Stox schau dir mal heut LVMH an ;-)))) Rakete!!!


Seite 1 von 6
Neuester Beitrag: 19.04.20 21:23
Eröffnet am: 26.02.02 13:22 von: Pichel Anzahl Beiträge: 144
Neuester Beitrag: 19.04.20 21:23 von: Ciriaco Leser gesamt: 44.719
Forum: Börse   Leser heute: 12
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

25951 Postings, 6951 Tage PichelStox schau dir mal heut LVMH an ;-)))) Rakete!!!

 
  
    #1
3
26.02.02 13:22
ich hab den call noch ;.)

Gruß Pichel  
118 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

3510 Postings, 1933 Tage WALDY_RETURNATH 440,25 +1,36% +5,90 €

 
  
    #120
17.01.20 19:00
                                   LVMH - Moet Hennessy Louis Vuitton
                                               440,25 € +1,36% +5,90 €
                                          18:57:13 Uhr Tradegate | Mehr Kurse »

                                                    LVMH: Nicht zu bremsen!

Andreas Deutsch vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Luxusgüterkonzerns LVMH Moët Hennessy - Louis Vuitton S.A. (LVMH) (ISIN: FR0000121014, WKN: 853292, Ticker-Symbol: MOH, EN Paris: MC, NASDAQ OTC-Symbol: LVMHF) unter die Lupe.

LVMH sei an der Börse nicht zu bremsen. Am Freitag markiere das Papier des Luxusgüterherstellers mit 435,30 Euro ein neues Rekordhoch. Gestützt worden sei LVMH durch gute Verkaufszahlen des Wettbewerbers Richemont. Die Analysten sähen die Rekordjagd von LVMH noch längst nicht am Ende.

Der Konzern sei im wichtigen Weihnachtsquartal erneut gewachsen - und das trotz der Unruhen in Hongkong. Vor allem in Europa, in den USA und im restlichen China sei es für LVMH gut gelaufen. Die Kunden hätten gerade bei hochwertigem Schmuck und teuren Uhren zugegriffen.

Sätze, die auch LVMH-Aktionäre freuen würden. Die LVMH-Aktie klettere am Freitag um ein Prozent.

https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...bremsen_Aktienanalyse-10820506
..........................

Ich melde mich jetzt in 10 Euro Schritten ...................sonst muss ich ständig was schreiben *ggggg*  

3510 Postings, 1933 Tage WALDY_RETURNLVMH Aktie: Hier darf man mal staunen! Staunt mit!

 
  
    #121
19.01.20 23:04
Erst kürzlich hatte der französische Luxusgüterriese LVMH (Louis Vuitton und Moët Hennessy) die Übernahme des populären Juweliers Tiffany, bekannt aus dem gleichnamigen Filmklassiker, unter Dach und Fach gebracht. Jetzt hat Louis Vuitton einen weiteren Coup gelandet.

                 Im Mittelpunkt: ein riesiger Rohdiamant aus dem südlichen Afrika.

                                                              LVMH hat „Sewelo“ gekauft

Wie der Börsendienst der ARD am Freitag berichtete, handelt es sich dabei um den Diamanten mit dem Namen „Sewelo“ – 1.758 Karat schwer und erst im April vergangenen Jahres in einer Mine in Botswana gefunden. Diesen hat LVMH nun offenbar erstanden. Der Kaufpreis ist bislang allerdings nicht bekannt.

  ::::::::::::::::::::::::::::: Was für ein Geniestreich !  Damit hat LVMH es mal wieder allen gezeigt wie man
im Mittelpunkt steht /  bleibt .......................  VIVA Moet Hennessy Louis Vuitton  :::::::::::::::::::::::::::::::::::::


                                                       Der   Sewelo-Diamant – Die Geschichte

In einer Stellungnahme von 25. April 2019 berichtet Lucara Diamond, der Bertreiber der Karowe-Diamantenmine, von der Entdeckung des zweitgrößten Rohdiamanten der Geschichte. Ein 1758 Karat schwerer Diamant mit den Maßen 83 x 62 x 46 mm.
Das Besondere neben der Größe des Hochkaräters ist die Farbe: der Diamant ist grau-schwarz, allerdings nicht im Sinne eines Fancy Diamanten. Als Fancy Diamanten werden alle nicht-weißen Diamanten definiert, die von gelber, blauer, roter, rosa, orangefarbener, violetter, grüner, grauer, brauner oder schwarzer Farbe sind.
Vielmehr handelt es sich bei der dunkelgrauen Farbe des Sewelo-Diamanten um eine Ummantelung aus Kohlenstoff, dem chemischen Baustein von Diamanten. Die tatsächliche Farbe und Reinheit, die neben dem Gewicht sowie der Qualität des Edelsteins im geschliffenen Zustand wesentlich für die Beurteilung des Werts im Rahmen der standardisierten 4C (Color, Cut, Clarity, Carat) sind, kann erst im Zuge der Bearbeitung des Diamanten geklärt werden.

Am 18. Juli 2019 wurde bekannt gegeben, dass in Abstimmung der Bevölkerung Botswanas ein Name für den Diamanten gewählt wurde: Sewelo – Seltener Fund.

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Sewelo-Diamanten ist der 15. Januar 2020. Lucara teilte mit, dass der Diamant an Louis Vuitton verkauft wurde – zu einem unbekannten Preis.
-------

                                                                         GENIAL ! Einfach nur Genial !
                                                        Und wer nicht versteht was daran so Genial ist
                                                        der hat absolut keine Ahnung wie LVMH funktioniert





https://www.steine-und-minerale.de/...s-Vuitton-Diamant&keywords=
https://www.finanztrends.info/lvmh-aktie-hier-darf-man-mal-staunen/
                                                                             

3510 Postings, 1933 Tage WALDY_RETURNZu den großen Verlierern zählen Luxus-Aktien.ERGO:

 
  
    #122
27.01.20 12:05
401,35 € -3,50%        -14,55 €      11:36:36 Uhr Xetra

                                          Ich habe Nachgekauft !
Eigentlich wollte ich  bei 410 € kaufen habe es aber ( zum Glück ) verpennt !
Aber 401€...................  da musste ich einfach kaufen !

-------------------------

Verängstigt von der Gefahr einer weiteren Verbreitung des Coronavirus' treten die Anleger zu Wochenbeginn erneut schwer auf die Bremse. Die Aktien von LVMH, Richemont, Kering und Co stehen nach skeptischen Analystenkommentaren unter Druck.

Loïc Morvan, Analyst bei Bryan Garnier, rät den Anlegern wegen des Coronavirus‘ zur Vorsicht. In einer Studie vergleicht er das Virus mit SARS im Jahr 2003. Der Einfluss der Epidemie von damals hätte die Aktien aus der Luxusbranche stark belastet. Innerhalb von drei Monaten hätten die Kurse um knapp 25 Prozent nachgegeben.

Allerdings, so Morvan, hätten sich die Kurse dann auch wieder schnell erholt.

Zur Vorsicht raten auch die Analysten von RBC. In einer aktuellen Studie weisen sie daraufhin, dass die Luxusbranche in China 35 Prozent ihrer Umsätze generiert.

https://www.ariva.de/forum/...lvmh-an-rakete-105417?page=4#jumppos122


LVMH und Kering: Luxus-Aktien leiden wegen China

Europaweit haben die sich ausweitenden Lungenerkrankungen die Aktien der Luxusgüterbranche teils schwer belastet. In Paris rutschten die Kurse der beiden Branchengrößen LVMH -3,50% und Kering -3,84% um jeweils rund drei Prozent ab. Sie waren die Schlusslichter im Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 -2,13%.

Im Durchschnitt erlöse die Luxusgüter-Branche mehr als ein Drittel des Umsatzes mit chinesischen Kunden, merkte Analyst Piral Dadhania von der Bank RBC an. Er kalkulierte angesichts der wegen des Virus sinkenden Nachfrage in China für die Branche im laufenden Jahr mit einem um vier Prozent geringeren Umsatz und einem sieben bis acht Prozent niedrigeren Ergebnis. Bislang seien sowohl in seinen Annahmen als auch in den Konsensschätzungen keine Auswirkungen des Coronavirus enthalten.

Marktexperte Loïc Morvan vom Analysehaus Bryan Garnier hatte in der vergangenen Woche das neue Corona-Virus in seiner Einschätzung zu LVMH mit SARS im Jahr 2003 verglichen. Die damalige Epidemie mit gut 8.000 Erkrankten und 774 Toten habe einen signifikanten Einfluss auf die Luxusgüter-Aktien gehabt. Damals hätten die Aktien der betroffenen Unternehmen zwischen Dezember 2002 und März 2003 etwa ein Viertel an Wert verloren, sich dann aber schnell wieder davon erholt.

http://www.finanztreff.de/news/...-aktien-leiden-wegen-china/19044937


 

3510 Postings, 1933 Tage WALDY_RETURN- - - - - - - - - Die LVMH-Aktie - - - - - -

 
  
    #123
27.01.20 18:50
                                                                  27.01.20 / 14:07

Die LVMH-Gruppe deckt nach eigenen Angaben alle fünf Segmente des Luxussektors ab.
Dazu zählen
Wine & Spirits,
Fashion & Leather Goods
sowie Perfumes & Cosmetics, Watches & Jewelery und Selective Retailing.

Zweistellige Zuwachsraten bei Umsatz und Profit
Mit dem Fashion-Segment setzt LVMH mit Abstand am meisten um und es ist auch der Bereich, der am schnellsten wächst. Mit Abstand am wichtigsten ist das Asien-Geschäft. Dort generiert LVMH fast das Doppelte an Erlösen als in Europa und die USA liegt dazwischen.
Beim weltgrößten Anbieter von Luxusgütern läuft es derzeit rund. Im ersten Geschäftshalbjahr 2019 erzielte LVMH Einnahmen von rund 25,1 Milliarden Euro oder 15 Prozent mehr wie im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn nach Steuern stieg um Prozent auf 3,6 Milliarden Euro oder 10 Prozent.

Zum Luxusmarken-Imperium von LVMH gehört neben den Designer-Marken Givenchy und Marc Jacobs, dem Genießer-Champagner Dom Pérignon oder den Luxusuhren von Tag Heuer und Hublot auch die Beauty-Universum-Marke Sephora. Diese beabsichtigt, ihrer Strategie mit ehrgeizigen Plänen zur geografischen Expansion und zum Gewinn von Marktanteilen weiter zu folgen. Mit dem Kauf der Juwelier-Kette Tiffanys kommt bald eine weltbekannte Brand hinzu (wir berichteten). Die Übernahme soll Mitte 2020 abgeschlossen sein.


                https://www.sharedeals.de/lvmh-geht-die-luxus-performance-so-weiter/  

3510 Postings, 1933 Tage WALDY_RETURNLVMH vor Zahlen

 
  
    #124
28.01.20 12:08
Am Dienstag nach Börsenschluss (18 Uhr) legt das Unternehmen seine Geschäftszahlen auf den Tisch. Die Einschätzungen und Bewertungen von Investmentbanker im Januar waren zumeist positiv. Doch der französische Luxushersteller LVMH Moët Hennessy - Loius Vuitton SE - kurz ausgeschrieben als LVMH - leidet unter der sich ausdehnenden Viruserkrankung in Asien - ein Unsicherheitsfaktor. Denn insbesondere China ist ein wichtiger Absatzmarkt für LVMH.
Nachfolgendes Produkt der Emittentin Morgan Stanley zielt auf steigende Notierungen bei den LVMH-Aktien ab. Der Hebel liegt bei 4,0. Würde sich der Kurs des LVMH-Papiers erneut bis auf sein bisheriges Jahreshoch (439 EUR) erholen, so würde sich mit dem nachfolgenden Derivat ein Gewinn von knapp 40 Prozent einstellen. Dreht der Trend wirklich nach oben, könnten spekulative Trader sogar in ein dann höheres Hebelprodukt umswitchen.

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...koennte-1028849053


Siehe auch # 112 mein Ziel : ------------------  4 6 2 , 5 0  €  ------------------

 

3510 Postings, 1933 Tage WALDY_RETURNLVMH überschreitet 50 Milliarden-Grenze

 
  
    #125
1
28.01.20 18:52
                              ZUWÄCHSE VON 15% BEI UMSATZ UND GEWINN
LVMH überschreitet 50 Milliarden-Grenze
                           Von Tobias Bayer   Dienstag, 28. Januar 2020

Tumult auf den Weltmärkten. Doch das kann dem Luxuskonzern LVMH nichts anhaben. Dank Louis Vuitton und Christian Dior steigert die Gruppe Umsatz und Gewinn zweistellig. Das nächste Großereignis steht im April an. Dann wird ein legendäres Warenhaus wieder eröffnet.

https://www.textilwirtschaft.de/business/news/...ze-223690?crefresh=1

                               PARIS (dpa-AFX) - Der französische Luxusgüterkonzern LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton (LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton) hat zum Jahresschluss seinen Umsatz etwas weniger als erwartet gesteigert. Organisch sei der Umsatz im vierten Quartal um 8 Prozent zum entsprechenden Vorjahreszeitraum gestiegen, teilte LVMH am Mittwoch in Paris mit. Von Bloomberg befragte Volkswirte hatten mit einem Anstieg um 8,7 Prozent gerechnet. Insgesamt legte der Umsatz auf 15,27 Milliarden Euro zu, nachdem er im dritten Quartal noch bei 13,32 Milliarden Euro gelegen hatte.

Im Gesamtjahr 2019 stiegen die Umsätze von 46,83 Milliarden Euro im Vorjahr auf 53,67 Milliarden Euro. Organisch wuchsen sie im Jahresvergleich um 12 Prozent. Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft lag im Gesamtjahr wie von Analysten erwartet bei 11,5 Milliarden Euro. Dies ist ein Anstieg von 15 Prozent. Das Unternehmen schlägt eine Dividende von 6,80 Euro je Aktie vor. Das sind 13 Prozent mehr als im Vorjahr.

"Europa und die Vereinigten Staaten verzeichneten im Laufe des Jahres ein gutes Wachstum, ebenso wie Asien, trotz eines schwierigen Umfelds in Hongkong in der zweiten Hälfte des Jahres 2019", heißt es in der Mitteilung. Man sei für das Jahr 2020 "vorsichtig optimistisch". Man wolle im Bereich der Luxusgüter seine führende Stellung stärken./jsl/he

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ger-als-erwartet-8442898
 

3510 Postings, 1933 Tage WALDY_RETURN- - - - -LVMH feiert weiteres Rekordjahr - - - - -

 
  
    #126
29.01.20 09:32
Der französische Luxusgüterkonzern Moët Hennessy Louis Vuitton (LVMH) hat auch im Geschäftsjahr 2019 seine bisherigen Bestmarken deutlich übertroffen. Am Dienstagabend teilte das Unternehmen mit, dass es beim Umsatz und Ergebnis zweistellige Zuwächse verbuchen konnte. So geht der weltgrößte Anbieter von Luxusartikeln „vorsichtig zuversichtlich“ ins neue Geschäftsjahr. Zum künftigen Erfolg soll auch die Übernahme des US-amerikanischen Juweliers Tiffany beitragen, die Ende November verkündet wurde.

2019 erwirtschaftete LVMH einen Konzernumsatz in Höhe von 53,7 Milliarden Euro. Gegenüber dem Vorjahr bedeutete das eine Steigerung um 15 Prozent. Organisch – also bereinigt um Währungseffekte und Portfolioveränderungen – lag die Wachstumsrate bei zehn Prozent. Nach eigenen Angaben konnte der Konzern in allen Marktregionen „gute Zuwächse“ verbuchen – auch in Asien, obwohl die anhaltenden Unruhen in Hongkong in der zweiten Jahreshälfte für ein „schwieriges Umfeld“ gesorgt hatten.

Der Umsatz mit Mode und Lederwaren wächst um zwanzig Prozent
Wachstumsmotor war einmal mehr das Segment Mode und Lederwaren: Es verbuchte ein Umsatzplus um zwanzig Prozent (organisch +17 Prozent) auf 22,2 Milliarden Euro. Die Kernmarke Louis Vuitton entwickelte sich nach Angaben des Konzerns erneut „herausragend“, Loewe verzeichnete „starkes Wachstum“, und die Marken Loro Piana, Rimowa und Berluti machten „gute Fortschritte“.

In den übrigen Bereichen fielen die Zuwächse nicht ganz so hoch aus: In der Einzelhandelssparte, zu der die Konzepte Sephora und DFS gehören, stieg der Umsatz um acht Prozent (organisch +5 Prozent) auf 14,8 Milliarden Euro. Die Erlöse mit Parfüm und Kosmetik wuchsen um zwölf Prozent (organisch +9 Prozent) auf 6,8 Milliarden Euro, mit Wein und Spirituosen um acht Prozent (organisch +6 Prozent) auf 5,6 Milliarden Euro und mit Uhren und Schmuck um sieben Prozent (organisch +3 Prozent) auf 4,4 Milliarden Euro.

Auch beim Gewinn konnte der Konzern kräftig zulegen: Das um Sondereffekte bereinigte Betriebsergebnis stieg um 15 Prozent auf 11,5 Milliarden Euro, der auf die Anteilseigner entfallende Jahresüberschuss um 13 Prozent auf knapp 7,2 Milliarden Euro. Davon sollen nun auch die Anleger profitieren: Der Vorstand beschloss, die Jahresdividende um 13 Prozent auf 6,80 Euro pro Aktie anzuheben.

https://fashionunited.de/nachrichten/business/...tellig/2020012834364





  414,63 EUR10,93 EUR     Zeit 09:28:51              2,71 %            Datum 29.01.2020  

3510 Postings, 1933 Tage WALDY_RETURNKursziel von 475 Euro

 
  
    #127
29.01.20 09:34
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für LVMH nach Zahlen zum vierten Quartal auf "Outperform" mit einem Kursziel von 475 Euro belassen. Der Luxusgüterkonzern habe die vom Markt erwartet starken Resultate abgeliefert, schrieb Analyst Luca Solca in einer am Dienstag vorliegenden Ersteinschätzung./edh/he Veröffentlichung der Original-Studie: 28.01.2020 / / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 28.01.2020 / 17:38 / UTC Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

https://www.boerse.de/nachrichten/...essy-Louis-Vuitton-buy-/14751205

415,15 EUR      11,45 EUR       Zeit 09:33:14              2,84 %         Datum 29.01.2020  

2336 Postings, 836 Tage neymarLVMH-Chef Bernard Arnault greift Amazon an

 
  
    #128
1
29.01.20 11:19

3510 Postings, 1933 Tage WALDY_RETURNTiffany-Aktionäre billigen Übernahme durch LVMH

 
  
    #129
05.02.20 10:15
Mit dem grünen Licht der Anteilseigner nehmen die Franzosen eine wichtige Hürde beim Kauf des US-Juweliers. Die Transaktion soll im Sommer abgeschlossen werden.
LVMH will das US-Unternehmen kaufen und hat dafür nun grünes Licht der Aktionäre erhalten. Quelle: Reuters
Tiffany-Filiale in Paris
LVMH will das US-Unternehmen kaufen und hat dafür nun grünes Licht der Aktionäre erhalten.

(Foto: Reuters)
Paris, New York Die Aktionäre des US-Juweliers Tiffany haben die milliardenschwere Übernahme durch den französischen Luxusgüterkonzern LVMH mit großer Mehrheit gebilligt. Das berichtete LVMH am Dienstag nach einer außerordentlichen Aktionärsversammlung von Tiffany.

LVMH, die Gruppe des französischen Milliardärs Bernard Arnault, hatte im November angekündigt, den berühmten US-Juwelier für rund für 14,7 Milliarden Euro zu kaufen. Die Transaktion soll bis Mitte des Jahres abgeschlossen werden.

LVMH-Chef Arnault erklärte, das grüne Licht der Aktionäre sei eine wichtige Etappe auf den Weg zum Kauf von Tiffany. Er sprach von einem „ikonischen Unternehmen“. Der Juwelier war unter anderem durch den Hollywood-Film „Frühstück bei Tiffany’s“ bekannt geworden.

LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton ist der weltweit führende Luxusgüterkonzern. Zu der Gruppe gehören unter anderem Champagnerhäuser wie Veuve Clicquot Ponsardin und Krug sowie Modehäuser wie Kenzo und Fendi.

Das von Charles Lewis Tiffany 1837 in New York gegründete Juwelierunternehmen hat laut Mitteilung weltweit über 300 Geschäfte und beschäftigt rund 14.000 Mitarbeiter. Besonders bekannt ist das Geschäft an der New Yorker Fifth Avenue.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-aYqPRzoDj94SasKfO6Ya-ap3

Ich hatte Glück das ich es verpennt hatte zu 410€ nachzukaufen
Ich hatte Glück das ich später für 401€ kaufen konnte
Ich hatte keine Ahnung das LVMH bis auf 391€ am 03.02.20 runterrauscht ! C'est la vie

Ich bin Zufrieden ............. ich habe  LVMH und 401€ als Nachkauf !  Vola'  

3510 Postings, 1933 Tage WALDY_RETURNDie Umsatzzahlen scheinen derzeit nur einen Weg

 
  
    #130
10.02.20 13:22
                                                                                NACH OBEN !

https://bellevue.nzz.ch/mode-beauty/...-steigende-umsaetze-ld.1539176

Der Luxusmarkt wird häufig als besonders umkämpft angesehen – das ist insofern nicht verwunderlich, als es bei ihm streng genommen um Produkte geht, die eben eigentlich niemand braucht. Luxusunternehmen müssen besondere Anreize schaffen, weshalb so viel Geld für ihre Produkte ausgegeben werden sollte, und daher sind es so interessante Mechanismen, die den Luxusmarkt antreiben. Zwei der wichtigsten Unternehmen, die dementsprechend eine Vorreiterfunktion übernehmen, sind LVMH (Louis Vuitton – Moët Hennessy) und Kering. Die französischen Luxuskonzerne verfolgen bestimmte Strategien, bestehende Kunden zu halten und neue dazuzugewinnen – vor allem junge Kundschaft.

In einem Interview mit der Unternehmensberatung McKinsey antwortete Pierre-Yves Roussel, CEO der LVMH Fashion Group, passenderweise auf die Frage, was ihn bei LVMH am Anfang besonders überrascht habe, «wie zentral Innovation und Kreativität bei allem ist, was wir tun». Der Titel des Interviews von McKinsey: «The Business of Creating Desire». Sogar einen «Innovation Award« vergibt LVMH mittlerweile, auch der prestigeträchtige LVMH Prize für Nachwuchsdesigner betont, wie wichtig junge Talente dem Unternehmen sind.

Zwei Unternehmen aus dem Beauty-Bereich, die LVMH sich einverleibte, waren Ende der 1990er Jahre etwa die Kosmetikmarke Benefit Cosmetics und der Retailer Sephora. Insbesondere Letzteres erweist sich in den Jahren, in denen Sephora international expandiert hat, als ein extrem schlauer LVMH-Schachzug – es ist nur logisch, dass es durch Sephora auf der ganzen Welt auch LVMH-Beauty-Marken zu kaufen gibt, beispielsweise Make-up von Marc Jacobs und Fenty. Für beide Marken ist das heute wirtschaftlich von grosser Bedeutung. Die unterschiedlichen Unternehmenszweige befruchten sich bei LVMH also gegenseitig.

                                                         Der Artikel ist sehr land und super Interessant

https://bellevue.nzz.ch/mode-beauty/...-steigende-umsaetze-ld.1539176


 

3510 Postings, 1933 Tage WALDY_RETURNHeftig !

 
  
    #131
02.03.20 10:31
Es hat tatsächlich geklappt !
Ich habe tatsächlich bei quotrix am 28.02.2020  den Zuschlag bekommen .
345,20 Euro........................

Ich kann es nicht glauben !
Heute wird gefeiert !
Ich dachte ich hätte zu hoch gepokert .................. nein wie Geil !

 

3510 Postings, 1933 Tage WALDY_RETURNDas weltweit größte Luxusunternehmen

 
  
    #132
02.03.20 10:44
LVMH, das weltweit größte Luxusunternehmen, besitzt 75 bekannte Marken wie Louis Vuitton, Dior, Fendi, Loewe, Hennessy, Bvlgari und Sephora. Die Übernahme von Tiffany & Co. ist für Mitte 2020 geplant.

LVMH wurde vor 33 Jahren gegründet, aber viele seiner Top-Marken sind viel älter. Das gleichnamige Haus Louis Vuitton wurde vor 166 Jahren gegründet, während Hennessy Cognac vor 255 Jahren erstmals verkauft wurde. Diese Kultmarken haben Kriege, Seuchen, Rezessionen und Depressionen überstanden - und sie werden wahrscheinlich in den nächsten 50 Jahren weiter wachsen.

------------------------  
                          "Spekulieren kann jeder. Es zur richtigen Zeit zu tun - das ist die Kunst."
      Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten - oder umgekehrt.
                                                      Kaufen, wenn die Kanonen donnern.


                                                                Kostolanys beste Börsenweisheiten

 

3510 Postings, 1933 Tage WALDY_RETURN"Outperform"

 
  
    #133
03.03.20 17:17
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus RBC hat das Kursziel für LVMH von 470 auf 435 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Outperform" belassen. Analyst Piral Dadhania passte in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie die Schätzungen wegen der Folgen der Coronavirus-Epidemie an. Im zweiten Quartal dürften sich die Geschäfte der europäischen Luxusgüterhersteller teilweise wieder beleben./bek/tih

https://www.finanzen.net/analyse/...erform-rbc_capital_markets_693923

-------------------------------------

Ich sehe das anders .
LVMH ist nicht für die breite Masse .
LVMH ist Luxus
Was werden die Leute machen die zu Hause festsitzen & langeweile haben........  Shoppen !
Was werden die Leute machen wenn die Grippewelle zu ende ist ? Feiern und sich belohnen !
Das Chinesische Neujahrs Fest zu Ehren der Metall Ratte ist ja für das Chinesische Volk mehr oder weniger ausgefallen .
Die Leute werden alles nachholen sobald die Regierung offiziell die Pandemie für beendet erklärt .  

Und es dann KRACHEN lassen  

3510 Postings, 1933 Tage WALDY_RETURNPerformancebesten des Tages: LVMH

 
  
    #134
05.03.20 07:55
Zu den Performancebesten des Tages gehört heute das Wertpapier von LVMH mit einem Kursplus von 3,90 Prozent. Das Wertpapier wird an der Börse gegenwärtig mit 388,00 Euro bewertet. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt zeigt sich, wie gut die Performance von LVMH zur Stunde ist. Der Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50) liegt aktuell um 3,74 Prozent im Plus gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag und kommt auf 3.441 Punkte. Die LVMH-Aktie ist gegenwärtig noch 55,95 Euro – das sind 14,42 Prozent – von seinem Allzeithoch entfernt.

                         https://www.ariva.de/news/aktie-von-lvmh-im-hoehenflug-8226753  

3510 Postings, 1933 Tage WALDY_RETURNKommt Heute die 400 wieder ?

 
  
    #135
05.03.20 08:06
Es würde mich nicht Wundern !
LVMH.......................................................  der Chart sagt alles !






 

952 Postings, 6190 Tage GlücksteinMich aber doch

 
  
    #136
1
05.03.20 11:40
Vielleicht  sehen wir die 350 ...
... aber nicht heute  

1044 Postings, 2290 Tage OGfoxNächste Limitorder ist drin

 
  
    #137
15.03.20 15:40

Bereits zwei mal wurden meine Limitorderaufträge hier ausgeführt. Einmal bei 340 und einmal bei 320 Euro.

Ich rechne mit kurzfristigen Einschnitten im Umsatz, welcher aber nach und nach in den Kurs eingepreist werden wird. Allerdings wird durch die ladenschließnug eine Knappheit erzeugt, welche vllt in einigen Stätten einen Push verbeiführt. Nachdem Motto bevor hier auch der Laden dicht gemacht wird kaufe ich mir jetzt noch Tasche xy Gerade in den letzten Tagen habe ich einen recht vollen Laden bei uns in der Nähe beobachtet...

Die neue Order hat ein Limit von 295 Euro und ich bin der Überzeugung dass dies langfristig eine sehr gute Grundlage für einen weiteren Ausbau er Position ist. Sollte auch dieses Limit in den nächsten Wochen bedient werden werde ich danach wieder ein neues Limit eingeben.

Limitordern haben für mich den charmanten Vorteil dass man sich in Ruhe z.b. An einem Sonntag überlegen kann welches Unternehmen würde ich zu welchen Wert kaufen, dann erfasst man die Aufträge und kann sich zurücklehnen. Wenn der Markt wild nach oben und unten springt und man kauft aus einer Emotion ist dies selten eine gute sache.

———
Mein Depot im Überblick.

 

4041 Postings, 1974 Tage vinternet,

 
  
    #138
15.03.20 21:34
Der reichste Mann Frankreichs will dem Land Desinfektionsmittel spendieren. Bernard Arnault lässt die Kosmetiksparte seines LVMH-Konzerns ab Montag umstellen von Parfüm auf Handdesinfektionsmittel.
 

191 Postings, 133 Tage 01p7Löschung

 
  
    #139
15.03.20 21:53

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 23.03.20 12:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam-ID

 

 

602 Postings, 1484 Tage Der clevere Investo.Solider Wert

 
  
    #140
03.04.20 00:32
Bei 200 $/€ steige ich ein.

Kering ist auch interessant.  

1044 Postings, 2290 Tage OGfoxhermes als vergleich

 
  
    #141
15.04.20 09:50
einer der größten Hermes Läden in china hat ab diese Woche wieder geöffnet und wenn man den Unternehmensnachrichten trauen darf am ersten tag einen einen umsatz von 2,8 mio gemacht.

luxus ist halt luxus und es gibt auf dieser welt genug dumme die sich in krisen was teures kaufen um zu zeigen "uns geht es nicht schlechter/schlechter"

daher gehe ich davon aus dass auch lvmh stark profitieren wird.

ein weiteres bsp aus meiner stadt.

Kaufland hat den Moet seit letzte woche für 14 Tage im Angebot für unglaubliche zwei euro günstiger ...
und man glaubt es kaum das zeug ist ausverkauft. Kaufland hat aus meiner sicht nicht gerade die einkommensstärksten Kunden und wird sicherlich für den Umsatz bei lvmh minimal sein.

trotzdem gibt beides zsm ein gutes gefühl

in diesem sinne bleibt gesund und gönnt euch ab und an eine aktie  

700 Postings, 296 Tage CiriacoLöschung

 
  
    #142
19.04.20 20:07

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.04.20 12:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

700 Postings, 296 Tage CiriacoLöschung

 
  
    #143
19.04.20 20:38

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.04.20 12:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

700 Postings, 296 Tage CiriacoLöschung

 
  
    #144
19.04.20 21:23

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.04.20 12:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  
   Antwort einfügen - nach oben