Reich durch Aktiengewinne...und was dann?


Seite 2 von 3
Neuester Beitrag: 20.11.19 22:55
Eröffnet am: 17.11.10 11:13 von: union Anzahl Beiträge: 67
Neuester Beitrag: 20.11.19 22:55 von: goldik Leser gesamt: 7.102
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
32


 
Seite: < 1 |
| 3 >  

392 Postings, 6092 Tage FFM1_TheCrowich würde das Risiko des plötzlichen Reichtums

 
  
    #26
7
03.02.11 11:12
- obwohl ich die Gefahren nicht wegleugnen möchte..;)- ohne Bedenken in Kauf nehmen....  

11249 Postings, 5821 Tage Frankees war am Anfang schwer..

 
  
    #27
4
03.02.11 11:16
...aber ich ahb mich dran gewöhnt.hat auch seine vorteile...ich zum beispiel halte mir seit einigen jahren einen grinch...  

2110 Postings, 3307 Tage AdamWeishauptfranke

 
  
    #28
2
03.02.11 11:26
sexsklaven gibt es doch umsonst, dafür braucht man kein Geld  

3114 Postings, 3796 Tage tolksvarschnäppchen

 
  
    #29
2
04.02.11 14:29
dann werde ich garantiert schnäppchenjäger, samle nur noch pennzstocks, laufe hinter schnäppchen werde sonst zu dick habe ja dann nichts weiter zu tun  

3114 Postings, 3796 Tage tolksvarkaufen

 
  
    #30
3
04.02.11 15:05
würde deutschland kaufen und alle politiker entlassen  

392 Postings, 6092 Tage FFM1_TheCrowmein Teil von deutschland ist aber momentan nicht

 
  
    #31
1
04.02.11 18:57
verkäuflich...  

1011536 Postings, 3665 Tage unionScherzkekse

 
  
    #32
11
05.02.11 11:22
Mal im Ernst.
Ich traue keinem von den "Scherzkeksen" zu, mit einer Menge Geld (über 500.000€) verantwortlich umzugehen...geschweige denn, keinen persönlichen Schaden davon zu tragen (den Schaden kann ich ja jetzt schon gut erkennen).  

14840 Postings, 4799 Tage darkpassionWas sind schon

 
  
    #33
7
05.02.11 11:27
500.000 EUR? Eigentlich ne Menge Geld, aber wenn ich hier im Südwesten "nur" ein Reihenhaus kaufen will, bin ich schon mal 250 -300 TEUR los. Noch etwas Einrichtung, ein neues Auto, der Rest in die Altersvorsorge. Das wars dann schon.  

1011536 Postings, 3665 Tage unionhallo dark...

 
  
    #34
11
05.02.11 11:43
...in dieser Hinsicht sind die 500Kilo schnell weg und rel. gut angelegt...

Ok. Machen wir einen Versuch mit 10Mio€...und "jede Wette", dass 99% aller, die hier schon geschrieben haben, sich persönlich sehr negativ verändern (wenn es denn noch geht ;-)))  

14840 Postings, 4799 Tage darkpassionDa wird sich fast jeder

 
  
    #35
4
05.02.11 14:22
verändern, die einen positiv, die anderen negativ. Die meisten wohl eher letzteres :-)  

3114 Postings, 3796 Tage tolksvarrichtig

 
  
    #36
2
05.02.11 15:42
sehe ich ganz genauso, die einen werden geizig, die anderen lassen sich scheiden und die letzteren saufen sich tot  

392 Postings, 6092 Tage FFM1_TheCrow...trotzdem..

 
  
    #37
2
09.02.11 09:48
ich würde mich heldenhaft allen Gefahren  stellen..  

6019 Postings, 3603 Tage Chance 2 Risico 1Geld ist leben,wenn in den richtigen Händen.

 
  
    #38
4
29.09.12 07:41
Geld = Verantwortung
Verantwortung = Arbeit
Nur bis zu einer gewissen Menge ist Arbeit gesund.
Mit dem Geld verhält es sich ebenso!

Dennoch arm möchte ich auch nie mehr sein,
und gerade in diesem Ziel steckt Potenzial für sehr viel
Unzufriedenheit, trotz Reichtum.
Denn es kann (mit den Anlagen) nicht immer nur bergauf gehen.
Und signifikanter Komfortverlust,
kann einen schon sehr hart treffen.  

1011536 Postings, 3665 Tage unionLange nichts geschrieben hier...

 
  
    #39
3
28.04.14 20:53
...an der Sache hat sich aber bestimmt nicht viel geändert.
Danke Chance, für Dein Posting :-)

LG  

6310 Postings, 1510 Tage 1QuantumReich durch Aktien

 
  
    #40
1
09.05.18 10:06

und dann was gutes tun  ;0)

bin immer noch nicht Milliardär  :/

 

6310 Postings, 1510 Tage 1Quantumkommt noch ;)

 
  
    #41
1
09.05.18 10:07


☕️  

703 Postings, 359 Tage ErgebnisGuten Tag !

 
  
    #42
04.04.19 07:47

☕️  

703 Postings, 359 Tage ErgebnisHingucker des Tages

 
  
    #43
1
04.04.19 07:50

4796 Postings, 353 Tage Gonzodererste10 Millionen

 
  
    #44
2
04.04.19 08:07
hm, ein Haus am Meer, ein Haus in den Bergen,
ansonsten alles so wie es ist, Aktiendepot umschichten in reine Dividendenwerte, fertig.

Rio Tinto Chart heute? sieht bei mir ganz anders aus?  

1011536 Postings, 3665 Tage unionIn Werte investieren ist ja grundsätzlich nichts

 
  
    #45
2
04.04.19 09:24
Verwerfliches.
Interessant wird es aber, ob man sich selbst verändert, wenn so viel Geld "im Kopf herumschwirrt".
Ich behaupte, dass sich die aller meisten Menschen zum "Schlechteren" verändern...

...die meisten sagen zwar vorher, dass ihnen das nicht passieren wird, aber die Erfahrung zeigt genau das Gegenteil.

LG  

4796 Postings, 353 Tage Gonzodererstees kommt darauf

 
  
    #46
5
04.04.19 18:26
an, ob man es gelernt hat sich in den sogenannten besseren Kreisen zu bewegen, oder eben nicht, es ist der Unterschied zwischen

wie sagte man in den 80ern so schön

Altem Geld

oder neureichem Angebertum

Es ist immer wieder interessant zu beobachten hier im Frankfurter Umland was diese Provisionsgeier so mit ihrem Geld machen, ein tolles Haus, die Frau fährt mit einem 500 PS SUV 500m zum einkaufen, teuer essen gehen, tolle Kleidung alles Mumpitz, macht auf Dauer auch nicht glücklich.......


Was braucht der Mensch mehr als ein intaktes Umfeld, eine schönes Zuhause und eine Spaghetti mit Pesto?

Dazu eine Flasche besten Weins, meine Güte

meine Porsches wurden regelmäßig 2 mal im Jahr von irgendwelchen Neidern zerkratzt,

tolle Klamotten waren nach 3 Monaten out und kaputt,

500 Ps kann ich nirgendwo mehr ausfahren
eine tolle Wohnung habe ich.........:-)) mitten im Grünen und nur 15 km bis Frankfurt( bezahlt)

es ist ein Lernprozess, ich habe auch mit nichts angefangen ein wenig Glück gehabt und schnell und viel dazu gelernt. Und wenn ich das kann kann jeder andere das auch , insbesondere sich die Peinlichkeiten schnell erworbenen Reichtums zu ersparen.  

4796 Postings, 353 Tage Gonzoderersteso und noch

 
  
    #47
5
04.04.19 18:44
einen drauf, auch wenn es wieder keiner hören will,

wenn ihr irgendwie reich geworden seit macht bitte folgendes es ist gut für Euch, Eure Seele und für die die es nicht geschafft haben.

Es ist ein Grundsatz seit Jahrhunderten,

spendet einen Teil eures Geldes oder bringt euch selber ein,

ein Ehrenamt, eine Spende an eine hilfsbedürftige Person, Organisation oder was auch immer, es geht so schnell auf der Strasse zu sitzen oder seine Position zu verlieren, macht dem Elend in der Welt ein Ende, jeder kann helfen aber ihr die reich geworden seit,  besonders!!!!

Und ihr könnt es von der Steuer absetzen, wenn euch ein Abendessen für 500 € nicht komisch vorkommt, ein Auto für 100.000 € ebensowenig , das Haus 2 Millionen kostet dann macht was verdammT!

Und zwar keinen Euro für den Mann der am Supermarkt vor der Tür  liegt und bettelt, gebt dem 100 und spendet entsprechend euren Vermögens mal mindesten 10% oder geht 1 Mal die Woche ins Ehrenamt.

So wollte wieder keiner hören, schade!!!!

 

3227 Postings, 839 Tage KörnigIch glaube es kommt auf den Mensch

 
  
    #48
4
04.04.19 19:03
an sich an. Ich bin nicht durch die Börse wohlhabend geworden. Trotzdem ist das mein Hobby.  

4796 Postings, 353 Tage Gonzoderersteinteressantes Thema

 
  
    #49
05.04.19 10:29
und sehr kontroverse Meinungen!  

1576 Postings, 1107 Tage Commander 82Na das ist ja ein brisantes Thema!

 
  
    #50
2
10.04.19 08:45
Jeder möchte Reich sein aber den wenigsten gelingt es und sollte ich mal in diesen Genuss kommen, so viel Geld zu haben, dass quasi unbesorgt durch das Leben schreiten kann, dann würde auch ich ein Teil Spenden, man sich es ja leisten, warum denn auch nicht!! Allerdings muss ich da erstmal hingelangen und daran hapert es leider schon ;(....  

Seite: < 1 |
| 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben