Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Porsche: verblichener Ruhm ?


Seite 1 von 525
Neuester Beitrag: 19.10.17 11:37
Eröffnet am: 02.04.08 14:12 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 14.116
Neuester Beitrag: 19.10.17 11:37 von: fuzzi08 Leser gesamt: 2.350.241
Forum: Börse   Leser heute: 200
Bewertet mit:
60


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
523 | 524 | 525 525  >  

10827 Postings, 5029 Tage fuzzi08Porsche: verblichener Ruhm ?

 
  
    #1
60
02.04.08 14:12
Nach dem Kursdebakel an den Weltbörsen erholen sich die Aktien auf breiter Front.
Der einstige Champion und Superstar Porsche aber steht im Abseits. Der Ruhm
vergangener Tage ist verblichen und den Aktionären bläst ein kalter Hauch ins
Gesicht. Gründe, ein Engagement in der Aktie zu überdenken und neu zu bewerten
gibt es genug:
- anhaltende Unsicherheit wegen der VW-Übernahme bzw. Nicht-Übernahme.
- aufziehende Machtkämpfe in den AR-Gremien
- Umwandlung in eine Holding. Das bedeutet: Holding-Abschlag anstelle von
  Premium-Zuschlag (je ca. 15%).
- Unsicherheit wegen des geplanten neuen VW-Gesetzes
- Mobbing von Seiten der VW-Belegschaft/Betriebsräte/Gewerkschaft

Alles Dinge, die die Börse hasst und fürchtet. Und nun auch noch der Einbruch im
US-Geschäft. Zwar pflegen sich Erfolgsmeldungen im Porsche-Kurs in fast schon
fatalistischer Weise so gut wie nie im Kurs niederzuschlagen - die Börse scheint
den nicht enden wollenden Erfolgsmeldungen nicht zu trauen. Oder sie nehmen sie
abgestumpft zur Kenntnis. Wie auch immer: sie bewirken fast nichts. Umgekehrt
scheint die Horrornachricht vom 25%-igen Einbruch des Geschäfts wie eine Erlösung
zu wirken: haben wir's doch immer gesagt... - Ich bin gespannt, ob Porsche nun
vollends zur Hölle geschickt wird.

Eines scheint mir aber sicher: egal wie und wann, es wird sehr lange dauern, bis
Porsche wieder zur Erfolgsstory wird. Jedenfalls nicht, bevor alle die genannten
Punkte geklärt und im Sinne von Porsche geregelt sind. Bis dahin wird den Aushar-
renden Geduld und Leidensbereitschaft abverlangt werden.

Ob ich solange abwarte, lasse ich offen. Es gibt aktuell Chancen en Masse. Leider
gehört Porsche nicht (mehr) dazu.  
13091 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
523 | 524 | 525 525  >  

6 Postings, 43 Tage stksat|229100553ich sehe Porsche im Dezember

 
  
    #13093
30.09.17 21:11
auf ca. 60 Euro. Ich will nichts richtiges oder Falsches behaupten, aber soweit ich mich bei  Porsche recherchiert habe, werden Sie an ihren Kunden im Dezember einer seiner Modelle (porsche 911 gt2 rs) ausliefern, dieses Karre ist limitiert auf 1000 Stück und ist bereits ausverkauft. Wohlmöglich muss es dann ein aufwärtspotenzial geben... oder seh ich das Falsch?

grüße :)  

37 Postings, 2381 Tage vw-porscheJa, das siehst Du falsch...

 
  
    #13094
1
01.10.17 09:43
Eventuell solltest Du Deinen Beobachtungsfokus mehr auf die wirtschaftliche Entwicklung des ganzen Volkswagen Konzerns legen - nur davon hängt der Kurs der Porsche SE Aktie ab.
Der Markterfolg eines einzelnen 911er Sondermodells hat auf die Aktie nahezu keinen Einfluss.
Schau mal besser auf VW, Skoda und Audi - und natürlich den weiteren Fortgang der "Dieselthematik"  

6 Postings, 43 Tage stksat|229100553danke

 
  
    #13095
02.10.17 09:04
ich werd wegen dem Dieselskandal nicht mehr einsteigen, echt skeptisch darüber..  

10 Postings, 101 Tage juergen200000ich denke auch daß der kurs bis jahresende

 
  
    #13096
02.10.17 09:44
bei 58-60 euro sein sollte.  

10 Postings, 101 Tage juergen200000ist die durststrecke nun

 
  
    #13097
04.10.17 11:16
endlich vorüber....?
jetzt wäre ich wieder im grünen Bereich,aber ich weiß daß viele Aktionäre noch im minus sind.  

584 Postings, 2228 Tage Zonk911Bewertung der Porsche SE

 
  
    #13098
05.10.17 12:57
Hallo zusammen.

Hätte da mal wieder eine Frage. Ich weiß immer noch nicht warum wir nicht langsam mal das Gap zur Bewertung der Volkswagen Stämme schließen. Ich versteh einfach nicht warum der Kurs so weit davon entfernt liegt. Das Argument Holdingabschlag ist keines für mich!

Meine Rechnung zu heute wäre folgende:

Die PSE hat 52,2% der Volkswagen Stämme, also 52,2% von 295,1 Mio. Aktion mit einem aktuellen Kurs von 147,5€. Die PSE hat 153,13 Mio. Vorzüge und 153,13 Mio. Stämme auf die sich der Volkswagen-Stämme-Anteil verteilt. Somit wären wir bei einem VW-Stämme-Kurs von 147,5€ bei einem PSE Kurs von 74,18€ wir stehen aber bei 55,30€. Das ist immer noch ein Gap/Abschalg von run 25% die ich mir nicht erklären kann.
Habe ich falsch gerechnet?

Gruß
Zonk  

37 Postings, 2381 Tage vw-porscheTja...

 
  
    #13099
1
05.10.17 15:37
Du hast schon etwas falsch gemacht, aber nicht so, wie man vielleicht denken könnte. Du hast in Deiner Rechnung nämlich die Beteiligung der Porsche SE an Inrix (geringer Wert) sowie an PTV (höherer Wert) nicht berücksichtigt. Ebenso fehlt die rund eine Mrd. Liquidität, die in den Büchern der Porsche SE steht.
Somit sieht es prinzipiell zu Gunsten der Porsche SE Aktie eigentlich noch besser aus, alleine die Mrd. cash bedeutet rund 3,50 Euro je Porsche SE-Akltie an innerem Wert.

Beim aktuellen Kurs der VW Stämme von rund 147,50 Euro kann man von rund 80 Euro je Porsche SE Aktie ausgehen...

Mir ist die Bewertung dieser Aktie seit Jahren rätselhaft, Porsche SE zu kaufen bedeutet nichts anderes, als mit gutem Discount bei VW zu investieren.
   

4 Postings, 16 Tage PSE100Bewertung PSE/Zonk

 
  
    #13100
05.10.17 16:30
Mal abgesehen von den 900 Mio. Cash hast du bezüglich der Bewertung recht. Meine Rechnung geht so:
295,1 Mio VW Stammaktien*147,86 Euro*52,2% -200 Mio Pensionsrückstellungen  plus 900 Mio. Cash: 306,13 Mio PSE Aktien= 76,90 Euro. Soweit die Fakten, aber die Angst vor weiteren Dieselgaterückstellungen verhindern einen raschen Anstieg. Ich gehe allerdings von 65-70 Euro zum Jahresende aus. Nur meine Meinung. Die kleinen Beteiligung an Inrix und der mit ca. 100 Mio Euro Jahresumsatz wirksame Kauf des Kartenanbieters habe ich erst einmal unberücksichtigt gelassen.    

88 Postings, 2482 Tage hudlwickIhr habt etwas Wesentliches übersehen!

 
  
    #13101
1
05.10.17 18:09
Die Porsche SE hat noch Gerichtsverfahren bezüglich der gescheiterten VW Übernahme an der "Backe". Meines Wissens summieren sich die Forderungen auf ca. 5Mrd. Jede Aktie wird demnach mit ca. 16€ Risikoabschlag bewertet. Soweit ich weiß wird am 12.Okt. eine Sammelklage verhandelt.  

584 Postings, 2228 Tage Zonk911na dann hoffe ich mal für alle hier ...

 
  
    #13102
05.10.17 21:29
... dass wir die 16€ Risiko je Aktie im Oktober los werden und unser 25%-Abschlag dann damit aufgehoben wird!

Gruß
Zonk  

212 Postings, 2059 Tage burhan1978Geely

 
  
    #13103
06.10.17 12:02
Hallo zusammen , ich meine auch mich entsinnen zu können das im Oktober der erste größere Prozess ist .  Hoffen wir das beste.
Ist hier zufälligerweise jemand außer Porsche noch bei Geely dabei .? Alle Welt redet von dieser Aktie . Bin da mal eingestiegen. Was man da so liest und auch hört klingt sehr aussichtsreich . In diesem Sinne , schönes We !  

4 Postings, 16 Tage PSE100Bewertung

 
  
    #13104
06.10.17 16:22
In Anbetracht der bisher allesamt gewonnenen Klagen dürfte dies nicht als Risikofaktor/Bewertungsabschlag herhalten. Ich denke einfach, dass viele hier noch verunsichert sind und aus diesem Grund an der "Seitenlinie" verharren. Bei einem Buchwert von ca. 100 Euro für 2017, gehe ich von einer zeitnahen Erhöhung des Kurses aus. Allen Inverstierten ein schönes WE. Des Weiteren wird der Druck von BYD etc. erheblichen Druck auf VW erzeugen sich mehr und internsiver der E-Mobilität zu widmen:)

PS: Lebt Fuzzi eigentlich noch:), da von dieser Seite schon lange nicht mehr gehört.      

87418 Postings, 1207 Tage youmake222Porsche schätzt Schaden durch Audi-Motoren auf 200

 
  
    #13105
06.10.17 17:12
Porsche schätzt Schaden durch Audi-Motoren auf 200 Millionen Euro | Nachricht | finanzen.net
Porsche schätzt Schaden durch Audi-Motoren auf 200 Millionen Euro | Nachricht | finanzen.net
Porsche schätzt Schaden durch Audi-Motoren auf 200 Millionen Euro | Nachricht | finanzen.net
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...00-millionen-euro-5734969
 

584 Postings, 2228 Tage Zonk911gibt's was neues zu den Klagen?

 
  
    #13106
12.10.17 14:23
oder warum steigen wir heute 5% ohne die VW Stämme? habe noch keine News dazu gefunden!

Gruß
Zonk

 

4 Postings, 16 Tage PSE100Zonk

 
  
    #13107
12.10.17 14:34
Ich bin auch die ganze Zeit am rätseln und konnte nichts finden. Aufgrund der Abkoppelung des heutigen kurses von den VW-Stämmen, kann es nur ein positiv verlaufender Prozess sein.
Allen Investierten viel Erfolg. PS: Bereits mehr als 1.000.000 gehandelter Aktien heute.:)  

4 Postings, 16 Tage PSE100Gerichtsprozess heute

 
  
    #13108
12.10.17 14:54
Sofern meine Vermutung zutrifft und die Schadenerstzklagen abgewiesen werden, wäre dies eine weiteres Kuspotential von 16,33 Euro pro Aktie (5 Milliarden Euro:306,13 Mio Aktien).
Ich habe noch einmal nachgelegt und gehe von einem zeitnahen Kurs von 70 Euro aus.

 

584 Postings, 2228 Tage Zonk911daran wird es wohl liegen!

 
  
    #13109
12.10.17 15:59
http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...pruch-an-1003983263  

10827 Postings, 5029 Tage fuzzi08RA Tilp erinnert mich

 
  
    #13110
1
12.10.17 18:14
an ein störrisches Kind: er will einfach nicht wahrhaben, dass die Wertung ein Verlautbarung in der Presse rechtlich völlig unverbindlich ist und im übrigen rein gar nichts damit zu tun hat, ob bzw. inwieweit ein Richter in "kapitalmarktrechtlichen Fragen" bewandert ist.

Es geht einzig und alleine darum, ob ein Presseartikel eine bewusste Irreführung bewirken kann.
Wohlgemerkt: Irreführung nicht durch "die Presse" (was man ja fast schon gewöhnt ist), sondern
durch den, über den berichtet wird. Meiner Meinung nach völlig abwegig, da Presseartikel bekanntlich den Filter des Redakteurs durchlaufen und deshalb niemals von der "wahren Aussage" des Zitierten ausgegangen werden darf. Wer's dennoch tut: selber schuld. Dumm gelaufen.

Im übrigen: zur Publizierung einer  Meinung oder Aussage eines börsennotierten Unternehmens in rechtlich verbindlicher Form gibt es eine (die einzige) anerkannte Instanz: die DGPAP Ad Hocs. Nur auf diese kann sich ein Anleger im Notfall berufen.

Der Richter bewegt sich mit seiner ersten Einschätzung vollkommen auf der Linie aller Vorinstanzen, auch der des OLG in Stuttgart beim Strafprozess gegen Wiedeking/Härter.
Da die Anforderungen des BGH eher noch höher sind, rechne ich nicht damit, dass sich das Blatt zugunsten der Kläger noch wenden wird. Das einzige, was geschehen wird: die Klägeranwälte werden noch mehr Geld scheffeln, die Kläger werden ihrem schlechten noch gutes Geld hinterher werfen und wir, die Anleger, werden noch ein paar Jährchen diesem Trauerspiel zusehen müssen.

Insofern hat sich nichts an dem geändert, was ich auch früher schon mehrfach hier geschrieben habe.  

10 Postings, 101 Tage juergen200000hui....mein depot ist jezt wieder schön

 
  
    #13111
12.10.17 18:15
im plus...das war für mich eine lange,lange zitterpartie...

euere Kommentare in lezter zeit waren sehr gute Infos für mich,da möchte ich mich erst einmal dafür bedanken.... DANKE  

in den News steht daß irgendeine klage in celle abgewiesen wurde die mit der versuchten übernahme von vw zusammenhängt.

aber wie geht's jetzt weiter...??????  

212 Postings, 2059 Tage burhan1978Prozess

 
  
    #13112
12.10.17 20:05
Erst einmal muss über den gestellten Befangenheits Antrag entschieden werden. Termin Freitag schon mal geplatzt. Hoffe, Tilp kommt damit nicht durch !!  

584 Postings, 2228 Tage Zonk911wieso sollte der Mann befangen sein?

 
  
    #13113
12.10.17 20:51
weil er nicht sagt was diese Blutsauger hören wollen? Lächerlich!  

212 Postings, 2059 Tage burhan1978Zonk

 
  
    #13114
12.10.17 21:05
Hast Recht! Der Prozess an sich ist lachhaft ! Denke aber das wir den noch Jahre an der Backe haben !  

584 Postings, 2228 Tage Zonk911PSE Kursziel 96 Euro

 
  
    #13115
18.10.17 11:03
http://www.finanzen.net/analyse/...perform-Credit_Suisse_Group_624651

96 Euro bis Weihnachten 2018 würde mir schon schmecken! :-)

Gruß
Zonk  

278 Postings, 627 Tage SevastolinkZonk

 
  
    #13116
19.10.17 10:16
Jetzt kommen die Kaufempfehlungen... immer das Gleiche, wenn der Drops gelutscht wurde. Bin raus und warte auf den nächsten Rücksetzer.  

10827 Postings, 5029 Tage fuzzi08Sevastolinks Ausstieg

 
  
    #13117
1
19.10.17 11:37
war nicht das Verkehrteste; aber nicht wegen der Kaufempfehlungen, sondern aus einem anderen Grund:

Der Kurs befindet sich unterhalb eines extrem starken Schlüsselwiderstands: dem Hoch vom Januar 2016 un den Tiefs vom Oktober 2014 und August 2015. Der Trigger kann bei 59,-...60,- Euro verortet werden. Wird dieser Widerstand nachhaltig geknackt, lauten die nächsten Kursziele 67,-...70,- und 80,- Euro.

Eine naheliegende Strategie ist es folglich, den Break abzuwarten und dann volle Kanne rein zu gehen. Für meine Aktien kommt das nicht in Frage, da ich die nach altem Recht gekauft habe und deshalb jeglichen Gewinn nicht versteuern muss. Für sich gesehen ein kostbarer Schatz heutzutage, den ich auf keinen Fall hergeben werde.

Dazu habe ich noch seit einiger Zeit o.e. KO-Turbos im Depot, die an die 300% im Plus liegen.
Bei diesen werde ich nach dem Break den Strike so nachziehen, dass der dem Break folgende Kursanstieg lecker Cash gibt.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
523 | 524 | 525 525  >  
   Antwort einfügen - nach oben