Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Anti Lemming


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 16.08.06 11:53
Eröffnet am: 15.08.06 08:03 von: gori Anzahl Beiträge: 21
Neuester Beitrag: 16.08.06 11:53 von: fuzzi08 Leser gesamt: 9.671
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:
5


 

5 Postings, 4791 Tage goriAnti Lemming

 
  
    #1
5
15.08.06 08:03
ANTI LEMMING
Du kannst wirklich froh sein, dass "Papier" so geduldig ist …
Deinen, noch dazu fett gedruckten Satz, muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen..
Zitat Anti Lemming
Da die Aktie weiter fiel, waren Eure Analysen jedoch unzutreffend. Ich unterstelle mal, dass niemand eine Aktie zu 17 Euro kaufen würde, wenn er zu diesem Zeitpunkt genau wüsste, dass er sie zwei Monate später zu 14,20 Euro bekommen könnte.

Es ist schon eine Kunst so viel Blödsinn in einen Satz zu packen.
Du schaffst es die Unlogik noch unlogisch zu machen.

Auch ich gehöre zu den, Deines Erachtens Dummen, die die Aktie …ich zu 16,69 gekauft haben.
Ich war damals …und Du wirst es nicht glauben… auch heute noch davon überzeugt, dass die Richtung stimmt.
Sei es der Tourismus, oder aber auch die Containerschifffahrt … es passt.
Nicht passt die Steigerung bei der Containerfracht … was aber da passiert ist, wissen nur die Insider … so zu verschlafen gibt es nicht …entweder war die Preispolitik zu festgefahren oder ein Großvertrag ging flöten.
Diese Containerverträge laufen nicht kurzfristig und daher sind die verlautbarten 8 % Steigerung mehr als schwach.
Es werden wieder Köpfe rollen
Bei meiner Kaufentscheidung habe ich mich aber nicht nach den Analysten Meinungen gerichtet …dies mache ich niemals …höchstens das Gegenteil von dem, was diese gut bezahlten … aber doch armen Würmer im Auftrag ihrer Dienstherren verbrechen müssen.

Fuzzi hat vollkommen recht …es ist eben so, dass z.B. Goldmann Sachs eine größere Order bekommen hat, TUI… zu von mir aus 12 € zu kaufen und nun versucht die TUI in den Boden zu schreiben um das lukrative Geschäft plazieren zu können.
Dabei helfen auch andere Banken mit ..es ist eben so.
Hast Du sonst einen Erklärung für das Phänomen, dass sich Goldmann die letzten drei Jahre in keiner Analyse zu Tui geäußert hat und für diese haus nicht existent schien, nunmehr aber seit ca. zwei Monaten kontinuierlich SELL verordnet. Sogar jetzt schon zweimal auf einander folgenden Tagen.

Vielleicht aber nochmals zu Fuzzi und seinen Analysen … "der Thread" hat um diese noch vor drei Wochen gebeten und jetzt kommst Du … hast nichts auszuzsagen, aber willst draufhauen.
Du gehörst ganz einfach zu den Typen die das vermeintlich sinkende Schiff verlassen und jetzt, sowie viele Andere  schon alles kommen haben sehen.
Du verteidigst völlig unqualifiziert die Analysten und welchen Schwachsinn die verzapfen erzähl ich Dir … nur anhand von einem Beispiel … weil diese Falschprognosen augenscheinlich schon wieder in Vergessenheit geraten sind … nochmals.
Es ist halt sehr viel leichter alles besser wissen zu WOLLEN und GLAUBEN, ohne für eine Entscheidung die Verantwortung zu tragen.

Ich könnte aus den letzten zwei Jahren sehr viele Aktien aufzählen… Daimler, VW, Infinion  und und und …bei denen die Prognosen von so was daneben lagen, dass diese scheibenden Damen und Herren eigentlich ihr Lehrgeld zurück zahlen müssten… wenn , ja wenn nicht die Order von OBEN kämen und die geschäftlichen Interessen der Häuser vertreten werden müssen..

aber nehmen wir z.B. die Lufthansa bei der ich auch dabei bin.

Was war mit der Lufthansa vor gut einem Jahr.
Da hat der Mayrhuber doch in den Augen dieser bezahlten Schreiberlinge alles falsch gemacht, was er nur machen konnte.
Außerdem war der Kerosin Preis zu hoch … die Swiss schrieben entgegen der Analysen noch mehr Verluste ..
ich stieg bei 11, 38 ein und prompt fiel die Aktie bis auf 9,48 .
Für alles hatten diese Herrschaften  eine Erklärung, dass es noch weiter bergab geht und den Boden sah man wieder bei 7,20.

Nun …der Barrelpreis stieg um 20 % ..Swiss ist noch immer nicht vollkommen integriert und was ist …wo steht Lufthansa zu meiner Freude  heute …
und warum schreiben diese Möchtegerne nicht : es ist uns unerklärlich …diese Steigerungsrate lässt sich nicht nachvollziehen ..
und wenngleich mein Herz lacht, es ist ja wirklich nicht in dem Ausmaß erklärbar …außer... dass der Zyklus dafür sprach, dass sich wieder ein Großinvestor einkaufte …und schon gings bergauf..

Ob wohl sich grundlegend nichts geändert hat ..
Jetzt macht der Mauyrhuber alles richtig …ist in den Augen derjenigen die ihn noch vor einem Jahr verdammten … jetzt der Größte …
obwohl außerdem...
die verlangte Sitzplatzauslastung wurde nicht erfüllt.. …
aber jetzt auf ein mal genügen auch die Erreichten...
die 20%tigen höheren Kerosinkosten spielen nunmehr überhaupt keine Rolle mehr …haben sie zwar vorher auch nicht, weil es dafür eine 90%tige Preisabsicherung gab… aber die vergaß man bei der Bwertung…
Swiss läuft auf  jetzt auf einmal gut … hört , hört …, dass dort aber das Tafelsilber verscherbelt wurde … und Landungslizenzen zählen nun mal dazu … und damit  einen gerade an der erlaubten Bilanzierungsgrenze ausgewiesenen Dienstleistungsertrag verbuchten …. ist jetzt auch für die Analysten nicht relevant…

es ist alles so egal und eitel Wonne und Sonnenschein … dass am Tag der Anschlagvereitelung in London … wo ich schon wirklich große Befürchtungen hatte, dass ich mit meinen Stop Loss ausgebremst werden würde…war sie eine der ganz wenigen, die zumindest im grünen Bereich blieben…

Abschliessend …ich hatte schon auf der UNI die größten Probleme z.B. den Schweinezyklus für ernst zu nehmen …vielleicht weil es so logisch ist …und habe auch dort schon von den Chartanalysen …wirklich nicht zur Freude meines Professors … wenig gehalten da die äußeren Einflüsse ganz einfach unabwägbar sind ...
daher wird es für mich ganz schlimm , wenn vermeintliche Spezialisten, den Candlestick zu kurzfristigen Prognosen, in so manchen anderen Charts  heranziehen ...es hat mich da schon ein paar mal gejuckt, die geschichtliche Entstehung dieses Hilfsmittels zu erörtern …aber für was ..

es soll jeder selig werden mit seiner Art der Herangehensweise an die Börse…und daher …
Fuzzi kann sich sicher selbst verteidigen …wenn er es überhaupt bei so unqualifizierten Angriffen für notwendig findet …

aber ...stell doch Du einmal Dein Wissen mit einem konstruktiven Beitrag unter Beweis und kupfere nicht immer nur von den Analysten ab und stell deren Schmonsens ins Netz …
kritisieren kann man schnell und es würde mich schon interessieren, ob Du überhaupt zu so einer Charttechnik wie Fuzzi …rein theoretisch… überhaupt fähig bist.

Ich teile uneingeschränkt die Meinung von Fuzzi, dass man die Analysen der Schreiberlinge wirklich vernachlässigen kann, da ihr Inhalt nur für die jeweilige Bank z.Z. notwendiges momentanes monetäre Interesse und Handling wiedergibt.
Daher entstehen dann eben die vielen Fehlprognosen, wenn der Markt nicht mitzieht...

Es ist halt schade, dass wir nicht mehr in der Zeit leben, in der die Überbringer von schlechten Nachrichten geköpft wurden …bitte das war aber nur sarkastisch gemeint …

Tut mir leid, dass es so lange wurde …ich verspreche Besserung und behaupte das Gegenteil..
na ..wie gefällt Dir der Satz Anti Lemming..

schönen Tag noch Allen
 

Optionen

11053 Postings, 5729 Tage fuzzi08gori - Kritisches

 
  
    #2
2
15.08.06 09:56
Das von Dir eingestellte Zitat

"Da die Aktie weiter fiel, waren Eure Analysen jedoch unzutreffend. Ich unter-
stelle mal, dass niemand eine Aktie zu 17 Euro kaufen würde, wenn er zu diesem
Zeitpunkt genau wüsste, dass er sie zwei Monate später zu 14,20 Euro bekommen
könnte."

möchte ich eigentlich nicht kommentieren; es widerlegt sich selbst. Nur so viel:
Wäre eine Analyse unzutreffend, nur weil sich der Kurs nicht umgehend ihr ent-
sprechend verhält, wäre jegliche Analysiererei Nonsens, da sie dem Kurs ja stets
vorausläuft. Die Kursentwicklung als Qualitätssiegel einer Analyse? Wer so denkt,
hat von unternehmerischem Handeln und seinen Entscheidungsmustern nichts
verstanden. - Ob man das jemand anlasten kann, ist die andere Frage. Nicht
jedem ist dieses Denken gegeben.

Ich möchte an dieser Stelle auch bemäkeln, daß das "Werk" vieler Autoren hier im
Thread sich leider darin erschöpft, Statements und Empfehlungen der Analysten
bzw. der Geldhäuser wiederzugeben und so deren Geschäft zu besorgen. Gestern
war das GS-Verdikt gleich zwei Mal im Nachbarthread zu lesen - und das, obwohl
es jeder im News-Teil nachlesen konnte. Ein Hinweis darauf, daß manche Autoren
die Forumsteilnehmer für zu dumm halten, das Richtige zu lesen, filtrierter Nach-
hilfe bedürfen?
Ich bin noch am Grübeln.

 

Optionen

3981 Postings, 5857 Tage AbenteurerDa regt sich einer ganz schön auf.

 
  
    #3
1
15.08.06 10:11
Wir alle, Anti Lemming eingeschlossen, schreiben doch so eine ganze Menge jeden Tag - da gibt’s ganz schön viel falsch zu machen. Pah, was interessiert mich mein Gerede von gestern.

Grüße Abenteurer

PS: Ich täusche mich natürlich nie, meine Analysen sind immer 100 Prozent zutreffend oder jemand etwa anderer Meinung?
 

11053 Postings, 5729 Tage fuzzi08Abenteurer - Gerede

 
  
    #4
1
15.08.06 11:42
"Pah, was interessiert mich mein Gerede von gestern."

Wen sein eigenes Gerede von gestern heute nicht mehr interessiert, dessen
Gerede von heute interessiert mich auch nicht. Weder heute noch morgen.  

Optionen

773 Postings, 4865 Tage hui456TUI noch keine Erfolgsstory

 
  
    #5
1
15.08.06 11:59
Ich gebe zu, daß ich Fuzzi aufgrund seiner teilweise etwas hitzköpfigen Reaktionen auch schon mal provoziert habe. Seine Analysen sind jedoch in der Regel gut und von einer Tiefe die ihresgleichen sucht. Auf jeden Fall sind sie mir lieber als die Kommentare der immer wieder der Realität hinterher hechelnden Berufsanalystenschar die mit Glück auch einmal das Zeitfenster der Wahrheit bei ihren Meinungen findet. Ich wünsche ihm mehr Gelassenheit.
Nach wie vor glaube ich, dass bei einem Abgang des Herrn Dr. Frenzel eine ähnliche Kursreaktion wie bei DaimlerChrysler zu erwarten ist.
Die Schlaumeier, die bei EUR 17,00 bereits das heutige Kurstief kannten, bitte ich um Nachricht, wann der Boden erreicht ist, damit ich meine Position rechtzeitig aufstocken kann.
 

Optionen

57835 Postings, 7268 Tage Kickyich lese Antilemming gerne

 
  
    #6
15.08.06 12:09
und weiss wirklich nicht, was dieser persönliche Angriff von gori soll,es kann sich doch jeder seine eigene Meinung bilden.Antilemming hat jedenfalls mehr Niveau als viele andere hier  

Optionen

436 Postings, 4796 Tage NRWTRADER @Kicky, Kann mich dem nur anschließen....

 
  
    #7
15.08.06 12:34
und füge hinzu, wo zu ist ein Forum eigentlich da? Bin immer davon ausgegangen, das man Meinungen und Gedanken austauschen kann, und je gegensätzlicher die jeweiligen Meinungen sind, um so lebendiger ist ein Forum.
Natürlich kann sich nicht jeder so artikulieren wie ein paar wenige hier, aber man sollte jeden Beitrag akzeptieren tolerieren und nach seiner Meinung bewerten.

Was ich aber nicht akzeptiere, das hier einige sehr Beleidigende und Unverschämte Verbale Rundumschläge machen, nur weil es Forumsteilnehmer gibt, die eine andere Meinung haben!

   

Optionen

261 Postings, 4832 Tage qo__Opseh ich genauso, kicky!!

 
  
    #8
15.08.06 12:35

 

 

Grüße

q[o__O]p

 

Optionen

3981 Postings, 5857 Tage Abenteurerfuzzi08

 
  
    #9
1
15.08.06 12:51
Nimmst Du die Sache nicht ein bisschen zu ernst?

Selbstironie ist eine sehr nützliche Eigenschaft, weil sie den Mitmenschen hilft, den Kneifarsch vom Freigeist zu unterscheiden.

Würde ich mich so ganz ernst nehmen, dann würde ich auf so viel dummes Gequatsche hier nur noch mit Zynismus reagieren, und glaub mir, auch dafür hab´ ich ein Händchen.

Grüße Abenteurer
 

11053 Postings, 5729 Tage fuzzi08Abenteurer - Ironie und Selbstironie

 
  
    #10
15.08.06 13:10
Es ist mir keineswegs verborgen geblieben, daß bei Dir Selbstironie im
Spiel war. Ich habe mit Ironie geantwortet.

Hast Du die Sache nicht ein bisschen zu ernst genommen?  

Optionen

3981 Postings, 5857 Tage AbenteurerJa mag sein, dann Asche auf mein Haupt!

 
  
    #11
15.08.06 13:12
Friede, Freude, Eierkuchen!  

305 Postings, 5947 Tage OnceHushZeit, um mal Danke zu sagen

 
  
    #12
1
15.08.06 13:19
Ich bin seit knapp 3 Jahren regelmäßiger Ariva-Börsenforumbesucher und gehöre wohl zur der Masse der stillen Leser und Nutzer, die selbst aus Zeitmangel leider nicht das beitragen können, was andere hier mit großer Kontinuität und mit bewundernswertem Einsatz tun.

Auch ich kann Kicky nur zustimmen und möchte die Gelegenheit nicht ungenutzt vorübergehen lassen, Anti Lemming, Moya und den vielen anderen, die hier täglich fundierte und sachliche Arbeit reinstecken, Dank zu sagen.

AL's Beiträge und Threads (z.B. Intel, Doomsday, Dollar-Long) gehören für mich seit langem zu den Besten im Börsenboard und sind immer ein hervorragender Ausgangspunkt für eigene Recherchen. Insbesondere seine Fähigkeit, einmal getroffene Entscheidung laufend zu hinterfragen und ggf. zu korrigieren, finde ich beispielhaft. Mich machen Menschen eher nachdenklich, die zu sehr in sich selbst oder in die eigenen Investmententscheidungen verliebt sind und diese mit emotionalen, unsachlichen, persönlichen Angriffen nachträglich zu rechtfertigen suchen.

Wenn ich ein Investment plane, suche ich eher nach allen Argumenten, die dagegen sprechen und versuche, diese vorurteilsfrei zu verstehen und nachzuvollziehen. Und dies ändert sich auch nicht nach einer Investmententscheidung. Es wäre schön, wenn es mehr Beiträge gäbe, die Investmentmöglichkeiten sachlich und unemotional diskutieren und abwägen würden ohne eine anderslautende Meinung gleich als Affront gegen ihre Börsenkompetenz anzusehen.

AL - vielen Dank und bitte mach weiter so...

OnceHush!  

Optionen

3981 Postings, 5857 Tage AbenteurerDanke!

 
  
    #13
1
15.08.06 16:43
DANKE FÜR JEDEN GUTEN MORGEN
(M/T: Martin Gotthard Schneider)

Danke, für diesen guten Morgen.
Danke, für jeden neuen Tag.
Danke, daß ich all' meine Sorgen,
auf Dich werfen mag.

Danke, für alle guten Freunde.
Danke, oh Herr, für jedermann.
Danke, wenn auch dem größten Feinde,
ich verzeihen kann.

Danke, für meine Arbeitsstelle.
Danke, für jedes kleine Glück.
Danke, für alles Frohe, Helle,
und für die Musik.

Danke, für manche Traurigkeiten.
Danke, für jedes gute Wort.
Danke, daß Deine Hand mich leiten,
will an jeden Ort.

Danke, daß ich Dein Wort verstehe.
Danke, daß Deinen Geist Du gibst.
Danke, daß in der Fern' und Nähe,
Du die Menschen liebst.

Danke (wdh.)

http://www.die-beste-band-der-welt.de/texte/...jeden_guten_morgen.htm
 

173 Postings, 5451 Tage nettidanke.anti o. T.

 
  
    #14
15.08.06 16:55
 

Optionen

25951 Postings, 6658 Tage Pichelauch danke o. T.

 
  
    #15
15.08.06 16:55
 

Optionen

11053 Postings, 5729 Tage fuzzi08danke Abenteurer

 
  
    #16
15.08.06 16:55
für den schönen Text.
Ich kenne das Lied seit viele Jahren. Wir haben es früher in der Kirche zum
Gottesdienst gespielt, als Schlagzeug und E-Gitarre Einzug gehalten haben.
Daß ich den Text hier mal lesen würde, hätte ich auch nicht erwartet.
Ein Grüner für Dich.  

Optionen

3981 Postings, 5857 Tage AbenteurerDanke! o. T.

 
  
    #17
15.08.06 17:00
 

57270 Postings, 5616 Tage Anti LemmingSehe diesen Thread erst jetzt

 
  
    #18
1
15.08.06 18:18
und möchte mich auch bei Allen bedanken, die hier stellvertretend für mich gegen die Kritik Stellung bezogen haben.

Vor allem OnceHush möchte ich danken, weil er eine Eigenschaft von mir, die oft kritisiert wird und Viele ärgert, positiv herausgestellt hat: "Insbesondere seine Fähigkeit, einmal getroffene Entscheidung laufend zu hinterfragen und ggf. zu korrigieren, finde ich beispielhaft. Mich machen Menschen eher nachdenklich, die zu sehr in sich selbst oder in die eigenen Investmententscheidungen verliebt sind und diese mit emotionalen, unsachlichen, persönlichen Angriffen nachträglich zu rechtfertigen suchen."

Dieses ständige Hinterfragen und nachträgliche Um-Entscheiden wird von Vielen als Wankelmut und (undeutsche) Un-Beständigkeit gewertet, von manchen gar als verratene Nibelungen-Treue. Tatsächlich handelt es sich aber nicht um einen "Ehebruch mit dem geliebten Investment", sondern um eine emotionslose Reaktion auf sich verändernde fundamentale Fakten: Wenn einer "tollen" Firma wie z. B. Google plötzlich strategische Fehlentscheidungen unterlaufen (bei TUI war es der Kauf von CP Ships) oder Bilanzbetrügereien ruchbar werden, tut man gut daran, möglichst schnell seine "Liebe" zu dieser Aktie zu begraben und sie zu verkaufen - bevor es Shortseller für einen tun.




ZUM EINGANGSPOSTING:

So Gori, Du hast also studiert. Gut dass Du das schreibst, weil ich es aus Deinem strukturlosen Pamphlet per se nicht erschlossen hätte. Dein spontan-assoziiertes Gestammel scheint mir eher Ausdruck Deines Frustes zu sein, mit TUI (Dein EK: 16,69 E, aktueller Kurs: 14,30 E) deutlich "unter Wasser" zu sein. Dafür kann ich nichts. Ich hab TUI bislang nicht zum Kauf empfohlen, obwohl die Aktie allmählich, wenn sie noch ein wenig weiter fällt, als Turnaround interessant werden könnte.

Zu Deinem Hauptvorwurf:

Welchen Zweck haben denn Deiner Ansicht nach Analysen? Ich meine jetzt nicht die von bezahlten Schwindlern der Banken und Broker (da sind wir einer Meinung), sondern Ernst gemeinte und ehrliche, wie Fuzzi und ich sie hier oft ins Forum stellen? Solche Analysen dienen IHMO dazu, auf kaufenswerte Aktien aufmerksam zu machen. Wer hier im Forum eine Aktie empfiehlt, tut dies stets in der Erwartung, dass deren Kurs irgendwann steigt. Denn niemand investiert in Aktien, um damit Geld zu verlieren. Der Anstieg muss nicht von heute auf morgen passieren, aber irgendwann schon. Sonst muss man sich nämlich irgendwann eingestehen (siehe oben: "Um-Entscheiden"), dass die eigene Analyse leider nicht korrekt war. Das passiert übrigens auch den ausgebufftesten Profis häufig. Fällt aber eine empfohlene Aktie zwei Monate im Stück weiter (- 15 %), ist es an der Zeit, den "Tipp" kritisch zu hinterfragen. Offenbar war die Kaufempfehlung - zumindest zum damaligen Zeitpunkt - falsch oder zumindest verfrüht, weil die Aktie weiter fiel und somit zu unverwünschten Verlusten geführt hat. Genau das ist im TUI-Forum wiederholt geschehen. Und Du kannst mir nicht erzählen, dass Du TUI nicht lieber jetzt zu 14,30 E als vor einigen Monaten - womöglich auf die Empfehlungen im Forum hin - ZU FRÜH UND ZU TEUER zu 16,69 E gekauft hättest.

Ich stehe daher voll zu meinem Satz und sehe darin auch keinerlei Widersprüche.

Im Übrigen posten wir hier - zum Glück - papierlos. Hier ist also nicht Papier geduldig, sondern der geneigte Leser, der immer die Option hat, ihm nicht Genehmes einfach umweltfreundlich "wegzuklicken". Und für ganz harte Fälle gibt es ja noch die Ignore-Liste.
 

11053 Postings, 5729 Tage fuzzi08Anti - wie kann es sein

 
  
    #19
15.08.06 19:35
daß Du "erst jetzt" auf den Thread aufmerksam wurdest, aber bereits mehr als
eine dreiviertel Stunde zuvor Deinen ersten Grünen hier abgeliefert hast?

Dein Schlagabtausch mit gori geht mich eigentlich nichts an; kritisieren darf ich
dennoch: Dein Beitrag ist ja öffentlich. Wenn sich schon jemand "pamphletisch"
angegriffen fühlt, fände ich es besser, wenn er es sich verkneift, unter der
Gürtellinie zurückzuschlagen. Mindestens die ersten  vier Zeilen hätte ich lieber
nicht gelesen; sie erinnern mich an meine eigenen zuweilen schlechten Manieren.

Was den Wert oder Unwert von Analysen anbelangt, widerspreche ich Dir:
Lies bitte meinen Beitrag #2.  

Optionen

57270 Postings, 5616 Tage Anti LemmingFuzzi

 
  
    #20
1
16.08.06 10:40
Ich habe, um den Autoren der Postings gerecht zu werden, den Thread erst mal GELESEN und danach meine recht umfangreiche Antwort geschrieben, was halt eine Dreiviertelstunde gedauert hat. Ich hoffe, das klärt diese vermeintliche Unstimmigkeit.

Was "unter die Gürtellinie" betrifft: Da halte ich es mit der Tit-for-Tat-Theorie. Ich bin, wo es geht, IMMER freundlich, zahle aber, wenn einer die Form verletzt, mit gleicher Münze heim. Das ist mein gutes Recht und nur angemessen, finde ich. Im Falle des Eingangspamphlets gingen stilistisch-formale Schwächen mit gedanklichen Hand in Hand. Da hat jemand erkennbar mit Schaum vorm Mund Dampf abgelassen.

 

11053 Postings, 5729 Tage fuzzi08Anti - das klingt

 
  
    #21
16.08.06 11:53
fast Alt-testamentarisch; irgendwie mag es nicht so recht zu Dir passen.
Ich habe jedenfalls schon souveränere Reaktionen von Dir erlebt - bei auch
nicht gerade zimperlicheren Attacken.
Aber ich möchte mich auch keineswegs als Moralist aufspielen - als "Grass-
vom -Dienst".  

Optionen

   Antwort einfügen - nach oben