Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Mobilität 2020 von Tesla bis Ballard BEV + H2


Seite 4 von 128
Neuester Beitrag: 20.10.19 11:57
Eröffnet am: 11.10.17 12:48 von: macumba Anzahl Beiträge: 4.19
Neuester Beitrag: 20.10.19 11:57 von: Air99 Leser gesamt: 763.897
Forum: Börse   Leser heute: 1.034
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 128  >  

344 Postings, 1418 Tage thedrJa man muss sich auf die herstellerangaben

 
  
    #76
1
13.10.17 11:26
verlassen ...

https://www.daimler.com/innovation/specials/iaa-2017/glc-fcell.html

soll keine Werbung sein! Derzeit ist für mich die bz eher im öffentlichen Nahverkehr und im schwerlasttransport serienreif entwickelt. Bei Automobilen wird sich mmn eine Kombination für längere reichweiten und die Batterie in der kurzstrecke durchsetzen. Aber das dauert natürlich noch  

Optionen

7304 Postings, 2768 Tage kleinviech2auf herstellerangaben verlassen ?

 
  
    #77
13.10.17 11:59
bei einem vorserienfahrzeug ? no comment.  

344 Postings, 1418 Tage thedr@kv2 Jeder sollte

 
  
    #78
13.10.17 12:39
seine Quellen kritisch hinterfragen. Du wolltest von mir eine Quelle für die 3 Minuten tankzeit. Du beziehst dich auf Wikipedia und einen Testbericht von ende 2015. akzeptiere ich!

Wie siehst du denn die Problematik, dass auf mittlere Sicht Batterien eher Mangelware bzw. sehr teuer sein könnten, da z.b. Lithium nicht in ausreichender Menge vorhanden ist?  

Optionen

7304 Postings, 2768 Tage kleinviech2lithium ist nicht das problem

 
  
    #79
13.10.17 13:22
materialien wie kobalt schon eher. das wurde aber schon mehrfach in epischer breite im hauptthread debattiert.  

3274 Postings, 3523 Tage macumbaTesla vs Bayern

 
  
    #80
13.10.17 13:32
von wegen Marktfürher - mit seiner Solarcity Pleite hat die Familie Musk dem Unternehmen Tesla ein schönes faules Ei ins Nest gelegt.
Schon in 2016 war Sonnen ein Anwärter für gute Alternativen im Strom Solar speicher Bereich und jetzt nehmen die Bayern Tesla bereits im Heimatland USA die Aufträge weg
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/...sla-/20452544.html

WARUM
weil sie besser sind.
Und genau dieses Schicksal droht Tesla auch im Bereich Fzg - Massenfertigung und Batterie-Akku-Speicher Technologie.
..
Schon im Juni wies ich darauf hin, dass Tesla (vll weil Musk soviel andere Baustellen vom Bohrer über Hyperloop bis zum Mars und SpacX) vergessen hat den Markt richtig zu sondieren und die kommenden Mitbewerber - sowohl Alte als auch neue Startups - zu beonachten und zu analysieren und sie haben versäumt ihre Mrd MK zum Kauf dieser neuen innovativen Techniken zu nutzen
DA war Facebook cleverer - sie haben wie Google - Mrd über Mrd - in neue Produkte Köpfe Technologien Statups gepumpt - WEIL sie nicht so überheblich waren anzunehemn, sie wären einmalig uneinholbar und unangreifbar . DAS war und ist Musks grösster Fehler - zu denken ER wäre das Maas aller Dinge seine Ideen und Meinung - UND gemäss aktueller Nachrichten Biographie und Stimmer hat das in 2017 zugenommen.
..
Daher denke ich wird Tesla früher oder später abgestraft und zwar mehr als es nötig gewesen wäre - weil sie den Fortschritt im Bereich Batterie Akku, aber vor allem anderer Technologien Rohstoffe Materialanwendungen , unterschätzt haben und zuviel zeit und Geld in die eigenen Gigafabriken verpulvert haben was in 2020 schon NULL Wert darstellen könnte.  

Optionen

3274 Postings, 3523 Tage macumbaTesla Sonnen Polytec Magna

 
  
    #81
1
13.10.17 16:23
Nachtrag - zur Übernahmephantasie sowie zusammenarbeit und Gerüchte über Tesla Produktion in Europa..

Langsam ist je dem letzten Aktienspekulatn klar, dass Tesla nur noch zum Erhöhen der Klickraten taugt und mit immer neuen Spekulationen über Zusammenarbeit mit Tesla Kurse von Firmen gehypt werden sollen, bei denen es ansonst an interessanten News mangelt.
Solange das noch funkioniert wird es auch genutzt - Wahrheitsgehalt darf man aber in solchen Schlagzeilen nicht erwarten.

Das erklärt auch, warum Tesla eben nicht (wie FB Google uco) mit realen Übernahmen brilliert . Die Gründe können vielfältig sein -
- sie wollen ihre Mrd nicht zum Kauf anderer Technologien Partner u. Ressourcen einsetzen
- sie halten sich für die beste grösste Firma und brauchen keine anderen
- sie bieten den Startups und vermeintlichen Partnern zuwenig Geld
- Vermeintliche Übernahmekandidaten haben kein Interesse mit und unter der Leitung von
 Tesla - Musk - zu arbeiten
- Verm. Übernahmek. wollen keine Tesla Aktien als Bezahlung da sie kein Vertrauen in die Wertbeständigkeit habe..
..
Gründe gibt es viele - wir wissen sie nur leider nicht. Aber wir sehen das Ergebnis - Gute Manager und Techniker verlassen Tesla und machen eigenen neue Projekte - Bereiche in denen Profit gemacht wird werden von anderen Anbietern abgedeckt - Kunden im Energiebereich wenden sich anderen Anbietern zu (billiger besser oder verlässlicher)
..
Ich sehe auch aufgrund der Erfahrungen , die Grohmann Gründer und Mitarbeiter nach der Übernahme durch Tesla gemacht haben, bei europäischen Unternehmen wenig Grund und Lust mit Tesla zusammenzuarbeiten. Verständlich auch wegen Teslas Verhalten gegenüber langjährigen Kunden (BMW usw) trotz bestehender gemeinsamen Entwicklung und Verträgen (ein Verhalten das auch durch Trump gerade ein sehr negatives Bild auf die Zuverlässigkeit amerikanischer Geschäftspartner und Verhandlungspartner wirft.
..
Da gerade alle anderen Autobauer beginnen ihre Mrd für den Auf und Ausbau der Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie einzusetzen, werden infragekommende Unternehmen (auch Magna Polytec usw) den Teufel tun und sich in eine Abhänigkeit mit Tesla zu begeben, wo sie mit ihren Produkten ja den gesamten zukünftigen Markt bedienen können.
Und hier spielt Tesla bald eine nur noch kleine Rolle im Vergleich zu den Mrd anderer Auto - LKW Busse u.a. Transportfzg-Unternhemen.
..
Und da kommt das nächste Problem für Tesla auf das ich schon lange hinweise - die alten Autobauer haben in allen Bereichen MEHR - mehr Geld - mehr Kontakte - mehr Erfahrung - mehr Wissen - schon jetzt mehr Modelle und Produkte (inkl LKW Busse usw..
..
Sie haben Tesla die Marketing und Kleinarbeit überlassen ..Wenn der Markt Renditereif ist, werden sie die Ernte einfahren - Aber keinen Tag früher.
.
Vorsprung hat Tesla schon jetzt nicht mehr - bzw Musk nur noch in Bereichen, die keiner braucht und keine Gewinne abwerfen...Borlöcher-Hyper-Loop-Mars Mission..  

Optionen

1280 Postings, 2104 Tage flappadapSonnen

 
  
    #82
13.10.17 16:26
Ja, deren Speicher sind super ... der steht auf meiner Liste für meine Solaranlage als speicher ganz Oben und ist m.E. am Besten.
Vor allem auch mit deren Grid/Cloud funktionalität und der dazugehörigen Strombörse.
Eine super Sache.
Allerdings muß ich noch bissl warten, Momentan rentiert sich das noch nicht genug.

Derweil "speichere" ich meine überschüssige Solarenergie erst mal weiter in "Ethereum" per Mining.  

1371 Postings, 1655 Tage PlugFlappadap: Sonnen E3DC Grid Cloud Ethernet!

 
  
    #83
2
13.10.17 18:35
na ja ganz oben und am besten, das ist relativ! Die Batterie ist ein Baustein, hinzu kommen Wechselrichter und die wichtige komplette digitale Vernetzung, so dass kein analoger Schrauberscheiss mehr nötig ist!

Es gibt da den Mecedes unter den PV Anlagen incl. Batterie, via Ethernet / Can-Bus incl. Wallbox vernetzung, ebenso Heizstab für Brauchwasser mit Ethernetanbindung und Wetterbericht via Web täglich eingespielt. Ich habe gerade eine Anlage bestellt, 9,9 KWp von E3DC mit 6,9 KW Notstromfähig  61% Eigenverbrauch hinzu kommen in einem Jahr  1 -2 E-Autos Nissan Leaf, die einzigen die bezüglich V2H und V2G etwas vorzuweisen haben. In Japan ist V2H und V2G bereits realisiert, V2H ist Eigenstromversorgung fürs Haus, max 2 KW pro Tag nötig da ist bei ca. 80 KW KFZ Speicher vergleichbar mit Schrittgeschwindigkeit, d.h. Lade / Entladezyklen für die Fahrzeugbatterie nahezu Null Last.  BMW kann das laut Vertrieb auch alles, hat das aber wegen Batteriegarantie nicht freigegeben, alles kaufmänischer Blödsinn, na ja Konsequenz BMW fliegt mit dem I3 als Fahrzeug zum Kauf raus. Es gibt übrigens erste Untersuchungen, V2H = Vehicle to Home also Verwendung des KFZ Batteriestromes für die Hausversorgung schont sogar die KFZ Batterie, di sonst zu 98% stillsteht!

Klar ist, wenn die ersten mit V2H in Europa auf den Markt kommen und das wird Nisssan mit dem Leaf sein, dann werden die privaten Solaris darauf abfahren wie Harray, weil sie den Eigenverbrauch der PV Anlagen auf TOP Niveau bringen können.

E3DC hat früher übrigens für VW Inverter entwickelt, wurde von einem im Norden beheimateten Gas / Stromversorger aufgekauft, eine AG mit ca. 10000 Mitarbeitern, also kein No Name.
E3DC hat in der Schweiz ca. 30% Markanteil und in Deutschland 20% von allen batteriegestützen PV Anwendungen!  Darüber redet kaum jemand, aber Sonnen, Tesla ..  was bieten die ausser Batterie .. und Börsen bla bla    E3DC bietet als Versorger integriertes Unternehmen das beste digtale Konzept das es momentan am Markt in Deutschland gibt!

So long, mir ist klar, da ist nicht jeder so tief drin, deswegen etwas OFF-TOPIC!



       

Optionen

632 Postings, 1459 Tage Sir ParetoNeues zum E-Truck von Bosch und Nikola

 
  
    #84
2
13.10.17 22:58
Neues zum Nikola Truck. Wenn da Bosch mit im Boot ist, steigt die Chance auf Erfolg massiv an. Die E-Achse von Bosch soll ja wirklich großartig sein.

http://www.ingenieur.de/Themen/Elektromobilitaet/...00-km-weit-fahren  

3274 Postings, 3523 Tage macumbaShell NelAsa und Linde und Bosch

 
  
    #85
1
13.10.17 23:42
ist ja nun wirklich nichts neues,dass o.g. Firmen bereits seit Jahren Mrd in die neuen Technologien stecken.
Im Gegensatz zu Tesla sind die Manager dieser Firmen so schlau und kaufen, sowie fördern junge und alte, bekannte und neue , billige und teure Technologien - weil sie eben nie im voraus wissen , wie sich Technologien entwickeln (Bosch zweifelt dass sich Batterie und Akku Produktion in Europa je lohnen wird und zögern solange eine deutliche Verbesserung der Speicherfähigkeit von Akkus und ladegeschwindikeit nicht erheblich verbessert - was aktuell keiner wissen kann).
Und shell steckt Mrd sowohl in Elektro aber auch in die Brennstoffzelle
Das ist vorausschauend und bereits lange bekannt - wird aber in vielen Foren und vielen Tesla Fans radikal gleugnet oder die H2 Technolgie im schlimmsten Licht dargestellt als wäre es ein 5 Jahre alte unbekannte und absolut nicht entwickelbare Technologie wäre...
http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1464285917301566
..
mit Internet könnte man es aber schon länger wissen und muss nicht immer news auf N TV oder Bloomberg nachplappern..DANN ist der Investitionszeitpunkt manchmal schon abgelaufen..aber weiss ich schon über unser schöne neue Börsenzukunft..

gute trades...gutes wochenende..
 

Optionen

3274 Postings, 3523 Tage macumbaTesla Whistleblower - 400 Mitarbeiter entlassen

 
  
    #86
1
14.10.17 12:11
so schliesst sich der Kreis
Während man unter der Woche noch interessante Einblicke in die Tesla Produktion Nevada durch einen Whistleblower lesen konnte , die bereits auf grössere Probleme schliessen liessen als von Tesla vorgegeben , scheint sich das alles durch die neue Nachricht - 400 MA entlassen - zu bestätigen.

Natürlich kann man auch den offiziellen Begründungen nicht glauben aber man kann seine Schlüsse daraus ziehen
Wenn nichts funktioniert, würde man dann gleich 400 leitende Angestellte entlassen weil
- Managment falsch war
-Mitarbeiterführung falsch war
-Produktionsorganisation falsch war
..
die Unfähigkeit im Produktionsablauf kann es ja nicht sein - dann würde man ja den kleinen Mann am Fleisband oder in der Produktion feuern, der schlechte Arbeit abliefert -
.
Managementfehler können es auch nicht sein weil
-Musk fällt ja alle wichtigen Entscheidungen selbst
- Es sind ja angeblich nur kleinere Probleme die schnell und leicht abzustellen sind
(also dann gibt es ja keinen Grund für Entlassungen
- Die Organisation und Strategie sind ja in Ordnung es liegt ja nur an den Leuten von
Panasonic die nicht schnell genug liefern können
(DANN müsste man doch bei Panasonic die Leute entlassen)
..
Wie immer stimmt NIX bei Tesla und für alle die logisch Denken können ist klar, dass hier weit grössere Probleme im Unternehmen verschwiegen werden - Das Ergebnis (260 Model 3) hat ja schon gezeigt dass die Zweifler an der Musk-Strategie (und seine Voraussagen Ziele wie immer man das nennen mag) mehr als Recht behalten haben , weil die Visionen und Versprechungen von Musk völliger Blödsinn waren und sind.
..
Mal sehen wer den Kurs nächste woche wieder mit neuen Kurszielen pushen will  - Wunsch und Wirklichkeit klaffen bei Musk immer mehr auseinander - Wie bei einem Erdbeben bleibt es lange rhig - Nur wenn die Spannung zu gross wird gibts halt einen richtig grossen Knall - und der wird bald die Tesla MK zerreissen.  

Optionen

4837 Postings, 5570 Tage naivusIch sehe das auch so

 
  
    #87
14.10.17 12:23
Hier klaffen Ankündigungen und Realität immer mehr auseinander.

Da sieht mir wie ein riesiges Schneeballsystem aus das Kurz vor dem abschmieren steht.

Wenn die Luft erstmal raus ist wird Tief durhgeatmet werden müssen  

Optionen

458 Postings, 758 Tage Unified FieldTesla Car Sounds

 
  
    #88
14.10.17 12:40

4 verschiedene Soundarten für Tesla Autos?
https://www.inverse.com/article/37383-elon-musk-tesla-car-sounds

was die Meldungen von heute Nacht betrifft, ist die Anzahl der Entlassungen mit ca. 700
hoch.  

3274 Postings, 3523 Tage macumbaTrotz alledem Vorsicht bei Shortinvest

 
  
    #89
1
14.10.17 13:49
die meisten hier wissen ja dass ich Tesla seit Juli meist erfolglos shorte. Erst seit ca 2 Wochen entwickelt sich das Shortinvest porisitv - ich habe aber noch einiges aufzuholen.

ABER
wer jetzt überlegt in Shorts einzusteigen, dem rate ich trotz aller Anzeichen noch auf ein endgültiges und nachhaltiges Shortsignal zu warten.
Im Augenblick deutet alles auf ein hin und her zwischen 335$ und 360$ - die Range ist vorbildlich eingehalten worden und der Kurs 5 oder 6x an der 357$ Marke abgeprallt.

Ob die Aktie nach Charttechnik funktioniert wage ich auch zu bezweifeln - wenn aber , dann ist erst beim Bruch der 330 $ oder besser 320$ Marke ein weiterer deutlicher Absturz wahrscheinlich. Wenn die Nachrichten Prognosen und vor allem die Q3 Zahlen so schlecht sind, wie die Produktionszahlen und andere News erwarten lasse, dann hat man als Shortinvestor glaube ich auch dann noch Chance an sehr hohe Gewinne in den kommenden Wochen. Ich rechne damit , dass der Aktienkurs DANN bis mind 180 $ durchgereicht wird.
..
Wünsche gute  Trades - heute Boxenabend in München - danach Golfturnier in tiefsten Bayern und am Sonntag abend ,nach dem Tatort schauen wir mal welche Renditechancen uns die kommende Woche so bringen wird.
Geniesst das geile Spätsommer-Wetter - meine Laune könnte grad nicht besser sein und ich wünsche euch allen ein ebenso erholsames und friedliches Weekend..
 

Optionen

187 Postings, 964 Tage capturDer Problem

 
  
    #90
14.10.17 18:42

3650 Postings, 1189 Tage KautschukEin Professor der sich

 
  
    #91
14.10.17 19:30
Antriebstechnik beschäftigt, sagt das der Reine E Antrieb absoluter Blödsinn ist und er überzeugt ist, das die Zukunft dem Wasserstoff gehört  

632 Postings, 1459 Tage Sir ParetoWas kostet Wasserstoffproduktion

 
  
    #92
2
14.10.17 23:23
NEL Vizepräsident über die aktuellen Möglichkeiten und Preise zur Wasserstoffproduktion und Betankung für heavy duty (Bus, LKW). Sehr interessant.

https://www.youtube.com/watch?v=Jl0HLQ9iiDk  

644 Postings, 876 Tage Toni Maroni11Hatten wir den Artikel hier schon?

 
  
    #93
1
15.10.17 08:30
Swatch subsidiary develops super lithium-ion battery :: Swiss Chamber of Commerce and Industry in Japan (SCCIJ)
Swatch subsidiary develops super lithium-ion battery :: Swiss Chamber of Commerce and Industry in Japan (SCCIJ)
The Swiss Chamber of Commerce and Industry in Japan (SCCIJ) aims to serve Swiss companies doing business in Japan and Japanese companies interested in dealing with Switzerland by offering practical services and organizing networking opportunities.
http://www.sccij.jp/news/overview/detail/article/...hium-ion-battery/
 

6316 Postings, 1500 Tage ubsb55Überall gibt

 
  
    #94
15.10.17 12:25
es wohl Initiativen und Forschung.

Ist leider auch Werbung dabei, aber die kann man ja mal überlesen.

http://www.finanzen.net/aktien/American_Manganese-Aktie  

Optionen

185 Postings, 3032 Tage MacGyver73Klage gegen Tesla

 
  
    #95
15.10.17 14:26
Hatte den Hinweis noch nicht im Forum gelesen:
Investoren klagen oder wollen klagen, weil sie den Eindruck haben, Tesla habe einen falschen Eindruck bezüglich der Model 3 -  Produktion erweckt.

P.S.: #91: "absoluter Blödsinn" sagt normalerweise kein Professor. Man weiss mit etwas Bildung und Fachwissen, dass es einen Markt gibt, auch wenn der Markt nicht jeden private Autobesitzer beinhaltet.
EQUITY ALERT: Rosen Law Firm Files Securities Class Action Lawsuit Against Tesla, Inc. – TSLA | Business Wire
EQUITY ALERT: Rosen Law Firm Files Securities Class Action Lawsuit Against Tesla, Inc. – TSLA | Business Wire
Rosen Law Firm Representing Tesla, Inc. Shareholders in Securities Class Action Lawsuit Seeking to Recover Investor Losses - TSLA
http://www.businesswire.com/news/home/...en-Law-Firm-Files-Securities
 

3274 Postings, 3523 Tage macumbaTesla weiterhin mit Scheuklappen

 
  
    #96
16.10.17 10:24
ins nächste Quartal
Alles was man bei jedem anderen Unternehmen - zurecht - bemängeln und mit Kursabschlägen beantworten würde, wird bei Teslas Gemeinde entweder als kleines Problem als normal oder am Besten gleich geleugnet.
Wie lange diese Phase noch andauern wird,kann keiner sagen - wie Bitcoins zeigen, ist anscheinend genügend "DummesGeld" (ein fester Begriff in Wirtschaftsanaylsen) unterwegs , dass sich mit vorliebe in bereits weit voraus gelaufene Werte und Spekulationsblasen begibt.

Das Anzeichen ist meist, dass nicht in einee neue Entwicklung mit Aussicht auf WErtsteigerung invesiert wird (dazu müsste man ja forschen lesen und selbst recherchieren wo unterbewertete Werte schlummern oder neue Wachstumsmärkte entstehen können), sondern in WErte Aktien Immobilion oder andere Märkte, die bereits den grössten Ansteig längst hinter sich haben und durch Medien nochmals in den Fokus dieser Investoren gelangen (meist Kleininvestoren).

Dadurch entsteht nach jahre-oder monatelangem Anstieg in der Regel nochmal ein steiler Hype der sowohl die Phantasie der Anleger die Aufmerksamkeit der Medien und durch ein gesteuertes Pushen der Investoren,die früh in diesen Märkten investiert waren, nochmals ein vermeintlicher Pick entsteht.
Wie bei jedem Höhepunkt ist an dieser Stelle die Wahrscheinlichkeit eines aprupten Ende des Ansteigens nicht mehr weit. (deswegen heisste es ja Höhepunkt)

UND wie bei den meisten Höhepunkten weiss man meist nie wann sie erreicht sind..;)
daher ist die Überraschung dann sehr gross.
Bei Tesla ist dieses Ereignis entweder schon hinter uns -und wird nur noch künstlich durch MorganStanley News am Leben gehalten um noch so viel so teuer wie möglich an die abgeben zu können , die jetzt noch an ein weiteres Renditehoch hoffen - oder es wird nochmal ein (absolut irrationales) Ausbruch kommen, der dann alle naheliegenden Shorts zum platzen bringt , bevor dann der grosse Abverkauf startet.
deshalb
weiterhin
Vorsichtig - es gibt nichts was es nicht gibt -  

Optionen

3274 Postings, 3523 Tage macumbaAnstatt von themachine billige Pressen

 
  
    #97
16.10.17 11:26
mal sehen ob die Tesla Investoren zufrieden sind, wenn Teslas Antwort auf 10 Mrd Investmentgelder ein paar Blech Pressen sind.
Da gibts hier in Bayern an jeder Ecke Mittelständler mit hochwertigeren Maschinenparks und Computergesteuerten Fertigungsabläufen..

Aber na ja jeder ist mit dem Zufrieden was er für fortschrittlich und excellent hält...Im tiefsten Nevada mögen diese Dachrinnen Blechstanzmaschinen ja imponieren..hier bringen sie nur ein müdes Lächeln

Aber Charismatiker sind ja schon immer gut darin gewesen Luft zu verkaufen und wenn der Spruch -der verkauft auch einem Eskimo noch einen Kühlschrank-auf jemand zutrifft - dann auch ElonMusk  

Optionen

1374 Postings, 2848 Tage sven60macumba...ref. Tesla

 
  
    #98
16.10.17 12:01
da gebe ich Dir total Recht......Bei Tesla könnten alle positiven News (Ankündigungen, Tweeds...etc.) irgendwann auch voll nach hinten los gehen. Das beginnt bei SolarCity und deren Entwicklung bishin zu Model 3 = wann und in welchen Mengen und profitabel ? Zudem der Konkurenzdruck (viele neue eModelle ab 2018), die Ladeinfrastruktur (Kosten) und last but not least die Gigafactory (Kobalr, Lithium-Zulieferung u.v.a.): Ankündigungen von eLKW, Wohnmobil, SUVu.a. = alles reine Zukunftsmusik und weit weg von der Massenproduktion. Da kommt immer mehr die Brennstoffzelle und H2 ins Gespräch.....Warum verlassen so viele Top-Leute (definiert nach deren Position) das Unternehmen ? Und: es werden noch Mrd $ gebraucht, a) für den Aufbau des Unternehmens (Produktion Moidel 3 und Gigafactory) und b) wenn man die Lieferantenkredite sieht und die Verbindlichkeiten. Selbst dann sind US $ 4 Mrd auf der Bank ganz schnell weg = zudem auch manche Tilgung von Anleihen in den kommenden 2 Jahren. Das wird alles sehr eng. Anders ausgedrückt: eine Ballard ist eher bei 10,20,30 als eine Tesla bei 400 - 500 (bzw. umgekehrt......350.....300....250...200....150......well, we all guess....)  

Optionen

3624 Postings, 773 Tage Air99Die Börse kann irrational sein

 
  
    #99
1
16.10.17 12:08
Tesla setzt einzig und allein auf die Batterie. Dies ist die Grundlage meiner generell skeptischen Einschätzung des Unternehmens, da die Brennstoffzelle durch permanente Optimierung und auch die Art und Weise, wie Wasserstoff (vor allem „grüner“) gewonnen, gespeichert und auch verfügbar sein wird (H2-Tankstellennetz), eine große Konkurrenz und Ergänzung zur Batterie darstellt. Zudem lässt sich die Brennstoffzelle gerade bei Pkw als Range-Extender einsetzen. Die Akkus werden zwar auch immer besser (Energiedichte, Kapazität) und günstiger, aber es bleiben die Abhängigkeiten von wichtigen Rohstoffen (z. B. Kobalt, Lithium) sowie der lange Ladevorgang. Hinzu kommt die Entsorgungsproblematik der Akkumulatoren (Sondermüll) und auch deren Lebensdauer sowie externe Einflussfaktoren (Temperaturschwankungen, stromintensive Nebenaggregate).

Die reine Batterielösung hat meines Erachtens viele Fragezeichen. Andere Hersteller werden das Tesla-Angebot mit eigenen Elektrofahrzeugen sowie Hybridvarianten (Brennstoffzelle) kontern. Der First-Mover-Vorteil

von Musk ist zeitlich begrenzt.

https://www.hzwei.info/blog/2017/10/16/...oerse-kann-irrational-sein/  

Optionen

3274 Postings, 3523 Tage macumbaDie Jahre 2020 bis 2030 werden für Wasserstoff

 
  
    #100
16.10.17 12:34
https://www.hzwei.info/blog/2017/10/16/...-profitabilitaet/#more-4051

passt gut in meine 0-7% Mobiliäts und Brennstoffzellen-Ausrichtung was hier steht.
Der Hzwei blog ist seit Jahren ein guter Indikator was in der Branche so passiert und bringt immer wieder gute aktuelle Info zu Aufträgen und Events sowie Strategien von Ländern wie Japan Korea oder China.

Wenn ein unwichtiger blogger wie ich das schreibt lachen noch alle drüber (siehe Juli August)  - Aber mir solls Recht sein wenn sie alle anfangen im August 2018 zu investieren wenn alle Werte 200% höher stehen - DANN kann ich beginnen Anteile abzubauen,,;)  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 128  >  
   Antwort einfügen - nach oben