RTL Group S.A.


Seite 1 von 18
Neuester Beitrag: 19.05.20 19:13
Eröffnet am: 30.04.13 10:04 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 450
Neuester Beitrag: 19.05.20 19:13 von: Roggi60 Leser gesamt: 114.086
Forum: Börse   Leser heute: 19
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 18  >  

Clubmitglied, 27824 Postings, 5570 Tage BackhandSmashRTL Group S.A.

 
  
    #1
11
30.04.13 10:04
Angaben zur Erstnotierung
Bezeichnung Börsengang (Regulierter Markt)
Transparenzstandard bei Erstnotierung Prime Standard

Erster Handelstag 30.04.2013
ISIN LU0061462528
Instrumentenart (Gattung) Nennwertlose Inhaber-Stammaktien
Zeichnungsfrist 18.04.2013 - 29.04.2013
Emissionsverfahren Bookbuilding-Verfahren
Bookbuildingspanne € 54,00 - 62,00

mehr und Quelle unter:
http://www.boerse-frankfurt.de/de/aktien/...il?secu=isin.LU0061462528

Link zur Firma und Logo-Quelle:
http://www.rtlgroup.com/www/htm/home.aspx  
Angehängte Grafik:
logo.jpg
logo.jpg
424 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 18  >  

43 Postings, 3784 Tage Mersel10Pro 7 steigt deutlich die

 
  
    #426
28.04.20 14:23
letzten Tage, eig ziehen andere Werte der Branche nach. RTL befindet sich aber nur im Seitwärtsmodus. Kaum Impulse nach oben  

1338 Postings, 273 Tage BioTradeRTL

 
  
    #427
1
28.04.20 18:49
Ich denke auch, RTL wird nachziehen. War in den meisten Fällen immer so. Im Gegensatz zu PSM steht RTL nicht vor einer Zerschlagung und weniger unseriöse Investoren sind am Werk. In meinen Augen hat RTL auch das bessere Management und erfolgreichere Programm was man ja an den Einschaltquoten sieht.  

291 Postings, 134 Tage poet83Ausblick

 
  
    #428
1
29.04.20 10:39
Ich denke RTL kann zurzeit trotz des Rückgang am Werbemarkt die Zeit halbwegs sinnvoll nutzen für eigene Angebote, andere Sender usw. Es werden auch wieder bzw. weiterhin Samstagabend live Shows von Jauch, pocher usw. produziert und selbst WWM hat weiterhin mit neuem Konzept ohne Publikum die Sendungen.

Abgesehen von Fußball und vollem die F1 hält sich der Verlust an Inhalten derzeit in Grenzen. F1 soll aber im Juni starten mit doppelten Rennen (2 Rennen pro Wochenende...) und ich denke die werden viele Events und Sportereignisse schon durchprügeln.

Es sind halt die Werbeeinnahmen, die sicherlich krass geringer laufen als noch vor paar Monaten.

Insgesamt sehe ich RTL aber besser aufgestellt als viele andere Unternehmen.

Ich würde mir dennoch 1e Dividende wünschen, um Aktionäre bei Laune zu halten und Stärke zu zeigen.

BMW zahlt trotz krasser Kritik ebenfalls Dividende, um angestellte und Aktionäre den verdienten Anteil am Gewinn im Jahr 2019 zu geben und Stärke zu zeigen.  

1766 Postings, 1275 Tage Roggi60Bertelsmann

 
  
    #429
29.04.20 18:28
wird RTL nicht im Regen stehen lassen. Aber weil RTL Kurzarbeit angemeldet hat dürfen sie keine Dividende zahlen.

Die Autobauer, aber wohl auch so gut wie jede andere Branche,  werden so lange Druck auf die Regierung ausüben bis da irgendwas finanziell Gutes für sie herausspringt. Vor einigen Jahren Abwrackprämie und dieses Jahr?????

Und Diess rühmt sich in einer vor Kurzem gesehenen Fernsehsendung, dass sein Laden in 2019 20 Mrd. Euro Gewinn eingefahren hat. Er sollte sich schämen da noch irgendwas vom Staat verlangen zu wollen.  

5750 Postings, 454 Tage GonzoderersteRTL

 
  
    #430
29.04.20 18:32
wird die Situation überleben, ob sie in Zukunft Gewinne generieren wird liegt an den Herren des Vorstands, da muss schon einiges passieren um den Laden wieder rentabel zu machen,  veraltete verkrustete Strukturen, einen Riesen Wasserkopf, abhängig von Werbeeinnahmen, alles Steinzeit.
aber im Gegensatz zu Pro 7 stehen die Chancen gut.  

1766 Postings, 1275 Tage Roggi60Poet83

 
  
    #431
1
29.04.20 18:36

Die MA von BMW gehen in keiner Beziehung leer aus. Hier einaussagekräftiger Artikel, gibt noch mehr davon, dazu!
https://www.google.com/...1.html&usg=AOvVaw3AbLwPd69Kc_tZzzI3RZLs

Und wem hilfts am Meistern? Richtig! Herrn Quandt und Frau Klatten!

 

1766 Postings, 1275 Tage Roggi60BMW und andere

 
  
    #432
1
29.04.20 18:38

nochmal Off-Topic! Ich bin von den Socken!
https://www.google.com/...4.html&usg=AOvVaw0oKPx1IaT9Z7hmskuw1Skg

 

5750 Postings, 454 Tage Gonzodererstewow

 
  
    #433
29.04.20 18:40
Danke für die Info! na dann bin ich ja mal gespannt, habe mich heute für die HV angemeldet und scheue mich nicht unbequeme Fragen zu stellen!  

1766 Postings, 1275 Tage Roggi60Umsatzrückgang

 
  
    #434
30.04.20 08:19

3%. Das geht ja noch!
https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...ANG=de&ioContid=2724

Wer detailliertere Zahlen findet gerne hier veröffentlichen!

 

1766 Postings, 1275 Tage Roggi60Bischen

 
  
    #435
30.04.20 08:46

mehr Zahlen. Streaming boomt seit Lock-down.
https://www.finanznachrichten.de/...rueckgang-streaming-boomt-015.htm

 

698 Postings, 4493 Tage oranje2008Krise beschleunigt doch nur den Untergang!

 
  
    #436
30.04.20 15:53
Den langfristigen Untergang des aktuellen Geschäftsmodells beschleunigt die Krise nur. P7S1, RTL und co sind hochgradig von Werbeumsätzen abhängig. Und im Streaming sind's bisher kleine Fische, bzw. P7S1 hat schon eine Katastrophe mit Maxdome hinter sich. Was kommt? Keiner weiß es. Netflix? Gewinnt zwar massiv an Umsätzen, aber die sind teuer bezahlt mit hohen Cash Outs? Nachhaltig? Nein. Und nun?

Ich denke, langfristig werden sich die großen wie Disney durchsetzen, da sie Kosten- und Effizienzvorteile haben. Und dann wird's noch jene geben, die aus der Bündelung gewinnen. Wer das ist? Potenziel Telcos, wie Telekom mit ihrem MagentaTV. Aber viel bleibt auf der Ebene nicht hängen, daher ist das eher Zubrot als substanziell wichtiges Geschäft.  

385 Postings, 3375 Tage kaufladen@ oranje2008

 
  
    #437
1
07.05.20 14:20
IMHO darf man RTL nicht unterschätzen. Die Strippen bei RTL werden schließlich von Bertelsmann gezogen und die haben ein riesiges Netzwerk, eine große Digitalkompetenz, einen gigantischen Dienstleister und insgesamt eine gewisse Erfahrung was Inhalte und Geld verdienen angeht. Ich bleibe da eher zuversichtlich.  

698 Postings, 4493 Tage oranje2008Bertelsmann...

 
  
    #438
08.05.20 09:28
...ist auch das einzige, was RTL von P7S1 unterscheidet. Sorry, aber mit einem werbefinanzierten Billig-Schrott-Programm kann man langfristig kaum Geld verdienen. Viele nennen zwar die Programme aus Spaß "Assi-TV" oder "Hartz-IV"-TV, aber eigentlich ist das respektlos gegen über den Leuten, die HArtz IV bekommen.

Dennoch, die Zielgruppe hat zunehmends weniger Kaufkraft und umso unattraktiver wird die SChaltung von Werbung auf eben diesen Sendern. Man hat beim Streaming viele Fehler gemacht und ist halt nicht global aufgestellt. Das macht die Sache umso schwieriger beim EInkauf von Produktionen. Also selber produzieren und dabei wird primär auf billige Produktionen gesetzt - auf KOsten von QUalität und Attraktivität.

Ich halte mein Investment, weil ich glaube, dass Bertelsmann schon noch irgendeinen Plan hat, sonst hätte man nicht aufgestockt. Aber sobald ich hier die +/-0 sehe bin ich raus.  

291 Postings, 134 Tage poet83Hoffnung

 
  
    #439
09.05.20 10:47
Also so ein Corona Moment, der uns alle zum Nachdenken bringt und viele Prozesse und auch das Fernsehen ändert, kann als Chance genutzt werden.

Live Shows mit 1000 Zuschauern wird es so schnell nicht mehr geben und selbst die derzeitigen Shows mit paar Promis am Ratepult wirken meiner Meinung nach schon abgedroschen. Aber sofern die Leute einschalten, gibt es dem Sender recht.
Dafür kann und sollte man Abstand nehmen von aufwändigen Formaten, wo 20 Jugendliche für 10 Wochen ins Luxus hotel in Mexiko geschickt werden und man um eine Rose kämpft oder 20 pseudo Sänger nach Thailand für DSDS. Das kann man einstellen.. oder muss es anders machen. Spart Produktionskosten aber vermutlich war das gesponsert? Wie dem auch sei.. es muss gespart werden und das ist Chance zum aufräumen. Der NDR muss 50 Mio oder so bei Tatorten sparen.. also ein Schweiger Tatort im Jahr. Es kann auch ich sein, dass Günther Jauch mit seiner Sendung WWM für 2 Std die Woche als Aufzeichnung im Jahr 10 Millionen verdient...

Und wie schon wer sagte.. die Musik spielt eh im Streaming.. Jugendliche Formate, junge Moderatoren..  andere Formate. Eigenproduktion vermarkten..  RTL sollte sich da neu erfinden. ZB waren meiner Ansicht nach die Fußball EM quali Spiele mit der Moderation Total unsinnig.... und die spannenden Frankfurt EL Spiele am Donnerstagabend wurden auf Nebensender, die die meisten Menschen nicht mal im Fernseher einprogrammiert haben .. RTL Nitro.. oder gar nicht gezeigt. Das wirkte alles nicht durchdacht. Entweder jede Woche ein Spiel mit gutem Team.. oder gar nicht. Hätten CL Paket kaufen sollen wie ZDF vor paar Jahren.

Jedenfalls.. RTL wird überleben und hoffentlich die Kurve kriegen. Und mehr online Angebote haben..  vielleicht schauen, ob man 1-2 krasse Exklusiv Programme bekommt so wie Walking Dead früher..

Also jetzt zu verkaufen wäre Schwachsinn, aber Kurse von 40 bis 50 sehe ich leider auch nicht in diesem Jahr.  

5 Postings, 426 Tage DonLong79es geht los

 
  
    #440
10.05.20 20:52

1766 Postings, 1275 Tage Roggi60Poet83

 
  
    #441
11.05.20 12:21

Das sollte auch ein so gut darstehender Sender wie RTL tun. Also nachdenken und evtl. Geschäftsmodelle überdenken.

Aber leichte Unterhaltung wird es immer geben. Bildungsunabhängig!

Hier nochmal ne Nachricht von heute!
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...tion-island-fort-8852555

Oranje: Zielgruppe weniger Kaufkraft? Also die ALG2-Sätze sind in diesen Zeiten nicht nach unter korrigiert worden. Und ein preisgünstiges werbefinanziertes TV ist erschwinglicher als die öffentlich-rechtlichen. Nicht von ungefähr sind einkommensschwache Teile der Bevölkerung  von den GEZ-Gebühren befreit!

Warum sollte sich ein europäischer Sender global aufstellen? Der Trend geht ja wohl eher in Richtung Regionalisierung. Klar kannst du immer teuer produzierten Amikram dazukaufen aber ist ja nun nicht alles gut was von jenseits des Ozeans kommt.

Und die Kooperation mit Pro7 im Streamingbereich läuft ja schon und bei denen sind die Berlusconis ja aktuell fett eingestiegen. Was wirds bringen? Neuer europäischer Streamingchampion?


 

1766 Postings, 1275 Tage Roggi60Glatt übersehen

 
  
    #442
11.05.20 12:26

385 Postings, 3539 Tage Renditeschupo100

 
  
    #443
11.05.20 20:18

385 Postings, 3539 Tage Renditeschuponur noch nach unten

 
  
    #444
14.05.20 12:05

385 Postings, 3539 Tage Renditeschupo2021 schau ich mal wieder rein

 
  
    #445
14.05.20 16:32
27,12 letzte Kursangabe für mich ma guggen wo wir 2021 sind  

291 Postings, 134 Tage poet83Naja

 
  
    #446
17.05.20 12:55
Der TV Markt wird sich ändern und RTL auch. Da sitzen genug kluge Köpfe..


Der Kurs ist am Boden. Denke ist ein guter Einstieg. Mich ärgert es nur, dass ich 2 Wochen vor Corona rein bin und nun warten muss.....bis wieder der Kurs bei 40e steht. Aber wer jetzt was solides sucht, sollte in RTL rein gehen. Hab schon Posi aufgestockt.  

1766 Postings, 1275 Tage Roggi60Poet83

 
  
    #447
18.05.20 09:36

Da bist du nicht der Einzige der, natürlich auch wg. der zu erwartenden Dividende, noch vor Corona rein ist. Aktuelles Minus 35%!

Aufstocken traue ich mich im Moment noch nicht. Warte erstmal die nächsten Zahlen ab.  RTL ist aber safe für mich.  Die Richtung mit Streaming stimmt und Fremantle wird irgendwann auch wieder produzieren. Und das "alte" lineare Fernsehen ist definitiv nicht tot.

Hier ein ziemlich aktueller Link dazu!
https://www.google.com/...pen%2F&usg=AOvVaw3ZOJ4rHvTuwIS7EojnW09o

 

181 Postings, 438 Tage mrdaimler44RTL

 
  
    #448
19.05.20 17:34
Dividende ist schonmal gestrichen scheinbar  

2 Postings, 595 Tage BlackfootWenn da mal nicht was anderes im Busche ist...

 
  
    #449
1
19.05.20 17:35
Wenn da mal nicht was ganz anderes im Busche ist...
Bertelsmann hielt bis vor 2 Jahren eben über 75, %  an RTL damit eine Sperrminorität gegen sie gar nicht möglich war...
Dann --> letztes Jahr 2019 mit Blick auf die 2018'er EBITDA -Zahlen die Aussage, daß man die Interimsdividende in Zukunft mit dem Hauptdividendentermin zusammenlegen wolle,  -nein nein, nicht streichen- sondern weiterhin sogar mehr als 80% an die shareholder... Ergebnis: Kurs von +/- 50€ auf +/-43€. Und außerdem fürs erste und 3tte Quartal keine belastbaren Zahlen fürs EBITDA (also keine Quartalsberichte mehr), nur noch zum Q2 und Jahresbericht (spart Verwaltung und Geld....AHA)  Gegenfrage: was passiert eigentlich mit einem Kutter, der die Hälfte des Jahres ohne Echolot -soll heißen exakte Kostenkenntnis- im Wattenmeer herumschippert ? (EBITDA ? ooohch nö, wollen wir blos 2 x im Jahr genau wissen und unseren Aktionären sagen...)
Dann mit der letzten AGM einen ex Bertelsmann Human resources Director  für 2 Jahre in der Geschäftsführung von RTL installiert....(der kriegt die Zahlen täglich vorgelegt, darf's aber nicht weitersagen :-).
Dann liest der aufmerksame Kleinaktionär, das Bertelsmann inzwischen 76,kommairgendwas%  der Aktien hält  hmm, keine Sorge wir wollen den laden nicht billig von der Börse nehmen, nein, nein...
Und dann kam noch Corona suuper gelegen, den Kleinaktionären im 17,95% freefloat zu erzählen, das sie auf nun auf Ihren 80% versprochenen Anteil am letztjährigen Gewinn (ihre Dividende für 2019) komplett verzichten müssen, damit der Laden nicht zu mager wird .....
Diesen Verzicht wird Bertelsmann mit 76,2% nicht so mal eben durchgewunken haben (immerhin 472 Millionen € bruttodividende) ohne eine Spendenquittung von RTL zu fordern.
Kurzarbeit und Dividende gehen übrigens zusammen...Allianz, MunichRe et alii machen es vor, da gibt es verschiedene kaufmännische Varianten.
Resultat dieser Nachrichtenkette:
Der Kurs der RTLGroup ist heute bei 28Euronen, um die Hälfte heruntermanipuliert & man hat sich die Dividende an die Kleinaktionäre erspart.
Gottseidank hat das eine Londoner Heuschrecke bemerkt (Silchester International Investors LLP), heimlich still und leise 5,01 % der RTL-Aktien erworben (=7,752,158 shares)und mit dieser Minorität einen "Squeeze-out" nach Luxemburgischen Aktienrecht verhindert... :-),  Schade nur das viele ängstliche Lämmchen denen ihre Anteile in den letzten Monaten für kleines Geld verschenkt haben....
So bietet sich wenigstens die Chance, daß Bertelsmann im Falle eines Squeeze out einen anständigen Preis für die Aktie zahlen muß.....Wer also mit 40 - 45 Euro rein ist, hat die vage Hoffnung mit einem blauen Auge da heraus zu kommen......
Und denkt blos nicht, solche Stories kommen nur beim Märchenonkel vor... dasselbe ist vor einem Jahr den freefloat-Aktionären von Oriflame (CH0256424794) passiert; ein gutverdienender & großer Laden der zweiten Reihe mit Zukunft....erst Firmensitzverlagerung in die Schweiz, dann Kursbashing, dann delisting an einigen Handelsplätzen, und wenn der Kurs lange genug unten ist, das auch der letzte aufgibt ein Abfindungsangebot um über 90% zu kommen und den Rest rauszudrängen.....erst von den Firmengründern zu 50% an die Börse gebracht und jetzt billig wieder vom Markt genommen.
So werden ertragreiche Perlen in schlechten Zeiten reprivatisiert.
Ein Schelm wer böses dabei denkt.

   

1766 Postings, 1275 Tage Roggi60#449

 
  
    #450
1
19.05.20 19:13

Was ist denn da im Busche?

Unbelegte Behauptungen zu Kurzarbeit von Allianz, böse Vermutungen warum die Quartalsberichterstattung abgeschafft wurde. Was soll das?

Und Silchester könnte die Beteiligung erworben haben, weil RTL ein gut geführtes Unternehmen ist und der Kurs, da auch schon bei 28,x Euro, dem wahren Wert nicht entspricht. Mehr nicht!
Der Link: https://www.google.com/...110153&usg=AOvVaw1OIKk1IlEyjHlyPPv8pOwG

Und Rabe muss sich an dieser Aussage messen lassen:

https://www.google.com/...908565&usg=AOvVaw3q19CsGri7ppMCoo2gcrLu

Durchgewunken? Bertelsmann in Person von Herrn Rabe bestimmt den Kurs von RTL weil sie der Haupaktionär sind. Und es entgehen Bertelsmann ein Großteil der Dividenden. Sie haben sich das gut überlegt, in Zeiten wegbrechender Werbeeinnahmen das Geld im Unternehmen zu halten, um Ausbaupläne, siehe Streaming, auszubauen und finanziell flexibel bleiben zu können.

Echolot: Wenn der Kapitän sich auskennt weiß er genau wo er ist!

Quartalsberichterstattung ist übrigens wohl eher den Gepflogenheiten der Anleger jenseits des großen Teiches geschuldet. Geltendes Recht im Prime Standard ist dieses! https://www.google.com/...attung&usg=AOvVaw2pQkrndAFyVfS2zBp7pgNQ

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 18  >  
   Antwort einfügen - nach oben