Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Swiss Re 852246 - jetzt kaufen?


Seite 2 von 5
Neuester Beitrag: 15.03.12 17:51
Eröffnet am: 07.12.07 07:15 von: Niraznaz Anzahl Beiträge: 113
Neuester Beitrag: 15.03.12 17:51 von: Pasile Leser gesamt: 27.962
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 >  

554 Postings, 3767 Tage Ini.bhakMr. Buffet

 
  
    #26
06.02.09 16:54
Wassss?   Investiert Warren Buffet in Swiss Re??? Er will auch pleite gehen *LOL* .  

554 Postings, 3767 Tage Ini.bhakFazit

 
  
    #27
06.02.09 17:57
Wegen der Finanzkrise und Börsenfiasko suchen Anleger nach Sicherheit. Der Swiss Re bieten den Kunden viele verschiedene Versicherungsprodukte, die in Krisenzeiten auch gute Renditen bringt. Im Zuge einer Ausverkaufspanik gab der Kurs heute kräftig nach. Eine Gegenreaktion ist daher fällig.

Aus meiner Sicht könnte man sich jetzt eine kleine  Position ins Depot legen und auf eine baldige Besserung hoffen.  

554 Postings, 3767 Tage Ini.bhakKennzahlen

 
  
    #28
1
06.02.09 18:31
Daten je Aktie:

Gewinn je Aktie CHF11.23
Buchwert je Aktie CHF89.00  - (Ein entscheidender Faktor)
Umsatz je Aktie CHF111.80
Liquidität je Aktie CHF32.20
Cash Flow je Aktie CHF12.62
-------------------------------------------------
Letzter Preis  CHF  18.60  -14.29%  Datum / Zeit  06.02.2009  /   17:30:53  

1 Posting, 3765 Tage cmkonlineWenn die Wellen hoch schlagen...

 
  
    #29
06.02.09 19:19

Dann würde ich jetzt zuschlagen. Die Swiss Re hat seit Jahresanfang 65 Prozent an Wert verloren. Eine Gegenreaktion scheint vorprogrammiert. Nach einem Tal geht es auch wieder nach oben. Die Börse übertreibt grade, wie so oft...Ich bin jetzt jedenfalls drin.

Keine Empfehlung zum Kauf - Nur meine persönliche Meinung.

 

 

637 Postings, 4688 Tage schubby1dito !

 
  
    #30
06.02.09 19:22
seh ich genau so - bin allerdings schon seit 14,90 dabei :-(
anyway ich denke dass wir in den nä 2 Wo die 20 wieder sehen werden - eure Meinung ?  

554 Postings, 3767 Tage Ini.bhakmassiv geshortet

 
  
    #31
06.02.09 19:48
Zur Zeit erscheint es mir, als die Aktie massiv geshortet wird/ist!
Schon bei Bank of America  das gleiche gesehen. Das Zurückkaufen der Aktien wird "wahrscheinlich" nächste Woche starten.
Daher erwarte ich hier stark steigende Kurse. Nun hab heute auch gekauft!  

554 Postings, 3767 Tage Ini.bhakTrader...

 
  
    #32
1
06.02.09 19:59
So eine Chance, denk ich, hat man nur einmal im Leben. Darum hab ich mir ja Swiss RE als Long-Term-Investment gekauft - Egal ob die Kurse weiter fallen werden, ICH werde weiter nachkaufen, weil ich von dieser Aktie überzeugt bin!!!

-----------------------------------

06.02.2009 Kauf Aktie CH0012332372 SWISS RE 59,0000 EUR 12,8700 12,8700 0,0000 1,0000 759,3300 ETR Ausgeführt und abgerechnet Limit Tagesgültig 06.02.2009 Variabel/fortlauf. Handel ohne Zusatz 10241354  

604 Postings, 6269 Tage Jackyfrage an langfristanleger

 
  
    #33
1
06.02.09 21:12
die aktie war bereits vor 1 jahr ein kauf, als buffett erstmals 3% erwarb - hätte man zumindest meinen können...  nun schlug buffett nochmals kräftig zu mit ca. 12% verzinsung und einem aktienpaket von 20%. daher sieht für anleger die renditeerwartung natürlich viel schlechter aus als vor 1 jahr...

es muss natürlich die kapitalverwässerung und die hohe verzinsung gestemmt werden. hier stellt sich die frage, wo die aktie und die dividende in einigen jahren stehen könnten...

bin überzeugt, dass die versicherungen kommen werden und swiss re wegen der qualität nicht untergehen wird. swiss re braucht aber noch weitere gelder...

wer hat eine meinung zum langfristigen ausblick?  

554 Postings, 3767 Tage Ini.bhak@Jacky

 
  
    #34
06.02.09 22:12
Du hast es selbst gesagt, dass es sich hier um Qualität handelt. Da bin ich ganz deiner Meinung.  Es ist auch klar, dass die Banken und Versicherungsgesellschaften unter der Finanzkrise leiden. Hohe Abschreibungen belasten und schmälern den Gewinn. Neustrukturierung und Konsolidierung in Krisenzeiten ist Alltag in vielen Unternehmen auch bei Swiss Re. ABER irgendwann ist die Krise vorbei, DANN wird Swiss Re wieder riesige Gewinne machen und einen hohen Aktienkurs anzustreben - Da bin ich mir nämlich ziemlich sicher.

Ich weiß, dass man mit Value- und Growth-Aktien ein Vermögen machen kann, ABER nur mit "langfristigen Strategie"! UND genau SWISS RE ist, meiner Meinung nach, eine solche Aktie.

Hier passt gut "der Cost- Average-Effekt" als klare Strategie für Vermögensaufbau. Die richtigen Aktien zum richtigen Zeitpunkt kaufen, macht Sinn. ODER wie Buffet investieren - in Firmenanleihen mit attraktiver Festzins .  

604 Postings, 6269 Tage JackyIni.bhak

 
  
    #35
06.02.09 22:22
merci für deine rasche einschätzung. das einzige was manchmal stört sind die buchverluste oder eben die oftmals zu frühen käufe... unglaublich ist, dass swiss re ja schon seit jahren auf talfahrt ist. nicht mal von der hausse 2003-2006 eine nennenswerte erholung  

554 Postings, 3767 Tage Ini.bhakApropo Buffet

 
  
    #36
06.02.09 22:26
Ich gehe davon aus, dass ER eine eine Übernahme des Unternehmens plant!!!!

Fakt: Berkshire Hathaway zählt zu den größten Rückversicherungs- und Versicherungsunternehmen der Welt. ALSO Swiss RE passt ins Konzept. Ich vermute allerdings, dass das Sinken der Aktie künstlich verursacht war - Leerverkauf (short selling). !!!!!

Warren Buffet, der weiß was er tut!!!!


Ein schönes WE  

554 Postings, 3767 Tage Ini.bhakHEUTE

 
  
    #37
1
06.02.09 22:36
Hab die Aktie heute "zweimal" in Frankfurt mit Limit gekauft - Nächste woche werde weiter kaufen.

Ich bin felsenfest von Swiss Re überzeugt!!!



Gruß und gute N8  

554 Postings, 3767 Tage Ini.bhakFAKT

 
  
    #38
07.02.09 00:19
Seit zwei Wochen lässt es sich mit Blue Chips ordentlich Geld verdienen. Das soll auch mit Fakten erklärt werden.
Zuerst unter schlechten Nachrichten gab die RBS-Aktie kräftig nach. Die Aktie fiel, begleitet von schlechten Analysen und von noch schlechteren Analystenhäusern kräftig nach. Kaum jemand traute sich RBS zu kaufen. Nun mir war bekannt, nur dort wo Unklarheiten herrschen, bergen sich Chancen. Das war ein Volltreffer – 100% Plus haben viele mutige Anleger erwirtschaftet. ABER das war nicht die letzte Chance auf satte Gewinne. Die größte Bank der Welt – Bank of America hat unter Gerüchte über eine mögliche Verstaatlichung stark gelitten. Innerhalb von wenigen Tagen verlor die Aktie über 50 % ihres Wertes. Ein Orchester von schlechten Nachrichten war der Begleiter von Short-Sellers Spiel. Wer aber mutig war, konnte schnell viel Geld verdienen. Dasselbe wiederholte sich bei mehrere US-Aktien wie Citigroup oder Wels Fargo.
Nun ein schwerer Titel aus der Schweiz ist den gleichen Weg wie Bank of America gegangen. Nach der Gewinnwarnung und die Senkung des Kreditratings durch Ratingagenturen hat die Aktie stark gelitten und fiel ins Bodenlose.

ABER bei allen von mir erwähnten Aktien ist dasselbe passiert und zwar –durch relativ hohes Volumen verbilligten sich diese Aktien sehr.
Ein eindeutiges Signal für „Short-Selling“ Aktionen, wobei ein Signal für „mögliche“ Bodenbildung entstanden ist.
Dabei wurden schwache Anleger getestet und provoziert, damit sie ihre Aktien zu jedem Preis verkaufen. UND dieses Spiel scheint wirklich erfolgreich zu sein. Sobald Insider und gut informierte Anleger den Aktienkurs tief genug runtergeprügelt haben, werden sie mit den Käufen beginnen.
Damit werden „Bullishe Zeiten“ entstehen. Natürlich kann alles anders verlaufen, ABER von meine Theorie bin überzeugt – DESHALB werde ich meine Aktien nicht billig verkaufen. Aus meiner Sicht sind die Kurse unter 50 SFR klarer Unterbewertung.  

604 Postings, 6269 Tage Jackyseh ich ähnlich

 
  
    #39
07.02.09 10:20
bei der BoA bin ich zu früh rein. die aktie dürfte sich aber noch vervielfachen.
RBS hatte ich zum glück letztes jahr mit geringen verlusten verkauft. bin ich zu 15 cent rein. gewinnmitnahmen interessieren mich derzeit aber in keinster weise. das wichtige standbei versicherungen wird nicht mehr abgegeben!... kann auch sein dass ich den wert gar nicht mehr her gebe, falls es mittelfristig wieder zu einer soliden div.politik kommt.  wells fargo halte ich schon lange. ist eben die beste qualität in dem sektor

bin überzeugt, dass sich der finanzsektor massiv erholt. wichtig wär halt, dass nun eine aktie gewaltig abgeht, um umschichtungen vornehmen zu können. so könnte man die erholungsphase hebeln. hab fast nur finanzwerte, daher natürlich auch noch buchverluste, aber abwarten ;-)

bei short selling geb ich dir recht, hier spielen diese "profis" mit den nerven der privatanleger. negative analysten-kommentare unterstützen diese horrorszenarien dann noch. auch wenn ich nicht verkaufe, sogar mich nervt dieser schwache kurs.

Ini.bhak ich glaub wir denken hier ähnlich ;-)  

111 Postings, 3820 Tage Pan73demnach

 
  
    #40
07.02.09 14:59
demnach würdet ihr dazu tendieren boa und rbs jetzt zu kaufen? habe coba. ist das verhalten dort ähnlich zu sehen wie bei boa und rbs?  

604 Postings, 6269 Tage Jackyboa und rbs

 
  
    #41
07.02.09 15:48
ich habe beide werte im depot und halt die werte auch langfristig. schau dir einfach mal die langfristcharts an, dann siehst ja was passiert ist. wer an KEINE vollverstaatlichung glaubt, sollte sich ernsthafte gedanken über einen kauf machen  

92 Postings, 3833 Tage lupuswolfich habe mit sl 12,60 heute abgeben.

 
  
    #42
09.02.09 16:50
Ich halte die Aktie für (wieder)kaufenswert. Nur, wann ist annähernd (dass das Keiner von uns weiß, ist klar) der beste Einstiegskurs? Wie weit wird sie noch runtergehen?  

33 Postings, 3816 Tage mash5Unglaublich dieser Absturz

 
  
    #43
09.02.09 17:15
Es fehlen einem allmählich die Worte. Seit Jahresbeginn etwa gedrittelt und das bei einer Schweizer Rück. Für mich hat das nichts mehr mit einer halbwegs vernünftigen Wertentwicklung zu tun, trotz aller Probleme.

Hier muß man wohl nach dem Motto "Augen zu und durch" verfahren. Eine Gegenreaktion ist meiner Meinung nach überfällig.

Gruß !  

1076 Postings, 4057 Tage GREENHORN AND.wollte heute morgen einsteigen,

 
  
    #44
09.02.09 17:27
habe aber den Braten nicht so recht getraut, bin stattdessen an meinem freien
Tag shoppen gegangen.
Jetzt zu 12€uronen zugeschlagen und setzte aufgrund des irrationalen Absturzes
auf eine überfällige Gegenbewegung.
Das Mr. W.B. hier engagiert ist ein Beweis, dass der Fair Value weit unterschritten ist.

Noch jemand neu dabei ?
-----------
carpe diem

554 Postings, 3767 Tage Ini.bhakWarren - alte Fuchs

 
  
    #45
09.02.09 17:32
Langfristig orientierte Anleger sowie der alte Fuchs Warren Buffet sammeln ein. Warren hat wahrscheinlich den Befehl erteilt - verprügeln und sammeln was das Zeug hält.....


Ich spekuliere jedoch auf ein Übernahmeangebot zu SFR 65.

Schaun mer mal.  

747 Postings, 3856 Tage MisterDurdenBin zu 13,20 eingestiegen

 
  
    #46
10.02.09 00:46
Hatte vergangenen Freitag zu 13,20 ein paar ins Depot gelegt und schon auf eine Gegenbewegung am Montag gehofft. Mal schauen was der Dienstag bringt.

Die Schweizer Wirtschaftszeitung Cashdaily schreibt in seiner Ausgabe vom Dienstag, dass auf 350 Millionen Aktien geschätzt weitere 220 Millionen hinzukommen. ... Eine gigantische Verwässerung.
Zudem wird unter Insidern bereits Mathis Cabiallavetta als "neuer starker Mann" gehandelt (NZZ & Cashdaily).

Ein Buffet-Effekt wäre aber so oder so schön ;D  

58056 Postings, 4228 Tage jocyxhabe es mal mit 12,44 probiert

 
  
    #47
10.02.09 00:48
nach diesem Abschwung ist doch wieder sehr viel Luft nach oben.  

33 Postings, 3816 Tage mash5Gegenreaktion startet

 
  
    #48
10.02.09 10:21
Ich glaub wir könnten den Boden gefunden haben. Gesamtmarkt schwächelt, Swiss Re nach katastrophalem Absturz endlich mal im Plus. Hoffentlich kein Rohrkrepierer. Ich drück die Daumen, daß wir bald wieder über 20 CHF sind !  

747 Postings, 3856 Tage MisterDurdenUmfeld Schweiz

 
  
    #49
10.02.09 11:52
Was meint ihr wie sich die aktuelle Lage der Schweizer Bluechips auf die Swiss Re auswirkt? Julias Bär hat wahrscheinlich Bilanzen geschönt, UBS und CS schreiben nach und nach mehr Milliarden ab .... so viele Werte hat der SMI nicht gelistet, als dass man das als Sturm im Wasserglas abtun könnte  

4 Postings, 3756 Tage Henry1077Buffet-Effekt und Schweizer Rück

 
  
    #50
10.02.09 22:32
Macht euch einmal nicht zuviel Hoffnung wegen Warren Buffet. Der stieg auch bei "General Electric ein, als die Aktie bei 22 $ stand und die ist jetzt bei ca 12 $. Aber auch bei GE kassiert Buffet 10 % im Jahr. An solch ein Angebot komme ich nicht ran. Und wie weit es nach unten gehen kann, zeigt doch RBS. Die stand Anfang 2007 noch bei 9 € und ist jetzt für 25 Cent zu haben. Also ich weiß nicht, wo die Swiss Re in einem Monat steht, denn ich komme auch an keine Zahlen ran. Wenn einer von euch was genaues hat, schreibt es bitte, denn auch bei der HRE kamen die Verluste nur nach und nach zum Vorschein und gutgläubige Anleger gehen jetzt wohl mit einen Totalverlust raus. Ich weiß auch nicht, wie die Verträge mit Buffet aussehen, aber wahrscheinlich wird der zuerst Bedient und die Anleger können dann Jahrelang auf eine Dividende warten. Also, ich stehe noch mitten im Gebirgswald und weiß nicht, wann wir unten angekommen sind. Seit vorsichtig.  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 >  
   Antwort einfügen - nach oben