TOMRA WKN: 872535


Seite 1 von 9
Neuester Beitrag: 13.09.20 20:55
Eröffnet am: 14.03.06 21:10 von: Fusionär Anzahl Beiträge: 223
Neuester Beitrag: 13.09.20 20:55 von: PhDstud Leser gesamt: 62.687
Forum: Börse   Leser heute: 31
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

19 Postings, 5335 Tage FusionärTOMRA WKN: 872535

 
  
    #1
5
14.03.06 21:10
ab 1. Mai ´06 fallen die sogenannten Insellösungen weg. D.h.: Wer Getränke in Pfand-Einwegverpackungen verkauft, muss künftig solche Behälter auch gegen Pfandrückgabe zurücknehmen - unabhängig davon ob sie im eigenen Geschäft gekauft wurden oder nicht. Wer allerdings nur Kunsstoffflaschen verkauft, muss auch keine Dosen zurücknehmen und umgekehrt.
Und da kommt TomRa ins Spiel.
EDEKA:
Edeka Group, a large German retail association including SPAR and Netto (Maxhütte), has chosen TOMRA as its main supplier of combined reverse vending machine systems for refillable and non-refillable beverage containers in Germany. TOMRA has received an initial order for 900 new machines and for upgrading 550 already installed refillable machines to also handle non-refillable containers. This order comes in addition to the already announced order from Marktkauf, which also belongs to the Edeka Group. The installation of new machines and the upgrades of already installed machines will be initiated early in 2006 and continue throughout the year.

METRO:
The German retailer Metro Group has chosen TOMRA as its supplier of reverse vending technology in real,- and Extra stores in Germany. As both real,- and Extra already have installed reverse vending machines for refillable beverage containers, TOMRA has received an order for upgrading approximately 550 existing machines to also handle non-refillable containers. The upgrades will be finalized during first half 2006.

TOMRA has therefore received a firm order for 4,000 new machines to be delivered during second half 2006. Furthermore, TOMRA has signed a frame contract for additional machines to be installed in connection with new store openings during 2007 and 2008. <<-- Lidl (keine Vermutung!)

A German retailer has chosen TOMRA as one of its suppliers of reverse vending machines for non-refillable beverage containers. Consequently, TOMRA has received an initial order for 580 new machines to be placed in 365 stores in Germany. These machines will be delivered during the first half of 2006. TOMRA has also received an option to potentially equip 800 additional stores with reverse vending machines. <<-- könnte ALDI Süd sein (Vermutung!)

Bis auf Aldi Nord (Wincor-Nixdorf) sind somit alle großen bei TomRa.

Bei diesem Wissen ist meiner Ansicht nach keine Fantasie nötig. Das Unternehmen ist gesund, hat das Vorjahresergebnis locker geschlagen (bis auf den Gewinn: Abschreibungen!). Mitarbeiter werden zudem am Erfolg des Unternehmens beteiligt (Provisionen)--> Motivation, Engagement!

Die Umsätze in FRA sprechen auch für sich. Kaum Umsätze, aber ein stetiger langsamer Anstieg. Ein Zeichen dafür, dass die starken und geduldigen investiert sind, vlt. sogar Insider. Für mich der passende Zeitpunkt zum Einstieg.
Für mich eine Anlage für etwa 8-12 Monate.

Hier nochmal 4.Quartal´05: http://hugin.info/162/R/1034824/167008.pdf  
197 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

8377 Postings, 7629 Tage bauwiStarke Aktie! Eigentlich hatte ich einen

 
  
    #199
1
07.08.20 16:22
Nachkauf geplant, doch der Kurs ging nicht mehr runter. Sofort waren Käufer eingesprungen.
Bis 40 € werden wir's deshalb wohl schaffen. Dann ist erst mal wieder durchatmen angesagt.
Schade, dass meine Anteile  im Verhältnis hier zu gering sind.  
Toll auch, dass inzwischen so viele mit eingestiegen sind, da ich hier  vor längerer Zeit  allein die Trompete geblasen habe. Zum Einstieg zu blasen, wenn man sich sicher ist, ist 'ne tolle Sache!
Hab von einigen Ariva-Usern gleichfalls gute Empfehlungen erhalten. Dafür Danke !!

157 Postings, 550 Tage Janniklas@bauwi

 
  
    #200
1
07.08.20 17:52
Es spielt im Grunde genommen keine Rolle wie hoch Deine Anteile, ausgehend von Deinem Gesamtbudget, sind. Ja man hätte hätte hätte - hat man oftmals vorher nicht gewusst.
Dennoch ohne einen Plan (Risiko-und Moneymanagement, Einstiegs- und Ausstiegskurs, Branchenkenntnis, Unternehmenskennzahlen, Stopp-Loss)  investiert man nicht darauf los.
Ich schätze, dass hast Du auch nicht gemacht.
Wichtig bei all dem, so meine Grundeinstellung, konsequent und diszipliniert handeln. Geduldig sein und Regel Nr. 1 immer anwenden - Verluste minimieren. Vorher wissen, wo ist mein Ausstieg, wenn es nicht in Richtung Plan läuft.

Bei all dem setze ich mich nach einem pos/neg Kauf hin und bereite das sog. "Lessons learned" auf.
Daraus entwickelt/verfeinert sich ein Strategieverhalten.

Es spielt keine Rolle wie hoch/niedrig die absolute Performance (Euro) ausfällt. Fragt mich jemand nach meinen Gewinnen oder Verlusten antworte ich stets unter Angabe einer Prozentzahl.

Will sagen, selbst wenn Du 500 € in Tomra investiert und bisher damit Gewinn erwirtschaftet hast - Stell Dir die Frage "Gibt mir meine Bank einen derartigen Zinssatz über Laufzeit x für meine Geldanlage? *smile* (wenn es positiv verläuft!)

Und ja, ich habe einen Plan bei 40 € für mein Einstiegsinvestment bei 21,26 €.
Der Gewinn kommt dann wieder in meinen "Tomra-Budget-Topf", um reinvestiert zu werden bei einem Pullback dieses Papiers. Zinseszins-Strategie.
Den Rest (Kaufpreis 19,28 €) lasse ich laufen mit gesetztem Trailing-StopLoss.

Bitte - das ist m e i n e Strategie und k e i n e Empfehlung für wen auch immer.

Lange Rede, kurzer Sinn *lach* - Verfolge Tomra Systems und alles ist bisher gut.

Grüße

 

157 Postings, 550 Tage JanniklasSehr schöne innovative Neuigkeiten

 
  
    #201
1
24.08.20 10:42
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0205614.html?feed=ariva

Und weiter geht´s Richtung 39 €, um dann das obere Bollinger Band anzusteuern. Dies liegt bei 39,60 €.

Allen weiterhin Geduld, eine mittel- bis langfristige Anlagestrategie und viel Erfolg.

Grüße
Janniklas
 

14 Postings, 28 Tage _value_investorEntwicklung

 
  
    #202
24.08.20 12:06
Es ist einfach schön zu sehen, wie sich diese Aktie entwickelt. Da Recycling ein großer Zukunftsmarkt ist, einfach zurücklehnen und den Kurs laufen lassen :) viel erfolg allen investierten  

157 Postings, 550 Tage JanniklasTomra hält ...

 
  
    #203
26.08.20 19:21
... ,was sie verspricht :-)
Durch die Fortführung des oberen Bollinger Bandes (39,897 €) wurde ein Kurs heute bei 39,99 € festgestellt.
Sicherlich ist dies auch der Marktstimmung zu verdanken - keine Frage.

Mein Vorhaben einen Teil meiner Aktien zu verkaufen muss ich mir jetzt nochmal überlegen. Zur Sicherheit setze ich dafür aber schon einmal einen Stopp/Loss.

Die für mich wichtigen Indikatoren (MACD, RSI, Momentum, SlowStochastik) haben noch immer Luft nach oben, wobei der RSI bald in den überkauften Bereich läuft.

Weitere 5 % Kursanstieg sind demnach möglich und mit 42 € trifft die Aktie auf die untere Begrenzungslinie des alten Aufwärtstrendkanals. Spätestens dann wird´s, auch den Indikatoren folgend, zweifelhaft mit einem vorerst weiteren Anstieg. Bin gespannt, wie wohl alle hier, die investiert sind. Gut möglich, dass die 40er Marke schon einen Pullback auslöst.

Grüße
Janniklas





 

157 Postings, 550 Tage JanniklasUps ...

 
  
    #204
26.08.20 19:23
... das obere Bollinger Band steht bei 39,987 €. Sorry Zahlendreher :-)  

157 Postings, 550 Tage JanniklasDie kurzfristigen nächsten Ziele ...

 
  
    #205
1
31.08.20 16:20
laut Pivot-Tabelle lauten: 40,82 € (Pivot-Resist R2) und 41,67 € (Pivot-HBOP R3)

Gute Fahrt :-)  

762 Postings, 2429 Tage buzzlerPfand

 
  
    #206
1
01.09.20 00:06
So, seit heute habe ich auch einen Fuß hier in der Türe. Beobachte den Wert seit einiger Zeit, habe aber das Coronatief nicht angepasst. Die Gier ließ mich damals EPR Proportional und Brookfield Property REIT nachkaufen. Das war leider bisher keine gute Idee...
So hoffe ich doch, dass es hier in ein paar Jahren besser aussieht.  

157 Postings, 550 Tage JanniklasPivot Resist erreicht ...

 
  
    #207
2
03.09.20 10:31
... mit 40,96 €, jedoch wirkt der RSI im überkauften Bereich jetzt doch deutlich.
Aktuell wird heute das mittlere Bollinger Band getestet.
Wenn dies nicht hält, dann besteht die Möglichkeit das untere Bollinger Band zu testen bei etwa 36,40 €.
Der relative Stärke Index (RSI) ist zwar deutlich zurückgefallen, jedoch erscheint der MACD negativ.

Mein StoppLoss für einen Teil meiner Papier habe ich unterhalb des unteren Bollinger Bandes gesetzt. Der große Rest bleibt schön im Depot :-).

Bitte, dies ist m e i n e Strategie und liefert keine Empfehlung. Ihr seid alle selbstverantwortlich.

Grüße
Janniklas
 

70 Postings, 219 Tage KobismusBin auch mal rein...

 
  
    #208
04.09.20 18:46
...hab schon länger auf einen Rücksetzer gewartet.  

762 Postings, 2429 Tage buzzlerJo...

 
  
    #209
1
04.09.20 23:58
Ich habe es Mal wieder geschafft, am ATH zu kaufen... Und dann kackt es ab. Mal sehen wie viele Jahre ich hier warten muss, bis ich wieder grün bin...  

157 Postings, 550 Tage JanniklasMein SL bei ...

 
  
    #210
1
08.09.20 12:24
... 35,88 € wurde ausgeführt für einen Teil meiner Aktien (30 % meiner Tomra-Gesamtinvestition).
Ein bisher schöner Gewinn, der leider hätte deutlicher ausfallen m ü s s e n. Mein Fehler für diese Positionen nicht bei ca. 40 € den SL gesetzt zu haben. Lessons learned !

Unglaublich, welch Einbruch Tomra in den vergangenen Tagen hingelegt hat. Ich finde keine Erklärung dafür, auch nicht nach intensiver Recherche. Es handelt sich hierbei doch nicht um ein IT-Unternehmen, sondern um einen Spezialmaschinenbauer.

Okay, der RSI war deutlich im überkauften Bereich und der MACD-Index ließ Kursabgaben vermuten.

Jetzt lautet die Richtung wohl 33,81 € = 100-Tage-Durchschnitt. Wenn diese Marke nicht hält rückt das Fibonacci-Retracement (61,8 %) bei 32,50 € ins Blickfeld.

Grüße
Janniklas  

1098 Postings, 2361 Tage OGfoxRücksetzer

 
  
    #211
2
08.09.20 12:57

naja it unternehmen oder spezial Maschinenbauer hin oder her wenn ich es richtig im Kopf habe dürfte Tomra bei einem Kurs von 40 ein KGV zwischen 80 und 100 haben. bei solche höhen denkt sollte man grundsätzlich mal darüber nachdenken gewinne mitzunehmen bzw sich über Rücksetzer ohne nachrichten nicht wundern.

persönlich hab ich mir dafür entschieden die nächsten drei jähre an meine tomra Position nichts zu verkaufen und bei starker schwäche mal nachzulegen. Wenn ich lese, dass hier welche bei um die 40 € gekauft haben frage ich mich ernst Haft warum? Es gibt gerade so viele gut und wesentlich günstigere Unternehmen am Markt warum dann bei um die 40 € bei Tomra rein? Aber muss ja jeder selber wissen bzw seine Bewegründe dafür erarbeitet haben. Ich hab mal eine Order ein gutes Stück unter 30 € in den Markt gelegt.

-------------
Mein ganzes Depot im Überblick.

 

157 Postings, 550 Tage Janniklas@ OGfox

 
  
    #212
1
08.09.20 19:27
Hallo Tim,

den beschriebenen Kauf bei 40 € kann ich ebenfalls nicht wirklich nachvollziehen. Alleine der Blick auf die Indikatoren hätte eher ein Hinweis auf Zurückhaltung sein sollen. Wie dem auch sei - dennoch respektiere ich eine solche Entscheidung oberhalb von 40 € und wünsche viel Erfolg.

Meine restlichen 70 % halte ich, wie schon erwähnt und die Gewinnmitnahme der 30ig prozentigen Positionsgröße (Kauf bei 20,96 €) liegt da, um ggfls. bei aussichtsreichem Kurs reinvestiert zu werden.

Zur Betrachtungsweise eines  KGV - ich gebe Dir vollkommen Recht, dass auf der Grundlage des KGV die Papiere nicht günstig bewertet sind. Schwierig hierbei einen gesunden Mix zu finden. Denke ich z. B. an Gazprom müsste ich beispielsweise langfristig betrachtet jetzt kaufen. Dagegen liegen einige Apple-Aktien und Varta seit längerem in meinem Depot. Auch hier das KGV hinterfragt und ich müsste verkaufen. Ergo - was wann mit welcher Aktie tun?

Einer meiner Entscheidungsträger war und ist die Story eines Unternehmens. In Falle Tomra ist es das Thema "Nachhaltigkeit" und ganz gewiss das sich ändernde Umweltbewußtsein in den Köpfen vieler oder gerade der Generation Z (wozu ich leider nicht mehr gehöre *smile). Insofern halte ich meine Papiere ebenso wie Du aus gutem Grund und eine Abverkaufswelle beeindruckt mich nicht allzu sehr. Bis auf die Tatsache, dass ich jetzt eine fast Eindrittel-Gewinnmitnahme realisiert habe.

Über Kauf- und Verkaufsstrategien lässt sich rege diskutieren. By the way gefällt mir dieses "Tomra-Forum" gut, weil die Nettiquette gewahrt wird und mir sachliche Denkanstöße zur Verfügung gestellt werden.

So und nun habe ich Hunger :-) Machts gut und man liest sich mitunter wieder.

Grüße  

3557 Postings, 4530 Tage HotSalsa@Janiklas

 
  
    #213
1
08.09.20 19:39
ich tippe auf 30,x
bei 31 werde ich Kauflimit ansetzen, sollte Gegenbewegung nachhaltig erkennbar werden, setze ich den hoch, ein Kuss der 200-Tage Linie sollte machbar sein bei dem Fall, danach wird es garantiert neue Tops suchen  

37 Postings, 113 Tage _HajoWachstumsaktie?

 
  
    #214
08.09.20 21:11
Das KGV kann ja nur in Verbindung mit dem Wachstum und den Peers als Indikator dienen, und das alles zusammen rechtfertigt so ein hohes KGV einfach nicht mehr. Meiner Meinung nach ist Tomra eine Hype-Aktie, die von der Phantasie und dem Nimbus einer "grünen Zukunftsinvestition" sowie Anlegermagazinen wie "der Aktionär" lebt.

Tolles Unternehmen, aber einfach zu teuer. Bei 20€ steig ich ein. :P

Hajo  

1098 Postings, 2361 Tage OGfoxjanniklas

 
  
    #215
2
09.09.20 09:59
kgv hat sicherlich auch bei wachstumsaktien wie tomra eine gewissen bedeutung. Dein gegenbeispiel mit Gazprom ist sicherlich gerechtfertig würde ich aber als Extrembeispiel abtun. Grund dafür ist das extreme poltische risiko dass das unternehmen von anderen ländern sanktioniert wird, dann noch das politische risiko dass putin bei gazprom in die kasse greift und als drites politisches risiko der enorm instabilie rubel.

soviel aber zum exkurs gazprom. wenn man wachstumswerte betrachtet, dann darf man denen sicherlich ein hohes kgv gestehen. allerdings muss man sich bei diesen immer fragen. Kann das unternhemen in die bewertung wachsen? wenn man diese frage für sich mit ja beantworten kann muss sich fragen in welchem zeitraum kann das unternehmen in die bewertung wachsen?

Um das mal deutlich zu mache hier ein einfach bsp.

die tomra aktien in meinem depot haben einen durchschnittlichen Kurs von ca 23 Euro und hatten beim Kauf ein ungefähres KGV von 35
wer bei 40 in Tomra einsteigt hat also ein ungefähres KGV von 65 (beide KGV gerundet um das beispiel einfacher zu machen)


eine solides qualitätsunternehmen mit guten margen darf für mich (und ich sage hier extra "für mich" weil sich jeder seine meinung selber bilden muss) ein KGV von maximal 25 haben.

sollte zu einem qualitätsunternehmen noch starker gewinnwachstum hinzukommen gewähre ich gerne einen aufschlag auf das kgv rechne mir allerdings vorher aus wann mein einstandskurs ein kgv von 25 erreicht, bei konstantem gewinnwachstum. warum das wichtig ist kommt am ende

Bei einem Gewinnwachstum von 10 % benötige ich bei einem KGV ca 3 jahre und ein bisschen um dieses solide kgv auf meinem einstand zu erhalten.

Bei einem KGV von 65 brauche dafür über 10 jahre

nun das entscheidene bei 3 jahren ist die planungssicherheit dass das ziel auch erreicht wird für investoren sehr viel höher. ein großteil des zeitraums ist sogar schon über auftragsbücher abgebildet.

be einem kgv von 65 oder höher und einem zeitraum von 10 jahren ist das ganze einfach nur ein zock, welcher immer mal wieder abverkauft wird. wenn jetzt tomra die nächste maschine entwickelt wodurch sich ein gewinnwachstum von 20 % pro jahr umsetzen lässt sieht die beurteilung natürlich schon anders aus. aber das ist halt "hätte wäre könnte" und kein mit fakten gerechnet.

 

8377 Postings, 7629 Tage bauwiWenn wir die 30 wieder küssen, ist das traumhaft!

 
  
    #216
09.09.20 10:36
Meine Positionsgröße hatte ich ohnehin vor aufzustocken. Und sobald wir im Bereich 28 bis 30 € angelangen, bin ich mir sicher, dass die Aktie erneut auf massives Kaufinteresse stößt.
Unter Umständen unterstütze ich das Ganze noch mit gehebelten Produkten, da der Abschlag von Hoch die erneuten Chancen aufzeigt. Die Aktie ist etwas gehypt, doch unbestritten eine Qualitätsaktie. In meinem Depot darf sich nicht fehlen. Komisch auch, dass mir die Volatilität in dieser Aktie nix ausmacht. Sie lässt mich ruhiger schlafen. Und darum geht es doch auch!  
Das Pulver liegt schon ausreichend bereit, um das Körbchen befüllen zu können!  

157 Postings, 550 Tage Janniklas@ OGfox

 
  
    #217
09.09.20 11:12
Guten Morgen Tim,

vielen Dank für die nachvollziehbare Betrachtungsweise auf der Grundlage eines KGVs.
Ich lerne gerne dazu, prima.
(Beim Exkurs zu Gazprom sehe ich noch keinen Einstieg auf Grund der derzeit "politischen" Abhängigkeiten. Vor 3,30 € sehe ich keinen Handlungsbedarf, eher noch unter 3,00 €.)

Meine restlichen 70 %-Invest bei Tomra (Kaufkurs unter 20 €) halte ich, wie schon beschrieben. Mein gesetzter statischer SL steht bei 27,25 €. Mein Anlagehorizont ist schon mittel- bis langfristig ausgelegt.

Eine Frage an dieser Stelle an alle Mitleser - laut verschiedenster "Analysten" wurde von einem möglichen Tomra-Engagement in Indien und China berichtet. Ist jemand von Euch darüber informiert und besitzt jemand aktuelle Quellen/Informationen? Wenn "Ja" - Danke dafür.

mit besten Grüßen
Janniklas  

36 Postings, 172 Tage PhDstudOperative Sicht

 
  
    #218
1
09.09.20 11:20
Um mal etwas zum KGV und zu den Wachstumsaussichten zu schreiben:

- Tomra ist Marktführer und Qualitätsführer für Reverse vending (Pfandrückgabesysteme) und Sorting (Sortiermaschinen).
- Die EU single used plastics directive verlangt, dass bis 2025 und bis 2030 sehr ambitionierte Ziele hinsichtlich Mehrweg und recyceltem Plastik erreicht werden
- In diesem Zusammenhang stehen die Einführung von Pfandrückgabesystemen in wichtigen Märkten bevor, bspw. Schottland, Portugal, England, Frankreich
- Abgesehen von neuen Märkten ist das Reverse vending stabil und profitabel. Sobald man die Maschinen in einem Markt drin stehen hat, hat man für immer revenues
- Im Sortierbereich ist im foodbereich viel Dynamik und Wachstum. Der Trend in der westlichen Welt geht klar zu höherwertigeren Lebensmitteln, und allgemein ist ein effektiverer Umgang mit Lebensmittel in Welt mit wachsender Bevölkerung immens wichtig
- Im Sortierbereich hat man mglw auch beim Mining Potential, das Feld steht noch eher am Anfang
- Im Sortierbereich wird auch das waste sorting immer weiter zunehmen.

In der westlichen Welt werden wir bald im Müll ersticken, da sich auch immer mehr Länder dem Import von Müll verschliessen (bspw. China) und das Bewusstsein wächst, dass Müll nicht mehr so gehandhabt werden kann, wie er aktuell wird. Aktuell sind eher Themen wie das Klima im Vordergrund, aber der zunehmende Plastikmüll in den Weltmeeren etc. wird auch wieder mehr politische Aufmerksamkeit bekommen. Wenn man mit dem Horizont von ein paar Wochen traded, ist Tomra vlt keine gute Wahl. Aber mittelfristig sind die Aussichten der Aktie top. Ebenso wird die Öffentlichkeit einen immer stärkeren Fokus auf nachhaltige Aktie richten, sodass Tomra auch für institutionelle Anlege und Fondsinvestoren interessant bleibt.  

37 Postings, 113 Tage _Hajo@PhDstud

 
  
    #219
1
10.09.20 12:53
Das klingt ja alles schön gut und hört man auch schon seit 10 Jahren, es schlägt sich aber nicht signifikant im Wachstum der letzten 5 Jahre nieder. Tomra wächst zwar sehr solide, aber nicht so schnell wie der Kurs und das KGV/KUV.

Bei 30€ würde ich vielleicht schwach werden. :)  

4 Postings, 458 Tage LaJaMaKa_1986@_HAJO

 
  
    #220
1
11.09.20 06:35
Sehe ich in teilen auch so. Die Bewertung ist sportlich. Das Wachstum gut aber nicht herausragend. Auf der anderen Seite denke ich, dass das Thema Recycling in DE zwar schon durch Pfandrückgabe und Mülltrennung etc. für uns Normalität ist. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass das in den meisten anderen Ländern überhaupt noch nicht stattfindet.

Gerade in Europa wird sich da viel tun (müssen - EU Vorgaben). Aber man stelle sich mal vor die USA unter (vielleicht Biden) oder auch Indien, China etc. führen früher oder später zumindest vergleichbare Systeme ein. Auch das Thema Export von Müll wird immer prekärer für die westlichen Länder. China usw. haben es zumindest stark eingeschränkt oder sogar verboten. Insgesamt glaube ich auf Sicht von 5 - 10 Jahren wird der Markt einen Schub bekommen der heute vielleicht noch nicht so vollends absehbar ist.    

8377 Postings, 7629 Tage bauwi@ LaJaMaKa_19 Viele richtige Thesen!

 
  
    #221
1
11.09.20 10:08
Inzwischen dürfte vielen Anlegern dieses Thema vertraut sein.
Dein Schlusssatz bildet den Kern! "auf Sicht von 5 - 10 Jahren wird der Markt einen Schub"  - stimmt, doch erst in ein paar Jahren!  Doch wie bei vielen anderen Themen (bspw. Wasserversorgung)   ist die Frage, ob diese durch's Dorf getriebene Kuh wirklich auf die Weide findet.
Die Börse blickt meist nur 6 bis 12 Monate nach vorne. Deshalb braucht es keine Abbildung dieser Vorwegnahme - meistens!  Aus dem Grund zählen hier eher noch die charttechnischen Aspekte.
Bei 30 € hat die Aktie einen relativ stabilen Boden. Wenn man nun den Anstieg mit einberechnet, könnte eine Trendumkehr schon bei 32-33 € eintreten. Ich will und muss unbedingt noch mehr Anteilsscheine dieses Unternehmens haben, weswegen mich die Kursfrage so fesselt.
No question - Hier haben wir ein richtig tolles Unternehmen!
Rational ist auch so ein Unternehmen. Wurde kürzlich vom Aktionär gebasht und stieg trotzdem fast um 100 € an. Entweder haben die Typen keine Ahnung, oder sie machen dieses Bashing mit voller Absicht, um einfache Kleinanleger aus der Aktie zu hieven. Das nenne ich Manipulation!

4093 Postings, 896 Tage Pit007Tomra: nach einigen Nachkäufen

 
  
    #222
13.09.20 19:32
der letzten Zeit bleibe ich nun bei meinem Mischkurs über 34,48 drin. Tomra ist für mich immer noch ein Wachstumsunternehmen, was einen hohen KGV rechtfertigt,  Sitzfleisch muss man aber etwas mitbringen ;)  

36 Postings, 172 Tage PhDstud@_Hajo

 
  
    #223
13.09.20 20:55
Ich bin d'accord.
Ich denke aber bzw hoffe, dass Tomra in den nächsten Jahren beschleunigter wächst, getrieben die sustainable development goals, den Zeitgeist und vor allem durch die EU single used plastics directive, die, je näher wir an 2025 kommen, desto größeren politischen Druck aufbauen wird.
Was bei TOMRA richtig klasse ist: Umsätze und auch Gewinne wachsen stabil, wie mit dem Lineal gezogen. Die Firma wird aus meiner Sicht gut gemanaged und hat eine klasse IR-Kommunikation (vierteljährliche Videoaufzeichnungen).
Genauso haben alle Recht, die das KGV als sportlich betrachten. TOMRA ist daher auch nicht meine größte Position, und es wird dynamischere Aktien geben. Aber ich weiss nicht, wie viele Unternehmen es gibt, die so verlässlich wachsen werden - und das rechtfertigt zumindest einen Teil des KGVs.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben