Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Starke Zukunft für P7Sat1


Seite 1 von 360
Neuester Beitrag: 14.06.19 17:48
Eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 9.995
Neuester Beitrag: 14.06.19 17:48 von: HD-DAX Leser gesamt: 1.562.210
Forum: Börse   Leser heute: 515
Bewertet mit:
28


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 360  >  

89 Postings, 3275 Tage Salim R.Starke Zukunft für P7Sat1

 
  
    #1
28
21.12.10 10:40

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 

13396 Postings, 4497 Tage cv80Passt auch hier rein ...

 
  
    #2
21.12.10 10:47
http://www.ariva.de/ProsiebenSat_1_jetzt_zukaufen_WKN_777117_t323859
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

89 Postings, 3275 Tage Salim R.Prosieben Sat1 immer noch eine starke Marke

 
  
    #3
1
24.08.11 21:33

Prosieben Sat1 immer noch eine starke Marke

Durch  den enormen Markteinbruch, wo sämtliche Aktien gen Süden gingen, ist  die beste Chance für einen guten Kauf der Aktie P7S1.All diejenigen, die  einen Preiswerten Einstieg bei dieser Aktie verpasst hatten, haben  jetzt die Möglichkeit gut einzusteigen, da die Aktie 50% seines  Marktwertes verloren hat. Der Innere Wert des Unternehmens liegt  zwischen 25€ und 35€ pro Aktie. In Anbetracht dessen, dass das  Unternehmen ein gutes Management-Team unter Führung von Thomas Ebeling  hat, und dieses Jahr seine Schulden um 1,2 Milliarden Euro reduziert  hat, kann man von einer starken Zukunft des Unternemens ausgehen. die  Effezienz des Unternehmens Gewinne zu erzeugen, ist immer weiter  gestiegen. Den Restschulden in Höhe von 2,4 Milliarden kann das  Unternehmen im Jahr 2016 ohne Probleme begleichen, da es seine  Beteiligungen in Schweden mit guten Preisen veräußern kann. Dieses Jahr  war für mich ein schhönes Jahr mit P7S1, da ich fast 90% meines  Einsatzkapitals als Dividende zurück bekommen habe. Ich bin mir sicher,  dass jeder Investor mit der Aktie Freude haben wird, der günstig  einsteigt bzw. eigestiegen ist. Viel Erfolg bei Eure Investment wünscht  Euch www.gomcmoney.de, Salim Rafat

 

 

89 Postings, 3275 Tage Salim R.Ist jetzt alles im Eimer?

 
  
    #4
1
07.09.11 11:37

Ist jetzt alles im Eimer?

Als ich bei der  Aktie P7S1 einstieg, war die heißeste Phase der  welweiten Finanzkriese.  Es war die Zeit, wo jeder aus dem Markt mit  voller Geschwindigkeit  ausstieg. Allgemeine Psychologie der  Marktteilnehmer war auf dem  tiefsten Punkt. In den Medien kam eine  Hiopsbotschaft nachdem anderen.  Jedem, den ich erzählte jetzt ist die  Zeit Aktien zu kaufen, hat mich  so angeschaut als wäre ich von allen  guten Geitern verlassen.

Wie  ist Heute die Situation? In den  Medien lesen wir wieder Tag ein Tag  aus über die Schreckgespenster, welche das  Feuer der Hölle aus  Pripherie Staaten Richtung globaler Märkte  ausbreiten lassen. Was  geschieht? Jeder rennt weg und die Märkte stürzen  ab. Es herrschet  Angst und Unsicherheit. Das ist genau die Zeit und die  Chance der  Value-Investoren die guten Unternhemen (Aktien) zu  schnäppchen Preisen  zu kaufen, und dann wie Andre Kostolany es sagte,  sich für ein Paar  jahre schlafen legen. Natürlich muss man einigermaßen die Zukunft des  ausgewählten Unternehmens einschätzen können. 

Wie  sieht die  wirtschaftliche Situation in Deutschland in den nächsten Jahren aus?  Es  ist sehr Paradox: Seit wir die Finanz -u. Schuldenkriese  haben, geht  der Deutschen Wirtschaft erstaunlich gut. Während alle  anderen mit  massiven Problemen zu kämpfen haben, wächst die Wirschaft in   Deutschland Jahr für Jahr. Die Begründung ist einfach: Früher flossen   unmengen von den Spargroschen aller Deutschen in den Immobilienblasen   der Amerikaner, der Spanier, der Griechen, der Irländer usw. Es blieb   kein Investitionsgeld für Deutschland übrig. Während in Deutschland die  Löhne sanken, stiegen sie in den anderen Ländern. Deutschland war nach  China  der größte Kapitalexporteuer der Welt. Heute hat sich das Blatt  gedreht:  Die Banken können aus Angst die Spargelder der Deutschen nicht  im  Ausland investieren, sie sind gezwungen diese Summen jetzt in   Deutschland anzulegen. Es wird auch viel geld aus dem Ausland nach  Deutschland fliessen, weil das Land im Verhältnis zu den anderen  Ländern, als sicher gilt. Das wird dazu führen, dass die Menschen in   Deutschland Jobs finden. Die Gehälter werden steigen, und der   Binnenkonsum wird angekorbelt werden. Einfach aus gedrückt: Die Menschen   haben mehr Geld zum Ausgeben, was sie auch tun werden.

Der   Binnenkonsum stärkt die Nachfrage nach vielen Produkten. Das führt   wiederum die Unternehmen dazu ihre Werbeetats zu steigern, für mehr   Werbung und mehr Konsum. Nun wir wissen welche Fernseh-Unternehmen eine   starke Marktposition in Deutschland haben. Diese Fernsehsender werden  mit Sicherheit die Hauptprofiteure der Binnennachfrage sein.  Solche  guten Zustände dauern in der Regel 7 bis 10 Jahre in einem Land.  Es  werden natürlich zwischen durch mal Rückschläge auf dem Markt geben,   aber die Richtung wird nach Oben sein.

Hier zeigt sich wie die   Chancen für P7S1 stehen, und wie diese Unternehmen ihren wahren Wert   mit einem guten Management zu Freude der Aktionäre, steigern können. Ein   Value-Investor achtet auf die langfristigen Perspektiven des   Unternehmens und nicht auf Chart-Technischen Bewegungen des   Aktienkurses. Man darf sich einfach nicht erschrecken lassen, wenn der   Markt fällt, und man darf nicht plötzlich euphorisch werden, wenn der   Markt steigt.  www.gomcmoney.de wünscht Euch erfolgreiches Investieren   und großes Glück. Salim Rafat

 

870 Postings, 3130 Tage DerAngler@Salim R.

 
  
    #5
07.09.11 15:15
sehr qualitative und sehr gut durchdachte Beiträge ihrer seits. Kann mich ihnen nur anschließen.  

3162 Postings, 3378 Tage RefreshDenke mal das man bei P7S1 nicht Jahre lang schlaf

 
  
    #6
07.09.11 16:03
en  muss  

89 Postings, 3275 Tage Salim R.Warum sind die Märkte so nervös?

 
  
    #7
09.09.11 15:14

Warum sind die Märkte nervös?

Als 2009 die Finanzkrise ihren Tiefpunkt erreichte, war das Hauptargument der Marktteilnehmer die Bankenkrise in USA und Europa. Die Krise lief und lief aber irgendwann ab April 2009 begannen die Märkte langsam zu steigen. Der Markt legte immer weiter zu, während die Mehrheit immer noch auf Wiederkehr der Krise gewartet hat.

Das interessante und zu gleich das paradoxe an der ganzen Sache war, dass die Finanzkrise nicht vorbei war (Sie ist immer noch nicht vorbei), während alle für die Zukunft das schlimmste erwartet haben, stieg der Markt stetig. Die Hoffnungen für die Zukunft waren also trübe, und obwohl die Theorie besagt, dass an der Börse die Zukunft gehandelt wird, zeigte es sich eine Erholung des Marktes.

Ich fragte mich: Wie kann es sein, dass jeder die Zukunft pessimistisch betrachtet, und trotzdem gibt es Erholung? Das passt doch nicht zusammen!

Ich entwickelte die Meinung, dass an der Börse nicht die Zukunft, sondern die Sicherheit gehandelt wird, und wie wir alle wissen die Sicherheit ist sehr subjektiv. Während einige sich in einem Ort sicher fühlen, fühlen sich die anderen unsicher. Das Spiel geht so Lange weiter bis entweder alle verunsichert sind, oder alle sich komplett sicher fühlen.

Die Erholung der Märkte konnte ich nur damit begründen, dass die wirtschaftliche

(Konjunktur Maßnahmen) und fiskalpolitische Eingriffe (Finanzspritzen für die Banken),

langsam das Sicherheitsgefühl bei manchen Marktteilnehmern, zurück brachten. Dieses Gefühl der Sicherheit führte den Markt sehr langsam nach oben.

Erst 2010 merkten viele, die sich zurückgehalten hatten, dass sie die Einstiegschance  vollkommen verschlafen haben. Sie wurden auch anschließend vom Sicherheitsgefühl angesteckt, und so stiegen sie in den Markt ein.

Die Zukunft sah weiterhin 2010 sehr pessimistisch aus, die Finanzkrise tobte noch aus, die Schuldenkrise der Peripherie Staaten kam auf die Oberfläche, und wurde zu Diskussionsthema, und trotzdem legte der Markt stetig zu. Zwischen Mai und Oktober 2010 gab es so ein nervtötendes Hin und Her, bis der Dax in Dezember 7000er Marke erlangte. 

Man merkt, obwohl die Zukunft in jeder Hinsicht düster und schlecht aussah, stiegen die Sicherheitsgefühle weiter an. Wenn an den Börsen die Zukunft gehandelt würde, dann müsste doch auch der Markt unten vor sich herdümpeln.

Trotz schlechten Zukunftsaussichten für Griechenland und Co., die in den Medien ständig thematisiert wurden, stieg der Dax bis Juli 2011 auf 7500 Punkten (Champagner Stimmung). Auch ein anderer Beweis, dass die Zukunft nicht an der Börse gehandelt wird, sondern das allgemeine Sicherheitsgefühl.

Hier zeigt sich am deutlichsten, dass bis Juli 2011 die Marktteilnehmer sich sicher fühlten, obwohl mittlerweile jedes Kind über die Pleite Griechenlands und dessen Synergieeffekt auf andere Europäischen Südstaaten, bescheid wusste.

Das bis jetzt entstandene aber zittrige Sicherheitsgefühl wurde zu Nichte, als Anfang August 2011 sich die  Nachricht über Probleme der Societe´ General in der Öffentlichkeit ausbreitete.

Der Markt brach und sackte bis Anfang September auf 5200 Punkten ab.

Diese Reaktion des Marktes kann man auch so deuten: An der Börse wird grade die Vergangenheit gehandelt, weil für die Zukunft momentan das Sicherheitsgefühl nicht vorhanden ist.

Aber wodurch stärkt sich das subjektive Sicherheitsgefühl der Marktteilnehmer?

Wie wir es vorhin auch dargelegt haben: Der Hauptgrund des Sicherheitsgefühl bzw. Unsicherheitsgefühl an den Märkten, sind die politischen Entscheidungen. Wenn eine Entscheidung feststeht, dann kehrt in den Märkten das Sicherheitsgefühl zurück, wird dagegen monatelang rumdiskutiert, bleiben die Märkte auch nervös.

Zur Erinnerung: Anfang der Bankenkrise wurden politisch schnelle Entscheidungen getroffen (falsche oder richtige sei dahin gestellt) das brachte langsam das Sicherheitsgefühl zurück.

Wie ist es Heute?

Seit Monaten wird nur politisch taktiert und diskutiert ohne klaren Ergebnisse, und dem entsprechend verhalten sich auch die Märkte: Mal Hü mal Hop. Viele Grüße, www.gomcmoney.de  Salim Rafat

 

 

 

89 Postings, 3275 Tage Salim R.Durchhalten lohnt sich

 
  
    #8
13.09.11 10:56

Liebe ProSiebenSat1 Aktionäre,

lasst Euch von diesem schlechtem Marktumfeld nicht erschrecken. Das Unternehmen ist top. Mein Rat: Konzentriert Euch auf die Qualität des Unternehmens nicht auf allg. Marktsituation. Wie ich in meinem vorigen Beitrag erklärt habe:Die Markttorbulenzen begründen sich nur auf allgemeine Unsicherheiten. Es könnte ein Jahr so weiter gehen oder zwei Monaten, weiß niemand. Diese Unsicherheiten werden aber irgendwann mal verdaut sein, und die Märkte werden wieder steigen. Die Value-Investoren hier natürlich haben einen längerem Atem, wie ein durchtrainierter Marathonläufer, denn sie haben Ausdauer und Geduld. Mein Appell: Macht von diesem Ausdauer und Geduld viel gebrauch. Grüße, www.gomcmoney.de wünscht Euch innerliche Durchhaltekraft Salim Rafat

 

3162 Postings, 3378 Tage RefreshJA

 
  
    #9
14.09.11 14:06
Heute Abend wieder in Minus  

3162 Postings, 3378 Tage RefreshDieses hin und her geht ja schon einige

 
  
    #10
1
14.09.11 14:06
Zeit so  

596 Postings, 3560 Tage lehman08Kursziel für ProSiebenSat.1

 
  
    #11
14.09.11 14:08
Das ist jetzt bei der Aktie von ProSiebenSat.1 zu beachten!
Liebe Leser,

die Citigroup hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 von 25,00 auf 20,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Angesichts der Konjunkturrisiken dürften sich die Erlöse des Medienkonzerns 2012 und 2013 verhaltener entwickeln, erläutert Analyst Thomas Singlehurst in einer Branchenstudie.

Er habe deshalb seine Gewinnschätzungen reduziert. Unter den europäischen TV-Unternehmen biete ProSiebenSat.1 allerdings das beste Chance-/Risikoverhältnis. Gründe dafür seien die sichere strukturellen Stellung, die vergleichsweise robusten Konjunkturperspektiven und die recht niedrigen Markterwartungen. Daher zählten die Papiere zu den Sektor-"Top Picks".

Entgegen der Kaufempfehlung brach der Aktienkurs am Montag ein, konnte dann am Dienstag wieder zulegen. Wir würden mit einem Einstieg bei ProSiebenSat.1 noch warten bis sich klare Kaufsignale zeigen, denn erst über 14,00 Euro werden wieder klare Kaufsignale generiert.  

http://www.kursdiamanten.de/boersenbrief/aktien/...1-zu-beachten.html  

1580 Postings, 3130 Tage Mkhose@lehman08

 
  
    #12
1
14.09.11 16:10
Citygroup und all die Anderen rating Agenturen sind doch alles Griffelspitzer und schreiben groben Unfug. Natürlich fällt ein großteil der Lemminge darauf herein. Ich bleibe bei 25 Euro Kursziel (mindestens)!!  

620 Postings, 2883 Tage ZahnarztmannJo

 
  
    #13
14.09.11 17:38
Ich als CoBa Aktionär kann bei dieser grndiosen Entwicklung nur staunen und sage: DANKE für 5% Plus. So etwas kenne ich nach einem Tag einfach nicht!  

6312 Postings, 2865 Tage kieslyvon wegen heute abend im minus!

 
  
    #14
1
14.09.11 18:13
"so soll es sein, so soll sie steigen - so hab ich es mir gewünscht"  

3162 Postings, 3378 Tage Refreshkiesly

 
  
    #15
14.09.11 19:40
ist doch auch gut so.

Morgen den halt in minus  

6312 Postings, 2865 Tage kieslyneeee, bist de ver.....

 
  
    #16
14.09.11 20:21
laß blos so!
vieleicht war das heute die Umkehr in einen Aufwärtstrend.
Kein Fatalismus bitte. Gibts schon anderweitig genug !  

3162 Postings, 3378 Tage RefreshWünsch mir natürlich auch kein minus.

 
  
    #17
14.09.11 21:05
Donnerstag und Freitag wird es sich zeigen.  

6312 Postings, 2865 Tage kieslySag ich doch,

 
  
    #18
15.09.11 09:32
Aufwärtstrend !!!!  

133 Postings, 2844 Tage WettscheinEndlich

 
  
    #19
1
15.09.11 10:23

und heute hoffentlich über 14!

Habe alle COMMERZBANK Aktien verkauft und bin bei 12,20 hier rein.

 

Schaut gut aus.

 

596 Postings, 3560 Tage lehman08Kursziel

 
  
    #20
1
15.09.11 12:02
Nomura hat ProSiebenSat.1 auf "Buy" mit einem Kursziel von 19,00 Euro belassen. Das deutsche Werbegeschäft entwickle sich besser als gedacht, schrieb Analyst Matthew Walker in einer Studie vom Donnerstag. Das sei insbesondere angesichts des schwierigen Konjunkturumfeldes positiv. Am Ende könnten seine Gewinnschätzungen je Aktie für 2011 um bis zu zehn Prozent steigen.  

596 Postings, 3560 Tage lehman08Quotenrausch

 
  
    #21
15.09.11 12:36
http://www.wuv.de/nachrichten/medien/seltener_quotenrausch_bei_sat_1  

1580 Postings, 3130 Tage Mkhose@lehman08

 
  
    #22
1
15.09.11 13:05
Die ganzen sogenannten Ratingagenturen kannst Du alle vergesen.! Jede prognostiziert einen anderen Mist. Ich selber bleibe bei meinem vorläufigen Kursziel von 25 Euro ( mindestens) !!  

133 Postings, 2844 Tage WettscheinMal

 
  
    #23
16.09.11 13:50

schauen, wohin die Reise geht. Bin bis plus 20 Prozent knapp. Überlege, ob ich verkaufen soll, ober ob noch Luft nach oben ist

 

6312 Postings, 2865 Tage kieslyFür mich gibt es gibt 3 Szenarien,

 
  
    #24
16.09.11 14:36
-entweder sie fällt nochmal bis ca. 13,60 und dreht recht schnell wieder über 14 €
-oder         sie fällt nochmal unter 13,60 und bleibt dann bis 12 € im Abwärtstrend
-oder sie verweilt heute zwischen 14- 4,50€ + hat für nächste Woche gute Ausgangspos

Ich vermute mal Letzteres und erreichen nächste Woche die 15 €.

Was meint Ihr ?  

1580 Postings, 3130 Tage Mkhose@kielsy

 
  
    #25
16.09.11 15:28
Oder sie löst sich in Luft auf.! Dreimal darfst du noch raten...  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 360  >  
   Antwort einfügen - nach oben