R O Y Ceramics S E , M ü n c h e n


Seite 5 von 11
Neuester Beitrag: 20.02.20 09:56
Eröffnet am: 29.04.15 21:04 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 260
Neuester Beitrag: 20.02.20 09:56 von: karma Leser gesamt: 49.738
Forum: Börse   Leser heute: 7
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 11  >  

19 Postings, 2481 Tage rogueTtja, die scheinen nun die Werbetrommel kräftig zu

 
  
    #101
07.08.15 14:17
wirbeln, aber der Kurs reagiert trotzdem nicht. Vertrauen ist schnell zerstört, aber man gewinnt es nur sehr langsam zurück. Und solch schwammige "Aufträge" tragen da halt wenig dazu bei. Man lese da mal den folgenden Absatz zu den vermeintlichen 36 Mio:

"Es ist vorgesehen, dass Stone Master eine anfängliche Gegenleistung an die Tochtergesellschaft der ROY Ceramics SE mit einem Gegenwert in Höhe von EUR 36 Mio. erbringt. Die diesbezügliche Art und Weise sowie der Zeitrahmen sind noch gegenseitig zu vereinbaren."

Der letzte Satz ist ganz toll, vielleicht verheiratet der ja auch einfach nur seine Tochter mit den Betrügern von ROY. Voilà, Vertrag erfüllt!  

772 Postings, 2157 Tage Birdy99tja

 
  
    #102
07.08.15 20:30
Ja, auf eine China Firma mit positivem Kursverlauf wartet man bisher vergeblich. Es könnte aber schon sein, dass die Betrüger Firmen langsam vom Markt eliminiert werden (Fast, Joyou, Youbisheng etc. sind weg) und die mehr oder weniger legitimen Firmen übrig bleiben. Allzu lange überleben diese Firmen nicht, da die Bilanzfälscher vermutlich früher oder später illiquide werden. Leider ist Roy noch nicht lange genug am Markt, um hier eine Aussage zu machen.  

772 Postings, 2157 Tage Birdy99Ups

 
  
    #103
1
07.08.15 20:42
das nächste Unternehmen aus China - Haikui- lässt sich delisten. Na ja, entweder sind die Firmen aus China Betrüger oder die legitimen Firmen wie Powerland oder Haikui nehmen die Aktien einfach für einen Minipreis vom Handel.
Na ja, ich würde von solchen Firmen abraten. Bald gibt es wohl keine China Aktien in Deutschland mehr.
 

19 Postings, 2481 Tage rogueTInteressant! Diese News interpretiere ich positiv!

 
  
    #104
1
08.08.15 10:16
Es gehört zum 1x1 eines Managements, Aktien zu emittieren oder als Übernahmewährung einzusetzen wenn sie teuer sind oder aber diese zurückzukaufen wenn sie vom Markt unfair bewertet werden. Schliesslich wissen die Firmenlenker am besten Bescheid wie es um ihre Bude steht und was sie ungefähr wert sein sollte.
Ein "Going Private" ist da nur ein extremer, aber logischer Schritt.
Für Haikui bin ich demnach überzeugt, dass es ein ordentliches Unternehmen war resp. ist, denn ein Betrugsfall kauft keine eigenen Aktie zurück sondern emittiert diese endlos oder entkernt die Firma und überlässt die leere Hülle dem Insolvenzverwalter.
Um welche Art es sich bei ROY handelt, ist damit natürlich noch gar nicht klar, aber wie schon angeführt habe ich mich da engagiert, weil der aktuelle Kurs den Betrug schon eskompiert. Jedwelche Wende zu "ah, vielleicht ist da ja doch etwas Substanz" müsste den Kurs verdoppeln oder verdreifachen. Wir werdens sehen.  

772 Postings, 2157 Tage Birdy99ja

 
  
    #105
08.08.15 11:05
das stimmt schon, Haikui sowie Powerland ist m.E. ein ordentliches Unternehmen. Die Minderheiten werden nun aber eben doch über den Tisch gezogen. Das Angebot liegt nur bei ca. 20% über dem aktuellen Kurs. Schaut man sich das Eigenkapital an, ist das extrem wenig. Falls ich Roy Aktien hätte, würde ich diese auch einmal behalten.

China Aktien oder Aktien von kleinen deutschen Firmen werde ich aber sicher nicht mehr in Deutschland kaufen. Am Schluss hat der  Anleger meistens (Betrug oder Delisting zu sehr schlechten Konditionen) den Schaden.  

1398 Postings, 4873 Tage CosmicTradeROY Ceramics aus China no Chance

 
  
    #106
24.08.15 12:55

Birdy99 schrieb am 08.08.15 11:05 #105
~~~~Haikui sowie Powerland ist m.E. ein ordentliches Unternehmen~~~~
~~~~Falls ich Roy Aktien hätte, würde ich diese auch erst einmal behalten~~~~

Wenn ich solch einen Schwachsinn lese sträuben sich mir die Nackenhaare.
Niemals in China gewesen, geschweige denn der Sprache dort mächtig, werden
einfach persönliche Vermutungen in den Raum gestellt.
Z. B. schon mal ein Dosenfutter von Haikui aufgemacht und daran geschnuppert?
Nein! Wie sollte das auch gehen, nichts von den Konserven wird in Europa
angeboten. Würde ein West-Labor die Doseninhalte untersuchen käme so einiges
dabei heraus. Darum lieber die Finger stillhalten, besonders wenn man von Asien/China
nicht die geringste Ahnung hat.

J. M.

19 Postings, 2481 Tage rogueTHolla die Waldfee!

 
  
    #107
26.08.15 15:49
Ad-hoc News

Frankfurt, 26.08.2015

Der Verwaltungsrat der ROY stimmt der Annahme eines Angebots zum Verkauf ihrer Anteile an Kingbridge Investment Limited und Hillmond International Holdings Limited zu




Am 26. August 2015 hat der Verwaltungsrat der ROY Ceramics SE (“ROY”) beschlossen, der Annahme eines Angebots der White Horse Holdings Limited an die Lion Legend Holdings Limited ("LLH"), der wichtigsten Tochtergesellschaft der ROY, zuzustimmen. Das Angebot betrifft den Verkauf des gesamten Aktienkapitals der Tochtergesellschaften der LLH, Kingbridge Investment Limited und Hillmond International Holdings Limited. Es umfasst auch die Beteiligung an den beiden operativen Tochtergesellschaften in China, wobei jedoch die beweglichen Produktionsanlagen und Maschinen sowie das gesamte geistige Eigentum, zum Beispiel im Hinblick auf Fertigungsprozesse, Patente und Markenrechte an dem Namen ROY, ausgeschlossen sind. Der Angebotspreis liegt bei rund 80 Millionen US-Dollar. Der Vollzug der Transaktion ist für den 30. September 2015 geplant und steht unter dem Vorbehalt einer genauen Due-Diligence-Prüfung durch den Käufer. Unter bestimmten Voraussetzungen hat der Käufer das Recht, den Kaufpreis am Vollzugstag durch Hingabe eines Schuldscheins zu zahlen, der am oder vor dem 30. Juni 2016 fällig würde.

ROY beabsichtigt einen Teil des Verkaufserlöses in eine neue Produktionsanlage in den USA zu investieren und ist bereits auf der Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Werk, insbesondere in Kalifornien. Aufgrund der niedrigeren Energiekosten ist ROY davon überzeugt, dass die künftige Produktion in den USA mindestens so kosteneffizient wie in China sein dürfte; ferner wird dies ROY die USA als wesentlichen neuen Markt eröffnen.

Während der Übergangszeit der Verlagerung der Produktionsstätten in die USA plant ROY seine Kunden mit von OEM-Drittherstellern gefertigten Produkten zu beliefern, die ROYs Produktions- und Design-Know-How verwenden werden. Dies wird sich voraussichtlich nachteilig auf das Geschäft in China im dritten und vierten Quartal 2015 auswirken.

– Ende der Ad-hoc-Mitteilung –

Über ROY Ceramics SE
ROY Ceramics gehört zu den Top 10-Unternehmen im chinesischen Markt für Sanitärwaren. Die Gruppe entwickelt, gestaltet, produziert und vermarktet hochwertige Sanitär-keramikwaren und Accessoires für Badezimmer. Durch Verwendung deutscher Technologien bietet ROY – verglichen mit anderen nationalen Herstellern in China – Produkte von konkurrenzloser Qualität an. Die Marke ROY richtet sich im Wesentlichen an Luxushotels, exklusive Immobilien, öffentliche und gewerbliche Gebäude, Immobilienentwickler, Einzelhandelsfilialen, Architekten und Design-Häuser. Die ROY Ceramics SE agiert als Investment Holding Gesellschaft. Das operative Geschäft wird durch die Tochter-gesellschaften in China betrieben.
 

1466 Postings, 2431 Tage CentimoProduktion in Kalifornien ist schon

 
  
    #108
26.08.15 15:53
mal transparenter als in China. Zudem geht man der China-Krise aus dem Weg. Jetzt mal Zahlen und die HV abwarten und dann ggf. spekulativ eine Position wagen.  

19 Postings, 2481 Tage rogueTEntscheidend sind die USD 80 Mio!

 
  
    #109
1
26.08.15 16:01
Das sind nach Adam-Riese 5 Euro pro Aktie!
Dass sie den Betrag wieder investieren wollen ist dann aber eher schlecht, sollten eigentlich die Firma auflösen resp. die Publikumsaktionäre auszahlen.

Die Gretchenfrage ist allerdings obs der Markt auch glaubt. Kann nämlich auch nur eine Finte sein, um den Kurs hochzutreiben um dann neue Aktien zu emittieren (Genehmigtes Kapital kommt ja zur Abstimmung an der HV) um dann wiederum den Deal wahrscheinlich platzen zu lassen.
Man sieht, ich hoffe das Beste und vermute das Schlimmste :-)  

1466 Postings, 2431 Tage CentimoZahlen pünktlich

 
  
    #110
26.08.15 18:44
Nettogewinn von 7,6 Mio. €  

19 Postings, 2481 Tage rogueTZahlen sind Zucker!

 
  
    #111
26.08.15 18:59
Also wenn gefälscht, dann wenigstens intelligent (paar schwierige Segmente, rückläufige Margen etc)

Damit beträgt die Börsenkapitalisierung in etwa einem Jahresgewinn und der Verkaufspreis von USD 80 Mio. einem Vielfachen davon!

Hab heute ein letztes Mal geladen und bin gespannt auf die nächsten Handelstage  

772 Postings, 2157 Tage Birdy99zu 106

 
  
    #112
1
26.08.15 22:44
zu #106

Ich habe mich dabei auf das Delisting bezogen.
Eine Betrugsfirma versucht doch möglichst lange an der Börse zu bleiben und durch Kapitalerhöhungen so viel Geld wie möglich einzusammeln. Bei einem Delisting mit Aktienrückkauf geben sie aber Liquidität in den Markt. Das macht für eine Firma mit manipulierten Bilanzen keinen Sinn.

Wie auch immer - von Investitionen in China Firmen würde ich abraten. Eine mittelständische, deutsche Firma würde sich auch nicht in Shanghai listen lassen. Dieser Business Case macht einfach kaum Sinn.


 

6661 Postings, 1707 Tage AnonymusNo1seit 8 Tagen

 
  
    #113
06.10.15 17:53
ständig am steigen. Weiß jemand was da los is? Scheint ne gute zeit für nen Einstieg zu sein  

675 Postings, 4750 Tage CullarioOrderbuch

 
  
    #114
07.10.15 08:25
Bis knapp zwei Euro sind auch im Xetra Orderbuch nicht allzu hohe Hürden, wenn da mal ein paar größere Orders kommen, geht's ruck zuck nach oben.
Der Anstieg der letzten Tage fand ja unter eher geringem Volumen statt.  

6661 Postings, 1707 Tage AnonymusNo1uch schau mir das

 
  
    #115
07.10.15 15:44
bis nächsten Mittwoch an. Dann wird entschieden. Is mir gestern schon aufgefallen. Kaum Volumen und kontinuierlich und leichtfüßig geht's nach oben. Sehr beeindruckender Verlauf... Sowas sieht man sehr sehr selten  

675 Postings, 4750 Tage Cullariosehr sehr selten

 
  
    #116
07.10.15 17:33
Aha. War das jetzt ein Witz?  

675 Postings, 4750 Tage CullarioAnonymusNo1

 
  
    #117
09.10.15 14:43
Und immer noch begeistert von dieser tollen Aktie? Dann kauf doch günstig ;)  

6661 Postings, 1707 Tage AnonymusNo1siehe 115

 
  
    #118
09.10.15 17:30
Ist heute Mittwoch?  

675 Postings, 4750 Tage Cullario115

 
  
    #119
14.10.15 14:24
Aber heute  

772 Postings, 2157 Tage Birdy99tja

 
  
    #120
18.10.15 15:18
die Aktie ist sicher extrem günstig. Das Vertrauen in China Aktien, die in Deutschland  gelistet sind, ist aber einfach komplett verschwunden.

Ich glaube es wird lange gehen (mehr als ein Jahr), bis sich hier Investoren wieder für diese Aktien interessieren werden. Ich sehe eigentlich nichts, was das Image dieser Firmen verbessern könnte. Unterdessen sind auch kürzliche IPO China Aktien wie Tintbright und VanCamel nicht mehr handelbar.

Die Bewertung spielt da kaum eine Rolle.  

675 Postings, 4750 Tage CullarioChina

 
  
    #121
27.10.15 13:15
Stimmt grundsätzlich, allerdings wird der Kurs hier wenn ein, zwei ordentliche Käufe stattfinden, ruckzuck 15 - 20 % steigen, insbesondere wenn die nächsten Quartalszahlen - wie bisher immer - pünktlich und ordentlich kommen.
Also eine klassische kleine Lauerposition.  

772 Postings, 2157 Tage Birdy99hmm

 
  
    #122
27.10.15 21:23
Ja, das kann sein. United Power hatte kürzlich eine so starke Kursbewegung nach oben. Was mich bei Roy nicht so überzeugt ist, dass der Titel erst so kurz an der Börse ist.  

1466 Postings, 2431 Tage CentimoWas geht hier denn heute ab?

 
  
    #123
05.11.15 12:32
Richtig schöner Umsatz über 1 €. Bald kommen die Q-Zahlen und evtl. gibt es eine Info, dass die 80 Mio$ eingegangen sind.  

675 Postings, 4750 Tage CullarioRoy

 
  
    #124
05.11.15 13:17
Dürfte die Aussicht auf erneut pünktliche Quartalszahlen sein.  

772 Postings, 2157 Tage Birdy99hmm

 
  
    #125
06.11.15 19:30
Ich hoffe ja, dass es hier gut ausgehen wird für die Aktionäre.
Ein grosser Nachteil bei China Aktien in Deutschland ist aber, dass ein Investor keine Chance hat, sollte das Management die Firma stehlen wollen.
Meines Wissens gab es und gibt es keine rechtlichen Abklärungen bei Fällen wie Fast, Youbisheng, VanCamel, Tintbright, Ultrasonic etc. etc.

In den USA ist die rechtliche Situation eines Investors viel besser. Kommt es zu einem Betrug, leiten Anwaltskanzleien automatisch Class Actions ein. vgl z.B. Lihua International.
Dort sind unterdessen Betrugsfälle mich China Aktien auch sehr selten geworden.  
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 11  >  
   Antwort einfügen - nach oben