Paragon die vergessene Perle


Seite 1 von 74
Neuester Beitrag: 03.08.20 11:49
Eröffnet am: 10.08.11 11:38 von: stevensen Anzahl Beiträge: 2.831
Neuester Beitrag: 03.08.20 11:49 von: Teebeutel_ Leser gesamt: 424.670
Forum: Börse   Leser heute: 111
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 74  >  

435 Postings, 3740 Tage stevensenParagon die vergessene Perle

 
  
    #1
8
10.08.11 11:38
Hallo!
Dieser Wert verdient mehr Aufmerksamkeit. Halbjahres-EPS 0,87E. Ergibt KGV von 7,3 für
das 1.Halbjahr 2011. Sollte die fundamentale Entwicklung nur in etwa so weiter laufen, würde sich das KGV für 2011 auf ca. 4-5 belaufen.
Meiner Meinung liegt hier eine klare Unterbewertung vor. Das Potential sehe ich bei mehr als 100%. Verstehe nicht, daß bei diesen wirklich sehr guten Zahlen, die heute gemeldet wurden so eine Stille herrscht.
Aber was nicht ist, kann ja noch werden.In diesem Sinne
Grüsse  
1806 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 74  >  

17 Postings, 156 Tage CFLer@Targo

 
  
    #1808
1
01.07.20 18:01
Ich denke du siehst es zu positiv....dass der JA uneingeschränkt testiert ist glaube ich erst, wenn er vorliegt. Wir werden sehen...  

162 Postings, 177 Tage TargoTermine

 
  
    #1809
02.07.20 10:08
Folgende Termine stehen an:

07.08. Geschäftsbericht 2019 - Verweis auf Einarbeitung (Konsolidierung) der Voltabox-Zahlen
07.08. Q1-Bericht
offen  Q2-Bericht
01.09. HV-Termin, virtuell (Delbrück)

Es wird also darauf verwiesen, dass die späte Terminstellungen von Voltabox verursacht sind.  

162 Postings, 177 Tage Targosehr positiv

 
  
    #1810
02.07.20 15:02
Uff - nun frage ich mich nur noch warum Frers so lange wartet um mit solchen Nachrichten um die Ecke zu kommen. Wenn er über den Neubau der Fabrik und Verwaltung nachdenkt kann die finazielle Lage nicht so schlecht sein.  

222 Postings, 1506 Tage dyandiNeubau

 
  
    #1811
02.07.20 15:25
Wenn er fairr ist, macht er Anfang 2021 eine neue Anleihe und ein Umtauschangebot für die Anleihe.

Wenn es Herr Frers ist, dann baut er einfach und ist 2022 insolvent. Schuld waren dann diesmal nicht die Banken, sondern diese dummen und frechen Anleihegläubiger, die viel zu hohe Zinsen für die nachfolgende Anleihe in 2022 haben wollen. Zu den Konditionen lohnt sich der Neubau doch nicht. Alles Aasgeier.

Vielleicht bekommt er aber auch genug Geld durch den Verkauf von Voltabox rein  

Clubmitglied, 12528 Postings, 7525 Tage LalapoBond +44 %

 
  
    #1812
02.07.20 15:34
damit sind die Zinsen wohl heute gezahlt worden ....oder ?  

162 Postings, 177 Tage TargoDer Zinstermin für die Anleihe ist doch der 05.07

 
  
    #1813
02.07.20 15:40
...oder ?  

162 Postings, 177 Tage Targo@dyandi

 
  
    #1814
02.07.20 15:41
Hast aber keine gute Meinung von Frers.
Warst du schon bei einer HV von Paragon ?  

2809 Postings, 2871 Tage schattenquelleWieso Entscheidung

 
  
    #1815
02.07.20 16:32
über Baubeginn?
Angeblich rollten die Bagger bereits im letzten Jahr.  

646 Postings, 215 Tage Meli 2Immer an die 17€

 
  
    #1816
02.07.20 21:12
denken, wo man aussteigen könnte!  

182 Postings, 1293 Tage pikbube60 % von Voltabox hat Paragon

 
  
    #1817
02.07.20 22:47
sind bei derzeitigen Voltaboxkurs rund 42 Mio. Ist der eventuelle Verkaufskurs 5 oder 6 Euro wäre das "fast" die MK von Paragon. ( fast in " )  

Clubmitglied, 12528 Postings, 7525 Tage LalapoTargo

 
  
    #1818
03.07.20 07:56
Gestern ist der Bond mit 1 Tag Stückzinsen gehandelt worden...  

13 Postings, 2494 Tage fbo|228293870vorl?ufiger Bericht

 
  
    #1819
15.07.20 14:50

13 Postings, 2494 Tage fbo|228293870Vorlaeufiges Ergebnis

 
  
    #1820
15.07.20 14:53

1043 Postings, 1008 Tage Teebeutel_Xetra Umsatz 1/10

 
  
    #1821
15.07.20 20:11
Von Tradegate lol.

"Nicht überraschend belasten auf Ebene des Gesamtkonzerns die im Wesentlichen Corona-bedingten Wertberichtigungen bei der Finanzbeteiligung Voltabox in Höhe von rund 100 Mio. Euro das Ergebnis erheblich."

Was heißt das? Paragon muss 100 Mio. abschreiben? Wie kann man das stemmen wenn vorher die Liquidität schon nicht so gut war? Ist das nur eine bilanzielle Größe die den FCF nicht beeinträchtigt?  

162 Postings, 177 Tage Targo100 Mio Abschreibung Voltabox

 
  
    #1822
16.07.20 07:15
Das heißt Voltabox-Ebit - 103,3 Mio. in 2019, also Verlust. Das bedeutet -60 Mio. Verlust für Paragon in 2019 Ebit-wirksam. Das bedeutet sowohl für Voltabox als auch für Paragon ein drastisches Verlustjahr 2019.
Also muß Frers ein gewaltiges Loch das durch Voltbox gerissen wurde mit dem Verkauf stopfen.  

17 Postings, 156 Tage CFLerKapital- und Wertvernichtungsmaschine

 
  
    #1823
16.07.20 09:04
Es ist schon unglaublich...in jedem anderen Konzern wäre nach dieser Kapital- und Wertvernichtung schon längst der Vorstand weg, aber Frers wird sich nicht selbst entlassen. Zum Glück kam Corona und Frers kann sich damit rausreden. Sollte der voltabox Verkauf tatsächlich gelingen wird Frers nochmal 12 Monate Zeit gewinnen, aber ein gutes Ende wird es nicht geben...meine Meinung.  

881 Postings, 4826 Tage CullarioVoltabox

 
  
    #1824
27.07.20 18:59
wird wohl nix mit den baldigen endgültigen Zahlen  

18 Postings, 1367 Tage Hans_CastorpDas hört sich nicht gut an

 
  
    #1825
28.07.20 10:32

18 Postings, 1367 Tage Hans_Castorpdas auch nicht

 
  
    #1826
28.07.20 10:33

18 Postings, 1367 Tage Hans_Castorpoder das

 
  
    #1827
28.07.20 10:34

18 Postings, 1367 Tage Hans_CastorpBin hier raus.

 
  
    #1828
28.07.20 10:35

162 Postings, 177 Tage Targokununu

 
  
    #1829
28.07.20 15:16
...na das ist wohl ein extrem frustrierter MA. Da wäre es interessant wie die anderen Kollegen über ihren Brötchengeber berichten.  

2809 Postings, 2871 Tage schattenquelle,,...na das ist wohl ein extrem frustrierter MA,,

 
  
    #1830
2
28.07.20 16:04
Merkwürdige Ansichten, die Du da verbreitest!

Wie frustriert (völlig zurecht) muss man als MA sein, wenn sich der Chef Deiner ehemals seriösen und aufstrebenden AG, jeglicher Kontrollinstanzen durch eine unsägliche und egoistische  Rechtsumwandlung entledigt und zugleich das Unternehmen durch lächerliche Unternehmensentscheidungen nebst  ausgeprägter Egozentrik vor die Wand fährt und währenddessen,  stets in die Kameras lächelnd, einem Millionen-Hobby und weiteren Eskapaden frönt, während genau dieser MA sich den Allerwertesten aufreißt.
Dazu gesellen sich Bilanzmanipulation. Rechtsstreitigkeiten mit redlichen Geschäftsleuten (Microlino) und am Ende die Rechtsbeugung durch Zuwiderhandlungen gegen Gerichtsbeschlüsse. (IAA, 2019)

Ja, für den gemeinen Mitarbeiter frustrierend. Zu Recht!

Vor dem Hintergrund dieser desaströsen Kapitalvernichtung gehört dieser unredliche und unfähige Schaumschläger enteignet. Schade!  

12255 Postings, 3422 Tage crunch timeHans_Castorp #1825

 
  
    #1831
2
28.07.20 16:51

Hans_Castorp: 10:32 #1825 Das hört sich nicht gut an www.radiohochstift.de/nachrichten/...on-werks-in-neu-ulm.html
========
Der Senioren-Pumukel (die schlecht gefärbte Moppe sieht doch albern aus) läßt auch mit fast 68 Jahren weiter keine Gelegenheit aus ihn für eine noch größere Charakter-Niete zu halten.  Ist ja hinreichend bekannt, daß Klaus Dieter  auf nordkoreanische Verhältnisse nach Gutsherrenart schwört. Wenn Frers zwei Dinge hasst, dann Steubesitzaktionäre und Mitarbeiter die  so frech sind Rechte einzufordern. Nachdem Inso-Frers ja schon die aktionärsfeindliche Umwandlung bei Paragon in eine GmbH&Co KGaA gemacht hatte  ( https://www.westfalen-blatt.de/OWL/...luss-Paragon-aendert-Rechtsform  "...Gegen Kritik von Aktionärsschützern und Gegenstimmen von Kleinanlegern wechselt der Autozulieferer Paragon seine Rechtsform....Der Rechtsformwechsel beschneidet die Eigentumsrechte der übrigen Aktionäre und stärkt die Macht von Klaus Dieter Frers«, stellte die  Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) fest... Vertreter der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) kritisierte die KGaA-Umwandlung zulasten der freien Aktionäre führe zu weniger Transparenz. .." ) und damit den kompletten Streubesitz quasi entrechtet hat (was auch einer der Gründe ist für die größere Abwanderungsbewegung aus der Aktie), scheint Opa Klaus Dieter sich nun nach dem Kampf gegen die Aktionäre noch mehr darum zu bemühen sich auch die Belegschaft noch mehr zum Feind zu machen. Weil Frers am liebsten weiter betriebsratslos diktatorisch über seine gesamte Knechtschaft herrschen will und ihnen möglichst wenig Rechte einräumen will, wurde mal eben ein etablierter Standort mit 50 Leute gekillt und  langjährige Mitarbeiter, Mütter und Familienväter kaltherzig  in die Arbeitslosigkeit geschickt. Ist zu 100% kein Zufall, daß genau eine Woche nach der Ankündigung in dem Werk dort einen Betriebsrat zu planen Frers dort sofort den Stecker gezogen hat als drohendes Mahnmal, da er bekanntlich seit 32 Jahren gnadenlos hysterisch gegen Betriebsräte kämpft und keine Mittel scheut sie weiter zu verhindern..

https://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/...mpfen-id57709796.html
Die 50 Beschäftigten des Automobilzulieferers, die dem Unternehmen teilweise schon mehr als 20 Jahre angehören, haben diese Woche die Kündigung zum 31. Mai 2021 erhalten – nur wenige Tage, nachdem bekannt geworden war, dass bei Paragon Electroacoustic in Neu-Ulm ein Betriebsrat gewählt werden soll. Der Gewerkschaft IG Metall fällt es schwer, an einen Zufall zu glauben. Als man die Betriebsratswahl bei Paragon Electroacoustic einleiten wollten, wurde der IG Metall der Zutritt zum Werksgelände verweigert. Das sei ihr in den zwölf Jahren, seit sie bei der IG Metall sei, auch noch nicht passiert, sagte Sabrina Balkheimer über diese Abfuhr. „Das ist schon ein Extremfall.“...Dass er von einem Betriebsrat wenig hält, räumte Frers ein. „Paragon besteht nun seit über 32 Jahren ohne Betriebsrat, so der Geschäftsführer

 

1043 Postings, 1008 Tage Teebeutel_Hab mir schon gedacht

 
  
    #1832
03.08.20 11:49
Als die Rede war sich auf wenige Standorte u konzentrieren, was mit den Mitarbeitern wird. Denke Paragon wird enden wie Wirecard. Noch ein Looser den ich in meinem Depot hatte. Aurelius, Wirecard und Paragon, was haben die alle gemeinsam? Deutsche Aktien. Lasse ich nun zukünftig die Finger von. Man hätte selbst bei 1000$ Amazon blind ins Depot legen können, wäre besser gelaufen als jeder ETF.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 74  >  
   Antwort einfügen - nach oben