Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Politik um Gazprom


Seite 9 von 106
Neuester Beitrag: 10.05.18 09:32
Eröffnet am: 30.07.14 07:42 von: 1ALPHA Anzahl Beiträge: 3.642
Neuester Beitrag: 10.05.18 09:32 von: 1ALPHA Leser gesamt: 547.764
Forum: Börse   Leser heute: 7
Bewertet mit:
13


 
Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 106  >  

99 Postings, 1980 Tage VitaminBFür wie groß

 
  
    #201
06.08.14 12:25
haltet ihr die Möglichkeit, dass Putin Gazprom einfach enteignet ??  

1332 Postings, 2075 Tage tienaxdas wird nicht passieren

 
  
    #202
06.08.14 12:28
solche Annahmen und eventuellen Äußerungen sind Bestandteil der westlichen Propaganda gegen Russland

 

1332 Postings, 2075 Tage tienaxUS-Wirtschaft kann sich laufende Verteidigungsausg

 
  
    #203
06.08.14 12:34
US-Wirtschaft kann sich laufende Verteidigungsausgaben nicht leisten

Die US-Wirtschaft kann laut Paul Saunders, Direktor des Washingtoner Expertenzentrums für nationale Interessen, die Verteidigungsausgaben der USA ungeachtet deren geplanter Kürzung nicht bewältigen, da die US-Administration die Frage des Haushaltsdefizits nicht gelöst hat.
Der in der vorigen Woche im US-Kongress verbreitete Expertenbericht des Friedensinstituts hatte gewarnt, dass die Kürzung der Verteidigungsausgaben und die zusätzliche Haushaltskürzung ein strategischer Fehler sei, der die Gefechtsbereitschaft der Armee verringere und zu einem wachsenden Risiko für die globale Rolle der USA führe.
Der Experte ist der Auffassung, dass die Verteidigungsausgaben in den absoluten Zahlen höher sein könnten. Dies sei allerdings erst nach der Lösung der Haushaltsprobleme möglich.
„Ich glaube, dass das heutige Niveau der Verteidigungsausgaben wahrscheinlich zu niedrig ist. Die Administration scheint sich nicht darum zu bemühen, um ein umfassenderes Problem des Staatshaushalts zu lösen, der lebensunfähige Sozialprogramme unterstützt“, so Saunders.
Die USA hatten im Jahr 2013 für die Verteidigung, darunter die Sozialverpflichtungen gegenüber den Armeeangehörigen, etwa 640 Milliarden Dollar ausgegeben – mehr als die zehn größten Militärhaushalte anderer Länder zusammengenommen.
Im Jahr 2009 betrug der Militärhaushalt der USA etwa 40 Prozent der Weltausgaben für die Verteidigung. Dabei wurden damals allein für die Kriege in Afghanistan und im Irak zirka 900 Milliarden Dollar ausgegeben.
Für die Jahre 2014-2015 ist eine Kürzung der Ausgaben um ungefähr 75 Milliarden Dollar geplant. Viel größere Kürzungen können im Jahr 2016 folgen.

http://de.ria.ru/politics/20140806/269210410.html  

5831 Postings, 3331 Tage Italymastergazprom

 
  
    #204
06.08.14 12:50
fällt unter anderem auch aufgrund der gesamtwirtschaftlichen perspektive im europaraum - siehe italien - wieder in der rezession angekommen (bzw. war doch eigentlich nie draußen) in portugal brennts lichterloh und griechenland ist doch sowieso im eimer. da helfen auch keine geschönten statistiken und zahlen - die wahrheit sieht man nur wenn man auf die straße geht und sich das elend ansieht  

Clubmitglied, 8821 Postings, 2078 Tage Berliner_NATO

 
  
    #205
06.08.14 13:56
"NATO was concerned that Moscow could use "the pretext of a humanitarian or peace-keeping mission as an excuse to send troops into Eastern Ukraine", she said.

Moscow denies Western accusations that it has armed and supported rebels who are fighting Ukrainian forces in eastern Ukraine. It announced new military exercises to take place all this week, involving bombers and warplanes on Monday in a show of strength near the border with Ukraine. "
 

Clubmitglied, 8821 Postings, 2078 Tage Berliner_Alpfa1, Steffi etc.

 
  
    #206
1
06.08.14 14:04
weil du die letzten Tage so fleißig über Atombomben/Atomkrieg berichtet hast, habe ich mich ein bisschen informiert.

In De gibt es zurzeit 20 US-Atomwaffen des Typs B61 gelagert. Dieser Bombentyp hat eine maximale Sprengkraft von 340 Kilotonnen TNT, das entspricht etwa dem 26-fachen der Hiroshima-Bombe.

Das Vereinigte Königreich verfügt über 160 bis 200 eigene Atomwaffen, die der NATO für die Verteidigung des Bündnisses zugewiesen sind.

Außerdem gibt es noch in der EU andere 220 Atombomben.

Ob es in Europa noch mehr Atombomben gibt, was für eine Sprengkraft die haben, ob die gewartet sind, weiß ich nicht.

 

1332 Postings, 2075 Tage tienaxFinnlands Premier befürchtet Wirtschaftskrise

 
  
    #207
1
06.08.14 14:44
Finnlands Premier befürchtet Wirtschaftskrise als Folge der Sanktionen gegen Russland

Der finnische Premier Alexander Stubb befürchtet eine Wirtschaftskrise in Finnland als Folge der EU-Sanktionen gegen Russland.
„Wir sprechen von einer potentiellen Wirtschaftskrise, denn die Folgen der Sanktionen könnten bedeutend sein“, wird Stubb vom finnischen TV- und Radiosender Yle zitiert.
Wie der Premier betonte, lassen sich die Auswirkungen der Sanktionen vorerst schwer abschätzen. Laut Prognosen der finnischen Zentralbank würde Finnlands Wirtschaft einen 0,5-prozentigen Rückgang aufweisen, wenn das russische BIP um mehr als drei Prozent zurückgeht. „In langfristiger Perspektive sprechen wir  von neun-, vielleicht von zehnstelligen Summen“, sagte Stubb.
Der Premier versicherte, er wolle im Europarat darauf hinwirken, dass die Sanktionen gleichmäßig unter den EU-Ländern verteilt werden.

http://de.ria.ru/politics/20140806/269214730.html  

761 Postings, 3581 Tage HavakukMan stelle sich das illustriert vor:

 
  
    #208
1
06.08.14 15:12
Um nicht den Amerikanern und den Europäern zu ähneln, die sich selber mit dem Hammer auf den Kopf schlagen, überlegen sich die Russen sehr gut, ob sie ein Fugverbot verhängen, denn an der Flugerlaubnis verdienen sie sehr gut.
ria.ru/zeitungen/20140805/269199849.html
So spotten die Russen über die westlichen Sanktionen!
Vielleicht kann jemand unsere Sanktionsbefürworter mal so malen, mit dem Hammer in der Hand über ihren Köpfen, denn Bilder sagen oft mehr, als tausend Worte.  

197 Postings, 3620 Tage invidia77Ich weiß nicht,

 
  
    #209
06.08.14 16:21
irgendwie habe ich so ein Bauchgefühl, dass das ganze so endet wie 89. Mit einem Mal ist der Ami und die Typen in Brüssel weg und niemand weiß wie es so schnell gekommen ist. Welche Optionen hat Westen noch? Vollkommen überschuldet, an den Machthebel sitzen nur noch senile verknöcherte und verkalkte Alte, die nichts anderes kennen als ihre US/EU-Denkweise. Die normale Bevölkerung interessiert sich einen Scheiß dafür und hat sich schon lange ins Private zurück gezogen. Wenn es jetzt noch wirtschaftlich berg ab geht und danach sieht es ganz stark aus, dann könnte das hier viel schneller zu ende sein als sich viele vorstellen.

Putin hat wohl nicht unrecht wenn er vom Ende der unipolaren Weltordnung spricht.

Wir werden sehen.    
-----------
singularia non sunt extenda

1332 Postings, 2075 Tage tienaxFlug MH17: Abschuss durch Kampfjet

 
  
    #210
1
06.08.14 16:25
Von der Zeitung befragte Experten mutmaßen, dass ein Jagdflugzeug vom Typ Su-25 zuerst eine Luft-Luft-Rakete auf die malaysische Verkehrsmaschine abgefeuert und ihr dann aus einer 30-mm-Kanone „den Rest gegeben“ hat. Davon würden die Schäden am Wrack der malaysischen Verkehrsmaschine zeugen: Es gebe sowohl rundliche Splitterschäden, die auf einen Beschuss aus einer Kanone schließen ließen, als auch Spuren einer Raketenexplosion.

Den Experten zufolge könnte eine Rakete mit Infrarotlenkung genutzt worden sein, die eines der Treibwerke getroffen habe. Dies widerspricht der bisherigen Vermutung über den Einsatz einer Boden-Luft-Rakete vom Typ Buk. Ein Buk-Treffer hätte, so die Experten, die Maschine vollständig zerstört, so dass kein Beschuss aus einer Kanone mehr nötig gewesen wäre. Die Experten halten es für möglich, dass eine Su-25 mit einer Dienstgipfelhöhe von 7,6 km die malaysische Boeing in 10.000 km Höhe erwischen könnte. „Der Jet müsste an die Grenzen seiner Fähigkeiten gehen. Aber was wäre durchaus realistisch.“

http://de.ria.ru/society/20140806/269215348.html  

9582 Postings, 4576 Tage 1ALPHABei den Nachrichten erhöhe

 
  
    #211
3
06.08.14 16:54
ich - weil ich gefragt wurde - leicht die Beteiligung an Gazprom auf etwa 5%.

Grund: können die Meldungen noch drastischer werden?
Erschreckt sich jetzt wirklich noch jemand, falls Moskau einmarschiert?

ich denke  - nein. und erhöhe deshalb mit freier Liquidität - wohlwissend, daß trotzdem ALLES möglich ist.

Mein Plan als Anleger ist klar: innerhalb der nächsten 12 Monate gehe ich - was in 50 Börsenjahren nur selten geschah - auf etwa 50% des Gesamtdepots in Gazprom - natürlich ohne Kredite - da die Bilanzdaten einfach zu verführerisch sind.

Aber noch einmal: das RISIKO ist mit bekannt - nachmachen deshalb nicht sinnvoll.
Gruß in die Runde

 

5831 Postings, 3331 Tage Italymaster#210

 
  
    #212
1
06.08.14 16:55
ach da hüpfen gleich wieder die "amisfreunde" raus und schreien von propaganda und verleumdung und was das für unseriöse seiten sind...

"Die meisten Menschen werden leichter Opfer einer großen Lüge als einer kleinen." - Adolf Hitler: "Mein Kampf"

wieso ich hitler zitiere? na weil es doch nichts anderes als propaganda in den medien ist. hier wurde russland bereits als täter hingestellt und es hat sich bereits das hassbild gegenüber russland festgesetzt und lässt sich so leicht nicht mehr ändern.

dinge wie der irak oder afghanistankrieg mit vorsätzlich falschen beweisen, welche vorallem im bezug auf den irak mit ihren massenvernichtungswaffen gelten, werden mit "ja is nicht ganz korrekt gelaufen aber jetzt is ja demokratie da" abgetan. alles unter dem schutzmantel der freiheit.

was ist denn freiheit und demokratie? ich hab da mal ein nettes beispiel das wirklich einfach ist:

es ist nachts vier uhr morgens und du stehst an einer kreuzung und die ampel zeigt rot. es ist weit und breit wirklich niemand absolut niemand unterwegs und zu sehen, alles ist perfekt einsehbar. überfährst du diese ampel und zufällig steht hinter dir ein zivi, bekommst du punkte in flensburg und ne satte geldstrafe. dafür, dass du absolut überhaupt niemanden etwas getan hast, nicht im entferntesten etwas passiert wäre - aber du hast diese regel gebrochen. wenn du die geldstrafe nicht zahlst, fallen noch zusätzlich strafgebühren an - zahlst du die nicht bekommst ne pfändung - und das kann alles bis zum freiheitsentzug (knast) führen...

eine erbschaftssteuer ist höchst kriminell und quasi raub am bürger. trotzdem gesellschaftlich anerkannt und findet sogar befürworter! es gibt dutzende dinge in unserer "demokratie" die völlig falsch laufen.  

9582 Postings, 4576 Tage 1ALPHA#206 Bist du sicher

 
  
    #213
06.08.14 16:55
Berliner, daß der Westen so wenig Atombomben hat? Rußland hat 8000.  

9582 Postings, 4576 Tage 1ALPHA#212 Das Zitat

 
  
    #214
06.08.14 16:59
Italymaster - stammt nach meinen Daten von Napoleon - ist aber wahrscheinlich älter.  

5831 Postings, 3331 Tage Italymaster#214

 
  
    #215
06.08.14 17:08
oh achso - ja ich hatte das gegoogelt wer es zuletzt verwendet hatte. na gut, dann eben napoleon. ändert ja aber nichts an der tatsache :-)  

11493 Postings, 2593 Tage H731400@1ALPHA

 
  
    #216
06.08.14 17:09
genauso gehört man am Ende zu den richtigen Gewinnern (ich rede nicht von 10%) Gewinnern. Ich habe es damals in der Finanzkrise auch so gemacht, Deutsche Bank bei 15 Euro gekauft 1-2 Jahre später bei 53 verkauft.
Wenn das Blut auf der Strasse fließt kaufen, auch wenn der Satz gerade nicht angebracht ist.  

45 Postings, 5531 Tage fschmolz#211 - Also ich bin mir nicht so sicher

 
  
    #217
06.08.14 17:24
dass bei tatsächlichem Einmarsch nichts passieren würde. Ich könnte mir in dem Fall noch ein Blutbad in der Aktie vorstellen und dann wird aus meiner Sicht die Lage wirklich unübersichtlich und vollkommen unberechenbar. Ob man da unbedingt gerade russische Aktien bzw. ADRs im Depot haben möchte...?
Bin aber auch noch recht stark engagiert. So langsam laufe ich aber in die Verlustzone. Habe aber nicht vor, zu verkaufen.
Der nächste Winter kommt bestimmt ;-)  

Clubmitglied, 8821 Postings, 2078 Tage Berliner_Alpha #206#

 
  
    #218
06.08.14 17:41
nein, wie kann ich mir sicher sein? das sind zahlen, die ich nach einer kurzen Recherche gefunden habe! und genau so kannst du auch nicht sicher sein, dass Russland 8000 davon hat.

ich sehe aber keinen Unterschied (insbesondere wenn eine der Bomben 26-stärker als die Hiroshima-Bombe ist), ob man in Europa/Russland die 400 oder 8000 explodieren lässt. Dann gibt es keinen Putin mehr und ebenso gibt es mich natürlich auch nicht mehr. Und das Gazprom würde auch nur noch aus elementaren Partikeln bestehen. Daher kann Russland ruhig in noch andere 8000 Atombomben ihr Geld stecken...  

Clubmitglied, 8821 Postings, 2078 Tage Berliner_Italy

 
  
    #219
06.08.14 17:53
"eine erbschaftssteuer ist höchst kriminell und quasi raub am Bürger"
wieso höchst kriminell? das Gesetz wurde doch von der von uns gewählten Regierung verabschiedet, hätte man den Linken (oder nur der SPD) noch mehr Macht in die Hand gegeben, wäre das Gesetz noch viel schlimmer.  

5831 Postings, 3331 Tage Italymaster#219

 
  
    #220
1
06.08.14 18:19
also von mir wurden die nicht gewählt. ist ja auch wie gesagt nur eines der beispiele der dreisten bereicherung am bürger.  

9582 Postings, 4576 Tage 1ALPHAChina erinnert

 
  
    #221
06.08.14 20:24
und Japan gedenkt des US AtomAbwurfs auf Hiroshima am 6.August 1945.



 

Clubmitglied, 8821 Postings, 2078 Tage Berliner_demokratie und freiheit unter putin

 
  
    #222
06.08.14 20:47
http://www.dw.de/wer-hat-angst-vorm-internet/a-17824866
 

9582 Postings, 4576 Tage 1ALPHA"...Why China's Love for Putin

 
  
    #223
06.08.14 21:05
Is Dangerous..." http://thediplomat.com/2014/08/why-chinas-love-for-putin-is-dangerous/

Auszug: "...Putin has consistently maintained an over 90 percent approval rating among the Chinese populace..."

Kommentar: Der klassische Mehrfrontenkrieg - gegen China, Rußland, Indien + Verbündete. Es kommt aber nicht so, da die Strategen im Hintergrund den Ausgang bewerten können - so wie schon jeder einfache Offizier.

Es bleibt dabei: wenn die USA sich entschulden will - http://www.usdebtclock.org/ - muß sie diesmal auf Krieg verzichten und §7, §9, §11 oder ein Verfahren wie Irland oder Griechenland anwenden.
gute Nacht  

5831 Postings, 3331 Tage Italymaster#222

 
  
    #224
1
06.08.14 21:32
naja - ist es denn bei uns anders? siehe mal die löschungen in den kommentaren und manipulierte umfragen. facebook die datenkracke genauso wie google... nur wird es da eben nicht offiziell gemacht bzw. unter dem deckmantel der terrorabwehr... schau dir doch gerade aktuell den fall des neuen whistleblowers an mit der no-fly terrorliste. ich will garnicht wissen wieviele leute bei uns im visir irgendwelcher typen sind. wenn man sich die wirklich russlandfeindliche berichterstattung in den medien anschaut, muss man angst haben bzw. habe ich bereits angst, dass mir mein "pro-russisches" kommentieren als terrorakt ausgelegt wird und man mich dann öffentlich denunziert.

hier schimpfen immer alle auf putin aber bei uns ist es doch mitlerweile genauso schlimm. stichwort vorratsdatenspeicherung. neuer personalausweis, fingerabdrücke am flughafen abgeben etc. etc.

auf russland wird auch geschimpft, da sie ja angeblich schwulenfeindlich sind... wieviele schwule werden denn bei uns noch zusammgeprügelt und verfolgt. nicht mal fußballer outen sich öffentlich. und in anderen ländern steht die todesstrafe auf schwule handlungen (z.b. saudi arabien) aber da wird nicht geschrien. außerdem bezieht sich das gesetz ja auf ganz andere lebensentwicklungspunkte (eben bei den minderjährigen)

aber das schwulenthema is ja wieder ne andere baustelle...  

1332 Postings, 2075 Tage tienaxRussland verbietet alle Agrarprodukte aus USA

 
  
    #225
3
06.08.14 21:51
Russland verbietet alle Agrarprodukte aus USA, Obst und Gemüse aus EU

Russland verbietet die Einfuhr aller Agrarerzeugnisse aus der Produktion der USA. Das teilte Alexej Alexejenko von der russischen Agraraufsicht am Mittwoch in Moskau mit.
Zudem verhänge Moskau ein totales Verbot für die Einfuhr von Obst und Gemüse aus der Europäischen Union. „Die komplette Liste der unter das Verbot fallenden Produkte wird umfassend genug sein und am Donnerstagnachmittag veröffentlicht“, sagte der Behördensprecher.
Am Donnerstag hatte der russische Präsident Wladimir Putin die Einfuhr von Agrarerzeugnissen, Lebensmitteln und Rohstoffen für ihre Produktion aus Ländern verboten, die Wirtschaftssanktionen gegen Russland verhängt hatten. Das Verbot tritt am Tag der Unterzeichnung eines entsprechenden Erlasses in Kraft und gilt im Laufe eines Jahres.
„Die Entscheidung hat zum Ziel, die nationalen Interessen Russlands zu schützen. Unter das Verbot fallen Länder, die Sanktionen gegen juristische und/oder natürliche Personen Russlands verhängt, aber auch Länder, die sich diesen Sanktionen angeschlossen hatten“, hieß es. Betroffen sind die USA, die EU, die Schweiz, Kanada, Japan und Australien.

EU kritisiert natürlich Putins Lebensmittelimportverbot als kontraproduktiv

http://de.ria.ru/politics/20140806/269218207.html  

Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 106  >  
   Antwort einfügen - nach oben