Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

SPD = Sozial Politisches Desaster


Seite 1 von 5
Neuester Beitrag: 17.01.09 19:31
Eröffnet am: 17.07.08 22:51 von: Private Brok. Anzahl Beiträge: 119
Neuester Beitrag: 17.01.09 19:31 von: Private Brok. Leser gesamt: 5.538
Forum: Talk   Leser heute: 3
Bewertet mit:
37


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

2112 Postings, 4186 Tage Private BrokerSPD = Sozial Politisches Desaster

 
  
    #1
37
17.07.08 22:51

Oder wie seht ihr das?

Durch Schröder wurde Harz IV ( = Betrug an den Arbeitnehmern welche jahrzehnte lang geackert haben und sich nach( relativ ) kurzer Zeit der Arbeitslosigkeit in der Situation wiederfinden, ihr im Laufe des Arbeitslebens erwirtschaftetes Vermögen einäschern zu müssen, um sich  vom Staat ( der über das ganze Arbeitsleben abkassiert hat ) ein Almosen, "gnädigerweise" geben zu lassen, welches nicht mal ausreicht um ihre Kids vernümpftig ( incl. sozialer Aktivitätem z.B. Sport/ Fussballverein etc. ) leben zu lassen ) eingeführt.

Und nun, schießt die Parteispitze der Sozis ( ja ich war auch mal einer ) gegen die Pendlerpauschale. Kaum zu glauben, aber wahr: die CSU / FDP ist sozialer als die "Sozis" selbst. Und ehrlicher. Die FDP hat wenigstens klar angesagt, was bei ihr Sache ist: " die Partei der Besserverdienenden". Was ist an dem Laden ( SPD ) noch SOZIAL? 

Ich wäre für eine Aufklärung dankbar.

In diesem Thread wünsche ich mir eine faire, sachliche Argumentation.

Gruss PB 

 
93 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

487 Postings, 4103 Tage LisaLustigja, Grinch

 
  
    #95
08.09.08 11:50
und jetzt fein die Tabletten nehmen


Die Linke ist fertig ... kein Konzept, kein Programm ... so langsam dämmert s selbst dem Dümmsten ..

Die Linke = unwählbar  

6934 Postings, 4255 Tage PolarschweinGut, wenn man sich den passenden Nick rausgesucht

 
  
    #96
1
08.09.08 11:54
hat, Newahr Frau Lustig?
-----------
©
http://www.schweinefreunde.de/

487 Postings, 4103 Tage LisaLustigso iss et

 
  
    #97
1
08.09.08 11:57
Polar ;-)

Auf diesem Gebiet weißt Du ja bescheid!  

176158 Postings, 6590 Tage GrinchLisa kommst du aus (würg!) Bayern???

 
  
    #98
08.09.08 11:58
Wenn nein, wie willst du dann das Wahlverhalten der Leute hier einschätzen???  

487 Postings, 4103 Tage LisaLustignein, keine Angst

 
  
    #99
08.09.08 12:00
.. aber ich hab 5 Jahre dort gelebt und kenne daher Land/Leute


tja, Falle gestellt und selbst hineingetappt ... dennoch, lieber Grinch, ich gönne Dir auch mal nen lichten Moment in Deinem wahrlich tristen Würzburger Leben!  

176158 Postings, 6590 Tage GrinchIn fünf Jahren da kriegst du hier gar nix mit.

 
  
    #100
1
08.09.08 12:03
bist ja immer noch ein zugereister...

Und zum Thema Wahlverhalten: Also Würzburg, ist so ziemlich das konservativste vom Konservativen... und huch... die Linke tritt an... und huch... die Linke zieht mit 2 Personen in den Stadrat ein... auf anhieb!

Also erzähl uns nix über unsere Art...  

11942 Postings, 4641 Tage rightwingtja ...

 
  
    #101
08.09.08 12:04
... vielleicht verhilft uns das zu der erkenntnis, dass sozialpolitik per se immer ein desaster ist.

1) man muss sich das verteilen leisten können - sobald das soziale die fragen rund um die wertschöpfung verdrängt, werden die macher abkassiert und die nehmer zum mass aller dinge. wenn ich mir den affentanz rund um die pflichtversicherungen, bemessungssätze, um künstlersozialabgabe und zweckentfremdete energie (öko-) steuer so besehe, dann glaube ich wären wir mit privaten modellen besser dran ...

2) ziel muss es doch sein, dass die ressource arbeitskraft knapper ist, als die nachfrage - nur dann funktioniert es auch mit der leistungsgerechten bezahlung ... insofern ist jede form der unternehmensbesteuerung auf den prüfstand zu stellen, denn deutschland muss der attraktivste standort überhaupt werden, um so etwas wie mindestlöhne überhaupt denken zu können

3) wo kommen wir eigentlich hin, wenn ca. 10% der bevölkerung -also die, die unterstützungen bekommen- allen parteien ihren willen aufdrängen? wenn die spd mehr stimmen möchte, dann soll sie doch etwas dafür tun, und zwar indem sie dafür sorgen, dass die kleineren verdiener (<30000 eu p.a.) vom steuer- und abgabenschwachsinn weitgehend entlastet werden ... da würden sie ein echtes wählerpotential finden ... aber im moment hat diese idee nur die csu.  

2112 Postings, 4186 Tage Private BrokerIn München hat die Linke 'ne chance...

 
  
    #102
9
08.09.08 12:39

... allerdings doch eher auf Kosten der CSU, den Münchens SPD- OB erfreut sich in der Landeshauptstadt großer Beliebtheit. RW hat recht, eine steuerliche Entlastung für eher gering verdienende Personen ( <30000 ) wäre vom Wählerpotential für die SPD 'n echter Kracher...  ... auch wenn sie wieder mit Maget antreten würde...  ... doch das Thema SPD in Bayern ist eingentlich mit "Opposition" als Synonym zu umschreiben...   ... was haben die Sozis eigentlich damals angestellt, als sie in Bayern die Landesregierung gestellt haben, also ich meine damals nach dem Krieg?

MfG PB 

 

2112 Postings, 4186 Tage Private Broker@Lustig

 
  
    #103
9
08.09.08 12:44

Da kann ich Dir voll und ganz recht geben, die Linke wird früher oder später auf den Müllhaufen der Geschichte wandern, doch mal ehrlich: Die NPD ( & Co )  ist wohl eher SONDERMÜLL!

Diese Idioten braucht niemand.

MfG PB 

 

 

2112 Postings, 4186 Tage Private BrokerNach der Ablösung von Beck als ...

 
  
    #104
8
09.09.08 12:27

... Parteichef ist nun mit seinem Nachfolger Münte und Steinmeier als Kanzleramtskandidat wieder die Agenda 2010 - Crew wieder am Werk. Ob dies für den sozialpolitischen Kurs der SPD bzw. Menschen welche vom Staat hilfe BRAUCHEN ( nicht erschleichen ) gut ist, wage ich zu bezweifeln...    Immerhin, eines muß man Beck doch trotz des schlechten timings in Bezug auf Hessen / Wahl in Hamburg und dem mitunter chaotischen Bild der SPD nach außen zugestehen: er hat immerhin die verlängerung des ALG für ältere Arbeitslose bzw arbeitslos gewordene Arbeitnehmer gegen den Wiederstand von Münte durchgesetzt...  ... in diesem Punkt hat er sozialdemokratisch gehandelt.

MfG PB 

 

2795 Postings, 7259 Tage NoTaxAgenda 2010? Agenda 2020!

 
  
    #105
14.09.08 08:49
Man stelle sich vor, die Welt wäre eine Einkaufsstraße. Große neben kleinen Läden, aufstrebende neben traditionsreichen Geschäften. Deutschland wäre dann ein gepflegtes Warenhaus mit grundsoliden, erstklassigen, aber auch relativ teuren Produkten. Wenn dort die Umsätze sinken, dann muss sich die Geschäftsleitung Gedanken machen. Entweder kann sie die Preise senken, oder sie muss das Sortiment verändern.

In dieser Lage befindet sich Deutschland heute. Die Umsätze der Industrie sinken. Der Exportweltmeister wird von China abgelöst, wenn nicht in diesem, dann im nächsten oder übernächsten Jahr. Auch die Binnennachfrage ist schwach, und das Wirtschaftswachstum stagniert bestenfalls. Was also muss die Geschäftsleitung – die Elite aus Politik und Wirtschaft – in dieser Lage tun?

Die Preise zu senken, wie es ein Warenhaus erwägen könnte, ist kein überzeugender Weg. Denn die Preise für deutsche Produkte und Dienstleistungen zu senken, hieße, sich ausgerechnet bei den Kosten mit Niedriglohnnationen wie China, Indien und Brasilien zu messen. Der Wettlauf ließe sich nicht gewinnen, der schleichende Wohlstandsverlust Deutschlands würde sich beschleunigen.

Großbritannien hat diesen Prozess schmerzlich erlebt. Die jahrzehntelange Deindustrialisierung führte dort viele Bürger in die Armut, bevor die Finanzwirtschaft zur wichtigsten Branche wurde und wieder für Wohlstand sorgte. Dass das Land nun dank der Finanzkrise erneut in die Rezession steuert, ist eine Folge dieser Entwicklung. Für nachhaltigen Wohlstand fehlt die Industrie, die Wertschöpfung. Die einst so lebendige britische Autobranche ist radikal geschrumpft, in der Hand chinesischer, indischer und deutscher Eigentümer und nur noch für Nischen des Weltmarkts gut.

mehr:   www.tagesspiegel.de/meinung/kommentare/;art141,2614146  

2112 Postings, 4186 Tage Private BrokerWahl in Bayern: Linke über 5%...

 
  
    #106
7
18.09.08 22:42
... wäre interessant, denn dann würde es in Bayern von "sozialen" Parteien nur so wimmeln...  ...also ich meine im Landtag...  
Es wären dann vorhanden:
1. CSU ( die "klassisch" konservative Variante...)
2. die Linke ( eigentlich im Prinzip das Gleiche wie an Punkt 1. , nur eben am linken Rand des Parteienspektrums...)
3. die Grünen ( sozial für Öko's und alle, welche sich dies leisten könnten ( Stichwort: Benzinpreise, arbeitslose AKW- Angestellte )
4. die SPD ( der Klassiker der sozialen Politik ( allerdings fraglich ob über 5% wenn die Linke in den Landtag zieht... )
5. natürlich die FDP ( sozial zu allen, die sich unter Punkt 1-4 nicht wiederfinden...)

Was glaubt ihr, wer hat die Gunst der Wähler inne, wer kommt über 5%, wer eher nicht?

MfG PB  

2112 Postings, 4186 Tage Private BrokerHeute im Bundestag:

 
  
    #107
9
25.09.08 22:09
Die CSU stimmt gegen die Pendlerpauschale ( ihrem Wahlkampfthema No.1 ), da - unverschämterweise - die Linke es gewagt hat, selbst die Wiedereinführung der "alten" Pendlerpauschale auf die Tagesordnung zu setzten...

Des is scho a sauberer Politikstil...

MfG PB  

2112 Postings, 4186 Tage Private BrokerAn alle Bayern!

 
  
    #108
8
27.09.08 21:45
Morgen schön brav zur Wahl gehen! Is' nicht nur euer Recht, sondern auch eurere Pflicht...   ... sonst dürft ihr euch nicht beschweren...

MfG PB  

2112 Postings, 4186 Tage Private BrokerIst eigentlich schon seltsam,

 
  
    #109
7
28.09.08 13:10
... bei Wahlen wird üblicherweise die Frage gestellt, wer es denn am Ende machen wird, in Bayern ist alles ein wenig anders, hier lautet die Frage " 50% + x oder 50% - x", nun ich latsche jetzt in mein Wahllokal und trage meinen Teil dazu bei ein 50% - X zu erlangen...

Geht's wählen !!!!

Schönen Sonntag wünscht euch

PB  

2112 Postings, 4186 Tage Private BrokerWas hat die CSU mit dem Finanzsektor gemein?

 
  
    #110
6
28.09.08 20:49
... ihre "Notierung". Ein zweistelliges Minus...  ...  das habe ich noch nie gesehen...    Ja ja, Pendlerpauschale, Raucherschutzgesetz, ihre Führungscrew...      ... und der Glaube, das Bayern ihnen "gehört"    .... Wählerverarsche.
Nun die Quittung.   lol  

2112 Postings, 4186 Tage Private BrokerNeues aus dem Hooligan- Hauptquartier...

 
  
    #111
6
03.10.08 15:06
... von vieren die auszogen um Chefbademeister zu werden sind nun nur noch drei CSU Mannen am start, und selbige hauen hinter den Kulissen munter weiter aufeinander ein...    ... das bleibt spannend.

MfG PB  

3672 Postings, 4349 Tage cicco..Sozialisten sind verkappte Kommunisten...

 
  
    #112
1
03.10.08 15:44
...egal wie das system heisst, es dreht sich um das überleben als erster, frei ist niemand ausser nur aufm papier...  

2112 Postings, 4186 Tage Private BrokerYpsilanti's klatsche...

 
  
    #113
6
03.11.08 18:39
... erspart den Sozi's zumindest dieses Desaster.  

2112 Postings, 4186 Tage Private BrokerAus gegebenem Anlass...

 
  
    #114
6
17.01.09 19:19
... ( der Wahl in Hessen ) sowie dem Wege auf dem die morgige Wahl zustande gekommen ist, erwecke ich diesen Thread wieder aus seinem Dornröschenschlaf. Wie beurteilt ihr ( speziell die User aus Hessen ) die Wahlchancen der SPD vs. CDU bzw. der Partei einer "Dame" welche ihre Wahlversprechen noch VOR ihrer Amtseinführung kassiert vs. dem "brutalstmöglichem" Aufklärer in der CDU- Schwarzgeldaffäre? Hat Schäfer- Gümbel eine reale Chance?
Prognosen erwünscht.

MfG PB  

10898 Postings, 4599 Tage sirusnun

 
  
    #115
17.01.09 19:21
schäfer-gümbel hat nicht den hauch einer chance. leider werden wir es wiedereinmal mit koch zu tun haben, wobei die alternativen auch nicht besser wären. hessen ist das beste beispiel wie korrupt und machtbessen politiker sind und wie wenig sich sich um ihre eigentlichen aufgaben kümmern.
darum wahlverweigerung-jetzt!  

129861 Postings, 5813 Tage kiiwiiich glaub, da spricht einer von der Hamas und dem

 
  
    #116
17.01.09 19:25
Gazastreifen...


die hamas ist das beste beispiel wie korrupt und machtbessen politiker sind und wie wenig sich sich um ihre eigentlichen aufgaben kümmern...
-----------
MfG
kiiwii

29411 Postings, 4614 Tage 14051948KibbuzimKiiwii,obwohl Politiker wahrlich schon eine

 
  
    #117
17.01.09 19:28
Kategorie für sich darstellen,
die Banditen der HAMAS haben hinlänglich bewiesenm,
daß sie diese nie erreichen werden.

Sie und ihre djihadistischen Freunde hier,
verstehen nur eine Sprache,
jenseits üblicher politischer Diskurse.
-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)

1857 Postings, 4616 Tage HagenstroemNach dem demkratischen Pinzip hat ein

 
  
    #118
17.01.09 19:30
jeder Kandidat seine Chance. Deshalb wird ja morgen auch veranstaltet. Ich hätte ja, allein schon aus finanziellen Krisengründen, den Chefkoch nach alter Weimarer Reichsordnung einfach so ernannt, aber jeder Inhalt will auch seinen angemessenen Rahmen haben.
-----------
Yes we pay

2112 Postings, 4186 Tage Private BrokerDas Koch antritt, ist ein Beweis dafür,...

 
  
    #119
8
17.01.09 19:31
... das das "Kurzzeitgedächnis" der Wähler in einem desolaten Zustand ist, vergessen das Schmierentheater von Koch als er mit dem Thema Schwarzgeld in der CDU beschäftigt war...      ... und sein Hardliner- Wahlkampf im letzten Versuch Ministerpräsident zu werden, als er gegen Ypsilanti angetreten ist. Informations- / Reizüberflutung?

MfG PB  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  
   Antwort einfügen - nach oben