Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Societa Sportiva Lazio - der neue Thread


Seite 1 von 51
Neuester Beitrag: 18.12.18 17:31
Eröffnet am: 04.11.16 06:29 von: atitlan Anzahl Beiträge: 2.257
Neuester Beitrag: 18.12.18 17:31 von: halbgottt Leser gesamt: 138.578
Forum: Börse   Leser heute: 46
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 51  >  

4911 Postings, 5118 Tage atitlanSocieta Sportiva Lazio - der neue Thread

 
  
    #1
4
04.11.16 06:29
obwohl es bereits ein alter thread zu dieser Aktie gab, wurde die damals auch Borussia Dortmund zugeordnet. Verständlicherweise hat nicht jeder der Dortmund Anlegern (ich gehöre auch immer noch dazu) sich darüber gefreut.
Und meinerseits fühlte ich mich deswegen stetig beschwert in dieser alte thread zu posten.
Von daher nun ein zweiter Thread..

Immerhin ist bei der Verein seitdem Bozkachi 2010 der erste thread eröffnet hatte, einiges passiert, hat der Fußball generell einen enormen Boom erlebt, und sind von daher die Unternehmenswerte der wichtigsten Vereine in die Höhe geschossen (sehe Bewertungen von KPMG und Forbes).

Auch einem Borussia Dortmund der im Sommer von 2010 (auch damals fast schuldenfrei) an der Börse noch Zeitweise für etwa 50 Mio. Euro (!!) zu haben war, hat nun bereits ein Marktkapitalisierung von 500 Mio. Tendenz weiter steigend.

Grundsätzlich sehe ich die Lazio Roma derzeit ählich aufgestellt wie damals der BVB.  Übrigens auch qua ähnlich niedrige Verschuldung wie damals der BVB.

Aber die ertragslage bei Erfolg in Europa ist heute völlig anders als damals und die Lazio hat derzeit einem Kaderwert wovon der BVB 2010 noch traumen konnte.. somit auch bereits gewaltiger stillen reserven.

Trotzdem ist Lazio an der Börse schlappe 33 Mio. euro wert.
Zum Beispiel ist das nicht mal der Transferwert von einige individuellen Spieler im Kader!
Für meine Begriffe gibt es bzg. Lazio  ein fast unvorstellbarer Abweichung von übliche Bewertungen (Forbes/KPMG sowi Börse) von Vereine aus den wichtigen Fußballänder.
Darüber später mehr.
In mein erster Beitrag will ich es hier vorerst bei belassen.. hauptsache der thread ist geöffnet.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
1232 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 51  >  

7989 Postings, 2879 Tage halbgotttSchulden

 
  
    #1234
12.12.18 23:29
46 Mio Finanzschulden
38 Mio Steuerschulden (bei diesen Schulden verändert sich die Zinsbelastung nicht)

die Steuerschuld lag ursprünglich bei 170 Mio  

91 Postings, 652 Tage bruthoDanke aber was

 
  
    #1235
12.12.18 23:36
Meinst du mit " die Steuerschulden lagen ursprünglich bei 170mio" ?
Wurden die getilgt oder nachgelassen?
 

7989 Postings, 2879 Tage halbgotttbrutho

 
  
    #1236
1
13.12.18 12:50
von den 170 Mio Steuerschulden wurden 30 Mio erlassen und Lazio hatte eine Steuerschuld von 140 Mio abzutragen. Man hat also aus eigener Kraft, ohne fremde Hilfe und ohne Kapitalerhöhungen 100 Mio abgebaut. Die damalige Einigung mit den Finanzämtern war denkbar knapp man stand kurz vor der Insolvenz. Daß Lazio in diesem Maße gesunden konnte, ist insbesondere wenn man die italienischen Verhältnisse bedenkt, ein Wunder.

Beim BVB gab es ja eine ähnliche Situation, die hatten aber durch die strahlende Marke, eigenes Stadion, damit verbundene Zuschauerauslastung, ganz andere Voraussetzungen. Zudem riesiges Glück mit Klopp, der fast zum HSV gegangen wäre, dort aber nicht genommen wurde, weil er mit seinem Dreitagebart nicht zu einem Weltverein wie dem HSV passen würde. BVB hat auch etliche Kapitalerhöhungen durchgeführt, was das Unternehmen zwar weiter gefestigt hat, aber eben auch den Kurs verwässern musste.

Die Story von Lazio wird insbesondere in Italien von vielen nicht begriffen. Lotito gilt als der meistgehasste Präsident in Italien, ohne Personenschutz geht der nicht mehr aus dem Haus. Die Fans finden zum kotzen, daß er alles den finanziellen Dingen unterordnet und bei sportl. Dingen kein einziges Mal ein Risiko eingehen will. Dafür gibt es jahrelang etliche Beispiele. Jetzt zuletzt in der Sommer Transferperiode ist es eben nicht nur die viel diskutierte Milinkovic Personalie, sondern wieder mal viele grundsätzliche Dinge. Zum Beispiel sollte ein neuer Stürmer hinter Ciro Immobile etabliert werden, Caicedo hätte den Ansprüchen nicht genügt. Caicedo wurde für 2,5 Mio gekauft und hatte in seiner ersten Saison nichts gerissen, er saß überwiegend auf der Bank. Mit seinem potentiellen Nachfolger war man sich längst einig, die Bedingung war aber, daß erst Caicedo verkauft werden müsse, bevor man einen Nachfolger kauft.

Könnte man denken, bei den zuletzt gezahlten 2,5 Mio wäre das sowieso kein Problem, man könnte Caicedo ansonsten auch verleihen. Es gab massenhaft Interessenten für Caicedo, ich hatte im Sommer zig Quellen dazu gelesen. Lazio wollte aber auf keinen Fall verleihen und bei der Ablöseforderung blieben sie auch stur, sie verlangten 6 Mio Ablöse, also mehr als das Doppelte, was man ein Jahr vorher gezahlt hatte.

Jetzt stellen wir uns mal vor, BVB hätte das Gleiche bei Subotic, Durm, Bartra, Sahin, Schürrle usw. veranstaltet, dort hätte kein Umbruch stattfinden können..

Lotito sieht den Lazio Kaderwert bei 600 Mio !!!!

Wenn irgendwer nicht zahlt, was verlangt wird, platzt ganz grundsätzlich der Deal. Konkret verlangt Lazio pi mal Daumen jedes Mal das Doppelte vom bei Transfermarkt angegeben Wert. Zur Not wechseln die Spieler ablösefrei, wer bockt, streikt, Mätzchen macht, landet sofort auf der Tribüne. Wer bei den absurd niedrigen Gagen eine höhere Gage haben will, muss natürlich erst mal verlängern.

Bei dem ganzen Theater rund um Milinkovic dachten viele, Lotito spinnt, er könne doch nicht ernsthaft 150 Mio verlangen für einen Spieler, der nie CL oder  Nationalmannschaft spielte und gerade mal eine Saison einen guten Lauf hatte. Niemand würde sich leisten können, die sehr sehr guten Angebote weit über dem Marktwert abzulehnen, Lotito würde sicherlich bluffen. Dann kamen die Bilanzzahlen und Gazetta dello sport hat folgendes dazu geschrieben:

https://www.gazzetta.it/Calcio/Serie-A/Lazio/...ic-300590523014.shtml

wenn Milinkovic die ganze Saison schlecht spielen würde, wenn man die EL verpasst oder was auch immer: Lotito würde weiterhin absurde Höchstpreise verlangen, ob für Ersatzspieler oder Topspieler, keine Ausnahme. Warum? weil er es sich leisten könne, die Bilanz wäre sehr überzeugend. In 14 Jahren hat man 11 mal schwarze Zahlen geschrieben, die 37 Mio Nettogewinn sind der höchste Gewinn aller Zeiten in Europa für einen Euro League Verein, das riesige Wachstum wurde ohne Kapitalerhöhungen oder besondere sportl. Erfolge möglich, man spielte vor 11 Jahren das letzte Mal Champions League.

Lies den oben verlinkten  Artikel, einfach bei google translate eingeben, es lohnt sich!
 

91 Postings, 652 Tage bruthoDanke

 
  
    #1237
13.12.18 15:57
Für die ausführliche Antwort  

456 Postings, 1731 Tage cally1984@ Halbgott

 
  
    #1238
13.12.18 20:52
Du hast glaube ich in der Vergangenheit des öfteren geschrieben, dass du das Kursziel bei 3 EUR siehst...

Innerhalb welchen Zeitraums denkst du denn, das dieses Kursziel erreicht wird?  

223 Postings, 601 Tage wassolldasdennFinancial Fairplay

 
  
    #1239
14.12.18 14:01
https://www.sport1.de/internationaler-fussball/...waehrung-ausgesetzt

Milan also bis 2021 auf Bewährung.
Sorry, liebe UEFA, aber das ist doch ein Witz mit Anlauf. Durch ein eklatantes Minus in der Transferbilanz von wahnwitzigen 255 Mio. Euro hat man sich in den vergangenen Jahren einen sehr klaren Wettbewerbsvorteil gegenüber der anderen Teams in Europa und in der Serie A in  nicht erlaubter Weise "erkauft". Und nun also eine "Strafe" in Höhe von 12 Mio. Euro und 3 Jahre auf Bewährung? Wollte man das FFP mit aller Macht durchsetzen, sollten bei solchen Verstößen mal wirkliche Strafen auch gegen den Widerstand des CAS durchgesetzt werden und bei solch schweren Vergehen auch mal ein Zwangsabstieg verhängt werden. Zu drastisch? Ich denke nicht, denn hier werden Vereine, die solide wirtschaften doch doppelt bestraft, obwohl die Regularien doch relativ klar sind. Absolut lächerlich. Hat wahrscheinlich Infantino wieder seine korrupten Finger im Spiel. So bleibt FFP ein stumpfes Schwert im Kampf gegen finanzielles Ungleichgewicht im europäischen Fußball.
Würde mir tatsächlich einen abfreuen, wenn Milan die nächsten 3 Jahre jedes verdammte Mal so richtig dreckig auf Rang 7 landen würde, aber das ist dann eher Wunschdenken. Durch das peinliche Ausscheiden gestern haben sie nun auch noch den Vorteil in der Liga, nicht mehr international zu spielen und sind daher in der klar besten Ausgangsposition für Rang 4. Aber was die nächste Saison mit ihrem Rumpelfußball in der Champions League wollen? Keine Ahnung. In jedem Fall fiele denen dann die Doppelbelastung nach den sechs Gruppenspielen wieder recht schnell weg ;) Durch das Ausscheiden von Milan dürften sich für Lazio die EL-Einnahmen aus dem Marketpool zumindest leicht erhöhen, aber das ist wohl eher zu vernachlässigen und dürfte erst spürbar werden, wenn man richtig weit kommen sollte. Andererseits kommen nun ja noch Napoli und Inter als Gruppendritte der CL dazu.
Zur Kursentwicklung: Extrem wenig Volumen die letzten Tage, der Kurs hält sich sehr konstant. Im derzeitigen Marktumfeld muss man damit wohl zufrieden sein. Hätte mir aber dennoch gewünscht, dass man vielleicht noch mal die 1,50 Euro vor dem Jahreswechsel angreift. Nun ja, man wird sehen. Jetzt erst mal am Montag bei Atalanta Unentschieden spielen, liegt ja scheinbar gerade im Trend. Gegen Cagliari, Bologna und Turin sollte dann aber auch mal wieder etwas mehr rumkommen, damit man im Schneckenrennen um die internationalen Plätze nicht noch in eine schlechte Ausgangsposition gerät. So vier oder fünf Punkte Vorsprung auf Rang 7 dürften es zum Ende der Hinrunde dann schon sein, denn zum Jahresbeginn warten dann ja wieder Napoli & Juve.  

33 Postings, 1910 Tage Mascht28...bin nicht mehr überzeugt

 
  
    #1240
1
17.12.18 12:12
Hab jetzt doch ein paar Spiele gesehen, insgesamt eher enttäuschend, letzte Saison waren sie viel besser. SMS auch sehr begrenzt - wird seinem Marktwert sicher nicht zuträglich sein. ...wär er doch verkauft worden, hätte an der Performance wohl nicht so viel geändert. Möglicherweise wäre dann der Kurs etwas höher. Entwicklung passt schon zum sportlichen Abschneiden. Wundert mich eh, dass sie mit dem Fussball immer noch so weit vorne sind.

Mal sehen wie's in der EL weitergeht, mit Losglück viell eine Runde weiter, aber viel mehr wohl nicht.

Heute werden sie von Bergamo eine auf die Mütze bekommen. Die spielen guten Fussball.

Halbgott wird dann wieder sagen, sie steigt dann nach Niederlagen eh wieder, aber von der heurigen Saison erwarte ich mir ehrlich gesagt nicht allzu viel. Ich hoffe nur, dass die EL gehalten werden kann, an CL ist nach den derzeitgen Leistungen erst mal sicher nicht zu denken.  

223 Postings, 601 Tage wassolldasdennEuropa League

 
  
    #1241
17.12.18 13:34

223 Postings, 601 Tage wassolldasdennSorry, zu früh gesendet

 
  
    #1242
17.12.18 13:37
Schon ziemliches Lospech heute für Lazio: nachdem man im Coppa noch Dusel hatte und dem Drittligisten Novara zugelost worden ist, geht es in der Europa League im 16tel-Finale gegen den mehrfachen EL-Sieger Sevilla. Hätte da übrigens auch Chelsea oder Arsenal sein können, von daher nun ja , auch wenn diese Aufgabe freilich extrem schwer ist. Aber zumindest wäre ein Ausscheiden gegen diesen Gegner keine Blamage. Und reizvoll ist diese Aufgabe ja allemal, vielleicht kommen da mal ein paar Zuschauer mehr zum Heimspiel.
@Mascht28: welche zwei Teams sind derzeit in der Serie A besser und konstanter, sodass sie sich noch vor Lazio schieben könnten?  

33 Postings, 1910 Tage Mascht28@wassolldasde.

 
  
    #1243
17.12.18 13:56
Hmm - das gegen Sev wird wohl mit ziemlicher Sicherheit nix werden - spielen gerade bärenstark in ihrer Liga!

..nun ja, bis Rang 12 haben sie nur 4 Punkte Vorsprung!

Die Roma wird sicherlich noch besser werden, hat man ja gestern schon gesehen!

Die ersten 3 sind m. E außer Reichweite! Milan schätz ich etwas besser ein, dafür Rom bei mehr Konstanz deutlich stärker.

Bergamo, Turin, Floranz evtl. noch Genua - können alle sicher noch gefährlich werden.

Natürlich hast du mit der Konstanz der Konkurrenz derzeit recht!

Bin schon auf das heutige Spiel gespannt!

Außerdem ist es nicht so, dass ich als Aktienbesitzer nicht auch Lazio gerne siegen sehen würde ;-)

 

223 Postings, 601 Tage wassolldasdennAS Rom

 
  
    #1244
17.12.18 17:58
fand ich gestern nicht wirklich überzeugend, die könnten noch ein echtes Torwartproblem bekommen. Und durch die Auslosung heute kann es gut sein, dass die wieder recht lange in der Champions League beschäftigt sein werden.

Wenn ich mir die letzten Resultate in der Serie A so anschaue, einen echten Lauf hat da momentan Keiner, das gleicht eher einem Schneckenrennen, was Lazio in der jetzigen Phase natürlich hilft:

Lazio NSUUUU?
Milan SSNUSU?
Roma UUSNUUS
Atalanta SSSNNS?
Sampdoria NNNUSUS
Florenz UUUUNUS
Turin USNUSUN

Sollte Lazio heute in Bergamo verlieren, ich gehe zwar eher von einem Remis aus, aber nehmen wir dennoch mal eine Niederlage an, dann stünde man ja dennoch weiterhin auf Rang 5, gleichwohl hätte sich der Vorsprung auf Rang 7 auf einen Punkt reduziert. Schaue ich mir aber dann wiederum die nächsten Gegner an, so finde ich die Ausgangsposition für Lazio gar nicht so schlecht:

Lazio: Cagliari/Bologna/Turin
Milan: Florenz/Frosinone/SPAL
Roma: Juve/Sassuolo/Parma
Atalanta: Genua/Juve/Sassuolo
Sampdoria: Empoli/Chievo/Juve
Florenz: Milan/Parma/Genua
Turin: Sassuolo/Empoli/Lazio

Freilich sollte da dann aus Lazio-Sicht die Punkteausbeute deutlich besser sein als die letzten Wochen. Aber sollte es tatsächlich so mäßig weiterlaufen, ist es dennoch extrem unwahrscheinlich, dass man am Ende der Hinrunde abgeschlagen auf Rang 12 stehen würde. Es ist zum Beispiel eher nicht davon auszugehen, dass die Roma die Spiele gegen Juve, Sassuolo & Parma allesamt gewinnen wird.
Was die Champions League anbelangt bin ich ebenfalls skeptisch, aber bezüglich Europa League bin ich sehr zuversichtlich, es könnte am Ende ja sogar Rang 7 reichen. Fivethirtyeight hingegen sieht Lazio übrigens weiterhin mit 31%iger Wahrscheinlichkeit auf Rang 4, sogar noch knapp vor Milan: 
https://projects.fivethirtyeight.com/soccer-predictions/serie-a/
Ausgeschlossen ist eine CL-Qualifikation also sicher nicht. Es ist sehr vieles möglich diese Saison, nimmt man die jeweiligen Kaderwerte als alleinigen Maßstab, wäre Platz 6 am Ende die logischste Platzierung. Was für mich persönlich absolut in Ordnung wäre.  

456 Postings, 1731 Tage cally1984EL nicht gefährdet?

 
  
    #1245
17.12.18 22:48
Vorab, ich bin ja auch zumindest niedrig investiert. Aber was da aktuell auf dem Platz gespielt wird hat vielleicht deutsches Zweitliganiveau. Absolut erschreckend. Da stimmt überhaupt nichts mehr. Und wenn das so weiter geht, wird man im Niemandsland der Tabelle versinken.
Ich bin mal gespannt wielange Inzaghi noch ruhig arbeiten darf.

Und noch zwei Worte zu SMS: Aroganter Möchtegernweltstar.

Die Verlust werde ich dann wohl in den nächsten Jahren aussitzen.

EL-Aus imo zu 95 % fix. Quali zur EL Imo sehr ungewiss. Und Stille Reserven in Bezug aus SMS innerhalb von 6 Monaten um 100 Mio. gesunken.

Na dann Merry Christmas  

456 Postings, 1731 Tage cally1984@ Halbgott

 
  
    #1246
17.12.18 22:53
Wie sieht es aus mit der Frage zum Kursziel? Keine Antwort?

Und nochwas: Wieso setzt du dich eigentlich mehr mit dem CL-Gegner des BVB auseinander als mit dem Los von Lazio? Wo du doch garnicht beim BVB, sondern fett in Lazio investiert bist.  
Bei Tottenham heißt es sofort, dass es der zweitschwerste Gegner ist... Wie siehst du denn das Los von Lazio? Machbar, oder?  

7989 Postings, 2879 Tage halbgotttKursziel

 
  
    #1247
17.12.18 23:46
liegt bei 3 Euro unter der Bedingung, daß man sich erneut für die EL qualifiziert. Daran hat sich rein gar nichts geändert und wird es auch nicht.
Momentan haben sich die Chancen für eine erneute EL Qualifikation zwar verschlechtert, aber wie wassolldasdenn richtig dargestellt hat, die kommenden Gegner der Konkurrenz hinter Lazio sind auch nicht ohne: As Rom, Atalanta und Sampdoria müssen noch gegen Juve ran

EL Auslosung wird deshalb nicht weiter thematisiert, weil es nicht ansatzweise so wichtig wie CL Auslosung ist und weil BVB bereits eine Börsenkapitalisierung von 960 Mio hatte, für mehr als eine Milliarde wäre aber ein Weiterkommen quasi Pflicht, sehr im Gegensatz zu Lazio. Die hatten gar keine Börsenkapitalisierung die auch nur annähernd einer fairen Bewertung entsprach, nichts war und ist da Pflicht.

Ob nun der Wert von SMS um 100 Mio gesunken ist, obwohl TM ihn nur mit 90 Mio bewertet und CIES deutlich darunter sei dahingestellt. Ich habe auf die postings von cally1984 nicht geantwortet, weil es eh immer die gleichen Provokationen sind, das bringt so nichts

Daß der Sponsoringvertrag mit MaratonBet nun doch bis zum Saisonende laufen soll, ist mehr wert als ein Weiterkommen in der EL, das kam für ich erst mal überraschend, ist aber noch etwas spekulativ. Auch das überraschend gute Abschneiden von West Ham mit Felipe Anderson in der Premier League könnte wg. der Bonuszahlungen relevant werden. Anderson stand in jeder Startformation und schoss die meisten Tore, West Ham steht gerade mal 2 Pünktchen hinter Man.Utd.

Mal sehen wie es für Lazio in der Rückrunde läuft, wenn man da deutlich weniger Spiele als in der Hinrunde hat.

eine Börsenkapitalisierung von 80 Mio ist eh schwachsinnig, dabei ist es egal ob man EL oder CL oder gar nichts spielt. 80 Mio wäre in der zweiten Liga gerechtfertigt. es ist auch völlig egal, um wie viel der Kader abgewertet werden könnte, Lazio wird klar unter dem Liquidationswert gehandelt.

und noch mal zum Kursziel, wenn dieses erst in drei Jahren erreicht werden würde, hätte man +100% in drei Jahren. Wäre das ärgerlich?

Bei der BVB Aktie lief es ewig lang total suboptimal. In der Horrorsaison lief in der Bundesliga nichts zusammen. Hat irgendwer besser performt als die BVB Aktie selber? es wäre die totale Ausnahme, die meisten Foristen hatten ehr schlechter performt.

Hier stellt sich die Frage, ob die Lazio Aktie wirklich deutlich zurückkommt und sich von daher irgenwelche Tradingaktivitäten lohnen könnten.

Nach meinen Erfahrungen mit der BVB Aktie (hatte die Performace von 2 bis 7 komplett mitnehmen können, d.h. mein sechstelliges Depot konnte sich mehr als verdreifachen), werde ich ganz andere Schlüsse daraus ziehen: Zwar ist es sehr gut gelaufen, wenn ich aber seit dem ersten All In bis zum letzten Verkauf rein gar nichts getradet hätte, wäre es nicht wirklich schlechter gelaufen. Die vielen, vielen Trades waren aber schon ein ziemlicher Zeitaufwand, den hätte man sich einfach schenken können.

 

456 Postings, 1731 Tage cally1984@Halbgott

 
  
    #1248
1
18.12.18 08:49
Im Beitrag #1238 war keine Spur von Provokation o. ä. enthalten.

Ganz grundsätzlich gebe ich dir ja recht hinsichtlich Deiner Argumentation  im Hinblick auf die Unterbewertung.

Das Problem ist halt, dass Du immer mit zweierlei Maß misst.

Wenn du dich zum CL-Los von Dortmund äußerst, heisst es, dass Tottenham das zweitschlechteste Los ist, was man bekommen konnte. Dass Lazio mit Sevilla das schwerste Los erwischt hat, wird garnicht themtisiert.  Und auf Nachfrage heißt es dann, dass die CL-Auslosung sehr viel wichtiger ist als die EL-Auslosung.  Warum soll das so viel wichtiger sein? Der BVB hat mit dem Erreichen des 1/8-Finals doch seine internationalen Ziele bereits erreicht. Ist doch eigentlich ziemlich egal wen Sie da zugelost bekommen...

Wenn der BVB in Hannover zu Beginn der Saison 0:0 in Hannover spielt heißt es von dir,  das man solche Mannschaften wie H96 einfach schlagen muss mit Ihrem 100 Mio. Marktwert.
Wenn allerdings Lazio ziemlich desolat in Verona auftritt, liest man nicht, dass man so eine Mannschaft (nicht mal halb so wertvoll wie H96) einfach schlagen muss.

Das könnte man dann  halt noch weiter fort führen (z. B. Thema: Transfers)... Mach ich jetzt aber nicht.

Das das alles nichts an der Unterbewertung ändert ist logisch. Aber ein bisschen weniger hellblaue Brille wäre vielleicht garnicht so verkehrt. Das hat man Dir ja auch damals bei der BVB-Aktie geraten.


Nochmal kurz zum Kursziel. D. h. Sollte sich Lazio für die EL qualifizieren siehst Du den Kurs im Sommer 2019 bei 3 EUR richtig?  

3015 Postings, 923 Tage nba1232Bin bestimmt kein Guru

 
  
    #1249
18.12.18 10:10
Aber solange lazio sich nicht international präsentiert und es zeitgleich keine großen Investoren gibt geht es hier kaum aufwärts. Sollte man mal in die cl kommen wird der Kurs explodieren. Solange ist Trübsal angesagt.  

7989 Postings, 2879 Tage halbgottt@nba1232 + @cally1984

 
  
    #1250
18.12.18 11:23

@nba1232 die Lazio ging von 0,42 Beginn 2016/17 auf jetzt 1,19 hoch, obwohl man nicht CL spielte, sollte man weiter EL spielen, geht die Aktie ziemlich wahrscheinlich weiter hoch

@cally1984
keine Ahnung, warum Du hier immer mit dem BVB ankommst? Ich hatte das doch längst beantwortet, wenn Du anderer Meinung bist, belassen wir es dabei! BVB Aktie war nicht mehr unterbewertet, folglich sind bei denen sportl. Erfolge deutlich wichtiger, zudem geht es in der CL natürlich um sehr viel mehr, folglich ist die CL Auslosung sowieso viel wichtiger.
Wenn Lazio die KPMG Bewertung fast erreicht hätte, hätte ich auch gesagt, für weitere Steigerungen wären sportl. Erfolge vonnöten, also EL Halbfinale o.ä.

BVB hat seit dem Hoch bei 10,45 deutlich verloren, obwohl sie seither sehr wichtige Spiele gewinnen konnten, wäre das bei Lazio auch passiert? Wohl kaum. Lazio Aktie hat verloren, weil sie serienweise nicht mehr gewinnen konnten. Lazio Aktie ist bei 1,20 in die Saison gestartet und steht jetzt einen Cent tiefer, obwohl es sportlich sehr mau aussieht und die Märkte insgesamt deutlich nachgegeben haben.

Am langen Ende werden die Aktien am besten performen, die am meisten unterbewertet sind, wenn es sportl. sehr lange anders läuft, dann dauert es eben länger. BVB Aktie wird sich kaum verdoppeln, bei Lazio ist es weiterhin wahrscheinlicher.

Du fragst, ob das Kursziel für den Sommer gelte? Möglicherweise ja, eventuell dauert es ein paar Monate länger. So ist es JAHRELANG beim BVB auch gelaufen. Und falls es sogar drei Jahre dauern sollte, was wäre dann? Dann hätten die Lazio Aktionäre eine jährliche Performance von nur noch +33%, aber wäre das schlecht?

Die BVB Aktie hatte sich in 8 Jahren verzehnfachen können, bzw. seit Sommer 2015 verdreifachen. Gibt es irgendein BVB Aktionär, der viel besser als die BVB Aktie selbst performen konnte, weil er genial getradet hatte? Ich kenne keinen. Mein privates sechsstelliges Depot konnte sich verdreifachen, weil das Depot trotz unfassbar vieler Trades letztlich nur so gut performte wie die BVB Aktie selber. Ich hätte mir also sehr viel Arbeit sparen können.

 

7989 Postings, 2879 Tage halbgotttUmsätze ohne Transfers

 
  
    #1251
18.12.18 11:28
Bei Lazio werden sehr viele Umsätze eklatant steigen, also vornehmlich TV und Sponsoren, falls man nach der Reform noch EL spielen sollte, werden die Umsätze ohne Transfers ab 2021 möglicherweise auf 200 Mio steigen. Ob man zwischendurch auch mal nicht international spielt, ist dafür fast unerheblich.

Ein zweifacher Umsatz bezogen auf die Umsätze ohne Transfers wäre spottbillig, also klar unterbewertet. In der aktuellen Saison erwarte ich 147 Mio Umsatz ohne Transfers, besondere sportl. Erfolge sind dafür nicht notwendig

TV Einnahmen +15 Mio das wäre in der laufenden Saison der wichtigste Posten. Sponsoren Einnahmen steigen auch sehr deutlich, Marathonbet hatte deutlich mehr geboten als Seleco, sie durften wegen der neuen Gesetzeslage aber nur bis zum 31.12. werben, das wurde nun rein faktisch geändert, sie dürfen die ganze Saison werben:

https://www.lazionews.eu/notizie-lazio/...-divieto-di-sponsor-slitta/  

456 Postings, 1731 Tage cally1984Vieles ist sicherlich richtig

 
  
    #1252
1
18.12.18 11:39
was du da schreibst. Und die Unterbewertung wird sich sicherlich abbauen. Früher oder halt später wie du ja auch sagst.


"Lazio Aktie hat verloren, weil sie serienweise nicht mehr gewinnen konnten. Lazio Aktie ist bei 1,20 in die Saison gestartet und steht jetzt einen Cent tiefer, obwohl es sportlich sehr mau aussieht und die Märkte insgesamt deutlich nachgegeben haben. "

Sieht es aktuell sportlich sehr mau aus? Aktuell steht man auf einem EL-Platz und ist im 1/16-Finale der EL. Was ist wenn man im März 12. wäre und sang- und klanglos aus der EL ausgeschieden ist?

Das was du geschrieben hast, das hast du auch schon beim Stand von 1,70 EUR geschrieben   Seitdem hat die Aktie 30 Prozent verloren, obwohl man auf einem EL-Platz rangiert und die Vorrunde überstanden hat. Sorum kann man es nämlich aus sehen.  Klar ist auch, das die Gesamtmärkte sicherlich Ihren Einfluss auf die Aktie hatten und haben.  

7989 Postings, 2879 Tage halbgotttkurzfristig entscheidend aus meiner Sicht war,

 
  
    #1253
18.12.18 11:58
daß man einen guten Vorsprung auf die Nicht EL Plätze hatte, diesen aber verspielte, gleichzeitig gingen die Gesamtmärkte deutlich runter. Falls man in der EL ausscheidet, sich die Lage in der Liga aber stabilisieren sollte, dürfte eine erneute EL Qualifikation letztlich wichtiger sein.

Falls man die EL Qualifikation jedoch verpasst, könnte sich das Kursziel verringern, das würde ich nach den Halbjahreszahlen mal durchrechnen. Unter 2 Euro würde das Kursziel kaum jemals liegen. So ganz nebenbei, Kursziele haben nichts mit fairer Bewertung zu tun, die läge in jedem Fall darüber. KPMG wird die faire Bewertung ziemlich sicher erhöhen, eben weil die Umsätze ohne Transfers immer weiter steigen.
Zur Zeit bewertet KPMG mit 241 Mio.

Was ich bei 1,70 gesagt habe, stimmt weiterhin. Entscheidend für alle möglichen Performancevergleiche ist aber nicht das jeweilige Hoch zwischendurch, sondern wo die Aktie in der jeweiligen Sommerpause gestartet ist, das sehe ich bei allen Fussballaktien gleich. Die Märkte gehen sehr deutlich runter und Lazio ist gerade mal 1 Cent im Minus, daraus folgt ich sehe Lazio weiterhin als ein sehr aussichtsreiches und seriöses Investment, wo entscheidend ist, was man langfristig erwarten kann.
 

48 Postings, 93 Tage Pancho277Halbgott

 
  
    #1254
1
18.12.18 12:08
Ist der Sponsoringvertrag so lukrativ ?

Hab nur bei Sponsors gefunden ( https://www.sponsors.de/news/sponsoring/...or-von-lazio-rom?active=1)

"Marathonbet ist neuer Haupt- und Trikotsponsor von Lazio Rom. Der Vertrag zwischen dem britischen Sportwettenanbieter und dem Club aus der italienischen Serie A läuft zunächst über ein Jahr bis zum Ende der anstehenden Saison 2018/19.

Laut italienischen Medienberichten lässt sich Marathonbet das Engagement bei Lazio rund sieben Millionen Euro per annum kosten. Damit liegen die Römer im Vergleich mit der Bundesliga etwa auf dem Niveau von Clubs wie Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt oder dem SV Werder Bremen, die von ihren Hauptsponsoren nach SPONSORs-Informationen zwischen 6,5 und 6,7 Millionen Euro jährlich erhalten."

Würde dann also bei 1 Jahr Auszahlung statt 0,5 Jahren eine Differenz von rund 3,5 Mio ausmachen.

Spiele auch mit dem Gedanken Lazio-Aktien zu kaufen, allerdings erst Richtung Ende Januar / Anfang Februar. Ajax Amsterdam wäre auch sehr interessant gewesen von der allgemeinen Vereinsphilosophie und dem aktuellen Kader, aber die ist im letzten Jahr schon verdammt gut gelaufen und damit wesentlich höher bewertet.  

223 Postings, 601 Tage wassolldasdenn@cally1984

 
  
    #1255
18.12.18 16:51
Deine Frustration in allen Ehren, aber die stillen Reserven sind in den letzten Monaten um 100 Mio. Euro gesunken? Man darf die Kirche ruhig mal im Dorf lassen. Natürlich war das ein richtig grottiger Kick gestern, der eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte. Aber so läuft's halt, wenn es nicht läuft. Hat doch jeder, der selbst schon mal gespielt und/oder trainiert hat mitgemacht. Man ist immer noch 5ter der Serie A und SMS ein gefragter Spieler. Es ist keine Seltenheit, dass Spieler nach einem großen Turnier in ein Loch fallen. Keine große Sache.
@Pancho277: Klar kann man sagen "3,5 Mio. Euro? Peanuts. Was macht halbgottt deswegen so ein Fass auf?" Dabei darf man aber meiner Meinung nach nicht vergessen, dass wir hier von einer Marktkapitalisierung von lediglich 80 Mio. Euro reden. Wenn man so liest, was hier alles erwartet wird, könnte man meinen, es ginge um einen 300 Mio.-Euro-Club. 3,5 Mio. Euro sind immerhin etwas über 4% von 80 Mio Euro. Peanuts? Für mich nicht.  

456 Postings, 1731 Tage cally1984#1255

 
  
    #1256
18.12.18 17:03
Die 100 Mio. bezogen sich allein auf den Spieler SMS. Es wurde hier geschrieben, dass Lazio SMS für weit über 100 Mio. hätte verkaufen können.

Hätten sie es mal gemacht. Der Spieler hilft Lazio diese Saison null weiter. 19 Spiele und jeweils ein Tor und eine Torvorlage. Er ist auch kein Leader, der vorangeht (da muss ich dann mal Ciro Immobile loben).
Was meinst du denn, was aktuell für den Spieler SMS geboten würde? 130 Mio.? Ich denke nicht. SMS wird im Februar auch schon 24. Man muss halt aufpassen, dass er nicht irgendwann als "ewiges Talent" von dem Radar der Topclubs verschwunden ist.  Und dann kannst du mir ja sagen, wie hoch du die stille Reserve hinsichtlich SMS beziffern würdest.

Außerdem war es nicht nur gestern ein grottiger Kick. Die letzten 2 Monate sind doch eigentlich für die Katz gewesen. Das Positive ist halt, dass es noch grottigere Clubs in der Serie A gibt, sodass man noch auf einem EL-Platz steht. Die EL-Vorrunde war doch für Lazio auch sehr mager. Mit Ausnahme des Spiels in Marseille, konnte man die Vorrunde komplett vergessen.  

456 Postings, 1731 Tage cally1984Frust ist übrigens nur bedingt vorhanden,

 
  
    #1257
18.12.18 17:06
da meine Position hier relativ gering ist. Aber ärgerlich ist die sportliche Situation allemal. Die Aussicht auf Besserung ist aktuell auch nicht wirklich vorhanden.  

7989 Postings, 2879 Tage halbgotttPeanuts?

 
  
    #1258
18.12.18 17:31
Die Steigerung bei den Sponsoreneinnahmen von Seleco zu Marathonbet von 4 Mio auf 7 Mio liegen bei +75%

bezogen auf die relativ niedrigen Umsätze ist das auf jeden Fall relevant, es ist konkret wichtiger, als ein leichter Gegner im EL 16-tel Finale und ein wahrscheinliches Weiterkommen deswegen, zumal diese Sponsoren Mehreinnahmen nicht durch Erfolgsprämien gemindert werden.

BVB hatte 2009/10 Kappa als Sponsor, dieser zahlte 4 Mio, dann kam 10/11 Puma und zahlte 6,25 Mio. BVB hatte 10/11 138,5 Mio Umsatz ohne Transfers und es war damals schon sehr schnell wahrscheinlich, daß man sich mindestens erneut für die EL qualifizieren würde, bzw. sogar die CL schaffen könnte. Unabhängig von diesen Dingen war vollkommen klar, daß BVB aufgrund der vielen Erfolge der 90er damals die viel stärkere Marke hatte und eine sehr gute Fanbase mit regelmäßig 80.000 Zuschauern, BVB hätte klar mehr bekommen müssen, auch weil klar war, daß die Umsätze ohne besonderen sportl. Erfolg in 8 Jahren natürlich steigen müssten, BVB bekam aber weniger als Lazio jetzt.

Egal, wir müssen jetzt nicht gleich wieder ein Riesenfass aufmachen, das wird viel zu zeitaufwendig. Denn egal wie es bei Lazio sportlich genau laufen sollte, wird Lazio die Umsätze ohne Transfers weiter steigern und genau das wird Auswirkungen auf die Ermittlung des fairen Wertes haben müssen.

Lazio hatte 170 Mio Steuerschulden, diese wurden ohne Kapitalerhöhung oder fremde Hilfe auf 38 Mio reduziert und nun ist man finanziell so dermaßen gut aufgestellt, daß man auch sportl. Durststrecken überstehen kann, man wird also keine Topspieler verkaufen müssen, um zu überleben.

Der Umsatz ohne Transfers wird vermutlich in zwei Jahren von unter 100 Mio auf in dieser Saison 147 Mio ca. 50% gestiegen sein, solche Wachstumsraten gibt es wahrlich nicht oft, zumal dafür keine Einmaleffekte wie besonderer sportl. Erfolg oder hohe Transfereinnahmen erforderlich waren.  
Gibt viele Gründe dafür, z.B. neuer TV Vertrag, wo es eigentlich insgesamt nicht mehr gibt, Lazio aber aufgrund der neuen Verteilung mehr profitieren wird als jeder andere ital. Verein. +15 Mio schätze ich hier.

Lotito benennt den Lazio Kaderwert bei 600 Mio. Das ist natürlich völlig utopisch und nicht nachvollziehbar. Aber er handelt dementsprechend. Wenn transfermarkt den Ersatzspieler Felipe Anderson mit 18 Mio bewertete, dann  interessierte das Lotito genauso wenig wie alle anderen Bewertungen. Wenn West Ham ein sehr sehr gutes Angebot machte, interessierte es ihn immer noch nicht. Es würde nur zählen, was am Ende übrig bliebe, da der Vorgängerverein eine Weiterverkaufsklausel vereinbart hatte, so wurde er in den ital. Medien zitiert. Am Ende war man sich bei 31 oder 38 Mio einig, abhängig davon welcher Quelle man mehr glauben mag. Und es wurde von etlichen Quellen der bevorstehende Vollzug vermeldet. Stattdessen wurde ewig lang weiterverhandelt, nun ging es um die Bonuszahlungen.

diese dürften ziemlich gut ausfallen, West Ham muss dafür kaum nennenswerte Erfolge aufweisen, denn das wäre viel einfacher zu verhandeln gewesen und hätte nicht so lange gedauert. Anderson steht in jeder Startformation und hat die meisten Tore geschossen, West Ham hat gerade mal 2 Pkt weniger als Man.Utd.
mal sehen, inwieweit einige Bonuszahlungen bereits schon im Halbjahresbericht auftauchen.

Aber Peanuts sind das alles wohl kaum. Bei Vergleichen mit Umsätzen inkl. Transfers wird das ohnehin nochmals deutlicher, da haben wir bereits jetzt ein faktisches Wachstum von über 100% in 2 Jahren.

Ist auch oft genug die Frage aufgetaucht, inwieweit sich Lazio so ein Verhalten überhaupt leisten könne?

Also enorm hohe Angebote einfach auszuschlagen und noch viel mehr zu fordern, Kaderwert 600 Mio kommunizieren usw.? Ein Verein mit sehr hohen Schulden und schlechten Bilanzzahlen könnte sich so ein Verhalten auf keinen Fall leisten. Dazu mal eine Quelle von Gazetto dello sport, einfach bei google translate eingeben:

https://www.gazzetta.it/Calcio/Serie-A/Lazio/...ic-300590523014.shtml

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 51  >  
   Antwort einfügen - nach oben