Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Politik um Gazprom


Seite 5 von 106
Neuester Beitrag: 10.05.18 09:32
Eröffnet am: 30.07.14 07:42 von: 1ALPHA Anzahl Beiträge: 3.642
Neuester Beitrag: 10.05.18 09:32 von: 1ALPHA Leser gesamt: 547.290
Forum: Börse   Leser heute: 55
Bewertet mit:
13


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 106  >  

12120 Postings, 3504 Tage sleepless13zunehmend den Kauf von Westprodukten ablehnt.

 
  
    #101
01.08.14 09:06
Mache ich auch,nix vom Ami.  

12120 Postings, 3504 Tage sleepless13Stellt euch vor wir werden wie immer von unseren

 
  
    #102
2
01.08.14 09:08
Politpfeifen verraten,das Freihandelsabkommen kommt und niemand kauft den Scheiß.:-))  

9581 Postings, 4567 Tage 1ALPHADummheit zum Schreien:

 
  
    #103
2
01.08.14 09:24
Die F.A.Z. Politik schreibt: "...Kiew macht einen klugen Zug
Das ukrainische Parlament hat erlaubt, dass bis zu 950 bewaffnete Soldaten aus den Niederlanden und Australien an den Absturzort des Flugs MH 17 kommen dürfen. Das bringt die Separatisten in der Ostukraine in Zugzwang..." http://www.faz.net/aktuell/politik/...-einen-klugen-zug-13075003.html

Kommentar: Da die Soldaten durch eine der Kriegsparteien kommen, sind sie in den Augen der anderen Seite auch nur Feinde. NUR, wenn BEIDE Seiten dem Zustimmen, ist das eine Möglichkeit. Einseitig ist das nur ein weiteres Risiko, falls die z.B. jetzt von den Separatisten als Eindringlinge getötet werden.

 

Clubmitglied, 8786 Postings, 2069 Tage Berliner_1Alpha

 
  
    #104
2
01.08.14 09:30
in Russland kann sich die Stimmung und alles trotz Propaganda schnell mal ändern! Ich bin mir nicht sicher, ob die Zukunft Putins sehr rosa aussieht.
Und China wird nie die USA angreifen!
Wenn es zu kriegt kommt, gibt es keine echten Gewinner, aber was hat dann Putin großartig geschafft? Gar nichts!
Ich schrieb schon hier, ihm ist scheiß egal, ob man in der Ostukraine russisch sprechen darf oder nicht (man spricht eh überall in der Ukraine russisch), ob es den Russen aus der Ostukraine gut oder schlecht geht.
Ich weiß es nicht, wie das ganze endet, aber eins weiß ich, er wird es nicht schaffen, der große Präsident eines neun Sowjetunion zu sein. Und auch wenn er die Importe aus der USA/Canada/EU ganz verbietet, die Welt wird das schon überleben, ebenso wie Russland die Sanktionen. Leiden wird aber auch das russische Volk, und Putin wird immer mehr unter Druck kommen, in der EU die Politiker ebenso.  

9581 Postings, 4567 Tage 1ALPHA#102 Gen+Chemie

 
  
    #105
2
01.08.14 09:34
Produkte sind schon jetzt für an der Gesundheit interessierte Menschen tabu.
Bereits seit Einführung des synthetischen Düngers gilt: Lebensmittel möglichst aus der Region von ausgesuchten Bauern - oder aus dem eigenem Garten.
Interessant nur, daß jetzt auch Rußland so handelt.  

Clubmitglied, 8786 Postings, 2069 Tage Berliner_1Alpha

 
  
    #106
1
01.08.14 09:36
dann sollen die Separatisten die "Eindringlinge" töten! Mal sehen was dann kommt.
Diese Separatisten sind in meinen Augen gut bezahlte Mörder, die ebenso in Tschetschenien tätig waren, dafür gibt es genug beweise. Die haben bei der Flugkatastrophen-Untersuchung wenig kooperiert, und meiner Meinung nach, sie haben nicht umsonst Teile weggeräumt, Leichen sind immer noch nicht gefunden worden...  

Clubmitglied, 8786 Postings, 2069 Tage Berliner_1Alpha

 
  
    #107
01.08.14 09:59
Russland handelt jetzt so... das ist halt eine Gegenreaktion wegen der Sanktionen. In Putins Stelle würde ich auch so handeln, aber klares Wort sprechen, was ich aber bei ihm nicht mag, dass er daraus so ein Spielchen macht... die Produkte entsprechen plötzlich nicht mehr den russischen Standards...
Sie werden die Produkte aus China oder aus dem fern Osten importieren, mal sehen, wie gesund sie sind ;-)  

9581 Postings, 4567 Tage 1ALPHA#104 Deine Einschätzung

 
  
    #108
2
01.08.14 10:01
in Ehren - aber ich habe andere Informationen. Und um die Auferstehung der UdSSR geht es nicht, denn unter der stalinistischen UdSSR litten die Rußen selbst.

Es geht für Rußland darum, OHNE Einfluß anderer Länder - besonders ohne Einfluß aus dem zutiefst verachteten Westen - den eigenen Weg zu gehen.
Und glaub' ruhig: diesen Weg wird Rußland MIT ALLEN MITTELN verteidigen - auch mit Atomwaffen.

zur Sprache
Nun - es ist schon ein gehöriger Unterschied zwischen den Sprachen ukrainisch und rußisch - zumindest für Außenstehende.

Und zu den Sanktionen: die USA-EU hat Sanktionen eingeführt - verbietet also den Export verschiedener Produkte Richtung Rußland. Daß Moskau jetzt antwortet und noch weitere Produkte nicht haben will, war absehbar. Da ich die Meinung vor Ort zum "Westen" kenne, ist es mir ein Leichtes, vorherzusagen, daß auch der Export von nicht vom Westen sanktionierten Produkten nach Rußland einbrechen wird. Du wirst das schon in den nächsten Monaten an den Handelsströmen erkennen.

Und zu China: nun, das wird sich die nächsten 10-15 Jahre zeigen, ob die USA ohne Gegenwehr die globale Führung an Peking abgibt. Ich glaube das nicht und ich spekuliere, daß das bereits unter dem nächsten US Präsidenten ersichtlich wird.

 

9581 Postings, 4567 Tage 1ALPHA#106+#107 Es ist Krieg

 
  
    #109
2
01.08.14 10:17
und wer da mit der Waffe kommt, kann damit rechnen, erschossen zu werden.
Das ist nun 'mal im Krieg so: bevor man selbst getötet wird, tötet man sicherheitshalber den möglichen Feind - macht jeder so, der am Leben hängt.

Zu den Lebensmitteln: WestLebensmittel sinken im Ansehen der Menschen in Rußland schon seit einigen Jahren - und nicht nur wegen Allergie erzeugender Gifte in polnischen Äpfeln. Arme Menschen haben sie nur gekauft, weil sie billiger waren. Wenn ich im Osten bin, kaufe oder esse ich dort auch keine West-Lebensmittel, denn die Qualität dieser Importware ist außerordentlich schlecht..

Importe an Lebensmitteln aus China - da schau 'mal auf die EU Statistik - braucht man da nicht, da Rußland wirklich groß genug ist - und da die Löhne in der Zeit von Putin auch sehr stark gestiegen sind, können die Menschen sich inzwischen auch die besseren Lebensmittel leisten.

 

9581 Postings, 4567 Tage 1ALPHATote, Tote, Tote

 
  
    #110
01.08.14 10:33
http://www.stern.de/politik/ausland/...aehrend-der-nacht-2127945.html

Kiew sagt: "es handelt sich um eingedrungene Terroristen"

Wenn das so ist, müßte Kiew SOFORT in einen Waffenstillstand einwilligen, denn dann würden die Millionen normalen Bürger in der OstUkraine schon über die Wahlurne dieses Problem lösen und die örtliche Polizei würde den Rest erledigen.

Kiew schickte aber Militär - und hat damit inzwischen die Menschen vor Ort verloren.

Für Kiew gibt es deshalb nur noch wenige Optionen: Eskalation bis die USA militärisch eingreift - Akzeptieren eines föderalen Bundesstaates - oder das Scheitern hinnehmen.





 

9581 Postings, 4567 Tage 1ALPHAIm Grunde spitzt sich

 
  
    #111
01.08.14 11:12
die ganze Ukraine-Krise auf eine Frage zu: will die USA-EU einen Krieg mit Rußland - oder will sie das nicht?

Das bisherige Signal des Westens an Rußland ist: Wir wollen keinen Krieg.
"Wir (USA-EU) werden aber die Wirtschaftsbeziehung beenden, so daß Dein Handeln für dich teuer wird."

Da die Sanktionen aber Rußland eher stärken - mehr Eigenproduktion - ist dieser Weg eher teuer für die USA-EU - ist also eigentlich nicht nachvollziehbar.

Als Gazprom Aktionär stellt man sich da die Fragen:
Warum handelt die USA-EU so?
Gibt es einen Plan oder eine Absprache?
Was ist das eigentliche Ziel?  

Clubmitglied, 8786 Postings, 2069 Tage Berliner_1Alpha

 
  
    #112
1
01.08.14 11:15
sehr gute fragen, die habe ich mir auch gestellt! und wie die ganze Wahrheit aussieht, befürchte ich, werden wir nicht erfahren.
politische schweinereien auf der erde gab es immer, also mich selber würde nichts mehr wundern, noch nicht mal das, wenn sich herausstellt, Putin hat ein spiel mit der EU zusammen getrieben, oder wer weiß noch was.  

9581 Postings, 4567 Tage 1ALPHAQui bono?: erste Auswirkungen

 
  
    #113
01.08.14 11:20
der "Sanktionen" z.B. Adidas: http://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...=#timeSpan=5D&e&  

Clubmitglied, 8786 Postings, 2069 Tage Berliner_alpha

 
  
    #114
1
01.08.14 11:31
jetzt bisschen spaß, ich bin am überlegen, ein neues Auto zu kaufen, und wenn das so weiter geht, die amis&co werden den öl preis auf unter 100usd bringen, oder sogar noch tiefer, also kann ich mir was vernünftiges kaufen, mit viel PS ;-)

wenn das der fall ist, Putin hat fast verloren, den Ölpreis kann er nicht bestimmen, und Russland lebt von Ölexporten, daher dass er mal den Gashahn zudreht... glaube ich es nicht, Geld braucht er schon, und die Reserven sind auch begrenzt.

wenn die welt öl billiger von woanders kaufen kann, wird sie nicht von Russland kaufen

und Ölreserven gibt es genug  

9581 Postings, 4567 Tage 1ALPHA#112 Wir müßen

 
  
    #115
1
01.08.14 11:38
aber auch einkalkulieren, daß die USA-EU möglicherweise KEINEN Plan hat, was die Gefahr einer atomaren Konfrontation offenläßt, bis eine Seite in den Geschichtsbüchern als "Böse" bezeichnet wird.

Wenn es nämlich keinen Plan gibt, läßt sich der ganze Konflikt nicht einfach zurückdrehen, da schon viel zu viele Menschen starben. Da diese Entwicklung für Gazprom drastische Kurseinbrüche bedeuten könnte, ist es zwingend, auch diese Möglichkeit laufend zu hinterfragen.  

Clubmitglied, 8786 Postings, 2069 Tage Berliner_DAX

 
  
    #116
01.08.14 11:44
9.200
ich bin froh, dass ich außer der DB Aktie, keine De Aktien in meinem Depot habe, die ausländischen halten gerade sehr gut ihren wert  

9581 Postings, 4567 Tage 1ALPHAFür Gazprom ADR

 
  
    #117
1
01.08.14 11:52
ist das ein Warnzeichen: "...Msci Creates Indexes Excluding Russia, Reviews Vtb On Sanctions - Businessweek..." http://www.wopular.com/...g-russia-reviews-vtb-sanctions-businessweek

Kommentar: 2.Wohnsitz in Sankt Petersburg + direkt Aktien kaufen ist sicherer.  

1329 Postings, 2066 Tage tienaxVorwurf aus Peking: US-Militär spioniert in Chinas

 
  
    #118
01.08.14 11:55
Vorwurf aus Peking: US-Militär spioniert in Chinas Staatssgebiet

"US-Kriegsschiffe und Flugzeuge betreiben seit langem intensive Aufklärungsaktivitäten im Luftraum und in Seegebieten, die unter der Rechtshoheit Chinas stehen“, erklärte Geng Yansheng, Pressesprecher im chinesischen Verteidigungsministerium. Sein Statement ist auf der Webseite der Behörde veröffentlicht. Die amerikanischen Spionageaktivitäten gefährden die nationale Sicherheit Chinas und könnten Vorfällen zu Wasser und in der Luft führen, so der Sprecher.  

9581 Postings, 4567 Tage 1ALPHA#114 Da handelte

 
  
    #119
2
01.08.14 11:56
ich genau entgegengesetzt und kaufte gerade ein Auto, das gut 20% weniger verbraucht.
 

1329 Postings, 2066 Tage tienax1ALPHA

 
  
    #120
1
01.08.14 12:00
ich glaube nicht, das GP Aktien, bzw. ADR's irgend wann nicht mehr gehandelt werden.

GP ist ein weltweit opperierendes Unternehmen und kann gar nicht übersehen werden.

Die Amis werden sich nicht trauen russische Aktien ganz aus dem Handel auszuschließen, schon wegen der imensen Schadensersatzforderungen.

Deutschland (und EU) zahlt z.B. alle direkt unter den Sanktionen leidenden Firmen Schadensersatz  

Clubmitglied, 8786 Postings, 2069 Tage Berliner_1alpha

 
  
    #121
1
01.08.14 12:05
danke, das war aber spaß ;-)

aber wenn man auf Sportwagen steht, zahlt man halt für den spaß, nicht dass der anschaffungspreis hoch ist, die verbrauchen auch viel! ich habe einen bekannten, der 2 Porsches besitzt, und der begründen das damit: "man muss im leben auch spaß haben, was sollen wir mit dem Geld tun?" (ich habe aber nicht sein Geld... )  

Clubmitglied, 8786 Postings, 2069 Tage Berliner_tienax

 
  
    #122
01.08.14 12:07
ich sehe das auch so, aber ich begründe das anders: siehe #114#
und die amis werden die Aktien in ruhe lassen, da sie selber damit Geld verdienen, aber ... mal sehen... man weiß es nie  

9581 Postings, 4567 Tage 1ALPHA#120 Das Risiko

 
  
    #123
1
01.08.14 12:10
tienax - sehe ich auch als verschwindend gering an - auch wegen Asien und des Handels  in Singapur.  

9581 Postings, 4567 Tage 1ALPHAUSA - China: das globale Spiel:

 
  
    #124
1
01.08.14 13:09
http://www.businessweek.com/articles/2014-07-31/...china-in-africa#p2
http://www.huffingtonpost.com/nick-turse/...a-cold-war_b_5637479.html

 

1329 Postings, 2066 Tage tienaxDeutschland

 
  
    #125
2
01.08.14 14:08
beteiligt sich aktiv an der Vorbereitung neuer Sanktionen mit Unterstützung der USA, obwohl Russlands Politik weder die europäischen noch die deutschen Interessen tangiert.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 106  >  
   Antwort einfügen - nach oben