Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Schwarz-Grün! Was passiert mit EON...


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 27.11.13 08:46
Eröffnet am: 25.11.13 00:28 von: reinna Anzahl Beiträge: 12
Neuester Beitrag: 27.11.13 08:46 von: reinna Leser gesamt: 13.362
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 

908 Postings, 2507 Tage reinnaSchwarz-Grün! Was passiert mit EON...

 
  
    #1
1
25.11.13 00:28

Vor dem Hintergrund des "Risikos" einer schwarz-grünen Regierung möchte ich hier, wenn auch ein wenig früh, gerne einen Raum für die Diskussion der politschen Aspekte der Versorgeraktie EON schaffen. Klar, im Moment ist die GroKo noch das wahrscheinlichste. Was passiert aber, wenn der SPD-Mitgliederentscheid negativ ausfällt? Hessische Verhältnisse in Berlin? Wenn es in Hessen geht, dann auch im Bund.

Der silberstreif am Horziont für politische Unterstützung wäre dahin.

 

Optionen

4644 Postings, 6055 Tage Kleialso von seiten der Grünen

 
  
    #2
25.11.13 00:46
war zu verlauten, dass es dann auf Neuwahlen hinaus liefe!

Insofern wäre die Auswirkung von Neuwahlen zu diskutieren! :-)  

Optionen

908 Postings, 2507 Tage reinnanaja.

 
  
    #3
25.11.13 09:01

anton hofreiter: "es wird EHER neuwahlen geben" ist keine aussage, welche keine auswege zulässt.

schäuble: "es wird keine neuwahlen geben" würde dann einmal mehr zeigen, dass politiker auch alles andere als zuverlässige auskunftgeber sind.

 

Optionen

57182 Postings, 3649 Tage meingottHeute übern Ticker bei NTV

 
  
    #4
2
25.11.13 21:25
In 48 Stunden steht die Regierung .
-----------
Ablaufdatum Onshorewindkraft  kommt immer näher
Nordexkursziel SemperMM von 40  auf 0,44€ reduziert

908 Postings, 2507 Tage reinnadaher beziehst du also deine

 
  
    #5
26.11.13 09:03

informationen. bevor da irgendwas zustande kommt muss der 12.12. abgewartet werden. 

ich  glaube, dass die mehrheit der spd genossen gegen eine regierung stimmt.  gerade die vielen entäuschten und verbitterten, die nicht mehr in die  treffen gehen haben auf sowas doch nur gewartet. kann mir gut  vorstellen, dass dies noch eine überraschung gibt.

allein schon  aus demokratischem anstand würde ich als spdler gegen die regierung  abstimmten. micro-opposition ohne rechte? ist doch käse. es gibt andere  bündnisse im aktuellen bundestag, die möglich und besser wären.

 die sind leider aber alle nicht gut für eon.  

Optionen

57182 Postings, 3649 Tage meingottreinna

 
  
    #6
1
26.11.13 13:34
"ich  glaube, dass die mehrheit der spd genossen gegen eine regierung stimmt."

Ich sage nur Clubzwang...die schießen sich bestimmt nicht selber ins Knie, glaub mir.
Die Sessel sind schon wieder verteilt worden und angewärmt für die nächsten Jahre...
-----------
Ablaufdatum Onshorewindkraft  kommt immer näher
Nordexkursziel SemperMM von 40  auf 0,44€ reduziert

1681 Postings, 2382 Tage Value_Investment..

 
  
    #7
3
26.11.13 14:04
"allein schon  aus demokratischem anstand"

Was ich an den modernen Sozialisten interessant finde ist, dass sie es anscheinend immer wieder schaffen beim Bürger den Eindruck zu erwecken als wären sie sozialer und weniger geldgierig als andere Parteien(mitglieder) und trotzdem über parteinahe Firmen sich mit überteuerten Aufträgen alles in die Tasche stecken was geht, bei gleichzeitigem Nullverständnis für Makroökonomie.

Aus demokratischem Anstand wird die SPD eine Regierung bilden, dem Volk verkaufen welche soziale Maßnahmen sie durchgesetzt hat und uns hier besonders glücklich machen.

Mit den Grünen hat die CDU sicher keine Freude, die sind zu idealistisch.  

35 Postings, 2170 Tage zilli76überflüssiger Austausch

 
  
    #8
1
26.11.13 17:44
ehrlich gesagt, ist es irrelevant sich um ungelegte Eier zu kümmern. Es verhandeln zwei Partner miteinander die mit ziemlicher Sicherheit eine Koalition eingehen werden. Alles andere hier ist reine Spekulation.

Zudem wer Behauptungen über Taschen vollmachen und Mitnahmementalität aufstellt, sollte entweder Ross und Reiter benennen oder zukünftig den Computer auslassen und weiter Bildzeitung lesen. Der Informationsgehalt ist ja gleich null. Selbst wenn es richtig wäre, ist es fraglich, ob es irgendeinen Einfluss auf die Politik hat.

Gleichzeitig aber Idealisten abwerten, die genau ein solches Benehmen nicht an den Tag legen.

Also mir ist das hier wirklich schleierhaft.    

Optionen

1681 Postings, 2382 Tage Value_Investment..

 
  
    #9
26.11.13 17:51
Ich werte keine Idealisten ab. Auch wenn ich das was die Grünen fordern großteils falsch finde, ist hinter einer Sache stehen sicher sympatischer als viele rote und auch schwarze Schleimbeutel.
Die Divergenz zwischen Tun und Sagen ist bei den Großparteien viel größer als bei den Grünen. Für die Wirtschaft sind sie besser, auch wenn sie sich die Taschen vollstopfen.

Dei Quintessenz ist, dass die Roten sich sicher nicht die Chance entgehen lassen ihr Unternehmensumfeld zu bedienen und stattdessen in Opposition gehen. Auch wenn das korrekt wäre, denn sie sind abgewählt.  

57182 Postings, 3649 Tage meingottEon und die Politik

 
  
    #10
1
26.11.13 17:54
E.on und RWE: Feuer frei?

Die SPD hat offenbar eine überraschende Kehrtwende hingelegt. Medienberichten zufolge haben sich die Sozialdemokraten von zusätzlichen Belastungen für die Betreiber von Atomkraftwerken verabschiedet. Starten die Aktien von E.on und RWE nun endlich durch?
Die künftige deutsche Bundesregierung will die Betreiber der deutschen Atomkraftwerke nun doch nicht stärker belasten.



http://www.deraktionaer.de/aktie/e-on-und-rwe--feuer-frei--15770.htm
-----------
Ablaufdatum Onshorewindkraft  kommt immer näher
Nordexkursziel SemperMM von 40  auf 0,44€ reduziert

1681 Postings, 2382 Tage Value_InvestmentSurprise, surprise!

 
  
    #11
27.11.13 07:17

908 Postings, 2507 Tage reinnadarin enthalten:

 
  
    #12
27.11.13 08:46
Das neue schwarz-rote Bündnis steht allerdings unter dem Vorbehalt, dass die SPD-Basis in der ersten Dezemberhälfte in einer Mitgliederbefragung zustimmt.  

Optionen

   Antwort einfügen - nach oben