Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Starkes Volumen bei Bee Vector


Seite 1 von 7
Neuester Beitrag: 15.11.17 17:38
Eröffnet am: 23.01.17 15:44 von: Senseo2016 Anzahl Beiträge: 157
Neuester Beitrag: 15.11.17 17:38 von: Tattoo68 Leser gesamt: 22.354
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 16
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

4637 Postings, 427 Tage Senseo2016Starkes Volumen bei Bee Vector

 
  
    #1
23.01.17 15:44
Gab es News. Ist doch sonst nicht soviel Volumen in dem Wert  
131 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

26493 Postings, 2785 Tage tbhomyTrash

 
  
    #133
07.09.17 12:04
Ich meinte keine Forecast, sondern die Quartalsberichte unter Sedar.com.  

12354 Postings, 3539 Tage TrashUnd

 
  
    #134
07.09.17 14:02
? Du hast dir die Antwprt doch selber oben schon gegeben...es gibt noch keine Umsätze, auf die muss man warten. Bis dahin verbrennt das Unternehmen Asche. Das ganze ist bis jetzt ne nette Idee zum einem Nachhaltigen Thema. Ob man sich sowas gleich immer ins Depot holen sollte, steht woanders geschrieben.
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

11 Postings, 76 Tage _punktlandung....

 
  
    #135
12.10.17 12:36
wann gehts hier nach norden?  

8 Postings, 329 Tage derkons...vermutlich Anfang 2018

 
  
    #136
1
12.10.17 14:16

Revenue: The  Company  is  in  the  development  stage  and  will  not  have  any  significant  revenues  until  registration and regulatory  approvals  are  received.    No  revenues  have  been  reported  for  the  three  and  nine  months  ended  June  30, 2017 and June 30, 2016.

Regulatory approvals: The regulatory approval process with the EPA is progressing as expected.  The technical screen  process  was  completed  in  January  2017,  confirming  that  the  pesticide  registration  application  and accompanying information and data is accurate and complete.  The scientific review of the data has started and a  decision  by  the  EPA  on  the  approval  for  BVT-CR7  is  expected  in  the  first  half  of  2018.    The  Company has also  received  official  certification  for  use  in  organic  agriculture  under  the  US  Department  of  Agriculture’s (USDA) National Organic Program.
Discussions  with  the  European  regulatory  agencies  to  agree  on  the  requirements  for  submission  have  started.The  company  has  submitted  for  approval  in  Californi
a,    which  has  its  own  additional  regulatory  approval process beyond the Federal EPA.      

http://www.beevt.com/wordpress/wp-content/uploads/...A2017Q3Final.pdf

 

12354 Postings, 3539 Tage TrashBin jetzt auch

 
  
    #137
12.10.17 16:11
mal rein. Reportage im ZDF Archiv und auf Youtube gesehen. Das Ganze scheint mir auf dem Niveau  eine nette Wette auf ein gute, nachhaltige Idee zu sein. Kein Vermögen reingesteckt ,aber sollte sich rentieren, wenn die Erdbeerfelder es "überleben" xD Kein Umsatz aber das regulatorische läuft schonmal in die richtige Richtung.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

99 Postings, 44 Tage Kurios1News

 
  
    #138
2
24.10.17 14:06
http://www.finanznachrichten.de/...florida-initial-revenues-e-256.htm  

11 Postings, 76 Tage _punktlandung....

 
  
    #139
24.10.17 17:11
schaut gut aus :)  

1150 Postings, 1148 Tage seemasterLöschung

 
  
    #140
26.10.17 00:02

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 26.10.17 22:28
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

103 Postings, 999 Tage BlutegelNicht vergessen ...

 
  
    #141
26.10.17 18:01
... dass wir im Mai aber auch schon bei über 50 Cent standen!

PS: Da darf's natürlich gerne - mittelfristig - wieder hingehen ... :-)  

11 Postings, 76 Tage _punktlandung....

 
  
    #142
26.10.17 18:28
wenn man unter 15 cent gekauft hat und im gewinn is macht das nix das der kurs einmal bei 50cent war.:)  

1358 Postings, 2317 Tage insoInterview

 
  
    #143
27.10.17 17:03
http://www.executiveinterviews.com/delivery/v1/...amp;order=US07882a#  

132 Postings, 2295 Tage G.MetzelBumble bees und spezielle Arten..

 
  
    #144
01.11.17 15:13
Warum setzt man nicht auf die allgegenwärtigen, kommerzialisierten, in der Landwirtschaft unverzichtbaren, >90% der Bestäubungsleistung übernehmenden Honigbienenarten?

Solange man nicht über diese Gattung Bienen Geschäfte macht, bleibt dass doch ein Nischenansatz?!

Bin erst heute zufällig auf die Firma gestoßen, kann mir die Frage jemand beantworten?  

12354 Postings, 3539 Tage TrashWeil

 
  
    #145
1
02.11.17 08:49
eben jede Bienenart zu einer anderen Pflanzengattung tendiert und nicht jede für das "Tragekonzept" geeignet ist. Es ist nicht so ,dass man einfach irgendwelche Bienen wo hinpackt und die sich wie wild auf alles Bestäubbare stürzen und "ihren Job"machen. Bumble Bees lassen sich weniger stark ablenken, weil die ziemlich friedlich sind. Können auch mehr tragen als andere Bienenarten und sehr viel robuster und langlebiger bei geringen Temperaturen. Die Stöcke überleben auch länger. Also für dieses Konzept sicher der bessere Partner.
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

132 Postings, 2295 Tage G.MetzelSo wirklich überzeugen

 
  
    #146
02.11.17 09:28
tut mich das nicht. :)

Eigentlich ist es schon so, dass man Bienen hinsetzt und die bestäuben alles in Reichweite, was irgendwie halbwegs taugt. In städtischen Gegenden nehmen sie zur Not auch Coladosen.  Honigbienen sind nicht mit Abstand die Bestäuber Nr. 1 weil sie wählerisch wären.

Ich finde den Ansatz von BVT äußerst sympathisch, aber solange die kommerziellen Honigbienenarten nicht damit funktionieren (warum auch immer), ist der maximale Erfolg des Unternehmens sozusagen von Natur aus sehr begrenzt.

 

12354 Postings, 3539 Tage TrashEntweder

 
  
    #147
02.11.17 11:35
bist du Imker oder Wissenschaftlicher. Ansonsten würde ich mich fragen, wie die Fachleute bei BEE so kurzsichtig sein können und deinem Ansatz nicht folgen.

Ausserdem will ich dich nicht überzeugen. Nur darüber informieren, was der Ansatz des Unternehmens gemäß Interviews und Statements ist.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

132 Postings, 2295 Tage G.MetzelEs mag gute Gründe geben.

 
  
    #148
02.11.17 12:48
Zum Beispiel, dass man dann den Honig der Honigbienen nicht mehr genießen kann, nachdem sie vorher Träger des Wirkstoffes waren, während die BVT-Bienen nicht dazu da sind Honig zu liefern sondern reine Bestäuber sind.

Ist ja wohl kein Problem, wenn ich versuche diese Gründe nachzuvollziehen oder?

Als Fakt stelle ich jedoch einfach mal in den Raum, dass das Geschäftsfeld ohne die wichtigsten Bienenspezies kein Milliardenmarkt ist. Womöglich noch nicht mal ein Millionenmarkt.  

12354 Postings, 3539 Tage TrashDen

 
  
    #149
02.11.17 12:54
tatsächlichen Marktwert kann grad eh kaum einer einschätzen...also wieviel damit letztendlich an Geld zu machen ist. Grundsätzlich geht's ja nicht nur ums Bestäuben , sondern auch um natürliche Bekämpfung von Pflanzenkrankheiten. Das ist eigentlich sogar der wesentliche Punkt an der Sache. Ist aber auch auf der HP erklärt.
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

132 Postings, 2295 Tage G.MetzelIst klar

 
  
    #150
02.11.17 13:15
Aber die Tierchen fliegen die Pflanzen nicht an weil sie die Öko-Denke haben und biologische Schädlingsbekämpfung toll finden, sondern weil sie futtern wollen. Insofern hängen Bestäubungsleistung und Schädlings(pilz)bekämpfungsleistung untrennbar direkt zusammen.

Den imho fantastischen Ansatz bekommt man nicht tief in die landwirtschaftlichen Strukturen hinein, wenn man Trägerspezies benutzt die global betrachtet nicht ausreichend effektiv und/oder verbreitet sind.

Aber vielleicht ändert sich das ja auch noch. Ich hab die Aktie mal auf die Watchlist gesetzt.
 

2 Postings, 999 Tage PJTradeRuhe bewahren und Honig essen!

 
  
    #151
1
05.11.17 11:01
Der Wert des BVT Systems besteht auch in der Verringerung konventioneller Pflanzenschutzmittel. Somit ist der Gewinn des Bauern nicht nur, seine Erdbeeren biologisch zu vermarkten, sondern auch die Ersparnis im Bereich der teuren Pestizidausbringung mit allen Nebenwirkungen auch für das Feld, Stichwort Bodenverdichtung etc.

Nochmal zur Erklärung:
"bumble-bee" oder "bumblebee" sind Hummeln! Die Diskussion um Honig, der nicht mehr genißebar wäre, ist also obsolet.
Hummeln sind robuster und weniger wählerisch als Bienen. Eine Hummel in einem Erdbeerfeld bestäubt nur Erdbeeren, während hingegen eine Biene sich womöglich denkt, dass der blühende Raps 2km weiter attraktiver ist.

Davon auszugehen, dass es wissenschaftliche Versuche gibt mit Hummeln und nicht bedacht worden wäre, dass die Hummeln wegfliegen oder keine Lust auf Bestäubung haben, ist sehr naiv.  

26493 Postings, 2785 Tage tbhomyIch sehe mögliche Probleme...

 
  
    #152
05.11.17 13:51
...hier weniger in der Technik, dem Aufbau der Versuchsreihen oder in den Ablaufprozessen des Pflanzenschutzes. Hab mich noch nicht tief eingelesen.

1. Wie viele bumblebee-Stöcke besitzt die Company und wie viel Hektar Agrarfläche kann damit GLEICHZEITIG bearbeitet werden ?

2. Wie erfolgreich ist der Vertrieb ?

3. Wie hoch ist der gross profit seitens Bee Vector pro Hektar bestäubter Fläche?

Bis 30. Juni 2017 hat die Company nicht einen Cent verdient:

"The Company’s ability to continue as a going concern is dependent upon, but not limited to, its ability to raise financing necessary to discharge its liabilities as they become due and generate positive cash flows from operations. To date the Company has not obtained its patent to produce Bio Control under the PMRA, and has not generated revenue from operations. During the nine months ended June 30, 2017, the Company incurred a net loss of $2,197,438 (nine months ended June 30, 2016 – $1,947,569), and as of that date, the Company’s deficit was $8,412,353 (September 30, 2016 – $6,214,915). At June 30, 2017, the Company has current assets of $921,608 (September 30, 2016 - $1,644,279) and current liabilities of $101,844 (September 30, 2016 – $242,605) resulting in working capital of $819,764 (September 30, 2016 – ($1,401,674))."

Quelle:
Aug 29 2017 - 17:32:03 ET - Interim financial statements/report - English
http://www.sedar.com/...anyDocuments.do?lang=EN&issuerNo=00032646

Meine Meinung.  

3567 Postings, 802 Tage ubsb55Falls es

 
  
    #153
05.11.17 21:30
Jemand nicht kennt

http://www.aktie-x.de/2017/05/...ctoring-weiter-mit-starkem-newsflow/  

3567 Postings, 802 Tage ubsb55Update

 
  
    #154
05.11.17 21:53
http://www.aktie-x.de/2017/10/...en-werte-attraktive-nachkaufchancen/  

16 Postings, 172 Tage Mr. NanoAlles richtig,

 
  
    #155
06.11.17 00:41
was PJTrade geschrieben hat. Es sind Hummeln, Hummeln sind nicht so kälteempfindlich wie Bienen und sie bleiben, anders als Bienen, in der Nähe des Stocks. Ich habe mich vor einem halben Jahr mit einem Imker darüber unterhalten, der mir das über die Hummeln erzählte und meinte, die Idee funktioniert!
tbhomy, alle deine Fragen stelle ich auch und trotzdem denke ich, dass wir die nicht so schnell beantwortet bekommen. Ende Dezember sollten wir ein wenig mehr wissen.
Aber, die Firma spricht hier gerade mit Obst "Spezialkulturen" an! Und wie es das Wort schon sagt, diese Kulturen haben auch beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln Spezialpreise! Damit kann man schon gut Geld verdienen.
Bee vectoring ist vielleicht eine Wette, vielleicht ein neuer Trend und eine heiße Aktie, wenn es weiter um den Einsatz und/oder Verbot von Pflanzenschutzmitteln und das Thema Bienensterben geht. Bringt Geduld mit und gerade die letzte Übernahme Bayer/Monsanto ist auch so eine Spekulation, ob da nicht so eine bee vectoring Produktpalette das Monsanto Image, was Bayer quasi auch gekauft hat, ein wenig kaschieren könnte. Abwarten, was 2018 bei bee vectoring passiert.
 

5 Postings, 2374 Tage Tattoo68http://www.bbc.com/news/av/business-41921047/ceo-s

 
  
    #156
15.11.17 17:33

5 Postings, 2374 Tage Tattoo68Wer es noch nicht gelesen hat:

 
  
    #157
1
15.11.17 17:38
Biene Vectoring Technologies ausgewählt, um bei zwei präsentieren
Führende Branchenveranstaltungen
Mississauga, ON - 8. November 2017 - Bee Vectoring Technologies (die "Firma" oder
"BVT") (TSXV: BEE) hat heute bekannt gegeben, dass es kürzlich ausgewählt wurde,
Branchenveranstaltungen:
• BVT Business Manager für EAME (Europa, Afrika, Naher Osten), Christoph Lehnen,
präsentierte erfolgreiche Entwicklungsergebnisse auf der ABIM 2017 in Basel, Schweiz.
• Der BVT Marketing Manager, Ian Collinson, präsentierte sich einer anwesenden Menge von
Ernteberater auf der Biocontrols East-Fachkonferenz in Orlando, Florida.
Der BVT stand im Mittelpunkt des ABIM 2017 (Annual Biocontrol Industry Meeting), wo Christoph
Lehnen präsentierte seine Technologien und erfolgreichen Prozesse im Plenum. ABIM ist der Premier
Internationales Treffen der biologischen Kontrollindustrie und in diesem Jahr insgesamt 1046 Delegierte
Vertreter von mehr als 500 Unternehmen aus über 50 Ländern der Welt nahmen daran teil.
Das Pflanzenschutzsystem des BVT stieß weiterhin auf großes Interesse
Partner in der gesamten Branche.
Auf der Biocontrols East-Fachkonferenz wurde Ian Collinson ausgewählt, während der
"Biocontrol-Produkte, die Sie für 2017 kennen müssen" Sitzung. Die Fachkonferenz war Teil von
eine einwöchige Veranstaltung zusammen mit der halbjährlichen BPIA (Biological Products Industry Alliance)
Branchentreffen. Anwesend waren hunderte namhafte Züchter, Registrierungsbeamte und
Branchenvertreter, die sich versammelten, um Chancen im biologischen Sektor zu diskutieren. BVT
veranstaltete einen Stand, um die Besonderheiten der BVT-Technologie zu demonstrieren und deren Wert zu diskutieren
Vorschlag mit teilnehmenden Erzeugern und potentiellen Industriepartnern.
"Die Vermarktungsstrategie des BVT schreitet weiter voran und nimmt an Branchenveranstaltungen teil
solche sind unglaublich wertvoll bei der Vertiefung bestehender Beziehungen und bei der Etablierung
neue. Wie durch eine wachsende Zahl von Anfragen zu Präsentationen bei respektierten
Branchenereignisse, erfahren wir immer mehr Interesse und Validierung in Schlüsselmarkt
Bereichen ", sagte Ashish Malik, CEO von BVT. "In den Kerngebieten der USA konzentrieren wir uns auf die Vermarktung von Erzeugern
Wir entwickeln international ein ausgewähltes Netzwerk strategischer Partner,
kann das System in ihren lokalen Märkten vermarkten. Die Vorträge von Ian und Christoph
wurden sehr gut angenommen und haben die wichtigsten Vorteile der BVT-Technologie für
Erzeuger weltweit. "
Über Bee Vectoring Technologies International Inc.
BVT hat eine zum Patent angemeldete Biene-Vectoring-Technologie entwickelt und besitzt diese
harmlos nutzen Hummeln und Honigbienen als natürliche Liefermechanismen für eine Vielzahl von
pulverförmige Gemische aus organischen Verbindungen, die übliche Ernte hemmen oder bekämpfen
Krankheiten, während zur gleichen Zeit Pflanzenkraft und Produktivität erhöhen. Dieses einzigartige und
proprietärer Prozess ermöglicht eine gezielte Lieferung von Erntekontrollen mit dem einfachen Prozess der Biene  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben