Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Procter & Gamble, fast 52Wochen Tief, kaufen?


Seite 1 von 11
Neuester Beitrag: 17.10.19 16:12
Eröffnet am: 17.08.09 11:59 von: TheBroker Anzahl Beiträge: 270
Neuester Beitrag: 17.10.19 16:12 von: Fu Hu Leser gesamt: 136.135
Forum: Börse   Leser heute: 53
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 11  >  

17 Postings, 3716 Tage TheBrokerProcter & Gamble, fast 52Wochen Tief, kaufen?

 
  
    #1
5
17.08.09 11:59
Das Unternehmen ist meiner Meinung nach gut aufgstellt und wird bei realwirtschaftlicher erholung erheblich profitieren.(steigender konsum etc.)
Der Aktienkurs ist fast auf dem 52 Wochen tief, also wäre jetzt der richtige einstiegspunkt. Oder?
Was denkt ihr dazu?  
244 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 11  >  

80 Postings, 453 Tage bpmeister1304nichts ist entspannter ...

 
  
    #246
10.04.19 14:05

... als mehrmals im Monat das Leuten der Dividendenklocken zu hören. Und das jeden verdammten Monat im Jahr.

 

80 Postings, 453 Tage bpmeister1304ich meinte natürlich "Dividendenglocken"

 
  
    #247
10.04.19 14:06

22 Postings, 3448 Tage kleinzockerneues Kursziel

 
  
    #248
17.04.19 07:31
Wenn das so weiter geht wird in Kürze die 100€ Marke erreicht.
Dadurch würde die Div.-Rendite auf ca. 2,5% fallen.
Dann wäre ein Teilverkauf gar nicht mal so falsch.
 

1737 Postings, 588 Tage Gamsbichler@Kleinzocker

 
  
    #249
17.04.19 14:17
Ich würde die laufen lassen, die war, ist und bleibt gut.  

915 Postings, 1618 Tage phre22Hier ein neues Video zu P&G

 
  
    #250
1
19.04.19 07:19
Heute das Update:

https://youtu.be/85FX7OhKjVU

Dazu kommt dann noch - Daimler & Verizon.  

22 Postings, 3448 Tage kleinzocker@Gamsbichler

 
  
    #251
21.04.19 08:53
Was die Aktie betrifft bin ich genau deiner Meinung.
Trotzdem habe ich mal 10% meiner Anteile mit einem Kurs von 100€ zum Verkauf gestellt.
Bei  einem Kursgewinn von mehr als 100% kann man auch mal Gewinne mitnehmen.  

1953 Postings, 3542 Tage TamakoschyQ3 über Erwartungen

 
  
    #252
23.04.19 15:12
https://www.businessinsider.de/...evenue-q3-2019-4.html?r=US&IR=T  

730 Postings, 2092 Tage buzzlerGewinnmitnahme

 
  
    #253
23.04.19 21:23
Die Zahlen sind da und es werden Gewinne mit genommen. Gut so. P&G ist heiß gelaufen und mit einem KGV von weit über 20 bewertet. Das ist zu hoch für dieses Unternehmen und seine Wachstumsraten.
Die Korrektur ist zu begrüßen, und bietet dann Neueinsteigern vielleicht demnächst auch wieder faire Kurse an.  

22 Postings, 3448 Tage kleinzockerGewinnmitnahme!

 
  
    #254
14.06.19 17:44
Ende April 10% meiner Anteile mit einem Kurs von 100€ zum Verkauf gestellt.
Noch fehlen ein paar Cent, dann sind die 100% Kursgewinn erreicht.
Den großen Teil der werde ich allerdings behalten, die Aktie ist einfach eine
sichere Anlage.
 

162 Postings, 330 Tage gemanHab jetzt auch die Hälfte meiner Gewinne

 
  
    #255
3
04.07.19 09:46
mitgenommen. Das Geld wird anderweitig investiert. McDonalds und P&G sind einfach vollkommen überbewertet.  

22 Postings, 3448 Tage kleinzockerHandel Heute ex-Div

 
  
    #256
1
18.07.19 19:04
und der Kurs ist immer noch über 100€.
Die Dividendenrendite zum aktuellen Kurs beträgt nur noch 2,5%.
Ich denke über weitere Gewinnmitnahmen nach.

 

730 Postings, 2092 Tage buzzlerKommt drauf an...

 
  
    #257
1
24.07.19 10:39
Der Kurs wird bestimmt zurück kommen... Keine Frage, aber ich glaube nicht, dass er aufs Ausgangsniveau des Ausbruches zurück kommt. Dafür gibt es einfach dann doch operative Fortschritte im Unternehmen.

Wer im Bereich des Tiefs gekauft hat, hat auch eine entsprechend höhrere Dividendenrendite auf sein Investment. Dies sollte man bedenken, wenn man verkaufen möchte. Auf den Verkauf wird direkt Steuer fällig und es ist nicht sicher, dass P&G je nach Einstieg nochmals so tief fällt, dass man mit dem Gewinn nach Steuer gewinnbringend (also mehr Aktien als zuvor), wieder einsteigen kann.

Wer 50% im Gewinn liegt, muss auf einen Rücksetzer von über 9% (27,5% Gesamtsteuer angenommen), hoffen, bevor er wieder die gleiche Aktienanzahl kaufen kann. Zusätzlich belasten noch die Ordergebühren den Gewinn, so dass man schon einen Rücksetzer von über 10% braucht, nur um nicht mit Verlust wieder einsteigen zu können. Mehr Aktien hat man deshalb noch lange nicht.

Bei 100% Gewinn muss der Rücksetzer schon rund 14% plus Nebenkosten betragen.

Als man muss schon ein recht negatives Szenario haben oder einen anderern guten Grund, hier zu verkaufen ansonsten gilt eher: Buy the dip.

 

162 Postings, 330 Tage gemanich war 60% im Plus und hatte noch einen

 
  
    #258
24.07.19 14:48
Verlusttopf vom letzten Jahr. Somit fallen keine Steuern an. Hab auch nur die hälfte meiner Position verkauft und immer noch 8 Aktien im Depot. Die machen immer noch 5% meines Depots aus.  

572 Postings, 1366 Tage MarygoldNachdenkenswert: Kraft der Marken

 
  
    #259
2
27.07.19 16:11
Portfoliocheck: Die Kraft der Marken schwindet. Und Ken Fisher stößt Unilever und Procter & Gamble ab
Ken Fisher orientiert sich an Makrotrends als Richtschnur für seine Aktienauswahl und damit wurde er zu einem der erfolgreichsten Investoren der Welt und zum angesagten Kolumnisten und seine Bücher zieren...
https://aktien-mag.de/portfoliocheck/...und-procter-gamble-ab/p-27962
 

22 Postings, 3448 Tage kleinzocker@buzzler

 
  
    #260
28.07.19 14:36
Deine Rechnung ist richtig, aber nur wenn man wieder einsteigen will.
Ich investiere die Gewinne in andere Aktien mit einer aktuellen Div-Rendite von min. 5%.
Meine nächste Verkaufsorder, wieder 10% vom Bestand, steht bei 108€.
Bei diesem Betrag wäre die aktuelle Rendite unter 2,5%.  

730 Postings, 2092 Tage buzzlerKommt ...

 
  
    #261
1
28.07.19 21:41
...auf Deine Investmantstrategie an, ob es richtig oder falsch ist. Ganz klar.

Wenn Du also Werte hast, von denen Du ausgehst in einem Dir gesetzten Zeithorizont höhrere Gesamtrendite nach Steuer zu erwirtschaften, dann wünsche ich Dir hierbei viel Glück.

Lass uns doch wissen, was Du nun statt Procter & Gamble ins Depot packst. Könnte ja auch für jemand anderern interessant sein.

 

22 Postings, 3448 Tage kleinzockerWiederanlage nach Gewinnmitnahme bei P&G

 
  
    #262
29.07.19 19:43
Ich bin kein Börsenprofi und will hier niemanden zum Kauf von bestimmten Aktien raten.
Auf die Frage was ich mit dem Gewinn gemacht habe möchte ich trotzdem kurz antworten.
Kauf von BP zum Kurs von 5,85€ , Div.-Rendite ca. 6%

 

162 Postings, 330 Tage geman@kleinzocker

 
  
    #263
30.07.19 13:44
Glückwunsch, wenn deine Verkaufsorder jetzt ausgelöst wurde! Hätte nicht gedacht, dass das kurzfristig noch weiter gehen kann.  

730 Postings, 2092 Tage buzzlerJo...

 
  
    #264
30.07.19 14:50
Einer der wenigen guten Werte heute. Man klammert sich panisch an alles irgendwie Positive und springt rein. Heute wieder P&G.

BP okay, sicherlich eine erträgliche Beimischung im Depot, als Basisinvest würde ich es heute aber nicht mehr kaufen.

Was machst Du jetzt mit dem neuen Gewinn? Wenn Du auf konstanten Cashflow stehst und ein Wenig was besonderes suchst, kannst Du Dir ja auch mal EPR Properties anschauen. Die Zahlen auch etwa 6% Dividende pro Jahr und das monatlich. Das habe ich als Cash-Flow-Beimischung im Depot liegen. Das macht auch viel Spaß.
Würde aber erst den FED-Entscheid morgen abwarten und evtl. am Donnerstag dann den möglichen Dip mitnehmen.

Allen Investierten hier, weiterhin viel Spaß.

Wie immer, jeder entscheidet selbst, was er macht.  

22 Postings, 3448 Tage kleinzockerInsgesamt habe ich 19% meiner P&G Aktien verkauft.

 
  
    #265
31.07.19 20:54
Der Kursgewinn lag über 100%.
Die Aktie ist eine sichere Anlage, deshalb sind weitere Verkäufe ersteinmal nicht vorgesehen.
Ich denke P&G wird vom Allzeithoch etwas zurückkommen, eventuell wieder unter 100€.
 

915 Postings, 1618 Tage phre22Procter

 
  
    #266
01.08.19 12:16
Is back! Ich bin und bleibe investiert. Ein tolles Unternehmen! Hier noch das neue kurze Update!

https://youtu.be/c-Eyldhv7EA  

915 Postings, 1618 Tage phre22MVI

 
  
    #267
27.08.19 09:24

hat einen Aritkel über P&G geschrieben und ein neues Update rausgebracht!

Video Update - https://youtu.be/QlmBN8TS7fA

Artikel - https://modernvalueinvesting.de/...m-basf-nike-general-mills-bechtle/

 

1378 Postings, 1941 Tage Fu HuP&G aktuell ein massvier Wackelkandidat

 
  
    #268
2
07.10.19 17:01
Der ganze Markt blutet und P&G brilliert und dass, obwohl schon seit über 3 Jahren der Gewinn weniger wird, die Dividendenrendite zum Umsatz & Kurs weniger geworden ist, die Verschuldung gestiegen ist und 1/3 an Assets abgebaut hat.

Der Kurs widerspricht jeder Realität in meinen Augen und nur weil hier ein Traditionsunternehmen dahinter steht bedeutet das nicht, dass sie unverwundbar sind und alles wirtschaften können was sie möchten.

Der Consumer Health Zweig von Merck alleine rechtfertigt keine ~80 Mrd. Dollar an Marktkap., die sie seitdem dazu gewonnen haben. Mehr Fantasie als sonst was.

Das dritte Quartal ist ein meist eher schwaches und die Zahlen sollen jetzt Mitte-Ende Oktober kommen. Ich rieche eher schlechte Zeiten.

Hoffnungen auf ein Weihnachtsgeschäft gibt es bei dem Produktportfolio von P&G nicht, da sie reine Alltagsartikel im Sortiment haben, welche das ganze Jahr über gleich benötigt werden.  

1378 Postings, 1941 Tage Fu HuBerichtigung Post #268

 
  
    #269
08.10.19 14:21
Meinte natürlich das erste Quartal, nicht das dritte.  

1378 Postings, 1941 Tage Fu HuHeute Dividendenabschlag

 
  
    #270
17.10.19 16:12
0,68  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 11  >  
   Antwort einfügen - nach oben