Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

So raubt der Staat die Steuerzahler aus.


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 08.03.08 18:41
Eröffnet am: 04.03.08 18:42 von: hedera Anzahl Beiträge: 41
Neuester Beitrag: 08.03.08 18:41 von: bernstein Leser gesamt: 6.615
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
38


 
Seite: < 1 | 2 >  

3124 Postings, 4484 Tage hederaSo raubt der Staat die Steuerzahler aus.

 
  
    #1
38
04.03.08 18:42
Es wird einmal mehr aufgerechnet, wer der größte Dieb im Land ist: Der Staat!

Während der Bürger unter der zunehmenden Abgabenlast fast zusammenbricht, werden Milliarden an Euro ins Ausland transferiert! Stichworte: Atom-Uboot für Israel, Schuldenerlass von knapp 900 Millionen Euro von Schröder an Putin, den lupenreinsten Demokraten überhaupt (Zwinker), Milliardensubventionen an die reichsten Bauern, etc. pp. (kann beliebig fortgesetzt werden - Am besten mal SELBER GOOGELN)!

Jetzt wird ein riesiges Fass wegen ein paar Steuer-Millionen in Liechtenstein aufgemacht, während Beamte und Politiker JEDES JAHR (wohlgemerkt) mindestens 30 MILLIARDEN EURO durch undurchdachte Projekte und Mauscheleien aus dem Fenster werfen, ohne je Verantwortung für ihr dummes Handeln tragen zu müssen! Weiterhin sind die Grenzen weit weit offen für Sozialschmarotzer aus aller Herren Länder, während beim deutschen Rentner gespart werden muss!??

Noch mal zur Info und auf der Zunge zergehen lassen:

30 MILLIARDEN SIND DREISSIGTAUSEND MILLIONEN EURO!!!

Just zu dem Zeitpunkt, an dem herauskam, das einige abgehalfterte Polit*** in den Vorständen der Landesbanken mehrere Milliarden Euro an den Börsen verzockt haben, holt Zauberlehrling Steinbrück den guten alten Zumwinkel aus seinem Zylinder hervor! Er wird als böser Steuersünder vorgeführt, bis jetzt sind ja schon ca. atemberaubende 22 Milliönchen eingegangen...nicht mehr als Peanuts für die deitsche Staatskasse!

Frage: Was sind schon die paar Millionen an Steuern in Liechtenstein gegen die zig Milliarden verzockter Euros, für die jetzt der Steuerzahler aufkommen muss? Aber Steinbrück hat sein Ziel erreicht: Der dumme Pöbel hackt jetzt auf Zumwinkel und Co. herum, während sich die Vorstände der Landesbanken mit ein paar Millionenabfindungen und/oder Pensionen zum Ohrenschlackern zur Ruhe setzen werden...wer das alles gutheißt, ist entweder verbeamtet oder sau***, naja oder beides! ;o)))

Quelle:(Jaja, das böhse böhse Dummblatt wieder):

http://www.bild.de/BILD/news/wirtsch...o=3920632.html
-----------
Mit rasender Geschwindigkeit in den Abgrund, mit aufgeblendeten Scheinwerfern ins Verderben, und
niemand zuckt auch nur mit der Wimper.
15 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

69 Postings, 4313 Tage stampfkartoffelWas denkt ihr denn,

 
  
    #17
7
04.03.08 19:18

wie die Menschen arbeiten würden, wenn sie auf alles nur 10 % abgeben müssten.

Ich persönlich kenne einen Fall, dass es sich für jemanden nicht mehr lohnt arbeiten zu gehen. Für die Fahrt zur Arbeit  muss er mittlerweile soviel Benzin bezahlen, dass es sich einfach nicht lohnt. So einfach. Gut, der Stundenlohn beträgt 5,50 pro Stunde. So ist aber mal die Realität. Jedenfalls im Osten. Ich kannte auch mal einen, der hat für 3,50 / Stunde gearbeitet. Das war vor 3 Jahren. Weiß nicht was jetzt ist. Aber seit dem haben sich die Preise für alles ca. 30 % erhöht?

Meine Meinung, es geht allen noch zu gut. Das wird sich aber ändern. Dann knallts, dann wirds wieder besser.

 

3469 Postings, 4496 Tage KnitzebreiEntscheidend ist, dass die Arbeit gerecht bewertet

 
  
    #18
7
04.03.08 19:22
wird.

Mir hat noch niemand plausibel machen können, wieso Ackermann von der Deutschen Bank auch nur EINEN Euro mehr verdient als eine ehrliche Krankenschwester oder ein ehrlicher Facharbeiter...

Wieso kriegt der die Millionen ? Möchte nicht wissen, wie vielen amen Menschen die Deutsche Bank schon ihre höchst schwachsinnigen Kredite aufgeschwatzt hat, an denen die Schuldner ein Leben lang abbezahlen... So einen Scheiß hat die Krankenschwester jedenfalls NICHT auf dem Kerbholz !

:((


-----------
Vorwärts immer, Rückwärts nimmer...

7521 Postings, 6126 Tage 310367a@knitzebrei

 
  
    #19
10
04.03.08 19:26
witzig???

so was find ich witzig

....die finanziellen Mittel aus den Reichen herauszuholen....

hahahha....genau, weil die reichen steuern zahlen.....wo lebst du eigentlich.
elsner und konsorte haben bei uns in österreich 3 milliarden gewerkschaftsgelder verspekuliert...und was bekommen die gewerkschafter zurück....ohhhhh..leider nichts, denn der herr elsner hat eine stiftung.

komm...wach auf und schau der realität ins auge.
-----------
gruss
310367a

3124 Postings, 4484 Tage hederaZum finanziellen.....

 
  
    #20
19
04.03.08 19:27
....Vorteil für ein paar tausend schwer reicher Figuren müssen 82 Millionen Bürger täglich um ihre Existens kämpfen.
-----------
Mit rasender Geschwindigkeit in den Abgrund, mit aufgeblendeten Scheinwerfern ins Verderben, und
niemand zuckt auch nur mit der Wimper.

69 Postings, 4313 Tage stampfkartoffelGenau Knitze,

 
  
    #21
6
04.03.08 19:31

wieviel ist ein Mensch wert. 1 Million, 2 oder sogar 3 Millionen. 

Ok, ein Michael Schumacher, da könnte man sagen, er riskierte jedes mal sein Leben, beim fahren. Ist das 30 Millionen/Jahr wert? Ich weis es nicht. 

Ein US Pilot ist 1 Million Dollar wert, soviel kostet seine Ausbildung.

Mich jedenfalls kotzt dieses System an. Und ganz ehrlich gesagt, so wie es jetzt gerade in D. ist, so schlecht habe ich die DDR nicht in Erinnerung und da habe ich 22 Jahre gelebt.

Mich hat D. so angestunken, dass ich vor 4 Jahren weggegangen bin. Bis jetzt habe ich es nicht bereut. 

 

7521 Postings, 6126 Tage 310367ain den regierungen sitzen

 
  
    #22
13
04.03.08 19:31
nur noch ausbeuter, denen die bürger völlig egal sind.....so schauts aus. und die oberen 10.000 bereichern sich, dass einem schlecht werden kann
während die einen millionen verdienen, wird bei den anderen um jeden cent gestritten.


schaun wir mal wie lange noch.
-----------
gruss
310367a

3469 Postings, 4496 Tage Knitzebrei@310367a: Die neue deutsche Realität heißt:

 
  
    #23
6
04.03.08 19:31
Bundeskanzler Genosse Oskar Lafonataine
Vizekanzler NEU-Genosse Kurt Beck
Minister: Genossen Gregor Gysi, Ottmar Schreiner, Wowi, Frau Üps., Stiegler ...

Frau Merkel wird nach Sibirien in Dauerurlaub geschickt...
desgleichen ihr adlatus Pofalla und die Neo-Faschisten Steinmeier und Steinbrück.....

:(
-----------
Vorwärts immer, Rückwärts nimmer...

10765 Postings, 4915 Tage gate4shareDer Staat kann kein Unternehmer sein, kein banker!

 
  
    #24
7
04.03.08 19:33
Immer wieder und wieder, werden in den Banken unsere Steuergelder verschwendet.

Wie oft schon, mussten, die Banken immer wieder mit öffentlichen Geldern gestützt werden, weil ein ums andere Mal, betrügerische Manipulatonen erfolgten, oder zu waghalsige und dazu noch unnötige Kreditengagments eingegangen wurden.

Und da auch wieder das Schlimme-  keine Verantwortung übernommen.
Kann mir sehr gut vorstellen, dass da auch ohnehin Millionen oder Milliarden für die Projekte rausgeworfen werden, die die Politk gern will, wo sie Wählerstimmen mit kaufen kann! Aber dafür ist eine Bank nicht da. Oder wie war es bei der Berliner Bank?
Sie wäre längst pleite, wenn man da nicht immer wieder und wieder neues Geld reingesteckt hätte. Auch da wohl zu waghalsige Immo-Geschäfte, wo auch einige Politiker mehr oder weniger direkt die Hände drin hatten.
Bisher  hat keiner auch nur 1 euro Schadensersatz gezahlt , die Bürgen zahlen, die Politiker , die hohen Beamten kassieren.

Der Staat MUSS sich als Unternehmer vollständig raushalten. Dadurch wird zwar immer noch nicht vermieden, dass Geld verschwendet wird, aber zumindest können so die Mitbewerber von staatlichen bzw. halbstaatlichen Unternehmen , nicht desahlb in Schwierigkeiten kommen, weil mit unrechten Mitteln, ihm Konkurrenz gemacht wird. Und diese Möglichkeit, wo mit Sicherheit die Politk gekungelt hat (-"gibste mir 20 tsd Spende - bekommste 1 Mio zu 1 %")  ist verstellt.
Und die überflüssigen Pöstchen, wo die Damen und Herren wieder nur für dumpfe Inkompetenz noch kassieren können, sind auch weg.

Allen öffentlichen Haushalten, muss verboten sein, sich überhaupt direkt oder indirekt als Unternehmer zu betätrigen. Ausnahmen kann es nur da geben, wo sich der Aufsichtsrat verpflichtet, persönlich  für seinen "Mist" zu haften!  

7521 Postings, 6126 Tage 310367ana dann....bürger wehret euch...huuuch

 
  
    #25
15
04.03.08 19:35
werd ich jetzt abgeführt wegen volksverhetztung...okok...dann sag ich...büger erwachet.....das nennt man dann glaubensfreiheit....(zeugen jehovas) ;-))
-----------
gruss
310367a

3469 Postings, 4496 Tage KnitzebreiDer Staat sieht als Unternehmer nur

 
  
    #26
4
04.03.08 19:40
deshalb schlecht aus, weil er sich auch um die Daseinsvorsorge seiner Bürger zu kümmern hat !

Letztere ist einem freien Unternehmer natürlich scheißegal..Folglich hat er einen entsprechenden Kosten- und Renditevorteil !..

Fazit: Es muss Gleichheit herrschen. Dann kann sich der Staat auch erfolgreich als Unternehmer behaupten...
-----------
Vorwärts immer, Rückwärts nimmer...

3124 Postings, 4484 Tage hederaRelativ hohe Steuern bezahlen nur SV pflichtige AN

 
  
    #27
20
04.03.08 19:43
In keinem Land der Welt gibt es auch nur annähernd so viele Gestaltungsmöglichkeiten für Gut- und Besserverdiener sowie Großunternehmen wie in D.!!!

Nicht zu vergessen, zu bemerken, wer den ReGIERungen seit Bimbes-Kohl bei der "Formulierung" von Gesetzen "hilfreich" unter die Arme greift!

Lobbyarbeit macht sich eben bezahlt!

Das System läuft doch wie geschmiert!

-----------
Mit rasender Geschwindigkeit in den Abgrund, mit aufgeblendeten Scheinwerfern ins Verderben, und
niemand zuckt auch nur mit der Wimper.

10765 Postings, 4915 Tage gate4shareReiche u. Arme- Hartz4 u 40 mio Gehalt /Jahr

 
  
    #28
5
04.03.08 19:47
Das ist eben so, und gibt es überall auf der Welt. Deutschland ist da sogar ein Land, wie die Spreitzung am wenisten stark ist!

Hört mit dem neid auf, wenn ein  Manager einen findet- und es bezahlt ihn ja einer, der ihm 20 Mio im Jahr gibt! Deren Sache! Was abger nicht deren Sache ist, dass dann der Manager gefälligst 4 Mio Steuern zalt und dann ist aber auch gut!

Es steht keinem zu, zu beurteilen, ob es nun richtig ist, oder falsch ist gar ungeeecht ist, dass Manager Summe X bekommt. Wenn wir hier jetzt auch noch anfangen, dann können wir ja gleich Deutschland dicht machne und jeder, da ein bisschen mehr kann, ein bisschen mehr erreichen will wird unser Land verlassen und Deutschland kann sich ja noch mehr darauf beschränken, für die soziale Gerechtigkeit auf dieser Welt zu sorgen.

Nur in Armut gibt es Gerechtigkeit - nur es geht keinem gut!        

3469 Postings, 4496 Tage KnitzebreiArmut ist das Ergebnis von Ungerechtigkeit !

 
  
    #29
5
04.03.08 19:51
SO wird ein Schuh daraus und nicht anders.

Der Manager mag 4 Mio. Euro verdienen..o.k. Dann aber hat er davon 3,8 Mio. Steuern und Abgaben zu entrichten, denn es ist nicht begründbar, dass er für sich soviel behält, während andere im Straßengraben verrecken !!

:((
-----------
Vorwärts immer, Rückwärts nimmer...

69 Postings, 4313 Tage stampfkartoffelAlso wie ich gehört

 
  
    #30
9
04.03.08 20:00

habe, verlässt alle 4 Minuten ein Deutscher das Land. Pro Tag ein ganzes Dorf. Das Durchschnittsalter des Weggehenden  ist 32 Jahre. Und es gehen, nicht wie in der letzten großen Auswanderungswelle vor 120 Jahren die Armen und Analphabeten, sondern Handwerker, Ingenieure, Wissenschaftler, Ärzte...

Warum wohl??? 

 

3469 Postings, 4496 Tage KnitzebreiWeil sie sich nicht in die

 
  
    #31
1
04.03.08 20:03
Gesellschaft einbringen wollen und ihr nicht zurückgegeben wollen, was sie in Form von Wohltaten wie Ausbildung und Studium empfangen haben...DARUM !

:(
-----------
Vorwärts immer, Rückwärts nimmer...

69 Postings, 4313 Tage stampfkartoffelVielleicht wollen sie das,

 
  
    #32
9
04.03.08 20:12
fühlen sich aber ungerecht behandelt, oder arbeiten sehr viel und es bleibt nicht genug übrig? Jeder hat ein anderes empfinden. Aber ich persönlich glaube nicht, dass sie gehen würden, wenn sie zufrieden wären. Das jeder seinen Beitrag leisten muss und auch will, ist unbestritten. Ich glaube auch nicht, dass diese Menschen gierig sind. Sie haben einfach die Schnauze voll. Vielleicht ist D. historisch gesehen einfach auch nur ein Auswanderungsland, ich weis es nicht. Aber mal darauf achten, wer geht, wer kommt rein. Hauptsache die die reinkommen, leisten ihren Beitrag.
 

10765 Postings, 4915 Tage gate4shareDeutschland ist keine sozialistische Insel!

 
  
    #33
8
04.03.08 20:16
Knitzebrei, wir brauchen nicht darüber reden, dass von einem Menschen die Arbeit auch nur 1000 mal soviel wert sein - das versteht sich.

Doch darum geht es doch gar nicht! Es geht darum, der Wirtschaft, dem Wachstum, den aufstrebenden Menschen, diese Möglichkeiten zu lassen!

Wie schon gesagt ist Deutschland, ein Land indem Arme und Reiche, die kleisten Unterschiede haben. Und seien wir ehrlich in Deutschland ist kein einziger arm!
Arm würde zumindest bedeuten, dass man keine Wohnung hat, nicht genug zum essen und/oder keinen Zugang zur medizinischen Versorgung. Diese Grundbedürfnisse, und darüber hinaus noch viel viel viel mehr, bekommt jeder gratis und umsonst, ohne auch nur das Bekenntnis zur Anstrengung vom Staat.

Wenn wir bei Ungerechtigkeit sind, dann möchte ich, dass wir grundsätzlich besprechen, in wie fern es gerecht sein kann, dass der eine alles gratis bekommt, und ein anderer dafür arbeiten muss. Da fängt die Gerechtigkeit an, und nicht dort, wo einer mehr verdient als ein anderer!  

Weltweit ist genügend Humankapital vorhanden-  Menschen die nichts, oder wenig, oder jedenfalls nicht das können, was man gerade für diesen oder jenen Job braucht!

Wo alle gleich oder ähnlich verdienen, da schafft das Land, wohl tausende von Betrieben zu führen, die alle nur Verluste machne und eigentlich Geld verschwenden.
In normalen Industriestaaten, müssen ALLE Betriebe  Geld verdienen und den Arbeiter interessiert es als letzten, ob er zu teuer ist oder zu unproduktiv. Er bekommt immer was, meint er!
Die grosse Abwanderungswelle ist ja längst vorbei. Aktuell hatten wir ja Nokia, aber die "armen" oder soll man sagen die "Dummen" waren nur "zu gut", und haben überhaupt hier produziert! Und der Dank ist dann- Schimpf und Schand!

Das Geld wird rausgeworfen! Für vieles aber auch für die Bequemlichkeit und die faulheit der Menschen. Das ist auf jeden Fall mit ein Grund, warum Deutschland hohe Lohnzusatzkosten- wie Soziaolversicherungen und Steuern hat.
Hier heisst es, Leistungen abbauen nicht noch weiter ausufern lassen!  

3469 Postings, 4496 Tage KnitzebreiÜbrigens...NEU-Genosse Kurt Beck

 
  
    #34
5
04.03.08 21:10
übt nun wieder mit seiner Frau in der Badewanne die INTERNATIONALE !
Die hatte er fast vergessen... seine Frau hilft ihm, fragt ihn ab...Noch singt er vom Blatt...
:)
-----------
Vorwärts immer, Rückwärts nimmer...

10765 Postings, 4915 Tage gate4shareDer singt das ,was gerade gefragt ist !

 
  
    #35
2
04.03.08 21:41
Und das ist dann Charakter!  

3469 Postings, 4496 Tage Knitzebrei#Genau solche Sänger brauchte auch

 
  
    #36
1
05.03.08 18:12
das 1000-jährige Reich....
:((.
-----------
Vorwärts immer, Rückwärts nimmer...

8451 Postings, 5608 Tage Knappschaftskassen#1 Hallo hedera,

 
  
    #37
11
05.03.08 18:14
zu 100% meine volle Zustimmung!

Kaum war die Lüge verbreitet das letzte Stimmvieh in Hamburg über den Tisch gezogen und schon wurde nur zwei Tage später die nächste Zwangsabgabe erhöht! http://www.ariva.de/...ng_wird_teurer_t259983?pnr=4034308#jump4034308  

3124 Postings, 4484 Tage hederaServus Knappschaftsk.........

 
  
    #38
13
05.03.08 18:25
Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient hat!
-----------
Mit rasender Geschwindigkeit in den Abgrund, mit aufgeblendeten Scheinwerfern ins Verderben, und
niemand zuckt auch nur mit der Wimper.

1835 Postings, 4285 Tage Trader CFDManager oder Hartz IV,

 
  
    #39
9
05.03.08 18:53
jeder ist seines Glückes Schmied. Jeder hat die Möglichkeit aus seinem Leben das zu machen was ihm vorschwebt! Ein Hartz IV Empfänger wird so vom Staat unterstützt um gerade so zu überleben, dass reicht ja eigentlich auch. Er sollte darum auch nicht über die Topverdiener herziehen denn er ist mit diesen in gewisser Hinsicht vergleichbar! Man könnte sogar sagen, dass er schlimmer ist als ein Manager. Er bekommt Leistungen für nichts! Aber das ist hier gar nicht das Thema. Hier geht es um den Mittelstand, der ackert und ackert und immer weniger in der Tasche hat!

Eine Inflationsrate in der die am stärksten gestiegenen Kosten nicht enthalten sind, ist Betrug am eigenen Volk! Eine jährliche Lohnanpassung erfolgt in keiner Branche und ist auch meist wirtschaftlich nicht durchführbar.

Es gibt ein altes Pc-Spiel Anno 1602, hier erbaut man sich eine eigenen Welt und baut aus einem kleinen Dorf eine Große Stadt und später ein finanzstarkes Land. Hier bekommt man schnell Einblicke wie man ein Volk zu behandeln hat, wie weit man es "ausbeuten" kann und wann sie rebellieren. Einigen Politikern würde ich dieses alte Spiel als Pflichtlektüre vor Amtsantritt nahelegen! Denn nicht ein steuerlich stark gebeuteltes Volk lässt ein Land wachsen, sondern ein Volk was frei in seinen Entscheidungen ist und Lust hat wirtschaftliche Risiken einzugehen und am Ende belohnt wird!

Trader
-----------
Behandle jede Investition als wäre es 1 Million, denn die soll es doch mal werden!

powered by Trader CFD

7521 Postings, 6126 Tage 310367a@trader cfd

 
  
    #40
6
08.03.08 18:01
das war einmal, dass jeder sein leben bestimmen hat können.
das alte sprichwort"mit viel fleiss kannst du dir was schaffen" stimmt nicht mehr.
die überstundenversteuerung bei uns össi ist enorm. der arbeiter zahlt viel mehr steuern als die unternehmer.....dass ist nicht richtig.
wenn die unternehmer entlastet werden, dann doch nicht auf dem rücken der arbeitenden schicht.
und ausserdem.....schau mal, wer sich ein studium seiner kinder noch leisten kann....es sind immer wieder die besserverdienenden , deren kinder immer wieder die alten - neuen jobs mit viel kohle bekommen.
in der regierung sitzen immer wieder die gleichen.....nur die namen sind mittlerweile doppelnamen geworden...das ist schick in der gehobenen klasse.
nene....das system krankt...von vorne bis hinten.lange wird es so nicht mehr gehen.
-----------
ich werde komunist mit parteizugehörigkeit.den parteimitgliedern ist es immer gut gegangen, was man von restlichen volk nicht sagen kann

12104 Postings, 6391 Tage bernsteinaber bitte nicht schon wieder

 
  
    #41
5
08.03.08 18:41
mit hammer und sichel.dat ging ja wohl auch voll in die hose.und auf zirkel
und ährenkranz kann ich auch verzichten.gruß berni  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben