Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer


Seite 1 von 1416
Neuester Beitrag: 28.02.21 19:24
Eröffnet am: 14.10.17 13:28 von: wiliambada62 Anzahl Beiträge: 36.384
Neuester Beitrag: 28.02.21 19:24 von: BillAckman. Leser gesamt: 4.055.454
Forum: Börse   Leser heute: 4.072
Bewertet mit:
37


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1414 | 1415 | 1416 1416  >  

10028 Postings, 1678 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    #1
37
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
35359 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1414 | 1415 | 1416 1416  >  

407 Postings, 5040 Tage ikaruzBzgl. Audi und Hybride hatte ich zuletzt das hier

 
  
    #35361
2
25.02.21 14:50
gelesen.

"Die Batterie wird deutlich größer, die Reichweite steigt erheblich."

"Bisher waren es 14,1 kWh, nun sind 17,9 brutto, Nutzen lassen sich davon 14,4 kWh."

Würde mich interessieren wieviel Gelder für den Bullshit Artikel wieder geflossen sind, da lob ich mir Tesla Artikel sind i.d.R. zwar immer aus gegebenem Grund überkritisch aber zumindest weiß man dass die Medien keinen Cent von Tesla dafür bekommen.

https://www.heise.de/hintergrund/...e-groessere-Batterie-5063804.html  

Optionen

30 Postings, 118 Tage SkandalnudelArtikel über

 
  
    #35362
3
25.02.21 15:20
Tesla sind also überkritisch :-D der war gut... Der Heiland Musk wird in vielen Medien in den Himmel gehoben!  

664 Postings, 3789 Tage TH3R3B3LLSkandalnudel

 
  
    #35363
1
25.02.21 16:21
Das siehst du doch schon daran, dass das erzwungene Abstellen einer Fabrik, als Gunst der Stunde gehandelt wird. Als die Titanic sank, hat der Kapitän auch gesagt macht nix, so lange wir Luft haben machen wir als U Boot weiter. Ich amüsiere mich hier täglich köstlich. Hoffe nur nicht alle befolgen die Tipps, denn nur weil einer immer Dinos schreibt, sind es keine. Dinos sind ausgestorben, nicht aber alle Fahrzeughersteller außer TESLA. ;) nmM.  

10028 Postings, 1678 Tage SchöneZukunftDinos

 
  
    #35364
25.02.21 17:40
Noch sind sie nicht ausgestorben. Aber ich wette dass höchstens die Hälfte eigenständig überleben. Der Rest wird geschluckt oder verschwindet.

VW wird es ziemlich sicher schaffen, da sie unter den Lahmen noch die schnellsten sind. Toyota wegen der schieren Größe, für Japan too big to fail. Kia/Hyundai haben immerhin schon etwas vor zu weisen und werden wohl auch von ihrer Regierung geschützt werden. Aber dann wird es schon sehr dünn.

Zumindest haben die die bisher die Tipps hier beachtet haben jetzt eine sehr schöne Position in ihrem Depot. Auch wenn es jetzt eine kleine Korrektur geben mag werde ich meine sicherlich noch sehr lange halten.

Die Entwicklung von Tesla in den letzten zwei Jahren ist schon sehr bemerkenswert. Man muss nur mal nach Shanghai, Grünheide oder Austin schauen.  

3484 Postings, 2211 Tage EuglenoOh

 
  
    #35365
1
25.02.21 18:37
Die Erholung die letzten Tage war wohl ne klassische Bullenfalle.

Dabei wollte ich gerade wieder in Tesla einsteigen.
So kann man schön doppelt Geld verzocken. Dann krachts jetzt wohl richtig bei den Tech Werten.

Prima da werden die ganzen Neueinsteiger abgemolken und gleich wieder von der Börse verscheucht.

Es werden ja wohl nicht alle Tesla Urgesteine sein.

Na dann. Immer drauf.  

407 Postings, 5040 Tage ikaruzDie 4680er Zellproduktion kommt in Gang

 
  
    #35366
2
25.02.21 18:44
LG und Panasonic bereiten bereits die Massenfertigung vor. Giga Berlin wird auch selbst die 4680er produzieren. Mega gespannt ob die Dinger tatsächlich halten was am Battery Day versprochen wurde.

"As per reports from South Korean media outlet The Elec, LG is currently transforming some production lines at its Ochang plant. Individuals reportedly familiar with the matter informed the news agency that assembly and electroplating equipment have already been installed in the facility. LG is expected to invest millions of dollars into the venture, effectively rivaling Panasonic’s efforts. "

"According to the South Korean publication’s sources, Panasonic’s 4680 cell production facility is being prepared at the Japanese conglomerate’s Suminoe plant in Osaka. With Panasonic already going all-in on producing Tesla’s 4680 batteries, LG Energy Solution is reportedly pushing hard in an effort to complete its pilot line before its Japanese rival starts the mass production of the tabless cells. "

https://www.teslarati.com/...battery-cell-production-lg-vs-panasonic/  

Optionen

15819 Postings, 2976 Tage börsianer1Das Vertrauen in Tesla scheint gestört

 
  
    #35367
1
25.02.21 22:04
Liegt`s am CEO ?

Aber egal, wenn der Kurs fällt und der Kauf eines teuren E-Mobils dadurch nicht mehr machbar ist, empfehle ich saubere Dieselfahrzeuge von VW & Co. .

Zuverlässig, kostengünstig und ehrlich.    

2244 Postings, 1077 Tage StreuenLöschung

 
  
    #35368
25.02.21 23:04

Moderation
Zeitpunkt: 26.02.21 10:47
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

Optionen

7 Postings, 9 Tage BillAckman.@BÖRSIANER1 Ich denke schon

 
  
    #35369
1
25.02.21 23:06
Schau doch mal an wie kindisch sich Elon Musk mittlerweile auf seine Twitter-Account verhält. Er führt sich gerade wie ein 50 Jähriger in seiner Midlife-Crisis auf, indem man noch versucht "cool" zu sein für die jüngere Generation und deren Sprüche wie "to the moon" bewusst nimmt um die für sich zu gewinnen. Dazu noch die ganzen Posts über "Memes" um den jungen Leuten zu zeigen das man ja so anders ist als andere CEOs und einer von denen ist. Welchen Grund sollte er sonst haben sich mit sowas zu beschäftigen? Oder auf Kritik zu ihm mit Emojis zu beantworten ist doch echt das Kindischte was man machen kann. Das solche Posts vom dem reichsten Mann der Welt kommen hört sich doch wie ein Scherz an. Wieso man den Typen so pusht konnte ich noch nie verstehen. Spätestens seit seinem Tweet über Signal und den Kursanstieg dazu führt er sich wie der König der Wallstreet auf und meint die Kurse so lenken zu können wie er es möchte. Ich denke als CEO von mehreren Firmen sollte man doch alle Hände voll zu tun haben und nicht irgendwelche Kursmanipultationen betreiben. Das die Börsenaufsicht hier noch nicht eingegriffen hat verstehe ich immernoch nicht. Der Tesla-Crash muss definitiv kommen um ihn wieder Richtung Erde zu bringen.  

407 Postings, 5040 Tage ikaruzMusk hat den Fremont Shutdown bestätigt

 
  
    #35370
1
25.02.21 23:07
dauerte wohl zwei Tage.

"Fremont shut down for two days (parts shortages) & restarted yesterday" (Source Twitter)  

Optionen

440 Postings, 261 Tage Micha01@streuen

 
  
    #35371
3
25.02.21 23:37
Zu deinem Zitat:"eine Art Kulturschock wenn man sonst nur in seiner Blase schwimmt." Da kann ich nur Glashaus und Steine sagen.

Und es geht den Großteil der "Bären" nicht um Tesla, ob sie gute Autos bauen oder nicht. Es geht einfach um die Marktbewertung, es passt nicht - da einfach ein vielfaches zu hoch.  

Optionen

2244 Postings, 1077 Tage StreuenMicha01

 
  
    #35372
26.02.21 01:10
Marktbewertung mag bei dir eine Rolle spielen. Bei vielen geht es einfach nur darum mit Schmutz um sich zu werfen.

Und je mehr Erfolg Tesla hat desto mehr Neider ruft es auf den Plan. Das ist zumindest der starke Eindruck den ich gewonnen habe.

Der Kontrast wenn man in so einem wundervollen Auto fährt und man an die dämlichen Sprüche denkt, von giftigen Batterien bis hin zu angeblich schlechten Spaltmaßen, ist schon gewaltig.  

Optionen

407 Postings, 5040 Tage ikaruzJeder will mittlerweile EV's bauen

 
  
    #35373
26.02.21 10:37
"China’s Huawei plans to make electric vehicles under its own brand and could launch some models this year, four sources said, as the world’s largest telecommunications equipment maker, battered by U.S. sanctions, explores a strategic shift."

https://www.reuters.com/article/...=trueAnthem&utm_source=twitter

Nur noch mal als Reminder warum das so ist: "Smartphones are a $500bn annual TAM. Apple has about one-third of this market. The mobility market is $10 trillion. So Apple would only need a 2% share of this market to be the size of their iPhone business,"

Winziger Marktanteil 2030 genügt um richtig fett abzukassieren, wichtig ist sich im Markt zu halten bis dahin.  

Optionen

30 Postings, 118 Tage SkandalnudelDu vergleichst

 
  
    #35374
26.02.21 10:56
den Smartphone Markt, als einen Teil des weltweiten Kommunikationsmarktes mit dem Mobilitätsmarkt und nicht mit dem Markt für KFZ.
Außerdem kann Tesla nicht am kompletten Mobilitätsmarkt antizipieren, die bauen weder Schiffe noch Uboote noch handeln sie mit Gebrauchtwagen, die Liste ist natürlich noch viel länger!
 

691 Postings, 2603 Tage MondrialGiga 4: Serienproduktion Juli/August

 
  
    #35375
1
26.02.21 12:38
Zitat: "Wie aktuell die Angaben sind, blieb vorerst offen, aber in einer Twitter-Nachricht hat ein deutscher Software-Unternehmer interessante Informationen zur konkreten Termin-Planung für die Tesla-Gigafactory in Grünheide bei Berlin gemeldet: In diesem Mai sollen dort die ersten Prototypen gebaut werden und im Juli oder August die Serienproduktion beginnen, schrieb @OstholtRalf am Mittwochabend."

( Quelle: https://teslamag.de/news/...ik-mai-serienproduktion-juli-august-34422 )  

Optionen

407 Postings, 5040 Tage ikaruzDie Desinformationskampagnen werden echt immer

 
  
    #35376
2
26.02.21 14:32
dreister.

https://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/...ll-id59190186.html

Dieser Dudenhoeffer leitet das CAR Center Automotive Research der Uni Duisburg finanziert von der deutschen Autoindustrie.

Die verbreiten ernsthaft solche Diagramme um Tesla zu diskreditieren, mit den Januar Verkaufszahlen! Bevor auch nur ein Schiff hier in Europa angelegt hat in diesem Quartal. Nur noch zum lachen und die deutschen Medien geben diesen Kaspern auch noch den Raum für Ihre Lügen. Und ja Lügen sind es auf Twitter behauptet er gerade : "ein Großteil der Model 3 kommt aus China nach Europa.". Kann man sich nicht ausdenken.  

Optionen

Angehängte Grafik:
evghelpwgame52v.png (verkleinert auf 58%) vergrößern
evghelpwgame52v.png

664 Postings, 3789 Tage TH3R3B3LLNa dann gefällt dir diese kleine Sache hier auch

 
  
    #35377
26.02.21 17:47

407 Postings, 5040 Tage ikaruzMusk hat ne Rundmail geschrieben

 
  
    #35378
26.02.21 21:33
 

Optionen

Angehängte Grafik:
evgkrzexmaeydyc.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
evgkrzexmaeydyc.jpg

15819 Postings, 2976 Tage börsianer1Preisweite lt "Focus"

 
  
    #35379
4
27.02.21 13:49
"Mit einem Angebotspreis von fast 35.000 Euro und einer Reichweite von 430 Kilometern kommt der Tesla auf eine Preisweite von 81 Euro pro Kilometer. Er befindet sich damit fast gleichauf mit der Konkurrenz von Mercedes-Benz, dem EQA"  (Focus)

Man sollte eher zum Mercedes greifen... Image, Restwert, Verarbeitung, Service sprechen für den alten Hasen und nicht für den frühen Vogel.  

12 Postings, 597 Tage businessasusualNaja,...Mercedes.. Nein Danke!

 
  
    #35380
1
27.02.21 14:58
Ich habe schon so manchen Mercedes und Audi am Seitenstreifen auf dem Abschlepper gesehen. Aber noch keinen Tesla. Meine C-Klasse würde ich schon aufgrund der überzogenen Ersatz-/Austauschpreise in "qualifizierten" Werkstätten sofort eintauschen. Der Innenlüfter klappert immer noch .laut in regelmäßigen Abständen nach Abholung in der Mercedes-Werkstätte. Dies zu ändern würde mehrere tausend EURO kosten, da die gesamte Innenpartie vorne geöffnet bzw. ausgewechselt werden müsse. So habe ich zweimal Sound, einmal Radio/MP, einmal Lüfter. Einen echten Mercedes? Egal ob neu oder als Jahreswagen - niemals wieder? Und dann die unnütze Innenraum-Verschwendung durch den dicken mittigen Hubel vor der Hinterbank im E-Modell, nur weil die Konstrukteure bei der Produktion Kosten sparen und auf Bestandsreserven zurückgreifen. Da lobe ich mir das clevere Innenraum-Konzept eines Tesla!.  

407 Postings, 5040 Tage ikaruzEs gibt ne neue Umweltverträglichkeitsstudie

 
  
    #35381
28.02.21 10:36
Überrachung obwohl es hier um die Bestseller geht wurde das meistverkaufte E-Auto der Welt nicht mal mit getestet, wäre ja auch noch schöner.

Das gute, die E-Autos zerlegen die Konkurrenz und der Kona liegt wohlverdient an der Spitze.

Man merkt selbst dem ADAC als Partner der Studie passt das Ergebnis nicht so recht:

“Allerdings: Diese drei E-Autos schneiden in der Öko-Bilanz des Green NCAP auch deshalb so hervorragend ab, weil die Organisation im Gegensatz zum ADAC Ecotest für Strom noch keine "Well-to-Wheel"-Betrachtung (von der Quelle bis zum Rad) anlegt, die auch die Schadstoffe oder Treibhausgase bei der Stromerzeugung einrechnet.”

Als hätte irgend jemand mal bei den getesteten Verbrennern Well-to-Wheel mit berücksichtigt.

https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/tests/ecotest/green-ncap/  

Optionen

2244 Postings, 1077 Tage StreuenPlease recomment friends to recruiting

 
  
    #35382
28.02.21 12:53
Tesla war letztes Jahr eine richtige Job-Maschine. Gut dass das europäische Werk in Grünheide gebaut wird.  

Optionen

310 Postings, 585 Tage MaxlfDer Prophet

 
  
    #35383
5
28.02.21 13:21
Und es sprach der Prophet: "Next year for sure, we will have over a million robotaxis on the road," said Musk on October 21, 2019. "The fleet wakes up with an over-the-air update. That's all it takes."
So sei es, (for sure!). Amen!  

Optionen

15819 Postings, 2976 Tage börsianer1@Streuen

 
  
    #35384
3
28.02.21 17:58

Tesla war letztes Jahr eine richtige Job-Maschine. Gut dass das europäische Werk in Grünheide gebaut wird.

Ein neues Fabrikchen in Grünheide... das dritte....

VW hat über 120 Werke weltweit. VW wird sicher auch 2021 mit Verbrennern und E-Mobilen Gewinne schreiben.

Schaun wir mal, ob Tesla 2021 endlich auch ohne Subventionen ("Credits") klarkommt... 

 

7 Postings, 9 Tage BillAckman.Endlich tut die SEC etwas

 
  
    #35385
1
28.02.21 19:24
Die SEC untersucht die Tweets von Musk bezüglich Dogecoins und Bitcoin. Hoffentlich strafen die ihn ordentlich ab, sodass er nicht mehr Marktmanipulation betreibt. Er hat seine Marktmacht bemerkt und versucht seit Wochen den Kurs bei Bitcoin mit aller Dreistigkeit in die Höhe zu pushen um seine Bilanz aufzuschönen. Er weiß ganz genau das seine Blase bald ordentlich platzt und er nicht mehr alles schönreden kann. Nach 17 Jahren Unternehmensgeschichte sollte man auch endlich mal anfangen nachhaltig zu wirtschaften und sich nicht als Jahrhundertgenie darstellen. Wieder einmal wird Michael Burry (Shortseller bei Tesla) Recht bekommen wie damals in der Immobilienblase. Zu erst ausgelacht und dann gefeiert für seinen Mut.

Link: https://t3n.de/news/sec-musk-dogecoin-bitcoin-1359015/  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1414 | 1415 | 1416 1416  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, Harald aus Stuttgart, Volkszorn, Weltenbummler