Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Schweizer Banken, geht da was?


Seite 9 von 34
Neuester Beitrag: 09.12.15 09:55
Eröffnet am: 17.11.08 21:10 von: Geselle Anzahl Beiträge: 838
Neuester Beitrag: 09.12.15 09:55 von: alpenland Leser gesamt: 162.047
Forum: Börse   Leser heute: 12
Bewertet mit:
9


 
Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 34  >  

1056 Postings, 3874 Tage bufraZurück auf Mai 09

 
  
    #201
22.01.10 18:28

Sehr vereehrte Börsianer; mit einem weinendem Auge müssen wir feststellen dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. MS. Obama hat uns die Börsensuppe gehörig versalzen.

Habe heute die 5. Staffel nachgekauft ( sehr selten ) bei Fr.46.50. Ich hoffe das der Titel fortan wieder in die ,,Pflegeabteilung" zurück kommt.

Der Börsenfuchs:  Bufra

 

656 Postings, 4208 Tage Marketmanin den USA hat

 
  
    #202
23.01.10 13:43
die UBS gerade so die 14$ gehalten, das sind 9,90€ umgerechnet. Das schlechte ist, dass wir fast auf Tagestief geschlossen haben!!! also es wird spannend am Monatg... denke, dass wir nochmal im Minus starten werden um uns dann zu erholen!  

1056 Postings, 3874 Tage bufraZukauf wird sich lohnen

 
  
    #203
23.01.10 16:27

Werte Börsianer;  Bufra wird am Montag versuchen CS um Fr. 45 und UBS um 14.30 nochmals aufzuladen. Wir haben unser Pulver noch lange nicht verschossen. Casch- Quote liegt bei 50%; können noch lange nachschiessen.

Am Montag werden sehr wahrscheinlich auch wieder Institutionelle die den Börsenzug letztes Jahr verpasst haben einsteigen.

 

 

1056 Postings, 3874 Tage bufraMuss eine Doppellimite eingeben

 
  
    #204
25.01.10 09:12
Mit einer Doppellimite sind wir mit einem Bein sicher ganz tief dabei, Viel Glück beim fischen ganz tief unten werte Börsianer:   Der Kauffreudige Bufra  

768 Postings, 3684 Tage darkgreenhornKoor / Credit Suisse

 
  
    #205
25.01.10 10:47
günstige Kurse der CS, dürfte Korr zum weiteren Ausbau der Beteiligung nutzen.

Siehe dazu auch Reuters Mitteilung vom Wochenende:

http://www.reuters.com/article/idUSLDE60N0FV20100124  

1056 Postings, 3874 Tage bufraDoppelstrategie- Kauf aufgegangen

 
  
    #206
25.01.10 12:36

Werte Börsianer; unsere Kaufstrategie ist aufgegangen. CS bei Fr 46.80 und UBS bei Fr 14.70 hats uns hereingeschneit. Tiefstkurs ist eine absolute Glücksache.

Wir sind wieder optimal aufdotiert für neue Rallys:   Der kauffreudige Bufra

 

656 Postings, 4208 Tage Marketmansag mal wie redest du eigentlich??

 
  
    #207
25.01.10 13:31
deine Infos sind nur stuss!  

1190 Postings, 4583 Tage herrmannbMarketman 207

 
  
    #208
25.01.10 14:18

… wenn sich jemand selber als Börsenfuchs bezeichnet, kannst  Du Dir das Weitere vorstellen.

   

 

   

Mich würde eher mal interessieren, was von der UBS  langfristig zu halten ist, ich hab nämlich das Depot voll mit UBS-Aktien, die  ich in der Vergangenheit sogar noch mehrfach aufgestockt habe. Aber so langsam  frage ich mich, ob das wirklich richtig war.

   

 

   

1.                   Möglichkeit : weiteres vor sich hinkränkeln der UBS und  irgendwann Übernahme, Aufspaltung oder Pleite

   

 

   
     
  1. Möglichkeit       : die UBS kriegt ihre Problemfelder in den Griff, z.B. USA-Geschäft und       wiederkehrendes Kundenvertrauen und der Aktienkurs kehrt mittelfristig (vielleicht       in  1, 2 oder 3 Jahren) in halbwegs       normale Bereiche zurück
  2.  
   

 

   

Bezüglich der 1. Möglichkeit ist mir das Beispiel der  Swissair noch warnend in Erinnerung, da konnte ich mir vorher auch keine Pleite  vorstellen.

   

 

   

Was meint ihr denn so dazu ?

   

 

   

Gruß Herrmann

 

1190 Postings, 4583 Tage herrmannb...

 
  
    #209
25.01.10 14:22

Tut mir leid, das Layout meines Postings war nicht so gelungen.

 

12211 Postings, 6190 Tage GeselleMeine Meinung

 
  
    #210
1
25.01.10 14:42
CS ist erstmal aus dem Aufwärtstrend rausgefallen. Für eine Korrektur scheint es mit noch nicht tief genug gegangen zu sein. Anders ausgedrückt: Ein neues high sollte erstmal nicht so schnell kommen. Eher günstigere Einkaufsmögichkeiten. Soweit jedenfalls meine Einschätzung.

UBS ist für mich ein underperformer. Sie wird sich nicht als Primus im Markt entwickeln. Das Krisenmanagement war meiner Meinung nach nicht so gut und die Ausgangslage ist nun schlechter, als wie z.B. bei CS. Meiner Meinung nach wird die Aktie eher vor sich hintümpeln.

@herrmannb, die Positionen im Plus würde ich im Plus auch absichern. Pleite wird die UBS nicht gehen, es dürfte nur eben etwas länger dauern, bis sie wieder richtig fit wird ;-)

Soweit meine persönliche Meinung.

Gruß, Geselle
-----------
Sorry, aber die haben doch einen an der Mumpfel!
(Frei nach Urmel aus dem Eis)

729 Postings, 3837 Tage vcxyherrmannb

 
  
    #211
26.01.10 21:13

UBS kämpft immer noch massiv mit dem Vertrauensverlust, die USA-Aktion (ich geb euch die Daten, seid blos lieb) war meines Erachtens ein riesen Fehler.

Das Bundesverwaltungsgericht hat zwar die Herausgabe der Daten als nicht zulässig deklariert - stärkt wiederum den Finanzplatz CH - daraus könnten aber Regressansprüche der "angeschwärzten" US-Kunden gegenüber der UBS entstehen.

Es liegt also ein steiniger Weg vor der UBS, Osswald Grübel (hatte damals auch die CS wieder auf einen guten Weg gebracht) wird doch sicherlich über kurz oder lang der Sache Herr werden. Bis dorthin ist die UBS aber ein heisses Eisen...

Weiss momentan auch nicht so recht ob ich noch investiert bleiben soll... ein nochmaliges Schrumpfen der UBS ist nicht auszuschliessen, ein Pleite gehen sehe ich aber nicht - kann sich die Schweiz wohl nicht erlauben?!

Swiss Air war im Vergleich zu der UBS wesentlich unbeutender...

 

768 Postings, 3684 Tage darkgreenhornvcxy

 
  
    #212
26.01.10 22:04
Wenn ich mir

die aktuellen SIX swiss exchange Schlusskurse von 14,50 bzw 47,67 CHF für UBS bzw CS ansehe,

die durchschnittliche Analysten Kurzziele von 18,95 bzw 67,13 CHF ein wenig berücksichtige (wobei  ich eher 17 bzw 68 CHF als realistische KZ auf 6-12 Monate sehe) ,

dann noch Neugeldzuflüsse CS und Abflüsse UBS plus die Probleme mit den USA,

würde ich, wenn ich noch in UBS investiert wäre, ganz schnell in CS umschichten und erst wieder teilweise zurückschichten in UBS, wenn sich das amerikanische Damoklesschwert verabschiedet hat und ich mindestens 4 UBS shares für eine CS bekomme.

Alternativ bietet sich vielleicht noch das Paar Julius Bär/GAM Holding an, wobei mir die schon zu gut bewertet sind.

Dass die Banken in der Schweiz (im Gegensatz zur US-Konkurenz) von den Obama-Plänen eher profitieren werden und die Trennung Geschäftsbank/Investmentbanking z.B. von Julius Bär erfolgreich und lukrativ für die Anleger durchgeführt wurde, scheint den meisten Marktteilnehmer (noch) nicht bewusst zu sein.

Natürlich nur meine Meinung und keine Handelsempfehlung.  

729 Postings, 3837 Tage vcxydarkgreenhorn

 
  
    #213
29.01.10 14:25
.... ja ja CS liegt momentan besser im Wind, in Julius Bär bin ebenfalls schon ne Zeit lang investiert... dort sieht es auch recht gut aus - das Ausgliedern von GAM wurde gut aufgenommen und die Integration von Teilen der ING verläuft gut. Zumal JB noch genügend liquide Mittel hat und weiter auf Aquise aus ist - sehe ich hier trotz der aktuell fairen Bewertung noch Aufwärtspotential... JB wird wie es die Gegenbenheiten zulassen in DE und Asien weiter expandieren, aktuell verstärken sie Ihre Position in Hong Kong sowie Singapur - in DE wurde vor kurzen noch in München ein neues Office aufgemacht...  

1056 Postings, 3874 Tage bufraCS immer noch der beste Traitingtitel

 
  
    #214
04.02.10 12:44

CS ist und bleibt der beste Traider. Vorgesten noch bei Fr.49.60 verkauft, und heute wieder eingestiegen bei 47.20. das ist Musik für einen Kurzfristzocker. Zur Nachahmung empfohlen werte Börsianer. Wir sind dabei wenn er die 50er Marke wieder ankratzt.

Mit kauffreudigem Gruss:   Bufra

 

1056 Postings, 3874 Tage bufraDie Bären geben Vollgas

 
  
    #215
04.02.10 21:22

Morgen versuchen wir die 3. Tranche um Fr. 44 nachzukaufen.

Ich werde morgen meine 2 noch offenen Hedge stufenweise heimfahren. Diese zahlen sich sehr gut aus. Bin mit 4 Hedge einwenig überversichert gewesen, aber zu 99 % geht unser Strategie immer auf.

Mit umsichtigen Gruss:   Bufra

 

1056 Postings, 3874 Tage bufraUnsere Titel kommen ins Elend

 
  
    #216
05.02.10 17:55
aber nichts desto Trotz laden wir wieder tüchtig auf. CS in der 5. Tranche bei Fr.43.30 und UBS bei 13.60 nachgekauft. Die Strategie vom Kurzfristzocker geht gänzend auf. Ich habe ja prognostiziert das der Aktienmarkt im 2010 sehr volatil sein wird; und dies trift nun ein. 30% behalten und mit dem Rest bereit sein zum tüchtig aufladen.  

1056 Postings, 3874 Tage bufraWo sind unsere Börsenstrategen

 
  
    #217
06.02.10 19:20

Wenn der Markt in den Keller stürzt hört man bekannlich gar nichts von den grossen Börsen-Auguren. Meine von mir immer wieder propagierten Hedge wurden alle in den Wind geschlagen, aber der Markt gibt mir recht.

Ich hoffe die Bullen machen wieder eine Erfahrung mehr.

Mein Börsenmotto ist immer noch gültig:  Kleivieh macht auch Mist

 

3890 Postings, 3722 Tage velmacrotbufra

 
  
    #218
06.02.10 21:01
was ist denn das für ein Prolet???

führt ständig Selbstgespräche, redet in der 3. Person oder im majestätischen Plural und ständig nur Stuss, ein Fall für die Klapse eindeutig.  

729 Postings, 3837 Tage vcxyvelmacrot

 
  
    #219
06.02.10 22:07
:-)  

2560 Postings, 3786 Tage ExcessCashHey bufra,

 
  
    #220
07.02.10 14:39

ich kann dir leider nicht folgen... Kannst du das mit deinen Tranchen und Hedges mal etwas genauer erklären, sonst hat hier im Forum niemand was davon. Hab mich wirklich bemüht, komme aber zu dem Schluss, dass du selbst in deinen posts etwas durcheinander kommst.

Und keine Panik. Dein Einkauf letzten Donnerstag ist für manchen Kurzfristzocker zwar schon ne Niederlage, 3 Franken in 2 Börsentagen verloren, auwa :-(. Aber in the long run bist du auf der sicheren Seite. Nochmal günstigere Zukäufe in den nächsten Tagen sind nicht ausgeschlossen, da gegen den Gesamtmarkt und akt. Steuerdiskussionen nichts geht. Ich reche aber am Donnerstag 11. Feb. mit guten Q4-Zahlen. Dann wird sich zeigen, dass CS die Hausaufgaben gemacht hat und durchaus mit z.B.der Deutchen mithält.

Vielleicht hört man sogar schon was zu ner schönen Dividende

Ceep cool

30,34

 

1056 Postings, 3874 Tage bufraMeine Strategie

 
  
    #221
07.02.10 21:41

Hallo Ihr Ungläubigen; muss den nun abermals einen Börsen-Streptease machen, ich habe es schon öfters versucht;  bin ja nur ein Rufer in der Wüste.

Alle die meine Posting lesen und sich mit der Materie einwenig sich beschäftigen wissen genau was ich meine. Falls es doch einige gibt: ich werde in absehbarer Zeit meine Homepage unter Börsenclub Pilatus aufschalten und da werde ich dann meine erfolgreiche Strategie erläutern.

Diejenigen die nur Aktienmüll kaufen lernen es nie.

 

3890 Postings, 3722 Tage velmacrotlustig

 
  
    #222
07.02.10 23:42
ich sag ja, ein Prolet. Vergleicht sich mit einem Propheten: "Ihr Ungläubigen", "Rufer in der Wüste" und dazu noch so arrogant. Jemand der in dieser Zeit sich mit der UBS AG beschäftigt und noch behauptet, er kaufe kein Aktienmüll, nachdem eigentlich auch der Hinterletzte wissen müsste, dass diese Firme de facto Pleite gegangen ist. Peinlich peinlich.  

13396 Postings, 4647 Tage cv80UBS ...

 
  
    #223
09.02.10 08:19
09.02.2010 08:13
ROUNDUP: UBS zurück in der Gewinnzone - Milliardengewinn im Schlussquartal

Das laufende Sparprogramm und eine Steuergutschrift haben die Schweizer Großbank UBS im Schlussquartal in die Gewinnzone zurückgebracht. Zwar zogen die UBS-Kunden erneut Milliarden von ihren UBS-Konten ab. Bankchef Oswald Grübel zeigte sich aber zuversichtlich, das Vertrauen seiner Kunden zurückzugewinnen. "Wir erwarten, dass mit der Rückkehr zur Profitabilität auch das Kundenvertrauen und unsere Reputation wieder steigen", sagte er laut Mitteilung am Dienstag in Zürich. Vorbörslich sank der UBS-Kurs in einem schwächer erwarteten Gesamtmarkt um rund ein Prozent.

Zwar kam die Schweizer Bank auf das Gesamtjahr gesehen nicht aus den roten Zahlen und schrieb 2,7 Milliarden Schweizer Franken (1,8 Mrd Euro) Verlust. Im Schlussquartal verbuchte die UBS unterm Strich aber einen Gewinn von 1,2 Milliarden Franken. Dabei half eine Steuergutschrift von rund einer halben Milliarde Franken. Auch vor Steuern blieben alle Sparten dank der niedrigeren Personalkosten profitabel. Insgesamt sparte die UBS 2009 wie geplant rund 20 Milliarden Franken ein. Das Institut hatte im vergangenen Jahr rund ein Sechstel ihrer Arbeitsplätze abgebaut und beschäftigte Ende 2009 nur noch 65.233 Mitarbeiter. Im vierten Quartal legten die UBS außerdem weniger für Bonuszahlungen zurück als im Vorjahr.

MITTELABFLUSS STÄRKER ALS ERWARTET

Die Bank gehört zu den größten Verlierern der Finanzkrise, der Steuerstreit mit den USA sorgte für zusätzliche Verunsicherung bei den Kunden, die in den vergangenen Monaten Milliarden von ihren UBS-Konten abzogen. UBS-Chef Grübel will den Mittelabfluss zwar stoppen, rechnet aber nicht damit, dass sich das kurzfristig ändern wird. Im vierten Quartal lag der Nettoneugeldabfluss bei 56,2 Milliarden Franken, das war deutlich mehr als von Analysten erwartet. Dabei spürte das Institut nach eigenen Angaben auch die Folgen einer italienischen Steueramnestie, die Kunden veranlasste, ihr Geld woanders anzulegen.

Im Investmentbanking profitierte die UBS unterdessen von niedrigeren Wertberichtigungen als in den Vormonaten. So sanken die Abschreibungen auf Kreditrisiken von 243 Millionen Franken auf 70 Millionen Franken. Insgesamt reduzierte die Bank ihre risikogewichteten Aktiva im Laufe des vierten Quartals um zwei Prozent. Die BIZ-Kernkapitalquote (Tier 1) lag zum Jahreswechsel bei 15,4 Prozent (Vorjahr: 11,0 Prozent).

RISIKEN WEITER REDUZIEREN

Für das kommende Jahr erwartet UBS-Chef Grübel, dass sich die Entwicklung der Investmentbank noch verbessert, da die Risiken weiter reduziert werden sollen. Im Januar habe das Geschäft mit Wertpapieren und Devisen von einer hohen Kundenaktivität profitiert. Die Bank könne aber noch nicht sagen, wie lange dieses attraktive Handelsumfeld anhalte./gr/stw/tw

ISIN CH0024899483

AXC0026 2010-02-09/08:13


© 2010 dpa-AFX
-----------
Gruss
C H R I S

6741 Postings, 4031 Tage MarlboromannHabe UBS CDO-Portfolio analysiert - hier Ergebnis

 
  
    #224
1
09.02.10 08:56
http://www.ubs.com/1/g/investors/...l_reporting2008/rtm2008/0002.html

http://www.ubs.com/1/ShowMedia/investors/...=174758&name=4Q09.pdf

Die UBS musste bei Monoliner CDO of RMBS im Wert von 7,345 Mrd rückabwickeln und selber tragen. Aktuell hat die Bank noch CDO im Werte von 14,1 Mrd bei Monolinern versichert die mit einem fairen Wert von 9,08 Mrd unterlegt sind. Damit gebe ich der Bank ein hold bis akkumilieren. Den Ausblick lege ich mit persönlich bei einer folgenden Verbesserung im Portfolio auf kaufen.

Verglichen wurden das Risikomanagement von dem Geschäftsbericht 2008 mit Q4 2009 von mir.
Ende 2008 hatte die UBS noch eine Differnez von versicherten RMBS zum fairen Wert von 21 Mrd zu 9,2 Mrd. Diese Lücke wurde deutlicht verkleinert.

Gruß Marlboromann  

1056 Postings, 3874 Tage bufraDie kleinen Tread von Bufra

 
  
    #225
09.02.10 14:42

Werte Börsianer;  Bufra der Kurzfristzocker hat heute ein ganz kleines Erfolgserlebnis, er verkauft 400 CS bei Fr. 45.40 mit Fr 3 Gewinn seit gestern. Das ist Musik in Börsianers- Ohren. Wir sind zu weitern Taten bereit. Hoffe der Titel geht heute bis 46.50. Das gibt weitere schöne Gewinne.

UBS ist für uns ein weiterer Tuorarund- Kanditat; wenn die Gewinne dieses Jahr so weiter gehen wie in 4. Ouartal 09 wird der Titel Ende Jahr zw. Fr. 22- 25 sein.

Wünsche allen weiterhin gute Verkaufskurse, aber bitte nicht warten bis der Gewinn wieder im Eimer ist !!!!!!

 

Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 34  >  
   Antwort einfügen - nach oben