Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

SCHILL & KOKAIN.... POSITIV od. NEGATIV????


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 12.02.02 14:13
Eröffnet am: 12.02.02 09:50 von: 1st_baseman Anzahl Beiträge: 19
Neuester Beitrag: 12.02.02 14:13 von: avantgarde Leser gesamt: 1.569
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

3138 Postings, 6668 Tage 1st_baseman SCHILL & KOKAIN.... POSITIV od. NEGATIV????

 
  
    #1
12.02.02 09:50
Zur Abstimmung springen.

Diese Nachricht wurde automatisch erzeugt. Der Thread wird nach jeder 3. vergebenen Stimme im Board nach oben geholt.  

336 Postings, 6948 Tage Cem1

 
  
    #2
12.02.02 09:53
wenn Daum nicht gewesen wäre, würde ich sagen niemand ist so doof und macht einen Test, wenn er weiß, dass er positiv sein könnte.
Aber wer weiß das schon bei koksern  

4009 Postings, 7376 Tage erzengelDie Frage bleibt; Warum in München? Kennt er da

 
  
    #3
1
12.02.02 09:53
jemand, der sein Ergebnis verändert?
Hmmmmm?
 

1361 Postings, 6983 Tage avantgardeNö, das Institut ist für

 
  
    #4
12.02.02 09:58
hervoragende Analysen weltweit bekannt.

Ich persönlich würde mich freuen, wenn mal eine Fernsehsendung richtig einen reingewürgt bekommen würde. Wie oft schon sind falsch Meldungen über den Sender gelaufen und so verbreitet worden, während dann eine Richtigstellung max. 10 sek. Sendezeit erhalten hat, wenn überhaupt.

Unsere Mediendemokratie sthet auf dem Prüfstand. Und wenn die Medien nicht mehr über andere herfallen können, dann fnagen sie an sich selbst zu beschießen.

Avantgarde
 

3138 Postings, 6668 Tage 1st_basemanich denke...

 
  
    #5
12.02.02 10:06
....dass die offizielle bekanntgabe des ergebnisses negativ sein wird... kurze zeit später wird schill dann zurücktreten mit den worten dass er unter solchem misstrauen nicht mehr weitermachen will....

....das ist die sauberste lösung die sie machen können...  

3138 Postings, 6668 Tage 1st_basemanoder??? o.T.

 
  
    #6
12.02.02 10:16

169 Postings, 6517 Tage Dein JuengerGlaube, Ihr wißt nicht, was positiv oder negativ

 
  
    #7
1
12.02.02 10:21
ist!

1st_baseman: wieso soll er zurücktreten, wenn die Probe negativ ist, d. h. doch, daß kein Kokain in den Haaren gefunden wurde. Also auch kein Rücktritt.

Analog würde positives Untersuchungsergebnis heißen: es wurde Kokain gefunden.

Mir scheint, da haben einige Probleme mit der Definition von positivem und negativen Ergebnis. Das erklärt auch das Abstimmungsverhalten.
   

4009 Postings, 7376 Tage erzengel1st, auch gut möglich o.T.

 
  
    #8
12.02.02 10:23

3138 Postings, 6668 Tage 1st_baseman@deine jünger...

 
  
    #9
12.02.02 10:27
....ich erklärs dir mal wie einem 6-jährigen...

nach aussen hin wird man die probe als NEGATIV deklarieren, ok???

inoffiziell wird es aber POSITIV sein, verstehst???

so kann SCHILL zurücktreten ohne sein gesicht ganz zu verlieren..... und sehr viele leute sparen sich sehr viele entschuldigungen.... bist noch dabei jünger???

also, um dann aus dem medienrummel zu kommen, und einer etwaigen ertappung zu entfliehen (könnte ja sein dass irgendwelche tatsachen doch irgendwie aufkommen) wir schill zurücktreten, somit wird das thema dann ziemlich schnell vergessen werden und niemand braucht sich rechtfertigen einen fehler gemacht zu haben...


also jünger, bitte denk erst genau nach bevor du anderen dummheit unterstellst  

4009 Postings, 7376 Tage erzengel1st, lol - gut geschrieben o.T.

 
  
    #10
12.02.02 10:31

21368 Postings, 6689 Tage ottifant1XGut Analysiert

 
  
    #11
12.02.02 10:36

3138 Postings, 6668 Tage 1st_basemandanke erzengel...

 
  
    #12
12.02.02 10:36
....kannst ja den mods mal nen leisen tip geben  

169 Postings, 6517 Tage Dein JuengerHabt Ihr den Auftritt von Schill gestern auf NTV

 
  
    #13
12.02.02 11:03
um 21.15 Uhr nicht gesehen?  

1361 Postings, 6983 Tage avantgardeAlso 1st Base, für mich ist das etwas

 
  
    #14
12.02.02 11:24
weit her geholt, denn ein derartiges Institut ist unabhängig, will sagen, wenn die etwas wissen, dann sagen die es auch. Ansonsten müßte und könnte man alles anzweifeln was in den analytischen Bereich gehört. Sicher wird viel in den Behörden gemauschelt und verfälscht, in diesem Fall glaube ich das jedoch nicht.

Ich denke so lange einem Menschen die Schuld nicht nachgewiesen wurde sollte man ihn auch als unschuldig behandeln.

Und genau damit haben viele Leute (auch hier im Board) ein Problem, weil sie ihn in die moderne Ecke des "Rechtspopulisten" schieben, und das muß von vorn herein bekämpft und vernichtet werden. Tatsache ist, daß Schill seit langem mal wieder ein Politiker ist, der nicht nur wischi waschi Mist von sich gibt, und mit dem was er sagt hat er 100% ig recht. Leider können derartige Dinge in der Politik nicht von heute auf morgen umgesetzt werden, aber die ersten Entscheidungen mit der Aufstockung der Polizeikräfte in der Hansestadt fand ich gut. Während in Berlin 1 Polizist auf 340 Bürger kommt, sind es in Hamburg schon 470 Bürger pro Polizist.

Avantgarde
 

3138 Postings, 6668 Tage 1st_baseman@avantgarde....

 
  
    #15
12.02.02 11:30
...erstens.... 1 zu 340 ist besser als 1 zu 470...

zweitens, was soll das wenn ein politiker die wichtigste senatssitzung des jahres verlässt um auf eine schickeria-party zu gehen???

was sollen anweisungen, die drogenszene besser zu beleuchten ausser in der schickeria-szene??? (handschriftliche anweisung von schill, deswegen ist auch hamburgs polizeichef zurückgetreten "worden" weil er das so nicht akzeptieren wollte)


ist das politik????

 

1853 Postings, 6532 Tage FunMan2001@avantgarde

 
  
    #16
12.02.02 11:38
wir brauchen keinen Polizeistaat.
Politiker, die große Sprüche klopfen,
mit den Ängsten der (meist älteren)Menschen
spielen und letztendlich doch nichts
zustande bringen, auf die kann ich
pfeifen.
Selbst die Polizeigewerkschaft in Hamburg
bezweifelt die Fähigkeiten dieses
Rechtspopulisten.

 

169 Postings, 6517 Tage Dein JuengerDie schriftliche Anweisung kam nicht von Schill

 
  
    #17
12.02.02 11:39
Wurde gestern bei NTV aufgeklärt. Bei dem handschriftlichen Vermerk auf einer Anweisung, die mit dem Buchstaben S unterschrieben wurde, handelt es sich um eine Fälschung. S steht nicht für Schill, sondern Senator. Der Vermerk kommt definitiv nicht von Schill. Es war nicht seine Handschrift. Die Ermittlungen laufen.

Auch hat Schill betont, daß jedweder Drogenmißbrauch, auch in der Schickeriaszene verfolgt wird.  

3138 Postings, 6668 Tage 1st_baseman@funman

 
  
    #18
12.02.02 11:39
sag ich doch... der vorsitzende der polizeigewerkschaft ist doch deswegen zurückgetreten  

1361 Postings, 6983 Tage avantgardeAlso Basemann, diesmal muß ich Dich korrigieren

 
  
    #19
12.02.02 14:13
Natürlich ist 340 Einwohner pro Polizist besser als 470 Polizisten. Darauf stützt sich doch meine Aussage. Während in Hamburg 1 Polizist auf 470 Menschen aufpassen muß, muß der gleiche Polizist in Berlin nur 340 Menschen bearbeiten.

Also ist doch die Situation in Hamburg schlechter!! Was möchtest Du mir also sagen?? mit deinem "erstens...".

Die Medien versuchen mit allen Mitteln einem mann, der bisher integer arbeitet, irgendwo etwas schlechtes anzuheften. Sicher hat heutzutage kaum noch ein Mensch eine weißte Weste, aber man erkennt doch deutlich, daß sich die Medien gerne auf einige Personen und wenige Ansichten einschießen.

@ Funman

Ich darf Dich als Anarchisten bezeichnen, wenn Du behauptest, daß ein paar hundert Polizisten mehr gleich einen Polizeistatt bedeuten. Ich möchte dazu äußern, daß Du ein ziemlicher schwarz-weiß Seher sein mußt, wenn Du Deine Behauptung von oben tatsächlich ernst gemeint hast. Polizisten sind also nicht wichtig, sondern stören nur im öffentlichen Leben. Genauso wie Polizisten ja die Demonstranten geradezu mit Ihrer Anwesenheit provozieren...genau, das sind die Sprüche, die ich immer wieder gerne höre. Mann läßt die Fakten weg und schon ist die Polizei der schlimme Haufen schlagwütiger Personen.

Fakt ist doch, daß wir immer mehr Verbrechen zu beklagen haben, während Fachpersonal, welches selbige Verbrechen aufklärt, immer weniger im Einsatz ist. Ein Polizist ist ja auch nicht nur der Streifendienstler, die Polizei hat sehr viel unterschiedliche Positionen, sei es im Bereich Kriminalität oder im Bereich Unfallwesen oder Personenschutz, Verdeckte Ermittler, und und und.

Also haltet Euch bitte zurück mit Polizei-Staat und anderem billigen Medien-Gelaber, achtet auf die Fakten, dann erkennt ihr, daß HH unter Jahrelanger roter Herrschaft sehr gelitten habt.

Avantgarde
 

   Antwort einfügen - nach oben