Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Rinderwahnsinn an der Börse ausgebrochen?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 29.11.00 13:15
Eröffnet am: 28.11.00 10:45 von: Karlchen_I Anzahl Beiträge: 16
Neuester Beitrag: 29.11.00 13:15 von: Expropriateu. Leser gesamt: 2.647
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 

21799 Postings, 7049 Tage Karlchen_IRinderwahnsinn an der Börse ausgebrochen?

 
  
    #1
1
28.11.00 10:45
Kann mir mal jemand sagen, warum November und Eurifins so stark steigen? Eine vernünftige Erklärung dafür fällt mir nicht ein.

1. November soll quasi "genetische Fingerabdrücke" von Rindern herstellen können. Na und? BSE ist nach den bisherigen Erkenntnissen keine Erbkrankheit und wird nicht genetisch übertragen. "Infizierte" Tiere sind im Hinblick auf ihre DNA völlig unauffällig. Was soll dann ein genitischer Fingerabdruck.

2. Eurofins kann BSE-Tests durchführen, allerdings sind diese Tests wenig sensibel. Die Krankheit kann erst im Spätstadium identifiziert werden, also kurz vor dem Ausbruch. Zur Ermittlung früher Infektionen taugen die Tests überhaupt nichts. Aus wissenschaftlichem Interesse taugen sie letztlich nur für die Statistik. Diese Erkenntnis dürfte sich schnell herumsprechen, was rasch zu einem rasanten Nachfragerückgang nach Rindfleisch und mithin von Testobjekten führen wird. Wenn es immer weniger testfähige Rinder gibt, dann wird es auch immer weniger Tests geben.

Also: Rinderwahnsinn nun auch an der Börse. Manche Bullen scheine infiziert zu sein, sonst würden sie nicht kopflos o. g. Werte zu völlig überhöhten Preisen kaufen.  

818 Postings, 7079 Tage DigedagBullen sind nun mal Rindviecher :-))) o.T.

 
  
    #2
28.11.00 11:02

173 Postings, 6939 Tage hexeEurofins,

 
  
    #3
28.11.00 11:07
gestern war auf NTV in der 22.15 Uhr Sendung ein sehr positiver Bericht über die Aktie.  

37 Postings, 6694 Tage heinrichNovember AG - BSE kann von der November AG o.T.

 
  
    #4
28.11.00 12:52

408 Postings, 6862 Tage ak10Was die meisten hier wohl nicht kapieren...

 
  
    #5
28.11.00 12:55
ist,das es ganz egal ist ob die Tests bei jungen Rinder auch den Nachweis erbringen können.Wenn die EU anordnet das zukünftig alle Rinder getestet werden müssen dann wird der Umsatz mit BSE-Tests boomen.

Gruß AK1  

37 Postings, 6694 Tage heinrichNovember AG - BSE kann von der November AG

 
  
    #6
28.11.00 13:05
bereits am auch lebenden Rindern durchgeführt werden und nach
meinen Informationen ist November das einzige Unternehmen das
dazu in der Lage ist. Eurofins kann nur an geschlachteten Tieren
den Test durchführen. BSE, so traurig und ernst die jetzige
Situation ist, wird gerade diesen Unternehmen einen Milliarden-
markt erschließen. Die jetzigen Kurskaptiolen sind m. E. nur
der Anfang. Die Umsätze zeigen bereits deutlich, daß hier die
neue Spiel- und Zockerwiese die "Investoren" anlockt.

Ich denke, daß die Hype erst ganz am Anfang steht und wer
dieser Tage die Diskussionen und die Kursverläufe beobachtet
hat, wird zum gleichen Ergebnis kommen. Die BSE-Angst wird
die Diskussion weiter anfachen und die Kurse treiben.

heinrich  

237 Postings, 7023 Tage AirbüsGenetischer Fingerabdruck ...

 
  
    #7
28.11.00 13:05
dabei geht es nur darum, die Herkunft von geschlachteten Rindern einwandfrei nachweisen zukönnen. Selbst wenn die nur noch in Kleinstteilen existieren ...  

145 Postings, 6759 Tage Wachmanneurofins klar die interessanteste firma

 
  
    #8
28.11.00 13:05
der beiden - november wird da nur mit hochgespült - langfristig hat eurofins die nase vorne. die aktie lief in frankreich bisher sehr gut.

grüße vom wachmann  

337 Postings, 6803 Tage KrisrenaEurofins noch Aufwärtspotential

 
  
    #9
28.11.00 13:12
Eurofins wird flächendeckend die Laborversuche durchführen und großen Gewinnen entgegensehen können. Die Umweltministerin hat hierüber vorhin in WDR 2  interessante Antworten gegeben. Das Ende der Fahnenstange also noch lange nicht erreicht.....
 

37 Postings, 6694 Tage heinrichBSE -Hype

 
  
    #10
28.11.00 13:36
Wer von Euch ist denn schon investiert? Ich bin schon vor ein paar
Wochen eingestiegen, allerdings nicht zum Tiefstkurs (im Schnitt etwa
30,50 Euro). Gestern hab ich nochmals eingekauft. Bin gespannt wie es
witergeht in den nächsten Wochen Ein Kursziel läßt sich nicht so
einfach nennen, da kann es allerdings im Raketenstiel abgehen.


heinrich

 

6203 Postings, 6828 Tage Star IkoneHeinrich, paß lieber auf Deinen "Stiel" auf...oT. o.T.

 
  
    #11
28.11.00 14:05

37 Postings, 6694 Tage heinrichNovember

 
  
    #12
28.11.00 16:19
@ star ikone,

oh sorry, aus dem -stil ist ein -stiel geworden. Trotz allem
wirst Du verstanden haben was damit gemeint ist.

Nichts für ungut.

Einen schönen Börsentag und steigende Kurse.  

21799 Postings, 7049 Tage Karlchen_INehme meine Einschätzung zu Eurofins zurück.....

 
  
    #13
1
29.11.00 00:28
Habe gerade im Radio gehört, daß der Bundestag in erster Lesung BSE-Tests beschlossen hat. Das wird den Testlabors zusätzliche Nachfrage verschaffen. Wird mittelfristig nicht sehr viel sein, aber für die irrationale Börse reicht es.

Ich Dummkopf habe in meinem Posting unterstellt, daß Politiker im Interesse der Allgemeinheit rational handeln. Das ist ntürlich dummes Zeug. Rational handeln sie mal wieder nur im eigenen Interesse. Indem sie nun die Tests gesetzlich vorschreiben, signalisieren sie ihren Wählern Handlungskompetenz und Aktionswillen. Die Tests sind zwar eher nutzlos, erhöhen aber die Legitimation unser Volksvertreter. Und das ist denen letzlich das Entscheidende.
 

55170 Postings, 7083 Tage Kickywie wollen die denn das schaffen?650Mitarbeiter-

 
  
    #14
29.11.00 02:48
und 250 Tests pro Woche? ist doch ein ganz kleiner Betrieb,da ist November wesentlich grösser-nur dass die  eigentlich keinen BSE-Test machen,sondern das Fleisch genteechnisch markieren,so dass die Herkunft nachweisbar ist.                                                                    
Von der Homepage www.bsetest.de
Eurofins Scientific S.A. ( FSE: EFS ), Europas führender Anbieter für
Bioanalytik, begrüßt die Entscheidung der EU Agrarminister vom 21.11.2000 über die Einführung von flächendeckenden BSE Tests und rechnet mit positiven Impulsen für das laufende Geschäft. Unabhängig von den politischen Entscheidungen, hat die Nachfrage nach BSE Tests im Münchener Labor der Eurofins Scientific BSE-Test GmbH deutlich zugenommen. Von durchschnittlich 50 BSE Tests pro Woche im September und Oktober stieg die Testtätigkeit jetzt auf über 250 Einheiten pro Woche an. Die zahlreich eingehenden Anfragen aus Industrie und Handel deuten auf einen weiteren Anstieg der Testtätigkeit hin.

Eurofins verhandelt mit Kunden aus Fleischindustrie und Handel über die Buchung umfangreicher Testkontingente für das Jahr 2001. Gemeinsam mit europäischen Pilotkunden wird an einem durchgängigen System für Test, Rückverfolgung und Auszeichnung von BSE getesteten Fleischprodukten gearbeitet. Ziel der gemeinsamen Bemühungen ist die Rückverfolgung von jedem Stück Fleisch zu jeweils BSE getesteten Tieren. Die Eurofins Technologien und Testeinrichtungen sollen grundlegend die Maßnahmen von Industrie und Handel zur Sicherheit und Qualität von Fleischprodukten unterstützen. Obwohl die politischen Impulse durch die Entscheidung der EU Agrarminister von Eurofins Scientific grundsätzlich positiv eingeschätzt werden, konzentriert sich das Unternehmen in seiner Geschäftsstrategie weiter auf die freiwilligen Bemühungen der betroffenen Industrien.

Eurofins Scientific verfügt über teilweise exklusive Lizenzen für BSE Tests der Prionics AG, Schweiz. Tests nach der Prionics Methode werden in der Mehrzahl der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union als Testmethode zum Nachweis von Prionen ( BSE Erregern) eingesetzt. Darüber hinaus verfügt die Eurofins Scientific Gruppe über eigene Technologien zur Rückverfolgung von Ursprung und Zusammensetzung von Biomolekülen. Entstanden aus einer Kombination von Technologien hat die Eurofins Scientific Gruppe eine neue Methode zum Patent angemeldet, die die zweifelsfreie Rückverfolgbarkeit von Fleischprodukten aus getesteten Tieren ermöglicht. Durch die Kombination dieser Technologien soll ein integriertes System für die BSE-Sicherheit von Fleischprodukten entstehen. Die im September 2000 gegründete Eurofins Scientific BSE-Test GmbH in Garching bei München ist als ein Center of Competence das operative Kernstück bei der Umsetzung dieser Geschäftsfeldstrategie in Deutschland. Eurofins Scientific strebt auch die Genehmigung zur Durchführung von Tests und Anwendung ihrer Technologien in anderen Ländern an.

Eurofins Scientific S.A. (FSE: ESF) ist ein weltweit führendes Technologie- und Serviceunternehmen im Bereich der Bioanalytik. Das 1987 gegründete Unternehmen mit Sitz in Nantes, Frankreich, verfügt über Niederlassungen in Deutschland, England, Frankreich, Niederlande, Schweiz und USA. 1999 realisierte Eurofins weltweit mit 636 Mitarbeiter einen Jahresumsatz in Höhe von 32 Millionen Euro (1. Halbjahr 2000: 20 Millionen Euro). Eurofins ist seit Oktober 1997 am Nouveau Marché und seit Oktober 2000 am Neuen Markt Frankfurt gelistet.

 

337 Postings, 6803 Tage Krisrenaund arbeitet seit langem profitabel

 
  
    #15
29.11.00 05:42
Der BÖRSENAGENT rät am 29.11.00 ebenfalls zum Kauf der Aktie ,da sie derzeit mit dem rund Fünffachen des für 2001 erwarteten Umsatzes zu bewertet sei.
Im Vergleich mit anderen Biotech Unternehmen wie beisp. GeneScan werde die Aktie damit wesentlich günstiger bewertet. Auf mittel-bis langfristige Sicht wird ein enormes Kurspotential gesehen.
 

1132 Postings, 7014 Tage Expropriateur@ Kicky

 
  
    #16
29.11.00 13:15
Laut Financial Times Deutschland vom 27.11.00 können 1 bis 2 Laborkräfte 250 Tests am Tag durchführen.

Möglicherweise muß der Test demnächst bei 1,6 Millionen Schlachtrindern allein in Deutschland im Jahr 2001 durchgeführt werden.

Sämtliche EU-Staaten mit Ausnahme von Irland und Belgien haben sich auf den Prionics-Test geeinigt.

Eurofins hat ein Netz an Labors quer durch Europa (siehe hierzu auch mein Posting im BSE-Thread). Bislang ist nur das Labor in Garching auf die Tests ausgelegt. Weitere sollen entsprechend um- bzw. aufgerüstet werden.

Für Kits für 100 Proben bezahlt Eurofins 2400 Schweizer Franken an die Prionics AG - also gut 30 DM pro Stück. Vom Kunden kassiert Eurofins meines Wissens ca. 100 DM pro Test.
Jetzt kann man spekulieren, wieviel da zu verdienen ist. Mit 250 Tests pro Woche eher wenig.
Ohne BSE-Tests waren für das Jahr 2001 150 Mill. Euro Umsatz avisiert (schreibe ich jetzt aus dem Gedächtnis! also: selber gucken).
Eine Anhebung der Planzahlen sollte bald erfolgen.

Gruß
EXPRO  

   Antwort einfügen - nach oben