Prophezeiung des heiligen Nlus


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 07.12.08 16:11
Eröffnet am: 21.09.08 17:30 von: okalimeras Anzahl Beiträge: 3
Neuester Beitrag: 07.12.08 16:11 von: okalimeras Leser gesamt: 2.403
Forum: Talk   Leser heute: 2
Bewertet mit:


 

177 Postings, 6073 Tage okalimerasProphezeiung des heiligen Nlus

 
  
    #1
21.09.08 17:30
The people that will be living around the eighth century (7500 years since the creation), will acquiesce into corruption of the flesh, and will argue incessantly with no beginning and no end.  
Then the eighth Synod will convene….and things will become peaceful for a while, but soon   people’s minds will revert back to the evil ways and perdition. They will not respect the sanctity of marriage but with dissipation will gravitate towards perdition which will be worse than during Sodom and Gommorah….committing many more evil works. The more evil works, the more calamities will befall the people. The people then will be committing twice as much evil, believing that whoever does evil is good…The more greedy men become the more sorrow will visit the earth. Love of money will become an insatiable passion. Greed leads to perdition and destitution leads to salvation, for man is risking salvation through greed.  
This curse (greed) will bring great sorrow to the world and happiness will disappear and will be replaced with discord. Greed will be the throne of the antichrist. Greed offers to the world lies and people are attracted to lies and become lawless being abducted by injustice. Truth has disappeared and everybody believes in lies. Truth is the intimate economy of Christ and of the teaching of the Gospel, but the lie is the advent of the antichrist and his kingdom, which wishes to bring global calamity and perdition to the world. Like the Prophets prophesied the coming of the Lord, likewise   over concern will darken the intellect of men, they will become insensitive to their salvation from their over concerns they may have. Salvation will be rescued only by those that refrain from partaking in the works of the antichrist whose works are the cares of this world and the hoarding of treasures. To day’s men are given over to hoarding treasures and worries and have surrendered themselves over to perdition through looting, betrayals, lies, homosexuality, gluttony, pride , hardness of heart and overwhelming avarice….  
When the world will become impoverished of the grace of the Holy Spirit, then the world will be encircled by all types of calamities. Firstly the world will suffer from lack of love, peace and moderation. Secondly, every country will suffer and there will be great loss of capital from every country. The Church of Christ will also suffer due to lack of priests and spiritual shepherds.
After this calamity the unclean one will be born from the belly of filth and will bring forth signs and beasts with demonic fantasy, pretending to the world that he is meek and humble at heart but he will be foxy at heart and a wolf at mind. His sustenance will be the agitation of the people and when ever the people become agitated, he, the antichrist, will be filled.
The agitation of the people due to condemnation, envy, vindictiveness, hatred, enmity, greed, homosexuality, adultery, fornication, loss of faith arrogance, will be the food of the antichrist, who will be the head of many countries and have authority over all the world. He will have power over the feelings of people and all will believe him because he will be the dictator and emperor and he will bring spiritual loss to the people. Those that are on the way to perdition will believe that they are being saved.
Then the Gospel will be ignored because the spiritual loss will bring great unhappiness in the world and signs and terrible events will occur. Man will hunger greatly and will not be able to be filled, for then he will be eating seven times more than he eats now but he would still not be satisfied and there will be great sorrows everywhere. Then, whoever was sealed with the seal of the antichrist, many will die in the streets and the heart of most will weaken, not being able to bear hunger and faintness, they will revert to eating the dead. On the seal will be written, “you are mine, yes I am yours, voluntarily I come and not by force”. Woe to him who bears the seal, for there will be a great agitation in the world. God seeing the unsettling of the people, will order the sea to become exceedingly warm, so when the antichrist will sit on his cursed throne, the sea will boil like molten copper and the earth will be depleted of vegetation and trees from the warmth of the sea and the source tributaries will dry up and the animals and birds will die from the breath of the sea.
And then the day will be like an hour, the week like a day, the month like a week. Due to the wickedness of man, the elements will speed up, that the time will end soon, as proclaimed by God. Then will come the prophets Elijah and just Enoch to proclaim that whoever is patient and is not marked by the seal of the antichrist, will be saved and will be accepted by God in paradise eternally, only that he not be marked with the seal, but instead make the sign of the Cross, for the seal of the Cross frees man from the torments of hell while the seal of the antichrist delivers him to the torments of hell. And if they hunger, they should not ask for food but should have patience, for He will send help from above… The most  wicked children of the antichrist are: fornication, adultery, homosexuality, murder, confiscation, stealing, injustice, lies, torture, the buying and the selling of man….. so evil will human nature become, that they will use wickedness worse than the demons…. And the antichrist seeing that human nature became more evil than the demons, will rejoice greatly…  

177 Postings, 6073 Tage okalimerasRichtig : Hl Nilus

 
  
    #2
21.09.08 17:32

177 Postings, 6073 Tage okalimerasDas Heilige Kloster des Heiligen Gerasimos

 
  
    #3
07.12.08 16:11
in der Wüste des Jordanflusses


Eines der ältesten Klöster in Palästina und der ganzen Welt ist das besagte Heilige Kloster, das im Jahre 455 vom Heiligen Gerasimos erbaut wurde. Das Kloster lag ungefähr eine Meile entfernt vom Jordan und war in Form einer Laura gebaut, dazu bestimmt, die treuesten, gottergebensten und gehorsamsten Mönche zu beherbergen, die gut darauf vorbereitet waren, Gottes Heiliger Stadt unter den strengen Regeln und Anweisungen des Heiligen Gerasimos zu dienen. Im Zentrum befand sich ebenfalls ein Koinobion für die Anfänger.
      Der Heilige Gerasimos, der große Lehrer der palästinensischen Wüste, war einer der bedeutendsten Lehrer unter den heiligen Lehrern und Heiligen der palästinensischen Wüste, aber es gab noch andere Lehrer der Wüste in dieser Zeit, z.B. den den Heiligen Efthymios, Theoktistos, Theodosios, Kyriakos, Sabbas und tausende von Mönchen. Der Heilige Gerasimos entschlief im Jahre 475 und er wurde in Myra (Lykien) geboren.
      In der Nähe der Laura des Heiligen Gerasimos befand sich das Kalamonos-Kloster, dieses befand sich dort, wo heute das Kloster des Heiligen Gerasimos steht. Es wurde während der Jahre der Heiligen Helena erbaut, allerdings wurde bereits eine kleine Kirche zur Zeit der Heiligen Apostel errichtet. Der Ort war ursprünglich eine Grotte und gemäß der Überlieferung wurde die Heilige Familie eingeladen zu bleiben und sich während ihrer Reise nach Ägypten dort auszuruhen. Der Überlieferung nach wurde die Muttergottes mit dem Jesuskind und dem Heiligen Joseph eine Nacht lang aufgenommen, als sie vor Herodes auf der Flucht nach Ägypten waren, bevor sie ihre lange Reise fortsetzten. Herodes verfolgte das Christuskind um es zu töten, aber die Reise wurde von Gott selbst geleitet.
      Heute befindet sich diese Kirche unterhalb der Hauptkirche des Klosters, welche drei Altäre hat (drei Hypostasen), jeder Altar ist einem besonderen Heiligen geweiht. Der zentrale Altar ist dem Gedenken des Heiligen Gerasimos geweiht, der rechte dem Gedenken des Heiligen Efthymios, dessen Klöster sich nicht weit entfernt westlich vom  Kloster des Heiligen Gerasimos befanden, so hatten die beiden Heiligen die Möglichkeit sich häufig zu treffen, zu ihrem gegenseitigen geistlichen Nutzen. Der linke Altar ist der Ehre des Heiligen Zosimas und der Heiligen Maria von Ägypten geweiht, denn diese beiden Heiligen Asketen lebten in der Wüste beim Jordan. Vom Heiligen Zosimas wird gesagt, dass er sich einige Zeit im Kalamonos-Kloster aufgehalten hat. Die Heilige Maria lebte 47 Jahre lang allein tief in der Wüste unter den schwierigsten und unmöglichsten Bedingungen weit über alles menschliche Verstehen hinaus. Die langen geistigen und körperlichen Strapazen während dieser Zeit wurden von der Heiligen Maria bestanden und nach 17 Jahren besiegte sie die Gesetze der Natur und machte sie dem Willen Gottes untertan. Die Heilige Maria von Ägypten wurde ein Beispiel der Reue und erfüllte das Unerreichbare: (die göttliche Vollendung der Demut).
      Ein anderer Heiliger, der im Konvent als ein Schüler des Heiligen Gerasimos lebte, war der Heilige Kyriakos. Einige Jahre später kamen im Konvent von Gottes Heiliger Stadt zwei weitere unserer Heiligen Väter als Asketen an, die Heiligen Johannes und Georg die Hozeviten.
      Die Nachrichten über die beiden Klöster, Agios Gerasimos und Kalamonos, wurden weniger und verloren sich völlig nach der Eroberung durch die Araber im Jahre 637. Dann wieder wurden die beiden Klöster miteinander verwechselt. Seit Beginn des vergangenen Jahrhunderts haben wir bessere Informationen.
     Erwähnenswert ist die Tatsache, dass der Ort an dem der Heilige begraben wurde, unbekannt ist, ebenso wissen wir keine Einzelheiten über die sterblichen Überreste des Heiligen. Das scheint ein deutliches Zeichen der Demut des Heiligen zu sein, um uns zu zeigen, dass er, wie er im Leben die Glorie der Menschen vermied und die Ruhe liebte so war es auch seine Wahl, als er im Herrn entschlief. (Ein Hesychast ist jmd. der sich in Stille der inneren Sammlung und dem stillen Gebet weiht.) Der Heilige wollte in Stille ins andere Leben hinübergehen und sich fernhalten von den Ehrbezeugungen der Menschen. Der Heilige Gerasimos, der als ein schneller Wundertäter bekannt ist, gibt uns zu erkennen, dass ihm Gottes Gnade in Fülle gegeben war. Nicht so viele, selbst unter den Aposteln, erweckten einen Toten vor den Augen so vieler, wie es der Heilige Gerasimos tat, der große Lehrer der palästinensischen Wüste, der das Glück hatte, Gottes weise Weisheit zu empfangen, von oben nicht von den Menschen.
      Der große Lehrer der palästinensischen Wüste hat durch Hesychia und eigene Anstrengung das Unerreichbare erfüllt: Die göttliche Vollendung der Demut.
      Das Gedächtnis zu seinen Ehren wird am 4. März gefeiert und fällt immer in die Große Fastenzeit, die Zeit der Trauer und der Andacht, die der Heilige Zeit seines Lebens als Hesychast so sehr liebte. Der Heilige wird immer zusammen mit einem Löwen dargestellt, den er in der Nähe des Jordan geheilt hatte. Danach war der der Löwe sein enger Begleiter geworden. Er wurde sein treuer und untrennbarer Schüler und half bei den Arbeiten des Klosters, so z.B. beim Transport des Wassers vom Jordan zum Kloster. Nachdem der Heilige in Christus entschlafen war, starb der Löwe einige Tage später aus Trauer auf dem Grab des Heiligen liegend.
      Möge der Herr, unser Gott, unser in seinem Reich gedenken, jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit.  

   Antwort einfügen - nach oben