Plug Power - Brennstoffzellen


Seite 1 von 548
Neuester Beitrag: 29.03.20 21:16
Eröffnet am: 13.06.13 16:04 von: Alibabagold Anzahl Beiträge: 14.693
Neuester Beitrag: 29.03.20 21:16 von: kikeriki Leser gesamt: 2.899.230
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 1.329
Bewertet mit:
38


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
546 | 547 | 548 548  >  

4196 Postings, 3467 Tage AlibabagoldPlug Power - Brennstoffzellen

 
  
    #1
38
13.06.13 16:04
Ich möchte hier auf Plug Power, einen Brennstoffzellen-Spezialisten aufmerksam machen.
Die Firma gibt es schon über 10 Jahre, die Entwicklung ist ins Stocken geraten, doch vor kurzem scheint das Thema Brennstoffzelle wieder DAS Thema der Zukunft zu sein!

Plug Power ist einer der Big Player im Geschäft mit Brennstoffzellen und arbeitet eng mit Ballard Power, dem Branchenprimus zusammen.

Vor kurzem ist Air Liquide, der französische Energieriese, bei Plug Power als Investor eingestiegen. Air Liquide sitzt auch im Aufsichtsrat von Plug Power.

Plug Power stand im jahr 2000 bei 1500 Dollar pro Aktie. Aktueller Marktpreis: 0,50 Dollar.

Mit Air Liquide und reichlich Kapital im Rücken sollte Plug Power nun den Weltmarkt für Brennstoffzellen neu aufrollen. Aktuelle Marktkapitalisierung: 20 Mio Euro!

http://www.bloomberg.com/news/2013-05-08/...-air-liquide-backing.html

http://de.advfn.com/...mbol=NASDAQ%3ABLDP&symbol=plug&s_ok=OK

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/air-liquide-sa.htm

http://www.finanznachrichten.de/suche/uebersicht.htm?suche=plug+power  
13668 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
546 | 547 | 548 548  >  

3 Postings, 2 Tage stockhakkerGuten Tach

 
  
    #13670
27.03.20 16:25
So. Jetzt hab ich mich endlich auch hier angemeldet.
ede, Du schreibst mir absolut aus der Seele.
Ich geb hier ab sofort auch regelmäßig meinen Senf dazu.
MEINE Positionen aktuell:
Plug, Ballard  Nel, ITM, Dynacert, McPhy Energy und als Langfristzock ein paar zerquetschte Hypersolar. Letztere interessieren mich aber quasi nicht. Die bleiben einfach liegen.

Meine größte Position ist Dynacert, gefolgt von Plug und Nel und noch ein bisschen weniger ITM.
Ich hab noch genügend flüssig, um demnächst überall bei Gelegenheit nochmals zu verbilligen.
Das eilt aber nicht. Ich denke erst daran, sofern wir beim einen oder anderen Wert von den aktuellen Preisen noch an die 20% runterkommen.  

2943 Postings, 1466 Tage ede.de.knipserHallo und Willkommen Stockhakker

 
  
    #13671
27.03.20 17:28
Schön H2 lästig dein Depot. Denn Dynacert ist ja auch mit Wasserstoff in Verbindung.

Danke, ein interessanter Titel!

Dann hoffen wir mal, dass am Ende des Tages, alle schön die Verkaufsknöpfe ruhig halten!  

2943 Postings, 1466 Tage ede.de.knipserBis jetzt sehen die Amis und

 
  
    #13672
27.03.20 17:31
besonders Plug ja ganz entspannt aus.
Mit dieser Seitwärtsbewegung bis zum Schluß, hätten wir nur die Übertreibung der letzten Tage etwas raus genommen.

 

189 Postings, 1091 Tage PoolmanHallo hakker

 
  
    #13673
27.03.20 18:22
ich sehe das mit Hyper genauso wie du.
Frage mich schon warum die netten Kollegen vetti und Zamaro immer das Plug Forum aufsuchen um Panik zu machen. Denken doch wirklich dass nach der Corona Krise der H2 Markt einbricht. HaHa.
Noch was zu Plug, was mir jetzt wieder nicht so gefällt. Der CEO hat ja leider ein Herz aus Gold und bezahlt seiner Mannschaft natürlich 40h obwohl sie nur 30h arbeiten. Sollte das Geld irgendwann mal knapp werden, dann macht er halt mal schnell eine KE.

 

3 Postings, 2 Tage stockhakkerHi Poolman,

 
  
    #13674
27.03.20 18:31
Ja. Plug ist in mancherlei Hinsicht speziell. Aber die werden ihren Weg trotzdem machen. Davon bin ich überzeugt.  

747 Postings, 6752 Tage vetti5 Mio Dollar hat er auch gespendet

 
  
    #13675
27.03.20 18:35
Aus der eigenen Tasche? Bestimmt nicht.  

747 Postings, 6752 Tage vettiDie Mannschaft darf im 30h Takt weiterarbeiten

 
  
    #13676
27.03.20 18:36
Wenn aber nur 1 Fall die Bude erreicht, ist Schicht im Schacht.

 

189 Postings, 1091 Tage PoolmanFreigabe erforderlich

 
  
    #13677
1
27.03.20 18:46

Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

3 Postings, 2 Tage stockhakkerArtikel

 
  
    #13678
27.03.20 19:30
Sachlicher Artikel. Hab ihn aber erst angelesen. Ist mir grad zu lang ;-)
klimareporter.de/advertorials/wasserstoff-gruenes-gold-der-zukunf­t

Hab das www vorne weggemacht, da ich erst nach 10 Beiteägen Links posten darf  

2943 Postings, 1466 Tage ede.de.knipserUnd am Ende des Tages, hat dann

 
  
    #13679
27.03.20 21:16
wie erwartet, die Angst um sich gegriffen.

Montag beginnt eine neue Woche mit hoffentlich einer Fülle positiver Meldungen.

Schönes Wochenende

ede  

747 Postings, 6752 Tage vettientweder

 
  
    #13680
27.03.20 22:13
der Allerletzte oder das Allerletzte

However, ich versuche nur Dinge aus dem Markt aufzunehmen, um daran zu ermitteln, ob das Geschäft beeinflusst wird.

Wenn die Mannschaft nur 75 % Gas gibt, dann sollte der turn over entsprechend niedriger ausfallen...  

1429 Postings, 3378 Tage krahwirt@Ede träum weiter, evtl. könnte

 
  
    #13681
27.03.20 23:48
Es auch ein Alptraum werden. Die Amis mit ihrem beschissenen Präsidenten werden jetzt einen erleben und sich noch ihren guten Obama zurück wünschen. Siehe Kassierung der Gesundheitsreform seitens des Trampel.

Jeder kriegt sei Straf !  

2943 Postings, 1466 Tage ede.de.knipser@krahwirt, dass steht ja ausser Frage

 
  
    #13682
28.03.20 06:38
und dass die Infektionszahlen Todeszahlen in den Staaten nahezu explodieren werden, steht ausser Frage. Das Trump ein "Vollpfosten" ist (darf man das schreiben) und gerade jetzt völlig versagt, ist auch jedem klar.

Aber wie beeinflusst es die Börsen?
Die handelt und verarbeiten in erster Linie Meldungen, die überraschend und neu sind und was soll da negatives noch kommen?

Auch die US Wirtschaft steht still. Die Billionenhilfen stehen und die Fed kauft unlimitiert Aktien und Anleihen...

Auf was ich warte, dass die Ausgangssperren in südeuropäischen Ländern endlich Wirkung zeigen und die Zahl der Neuinfektionen sinkt und man ein Ende und einen zeitlichen Rahmen und damit Sicherheit im Umgang mit dem Virus bekommt!
 

2943 Postings, 1466 Tage ede.de.knipserTrump wäre das einig gute Opfer,

 
  
    #13683
28.03.20 06:39
was dass Virus fordern könnte, auch wenn nur politisch! Wird es aber!  

2943 Postings, 1466 Tage ede.de.knipserWelche Frage ich mir nur immer stelle,

 
  
    #13684
28.03.20 06:47
warum wurden diese wirtschaftlich heftigen Maßnahmen nicht im Winter 2017/18 bei der Influenzawelle gemacht?

21800Tote allein in Deutschland
100000Tote in diesem Winter in Europa!

Da wurde nichts, aber auch gar nichts gemacht!

Sicherlich, der Zeitraum war länger und nicht so konzentriert, wie aktuell, und vorallem wenn man es laufen lässt.

Denn die Menschen sterben in den südeuropäischen Ländern, weil die Medoziner einer Triage ausgesetzt sind...

Jeder Tag bringt uns dem Ende des Alptraums näher!

Schönes Wochenende  

947 Postings, 520 Tage Zamorano1Regan war der Supersparer

 
  
    #13685
28.03.20 14:50
In der 80er Jahren hat Regan viel in Bildung und Gesundheit gespart. Dafür hat er vorallem reicheren Steuergeschenke gemacht. Dies wurde dann in sehr vielen Ländern ähnlich gemacht. Nun holt uns dies wieder ein. Vorallem in USA fehlt es im Gesundheitssektor an allen Ecken und Enden. Wer besonders darunter leided? Der ärmere Teil der Bevölkerung. Die reichen 5 % werden schon richtig bezreut.
Das ganze System ist krank. Ich denk, dass sich nach dieser Krise einiges ändern wird.  

947 Postings, 520 Tage Zamorano1Schweinerei

 
  
    #13686
1
28.03.20 14:54

2856 Postings, 3735 Tage Juliette@ede

 
  
    #13687
28.03.20 16:16
Weil es für die Influenza Impfungen und Medikamente gab/gibt.
Für den neuartigen Coronavirus nicht. Darum die Maßnahmen. Sollte es irgendwann Corona-Medikamente/Impfungen geben und der Coronavirus dann erneut auftauchen, läuft alles "normal" weiter wie bei einer Influenza  

2943 Postings, 1466 Tage ede.de.knipser@Juliette falsch!

 
  
    #13688
28.03.20 16:58
Medikamente gibt es gegen eine Influenza nicht wirklich und der Impfstoff 17/18 war unwirksam, weil die Pharmaindustrie mit dem Impfstoff damals falsch gelegen hatte! Das war der Grund für die damaligen Folgen.  

120 Postings, 1082 Tage stksat|229078306Ede

 
  
    #13689
1
28.03.20 17:48
Die Politik hat bis jetzt noch nie eine Influenza Krise herbeigeführt, indem man quasi das halbe Land und das gesamte gesellschaftliche Leben stilllegt.
Die Finanzmittel sind ja nicht nötig, weil es so unglaublich viele (Sarkasmus) Tote gibt, sondern weil sie die Wirtschaft lahm gelegt haben.  

6 Postings, 20 Tage YoungTDie Realität tut weh

 
  
    #13690
2
29.03.20 10:53
Nur weil sich die Börsen jetzt die paar Tage beruhigt haben gibt es kein Grund wieder den Leuten Hoffnungen zu machen, dass sich jetzt was bessern wird.

Corona mit Influenza vergleichen? Ich weiß nicht, wann wir in Deutschland wegen Influenza derartige Maßnahmen wie jetzt ergreifen mussten.
Ich habe so etwas wie jetzt nie in meinem Leben gesehen. Das wird auch jemand sagen können der über 50 oder 60 Jahre alt ist.

Jeder pumpt grad Geld in seine Wirtschaft. Guckt euch doch mal an wie sehr das hilft. Wirkung fast 0. Wieso? Weil alles auf Unsicherheiten basiert. Wann wird es wieder so werden, dass man sorglos draußen rumlaufen kann, ohne sich mit dem Virus anzustecken?

Leute, die aufm Land leben, haben es natürlich wesentlich leichter als Menschen in Großstädten. Ich denke auch, dass viele die hier die Gefahren nicht sehen, einfach auf dem Land leben und sich denken: ach hier ist es wie immer.

Guckt euch die größten Städte der Welt an. Alle leergefegt! Vor meiner Haustür hat sich jeden Tag ein Stau gebildet und die Leute rannten wie wild rum, jeder war irgendwie tätig. Geld floss jeden Tag. Und jetzt? Es findet kein Geldaustausch statt. Nur das Nötigste wird gekauft, solange man noch raus kann.

Wie ich schon sehr oft erwähnt habe, dieser Virus hat nichts mit Plug zu tun. Das muss ja wohl nicht mehr erwähnt werden... eigentlich.

Morgen wird es vielleicht wieder nach oben gehen. Aber dann nicht nur bei Plug, sondern der ganze Markt dreht nach oben und somit Plug auch. Das ist aber alles pure Zockerei. Menschen die sich hier Hoffnungen auf Erholung machen, denen wird am Ende des Tages nur eine rote Zahl übrig bleiben.

Bodenbildung? Wo? Sicherheiten? Wann wird der Virus vorbei sein? Wie lange dauert es wirklich bis ein Impfstoff existiert? Wie werden jetzt im nächsten Quartal die Zahlen der Unternehmen aussehen? Welche Maßnahmen werden noch getroffen werden?

Wie hart es die Unternehmen wirklich trifft werden wir nur an diesen Zahlen erkennen. Der Bundestag hat nicht umsonst Gesetze erlassen, die finanzielle Engpässe möglichst vermeiden sollen. Da denken die sich schon was!

Ergänzend: der Bundestag hat ein Bericht im Jahr 2012 veröffentlicht, in dem genau der Coronavirus „prophezeit“ wird. Den kann man schnell finden per Google Suche. Ich empfehle jedem sich den mal anzuschauen und es mit den Ereignissen von heute zu vergleichen.
Spoiler: der Bericht geht davon aus, dass erst nach 3 Jahren ein Impfstoff entwickelt werden wird. Und es noch 2 kleinere Wellen geben wird, die hier und dort wieder zu Krisen führen könnten.  

Stellt euch mal vor, was das für die Welt bedeuten könnte, wenn es wirklich so kommt.

Fazit: wer jetzt noch an den Börsen spielt, der muss sich bewusst sein, dass sein Geld erst mal sehr lange auf dünnem Eis steht. Wäre ich noch bei Plug investiert, hätte ich mein Geld auch drin gelassen und gehofft, der Markt dreht sich gen Norden. Das wird auch natürlich irgendwann so sein. Aber wann? Das kann niemand sagen. Wer das investierte Geld nicht wirklich grad braucht, dem ist die ganze Sache sowieso egal. Aber es gibt auch Leute die mit großen Hoffnungen an die Börse gehen. Denen ist grad davon abzuraten. Es ist einfach alles zu unsicher. Lest euch auch Analysen von Experten durch. Keiner kann sagen, ob man grad wirklich einsteigen sollte oder nicht.

Bleibt gesund!  

947 Postings, 520 Tage Zamorano1@YoungT

 
  
    #13691
29.03.20 12:47
Bin zu 100 % deiner Meinung. Wenn man jetzt einsteigt, dann zockt man. Es ist wie beim Glücksspiel. Keiner weiss, was kommen mag.  

2943 Postings, 1466 Tage ede.de.knipserKeine Zockerei!

 
  
    #13692
29.03.20 15:32
Es gibt den Virus und es gibt die Maßnahmen der Notenbanken und Staaten um die Wirtschaft zu stützen.
Was stärker wiegt, wird man sehen.

Die Wirtschaft wird sicherlich starke Einbrüche erleben, aber was haben wir da jetzt schon mit eingepreist?

Quartalszahlen werden zukünftig schlecht aussehen. Aber das wissen doch alle, und von daher dürfen Firmen deren Börsenwert sich halbiert hat, auch schlechte Zahlen liefern...

Die Frage ist, wie lange wird sich dieser Wirtschaftsstillstand hin ziehen, und da macht die asiatische Normalisierung doch Hoffnung!

Fällt der DOW wieder unter 20.000 wird tatsächlich der Boden, wenn es denn der Boden ist, knapp über den 18.000 noch einmal getestet.
Das würde dann meiner Behauptung, dass ein richtiger Boden immer noch ein zweites Mal angelaufen wird, genüge tun.
Dies wäre dann aber mit knapp unter 19.000 erreicht.

Wenn es so kommt, dann könnte daraus charttechnisch eine W-Fomation entspringen. Aber das nur die Theorie, und erst dann von Interesse.

Influenza - Corona.
Ich habe hier beide nicht gegeneinander gestellt. Ich habe mir nur die Frage gestellt, warum man bei der Influenzawelle 2017/18 wirtschaftspolitisch nicht ähnliche Maßnahmen ergriffen hat, wie jetzt um zehntausende Menschen zu schützen und zu retten!?


 

120 Postings, 1082 Tage stksat|229078306sehe das so wie ede

 
  
    #13693
29.03.20 16:34
Dieser Crash wurde ja zunächst hauptsächlich durch die Panik und Ungewissheit ausgelöst. Betrachtet man das ganze dann mal nüchtern im Nachhinein, ist bei so einem Einbruch schon einiges eingepreist. So wies momentan aussieht, wird das erste Halbjahr leiden. Und Firmen wie Plug, VW oder ähnliche leiden doch bei weitem nicht so wie der Tourismus. Der Tourismus kann vermutlich das ganze Jahr schmeißen.

Verschwörungstheoretiker munkeln ja, dass der Euro in Gefahr ist und wir endlich goldgestützte Leitwährungen bekommen. Also wenn wirklich das gesamte Finanzwesen zusammenbrechen/reformiert werden sollte, dann habe ich lieber Firmenanteile oder Rohstoffe in der Hand, als Geld auf dem Konto.

So Leute wie die Heavy Trader vom Aktionär, die den DAX bei 3000 Punkten sehen, kann ich nicht wirklich ernst nehmen, die Haben doch das rationale Denken verlernt.
Dass der Dow ein Drittel verloren hat, ist ja schon eine Hausnummer  

214 Postings, 5131 Tage kikeriki@ede

 
  
    #13694
29.03.20 21:16
Influenza ist in der Regel saisonal und regional. Dies kann man bei Corona nicht sehen. Influenza ist besser zu managen und hat ca. 2-3 Tage Inkubationszeit gegenüber bis zu 14 Tagen...
Kikeriki  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
546 | 547 | 548 548  >  
   Antwort einfügen - nach oben