Praktiker praktisch kaufen


Seite 9 von 426
Neuester Beitrag: 11.07.13 07:34
Eröffnet am: 26.07.06 07:40 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 11.632
Neuester Beitrag: 11.07.13 07:34 von: Superrossi Leser gesamt: 1.002.854
Forum: Börse   Leser heute: 141
Bewertet mit:
41


 
Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 426  >  

1237 Postings, 4425 Tage BodmanLusitg bei der o.g. Analyse ist das hinzu-

 
  
    #201
19.03.09 15:33
gefügte Adjektiv "spekulativ". Im Grunde genommen steckt da doch wieder ein bashing für morgen (Hexensabbat) drin, um die Aktie (entgegen ihrer Unterbewertung) wesentlich billiger zu bekommen, um den Leerverkauskontrakt zu erfüllen. Ihr habt euch "verssekulirt" ! Meine Aktien kriegt ihr nicht !

Übrigens der MACD und das Momentum  sowie der RSI Indikator ist gestiegen nach Chartanalyse !  
Angehängte Grafik:
praktiker_godmodetrader_3_56.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
praktiker_godmodetrader_3_56.jpg

1237 Postings, 4425 Tage BodmanHallo Leute, wieder mal der Alleinunterhalter

 
  
    #202
20.03.09 09:36
hier der neue Chart. Praktiker geht schön seine Linie entlang......  
Angehängte Grafik:
praktiker_godmodetrader_3_56.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
praktiker_godmodetrader_3_56.jpg

1237 Postings, 4425 Tage BodmanIch denke Praktiker wird heute wie "Mensch und

 
  
    #203
20.03.09 09:42
Maschine" seinen ersten richtigen Ausbruchsversuch wagen !  

1237 Postings, 4425 Tage BodmanOch ist ja lustig das Bankhaus Lampe,

 
  
    #204
20.03.09 15:04
die sollten lieber in den Hasenbau gehen und mit den Löffeln wackeln. Das ist wieder nur ein Bashingversuch
wegen des heutigen Verfalltages. Wird euch nicht gelngen die Aktie zu drücken. Verliert lieber eure unseriösen Optionsgeschäfte! Leute, nach Chart ganz eindeutig weiter halten! Es hat sich zum heutigen Chart nichts verändert. S.o. @202 !  

1237 Postings, 4425 Tage BodmanLeute halten, der Kurs geht spätestens Dienstag,

 
  
    #205
1
20.03.09 15:18
astronomisch nach oben. Die Basherbanken u.a. müssen (ja müssen!) dann zu dem aktuellen (höheren) Kurs ihre Aktien Kaufen, um ihre Kontrakte zu bedienen. Also niiiiiicht verkaufen, ihr seid sonst selbst dran Schuld !  

1237 Postings, 4425 Tage BodmanHier wieder mal nen neuen Chart von Cortal-Consors

 
  
    #206
1
21.03.09 20:10
damit ihr seht, dass ihr - gegen alle Unkenrufe - dranbleiben müsst ......  
Angehängte Grafik:
praktiker_cortal-consors.jpg (verkleinert auf 81%) vergrößern
praktiker_cortal-consors.jpg

1237 Postings, 4425 Tage BodmanUnd noch ne positive Meinung ....

 
  
    #207
21.03.09 20:32
Goldman Sachs senkt Ziel für Praktiker auf 4,40 Euro - 'Buy'

Datum: 20.03.2009 14:20:35 Zeithorizont: 12 Monate LONDON (dpa-AFX Analyser) - Goldman Sachs hat das Kursziel für Praktiker von 8,60 auf 4,40 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Neben einer anhaltenden Nachfrageschwäche werde vor allem die Wechselkursentwicklung in einigen osteuropäischen Ländern die Umsatzentwicklung belasten, schrieb Analyst Patrick Hargreaves in einer Studie vom Freitag. Aufgrund des hohen Fixkostenanteils führten die gesenkten Umsatzprognosen zu um 48 Prozent geringeren Erwartungen für den Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) für 2009. Der Baumarktbetreiber werde aber weiterhin einen positiven Cash Flow vor Expansionsaufwendungen.  

3078 Postings, 4391 Tage John RamboDiese ganzen bunten Bilder...

 
  
    #208
21.03.09 22:34
Wo hast Du Kunst studiert?  

1237 Postings, 4425 Tage BodmanJohn Rambo, do schon wieder ...

 
  
    #209
22.03.09 19:11
bist du von deinem Afghanistantrip zurück.... . Kunst hab´ich im Kindergarten studiert. Bin leider nicht mehr weiter gekommen. Aber für das hiesge Forum reichts.  

1237 Postings, 4425 Tage BodmanLetzter Widerstand gebrochen bei 3,41, jetzt ist

 
  
    #210
23.03.09 09:15
alles nach oben offen !  

1237 Postings, 4425 Tage BodmanUnd wieder mal die lustigen Bildchen.....

 
  
    #211
23.03.09 10:40
 

445 Postings, 4505 Tage ambacBankhaus Lampe

 
  
    #212
23.03.09 11:49
die muss ich mir merken als Kontraindikator! Die haben doch einen an der Birne ;-)
heute +17%  das macht Spass :)  

1237 Postings, 4425 Tage BodmanGewinne sichern ist angesagt, DAX könnte unter

 
  
    #213
24.03.09 11:51
4175 gehen... . Könnte in bärisch umschlagen !  

1237 Postings, 4425 Tage BodmanHuch glück gehabt. Ich denke jetzt gehts über die

 
  
    #214
24.03.09 18:55
nächsten Wochen hoch. Der befürchtete Rücksetzer ist offensichtlich ausgeblieben.

http://www.godmode-trader.de/de/boerse-nachricht/...a1193797,c64.html  

1237 Postings, 4425 Tage BodmanHier zur Charanalyse

 
  
    #215
25.03.09 09:28

1237 Postings, 4425 Tage BodmanLest mal die neuesten News, die ersten Großen

 
  
    #216
25.03.09 15:50
steigen wieder ein.....  

1237 Postings, 4425 Tage BodmanWas Greifbares für die Ungläubigen....

 
  
    #217
25.03.09 16:22
 
Angehängte Grafik:
praktiker.jpg (verkleinert auf 87%) vergrößern
praktiker.jpg

25 Postings, 4350 Tage newlinkFrechheit hoch 10

 
  
    #218
1
25.03.09 17:16
Komisch erst am 19. runterstufen und heute Beteiligung um fast 10% erhöht.

19.03.2009 09:45
Morgan Stanley senkt Ziel für Praktiker von 4,50 auf 3 Euro

Morgan Stanley hat das Kursziel für die Aktien von Praktiker (News/Aktienkurs) nach Zahlen von 4,50 auf 3,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Die Abschreibungen und die Belastungen aus Wechselkurseffekten seien höher ausgefallen als erwartet, was geringere Gewinnprognosen zur Folge habe, schrieb Analyst Fred Bjelland in einem Kommentar am Donnerstag. Die Baumarktkette leide unter der schwachen Konjunktur, vor allem in Osteuropa, und dem Verlust von Marktanteilen in Deutschland.

AFA0013 2009-03-19/09:44

25.03.2009 14:59
DGAP-Stimmrechte: Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG (deutsch)

Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG (News/Aktienkurs) / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)

25.03.2009

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Morgan Stanley, Wilmington, USA, hat uns gem. § 21 Abs. 1 WpHG am 24.03.2009 folgendes im eigenen Namen und im Namen einer weiteren Tochtergesellschaft mitgeteilt:

Die Morgan Stanley&Co. Incorporated, New York, USA, hat am 19.03.2009 die Schwelle von 3% der Stimmrechte an der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG, Kirkel, Deutschland, ISIN: DE000A0F6MD5, WKN: A0F6MD, überschritten. An diesem Tag hat ihr Stimmrechtsanteil 3,01% (das entspricht 1.747.454 Stimmrechten) betragen.

Die Muttergesellschaft von Morgan Stanley&Co. Incorporated, New York, USA, Morgan Stanley, Wilmington, USA, hat am 19.03.2009 die Schwelle von 3% der Stimmrechte an der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG, Kirkel, Deutschland, ISIN: DE000A0F6MD5, WKN: A0F6MD, überschritten. An diesem Tag hat ihr Stimmrechtsanteil 3,23% (das entspricht 1.872.379 Stimmrechten) betragen. 3,23% der Stimmrechte (das entspricht 1.872.379 Stimmrechten) sind der Gesellschaft von der Morgan Stanley&Co. Incorporated, New York, USA, und einigen anderen Tochtergesellschaften gem. § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnen.

25.03.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

-------------------------------------------------- -------

Sprache: Deutsch Emittent: Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG Am Tannenwald 2 66459 Kirkel Deutschland Internet: www.praktiker.com

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

-------------------------------------------------- -------

ISIN DE000A0F6MD5

AXC0155 2009-03-25/14:59  

1237 Postings, 4425 Tage Bodman@218 Das war ne alte Nachricht vom Hexensabbath !

 
  
    #219
1
25.03.09 19:15
der seit dem 20.3.2009 vorbei ist. Obiges Ziel ist längst revidiert und ich finde es doof, wenn Leute so blöde Bashingversuche starten, ohne Sustanz. Wenn du Schlauberger mal ab @200 ff. geschaut hättest, hättest du bemerken können, dass diese Nachricht schon längst vorbei und abgearbeitet ist. Bitte nicht mehr so plump !
Praktiker wird nach allen Analysen bis mindestens 4,50 EUR in den nächsten 2 Wochen gehen. Wer morgen nicht aufpasst, muss schon höheren Kursen zum Einstieg hinterherschauen.  

1237 Postings, 4425 Tage Bodman09:12 26.03.09 -aktiencheck.de AG-

 
  
    #220
26.03.09 15:12
Die Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" raten, die Praktiker-Aktie (Profil) bei Kursen um 3 Euro zu kaufen.

In der letzten Woche sei das Gerücht aufgekommen, wonach Home Depot die Übernahme von Praktiker beabsichtige. Ganz neu seien solche Spekulationen nicht. Bereits im letzten Sommer sei Home Depot Interesse an der Baumarktkette nachgesagt worden. So versuche der US-Konkurrent schon seit Längerem, in Europa einen Fuß in die Tür zu bekommen.

Aktuell werde Praktiker an der Börse nur noch mit 191 Mio. Euro bewertet. Damit könnte eine mögliche Übernahme für Home Depot zu einem Schnäppchen werden, womit man auch direkt Zugang zu den Märkten in Osteuropa bekomme.

Auch ohne Übernahmespekulationen würden die Experten den MDAX-Titel für attraktiv bewertet halten. So belaufe sich das KGV 2009e auf moderate 6 und der Buchwert je Aktie betrage 16,28 Euro.

Für die Experten von "Der Aktionär" sind Kurse der Praktiker-Aktie um 3 Euro Kaufkurse. Das Ziel sehe man bei 4,60 Euro und ein Stoppkurs sollte bei 2,50 Euro platziert werden. (Ausgabe 14) (26.03.2009/ac/a/d)  

16 Postings, 4351 Tage neugebauer694.00€

 
  
    #221
27.03.09 09:37

16 Postings, 4351 Tage neugebauer694.00€

 
  
    #222
27.03.09 09:37
Der Kurs wird heute schon mal an den 4.00€ kratzen.  

1237 Postings, 4425 Tage BodmanNe, jetzt heißt das Ziel 5,15 EUR, lesen !

 
  
    #223
27.03.09 10:22
Konzernabschluss der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte ...
10:06 27.03.09

Konzernabschluss der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG / 2008: Rekordergebnis bei leichtem Umsatzrückgang / 2009: Fokus auf Ergebnis- und Liquiditätssicherung

Frankfurt/Kirkel (ots) -

Trading ohne Kommissionen und Finanzierungskosten! www.xtb.de Anzeige - EBITA in 2008 auf 129,1 Mio. Euro gesteigert (+11,3 %) - Sonderfaktoren beeinflussen Konzernabschluss 2008 - 2009: Trotz Unsicherheit angemessenes EBITA und komfortable Liquidität erwartet

Nach einem Jahr mit dem bisher höchsten operativen Ergebnis der Firmengeschichte (129,1 Millionen Euro) haben für die Praktiker Gruppe im Geschäftsjahr 2009 Ergebnis- und Liquiditätssicherung höchste Priorität. "Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Rezession, die auch in der Baumarktbranche angekommen ist, stellen wir uns auf eine vorübergehende deutliche Abschwächung unseres Geschäfts im In- und Ausland ein", erklärte der Vorstandsvorsitzende der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG, Wolfgang Werner, auf der Bilanzpressekonferenz in Frankfurt/Main. Für das laufende Geschäftsjahr enthält sich der Konzernvorstand einer Prognose, strebt jedoch auch bei rückläufigen Umsätzen ein angemessenes Ergebnis (EBITA) an.

Das Geschäftsjahr 2008 war "insgesamt ein gutes Jahr", wie Werner bei Vorlage des Konzernabschlusses betonte. So erzielte die Praktiker Gruppe das bisher beste operative Ergebnis der Firmengeschichte: Mit 129,1 Millionen Euro lag das EBITA um 11,3 Prozent über dem Vorjahr (116,0 Millionen Euro). Werner: "Darauf können wir stolz sein, auch wenn wir den Zielkorridor, den wir vor 12 Monaten unter ganz anderen ökonomischen Vorzeichen anvisiert hatten, verfehlt haben".

Zur Steigerung des operativen Ergebnisses hat das Geschäft im Inland genauso beigetragen wie das Auslandsgeschäft. In Deutschland erreichte das EBITA 45,2 Millionen Euro (Vorjahr 41,1 Millionen Euro), das entspricht einer Steigerung um 10,0 Prozent. Das Segment International lieferte einen Ergebnisbeitrag von 83,9 Millionen Euro und damit 12,1 Prozent mehr als 2007 (74,9 Millionen Euro). Ohne die im Jahresverlauf, insbesondere im letzten Quartal, eingetretenen Abwertungen der meisten osteuropäischen Währungen wäre das EBITA sogar um rund 2,5 Millionen Euro höher ausgefallen.

Die Währungsverluste haben auch die in Euro ausgewiesenen Umsatzerlöse geschmälert. Insgesamt erwirtschaftete der Praktiker Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 3,907 Milliarden Euro, ein Prozent weniger als im Rekordjahr 2007 (3,945 Milliarden Euro). Auf Deutschland entfielen 2,666 Milliarden Euro, was gegenüber dem Vorjahresumsatz (2,862 Milliarden Euro) einem Rückgang um 6,9 Prozent entspricht. Auf vergleichbarer Fläche nahmen die Inlandserlöse um 8,0 Prozent ab. Die Marke Praktiker allein kam auf einen Jahresumsatz von 1,963 Milliarden Euro (-9,7 Prozent). Max Bahr erwirtschaftete 702 Millionen Euro (+2,1 Prozent), wobei der Zuwachs darauf zurückzuführen ist, dass die Hamburger Konzerntochter im Februar 2007 übernommen worden war und 2008 erstmals für 12 Monate in den Konzernabschluss einbezogen wurde.

International konnte der Umsatz um 14,6 Prozent auf 1,241 Milliarden Euro gesteigert werden. Flächenbereinigt ergab sich nach dem hohen Wachstum der Vorjahre erstmals ein leichter Umsatzrückgang um 0,5 Prozent. Bei unveränderten Wechselkursen wäre der Umsatz nominal um 16,3 Prozent, flächenbereinigt um 0,6 Prozent gestiegen.

Die Umsatzentwicklung des Praktiker Konzerns im Jahr 2008 war durch zwei Faktoren besonders beeinflusst. In Deutschland führte die Neukalibrierung der Marketing-Strategie der Marke Praktiker, die mit einer Halbierung der Anzahl der 20-Prozent-Aktionen verbunden war, zu einem aus Ertragsgründen bewusst in Kauf genommenen Umsatzrückgang. Im Ausland war die Umsatzsteigerung ausschließlich expansionsbedingt und ging zurück auf die 13 Neueröffnungen des Berichtsjahres sowie die Märkte, die im Laufe des Jahres 2007 eröffnet worden waren und 2008 erstmals 12 Monate lang zum Segmentumsatz beitrugen.

Sonderfaktoren beeinflussen Konzernabschluss

Da die starken Abwertungen der osteuropäischen Währungen zum Jahresende zu hohen, wenn auch nicht zahlungswirksamen Aufwendungen im Finanzergebnis geführt haben, blieb das Vorsteuerergebnis, wie schon berichtet, hinter dem Vorjahr zurück und erreichte 79,8 Millionen Euro (Vorjahr 93,5 Millionen Euro). Zudem sind Wertberichtigungen in Höhe von insgesamt 53,9 Millionen Euro auf aktive latente Steuern angefallen. 50,0 Millionen Euro dieser Wertberichtigung betreffen aktive latente Steuern auf Verlustvorträge in Deutschland. Wegen der von der Finanzkrise ausgelösten Unsicherheit wurden zukünftig erwartete Gewinne mit einem höheren Risikoabschlag bewertet. Mit diesem Aufwand ist keine Zahlung verbunden, ebenso wenig wird dadurch die Nutzbarkeit der steuerlichen Verlustvorträge für die Zukunft eingeschränkt.

Der Jahresüberschuss des Praktiker Konzerns wird mit 7,1 Millionen Euro ausgewiesen (Vorjahr 23,7 Millionen Euro). Das Finanzergebnis veränderte sich von -22,5 Millionen Euro auf -49,3 Millionen Euro. Das Eigenkapital der Praktiker Gruppe lag Ende 2008 bei 907,9 Millionen Euro, 33,5 Millionen Euro unter Vorjahr. Ohne die genannte Wertberichtigung der aktiven latenten Steuern wäre das Eigenkapital weiter gestiegen. Die Eigenkapitalquote erreichte 42,2 Prozent (Vorjahr 43,7 Prozent).

Expansionstempo im Ausland leicht gedrosselt

Insgesamt betrieb die Praktiker Gruppe zum Ende des Geschäftsjahres 436 (Vorjahr 425) Märkte in neun Ländern. In Deutschland waren es 336, darunter 76 der Marke Max Bahr. Im Ausland wurde das Expansionstempo mit 13 Neueröffnungen leicht gedrosselt. Dennoch erhöhte sich die Anzahl der internationalen Standorte im Berichtszeitraum von 88 auf 100. Expansionsschwerpunkt war Rumänien mit fünf neuen Märkten. Je zwei Standorte wurden in der Ukraine und in Ungarn eröffnet, je einer in Polen, in der Türkei, in Bulgarien und in Griechenland. In Griechenland konnte ein Mitte 2007 abgebrannter Markt wieder eröffnet werden, in Polen wurde ein anderer Markt Ende 2008 durch ein Großfeuer zerstört. Auch in diesem Fall sind Einrichtungen, Vorräte und Ertragsausfall in vollem Umfang versichert.

Die Zahl der Mitarbeiter des Praktiker Konzerns hat sich expansionsbedingt im Berichtsjahr deutlich erhöht. Am Ende des Jahres 2008 waren insgesamt 29.816 Personen im Praktiker Konzern beschäftigt, 2,5 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres (29.093). Umgerechnet auf Vollzeitarbeitskräfte stieg die Zahl der Beschäftigten zum Jahresende 2008 um 4,1 Prozent auf 23.874 Mitarbeiter.

Investitionen auf hohem Niveau, aber unter Vorjahr

Auch im Jahr 2008 hat der Praktiker Konzern in die Zukunft investiert. Allerdings lag das Investitionsvolumen mit 117,6 Millionen Euro deutlich unter dem Vorjahresrekord (167,9 Millionen Euro). Der größere Teil dieser Investitionssumme, nämlich 69,7 Millionen Euro, floss in die Erweiterung und Erhaltung des Standortportfolios im Ausland. In Deutschland lagen die Investitionen mit 47,9 Millionen Euro ebenfalls unter dem Vorjahresniveau (54,1 Millionen Euro). Auch 2008 konnten alle zahlungswirksamen Investitionen aus dem laufenden operativen Cashflow finanziert werden. Die Zahlungsmittel betrugen zum Jahresende 233,3 Millionen Euro (Vorjahr 270,8 Millionen Euro).

Geschäftsjahr 2009: Maßnahmenpaket zur Ergebnis- und Liquiditätssicherung

Auf die gegenwärtige Rezession, die sowohl die deutsche Binnenkonjunktur als auch die wirtschaftliche Situation im europäischen Ausland massiv beeinträchtigt, reagiert die Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG mit einem strikten Sparkurs. Höchste Priorität hat dabei die Sicherung des Ergebnisses und der Liquidität des Unternehmens. "Liquidität", betonte Vorstandschef Wolfgang Werner, "brauchen wir, um wirkungsvoll in der Krise agieren zu können. Sie ist auch eine Voraussetzung dafür, dass wir aus der Bremsspur heraus schnell beschleunigen können, wenn nach der Krise der Konjunkturmotor wieder anspringt. Und ein angemessenes Ergebnis ist die Grundlage dafür, jederzeit auch Zugang zu weiterer Liquidität zu erhalten. Nur ein Unternehmen, das beides hat, erhält seine Handlungsfähigkeit. Deshalb sind diese beiden Ziele gerade jetzt zur Erhöhung der Krisenresistenz für uns besonders wichtig."

Vor diesem Hintergrund hat der Vorstand ein umfangreiches Paket von Maßnahmen zur Sicherung des Ergebnisses aufgesetzt, dass sowohl den Rohertrag unterstützt als auch die Kostenbasis senkt und flexibilisiert. Diesem Ziel dienten ein Einstellungsstopp in den Zentralen des Konzerns, die Einführung von Kurzarbeit in 84 deutschen Praktiker-Märkten, eine Nullrunde bei den Gehältern der Führungskräfte und außertariflichen Mitarbeiter sowie eine Kürzung aller vorgesehenen Gesamtkosten. Zudem sollen die Verbesserung des "working capital", die kritische Überprüfung aller Investitionspläne im In- und Ausland und letztendlich auch der Vorschlag auf Kürzung der Dividendenausschüttung auf 0,10 Euro je Aktie die komfortable finanzielle Basis auch im Krisenjahr 2009 erhalten.

Werner: "Das bedeutet, dass wir in unserer Internationalisierung eine Atempause einlegen. Wir müssen jetzt noch genauer hinsehen, wo sich welche Engagements lohnen." Mehr als eine Handvoll neuer Standorte in den bisherigen Wachstumsmärkten Ost- und Südosteuropas würden daher 2009 mit großer Wahrscheinlichkeit nicht realisiert.

"Ärmel hoch", so Werner, setze als Marketing-Kampagne in diesem Jahr zudem ein Signal gegen die Verzagtheit und biete den Konsumenten neue Anreize, den Nachfragestau jetzt aufzulösen, anzupacken und dabei Geld zu sparen. Werner zeigte sich überzeugt davon, dass gerade in Krisenzeiten der Preis für den Konsumenten noch wichtiger werde. Deshalb sei die Positionierung von Praktiker als aktionsfreudiger, preisaggressiver Discounter genau richtig.

Angemessenes EBITA erzielen

Das Jahr 2009 ist bislang von Kaufzurückhaltung geprägt, sowohl in Deutschland als auch in den internationalen Märkten. "Ein wesentlicher Teil der Kaufzurückhaltung hat damit zu tun, dass die Nachfrage nach Gartenartikeln in diesem Jahr noch nicht so recht in Schwung gekommen ist. Die kühle Witterung steht dem bislang noch im Weg", so Werner.

Deshalb gibt das erste Quartal auch noch keine Orientierung für das gesamte Jahr. Werner: "Wir erwarten, dass wir den Geschäftsverlauf für das gesamte Jahr im Laufe des zweiten Quartals besser einschätzen können. Eine Prognose zur Umsatz- und Ergebnisentwicklung können wir derzeit auch vor dem Hintergrund der stark schwankenden Wechselkurse nicht geben." Allerdings sei Praktiker so aufgestellt, dass "wir auch bei einem rückläufigen Umsatz noch ein angemessenes operatives Ergebnis (EBITA) erzielen können."  

3078 Postings, 4391 Tage John RamboBodman

 
  
    #224
27.03.09 12:04
Also da hast du einen schönen Gewinn gemacht :)  

1237 Postings, 4425 Tage BodmanNoch lange nicht, bis zum Eintüten gehts noch

 
  
    #225
27.03.09 16:49
einiges nach oben ! Und dann kann man vielleicht sogar halten. Die Aufwärtsphase bei Aktien wird - natürlich wie du weisst - nach der Chartanalyse jetzt einige Zeit anhalten.  

Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 426  >  
   Antwort einfügen - nach oben