Bank of Ireland 2.0 startet


Seite 1 von 9
Neuester Beitrag: 11.05.20 12:23
Eröffnet am: 08.07.17 10:43 von: voiceless Anzahl Beiträge: 210
Neuester Beitrag: 11.05.20 12:23 von: naman Leser gesamt: 91.360
Forum: Börse   Leser heute: 53
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

1037 Postings, 6904 Tage voicelessBank of Ireland 2.0 startet

 
  
    #1
1
08.07.17 10:43
mal schauen wo die Reise die ersten Tage hingeht.  
184 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

378 Postings, 2913 Tage fogsNews

 
  
    #186
1
29.07.19 11:11
Die Bank of Ireland erzielte im ersten Halbjahr ein bereinigtes Ergebnis vor Steuern von 376 Millionen Euro - ein Rückgang gegenüber dem Vorjahreswert von 500 Millionen Euro.

Mit einem Anteil von 23% am Hypothekenmarkt bleibt der Finanzier der größte Kreditgeber der irischen Wirtschaft.

Auf dem irischen Hypothekenmarkt kündigte die Bank neue Kredite in Höhe von 1 Mrd. € an.

Die Bank of Ireland meldete ebenfalls Neukredite in Höhe von 7,7 Mrd. Euro, was dem Vorjahresniveau entsprach.

Auf dem Markt für kleine und mittlere Unternehmen wurden neue Kredite im Wert von 1,5 Mrd. EUR vergeben.

Darüber hinaus wurde für den Zeitraum von sechs Monaten eine Wertminderung in Höhe von 79 Mio. € ausgewiesen.

BoI-Geschäftsführerin Francesca McDonagh sagte, die Gruppe habe das Kreditbuch weiter ausgebaut und dabei "Risiko und wirtschaftliche Disziplin" beibehalten.

Sie sagte, die Darlehensgeberin habe sich trotz einer Änderung des externen Umfelds weiterhin dem vor einem Jahr festgelegten Ziel verpflichtet, das Darlehensvolumen zwischen 2018 und 2021 um 20% zu steigern.

"Das Zinsumfeld wird voraussichtlich länger niedriger sein. Trotzdem sehen wir ein starkes Wachstum in unserem Geschäft."

"Wir sehen mehr Unsicherheit über den Brexit. Wenn wir der emotionalen Rhetorik zuhören, deutet dies auf ein größeres Risiko hin", sagte sie.

Frau McDonagh sagte, die Bank habe sich dennoch dem britischen Geschäft verschrieben, in dem sie seit über 40 Jahren präsent ist, und sei mit ihrer Diversifizierung auf dem dortigen Markt „zufrieden“.

"Es ist ein qualitativ hochwertiges Geschäft. Wir haben vor einem Jahr darüber gesprochen, Teile dieses Portfolios neu zu positionieren, und das haben wir auch getan. Wir haben einen Teil des Portfolios verkauft, z. B. das Kreditkartengeschäft in Großbritannien. Wir haben auch investiert und sind gewachsen." . "

Der Kreditgeber gab bekannt, dass er sein notleidendes Kreditvolumen auf 5,3% seines Gesamtbuchs reduziert hatte und auf dem besten Weg war, dieses bis zum Jahresende unter sein Ziel von 5% zu bringen.

Francesca McDonagh sagte, dass dies nicht unbedingt mit weiteren Kreditverkäufen verbunden sei.

Sie sagte jedoch, dass alle Optionen der Bank zur Verfügung blieben, einschließlich der Darlehensverkäufe.

"Um unsere NPE (Non-Performing Exposures) auf unter 5% zu bringen, müssen wir uns um etwa 300 bis 350 Mio. EUR reduzieren. Die Zusammenarbeit mit unseren Kunden sollte uns dorthin bringen, aber in Bezug auf Verbriefungen bleiben alle Optionen offen oder Kreditverkäufe, weil die Reduzierung von NPE sowohl für die Bank als auch für die Gesamtwirtschaft von Vorteil ist ", schloss sie.  

648 Postings, 3463 Tage Straßenfeger...

 
  
    #187
1
31.07.19 19:15
Da könnte man ja fast Frust schieben...  

427 Postings, 1401 Tage 787DreamlinerFrust

 
  
    #188
06.08.19 01:46
Man könnte meinen hier ist in absehbarer Zukunft Zapfenstreich. Ich möchte betonen dass wir seit dem großen Aktien-Split den Kurs fast halbiert haben. Der Kurs entspricht einem damaligen Kurs von 0,13€ ...  

648 Postings, 3463 Tage Straßenfeger...Dreamliner

 
  
    #189
1
07.08.19 07:50
ne klassische Übertreibung. Aber nachkaufen ist mir noch zu früh...
Mal sehen was der Oktober/November bringt  

636 Postings, 3288 Tage nimm2nimm4mal schauen

 
  
    #190
07.08.19 11:12
was der Brexit im Oktober bringt, bei No Deal sieht es wohl noch düsterer aus, leider beschleicht mich das Gefühl eine "irische Deutsche Bank" als Depotleiche im Besitz zu haben......  

636 Postings, 3288 Tage nimm2nimm4Aufstockung Prudential um 1,07 auf über 4 %

 
  
    #191
2
07.08.19 14:12

648 Postings, 3463 Tage Straßenfeger...

 
  
    #192
1
13.08.19 07:16
Preise um die Kapitalerhöhung...  

84 Postings, 1103 Tage dieselkettemedia@ecb.europa.eu

 
  
    #193
1
16.08.19 09:46
Sehr geehrter Herr Draghi,
sicherlich haben Sie bei all den Maßnahmen der EZB das Wohl Europas im Blickfeld.
Mich befremdet allerdings, dass durch Ihre Maßnahmen die Banken Europas bankrottreif werden.
Während US Banken Milliardengewinne generieren und die Wirtschaft floriert, versinken die europäischen Banken. Versinken die Banken einer Volkswirtschaft, geht es der Volkswirtschaft schlecht. Ohne starke Banken gibt es keine gesunde Volkswirtschaft.
All Ihre gut gemeinten Maßnahmen gehen ohne florierende Banken ins Leere. Es wäre schön, wenn der EZB Rat dies diskutieren würde. Als Demokrat und Wirtschaftspublizist möchte ich nicht, dass Europa scheitert. Mit der Bitte um Antwort.

VIELLEICHT  SCHLIESSEN SICH LEUTE MIT BILDUNG UND NIVEAU AN UND SCHREIBEN GLEICHFALLS AN DIE EZB.........................!  

22 Postings, 1202 Tage Alois A.@dieselkette

 
  
    #194
16.08.19 12:22
Bin voll deiner Meinung....
Habe die E-Mail soeben versendet.
Hoffe es schließen sich sehr viele an  

427 Postings, 1401 Tage 787DreamlinerPennystock

 
  
    #195
1
19.09.19 02:14
Geht das so weiter, ist BOI "bald" wieder ein Pennystock. Moment mal ... war da nicht mal was?! Und war da nicht mal ein Split oder so? ;-)  

1208 Postings, 3223 Tage trawekNach Johnson Sieg

 
  
    #196
13.12.19 10:13
scheint die BoI entfesselt zu sein.  

648 Postings, 3463 Tage Straßenfeger...

 
  
    #198
07.02.20 11:28
ob ich meinen ek je wiedersehe......  

37 Postings, 5262 Tage drhequAnfrage

 
  
    #199
1
07.02.20 13:56
Kann hier jemand qualifiziert darstellen welchen Einfluss der Brexit  auf die Bank of Ireland hat? Der momentane Kursverlauf hängt doch sicherlich mit Auswirkungen des Brexit zusammen.  

3 Postings, 111 Tage AnlleihenGuruBrexit

 
  
    #200
17.02.20 12:10
Ja den Einfluss von Brexit würde ich auch vermuten, aber erklären kann ich das leider nicht. Hoffe auch auf ANtworten. LG  

636 Postings, 3288 Tage nimm2nimm4Ganz guter Bericht

 
  
    #201
18.02.20 13:33
Stelle diesen Artikel ein, Stand Mai 2019. Irland und Großbritannien pflegen gute Handelsbeziehungen. Ich denke je nach Abkommen mit der EU , also ob es ein geregelten und damit weicheren Brexit gibt oder ob es den harten Knall gibt, wird sich auch auf die BoI auswirken. So lange das niemand weiß werden wir wohl noch so rumdümpeln. Vom reinen Kurs wäre mit ein geregelter Brexit lieber, wenn man aber den ganzen Affenzirkus betrachtet sollte man das Beispiel auch mal durchziehen und schauen wo das hinführen kann.....

https://www.welt.de/wirtschaft/article193486053/...ie-Wirtschaft.html  

648 Postings, 3463 Tage Straßenfeger...

 
  
    #202
24.02.20 12:54
0,175 also... naja  

427 Postings, 1401 Tage 787DreamlinerBOI

 
  
    #204
10.03.20 13:15
Gibt es hier eigentlich noch irgend jemanden? Oder sind alle schon abgesprungen.  

35 Postings, 1972 Tage TecktradeBin drin

 
  
    #205
10.03.20 15:02
und habe nachgekauft. Konnte meinen Einstiegskurs reduzieren. Leider immer noch im Minus.  

648 Postings, 3463 Tage Straßenfeger..

 
  
    #206
10.03.20 16:37
rot seit brexit….
werde/habe nachgekauft....  

402 Postings, 3987 Tage GT-EinsDividende einkassiert...

 
  
    #207
30.03.20 10:22

.. wie alle Banken das derzeit aufgrund der COVID-19-Krise machen:

https://www.rte.ie/news/business/2020/0330/...ireland-trading-update/

Wenn ihr da mal nicht zu früh gekauft habt - mal sehen wo der Kurs bis Juni bis zum voraussichtlichen Shutdwon-Ende in GB noch landet...

220 Postings, 3122 Tage irlandshiterNachkaufen...

 
  
    #208
1
07.04.20 10:49
denke auch darüber nach...steige ein  

427 Postings, 1401 Tage 787DreamlinerChart

 
  
    #209
1
21.04.20 18:22
Diese Verlierer-Altie hat nun die 161,8% Extension von der Abwärtsstrecke April nach August 2019 gemacht bzw fast, diese liegt bei 1,315€. 161,8% Extensionen sind in der Regel keine unwichtigen Marken, welche einfach durchrannt werden. Vielleicht ja ab hier eine kleine Erholung? Mir fehlt derzeit aber jegliche Fantasie dazu.  

4201 Postings, 4442 Tage namanBank of Irland Support & Resist Daily

 
  
    #210
1
11.05.20 12:23
...hier mal die aktuellen Supports & Resists im Daily.
Selber gehe ich von 0,99€ bei S2 aus zum nachkaufen.

Aber weiss das schon. Nachkaufen und verbilligen geht immer wenn man das nötige Kleingeld hat....  
Angehängte Grafik:
boi-daily.gif (verkleinert auf 32%) vergrößern
boi-daily.gif

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben