch der angenommene korridor 10 - 25 cent (gemeint war netto), um zu zeigen, dass es sich derzeit in den meisten ländern nicht rechnen kann. da die SuC tagsüber häufiger frequentiert werden als nachts, sieht es evtl. in ländern oder regionen mit sehr teurem peak-strom wieder anders aus.  

1408 Postings, 1790 Tage DocIngwer@ Lerz #63

 
  
    #71
13.06.17 11:40

Ich stelle mich:
Wegen der Truck-Vorbestellungen. Das war ein Fehler. Dort vor dem Posting noch mal rein zu schauen, wäre besser gewesen.

richtig ist (lt. Teslamag)
...Tesla hätte das Fahrzeug bereits einigen potenziellen Kunden gezeigt, welche begeistert davon waren. Diese wollten laut Musk lediglich wissen, „wie viele sie wann kaufen könnten“. In 18 bis 24 Monaten soll die Produktion bereits auf Hochtouren laufen...



Milchmädchen weg..  

27388 Postings, 2783 Tage OtternaseUnd weiter geht's ..

 
  
    #72
16.06.17 12:38
... ist das nicht schön?  

2231 Postings, 4281 Tage didiii... ist das nicht schön?

 
  
    #73
16.06.17 13:10
bist du sicher :)  

Optionen

1125 Postings, 4552 Tage herrmannbLerz # 63

 
  
    #74
1
16.06.17 14:39
Endlich mal einer, der die Märchenstunde mit Zahlen aufmischt, das gibt den Realitätsorden am Band.  

27388 Postings, 2783 Tage Otternase@didiii

 
  
    #75
16.06.17 14:47
Ich belasse es mal nebenan fortan bei einem Satz je Kommentar. Du machst das richtig. :-)  

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 123  >  
   Antwort einfügen - nach oben