Samsung SDI


Seite 52 von 54
Neuester Beitrag: 25.02.20 23:50
Eröffnet am: 11.06.17 12:34 von: Power1993 Anzahl Beiträge: 2.328
Neuester Beitrag: 25.02.20 23:50 von: Killy Leser gesamt: 268.161
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 302
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | ... | 48 | 49 | 50 | 51 |
| 53 | 54 >  

268 Postings, 495 Tage SpeedJasminAbschlüsse 2019

 
  
    #1276
3
16.12.19 04:21
Sorry, ...hatte Volvo Trucks und
Harley-Davidson vergessen!

 

245 Postings, 754 Tage KillyJoint Ventures

 
  
    #1277
4
18.12.19 01:17
Samsung SDI bisher zurückhaltend:


[Black Box] EV-Batterie "Kombination"
2019/12/17 16:25:24
 
Die weltweite Autoindustrie beschleunigt den Batteriewechsel, einschließlich der Etablierung und Internalisierung von Joint Ventures
Stabile Versorgung mit Schlüsselkomponenten "Batterie" für die Marktführerschaft bei Elektrofahrzeugen


[Seoul = Nachrichten] Lee Jong-hee Reporter: Die weltweite Automobilindustrie hat ihre Waffen für die stabile Versorgung mit Batterien für Elektrofahrzeuge zusammengerollt.

Die Strategie besteht darin, die Kernkomponenten präventiv zu sichern, bevor der EV-Markt voll aufblüht.  In der Automobilindustrie ist die „Querstraße“ für die Sicherung von Batterien von Bedeutung, beispielsweise für die Gründung von Joint Ventures mit Batterieherstellern oder für Internalisierungsstrategien.

Nach Angaben der Finanzinvestitionsbranche soll die EV-Produktion von 3,2 Millionen Einheiten im Jahr 2019 um mehr als 30% jährlich wachsen.  Bis 2025 sollen 16 Millionen Einheiten produziert werden.  Der Markt für Elektrofahrzeugbatterien wird voraussichtlich weiter wachsen und von 2,4 Billionen KRW im Jahr 2019 auf 94 Billionen KRW im Jahr 2023 ansteigen.

Entsprechend forciert die weltweite Automobilindustrie die Gründung von Joint Ventures (JV) in Zusammenarbeit mit der Batterieindustrie.

GM (General Motors) hat kürzlich mit LG Chem einen Vertrag über die Gründung eines Joint Ventures für eine Batteriezelle für Elektrofahrzeuge unterzeichnet. Das Unternehmen plant, insgesamt 2,7 Billionen Won zu investieren, um mehr als 30 GWh Produktionskapazität zu sichern.

Das Werk befindet sich in Landstown, Ohio, wo Mitte nächsten Jahres mit dem Bau begonnen wird. Serienmäßig produzierte Batteriezellen werden an die Elektrofahrzeuge der nächsten Generation von GM geliefert.

Volkswagen wird ein Joint Venture mit dem schwedischen Batteriehersteller Northvolt eingehen.  2020 will das Unternehmen in Salzgitter ein Werk errichten und 2023 die Produktion aufnehmen.

Volkswagen wird mit der Errichtung des Werks und einer 20-prozentigen Beteiligung an Northvolt 900 Millionen Euro investieren.  Die jährliche Produktionskapazität beträgt 16 GWh, was für die Produktion von mehr als 260.000 Elektrofahrzeugen ausreicht.

Tesla verstärkt die Zusammenarbeit mit Batterieherstellern wie Panasonic und LG Chem über Giga Factory.  Tesla stärkt auch seine eigene Produktionskapazität durch die Übernahme eines Batterieherstellers.

BMW hat kürzlich Pläne zur Produktion von EV-Batterien angekündigt.  BMW erhält Batterien, die von Samsung SDI und CATL hergestellt werden. Sie sollen jedoch in Zukunft weiterentwickelt werden.  Zu diesem Zweck investierte das Unternehmen über einen Zeitraum von vier Jahren 200 Millionen Euro in den Aufbau eines Competitiveness Centers für Batteriezellen in München und stellte Forscher ein.

Chinesische Autohersteller bemühen sich auch um die Sicherung von Elektrofahrzeugbatterien durch die Gründung von Joint Ventures.  BYD, das Elektrofahrzeugunternehmen Nr. 1 in China, arbeitet mit Chinas CATL, dem weltweiten Marktführer für Batterien Nr. 1, zusammen.

LG Chem hat im Juni beschlossen, eine Fabrik für Elektrofahrzeugbatterien in China zu errichten.  Der Baubeginn ist für diesen Monat geplant. Bis Ende 2021 soll eine Produktionskapazität von 10 GWh EV-Batterie erreicht werden.  Die vom Joint Venture hergestellten Batterien werden ab 2022 an Geely und Tochterunternehmen in China geliefert.

Geely hat in Zusammenarbeit mit LG Chem im vergangenen Jahr 1,5 Millionen Fahrzeuge verkauft und belegt damit den ersten Platz unter den lokalen Marken.  Ab 2020 werden 90% des Umsatzes auf Elektroautos umgestellt.

SK Innovation investierte insgesamt 1 Milliarde Yuan (rund 1,68 Billionen Won) in die Gründung eines Joint Ventures für Elektrofahrzeugbatterien (BEV) mit Beijing Motor und Beijing Major.  Beijing Motor und Beijing Majors 51% und SK Innovation besitzt 49%.

Der im August letzten Jahres begonnene Bau einer Batteriefabrik in Changzhou, Provinz Jiangsu, wurde vor kurzem abgeschlossen.  Das BEST-Werk wurde mit einer jährlichen Produktionskapazität von 7,5 GWh auf einem Gelände von ca. 160.000 m² errichtet.  Die Batterie kann 150.000 Elektrofahrzeuge mit 50 kWh Batterien versorgen.

Die Serienproduktion wird im nächsten Jahr ernsthaft aufgenommen, und die produzierten Batterien werden an eine Reihe von in China ansässigen Elektrofahrzeugherstellern geliefert, darunter Beijing Motors.

Im Juni 2014 gründete Samsung SDI mit der chinesischen Eyeglass Renewal Group und der Xi'an High School Group ein Joint Venture mit dem Namen "Samsung FAN Power Cell" (Samsung F & C).

Hyundai und Kia, Koreas führende Autohersteller, haben nicht in Investitionen und Kooperationen im Bereich Elektrofahrzeuge investiert.  Es gab keine besondere Bewegung, während die globalen Autohersteller weiterhin die Grenze überquerten.

Hyundai und Kia verkauften im vergangenen Jahr 280.000 Elektroautos auf dem Weltmarkt und rangierten beim Verkaufsvolumen an zweiter Stelle.  Hyundai plant, bis 2025 jährlich 560.000 Elektroautos zu verkaufen und der zweitgrößte Elektrofahrzeughersteller der Welt zu werden.  Kia Motors wird ein Elektroautohersteller sein, der jährlich mehr als 800.000 Autos verkauft.

Im Jahr 2010 gründete Hyundai Motor in Zusammenarbeit mit LG Chem 'H Green Power', ein Unternehmen, das Batteriesätze für Elektroautos herstellt.  Hyundai Motor erhält Batteriezellen von LG Chem und SK Innovation.

Da die Zeit für die Verbreitung von Elektrofahrzeugen näher rückt, wird von der Hyundai Motor Company erwartet, dass sie entweder ihre eigene Batterie produziert oder die Zusammenarbeit mit Batterieherstellern verstärkt.  Es wird erwartet, dass Hyundai Motor in naher Zukunft eine führende Investition tätigt, da es weiterhin in zukünftige Mobilitätsbereiche wie autonomes Fahren und vernetzte Autos investiert.

http://mobile.newsis.com/view.html?ar_id=NISX20191217_0000862316


 

245 Postings, 754 Tage KillyAnalystenvorhersage Aktuell

 
  
    #1278
4
18.12.19 01:56
Bin schon gespannt, wie es die übrigen 30  
"einschätzen"...


2019.12.18 08:44:16
Shinyoung Securities Report

Shinyoung Securities sagte voraus, dass die 4Q-Ergebnisse von Samsung SDI (006400) die Erwartungen nicht erfüllen könnten.  Er fügte jedoch hinzu, dass die Einnahmen im nächsten Jahr aufgrund des Wachstums von wiederaufladbaren Batterien für Elektrofahrzeuge steigen werden.  
Wir halten an unserem Kursziel von 300.000 W fest.

Moon Young-young, ein Forscher bei Shinyoung Securities, sagte am 18. Dezember, dass der 4Q-Betriebsgewinn von Samsung SDI voraussichtlich 19,2 Milliarden Won erreichen wird, unter dem Konsens (Prognose der Wertpapierfirma) von 46,6 Milliarden Won.

Der Forscher erklärte den Hintergrund der Ergebnisverschlechterung mit den Worten: "Der träge Markt für kleine zylindrische Batterien hält an und Angebot und Nachfrage nach polarisierenden Filmen verschlechtern sich."  Negative Nachrichten führten auch zu Kosten in Höhe von 200 Milliarden Won aufgrund von Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit von ESS.

Für das nächste Jahr erwarten wir eine Trendwende im Bereich der mittelgroßen bis großen Batterien und einen Rückgang der Gewinne im Bereich der kleinen Batterien und elektronischen Materialien.  Der Forscher sagte: "Wir rechnen mit einer Verringerung von 2,1% bzw. 8,5% bei kleinen Batterien und elektronischen Materialien." "Das Betriebsergebnis für das Jahr 2020 wird voraussichtlich 868 Milliarden Won betragen."

Für das mittlere bis große Batteriesegment 2020 von Samsung SDI wird ein Umsatzwachstum von 39% erwartet.  Die Kapazität von mittleren und großen Batterien (CAPA) wird voraussichtlich von 20 GWh in diesem Jahr auf 30 GWh im nächsten Jahr steigen.

https://m.sedaily.com/NewsView/1VS4EW513W

https://www.hankyung.com/finance/article/2019121840536#Redyho  

268 Postings, 495 Tage SpeedJasminGutes neues Jahr!

 
  
    #1279
7
01.01.20 16:23
 
Angehängte Grafik:
samsung__sdi_2020.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
samsung__sdi_2020.jpg

250 Postings, 791 Tage 4.0 ZJetzt erst

 
  
    #1280
8
10.01.20 15:56
beginnt das Jahr 2020 für
Samsung SDI.

Die 7,1 Prozent von heute
sind hoffentlich nur der Anfang!

 
Angehängte Grafik:
sdi_2020_.jpg (verkleinert auf 78%) vergrößern
sdi_2020_.jpg

328 Postings, 938 Tage PatoxSieht gut aus

 
  
    #1281
7
14.01.20 02:13
Trotz dieser Analystenvorhersage für's Q4-Ergebnis:

"Samsung SDI (006400) erwartet für das vierte Quartal ein Wachstum von 2,8 Billionen Won (+ 12% im Jahresvergleich) und ein operatives Ergebnis von 13,5 Mrd. W (-95% im Jahresvergleich)."

"Dies ist das Ergebnis einmaliger Kosten, die sich aus der vor drei Monaten angekündigten Installation eines speziellen ESS-Feuerlöschsystems ergeben."

http://www.nspna.com/news/?mode=view&newsid=404851


"Die Aktienkurse der Akkuhersteller steigen aufgrund der Expansion des Marktes für Elektrofahrzeuge und der Erwartungen für Elektrofahrzeuge in der Zukunft."

Die Autohersteller konzentrieren sich im Einklang mit der umweltfreundlichen Politik in China und der Eurozone eher auf Elektroautos als auf Benzinautos.  Mit der steigenden Nachfrage nach Batterien für Elektrofahrzeuge steigen auch die Erwartungen an verbundene Unternehmen wie Samsung SDI und LG Chem.

Nach Angaben des Energiemarktforschungsunternehmens SNE soll sich der weltweite Markt für Elektroautos von 8,5 Millionen Einheiten in diesem Jahr, bis 2025 verdreifachen.  Der Batteriebedarf von Elektrofahrzeugen wird in diesem Jahr voraussichtlich auf 168 Gigawattstunden (GWh) ansteigen, 994 GWh im Jahr 2025 und 2851 GWh im Jahr 2030.  Wenn die Schätzung korrekt ist, liegt die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate bei 30%.

Bei Samsung SDI, das einen hohen Anteil am europäischen Absatz von Elektrofahrzeugbatterien hat, steigen die Erwartungen. Die Europäische Union wird im nächsten Jahr damit beginnen, die Kohlendioxidemissionen im Rahmen ihrer europäischen Green Deal-Politik zu regulieren, die die CO2-Emissionen bis 2050 auf Null senken wird.  Da sich die Autohersteller auf Elektrofahrzeuge konzentrieren, dürfte Samsung SDI davon profitieren.

https://www.opinionnews.co.kr/news/articleView.html?idxno=28073


Auch lesenswert:

https://news.mt.co.kr/mtview.php?no=2020011408274183783

http://m.g-enews.com/view.php?ud=2020011316471370431e71ea687c_1





 

245 Postings, 754 Tage KillyTermin

 
  
    #1282
7
15.01.20 17:57
für die Ergebnisveröffentlichung Jahr und 4. Quartal 2019 wurde gestern bekanntgegeben: 30. Januar

http://m.etoday.co.kr/view.php?idxno=1845045


Hier zwei Artikel zu ESS:

http://www.businesspost.co.kr/BP?command=mobile_view&num=159673

https://www.mk.co.kr/news/business/view/2020/01/50746/



 

268 Postings, 495 Tage SpeedJasminLäuft

 
  
    #1283
6
20.01.20 01:17
Allen SDI's eine gute neue Woche  

245 Postings, 754 Tage KillyDanke ebenso #1283

 
  
    #1284
6
20.01.20 12:29
Anbei eine kleine News-Sammlung:

https://m.pulsenews.co.kr/...p?sc=30800028&year=2020&no=64099

https://www.sammobile.com/news/...million-mobile-display-plant-india/

http://www.businesskorea.co.kr/news/articleView.html?idxno=40344

http://m.ekn.kr/section_view.html?no=476779#_enliple

http://www.issueedico.co.kr/mobile/article.html?no=10349

https://www.hankyung.com/economy/article/2020012007111

 

241 Postings, 1767 Tage MB190Die aktie

 
  
    #1285
4
22.01.20 15:20
Kennt kein halten mehr, habe gedacht jetzt konsolidiert sie, aber rennt weiter. Mal gucken wie es weiter geht.  

328 Postings, 938 Tage PatoxGenau, mal schaun

 
  
    #1286
6
22.01.20 18:22
Ein Rücksetzer wäre sogar OK für den weiteren Kursverlauf.

Morgen noch mal Handel im KOSPI, Freitag und Montag Feiertage in Südkorea.
https://m.de.investing.com/holiday-calendar/

News bzgl. "Führungsetage":

http://m.hankooki.com/...zODI0MC5odG0=&ref=www.google.de#_enliple  

250 Postings, 791 Tage 4.0 ZHallo

 
  
    #1287
4
22.01.20 19:51
Könnte auch so weitergehen...

Aber Vorsicht, wow-NET liegt oft
daneben!

Die hatten jetzt zwei Wochen lang
einen tiefen blauen Balken im
Vorhersagediagramm, ...seit gestern
ist der plötzlich weg

 
Angehängte Grafik:
wow-net__samsung_sdi_22.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
wow-net__samsung_sdi_22.jpg

328 Postings, 938 Tage PatoxBin etwas ratlos

 
  
    #1288
5
22.01.20 21:31
Der Aufschlag von momentan über 5% hier gegenüber dem Schlußkurs in Südkorea  ..Hhmm?

Habe nichts gefunden auf diversen asiatischen Wirtschafts-/Börsenseiten, welche diese hohe Abweichung
rechtfertigen würde.


Aber ein Artikel ist doch interessant: SDI steht bereit, wenn
Konkurrenten "Kohle" brauchen ;-))

"CAM6, das mit Samsung SDI-Investitionen gebaut werden soll, wird voraussichtlich 50.000 Tonnen pro Jahr betragen"


Baubeginn für neues Werk in Pohang

Für die EV-Batterien von SK Innovation wird eine Anlage für Kathodenmaterialien gebaut.  Ecoprom ist dafür verantwortlich.  
Batteriewerke im Ausland, darunter Changzhou, China, Komarom und Georgia, USA, sollen ab diesem Jahr ihren Betrieb aufnehmen.

Nach Angaben der Branche wird Ecoprobem am 22. Januar mit dem Bau von CAM5-N beginnen, einer neuen Anodenmaterialfabrik exklusiv für SK Innovation im Pohang Yeongil Bay 1 General Industrial Complex.  
Die Bauarbeiten sollen so früh wie möglich im ersten Quartal beginnen.  
Dies ist die erste Fabrik für Kathodenmaterialien, die sich SK Innovation widmet.  
Hochnickelkathodenmaterial CSG (Name des Hochnickelkathodenmaterials, Nickelgehalt von 80% (oder mehr) wird hergestellt.

CAM5-N besteht aus drei Produktionslinien auf dem Gelände von 259752㎡.  
Sie kann 26.000 Tonnen Kathodenmaterial pro Jahr produzieren.  
Dies entspricht der Größe der CAM5, die im vergangenen Oktober in Betrieb genommen wurde.  
Im Falle von CAM5 gibt es zwei Produktionslinien für Nickel- und Kobaltaluminium (NCA) und zwei für CSG.

CAM6, das mit Samsung SDI-Investitionen gebaut werden soll, wird voraussichtlich 50.000 Tonnen pro Jahr betragen.  Ecoprom produziert allein in Pohang jährlich 102.000 Tonnen Kathodenmaterialien.  
Bestehende Ochang-Fabriken (CAM4, CAM4-N usw.) konzentrieren sich auf die Produktion kleiner Mengen verschiedener Sorten.  

Gewinnorientiertes Geschäft.

Mit dem Start von CAM5-N wird die Auslastung der CSG-Produktionslinie von CAM5 voraussichtlich auf über 90% steigen.  
SK Innovation hat genügend Kathodenmaterialien bestellt, um Ecoprom als Reaktion auf wachsende Bestellungen von EV-Batterien zu liefern.  
Ursprünglich war die Produktionslinie auf 700 bis 800 Tonnen pro Monat ausgelegt, stieg jedoch auf maximal 1000 Tonnen pro Monat, da dies nicht ausreichte.  
Diese Maßnahme berücksichtigt die Zeit, die nach dem Start von CAM5-N für den Import von Anlagen und die Zertifizierung der Qualität erforderlich ist.

Änderungen erwarten wir auch im Kathodenmaterialgeschäft, das sich auf Kleinbatterien konzentriert.  
Die jüngste Abkühlung auf dem Elektrowerkzeugmarkt könnte den Übergang zu Elektrofahrzeugbatterien beschleunigen.  
Samsung SDI und Murata, die größten Kunden von NCA, produzieren auch Akkus für Gartengeräte, Elektroroller und Elektrofahrräder neben Elektrowerkzeugen.

Ein Branchenkenner sagte: „Es gibt keine diversifizierte Anzahl von Kunden, die NCA-Kathodenmaterialien verwenden. Daher ist es wichtig, das Geschäft durch die Ausweitung des Marktes für Elektrofahrzeugbatterien auszubauen.“


http://www.thelec.kr/news/articleView.html?idxno=4823




 

268 Postings, 495 Tage SpeedJasminBin Happy!

 
  
    #1289
7
23.01.20 02:07
Ist zwar erst der Beginn des Handels im Kospi,
aber massive Gewinnmitnahmen scheinen auszubleiben.

Über 98% der Aktienumsätze werden dort gemacht.
Daher ging ich gestern auch von einer totalen Übertreibung in Deutschland aus.

Kurz überlegt "Kasse zu machen", um heute wieder günstiger nachzukaufen,  ...dann aber: Nein!

Bin viel zu lange dabei, um solche Sperenzchen jetzt anzufangen.

Bin Long und will weiter Teil dieses tollen Unternehmens sein!

SAMSUNG SDI

 

245 Postings, 754 Tage KillyArtikel

 
  
    #1290
6
25.01.20 19:05
bzgl. Aussichten, ESS, EV, ETFs, Unterbewertung, Schulden:

https://www.hankyung.com/finance/article/2020012399326

https://www.hankyung.com/finance/article/202001256583i

https://cm.asiae.co.kr/article/2020012311520762060

https://simplywall.st/stocks/kr/tech/kose-a006400/...y-balance-sheet/

 

245 Postings, 754 Tage KillyNews zur Displaysparte

 
  
    #1291
5
26.01.20 14:09
und Marktausblick KW 5 (ab Dienstag):

http://m.ddaily.co.kr/m/m_article/?no=190984

https://www.hankookilbo.com/News/Read/202001231596065596

 

328 Postings, 938 Tage Patox2019 .... Deckel drauf

 
  
    #1292
6
30.01.20 12:23
Samsung SDI hat zum ersten Mal seit seiner Gründung einen Umsatz von 10 Billionen Won erzielt.  
Da sich die einmaligen Aufwendungen für den ESS-Brandschutz im vierten Quartal 2019 widerspiegelten,
ging das jährliche Betriebsergebnis gegenüber dem Vorjahr um mehr als 35% auf 420,2 Mrd. W zurück.

Allein im vierten Quartal wurden 2.821 Mrd. Won erzielt, ein Anstieg von 13,8% gegenüber dem vierten Quartal 2018,
aber das Betriebsergebnis ging um 88% auf 26,2 Mrd. Won zurück.  
Dies ist darauf zurückzuführen, dass die im letzten Oktober angekündigten Kosten für die Installation des ESS-Feuerlöschsystems in 4Q berücksichtigt wurden.  
Ohne Einmalaufwendungen verbesserte sich das operative Ergebnis im vierten Quartal gegenüber dem dritten Quartal. Dies sei vergleichbar mit dem Vorjahreszeitraum, erklärte das Unternehmen.

Samsung SDI plant, sich in diesem Jahr auf die Verbesserung der Rentabilität zu konzentrieren.  

Die Umrüstung der ESS-Anlagen mit dem speziellen Feuerlöschsystem wird bis Juni dieses Jahres fertiggestellt.  
ESS wird auch seine Rentabilität verbessern, indem es sein Vertriebsnetz auf Märkte in Übersee verlagert.  
Samsung SDI geht davon aus, dass der ESS-Markt 15,9 Gigawattstunden (GWh) erreichen wird, was einem Anstieg von 26% gegenüber dem Vorjahr entspricht, wobei der Schwerpunkt auf dem ausländischen Strommarkt liegt.

Das Unternehmen sagte auch, dass das Geschäft mit Elektrofahrzeugbatterien in diesem Jahr voraussichtlich um 70% wachsen wird.
Samsung SDI plant, die Kapazität in seinem ungarischen Werk zu erweitern.

https://m.pulsenews.co.kr/view.php?year=2020&no=96469
 

328 Postings, 938 Tage PatoxMikrobatteriemarkt

 
  
    #1293
6
30.01.20 12:52
Samsung SDI baut sein Geschäft mit ultrakompakten Akkus auf den Markt für drahtlose Kopfhörer aus, auf dem der Umsatz rasant wächst.  

Es ist geplant, ab diesem Jahr große Unternehmen zu beliefern.

Am 30. Januar gab Samsung SDI im Rahmen einer Telefonkonferenz die nach der Veröffentlichung des vierten Quartals abgehalten wurde bekannt, dass eine Knopfzellenbatterie für drahtlose Ohrhörer herausgebracht werden soll.  
Dies ist das erste Mal, dass Samsung SDI in den Mikrobatteriemarkt für drahtlose Ohrhörer eintritt.  
Die Anlageninvestitionen konzentrieren sich auf die ungarische Göd-Fabrik.  

http://www.thelec.kr/news/articleView.html?idxno=4879  

328 Postings, 938 Tage Patox#1292

 
  
    #1294
4
30.01.20 13:29
Hier der richtige Link zu den Textauszügen:

https://biz.chosun.com/site/data/html_dir/2020/01/...20013002904.html

 

250 Postings, 791 Tage 4.0 ZNa also!

 
  
    #1295
4
30.01.20 18:54
2019 abgehakt, Super Aussichten :-)

Perfekt!
 

245 Postings, 754 Tage KillyNews

 
  
    #1296
6
03.02.20 14:47
Berichte/Infos ..."querbeet":

http://www.koreaherald.com/view.php?ud=20200203000738

https://www.hankyung.com/economy/article/2020020343001

http://m.ddaily.co.kr/m/m_article/?no=191337

http://www.newsis.com/view?id=NISX20200130_0000902626

https://m.sedaily.com/NewsVIew/1YYS2WQJA3#_enliple  

286 Postings, 3611 Tage börsenjoschiDanke Killy für die Links

 
  
    #1297
4
03.02.20 15:18
Vor allem den letzten Bericht finde ich sehr interessant.  

268 Postings, 495 Tage SpeedJasminArtikel 3

 
  
    #1298
6
03.02.20 19:44
Ich finde es interessant, dass der ESS- Untersuchungsausschuss in Südkorea die Bekanntgabe der Ergebnisse nochmals aufgeschoben hat.

Bleibe bei meiner Einschätzung:
Fehlerhafte Installation von PCS (Stromtrichter), BMS (Batteriemanagement), EMS (Betriebssystem) und den Akku-Modulen in den betroffenen ESS-Anlagen Südkoreas.

LG-Chem und Samsung SDI trifft mit ihren hochwertigen Akkuzellen/-Modulen keine Schuld!

 

250 Postings, 791 Tage 4.0 ZIs dat geil !

 
  
    #1299
5
04.02.20 02:09
Soooo lange gewartet, um diesen Kurs zu sehen :-)

Selbst wenn er nicht hält, heute oder die nächsten Wochen,
....die 400.000 Won sehen wir auch noch !!!!
 
Angehängte Grafik:
screenshot_20200204-014757_samsung_sdi.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_20200204-014757_samsung_sdi.jpg

250 Postings, 791 Tage 4.0 ZWitzig

 
  
    #1300
4
04.02.20 02:49
(vorhin zufällig gelesen) ein Posting vom Member im
Tesla-Thread.

Wenn man die irrsinnige Kurs-Bewertung von Tesla
1 zu 1 auf Samsung SDI anwenden würde, ...
dann stände hier 3.000.000 Won bzw. 600.-Euro!

Sag mal wieder Hallo Member!
 

Seite: < 1 | ... | 48 | 49 | 50 | 51 |
| 53 | 54 >  
   Antwort einfügen - nach oben